MissXYZ

Foren Moderator
  • Inhalte

    1.761
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    13
  • Coins

     7.264

MissXYZ gewann den letzten Tagessieg am Februar 5

MissXYZ hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

1.790 Ausgezeichnet

5 Abonnenten

Über MissXYZ

Foren Moderator
Advanced Member
PickUp Cat
  • Rang
    gossip girl
  • Geburtstag Februar 28

Profilinformation

  • Geschlecht
    Weiblich
  • Aufenthaltsort
    Baden-Württemberg
  • Interessen
    nagellack, weißweinschorle und emma

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

21.887 Profilansichten
  1. hab mein altes last.fm-profil gefunden und was soll ich sagen...
  2. Ich finds jetzt auch nicht schlecht. Und auch tausendmal besser als so viele andere Bilder, die bei Tinder / im OG verwendet werden. Würds nicht als erstes Bild nehmen, aber sicher als 2. oder 3. reinstellen.
  3. MissXYZ

    Tagebuch

    Ach, Ben. Was soll man da noch sagen? 😄 Das fasst eigentlich alles gut zusammen bei dir. Nur, weil mir als kleines Kind Aubergine nicht geschmeckt hat, heißt das nicht, dass es mir mit 25 immer noch nicht schmeckt. Nur, weil ich mir beim Radl fahren 3 mal den Arm gebrochen hab, heißt das nicht, dass es mir ein viertes Mal auch noch passiert. Wenn ich mein Leben so bestreiten würde wie du, mit diesem Mantra, würd ich heut auch noch an ner ganz anderen Stelle stehen. Du bist an deiner Misere halt auch selbst Schuld, wenn du mit der Einstellung alles angehst. Selbsthilfe heißt Selbsthilfe, weil du dich selbst drum kümmern musst. I know, i know...aber mei.
  4. MissXYZ

