mon_Si

User
  • Inhalte

    10
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über mon_Si

  • Rang
    Neuling
  1. Ja ich weiss. Habs ja auch endlich gepackt den Schlusstrich zu ziehen. Hatte damals alles was ich noch hatte eingepackt - bin zum nächsten Fluss gefahren und habs dort reingestreut. Glaub das hat mir geholfen mich davon zu lösen.. Sind jetzt fast 5 Wochen und ich denke was den Entzug angeht bin ich solangsam übern Berg. Hab mich heut morgen z.B. zu meinem besten Kollegen gesellt und konnte ganz entspannt dahocken und mit ihm quatschen während er sich einen geraucht hatt, ohne großartig sehnsüchtig oder neidisch zu sein. Wunder mich immernoch - habs in nun fast 7 verfickten Jahren nicht gebacken gekriegt für länger als ein paar Tage aufzuhören - was mir doch zeigen sollte wie Willensstark ich sein kann und das die Trennung für mich auch ihre positiven Aspekte hat, nicht nur was das angeht. Es ist so bitter das einem von Tag zu Tag bewusster wird was man eigentlich an dieser Frau hatte. Ich schaff es mir irgentwie nicht mir zu verzeihen das ich sie verloren habe... Aber ihr das mitzuteilen wird mir wohl auch nichts bringen...
  2. Jap das war / ist sie. Ich bin ihr auch wirklich dankbar für all die Dinge die sie für mich getan hatt. Ich kann ihr sogesehen nicht wirklich was vorwerfen bis auf das nicht Ansprechen der Dinge die sie störte und das mit der Nachricht am Abend bevor es Zuende war. Aber das werd ich ihr nicht vorjaulen - was sollte es auch bringen.. Ich habe ihre letzen Worte zich mal gelesen und sie auch verinnerlicht. Ich belasse es nun dabei - so wie es ist - auch wenn von ihr kein Kontakt kommen wird - mit dem Gewissen das sie mir es nicht noch schwerer machen will und nicht mit dem Gedanken das sie mich schon vergessen hatt. Es gibt keine Ausreden mehr. Der Entzug ist beschlossene Sache - sind ja jetzt schon über 1 Monat nach 7 Jahren täglich. Das mit meiner Passivität wird wohl seine Zeit brauchen, dass muss ich akzeptieren, kann nach 7 Jahren "verstecken" ja nicht so schnell gehen - ich erwarte mom. auch einfach zuviel von mir. und mit deinem letzten Satz triffst du den Nagel auf den Kopf: Ich habe sie anscheinend genau zum richtigen Zeitpunkt in meinem Leben getroffen und sie wohl zu genau dem passenden Moment verloren. Warscheinlich hätte ich ohne diese Erfahrung es nie geschafft mich selbst so kritisch zu betrachten wie ich es in den letzten Wochen getan habe. Ich hab echt viel falsch gemacht - aber aus diesen Fehlern konnte und kann ich eine Menge lernen. Ich nehme all das was sie mir gegeben hatt mit auf meinen Weg - mit der Gewissheit das es ab jetzt nurnoch besser werden kann. Ich muss endlich aufhören das Leben zu kritisieren und wie Scheisse zu behandeln, denn daher kommt wohl das Gefühl das mich das Leben wie Scheisse behandelt. Mich aus diesem Loch zu ziehen wird mich stärker machen als ich je zuvor war! Alles hatt wohl irgentwo seine Gründe und seinen Sinn - ich hätte sie damals auch eigentlich nicht kennenlernen sollen - ich wollte nämlich unter allen Umständen nicht zu dem Praktikum, in dem ich sie dann kennengelernt habe. nochmals dickes THX an euch alle!
