Detonate

User
  • Inhalte

    13
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Detonate

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 22.11.1992

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Region Hannover

Letzte Besucher des Profils

1.254 Profilansichten
  1. Hey, ich würde euch bitten, den folgenden Ablauf/Selbsteinschätzung etc. zu lesen und anschließend meine Fragen, vielen Dank im Voraus! 1.) Mein Alter: 20 2.) Alter der Frau: 18 3.) Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 1 4.) Etappe der Verführung: leichte, un- und absichtliche Berührungen (Schulter, Oberschenkel, Bauch, Kopf, Hände kurz gehalten) 5.) Beschreibung des Problems: siehe Abschnitte "Neutral/Negativ" unten bzw. meine Fragen Vorgeschichte: - sie kennen gelernt bei gemeinsamer Veranstaltung, viel C&F/Kino, NC#, danach arbeits- und urlaubsbedingt erst sehr spät (fast vier Wochen) wieder bei ihr gemeldet, heute getroffen Ablauf: - sie holt mich von der Arbeit ab- kurze, witzige Irrfahrt (viel C&F, erste subtile Shittests, Versuch Attraction zu erzeugen, klappt gut)- ein wenig Flirten, viel Comfort im Gespräch beim Café (ich in entspannter Leaning back-Haltung)- sie erzählt von einem romantischen Ort in der Stadt, ich greife es später auf, lasse sie zu mir fahren, zeige ihr den Ort (viel Kino, ein wenig Händchen-Halten beim über die Straße gehen) -> kleine Isolation- ich führe sie zu meinem Chillspot an einem Fluss hinter dem Haus, sie setzt sich gegenüber von mir, ich wechsele nach wenigen Minuten auf ihre Seite, will ihr Nackenmassage geben, sie weigert sich jedoch / im Rapport-Gespräch Anwenden des Anti-Slut-Gambits (Storytelling mit RD), sie reagiert verwundert, es scheint jedoch nicht zu wirken, da sie sagt, dass sie so etwas nicht könnte (subtiler Test?/wurde von mir ignoriert) -> dennoch gute große Isolation- führe sie in meine Küche, um kurz mit ihr etwas zu essen, teile ihr kleine Aufgaben zu, Gespräch droht immer wieder zu versacken, kann es aber auffangen mit Storytelling- danach führe ich sie in meine Wohnung, wir gucken zusammen Serien, will mit ihr kuscheln, sie blockt aber subtil- setze mich danach neben ihr, viel Kino (Oberschenkel, Schultern, Bauch, bei Kopfkraulen zieht sie zurück (Test?)- beende das Date um 20:00, weil ich kaum Anziehung verspüre und merke, dass sie sich ein wenig unwohl fühlt- bringe sie zum Parkplatz, Test an mich ("Tipp mir mal das Ziel auf dem Navi ein", ich grinse und verweigere), kurze Umarmung, dann fährt sie Positiv: - Führung und Dominanz- Shittests gut gekontert- viele Locationwechsel - sexuelle Anspielungen- konnte sie mit Humor zum Lachen bringen Neutral: - Kino war zum Teil meinerseits unsicher, mal stark Negativ: - habe lediglich minimale sexuelle Spannung erzeugt bzw. verspürt- Framing war zu offensichtlich- hätte direkt ihre Hand nehmen sollen bzw. war unterbewusst zu unsicher in meinem Handeln- es gab kein Eskalationfenster- habe vom Ablauf "Attraction, Comfort, Rapport, Eskalation" die ersten beiden Stufen nicht konsequent eingehalten, letztere verpasst zu ihrer Person: - freundliches Wesen, lacht viel, reagiert im Schnitt gut auf sexuelle Themen/Kino, testet subtil meinen Frame, weicht zurück bei offensichtlichem Kino wie Nackenmassage/Kopfkraulen (Antwortet mit Bullshit-Ausreden wie "ich mag keine Massagen"), selbstbewusst -> Tendenz: HSE-LD (ich vermute, sie hat kaum Erfahrung mit Jungen/Sex -> vermutlich Jungfrau) Meine Fragen: 1.) Habe ich die Verführung in den Sand gesetzt? Wir hatten vorher nur kurz telefoniert und ein wenig SMS geschrieben.2.) Falls nein, kann ich noch etwas reißen? Ich hatte heute das Gefühl, das sie erst einmal nur auf Tuchfühlung mit mir gehen wollte.3.) Wenn es noch Sinn macht, einfach zum 2. Date einladen per Telefon?4.) Wie kriege ich sie bei einem 2. Date geknackt (Anziehung steigern, Eskalation trotz ihrer zurückhaltenden Art)? Es schien mir, als wäre sie wirklich unerfahren mit Jungen.
