blandus

Rookie
  • Inhalte

    6
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über blandus

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

1.047 Profilansichten
  1. blandus

    Halle Lairgründung

    Hallo Leute, Wenn ihr aus Halle kommt oder öfter in Halle seid, meldet euch, dann lernt ihr neue Wings kennen; Leute von denen ihr ganz sicher was lernen könnt und denen ihr was beibringen könnt (Wir sind zur Zeit 8 aktive Leute) Würde mich sehr freuen mal wieder neue Leute kennen zu lernen - vom Anfänger bis zum GURU ;) Also ihr wisst wie ihr eure Tastatur benutzen müsst ;) Grüße Martin
  2. @Robin888 Jap. Das ist auf jeden Fall das einzig richtige, falls andere Methoden scheitern. Ich habe aber ein bisschen ein Problem damit einen Menschen fallen zu lassen.
  3. Heyhey, WOW! Ich hab gar nicht gesehen was hier abging^^ Danke erstmal für jedes einzelne Wort. :) Hier kam also einiges falsch an... Deswegen jetzt ein bisschen lockerer @Alibi: "Was an deinem Text sehr auffällig ist, er ist sehr negativ und technisch geschrieben." Jap! Ich dachte, wenn ich jetzt anfange zu erzählen, wie toll ich meine ersten Erfolge fand und die positiven Seiten erzähle, kommt etwas was ich in dem Forum öfter gelesen habe: "Er nervt uns mit der xten Erfolgsstory". Da dies hier mein erster Post war, habe ich einfach versucht alles richtig zu machen und mich an die Richtilinien zu halten, aber auch nicht zu schwafeln... Das heißt nicht, dass das ein Gesamtbild abgibgt. Was ich an Frauen mag? Ihr Aussehen, ihre milde Art, dass sie mir den Rücken stärken kann, die körperliche Nähe, ihre gestalterischen und häuslichen Fähigkeiten, ihre Art Konflikte zu vermeiden (bei HSE-Frauen), eigentlich ihre ganze Art und Weise Menschen zu manipulieren (wertungsfrei) - ich will hier nicht noch mehr aufzählen. Ich habe die Beziehung nie als einen Kampf um Vorherrschaft gesehen (die ich ja immer hatte), sondern immer als eine "Sache" die man zusammen aufbaut, damit beide davon emotional und überhaupt profitieren. Ich empfand den von dir angesprochenen Kampf schon immer lästig, doch hatte ich immer das Gefühl von meiner Ex (psychisch erkrankt btw) in den Kampf gezwungen zu werden, den ich nicht wollte (wie auch schon vorher gesagt) und nach Beendigung des Streits wurde ich dann - wie man es aus LdS kennt - mit Sex und extremer Wärme "belohnt". Trotzdem fühlte ich mich beschissen, weil ich Liebe und nicht Unterwerfung wollte (diesen Satz habe ich ihr 1000mal gesagt). Nun ja zu meinem Frame und meiner Ausstrahlung - es wäre dumm zu sagen, dass ich "davon überzeugt bin" oder wie sie ist. Als neutralen "Beweis" kann ich anführen, dass mir folgendes von den Damen gesagt wurde: "Du stehst in deiner Mitte", "Du wirkst so geerdet", "Du hast eine Womanizerausstrahlung" (Ich hab mich innerlich bepisst vor lachen ;) ) und "Du wirst noch viele Frauen haben"... Am Rande: Ich finde du hast dich etwas weit aus dem Fenster gelehnt - vor allem mit deiner Art. Ich habe den Eindruck, du hast den Drang mich belehren zu wollen... Mir ist klar, dass ich ein falsches Bild von mir präsentiert habe, ich wollte aber nur einer Verwarnung etc. aus dem Weg gehen und mich hier gerade anfangs höflich integrieren... Bitte versuch etwas höflicher zu wirken :) (Siehe z.bsp bei Biff: Das ist Konstruktiv) @Biff: Naja ich habe den Unterschied rational schon verstanden, doch meine Grundannahme ist, dass LSE-Frauen auf wesentlich stärkere und destruktivere Art und Weise versuchen zu betaisieren (und darum geht es hier), zum Beispiel wurde ich schon tätlich angegriffen