Herzdame

Foren Moderator
  • Inhalte

    6.266
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    118
  • Coins

     2.951

Herzdame gewann den letzten Tagessieg am März 18

Herzdame hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

7.198 Außergewöhnlich

Über Herzdame

  • Rang
    Teufelsweib
  • Geburtstag Mai 9

Profilinformation

  • Geschlecht
    Weiblich
  • Interessen
    Positive Psychologie, Persönlichkeitspsychologie

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

20.875 Profilansichten
  1. Ohne inhaltlich gerade irgendwas gelesen zu haben: Es gibt nur eine einzige Definition von Intelligenz, die wirklich allgemein anerkannt ist: "Intelligenz ist das, was der Intelligenztest misst." Ansonsten sind unterschiedliche Intelligenztests durchaus unterschiedlich konstruiert und basieren auf unterschiedlichen Annahmen. Trotzdem messen wissenschaftliche Intelligenztest alle ungefähr das Gleiche, denn sie werden in der Regel auf Konstruktvalidität (und damit auch auf Konvergenzvalidität) geprüft. Heißt: Ich nehme einen bewährten IQ-Test und meinen neuen IQ-Test. Lasse Testpersonen beide durchführen und schaue, wie die Korrelation der Ergebnisse ist. Wenn beide IQ messen, sollten Menschen, die im einen Test gut sind auch im anderen Test gut sein - und umgekehrt.
  2. Sorry, ich stehe auf der Leitung, dass ist doch "nur" der TE john29 für diesen Thread Nur hat jon29 von Anfang an gesagt, dass er sich nicht alleine um diesen Thread kümmern kann/will. Und wenns dann kein anderer macht, dann passiert eben auch nichts. Siehe dazu den Eröffnungspost: Also wer gute Themen hat, die den Qualitätsansprüchen für diesen Thread genügen (siehe Eröffnungspost und die Praktische Umsetzung hier im Thread). Ist echt gerne eingeladen einen Themenvorschlag auszuformulieren und (nach Absprache mit nem Mod) dann das Thema hier zu stellen.
  3. Weil sich jemand drum kümmern muss und in diesem Forum sehr wenige Leute die gesamte Arbeit stemmen. Wir können aber sehr gerne dein Thema aufgreifen. Setz dich mal ran und formuliere einen guten Startbeitrag. Wie das geht, kannst du ja hier im Thread nachschauen. Und dann schick mir den per PN und wir schauen mal, was wir daraus machen können.
  4. Klar, ich kenn denjenigen ja nicht und kann nicht einschätzen, ob er nicht in die sehr unangenehme Kategorie von ansprechenden Männern fällt. Und er will was von mir. Im ersten Moment meine Aufmerksamkeit / meine Zeit. Und auf der Basis kann er sich dann weitere Zeitfenster "erspielen". Also von "Lass ich mich überhaupt stoppen" bis "er bekommt X Minuten Zeit". Aber das System kann @Neice besser erklären. Und ja, es gibt Momente / Orte, an denen ich mich absolut nicht ansprechen lasse. Und es gibt auch immer wieder den Fall, dass ich mich freue angesprochen zu werden auch wenn der Typ nicht mein Fall ist. Aber im Hinterkopf ist die Erfahrung da, dass sich daraus auch immer mal wieder bedrohliche Situationen ergeben.
  5. Tatsächlich mache ich das fast immer. Weil meine Erfahrung ist, dass der Großteil der Typen eben - gerade wenn sie nochmal mit einem "Hi" versuchen dich anzusprechen - einfach nichts angenehmes wollen. Das verbinde ich mit Männern, die mich über ne Stunde nicht in Ruhe ließen, mit Männern, die mir mehrere U-Bahn Stationen gefolgt sind, ums dann nochmal in ner dunkerlen Ecke zu probieren und so weiter... Ich hab an der Stelle einfach echt n schlechtes Bild mit den Jahren entwickelt, von dem ich immer erstmal ausgehe. Dafür, dass ich sowas NICHT tue, muss mir der Mann extrem positiv aufgefallen sein. Oder ich kenn ihn halt schon länger weil SC, dann ist das auch entspannt.
  6. Gib uns mal ne Idee, was das heißt. Hast du 5 Frauen angesprochen? 50? 500?
  7. Jap. Und für den Preis kann man das mal versuchen.
  8. Keine Kurznachrichten über "belangloses Zeug" schreiben. Und sich einfach nicht auf Smalltalk einlassen, wenn du sie live siehst. Das ist gerade selbst gemachtes Leid.
  9. Das - oder tatsächlich die Geschichte, dass man als Frau nicht weiß, wie der Mann auf den Korb reagiert. Ja, im Forum erzählen sie alle, dass das super entspannt und kein Thema wäre. Aus meiner Praxis: Mindestens 50% der Typen versuchen es wieder (diesmal aufdringlicher) oder fangen an zu diskutieren oder oder oder. Sie werden also super unangenehm bis übergriffig. Und ja, das vermeide ich auch so gut es geht. "So wie du heute zu mir rübergeguckt hast, hast du dich letztes Mal bestimmt nur nicht getraut ja zu sagen" oder ähnliches... Da bekommen dann halt auch vernünftige Männer das ab, was ihre Geschlechtsgenossen so tagtäglich verbocken. Wobei erfahrungsgemäß die "Ey, das ist so unnötig, das ist gar kein Thema für mich"-Fraktion oft diejenigen sind, die es dann eben NICHT abkönnen und komisch werden. Jemandem ausweichen hat übrigens nichts passiv-agressives. Das ist einfach nur Vermeidung.
  10. welchen Vorteil haben die von dir genannten Produkte gegenüber den Fleshlights? Hast du Fleshlight-Erfahrung und kannst vergleichen? @Nahilaa dein SPielzeug sieht ja echt spannend aus. Denke, sowas werde ich auch mal kaufen
  11. Aus meiner Linksammlung "Eskalation":
  12. Wenn mans unbedingt machen will ist die Variante mit ner Hand über Mund und Nase die mit Abstand sicherste. Da machste nämlich beim drücken nix kaputt und Sauerstoffmangel ist besser einzuschätzen als Spiele mit Blutversorgung im Hirn (sog. Blutwürgen) - das macht man nämlich in der Regel beim klassischen würgen am Hals (meist unbewusst)
  13. Was Dustwalker meint: Das hat ein gewisses Gefahrenpotential. Denn auch "leicht drücken" kann, wenn man keine Ahnung davon hat, zu Bewusstlosigkeit und Herzstillstand führen. Wer nicht spontan weiß, was zum Beispiel ein Karotis-Sinus-Syndrom ist, sollte es definitiv lassen.
  14. Was ich nochmal anmerken möchte: Das gehört zu "Öffnen der Beziehung" durchaus dazu. Da ist solch offene Kommunikation absolut wichtig. Da hat man aber idealerweise eine ganz andere Ausgangssituation als es bei dir der Fall war.