  3. ja da hast du schon irgentwie recht - ich mein ich "mag" sie ja immernoch.. Und ich kann ihre Trennungsgründe ja auch gut nachvollziehen und es ihr dementsprechend nicht so wirklich verübeln. Fühl mich nur manchmal echt um die Chance beraubt für die Beziehung zu kämpfen da sie ja nie was konkret angesprochen hatt - aber sie sagte auch das sie das noch nie konnte.. Nur wenn es wirklich so ist das sie nen warmen Wechsel vollzogen hatt dann weiss ich nicht ob ich überhaupt mal eines Tages mit nem schönen Gefühl an unsere gemeinsame Zeit denken kann... (Okay, sie hatt dasselbe ja mit ihrem Ex und mir gemacht - von daher sollte ich mich wohl nicht zu sehr beschweren.. Hatte mir damals nur geschworen das ich es nie soweit kommen lassen werde wie bei ihm - naja, gefailt /: ) Dieses Verlangen sie darauf anzusprechen ist in letzter Zeit echt größer geworden. Aber durch Fragen wie: "Hast du wegen dem einen bestimmten Kerl Schluss gemacht?" (woran sie sehen würde das ich sie gestalked habe) oder "Hast du mich wirklich geliebt?" "Vermisst du mich überhaupt?" Würde ich doch nur noch mehr needy erscheinen in ihren Augen.. Und selbst wenn sie mir die Anworten gibt die ich hören will könnte ich mir immernoch nicht sicher sein ob sie das nicht nur sagt damit mein Gewissen beruhigt ist. Hab auch irgentwie das Verlangen ihr zu sagen das mir klar geworden ist das meine Anziehung auf sie so wie ich zum Ende hin war wohl kaum noch vorhanden gewesen sein muss - aber das haltet ihr auch nicht für sinnvoll oder? ^^ Naja bei all den Zärtlichkeiten und schönen Momenten dir wir hatten wird es wohl so sein das sie mich mal liebte - sie hat es sogar vor mir gesagt! :P Scheiss Kopfkino Jungs - man man man.. Ich denke ich hab mit dem Brief eigentlich nen super Abschluss hingelegt, der ist zwar auch relativ emotional - aber dafür absolut ehrlich. Soll sie sich ruhig mal austoben jetzt, vllt. passiert es ihr ja doch mal das sie verarscht wird, dann wird sie meine ehrliche Art bestimmt wieder mehr zu schätzen wissen.. ;) Ich hoffe ich kriegs gebacken eines Tages wenigstens ne Freundschaft zu der Frau aufzubauen, sofern mehr nicht drinnen ist - will sie echt ungern niewiedersehen - aber das ist schonwieder Schritt 3 vor Schritt 2. Danke nochmal für eure Ratschläge und Zeit! Das hilft mir wirklich mich am Riemen zu reissen und meine Eier endlich malwieder in die Hand zu nehmen! Ich werd mich dann wohl zunächst mal auf mein "Inner Game" konzentrieren und mein Selbstbewusstsein so gut wie möglich pushen, vorher groß PU betreiben zu wollen wird wohl nicht von allzuviel Glanz und Glorie gekührt sein. Einfach mal mit ewartungslosem ansprechen und soviel Augenkontakt wie möglich anfangen. Hab auch eigentlich nicht die schlechtesten Vorraussetzungen - auch wenn ich meine positiven Eigenschaften mom. nicht wirklich wahrnehmen kann. Und bis auf das bischen zuviel Bauch - der solangsam anfängt zu verschwinden - hab ich auch m.M.n. nen recht ansehnlichen Körper - von daher: Ready to go!
  4. mon_Si

    Wingman - Münster

    Nabend Leute. Ich weiss das ich hier vorraussichtlich nicht die richige Rubrik erwischt habe, konnte aber keine passende finden in der ich so ein Thema eröffnen kann. Meine Anliegen: Bin erst vor kurzem auf PU gestoßen und jetzt wo ich meine Ausbildung fertig habe will ich endlich mal Gas geben. Meine Erfahrungen halten sich zwar in Grenzen, dafür ist die Motivation umso größer! Suche Leute aus Münster und/oder Umgebung um rauszugehen, aktiv Pick Up zu betreiben, sich gegenseitig zu pushen und die Skills auf Vordermann zu bringen. Wir sitzen alle im selben Boot - Also wenn jemand Interesse hatt meldet euch!