oder mir mit Kontaktabbruch gedroht (dann, nach "ist mir egal" kam die zuckersüßeste Maus raus - widerlich). Eine Frau die mich neckt und versucht mir meine Position streitig zu machen, finde ich verdammt sexy, wenn sie mich neckt und doof macht, wenn sie mich shittestet, all das genieße ich als Flirt... LSE zieht LSE an? Ist meiner Meinung nach nicht ganz so sinnvoll... Ich gehe so viel wie ich kann auf Menschen zu (das ist einer meiner Wünsche und ich brauche das) und da sind LSE und HSE gleichermaßen dabei - nur die HSEs bleiben, als Gefährten (männlich oder weiblich). Ich stolpere gar nicht von LSE zu LSE... aber die habe ich angesprochen, da ich mit den Betaisierungsversuchen von HSE kein Problem habe... (Ich hatte hier mal gelesen, dass das unerwünscht ist, wenn man etwas außerhalb von Problemen postet - und das wirkt als wolle man sich profilieren)... --> Falsches Bild - sorry ;) Ich werde dennoch darauf achten, obwohl ich imo noch nie einen LSE hatte und auch jetzt nicht habe - aber wie kann ich das objektiv reflektieren? Ich versuche mich da an meinem Umfeld zu orientieren und die sagen mir eben dass ich HSE besitze... Ok. Der Mann betaisiert sich selbst... Absolut richtig, aber darum ging es hier überhaupt nicht, es ging ja um den "Shittest" der kein Shittest mehr ist, sondern eher ein Angriff auf psychisch - mentaler Ebene... Wie ich damit umgehe? Ich halte mir diese Menschen auf emotionaler Distanz... Aber ich finde es schade dass man das muss, darum ging es hier eher (oder empfidest du bei einer Borderlinerin kein Mitleid/Angewidert Gemisch?). @kevin-bruce: *breit grins* Ich bin 20 und war mit ihr von 14 bis 20 zusammen... Logischerweise hatte ich danach keine weitere Beziehung :) Dafür schonmal *Thumbs up* Und diese ganzen neuen Ereignisse (Sex mit anderen Frauen und die Funktionsweise von PUA) verwirren mich - dieser Thread ist einfach nur so zu verstehen, dass ich absolut vermeiden will zum Frauenhasser zu werden, ich liebe Frauen doch... :D Aber eben auch die LSE - in LdS (jaaa das Buch hat mich beeindruckt) steht dass sie für Beziehungen ungeeignet sind, aber trotzdem versuchen sie bei Kontakt zu verletzen und dann (nach erfolgreicher Abwehr ohne Schaden, ohne Tränen und ohne irgendwelche Nachteile für mich) empfinde ich Verachtung weil sie es so übertreiben (wie gesagt: körperliche Gewalt, unter der Gürtellinie und krankhafte Stimmungswechsel). "Deinem Text ist zu entnehmen, das dein größtes Problem deine Angst vor dir und deinen Gefühlen ist." Dann ist mein Text ganz schön beschissen ;) Nein ich habe davor gar keine Angst. Ich liebe meine Gefühle und trage sie in der Öffentlichkeit und in meinem Auto (per lautem Gesang) offen zur Schau. Auch so.. ich mache Musik und drücke mich stark durch meine Emotionen aus. "ist schlichtweg fehlende Kommunikation und die Fähigkeit mit einem anderen Menschen zu reden." Auch das ist nicht wahr... Ich definiere mich sehr übers Sprechen... Meine Freunde sagen mir oft, dass ich das super kann - ich konnte schon früher in der SChule andere überzeugen und rede wirklich sehr gerne und viel ;) Wenn du das anzweifelst quatsch ich dich 20 Stunden zu - ich warne dich! xD "Du willst gefallen. " Das wirderrum ist wahr... Ja das will ich. Aber was ist schlecht daran? (keine rhetorische Frage) "Damit löst du dich von deinen Idealen und wirst zum Wussy." Hmm... Kann den Zusammenhang nicht entdecken... Ich will zwar gefallen, aber nicht krampfhaft - bzw. ICH will gefallen, nicht ein Bild von mir. Wussy? Männliche Form von Pussy? Okay - das widerspricht sich