AltJungfer

Member
  • Inhalte

    1.056
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     366

Ansehen in der Community

251 Bereichernd

1 Abonnent

Über AltJungfer

  • Rang
    Erleuchteter

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Offenbach
  • Interessen
    80%Internet, 20% Reallife

Letzte Besucher des Profils

4.865 Profilansichten
  1. Warren Buffett war zum Beginn seiner Laufbahn nicht besonders wohlhabend, sein Vater hatte in der großen Depression finanziell sehr gelitten.
  2. DERJUTESIN, setze doch Deine tollen Ideen in Casinos - real und online - weltweit um. Da dürfte bis zur Bannung je gut was für Dich rausspringen. Ironiemodus aus.
  3. Du musst solche Entscheidungen für Dich treffen, anonyme Jemande in Internet Foren können Dir doch das Leben nicht abnehmen. Das Schmankerl schlechthin ist, wenn man unbefristet angestellt ist im öD, hat man die Angst vor Langzeitarbeitslosigkeit nicht mehr . Wenn Du sagst, "Freie Wirtschaft ist meins", kann es sein, dass Du irgendwann > 100k € / Jahr verdienst, oder eben Hartz 4 Empfänger wirst. Gibt ja auch für MINT Akademiker keine Garantien für irgendwas 😞 . Öffentlicher Dienst ist eigentlich eine Entscheidung fürs Leben.
  4. Du schaffst das, DerjuteSin, aka "Wirst Deine Probleme bewältigen". Wir drücken die Daumen, Zitat 2 aus Deinem Eingangsbeitrag " Später habe ich 6 oder am Ende 7 Jahre studiert für einen Bachelorabschluss den ich nicht bekomme oder nicht schaffe.", Mache doch eine Berufsausbildung als ... <insert einen von > 300 Ausbildungsberufen, die hier in Deutschland angeboten werden> . Da ist für jeden was dabei, es ist vom Inhalt her anspruchsloser und Du hast dann in 2,5 - 3,5 Jahren den begehrten berufsqualifizierten Abschluss !
  5. BILLY_COSTIGAN, hast eine PN von mir !
  6. Zähneputzen nur einmal pro Woche, dafür aber NACH dem Abendessen. Spart Zahnpasta !
  7. ... oder sie hat ihn abblitzen lassen 😂 .
  8. Wieder so ein Thread, der stark beginnt - und dann abflaut. Hätte mich auch über einen abschließenden Bericht gefreut !
  9. Nein, steht super da, das Unternehmen (hat gestern Insolvenz beantragt). Ernst & Young spricht von "schwerer Kriminalität".
  10. Nicht alle Mitglieder sind "böse" und / oder geldgierig (wie genau definierst Du "böse" ?), aber ausnahmslose alle sind leider hoffnungslos verblendet. Denn man kann emotionales Wohlbefinden nicht messen, und es gibt auch keine einzige seriöse Untersuchung, die die Hubbard'sche Theorie belegt - das wir Menschen geistige Reizeindrucksbilder sammeln ("Mental Image Pictures") und man durch das Auditieren emotionalen Schmerz sozusagen entlädt. Das von $cientology angebotene Produkt ist einfach finanzielle Abzocke, die religiöse Elemente mit wissenschaftlichem Anspruch zu verbinden versucht, um möglichst viele anzusprechen. Aber es ist letztlich ein Weg in finanziellen und geistigen Ruin. Fallt auf sowas nicht rein !
  11. Für mich ist das eine Art Strukturvertrieb für labile, sinnsuchende Menschen. Dieser Sektenkonzern verkauft angebliche Bewusstseinsstufen in Inkrementen ("bridge to total freedom" googlen / bingen), die höchste Stufe nennt sich "Operierender Thetan VIII" und das kostet > 200.000 € ! Was auch immer dieser Level bedeutet. Die meisten Mitglieder habe diese Summe nicht und stellen sich unentgeltlich diesem Verein zur Verfügung, in der Hoffnung, dafür aufzusteigen bzw. Auditing zu erhalten. Nicht, dass sie Dich da reinzieht !
  12. Die Argumentation macht Sinn . Und ich glaube, das gilt auch für andere Aktienindizes aus reichen, "1. Welt" Ländern - ein Indexstand auf Null, also wirklich 0,0 - würde ja bedeuten, das alle in einem Aktienindex enthaltenen Unternehmen pleite / insolvent sind. Mit Sicherheit würden doch nationale oder vielleicht sogar transnationale Rettungsschirme aufgespannt werden, um Unternehmen wie VW oder in den USA General Electric zu retten, falls diese ernsthaft angeschlagen wären. Wenn für die Rettungsschirme auch kein Geld da wäre, dann hätten wir wirklich den befürchteten Supercrash, von dem die sog. Crashpropheten seit Jahren sprechen. Dieses Horroszenario würde auch IHN hart treffen. Wer ist ER ? Warren als Stillhalter Superbeitrag von TriiaZ.
  13. Das kannst Du doch nur für Dich selbst herausfinden ! U.a. so -> Stelle bessere Fragen
  14. Das ist doch sehr verallgemeinerd - glaubst Du, Menschen, mit denen Du Raum und Zeit teilen willst, werden quasi in den USA bei Dir klingeln und "Big Party" machen ? Eine Idee von vielen wäre z.B., einen Monat lang komplett offline zu gehen und Socializing in der Fußgängerzone zu betreiben oder abends, wirklich jeden Abend, alleine in die Disco o.ä. zu gehen.
  15. AltJungfer

    Finanzcrash 2.0

    Ein hochinteressantes Thema - nur, wie genau definiert man bzw. was genau wäre ein "Finanzcrash" ? 1987 sackten an einem Tag Aktienkurse um gut 20% ab (das wären aktuell weit über 2.000 Punkte im DAX, als Beispiel), aber es brach keine Anarchie o.ä. aus. Zählerstand S&P 500 Ende 1987 : 250 Punkte Zählerstand S&P 500 aktuell (09.12.2019) : 3147 Punkte 2009 war für Aktien als Anlageklasse wiederum ein rabenschwarzes Jahr, heute notieren Indizes deutlich höher. Ein Crash in dieser Anlageklasse könnte also eine tolle Kaufchance dartellen. Anarchische Verhältnisse sehe ich hier in Deutschland nicht, zum Glück, dazu sind wir zu ordnungsliebend. Quelle : https://www.multpl.com/s-p-500-historical-prices/table/by-year