  5. naja ich hab das Gefühl das ich durch das konsumieren halt immer wenig Lust hatte rauszugehen und unter Leute zu kommen. Ich hab mich immer ziemlich eingeigelt und vielzuviel Zeit in meinen 4 Wäden vor meinem Pc verbracht und gezockt z.B. Das war auch im letzten Monat unserer Beziehung wieder ziemlich extrem - weswegen ich seit der Trennung überhaupt keine Lust mehr darauf habe, weil ich es damit zum Teil auch verbockt habe. ordentlich trinken kann ich mom auch nicht - hab in der Beziehung nur sehr sehr wenig Alk getrunken und war eigtl nur in unserem gemeinsamen Skiurlaub mit ihrer Familie wirklich betrunken. (Der Vater hebt ganz gerne einen und hatt demenstprechend beim Apres Ski immer schön einen ausgegeben) Hab seit der Trennung einmal etwas mehr getrunken und bin natürlich direkt in nen Zustand der Nostalgie geraten. Bei Facebook hab ich sie geblockt seitn paar Wochen, war dann nur iwann bei nem guten Kollegen der sie damals auch geaddet hatt und konnte natürlich nicht anders als auf ihr Profil zu schauen. ICQ hab ich sie auch gelöscht, aber sie wird mich wohl sehen wenn ich online komme - weswegen ich mom. nurnoch "invisible" online bin und poste auch nichtsmehr. Naja habe wie gesagt seit über 4 Wochen nichtsmehr von ihr gehört und ich glaube da wird auch nichtsmehr kommen. Sagte ihr damals das ich sie unter keinen Umständen aus meinem Leben verlieren möchte und mich bei ihr melde - denke das von ihr so garnichts mehr kommt liegt best. auch daran das sie es mir nicht schwerer machen will als es ohnehin ist. Hatte vor knapp ner Woche nochmal mit nem Kumpel gesprochen der mit uns die Ausbildung gemacht hatt - er hatt ihr daraufhin geschrieben das es mir richtig beschissen geht und sie doch nochmal mit mir reden sollte. Was sie ihm daraufhin sagte ist: Es ist soweit alles geklärt und er ist auf nem guten Weg und er weiss das wenn er denkt das es ihm hilft er sich jederzeit melden kann Mir ist bewusst das ich mir vielzuviele Gedanken mache, und auch warscheinlich Sachen hineininterpretiere die warscheinlich garnicht so schlimm sind wie ich es mir ausmale. Aber ich kriegs iwie nicht geschissen nicht länger als n paar Minuten nicht in der Vergangenheit zu schwelgen. Ich weiss auch das n Regame-Versuch erst sinvoll seien kann wenn ich selbst mit mir und meinem Leben zufrieden bin und sie mich emotional garnicht mehr belastet - aber dieser Zustand ist für mich gefühlt in Unerreichbarer Ferne WIe blöd war ich denn das ich das nicht habe kommen sehen... Hätte mich wenigstens n bischen darauf vorbereiten können - aber der Gedanke das sie Schluss machen könnte ist mir nie in den Kopf gekommen blöderweise. Drückt mir die Daumen das sie in naher Zukunft mal so richtig verarscht wird... ^^ Aber sie ist jemand dem soetwas denke ichnicht passieren wird - weil sie ne sehr selbstbewusste Frau ist, die weiss wie sie Männer um ihren Finger wickeln kann. Und jetzt nach dieser Beziehung auch wohl relativ früh den Mund aufmachen wird wenn ihr etwas nicht passt. Danke für eure Ratschläge - ich versuche sie so gut wie möglich umzusetzen Ich werd versuchen es nun so zu sehen: Es war ne verdammt geile Zeit und ich hab daraus ne Menge lernen können. Sie war ne super Unterstützung auf meinem Weg (auch wenn es mir momentan so vorkommt als ob sie mich in meiner Entwicklung eher aufgehalten hatt..) und das Examen hätte ich wohl niemals so gepackt ich es getan habe (2,0er Schnitt obwohl ich erst im letzten Drittel überhaupt angefangen hab mich auf den Arsch zu setzen). Besser geliebt und verloren als nie geliebt zu haben.. Und das es da draussen Frauen gibt die hotter sind als sie ist mir auch sehr bewusst - was nicht heissen soll das sie nicht schön war - ganz im gegenteil. Aber wird wohl so sein das ich sie gerade auf nen viel zu großes Podest stelle - ich kann ja garnicht wissen wie schön es mit anderen Frauen seien kann. Ich werd jetzt anfangen es allen da draussen zu beweisen, v.a. aber mir selbst - zu was ich alles in der Lage bin! ;) Bzw. ich werd es auch ihr bewesein - und wenn ich sie dann eines Tages wiedertreffen sollte wird sie den Mund nichtmehr zubekommen! :P Es wird n harter langer Weg - muss einfach Schritt für Schritt denken, erwarte auch einfach zuviel von mirselbst momentan. Viele Kumpels von mir haben mir auch bestätigt das sie auch genau diese Erfahrung gemacht haben - müssen wohl die meisten von uns einmal durch - auch wenn es sich für mich echt besonders schwer anfühlt, weil ich mich halt so unfassbar abhängig von dieser Person gemacht habe und gefühlt mein Leben in ihre Hände gelegt habe.