doch... Einerseits kalt und kommunikationsunfähig, andererseits gefallsüchtung und eine wussy? Mh.. Also ich bin eigentlich bekannt dafür, dass ich gerne mal bei meinen Kumpels übertreibe mit den Sticheleien und ich glaube eines der Probleme bei meiner Verführung ist, dass ich C&F zu viel bzw. zu lange (zeitlich) mache... btw. hab ich das schon immer gemacht. @ roien: "Die Frame-Verlustangst macht Dir das Leben schwer. Es fehlt Dir an Mut od. Gelassenheit, Deinen weichen Kern von Zeit zu Zeit zu zeigen (Rapport)," Danke für die Warnung, aber auch hier - zu extrem gesehen. Ehrlich gesagt ist Rapport meine Stärke. Es fällt mir sehr leicht, sehr schnell emotional mit einem Menschen zu werden und Wärme entstehen zu lassen - ob Mann oder Frau und das war schon immer so... Auch meine Freundschaften sind immer schon ziemlich intensiv. ^^ Deinen letzten Satz kapier ich nicht - in dem Kontext ;) ---------------- Okaaay - das war ja viel, aber VIELEN DANK nochmal für jedes Wort. Schön zu wissen, dass man hier soviel aufmerksamkeit bekommt und ein wenig Dankbarkeit kann dieses Forum durchaus vertragen (hab viele Threads vorher gelesen) ;) Ich werd mir alles zu Herzen nehmen und darüber nachdenken, ob ich wirklich kommunikationsunfähig, kalt, ängstlich, wussyhaft, negativ oder unsexuell bin. :D Was mich stört: Nicht gleich so extrem jungs - ich hab hier einen Text geschrieben, Mutmaßungen sollte man auch so kennzeichnen und nicht als Diagnosen darstellen ;) Liebe Grüße
  4. Heyhey, Instant-Rat was du tun kannst: 1. Schreibe deinen/deine Limiting Beliefs haargenau auf. Dann reagierst du darauf wie auf alle Limiting Beliefs: 1.1 Rationale Entgegnung : Du schreibst eine distanzierte und objektive Antwort auf. 1.2 Veränderung der Submodalität: Deine Limiting-Belief-Stimme bekommt das Personalpronomen "du" und die Antwort das Wort "ich", die Stimme des LB ist hoch, krächzend und schwach - deine stark und tief...etc. 1.3 Gegenbeispiel suchen und aufschreiben. (Beispiel: "Du findest meine Nase ist zu groß." Antwort: "Zu groß? Also ich finde das charakteristisch. Und einer der besten PUAs hatte doch das gleiche Problem (Neil Strauss).... natürlich detaillierter - experimentiere damit etwas herum) 2. Frag eine Freundin/Schwester oder irgendein weibliches Wesen um Hilfe! Mach ihr klar, dass du ehrlich was an deinem Äusseren verbessern willst und KEINE Schmeichelei hören willst. Geh mit ihr shoppen und kleide dich neu ein. Geh zur Kosmetik, Sonnenstudio, Fitnessstudio, kauf dir Ringe und Lederarmbänder - alles natürlich mit Stil. 3. Schreib deinen Frame auf und lies ihn dir vom Spiegel vor - dabei trainierst du gleichzeitig Mimik, Gestik, Haltung und Stimme. (Das alles steht in Styles 2tem Buch) Also: 1. LB-Konter (Rational/Bewusstsein) 2. Reale Verbesserung (Praxis) 3. Unterbewusstseinsvertiefung/Selbsthypnose (Unterbewusstsein) Als kleiner Joke nebenbei: Benutze doch mal den Opener: "Was findest du bei einem Mann wichtiger: Aussehen oder Ausstrahlung?" "Antwortblabla" "Also ich finde ja Ausstrahlung wesentlich wichtiger - irgendwie muss mein Erfolg bei Frauen ja erklärbar sein, mit meinem Hackgesicht!" *breites Grinsen* in 90% kommt dann "Hey du siehst doch total gut aus." Gruß und viel Erfolg. PS: Ich bin 1,88 groß, wiege 83 Kg und habe breite Schultern... Und ich dachte, dass ich richtig scheiße aussehe. Dann habe ich nach PUA-Beginn viele Komplimente bekommen... Und heute ist mir mein Aussehen recht egal. (Die Pflege ist hingegen extrem wichtig, da das ausstrahlt: Hey er lässt sich nicht hängen - das ist anziehend.)