  2. Kurzer Zwischenbericht: Ich habe sie heute zufällig wieder am Bahnhof getroffen und meinte dann zur Begrüßung "Hey, Du stalkst mich, gib's zu!" Die Antwort von ihr war "Ja natürlich, woher weißt Du das?!" und "Das ist ein Zeichen, ich hatte gerade kurz an Dich gedacht..." Sie fragte dann, was ich heute so gemacht habe (klarer IoD), ich habe deshalb erzählt, dass ich in einem großen Konzern für einen Arbeitsplatz zur Probe gearbeitet habe, gefolgt von einem DHV, wobei es darum ging, wie ich mich gleich um meine Großeltern kümmern werde. Anschließend habe ich beiläufig erwähnt, was ich morgen bei einem Städtetrip mit einer Freundin von mir mache, um sie in Konkurrenz zu setzen. Daraufhin gab's noch einen Shit-Test wegen meiner Einkaufstüte, konnte ich aber mit einem gespielt-entrüsteten "Das ist mein Statussymbol, tzzz..." bestehen. Sie meinte dann zu mir, dass sie jetzt eine Massage bräuchte, woraufhin ich ihr spielerisch kurz Nacken/Schulter geknetet habe. Unerwartet wollte sie plötzlich gehen, ich habe sie dann kurz unterbrochen (quasi übergangen), um dann das Gespräch selbst zu beenden, weil ich auch los musste und meine Führung behalten wollte. Abschließend habe ich ihr gesagt, dass ich sie am Wochenende anrufen werde und wir in Kontakt bleiben. - Ist so etwas ein nonverbaler Shit-Test, wenn sie aus dem Nichts heraus gehen will? @ pirate09: Ich habe alles gesagt, was ich wollte, wobei ich heute wesentlich ruhiger und lockerer als gestern war. Also insgesamt eine Verbesserung im Game.
  3. Das hört sich doch gut an... Wenn sie morgen Freitag oder halt auch Sonnabend sich nicht meldet, soll ich dennoch im Laufe der nächsten 3 - 4 Tage anrufen? Ich will nicht needy wirken, deswegen.
  4. Moin, heute habe ich auf dem Weg nach Hause eine entfernte Bekannte von mir getroffen, mit welcher ich bisher nur losen Kontakt hatte (1x auf eine Party von ihr vor über einem Jahr eingeladen worden, danach keinen Kontakt mehr gehabt). In der Bahn habe ich die Führung übernommen, sei es bei der Platzsuche und während des Gesprächs. Sie zeigte viel Interesse daran, was ich jetzt und am Wochenende mache. Unsere Unterhaltung war sehr comfort -und rapportlastig (gemeinsame Freunde, Ausbildung etc.), bis zu dem Punkt, als sie locker über Sex anfing zu reden (!). Ich bin darauf eingestiegen, quasi als Aufhänger. In dem Zusammenhang kam von ihr die Frage, ob ich schon wieder vergeben sei, welche ehrlich beantwortet habe, dass ich zur Zeit eine lockere Bindung eingegangen bin, aber mich noch nicht festgelegt habe, somit auch lieber auch Spaß mit anderen Mädels habe. - IoD oder Shittest? Habe ich richtig reagiert? Die Antwort von ihr war, dass sie sich lieber einen Kerl mit nach Hause nimmt, dann unverbindlich Spaß hat und sich auch nicht binden will zur Zeit. Ich meinte dann ihr, dass sie versaut sei, um dann noch anzuhängen, wie gut ich es finde, dass sie sich rausnimmt, was sie will. Kam auch gut bei ihr an. Als sie dann bei ihrem Fahrrad angekommen war, habe ich dann unverbindlich vorgeschlagen, mich am Wochenende mit ein paar Freunden von mir in einen Club zu begleiten, worauf sie meinte, dass sie das noch nicht wüsste, ob sie dann mitkommt (wollte nicht needy rüberkommen und das Ganze unverbindlich wirken lassen). Ich habe ihr dann den Ball zugespielt, dass sie sich bei mir am Freitag meldet wegen Ab -oder Zusage, dem hat sie auch zugestimmt. Bis dahin melde ich mich nicht. Fragen: Kann ich sie noch verführen, oder bin ich schon auf der LJBF-Schiene gelandet? Wie soll ich sie gamen, wenn sie mitkommt? Wenn sie absagt, soll ich sie freezen oder ein alternatives Treffen vorschlagen? (Sie hat die gleichen Interessen wie ich) Danke schon einmal im Voraus, Detonate