  6. Hey. Morgens ist es jedes mal wieder die Hölle - dieser Realitätsschock... :( Man liegt im Bett, denkt an sie, hatt meist noch von ihr geträumt und hatt einfach 0 Bock aufzustehen.. Oder gestern Abend.. Der Gedanke das sie jetzt bei nem anderen ist, das ein anderer jetzt das von ihr kriegt was sie mir gegeben hatt.. Ich bin mir echt unsicher was ich mit dem Krempel von ihr machen soll - da ich immernoch glaube das sie nen realtiv schnellen warmen Wechsel ausgeführt hatt.. Nur kann ich mir da leider nicht sicher sein... Und diese Ungewissheit nagt an mir.. Jdfs spricht für mich alles dafür: Der Kerl bei dem sie plötzlich anfängt Fotos zu liken und der auf einmal anfängt Sachen von ihr zu liken - z.B. Lieder die sie vorher nie gepostet hätte wird halt warscheinlich an dem Wochenende an dem sie Schluss gemacht hatt auch in Holland gewesen sein. Und dann postet er bei Facebook irgentwelche Ttitelbilder von halbnackten Frauen etc..Und das dann immer Mittwoch's - der Tag an dem sie als es mit uns angefangen hatt auch immer zu mir gekommen ist... Desweiteren hatte ich sie 10 Tage nach der Trennung bei ICQ angeschrieben und gefragt ob es daran liegt das sie nen neuen kennengelernt hatt und das sie mir doch bitte die Wahrheit sagen soll. Daraufhin ist sie erstmal offline gegangen, kam ne Stunde später wieder on und schrieb: Nein so ist das nicht gewesen und auch immernoch nicht so. Kann sie sich aber auch schön zurecht gelegt haben - weil sie diese Person vorher schon kannte, also bei F.B jedenfalls schon nen Jahr vorher befreundet war. Ich hab so keine Lust mehr auf diesen Scheiss... Will endlich wieder glücklich sein und lachen können... Ihr würdet nicht glaube wie krass süß dieses Fotoalbum ist das sie mir schenkte 2 Wochen bevor Schluss war. Allein schon darauf komm ich überhaupt nicht klar... Ihr glaubt nich das wenn ich ihr das wortlos zurückgeben sie mal ins grübeln kommt wie scheisse das von ihr war? btw. sie sagte zu mir sie habe immer alle Beziehungen beendet in ihrem Leben und sie sei mir dankbar das sie durch mich gelernt hatt das sie mehr auf sich und nicht immer auf andere achten soll... Was ist das eigentlich nochmal fürn Schlag in die Fresse?... Auch sagte sie das sie nie unglücklich gewesen sei - aber dann macht man doch nicht so kalt Schluss oder?... Ich hab manchmal echt das Gefühl diese Frau nicht gekannt zu haben; und das trotz der Art wie wir miteinander gesprochen haben... All diese Scheiss Kosenamen die sie mir gegeben hatt fühlen sich jetzt so falsch und verlogen an... So eine Scheisse wird mir echt niewieder passieren... ''
  7. Nein, ne Wolke hab ich nocht nicht angefasst - aber ist best. nen super Spruch den man nach so ner Aktion benutzen kann ,) LdS hab ich ziemlich durch jetzt - sonst wäre ich niemals auf meine Diagnose gestoßen - Oneitis, vom feinsten. Die muss echt extrem sein - da sie halt nicht nur meine erste wirklich innige Beziehung war, was Liebe und Sex anging, sondern weil ich mich auch beruflich son bischen Abhängig von ihr gemacht habe Sie war meine Liebe, mein bester Freund, und meine Motivationsquelle in einem. Klar das das nicht lange gutgehen konnte, habs damals nur leider nicht erkennen könnnen. das ganze + der Entzug macht es mir dementsprechend echt schwer rauszugehen und Spaß zu haben, auch noch nach 6 Wochen. obwohl ich sagen muss das ich trotz fast 7 Jahren Dauer-Kiffens vllt. ganze 5 mal daran gedacht habe das es geil wäre jetzt einen zu rauchen in den letzten 5 Wochen - d.h. die Trauer um sie hatt auch was gutes - ich denk nicht ans kiffen ,D Aber im Unterbewusstsein wird es best. Auswirkungen haben, weswegen meine momentane Situation mir oft so unfassbar unerträglich erscheint. P.S: kann man nur einen Beitrag pro Stunde erstellen?
