comic

User
  • Inhalte

    11
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     28

Ansehen in der Community

4 Neutral

Über comic

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

651 Profilansichten
  1. Ich würde es verstehen, wenn du ihn schon länger kennen würdest und dich irgendwann in sein Wesen verliebt hättest. Dann würdest du in einem Dilemma stecken. Aber darum geht es dir überhaupt nicht, du kennst ihn kaum und findest ihn geil und fühlst dich bestätigt, weil ein jüngerer dir scheinbar schöne Augen macht und der es wagt, eine Pussydeluxe mit super Auto, Geld und Frenchnails abzuweisen. Du definierst deine Persönlichkeit hauptsächlich über Materielles, weil es so klein zu sein scheint, dass du mit einer Abweisung nicht klarkommst und um jeden Preis das haben willst, was du nicht kriegen kannst, um deinem schwachen Ego einen kurzfristigen Kick zu geben.
  2. Blablabla er wirkt reifer und älter und normalerweise blaaa, immer diese Schutzbehauptungen. Du willst ihn nur flachlegen und ignorierst einfach sein Statement, dass er eine Freundin hat, weil du nicht damit klarkommst, dass er dich abgewiesen hat. Nachdem er sich in dich verliebt hat und womöglich seine Freundin verlässt, wirst du das Interesse schlagartig verlieren und mit deiner Pussydeluxe weiterziehen.
  3. Ich finde, dass das eins der wichtigsten Themen ist, dem man viel zu wenig Beachtung schenkt. Es ist nicht esoterisch oder spirituell, sondern schlicht und ergreifend essentiell, dass man Zeit für sich selbst nimmt, da klare Gedanken und Antworten auf viele Fragen sonst nicht möglich sind. Das ist allerdings leichter gesagt als getan. Wie oft erwische ich mich dabei, dass ich mein Leben nach anderen ausrichte und permanent eine innere Unruhe verspüre, weil ich nicht loslassen kann. Auch beim Thema Frauen ist es so, dass ich mein persönliches Lebensglück von einer Beziehung abhängig mache und mich dadurch sehr blockiere. Es geht sogar so weit, dass ich mir manchmal im Zug einen strategisch günstigen Platz suche, wo ich in Kontakt mit Frauen kommen könnte. Das ist absolut aberwitzig, weil ich weiß, dass es komplett kontraproduktiv ist. Ich habe mich nämlich gebessert und stelle fest, dass wenn ich mich nur auf mich konzentriere, ich nichts suche und erwarte und das Alleinesein als etwas Produktives schätze, sich immer "urplötzlich" irgendwelche Möglichkeiten für mich ergeben haben, auch was Frauen angeht. Z.B.: Ich sitze in der Bahn und lese etwas und nach ein paar Minuten, als ich meinen Blick kurz schleifen lasse, merke ich, dass mich ein Mädchen beobachtet. Auf der anderen Seite ist es so, dass mich kaum jemand anguckt, wenn ich mich mit der Einstellung in die Bahn setze: "Hoffentlich sitzt hier irgendwo meine Traumfrau" Loslassen ist scheinbar eine so einfache Devise für viele Lebensbereiche, aber die Umsetzung scheitert meist an der Masse der Ablenkungen, an Selbstdisziplin und an gesellschaftlichen Normen. Es ist unfassbar, dass Leute verächtlich darauf reagieren, wenn ich ihnen sage, dass ich stundenlang alleine im Park gesessen habe, oder ich seit kurzem alleine in einen Club gehe. Das Resultat dieser Angst vor Einsamkeit sind abertausende Beziehungen, die nur existieren, weil beide nie gelernt haben, alleine zu sein und sich den/die nächstbeste(n) schnappen, um der Einsamkeit zu entgehen. Davon bin ich überzeugt.
