Relias

User
  • Inhalte

    79
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     623

Ansehen in der Community

48 Neutral

Über Relias

  • Rang
    Herumtreiber
  • Geburtstag 13.09.1986

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

1.071 Profilansichten
  1. Ist mir klar. Schäm mich auch fast etwas dafür so rein >gar nichts< getan zu haben. War nicht meine Intention... wie du sagst, wurde mir "zu heiß" - ich hatte echt keinen Plan was ich tun soll oder worauf das hinauslaufen soll. Da, wo ich das Mädel führe und Eier zeige ist aktuell nur bei denjenigen möglich, die mich jetzt nicht instant "aus den Socken" hauen. Alle anderen werden direkt von mir auf ein Podest gestellt, wodurch ich verkopfe, nicht mehr locker und mit Spaß an der Sache bin und auch massive Eskalationsangst habe bzw Angst etwas falsch zu machen. Bin ich jedoch nicht total "geflasht" von dem Mädel wird munter drauf loseskaliert, es ist lockere Stimmung, ich laber wie mir der Mund gewachsen ist, der Vibe passt einfach. Bei meinem letzten Tinderdate (sicher 2 Monate her) lag der KC bereits in der Luft, habe es hinausgezögert. Nach gut 15 Minuten KC, sie geht total ab. Ich unterbreche, stehe auf, nehm ihre Hand "wir gehen jetzt". Sie kuckt mich an "wohin?" und ich so "na zu mir!". Würde dieses Mindset natürlich gerne bei JEDER Frau haben. Ist mir klar, dass das nicht von selbst kommt. Bleibe hier aber definitiv am Ball 🙂 Danke für den Arschtritt, ist mir auch absolut bewusst. Arbeit & Co. ist natürlich absolut unspannend. Wird nicht ausbleiben die Nachbarin ab und an beim Rauchen über den Weg zu laufen. Hier halt ich's mittlerweile bei kurzem Smalltalk, weil ich's innerlich auch schon abgeschrieben habe. 2 Dates mit ihr und absolut nichts gelaufen, nicht mal im Ansatz. Glaubt mir, habe mich selbst genug dafür verurteilt, aber konnte einfach nicht aus meiner Haut raus.
  2. Letztes "Date" mit der Nachbarin ist mittlerweile knapp 1 Monat her, hab dann auch nix mehr in den Kontakt investiert. Man sieht sich ab und an beim Rauchen, plaudert etwas, that's it. Von ihr kommt auch nix mehr. Situation war halt total schräg: normal trifft man sich beim 1. Kennenlernen auf neutralem Boden, hier war's direkt ihre Wohnung. Eskalationsangst an jeder Ecke: "ist sie nur eine nette Nachbarin?". Naja, schwamm drüber. Tinder, Lovoo etc. sind mittlerweile wieder deinstalliert, hat ein paar mal Spaß gemacht 🙂 Was ich halt aus der letzten Zeit vom Daten mitgenommen habe: wer nicht eskaliert, verliert. Weiß nicht, aber entweder es passiert spielerisch und aus dem Moment heraus, oder gar nicht. Bei den (für mich) Top-HBs bin ich innerlich blockiert, und das ärgert mich irgendwie schon. Muss da noch am Mindset arbeiten und outcome independent werden... War in letzter Zeit so viel unterwegs wie schon lang nicht mehr, u.a. auf ner riesen Halloween-Party in meiner Stadt (und das trotz meiner Abwehrhaltung gegen Halloween). War aber total witzig. Professionell schminken lassen, kam super an