  8. Ja Spanky - ich versuchs.. :D Die Hänge Phasen werden zwischendurch auch wieder weniger - hab heut z.B viele Story von Patienten in der Praxis gehört was sie so alles durchmachen mussten mit ihren Ex Frauen samt Scheidung / Betrug / Kinder / Unterhaltspflicht etc. danach fühlt man sich doch irgentwie blöd wegen sowas so hart zu jammern.. ^^ Aber krieg die Alte (ihren Namen sagen ich schon bewusst nichtmehr :P) einfach nicht raus aus der Birne - auch wenn ich weiss das mich hinterhertrauern absolut nicht weiter bringt. Gibt soviele Situationen in denen sie mir fehlt. Vllt ist es auch nur die Aufmerksamkeit und Achtung von einer Frau - emotional und körperlich. Abends zB haben wir immer telefoniert, jeden Tag, das geht einem so ab mom.. Ich muss halt unbedingt raus aus den 4 Wänden hier was nur durch den Mangel an guten Freunden mit denen man einen aufn Putz hauen könnte ziemlich schwer fällt. Und alleine rausgehen kann ich mir irgentwie garnicht vorstellen.. Denke das mit der WG wird n guter Schritt sein neue Bekannschaften zu knüpfen von daher mach ich mich da jetzt mal ran. Und was Hobbys angeht: Hab mir auch n paar Sachen zum Lesen rausgesucht: LdS, der Weg des wahren Mannes - sollen wie ich gelesen hab ganz hilfreich sein und so einer Situation. Dazu viel Sport: schwimmen, joggen, Trockenübungen, Fussball und bis zum Sommer will ich aufjedenfall mal Fallschirmspringen! Mit dem Wegwerfen bin ich mir doch aber irgentwie unsicher... Is schon echt n krasser Liebesbeweis den sie da gebastelt hatt (auch wenns 2 Wochen vorm Ende war.... >< biatch!) Eines wohl noch weit entfernten Tages werd ich mir das aber doch sicher mit nem Lächeln angucken können. Ich werds an Muttern übergeben - die soll das iwo verstauen. Obwohl ich gestehen muss das ich immernoch mit dem Gedanken spiele ihr das wortlos zu schicken - aber das wird sie wohl auch nicht zurückbringen.. :D Aber iwo besteht die kleine Hoffnung das sie dadurch nochmal sieht was wir zusammen hatten. Naja - ist wohl nen Wunschgedanke oder? Was sich einfach so unfassbar bitter anfühlt ist das ich wenn ich die paar Sachen die ich in LdS in 10 Minute gelesen habe noch während der Beziehung bemerkt hätte es wohl nie soweit gekommen wäre... Aber hätte, sollte, müsste bringen mich wohl leider nicht weiter. Und dieser Gedanke das sie nen warmen Wechsel vollzogen hatt - genau wie mit mir und ihrem Ex damals - obwohl ich mir geschworen habe das ich es nie soweit kommen lassen werd... zieht mich doch noch ziemlich runter. Kann mir dem zwar nicht sicher sein aber vieles spricht dafür. Manchmal will ich ihr echt mal ordentlich die Meinung sagen, hab ich in der Beziehung ja nie getan - sie sagte ich war immer ihr "ruhiger Pol". Aber was ich hier höre sollte ich wohl so hinnehmen = absolute KS. Wenn sie sich meldet soll ich mich möglichst neutral und kurz halten? Nen Treffen ist sowieso noch in weiter Ferne, das würd ich erst machen wollen wenn ich zufrieden bin mit mir selbst und sie mich emotional nichtmehr belastet - was wohl erst der Fall sein wird wenn ich ein, bzw mehrere andere HB's gegamed habe. Fühlt sich so an als müsst ich mit 24 nochmal bei Null anfangen.. Wenn jemand Tipp's hatt für die "ersten Schritte" dann plz her damit! Thx Leute - das Gefühl einer unter vielen zu sein die durch diesen Sumpf mussten lässt einen das eigene Leid doch etwas anders sehen.