  4. Gestern zum dritten Samstag in Folge im selben Club gewesen. Wieder alleine. Letzte Woche hatte ich berichtet, dass ich etwas schlapp war, worauf jemand sagte, man müsse ausgeschlafen und fit sein. Ich war schon am Freitag mit ein paar Leuten weg und habe danach nur fünf Stunden geschlafen, dementsprechend kaputt war ich und noch unterwegs habe ich mich gefragt, warum ich das mache. Als ich mich allerdings durch zig Smalltalks mit wirklich jedem hochgepusht habe, kam meine Energie wieder und ich habe ein Set nach dem anderen eröffnet, wobei ich für mich gemerkt habe, dass ich situative Opener gar nicht schlecht beherrsche und dadurch die Mädels aufgeschlossener sind. Habe viele zum Lachen gebracht und dazu, mir leicht auf den Arm zu schlagen sowie andere IOIs. Mehr als paar mal eng tanzen war leider nicht drin, da ich zwar immer souverän und locker in die Sets gekommen bin, aber es einfach nicht auf die Reihe bekommen habe, das Mädel an die Bar oder kurz nach draußen zu bewegen, um ihre Nummer oder ihren Kuss zu bekommen ;) Dann gab es einen Zwischenfall: 2er Set mit HB5 und HB7. Habe C&F mit HB7 gemacht, wobei sie etwas sauer wurde und sich beleidigt fühlte. Das war schon krass, zumal ich die ganze Zeit dachte, sie macht Spaß. Sie hat dann irgendwann selbst gemerkt, dass sie überreagiert hat und meinte: "Nichts für Ungut". Da war ich dann aber so angenervt, dass ich mich einfach umgedreht habe und gegangen bin. Ich hatte kein Bock mehr auf sie, aber weiß jetzt nicht, ob das souverän von mir war, oder ich lieber irgendwas lustiges hätte sagen sollen, bevor ich mich von ihr abwende. Ich hätte es ja schon gerne, wenn so ne Kuh es auch ein wenig bereut, dass sie so einen wie mich vergrault :) Ansonsten kann ich nur sagen, dass ich froh bin, hier im Forum gelandet zu sein, da ich sonst wahrscheinlich nie in den Genuss des Alleineweggehens gekommen und die unendlichen Gamemöglichkeiten nie erfahren hätte. Ich gehe mit der Einstellung rein, dass das mein Laden ist, ich der geilste Typ da bin und der Preis, den sich die Frauen verdienen müssen. Und da ich das dann ausstrahle, hat mich bisher auch keiner gefragt, mit wem ich dort bin, weil ich einfach nicht needy oder strange wirke, der irgendwo steht und die Leute beobachtet. Ich freue mich schon auf nächste Woche :)
  5. Jetzt ist der Türke auch noch schuld, dass der Deutsche für einen Türken gehalten wird. Wow. Vielleicht siehst du einfach nur nicht gut aus, hast einen schlechten Style und kannst dich nicht artikulieren. Ist schon komisch, dass ich als Türke nie daran denke, dass ich als Türke unterwegs bin und einfach bin wie ich bin, aber es scheinbar deutsche Männer gibt, die in der Hinsicht paranoid sind. Ich war gestern unterwegs und habe mehrere Sets eröffnet mit durchschnittlich HB7-9 und nicht einmal haben die mich auf meine Herkunft angesprochen, weil ich vielleicht auch nicht rede wie der letzte Asi. Und ganz ehrlich: Mit deiner Einstellung Türken gegenüber gönne ich dir sogar, dass du aussiehst wie einer. Welch Ironie.
  6. comic