  5. @ Robin Masters: Wie hast Du online "auf Lover geframt" (Profiltext, Mails etc.)? Kannst Du da vielleicht ein paar Textbeispiele aus der Praxis nennen? Ich stelle es mir sehr schwierig vor, dass klar zu kommunizieren, ohne sich dabei ins Ausseits zu schießen. Danke schon einmal im Voraus ;)
  6. Im OG mit einer Freundin meiner LTR (offene Beziehung), welche mich angeschrieben hat, sie sagt von sich aus, dass sie eine 'Überraschung' haben will von mir... Bei Facebook: Detonate: Ich bin offener für nette Gespräche am Telefon, lass uns doch einfach gemeinsam telefonieren ;) HB: Nana ob (...) das gut finden würde :0 :D (gemeint war meine LTR) Kreative Antworten auf einen solchen Shit-Test? Besten Dank, Detonate
  7. Protagonisten: LTR - Louisa LSE - Nele Detonate - Ich Vorgeschichte - wie alles begann: Meine LTR (HSE-HD submissiv) erzählte mir vor einiger Zeit, dass ihre beste Freundin aus einer anderen Großstadt sie zu Silvester besuchen würde, meinte jedoch schon im Voraus zu mir, dass eben diese ein bisschen "schwieriger/schüchterner" sei. Für mich kein Problem, es kann eben nicht jeder Mensch so wie sie sein. Jedoch sagte sie bald wieder ab mit der Begründung das ich im Weg stehen würde. Sehr seltsam für mich, aber was soll's.... Silvester war auch zu zweit sehr genial... ihr wisst Bescheid. Nele kam dennoch diese Woche zu Besuch und ich organisierte einen Besuch in einer Bar unserer Großstadt. Der Abend: Ich begab mich zum vereinbarten Treffpunkt und wunderte mich, warum meine LTR alleine dort auf mich wartete. Detonate: "Wo ist denn Nele?" Louisa: "Die ist ein bisschen schüchtern und will Dich nicht kennenlernen..." (lacht) Detonate: "Schon klar" Wir gingen zusammen in den Bahnhof hinein und dort stand Louisa, welche bei meinem Anblick sich abwendete. Detonate: "Ah, da ist die schüchterne Nele... freut mich Dich kennen zu lernen" Nele: "Louisa, warum tust Du mir das an?!" (verschreckter Blick) Ab diesem Moment war für mich klar, dass sie definitiv LSE ist. Auf dem Weg zu ersten Bar fiel mir auf, wie Nele immer wieder meinte, sie wäre ein fünftes Rad am Wagen und das sie unbedingt nach Hause wolle, der nächste Zug würde schon bald abfahren, was ich immer mit wieder kräftig C&F im Sinne von "Wir können Menschen wie Dich hier nicht sonderlich gut gebrauchen" (aus South Park) konterte. In der Bar angekommen entwickelte sich anfangs kein einziges wirkliches Gespräch, da sie mich immer wieder mit billigen Shit-Tests förmlich bombardierte. "Du bist doch bestimmt schwul" - "Louisa muss wirklich Nerven haben" - "Du hast 'ne große Klappe" - "Selten so ein Arschloch wie Dich erlebt" - "Wie kann man Dich eigentlich so lange ertragen?" - "Typen wie Du gehen dauernd fremd" Ich konterte gelassen sowie neckisch grinsend mit zum Teil derben Sprüchen und einem interessanten Resultat... Nele: "Das ist kein Typ für mich, der hat zu viele Widerworte" (zu meiner LTR) - Frame halten mit Hartnäckigkeit, Gelassenheit und Dreistigkeit hilft also! Danke für die Bestätigung... Der Abend verlief danach aber zum Glück dahin das es mir gelang, ein halbwegs vernünftiges Gespräch am Tisch aufzubauen. Als meine LTR auf die Toilette ging, sprang Nele plötzlich auf