  9. Danke schonmal für eure Beiträge. Das mit dem alleine rausgehen hatte ich mir auch schon überlegt aber würde mir sehr schwer fallen. Ich hab mich in den Jahren in den ich gekifft habe echt ziemlich verschlossen vor der Welt, habe viel zu viel in meinen 4 Wänden gehockt und dementsprechend einfach nichtmehr die Social Skills die ich damals hatte. Frage mich manchmal echt wie ich diese Frau für mich gewinnen konnte... ^^ Aber mache mich wohl momentan schlechter als ich bin. Ja hab mir schon viel vorgenommen für dieses Jahr. Will zum Sommer hin aufjedenfall mal Fallschirmspringen. Und auch beruflich hab ich mir Gedanken gemacht was, bewerbe mich nun bei neuen stellen und überlege was ich Fortbildungs-technisch machen kann.. Muss jetzt auch los zur Arbeit - die zieht mich nur leider immer voll runter weil wir halt gemeinsam die Ausbildung gemacht haben und ich da natürlich immer wieder an sie erinnert werde.. Thx Leute, schaue heut Abend wieder rein.
  10. Hi Leute. Hab mich zum ersten mal in so einem Forum angemeldet und suche nach Rat. Hoffe ein paar von euch nehmen sich die Zeit sich meiner Geschichte anzunehmen und mir ein paar Ratschläge geben wie ich mich verhalten soll. Leide unter ner schweren Oneitis, was mir natürlich erst nach der Trennung klarwurde. Sie war meine erste wirklich große Liebe und die erste Frau mit der ich so regelmäßig Sex hatte. Erwähnenswert ist vllt auch das wir beide schon gekifft haben als wir uns kennengelernt haben - ich aber deutlich mehr als sie. Meine Ex (23) hatt sich von mir (24) vor 6 Wochen getrennt. Habe sie während der Ausbildung kennengerlent und hab mich auf Anhieb in sie verguckt. Sie war damals mit nem anderen zusammen (ne 5 Jahres Beziehung), muss jedoch nichtmehr ganz so glücklich mit ihm gewesen sein. Hatten von Beginn an viel körperkontakt, den auch sie gesucht hatt. Habe ohne irgentwas von Pick up / Push Pull / Rapport / Kino zu wissen ne Menge richtig gemacht damals, wir haben von Anfang an nen guten Draht gehabt und auch viel Körperkontakt. Habe auch unheimlich viel mit ihr gesprochen / geschrieben, wir verstanden uns einfach blendet und konnten über Gott und die Welt sprechen. Als unser gemeinsames Praktikum zuende war und wir jeweils ein neues zugeteilt bekommen habe ist sie zu ihrem Ex gezogen - der wohnte da in der Nähe und war nichtmehr online etc. d.h. da gab es kaum noch Kontakt. Sie war dann jedoch eines Tages wieder online und mir war klar das sie sich getrennt haben muss. Von da an ging es dann echt schnell, wir trafen uns häufiger und der Körperkontakt wurde mehr. (Ich war sehr schüchtern zu dem Zeitpunkt, hatte zwar schon einige Frauen vorher aber nie dieses starke Gefühl das ich bei ihr hatte) Eines Abends trafen wir uns bei mir und sie sagte das sie grade ne Beziehung hinter sich habe und erstmal keine neue eingehen wird - haben uns daraufhinn trotzdem geküsst und Sex gehabt. Sie muss jedoch gewusst haben das es bei mir nicht nur um das körperliche Verlangen ging sondern das ich sie als Frau wollte. Das ging dann erstmal ne Zeit so, sie besuchte mich andauernd für Sex Darauf wurde dann jedoch bald mehr und wir kamen zusammen. Während der Beziehung habe ich mich dann irgentwann kaum noch um mein äußeres gekümmert, keinen Sport mehr betrieben und auch meine Freunde arg vernachlässigt. Bin immer unselbständiger geworden und hab echt alles schleifen lassen. Sie hatt mich immer unterstützt, v.a was die Ausbildung und was das lernen fürs Examen