    Tagebuch

    Wieso nicht?
  5. Here we go again. Exakt gleiche Situation damals wie heute, ein dreiviertel Jahr später. Du schreibst hier von 3 Monaten "Beziehung" und ja, ich setze das in Anführungszeichen, weil das eigentlich die Kennenlernphase ist, in der alles rosarot sein sollte. Bei euch war von Anfang an nix rosarot. Die selben Gefühlslagen hast du jetzt bei Jana auch. Wenn du ihr schreibst, gehts dir gut, wenn nicht, dann gehts dir schlecht. Hat sich was geändert? Nein. Das Problem ist also nicht die Frau, sondern du. Muss ich dazu noch was großartig sagen? Nein. Du machst alle deine Fehler immer und immer wieder, verpackst die schön in lange, eloquent ausgedrückte Beiträge und wirst pissig, wenn man dir mal schonungslos den Spiegel vorhält wie ich mit meinem Beiträgen hier. Diese Kindergarten-Kacke von wegen 3 mal trennen, taggleich oder eine Woche später wieder zusammen kommen - ey, was geht? Und das schlimme ist ja, es reicht dir nicht, das ganze einmal zu machen, ne, das wird fröhlich immer wieder wiederholt. Den groß markierten Absatz bitte gern nochmal durchlesen, auch, wenn es scheint, als wäre er aus dem aktuellen Faden, weil die Thematik passt, nee, er ist von Juli 2020. Da hast du genau das gleiche fabriziert wie du es jetzt wieder machen willst und dir hin-rationalisierst. Mit jemandem, mit dem du nicht mal ansatzweise zusammenwarst. Das mit dem Selbstwert auch bisher nicht geschafft. Und da ist es - kannst du ernsthaft bejahen, dass du aktiv an dir gearbeitet hast? Es ist nämlich die exakt selbe Situation wie damals, nur eine andere Frau. Es liegt also nicht daran, dass du immer besondere Frauen abbekommst, die entweder besonders geil sind oder besonders nen Knacks in der Schüssel haben, nee, es liegt einfach nur an dir und deinem Verhalten. Ganz genau wie dein Beitrag oben. Was du beschreibst, ist halt ne Oneitis. Zwar in ihrer ausgeprägtesten Form, aber es ist halt genau das. Im Grunde NUR das. Das hatten hier schon so viele Männer, seitenweise wurden Fäden gefüllt und ich kann dir sagen, dass ich in meinen 8 Jahren hier dennoch keinen so krassen Realitätsverweigerer bzw. Selbstmitleidssuhler, was das Thema angeht, getroffen habe, wie dich. Du suhlst dich hier in deinem Leid und deinem "Ja, ich mach ja und will ja aber kann ja nicht und es ist halt so schwer" etc. Es ist nur eine Frau. Punkt. Es wird immer nur eine Frau bleiben. Und ja, es liegt völlig und ganz alleine an dir, wie du damit umgehst. Aber was mir massiv auf die Nerven geht, ist deine Art, wie du das hier hinstellst und aufbaust, als wär es die tragischste Tragödie und so besonders - dabei ist es einfach nur ne fette Oneitis. Und die kann man schaffen, die kann man überstehen, aber der Knackpunkt ist halt, dass man da aktiv an sich selbst arbeiten muss und an seinem Verhalten. Es ist wirklich so einfach - Handynummer löschen & blockieren, alle Social-Media-Sachen löschen und dann aussitzen. Dass das weh tut - keine Frage. Dass man oft den Drang hat, zu schreiben, auf jeden Fall. Dass die Wochen/Monate nicht so toll werden? Selbstredend. Wird man auch noch in einem Jahr plötzlich an sie denken müssen? Kann vorkommen. Aber trotzdem ist das alles ausschließlich in deiner Macht und Verantwortung. Und vor allem ist es machbar. Kann ich genauso quoten. Nur, dass es sich bei Jana nicht mal um eine EX-LTR handelt sondern nur um ein EX-FB, was es noch schlimmer macht. Auch hier wieder - nur "ich ich ich" und nur Selbstmitleid. DU bist alleine dafür verantwortlich und nur du kannst dich da wieder selbst rausziehen. Deine Wut in allen Ehren, die kannste aber gegen dich richten, da gehört sie nämlich hin und nicht gegen Leute, die dir hier versuchen, seit MONATEN und seitenlang zu helfen. Das Problem ist nämlich schon immer ein und dasselbe - und das liegt bei dir. Ist mir schon klar, dass du das überhaupt nicht leiden kannst, dass dir jemand schonungslos den Spiegel vorhält und mit solchen Worten aufzeigt, wo das Problem liegt. Würd ich vermutlich auch nicht leiden können. Aber ich glaube, der Knackpunkt, wieso es dir noch weniger taugt - weils die Wahrheit ist und du weißt es auch. Du weißt, dass es nur daran liegt, dass du die KS nicht einhalten kannst, du weißt, dass es eigentlich ganz einfach ist. Wenn ich sowas wie das fett markierte lese, kann ich nur den Kopf schütteln. Du machst aus einer Mücke hier einen Elefanten und ja, nix anderes ist das. Ich finde das so übel im Vergleich zu dem, was andere Leute hier durchmachen müssen bzw. aushalten. Und ja, jedes Leid hat seine Existenzberechtigung, jede Sorge ist wichtig genug, um über sie zu sprechen, aber du musst irgendwann mal zu Rande kommen. Das ist einfach nur eine Fb und die Situation ist nur so gekommen, weil sich deine Muster halt ständig durchziehen, siehe Juli. Es liegt einfach nur an dir diesbezüglich.
  6. Ja, hm. Was macht man in so nem Fall?...ich weiß es nicht, aber...kann's sein, dass hier schon ein- oder zweimal das Wort Kontaktsperre und komplettes Löschen aller Daten genannt wurde? Nein..? Doch? Vielleicht?....Schwieriger Fall. Geisteskrank, du schreibst selbst, du WILLST es nicht. Dann tu es nicht. Es ist that easy. Da gibt's nix schön zu reden. Du stellst dich einfach maßlos an.
  7. Ich bin auch nach wenigen Monaten Beziehung auf die andere Seite von Deutschland gezogen und mei, was soll ich sagen, ich vermiss die Heimat auch jeden einzelnen Tag. Muss ich nicht schön reden. Beziehung hält, aber es ist schon hart, wenn nur ein Partner den Tod sterben muss und quasi alles aufgibt. Muss man auch gucken, dass man das nicht als Totschlag-Argument in Streits/Diskussionen hernimmt, eignet sich nämlich wunderbar. Würd ich's jedem empfehlen nach so kurzer Zeit? Auf gar keinen Fall. 😄 Ich finds ehrlich gesagt sehr ehrlich von ihr, dass sie dir das so offen mitteilt und ihre Unsicherheiten jetzt äußert, als lieber klein bei zu geben und dann nach Wohnungsvertragsunterzeichnung oder 2 Wochen nach Umzug zu sagen, sie macht jetzt Schluss und es war kacke. Lernt euch mal besser kennen, lasst bisschen Zeit ins Land gehen und such du dir wieder ne eigene Wohnung. Das finde ich allerdings übertrieben, auch das insgesamte in-Frage-Stellen der kompletten Beziehung. Sie hat nix falsch gemacht, wofür du sie bestrafen müsstest. Lebt doch einfach eure Beziehung so weiter, wie es bisher war und guckt, wie es sich entwickelt.
  8. MissXYZ