und rannte ihr hinterher... ich war mehr als verwundert. Louisa: "Nicht wundern... das ist normal bei ihr... Mädchen halt. Sie kann nicht so gut mit fremden Menschen." (lacht) Nach der Rückkehr der beiden fragte ich Nele nach ihrem Freund (ein Jahr Beziehung bis heute laut ihr)... was in LdS geschrieben steht, wird hier noch einmal mehr als bestätigt. "Er hat mir ein ... geschenkt, dass ich nicht wollte - Dafür habe ich ihn fertiggemacht" "Meine Launen nimmt er nicht ernst, ich langweile mich dann innerlich" "Ich kann keine glücklichen Pärchen sehen" (zu meiner LTR und mir) "Ich bin zu fett, siehst Du das nicht?!" "Wenn ich esse, möchte ich gleich wieder kotzen" "... kann Pornos schauen, wenn er Sex will" - gemeint war ihr Freund "Freitag habe ich noch ein Date, er ist mir mittlerweile zu langweilig und lieb" - dito Eine LSE von der Sorte Psycho, wie sie im Lehrbuch steht, inklusive einem vermutlich durch und durch betaisierten Partner. Sie entsprach dem Typ von Frauen, an dem ich zu AFC/Nice-Guy-Zeiten verzweifelt bin aufgrund meiner eigenen LSE-Merkmale, welche ich durch Pick Up beseitigen konnte. Interessant ist hierbei für mich, das solche Frauen früher alles mit mir machen konnten. Heute gebe ich Kontra (C&F, Negs etc.) und habe auch noch große Freude dabei, wie vor allem LSE-Frauen an mir verzweifeln. Als ich von der Toilette zurückkam nach dem Bezahlen, fiel mir auf, dass meine LTR einmal mehr alleine wartete vor der Tür. Detonate: "Ist sie mal wieder schüchtern oder doch noch einmal auf Toilette?" Louisa: "Nein, Nele wartet um die Ecke, sie meinte, sie käme auf Dich nicht klar" (lacht) Der Abend verlief dahin, dass ich die beiden noch zum Bahnhof brachte und sie dauernd meinte, sie will weg von uns, sie würde unser Glück zerstören... beim Essen im 'Restaurant zur Goldenen Möwe' kommentierte sie abfällig, sie müsse gleich kotzen bei meinem vielen Essen und zerrte meine LTR mit auf die Toilette. So sympathisch hat noch nie jemand es sich bei mir versaut. Ich jubelte innerlich, als die beiden im Zug saßen und ich meine Ruhe hatte. Mein Fazit: Ich kann mir keine LTR mit einer LSE-Frau mehr vorstellen. Das als wichtigster Aspekt. Auch wenn es hier ein extremer Fall war, ist mir einmal mehr deutlich geworden, was eine liebevolle und selbstbewusste Frau abhebt von solchen, welche um Bestätigung betteln sowie förmlich danach schreien, dreckig behandelt zu werden. LSE-Frauen wirken aufgrund ihrer inneren Einstellungen bzw. des Charakters auf mich abstoßend, da kann auch eine HB10+ dabei sein. Im Bezug auf meine Entwicklung in Sachen Pick Up fällt mir auf, dass erst dadurch mir es möglich war, meine jetzige LTR als HSE-HD zu erkennen, als ich sie kennenlernte. Sie testet kaum bis gar nicht, lässt mich Liebe spüren und ich merke, wie wir beide an der Beziehung wachsen. Und es fühlt sich verdammt gut an. Detonate
  8. Hey, ich darf mich kurz vorstellen: Nickname: Detonate Alter: 20 Stärken: Anfänger / aufgeschlossene Persönlichkeit / lerne schnell dazu Interesse an: Streetgame / Bar-Clubgame / Daygame an allen möglichen Orten und besonders Persönlichkeitsentwicklung. Sonstiges: Für alles zu haben || Seit September diesen Jahres dabei. Suche: Gleichgesinnte Anfänger sowie Fortgeschrittene / Experten, die mich gerne pushen. Ich möchte meine AA überwinden, Opener / Routinen verbessern, sowie durcheskalieren können und freue mich über neue Kontakte zu PUA's aus Hannover. Bei Interesse PN an mich!