anging. Auch was den Sex anging hab ich mich natürlich ncihtmehr so bemüht wie zu beginn, sie hatt sich mega aufgeopfert und ich habe kaum zurückgegeben, was das Vorspiel etc betrifft. Problem war auch das sie leider auch nie gesagt hatt das sie etwas gestört hatt und da es meine erste wirklich innige Beziehung/große Liebe war hab ich so ziemlich alle Fehler begangen die Mann in so einer Situation tuen kann. Sie hatt mir bestimmt Anzeichen gegeben, aber nie konkret was angesprochen... Sie war übrigens immer in Beziehungen, war nie wirklich Single, kann daher gut verstehen das sie mom. einfach frei sein will und ihren Spass haben. Sie sagte auch das sie sich erstmal nicht auf eine neue Beziehung einlassen will. Wir haben zu Beginn viel gemeinsam unternommen, ist mit der Zeit jedoch immer weniger geworden. Was vllt auch noch erwähnenswert ist das wir zusammen immer relativ viel gekifft haben. Sie hatt das damals mit ihrem Ex schon gemacht und ich auch über 7 Jahre jetzt. War jedoch nie wirklich in Problem in unserer Beziehung, ausser das ich halt dadurchimmer relativ wenig lust hatte mit ihr rauszugehen, v.a. gegen Ende wo wir eigentlich zusammen nurnoch gechillt haben. Bin jetzt jedoch seit über einem Monat clean - aber leide natürlich nun unter doppeltem Entzug und kann einfach keine klaren Gedanken mehr fassen. Ich denke den ganzen scheiss Tag nur an sie, träume nachts von ihr und kriegs einfach nicht hin meine Konzentration auf andere Dinge zu lenken. Über Weinachten letzten Jahres waren wir mit ihrer Fam noch zusammen im Skiurlaub. Hab mich mit allen immer super verstanden / ihr Ex mit dem sie 5 Jahre zusammen war war damals kaum bei ihr. Es gab übriegns nie wirklich Streit in unserer Beziehung, und bei der Trennung sagte sie auch das ich immer ihr "ruhiger Pol" war.. Ich denke ihr hatt echt die Action gefehlt am Ende... Hab ihr anscheinend viel zu selten gezeigt das ich ein Mann bin sondern mich eher wie ein Kind verhalten.. 2 Wochen vor der Trennung hatt sie mir noch ein Fotoalbum (verspätetes Weinachtsgeschenk gegeben) mit all den schönen Momenten unserer Beziehung, zich Herzen und liebesbeweisen darin.. und auch am Tag bevor sie sich trennte schrieb sie mir noch: bis morgen mein schatz, schlaf gut. Zu dem Zeitpunkt war sie gerade in Holland auf ihrem Bachelor - Studiengang. Und ich werde das Gefühl nicht los das sie da wen anders getroffen hatt. Hab sie natürlich bei F.B weiter beobachtet und sie fing an bei nem Kerl, der da auch warschl gewesen ist, Fotos zu liken und er bei ihr post's zu liken. (hab sie nach 3 wochen dann blockiert Nach der Trennung, haben wir am nächsten Tag noch einmal telefoniert, wo ich ihr sagte das ich meine Fehler bereue, das es mir unfassbar schwer fällt sie ziehen zu lassen etc. wolllte die KS durchziehen, habs aber wohl doch iwie verbockt. Wollte alles versuchen ihre Gefühle doch noch zu entflammen, was natürlich nicht geklappt hatt. Habe ihr 2 Wochen nach der Trennung nen Brief geschrieben, wo ich nochmal meine Fehler aufgelistet habe, ihr gesagt habe das ich mit dem Kiffen aufgehört habe und geschrieben das ich hoffe das es eines Tages nochmal die Chance auf nen Neuanfang gibt. 1ne woche später kam von ihr ne kurze Mail zurück in der sie sagte: Das sie es traurig macht das sie erst so spät gesagt hatt das ihr manches nicht gepasst hatt, dass dann bestimmt einiges anders gelaufen wäre, aber das das halt nicht im Vordergrund stand und ich dementsprechend nicht auf