    Bahngame

    Ich streite gar nicht ab, dass das ein Limiting Belief ist, vor allem, wenn es darum geht, was wildfremde Menschen, die ich nicht kenne und vielleicht nicht mal mögen würde, von mir denken könnten. Und wie gesagt, großartige AA habe ich in der Bahn auch nicht, da man immer indirekt anfangen kann. Es kann doch aber auch sein, dass sich das Mädel unwohl fühlt, weil es sich beobachtet fühlt und besonders, wenn sie nach ihrer Nummer gefragt wird und vielleicht nur deswegen ja sagt, weil sie nicht unhöflich sein will. @fordwolf: Ich nutze die Bahn auch nur, um von A nach B zu kommen und höre Musik, lese oder schaue durch die Gegend. Aber gerade in den Momenten, wo man auf sich konzentriert ist, setzt sich ein hübsches Mädel neben dich und ich wäre dumm, wenn ich das ignorieren würde, weil es kaum eine vergleichbare Gelegenheit gibt, wo die Frau ja eigentlich dich approacht, wenn sie sich zu dir setzt und du wunderbar indirekt irgendwas fragen kannst. Da finde ich Streetgame dahingehend einfacher, dass wirklich kein Schwein dabei ist, wenn du mit ihr redest. Aber der Nachteil bei mir ist hier leider die AA.
  7. comic