  9. Hallo, gestern ergab für sich mich spontan ein erstes Date, zusätzlich war es das erste, wo ich Tipps aus LdS etc. anwendete. Informationen vorab: HB: 18 Jahre Ich: 19 Jahre Anzahl vorheriger Dates: 0 Etappe der Verführung: Absichtliche Berührungen - Hände halten, Arme einhaken, Umarmungen, Küsse auf die Wange Wichtig: Cousine meiner Ex-LTR (vorher mit dieser 2 1/2 Jahre Beziehung, seit vier Monaten getrennt und Kontakt abgebrochen), hatte mich während der LTR einmal und nach Trennung ein weiteres Mal sehr eindeutig angeflirtet. ________________________ ________________________ Das Date ergab sich dadurch, dass wir per Facebook uns spontan verabredeten. Schon auf der Hinfahrt im Zug gab es von meiner Seite ordentlich C&F sowie Kino, was sie stets erwiderte mit Sätzen wie "Du bist doof / gemein" und Hieben in meine Seite. Also eine gute Basis für den Anfang. In der Bar setzte ich das ganze fort, in dem ich C&F, Kino fortführte und sie über persönliche Dinge etc. reden ließ. Als sie ihr Smartphone immer wieder hervorholte, sagte ich ihr in einem dominanten Tonfall, dass sie ganz schön unhöflich sei und legte noch ein Grinsen nach. Dann war auch erst einmal Ruhe. Interessant war dabei folgendes in der Bar: HB: "Eigentlich wollte ich mich gar nicht mit Dir treffen, aber irgendwie bin ich doch gefahren." Ich: "Und jetzt haben wir zusammen Spass, kann doch gar nicht besser laufen." (Lächeln / Grinsen) Hat sie versucht mich einem Shit-Test zu unterziehen oder liegt es daran, dass sie verwandt mit meiner Ex-LTR ist (Cousinen 1. Grades)? Bei früheren Versuchen ein Treffen auszumachen (sie schrieb mir immer wieder per Facebook ohne mein Zutun), meinte sie stets, dass ginge nicht wegen meiner Ex, wie das denn wirken würde etc. Von daher ist es verwunderlich, dass das alles überhaupt zustande gekommen ist. ________________________ HB: "Ich vertraue Menschen kaum." Ich: "Wir reden jetzt schon einfach so über persönliche Dinge, ich finde das cool." HB: "Stimmt, das passiert mir selten bei Menschen" Spricht für sich, denke ich mal. ________________________ Nach dem Besuch in der Bar umschloss ich sie spontan mit meinem linken Arm, was sie erwiderte. Auf die Frage, was wir jetzt machen würden und ob sie Angst vor mir haben müsse, nutzte ich folgenden C&F-Frame: "Naja, mein Auftrag ist es, Dich zu töten, so als Stellvertreter des Todes auf Erden. Darum beschere ich Dir aber noch einen schönen Abend, bevor ich Dich im See ertränken muss. Bei gutem Benehmen gibt's eine Gnadenfrist." (grinsen) - Wie ich darauf gekommen bin, keine Ahnung. Resultat: Ich konnte sie den ganzen Abend lang damit immer passend und spontan zu bestimmten Situationen necken ("Hübsche Mädels wie Dich sollte man am Leben lassen... obwohl..." / "Jetzt muss ich Dich aber für Dein schlechtes Benehmen von der Brücke werfen"). Hat richtig Spass gemacht, den Frame immer wieder kreativ anzuwenden. ________________________ Auf dem Weg zur ersten Diskothek erzählte sie mir von ihren vielen männlichen guten / besten Freunden, was ich nicht ernst nahm: (wird später noch einmal wichtig im Verlauf des Dates) Ich: "Alles nur gute Freunde... schon klar" (sarkastisch) HB: "Ein guter Freund namens ... will etwas von mir, aber ich behandele ihn ganz normal." Ich: "Also genau so frech und respektlos wie mich?" (grinsen) HB: "Oh mann... Du bist doof. Nein, Du bist anders." (lächeln) Das war für mich der perfekte Zeitpunkt, ihre Hand zu nehmen und zu umschließen. Blieb dann auch erstmal so. Leider waren beide Diskotheken wegen