sie warten soll. Das sie sich so schnell nicht wieder auf eine Beziehung einlassen wird, auch wenn sie ihr manches mal fehlt. Und das ich mir Zeit lassen soll vor meiner nächsten, um da als selbstbewusster Mann rauszukommen + das sie denkt das ich manchmal das Gefühl hatte mich verstecken zu müssen. (Was auch so ist/war..) Und das sie gespannt ist was ich so dazu sage nichtmehr bei Mutti zu wohnen.. mit nem ":P" Smiley dahinter. Habe mich mit ihren freunden zwar gut verstanden, aber nie wirklich den Kontakt meinerseits gesucht... Wollte eigtl immer nur sie für mich allein haben und hab sie durch mein klammern letztendlich erdrückt denke ich. Dazu kommt natürlich die fehlende Attraction meinerseits, da ich mich ja ziemlich habe gehen lassen. Hab dann blöder Weise ihr nochmal ne Mail geschickt, in der ich unsere Beziehung aus meinen Augen habe Revue passieren lassen: Alle schönen Momente erwähnt, von Anfang bis Ende, aber auch die Fehler die ich in manchen Situation gemacht habe. Habe damit abgeschlossen das ich ihr dankbar bin für die Zeit in der wir ein Paar waren. Das jede weitere Frau in meinem Leben ihr zu Dank verpflichtet ist weil mir sowas niewieder passieren wird. Das sie immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben wird, weil sie meine erste wirkliche Liebe war und keine das mit mir durchmachen wird was wir zusammen erlebt haben. Das ich alles was sie mir gegebn hatt mit auf meinen Weg nehme (natürlich nur die Kurzfassung - hab mich dadurch warscheinlich nochmehr betaisiert denke ich..) Direkten Kontakt haben wir jetzt jedoch seit knapp einem Monat nichtmehr. Spiele mom andauernd mit dem Gedanken ihr das Fotoalbum + ihre Briefe/Bilder sie sie mir gemalt hatt zurückzugeben und ihr zu sagen das es mich einfach runterzieht zu wissen das sie hier rumliegen) Hab auch das Verlangen ihr mal so richtig einen vorn Bug zu knallen, wie sie mir das schenken konnte 2 Wochen bevor Schluss war und wie sie am Abend zuvor noch schreiben konnte: "Schlaf gut Schatz bis morgen :*" So sehr ich es versuche mir die negativen Aspekte an ihr vor Augen zu führen - fallen mir leider nur sehr wenige. Die Frau ist schon wirklich Klasse, vom Charakter, Aussehen, sexuell... Die Art von Frau die sich wirklich jeder wünschen kann.. Kann mir echt nicht verzeihen das ich sie verloren habe.. Denke Tag und Nacht an diese Frau und schaff es nicht nach vorne zu blicken.. Dreh mich die letzten Wochen echt im Kreis. Komme nicht raus aus meinen 4 Wänden weil ich den Kontakt zu meinen Leuten fast komplett eingestellt hatte. Mit zweien hab ich nun wieder vermehrt - aber die sind natürlich auch beide in ner Beziehung und kiffen regelmäßig - was ich unter allen Umständen nichtmehr tuen will, da mich das nur runterziehen würde. Bin jetzt schon auf der Suche nach ner WG (am besten zusammen mit Frauen) um einfach meine Kommunikationsfähigen wieder zu pushen, mache auch viel Sport und hab meine Ernährung umgestellt, die gegen Ende der Beziehung echt mies war. sorry für den Roman und für den vorraussichtlichen Haufen an Rechtschreib und Grammatik - Fehlern aber ist halt etwas komplex die Story... Hoffe der ein oder andere nimmt sich die Zeit das durchzulesen und kann mir ein paar Tipps geben wie ich meine Oneitis loswerde und wie ich es schaffen kann sie nochmal zu gamen eines Tages. Wird wohl ne Weile dauern, da ich sie erst treffen kann wenn sie mich emotional nichtmehr belastet - was für mich noch in unerreichbarer Ferne liegt..