  5. Hallo allerseits, Ich beschäftige mich noch nicht lange mit PUA (seit 4 Monaten). Ich habe seitdem recht viele Erfahrungen machen können - vorher war ich in einer langen Beziehung (fast 6 Jahre), die ich beendete. Es geht in diesem Post um Betaisierungsverhalten von Frauen (wenn also die Frau versucht mich zu betaisieren). Ich habe bemerkt, dass die Betaisierung umso rücksichtsloser und weniger C&F wird umso geringer das Selbstwertgefühl der Frau ist. Außerdem ist es imo nahezu unmöglich die Situation konfliktfrei zu lösen (und den eigenen Frame zu behalten). Mir scheint, eine LSE Frau kann einen Alpha-Mann nicht ertragen, sodass sie auf höchst manipulative Mittel wie Tränen-auf-Knopfdruck, Double Binds (Freeze Out verbal, aber selbst dann weitersprechen), laut werden bis hin zu schreien, dem Mann das Gefühl geben: "Du bist ein Vergewaltiger." (durch double binds), Gewalt und die Kombination und den schnellen Wechsel all dieser Dinge zurückgreift. (Es geht nicht darum, dass ich nicht weiß wie ich damit ihr gegenüber umgehen soll...) Wenn ich dieses Verhalten bemerke oder aber darüber nachdenke, widert es mich an. Ich verstehe zwar, dass betaisierendes Verhalten für eine Frau natürlich ist und letztlich die Intention eine positive ist, dennoch kann ich nicht verstehen wie man als Mensch so rücksichtslos sein kann. Auch ich habe natürlich manipulatives Verhalten gegenüber einer Frau, doch rücksichtsvoll, das heißt zum Beispiel, dass ich auf Dominanz und Mehrwert verzichte, wenn gerade ihr Vater gestorben ist. Ich würde das als Kalibrierung verstehen. Doch diese/manche Frauen sind rücksichtslos in der Auslebung ihres scheinbar unendlich großen Dranges den Mann/mich zu unterdrücken und meinen Frame kaputtzumachen! In diesem Satz steckt viel Wut, aber auch Trauer/Angst. Die Wut ist die natürliche/meine Schutzfunktion um meinen Frame zu behalten (und führt zu meinen Schutzmechanismen: C&F, Freeze Out, Kontaktabbruch), die Trauer/Angst ist (geistig) auf einer anderen Ebene angesetzt. Ich frage mich, wie es möglich sein soll, dass ich mit einer Frau das bekomme was ich will (ein intimes, vertrauensvolles und ehrliches Verhältnis), wenn ich ständig Betaisierungsversuche "befürchten" muss und wenn sie mich anwidern? Ich kann von dem rational/philosophisch bestimmten Gedanken nicht ab, dass dies dann ein schlechter Mensch ist, der mir schlechtes will. Ich fühle mich angegriffen und dieser Kampf geht mir auf den Sack. Ich will mich fallen lassen und das bekommen was ich auch gebe: Rücksicht und Empathie. Es geht eigentlich um eine Haupteigenschaft, die ich langsam bei Frauen grundsätzlich in Frage stelle: Die Eigenschaft, einem Mann (der als sex. Wesen betrachtet wird) zu geben und für ihn da zu sein, AUCH wenn es keinen eigenen Vorteil, oder sogar einen Nachteil bringt. Als Beispiel eine der prägnantesten Situation/Prinzipien in meiner Ex-Beziehung. Ich war unglücklich, da ich schulisch versagt hatte und zog mich zurück. Sie konnte es nicht ertragen, meine Nähe nicht zu bekommen und fing daraufhin einen Streit an: Anstatt also verarbeiten zu können, musste ich in harten Kampfmodus schalten (ich habe sie dann am Ende ignoriert und das Gespräch auf später verlegt). Der Kampf wurde so gut wie immer gewonnen, aber ich habe trotzdem verloren - da ich nicht kämpfen wollte. Suche ich mir die falschen Frauen aus? Pech? Oder sehe wünsche/verlange ich von einem (sexuellen) Verhältnis etwas falsches? Ich würde mich über jeden Gedanken dazu freuen, auch und natürlich gerade Kritik. Gruß
  6. Hey, 20, Halle - manchmal auch noch in MD. Suche einen WIng. Gruß