Konzerten geschlossen, was dazu führte, dass ich sie wirklich noch zum See verschleppte. _____________________ Der Weg dorthin: Ich setzte mein Kino und C&F bei Ihr fort, was ihr offenbar gefiel. Dabei fing es an stark zu regnen (typisch norddeutsche Tiefebene ), woraufhin sie meinte, wir sollten uns unterstellen, was ich auch zulies. In Folge dessen kam sie mir sehr nahe, woraufhin ich sie ein paar Mal auf die Wange küsste und ins Ohr liebevoll biss, aber dann kneifte, weil sie dabei immer dabei seitlich in Richtung Boden sah, was mich sehr stark verunsicherte. Das alles wiederholte sich mehrmals. Hätte ich das ganze konsequent fortführen sollen oder war sie nicht darauf aus, mit mir rumzumachen? Ich möchte in der Sache eindeutig mehr Selbstvertrauen gewinnen. ________________________ Wetterbedingt regneten wir beide schnell durch am See, woraufhin ich bemerkte, dass so langsam die Luft immer mehr rausging aus der Sache, weil sie auch leicht gereizt wirkte ("Mir ist kalt, meine Sachen werden nass / schmutzig"). Auf dem Weg dorthin versuchte ich via Storytelling sie in eine lockere bis emotionale Stimmung zu bringen, was gut klappte (viel Rapport), jedoch reagierte sie weniger auf mein Kino. Wie geht man in solchen Situationen damit souverän um? Sollte man dann Kino eher vernachlässigen? Im Bahnhof angekommen verpassten wir unseren Zug und mussten gewungenermaßen in ein Cafe gehen, worauf sie sich kaum noch mit mir unterhielt, sondern einem Freund von ihr per Chat schrieb. Ich versuchte sie via C&F damit aufzuziehen, meinen Frame beizubehalten sowie Fragen im Stil von "... was ist für Dich Glück etc." zu stellen, um ein echtes Gespräch zu erzeugen. Klappte leider gar nicht, so dass bei mir der Eindruck entstand, dass sie mich als nervig empfand. Rapport - Auf einmal weg. Die Konversation war eher oberflächlich und wirkte gequält, sie ging kaum noch auf mich ein, sondern fokussierte sich immer mehr auf ihr Smartphone. Sie meinte, ihrem besten Freund würde es schlecht gehen und das wäre sehr wichtig. Richtiges Verhalten oder hätte ich sie eher machen lassen sollen? ________________________ Die Rückfahrt gestaltete sich besser, ein wenig Kino (Hände halten) und sparsam angewendetes C&F. Abschließend Dominanzgeste, als sie zu Fuß gehen wollte und ich zu ihr meinte, wer denn hier davon reden würde, so dass ich sie nach Hause fuhr. ________________________ Nun die wichtigsten Fragen: Soll ich sie noch ein weiteres Mal daten und dann eskalieren? In der Bar meinte sie zu mir, sie wäre eher für Spass zu haben im Moment bzw. ungebunden, was bei mir auch der Fall ist. Und auch wenn meine Ex / ihre Cousine kein großes Thema war an dem Abend, wie kann ich diese mögliche Hürde bei ihr überwinden? Sie hatte ein paar Andeutungen in die Richtung gemacht. ________________________ Ansonsten vielen Dank wie immer für konstruktive Kritik und Feedback! - Detonate
  10. Dies ist mein erster Beitrag hier in diesem tollen Forum, falls nötig, bitte in den Beginner-Bereich verschieben! :) Mein Alter: 19 Ihr Alter: 17 Vorgeschichte: Zu Beginn dieser Woche ging ich spontan mit einem Arbeitskollegen zu einer Brauereibesichtigung mit anschließendem Umtrunk. Bei diesem fiel mir innerhalb der Gruppe ein HB auf, dass dort das einzige weibliche Wesen war (Es war eine Veranstaltung vom örtlichen Fußballverband - Herrenfußball). Als ich an der Theke saß, stand sie plötzlich neben mir. Ungefähr folgender Dialog spielte sich ab: Ich: "Ganz alleine unter so vielen Männern. Wie kommt's dazu?" (lächelnd) HB: "Ich bin Schiedsrichterin, und heiße ....." (lächelt auch) Ich: "Nicht das ich noch von Dir jetzt eine rote Karte kassiere" - Versuch C&F anzuwenden. HB: "Keine Sorge" (zwinkert mir zu / lächeln) Ich habe mich dann vorgestellt, und noch kurzen, aber sympathischen Smalltalk über unsere Sportarten (bin Dressurreiter und oft einziger Junge beim Unterricht / Turnieren etc.) geführt. - Bei ihr als weiblicher Schiri genau das gleiche. Gab noch ein High-Five von ihrer Seite ausgehend und ein wenig Kino von mir. Sie ging dann wieder zu ihrem Tisch, um Bier zu verteilen an ihre Sportler. Als ich dann losfahren musste wegen am nächsten Tag arbeiten, gab es noch eine nette Verabschiedung mit "Wir hören voneinander - HB: Auf jeden Fall!" und Umarmung. War leider zu breit, um vorher weiter mit ihr zu flirten bzw. einen NC zu machen, auch weil ich in ein anderes Gespräch verwickelt wurde. Fortsetzung im OG: 1. Tag: Einen Tag später habe ich sie bei Facebook geaddet und sie hat umgehend angenommen: Ich: "Hey - Hattest Du noch Spass in der Brauerei? :)" HB: "Ja, war ein witziger Abend, auch das Gespräch mit Dir :)" Daraufhin folgten Fragen von ihr, warum ich mitgekommen sei, ob ich gerne verreise und was ich nochmal sportlich machen würde. Ich ließ mir die Chance nicht entgehen, über interessante Stories von meinen Reisen DHV zu zeigen, zwischendurch folgte von C&F von mir ala "Wenn Du pfeifst, müssen alle Jungs bei Dir spuren - HB: Das zeig ich Dir mal gleich ;)" Ich habe den Chat dann noch in Richtung Ziele / Wünsche hingeführt, sie erzählte mir von einem Studium bei der Polizei und wollte wissen was ich mache: Ich - "Mich von Dir verhaften lassen ;) - HB: Bad Boys maßregel ich gerne :D" Daraufhin meinte ich zu ihr, sie solle mal auf den Haftgrund kommen und bis morgen weiter überlegen (bin Graffiti-Künstler), ich machte den Close, um das Level zwischen uns beiden zu halten. Insgesamt war es vom Gefühl her ein gutes OG mit ihr, IOI und C&F meinerseits etc. für den Anfang :) 2. Tag: Ich habe sie wieder angeschrieben, und sie musste es dann erraten, ich ihr mittels diverser C&F-Sprüche Tipps gegeben, was sie mit "Du bist witzig" etc. zum Teil beantwortete. Daraufhin kamen wir auf das Thema Aktivitäten und sie erzählte mir, dass sie bei ihrem Vater sei (Eltern sind geschieden). Ich habe daraufhin das schwierige Thema mit einer Geschichte über einen ähnlichen Fall in meiner Familie aufgegriffen, auch um DHV zu zeigen (hatte einen betroffenen Verwandten von mir in der schwierigen Zeit viel aufgebaut / unterstützt). Daraufhin sie: "Der Arme...aber schön wenn man einen Freund wie Dich hat :)" Bei mir schellten die Alarmglocken im Bezug auf Friendzone , meine Antwort: "Für mich selbstverständlich, meiner Familie zu helfen. Ich finds cool, dass wir uns jetzt schon so persönliche Dinge erzählen." (Ich glaube, damit habe ich mich selbst in die Richtung Friendzone begeben?) HB: "Ja, finde ich auch. - Gehst Du mal öfters weg?" Clubs, Bars genannt, bisschen was über meine vielen Unternehmungen mit Freunden berichtet. Sie wollte dann wissen, ob ich eine Freundin habe. Ich habe dann einen Satz aus LdS gebracht im Sinne von "Habe viele Freundinnen, aber noch keine hat mich innerlich berührt, aber ich sehe das positiv, wer das schafft, bleibt mir auch erhalten" -> Vielleicht etwas zu sehr 'Nice Guy'? Sie erzählte mir daraufhin von Treue und Vertrauen, dass sie so etwas für wichtig hält, was ich auch bestätigte. Dies nutzte ich gleich als Chance, zu sagen, dass man sich abseits von FB weiter