    Bahngame

    Hi Leute, ich habe gerade das Forum zu diesem Thema durchsucht, aber nichts gefunden. Da ich jeden Tag knapp anderthalb Stunden mit der Bahn unterwegs bin, ist dieser Ort für mich eigentlich ideal, um hübsche Frauen kennenzulernen. Entweder setzt man sich neben ein Mädel, oder das Mädel setzt sich neben einen. Mein Problem ist leider, dass ich permanent im Kopf habe, dass andere mitkriegen könnten, wie ich gerade versuche zu gamen, weil es eigentlich sehr oft zu ruhig in der Bahn ist. Komischerweise hält sich meine AA im Unterschied zum Streetgame (was bei mir bis dato nicht stattfindet :)) in Grenzen und ich habe erst vor ein paar Wochen ein NC gehabt, mich aber sehr unwohl gefühlt dabei, weil ich relativ leise gesprochen habe und dauernd einen Scheiss darauf gegeben, was die anderen wohl von unserem Gespräch mitkriegen. Dementsprechend habe ich Null Rapport aufbauen können, weswegen es auch nicht zu einem Treffen gekommen ist. Hat von euch jemand Erfahrung im Bahngame und kennt andere Herangehensweisen im Vergleich zum Street- oder NIghtgame. Oder gibt es keinen Unterschied und ich stelle mich einfach nur blöd an, weil ich zu pussyhaft darüber nachdenke, ob mir jemand zuhört oder zuschaut?
  8. Klar kann ich mich abseilen, aber allein die Tatsache, dass sie wissen, warum ich mich abseile, hemmt mich gewissermaßen und in einem kleinen Club bringt das auch nicht immer viel. Das Problem ist nicht die Gegenwart von Freunden, sondern Freunde, die keinerlei PU Absichten haben, weil vergeben oder desinteressiert. Wäre ich mit Leuten unterwegs, die das wollen was ich will, würde mich das sogar zusätzlich motivieren. Ich glaube, ich werde am Wochenende hier mal eine Winganfrage stellen ;)
  9. War gestern wieder alleine im Club. Habe mich vorher mit Musik, Tanzen und paar Drinks aufgepusht, aber ich war zu verkrampft, sprich ich bin nicht ohne Hintergedanken und mit einer gesunden Prise Gleichgültigkeit aufgetreten. Habe viele Leute angequatscht und viel getanzt, 2er Sets angesprochen, aber irgendwie keine Struktur für den weiteren Gesprächsverlauf gehabt. Ich glaube, Vorbereitung ist alles und Selbstverarsche bringt nichts. Ich z.B. war müde und innerlich nicht gerade auf einem high ego-level. Entweder du bist super drauf oder nicht und wenn man es versucht zu kaschieren, setzt man seine Natürlichkeit aufs Spiel. Im Endeffekt ist es scheißegal, ob du auswendig gelernte Opener bringst oder spontane Sachen, wenn du für dich an dem Abend weisst, du bist optisch und charismatisch das Nonplusultra in dem Laden, kannst du nur Erfolg haben. Meiner Meinung nach braucht man keine Taktik, sondern nur ein unerschütterliches Inner Game. Achso: Ich weiß nicht mehr, wer das geschrieben hat, aber ich kann das nur zu 100% unterstreichen, dass ich mich mit Freunden dauernd beobachtet fühle und ich dadurch Null zustande bringe. Jetzt bin ich in dem Dilemma, für Mittwoch und Freitag Angebote fürs Rausgehen bekommen habe, einerseits schon Lust habe, aber andererseits weiß, dass ich mir was einfallen und mich öfter mal abkapseln muss im Club, um keine Blicke stören zu müssen. Wenn ich mich erst mal daran gewöhnt habe, alleine wegzugehen, werde ich noch sehr viel Spaß haben ;)
  10. Mich hat gestern kein Schwein gefragt, weil ich einfach eine selbstbewusste und gesellige Ausstrahlung hatte und nicht in der Ecke stand wie ein Freak. Und wenn jemand gefragt hätte, wäre mir das auch scheiß egal gewesen, ich hätte gesagt, dass keiner mit wollte, aber ich Spaß haben will. Je lockerer man antwortet umso positiver kommt man rüber. Sobald man sich rechtfertigt und sich schämt, wirkt es auch dementsprechend.
  11. Hi Jungs, mein erster Beitrag hier überhaupt fängt damit an, dass ich gestern aus Trotz vor meinem langweiligen Umfeld und aufgrund weniger Freunde generell zum ersten Mal alleine in einen kleinen Club gegangen bin. Ich muss zugeben, dass ich nicht nüchtern war, aber mich auch nicht abgeschossen habe. Ich will hier keinen Sentimentalen geben, aber wenn ich mir den mutmachenden Thread über dieses Thema nicht durchgelesen hätte, wäre ich wahrscheinlich nicht alleine ausgegangen. Danke nochmal dafür, ihr verdient die geilsen Blowjobs, HB10s, Gangbangs und alles, was ihr euch noch so wünscht ;) Also hier das Resultat von gestern: Kein Close whatsoever, aber zwei Mädels kennengelernt (HB 5 und 7), die ich draußen wegen ner Kippe angesprochen habe und wir später viel getanzt und gelacht haben. (Für Außenstehende sah das auf jeden Fall so aus, als wären wir Best Buddies, die gemeinsam da waren) Die haben übrigens nicht einmal gefragt, mit wem ich da bin und wenn sie es getan hätten, hätte ich gesagt, dass ich nur langweilige Freunde habe, was nicht ganz unwahr ist. Ich habe auch dauernd Leute angesprochen, auf Klo Smalltalk gehalten, was einen auch noch zusätzlich pusht. Ein generelles Problem für mich ist in Clubs, dass ich zwar IOIs ohne Ende bekomme, aber es einfach so scheiße laut ist, dass ich nicht weiß, wie ich ein Gespräch anfangen soll. Klar habe ich auch einige angetanzt, aber gestern gab es noch eine HB8, um die lauter Geier kreisten, aber sie dann mich öfter anschaut hat und ich nicht wusste, wie ich etwas sagen soll, wenn ich meine eigene Stimme kaum höre. Eigentlich blöd, weil ich schon motiviert war zu approachen. Nichtsdestotrotz habe ich gemerkt, dass man alleine nicht dauernd unter Beobachtung seiner Bekannten ist und selbst das Tanzen geiler ist, weil man sich dabei nur aufs Tanzen konzentriert und in Folge dessen auf sich selbst. Ich kann mir vorstellen, dass das für Frauen auch nicht unattraktiv ist, wenn man einfach um des Tanzens willen tanzt und nicht darauf achtet, ob es andere gut finden und seinen Stil dem Tanzstil seiner Freunde unbewusst anpasst. Abschließend kann ich sagen, dass ich schon etwas stolz auf mich war und zwischendurch sogar in Gedanken auf alle Langweiler geschissen habe, von denen ich mir vorher meine Abende hab versauen lassen, weil ich es zugelassen habe. Ich würde auch empfehlen, keine Zigaretten mitzunehmen, sondern draußen gezielt den Kontakt suchen, auch wenn ihr wie ich nicht gerne schnorrt. Gerade überlege ich, ob ich heute wieder alleine weggehen soll, auch wenn ich müde bin ;)