    Tagebuch

    Nee, du müsstest eigentlich nur in die Pötte kommen und anfangen. Aber ja, i know - is einfacher hier.
  9. Heut neue Lieferung bekommen, auf der Liste Februar jetzt: - Leonora von Maik Messing - Befreit von Tara Westover - Wo wir zu Hause sind von Maxim Leo - Opferstunde von Nicole Neubauer
  10. MissXYZ

    Tagebuch

    Allein die Aussage find ich so vielsagend - zeigt ja, wieviel Wichtigkeit du dem Ganzen zuordnest, wenn du dir nichtmal die Mühe machst, dir die Bücher genau anzugucken bzw. zuzulegen. Du willst nicht zum Therapeuten, weil dauert zu lang. = so geht es jedem, der einen Therapeuten sucht, das ist einfach die Lage in Deutschland. Muss man hartnäckig bleiben, genau wie bei der KK; die natürlich erstmal alle Anträge ablehnt. Du willst nicht in die Selbsthilfegruppe, weil zu persönlich. = genau das ist Therapie. Ich würds ja verstehen, wenn du's wenigstens mal ausprobieren würdest und nach paar Mal feststellst, dass es echt nix für dich ist. Dir werden dann schon Bücher empfohlen. = setzt du dich auch nicht mit auseinander. Schlichtweg machst du halt nichts bzw., wenig, weil du überall nur die negativen Aspekte rauspickst. Diese Einstellung von wegen "Die ganze Welt ist gegen mich und jeder mag mich nicht und ich krieg nur Kritik und Negatives" ist halt einfach nicht zielführend. Ich kann sicher verstehen, dass es ermüdend ist, wenn man oft zurückgeworfen wird und einige Sachen einfach nicht besser werden, aber ich hab hier einfach immer das Gefühl, dass du es auch nicht anders willst. Selbstmitleid hilft einem einfach nix und die Zeit, die du hier in Selbstmitleid steckst, kannst du auch in dich investieren. Aber hier wird alles Positive und jeder andere Blickwinkel direkt als "nee, zu anstrengend", "schon ausprobiert, bringt nix", "aber was, wenn" usw. abgestempelt. Ich bin mir zu 100% sicher, dass dir bei deinen Einschlaf-/Durchschlafproblemem Sport bzw. Spazieren gehen bzw. andere körperliche Betätigung auch massiv helfen würde. Aber man muss halt a) überhaupt mal anfangen und b) durchhalten und nicht nach 3 mal abbrechen.
  11. Ja, da ist Ghosting natürlich tausend mal erwachsener, stimmt. Dadurch macht man sich auch überhaupt nicht lächerlich. Richtig.
  12. Hier, damit du's in ein paar Monaten parat hast und findest zum zitieren mit dem Beisatz "Du hattest ja Recht...". Weißte, es ist eine Sache, mal schwach zu werden und vielleicht mal was zu schreiben, was man nicht sollte. Aber das ist halt alles einfach der Gipfel. Wir reden hier nicht von utopischen Leistungen wie 100 kilo abnehmen, einen Marathon rennen oder sonst was, wir reden echt nur davon, die Nummer zu löschen, zu blockieren und den Kopf klar zu kriegen. Und das ist nicht so schwer - jedenfalls das erstere nicht. Aber das muss man halt aktiv tun. Und das muss man aktiv aushalten können. Aber das kann man lernen. Ich finde den Satz "Aktuell geht's mir gut, dieses Gefühl "du darfst ihr nicht schreiben" ist weg. Das war ekelhaft und hat mir mehr Hirnfick bereitet, als alles andere." echt erschreckend, weil der zeigt, wie tief du drin bist und wie wenig Selbstachtung und Stärke du an den Tag legst. Es ist echt nur eine fucking Fingerbewegung, ihre Nummer zu löschen. Das musst du aktiv tun. Mehr nicht. Der Rest kommt von alleine, wenn auch schmerzhaft und sicher langsam. Auch das "Aktuell befinde ich mich in einem selbst auferlegten Freeze Out, um weiter Distanz aufzubauen/zur Ruhe kommen zu können. Wenn der Drang ihr zu schreiben zu groß wird, schreibe ich ihr eben." ist so dermaßen krass. Ihr wart keine 15 Jahre verheiratet mit 3 Kindern oder so. Das lässt so tief blicken. Du bescheißt dich selbst so auf Raten, mit all dem, was du dir hier zurecht rationalisierst. Selbsterlegter Freeze-Out hin und her - du gestaltest dir die Situation so angenehm wie möglich, damit du dich bloß nicht mit dir selbst auseinander setzen musst und der Situation. Du sagst, du willst kein Drama mehr, aber genau das fabrizierst du grad wieder.