unterhalten sollte. HB: "Ja, finde ich auch, geht aber erst übernächste Woche" Ich: "Ok, dann gib mir einfach Deine Nummer, dann melde ich mich deswegen bei Dir" -> So in Ordnung, oder ausbaufähig? HB: " Gerne - Nummer -" Ich: "Muss noch zu einer Freundin, hier meine Nummer, schönen Abend noch" -> Wirkt das mit der Freundin zu billig, auch wenn ich wirklich verabredet war (DLV)? NC und ich war Stolz wie bolle, weil es mein erster überhaupt war. 3. Tag: Sie hatte mir noch viel Spass gewünscht, da ich jedoch schon offline war, bekam ich die Nachricht am nächsten Tag zu sehen. Ich: "Danke, den hatte ich. :) Geht's Dir gut?" HB: "Ja, wie war's so etc." In Folge dessen kamen wir auf das Thema Sport und sie meinte, ich wäre im Reitverein sicher ganz beliebt bei den Mädels. --> Kann man so etwas als Shit-Test werten? Meine Antwort: "Vor allem, wenn die Damen etwas schweres tragen müssen. :D Aber meine Rolle als einziger Junge dort zu nutzen, um aufzureissen, ist mir zu billig. Ich nehme nicht gleich jede, meine Dame muss schon hervorstechen." --> Wirkt so etwas zu dämlich gegenüber ihr oder zeigt es Anspruch (den ich auch wirklich an mich selbst stelle)? Daraufhin begann sie mit: "Bei mir ist es nicht so - Bin nur gute Freundin für alle / Date im Frühjahr mit Schiri - auch wieder nur Freundschaft, wenn ich von Hobby erzähle, kann ich es gleich vergessen, erzähl das keinem etc." -> Sie vertraut mir so etwas an, wie soll ich das deuten im Bezug auf mich? Ich: "Kenne das, werde auch kritisch beäugt etc., lasse mich aber nicht von meinen Zielen im Sport abbringen" HB: "Ich mich auch nicht, meine Freundinnen kriegen alle die gut aussehenden Männer... verstehst Du was ich meine?" --> Kann ich so etwas als Hinweis auf LSE interpretieren? Und zum zweiten Mal vermutete ich, dass sie mich friendzonen will. Ich war ein bisschen sehr überfordert, wie ich damit umgehen sollte, und schrieb nur noch so etwas wie "auf Äusserlichkeiten kommts nicht an - wird schon - kommt alles noch" --> Was tut man am besten, wenn eine Frau, auch im realen Gespräch, so anfängt sich zu offenbaren von wegen Probleme / Sorgen / Nöte etc.? Daraufhin habe ich nur noch geschrieben: "Und ich dachte, alle Jungs tanzen nach Deiner Pfeife ;)" - C&F wegen ihrer Schiritätigkeit --> Sollte ich lieber das Gespräch auf positive Emotionen lenken für das nächste Mal? Seit dem Zeitpunkt hat sie mir nicht mehr geantwortet, dass ist nun schon vier Tage her, online ist sie dennoch regelmäßig. Nun die Frage: Habe ich bei ihr mir es verspielt? Mir ist klar, dass im OG Emotionen etc. kaum zu transportieren sind. Ich habe ihr auch nicht mehr geschrieben seitdem, also gefreezt, weil ich den Verdacht habe, dass Sie evt. Ködern & Warten mit mir spielen will. Des Weiteren denke ich, dass ich bei den Chats von ca. jeweils 20 Minuten mich zu uninteressant / AFC bis Nice Guy gemacht habe, trotz eines guten Gefühls. Ich sollte lieber nach dem NC ein Date fest ausmachen via Telefon bei den nächsten Damen, ohne weiteres schreiben. Was meint ihr? Soll ich es jetzt so belassen, oder erachtet es ihr für sinnvoll, sich einfach direkt bei ihr telefonisch zu melden und ein Date auszumachen? Vor allem, soll ich in dem Fall den spontanen Abbruch des Chats ansprechen oder ausklammern? Bin kaum bei Facebook online und date demnächst noch zwei andere Mädels, und möchte natürlich nicht meine Zeit verschwenden an ihr, wenn es keinen Sinn macht, sprich nexten. Danke für euer ehrliches und konstruktives Feedback! Post Scriptum: Sorry für den langen Post. :)