  3. Tag 41-55 "und es wird leichter..." Langsam aber sicher komme ich aus der ersten Schockstarre vom Beziehungsende. Die Kontaktsperre tut mir gut: Unwissenheit ist in diesem Fall ein Segen. Es gab bereits sogar Tage, an denen ich gar nicht an sie denken musste. Dann kommen in regelmäßigen Abständen wieder Nächte, in denen ich intensiv von ihr Träume, wo sich alles so unglaublich real anfühlt. Einmal wurde ich morgens wach und verstand die Welt nicht mehr, warum ich plötzlich alleine im Bett liege, wo sie doch noch Sekunden vorher neben mir lag. Lustiges Kerlchen, dieses Hirn. Habe allerdings keinen Drang mehr ihr was schreiben zu müssen oder zu handeln. Je mehr Zeit vergeht, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie jemand anders kennenlernt. Ein Gedanke, der mir das Loslassen auf schräge Art und Weise erleichtert. Wenn mich Bekannte fragen "ohje, warum habt ihr euch denn getrennt?" habe ich mittlerweile auch keine Lust mehr lange darüber zu sprechen, hake es mit "hat nicht sollen sein" ab und wechsle das Thema. Kann konzentrierter meine Arbeit erledigen, habe wieder Freude daran gefunden Gitarre zu spielen und mich darin zu verbessern. Widme mich wieder mehr dem Thema Fotografie und versuche als Nebenerscheinung daraus mein Instagram zu pushen 😄 ein witziger Nebeneffekt, der mir auch bei der Trennung von meiner ExEx aufgefallen ist: Nach einer Trennung habe ich keine Lust Videospiele zu spielen (vorher mehrere Stunden täglich in meiner Freizeit). Die so gewonnene Zeit nutze ich nun eben für mich, meinen Hobbies und Nebenprojekten... Alles in allem bin ich selbst sehr darüber erstaunt, warum es nach so kurzer Zeit bereits so viel einfacher ist mit der Trennung "abzuschließen". Ab und an kommen noch Gedanken daran, was sie gerade treibt, was sie macht, wie es ihr geht, warum sie mich am Ende so behandelt hat, wie sie es eben tat. Tut auch noch weh, aber der Schmerz vergeht relativ zügig wieder 🙂 "die Frauen" mit dem Tindermatch aus Woche 1 treffe ich mich noch immer. Habe jedoch mal 1 Woche lang den Kontakt sehr runtergeschraubt, was ihr natürlich aufgefallen ist. Haben uns mal getroffen, sie hat mich sehr zurückhaltend begrüßt und ging eher auf Abstand. Habe ihr gesagt dass ich zu tun hatte (was auch stimmte), hatte sie Verständnis für und war auch wieder um Kuschelmodus. Insgesamt ist sie so viel anders als meine Ex, einfach, sehr liebevoll. Kurz gesagt: macht mir sehr viel Spaß mit ihr. und ich genieße die Zeit. Sich einfach mal so für 1-2 Stunden zu treffen, auch unter der Woche. Kannte ich ja so nicht mehr, die letzten 5 Jahre war fast jedes Wochenende "Pärchenzeit" und unter der Woche nichts. Jetzt treffen wir uns wann wir Lust haben und ich plane meine Wochenenden wie ich möchte 🙂 Dann gab es noch ein Tindermatch, SNL. Wenn ich mir nix erwarte läuft es irgendwie. Habe sie nach dem 1. Abend nochmal zu mir eingeladen und habe ihr gesagt, dass für mich nicht mehr daraus wird. War eine komische Situation, wollte sie nicht verletzen aber hätte eine "Wird nix, sorry!"-Nachricht per WA auch nicht richtig gefunden. Sie hat mir versichert, dass für sie auch nicht mehr daraus geworden wäre, weil sie auch nicht die Zeit hat für was festes. Hat sich für mich angefühlt als würde ich mit ihr schluss machen, obwohl wir ggü. keinerlei Verpflichtungen hatten und nur etwas Spaß gehabt haben. Haben uns dann verabschiedet. 2 Tage später Nachricht von ihr wie schade sie es findet, und es ihr doch weh getan hat, obwohl sie gesagt hat es wäre nicht so. Unerwarteterweise hat sich noch etwas anderes ergeben, was ich hier niederschreiben möchte, weil es vielleicht sehr deutlich aufzeigt, woran ich an mir noch zu arbeiten habe was das "Game" angeht, denn mMn. hatte ich hier zu keiner Zeit eines. Wer sich den Text geben will nur zu, verpasst habt ihr dabei aber nix 🙂
  4. Hänge mich kurz hier rein, sehr sehr ähnliche Situation bei mir gerade. Kurzfassung: mit Nachbarin Wein getrunken (Idee kam von ihr) von 8uhr Abends bis 4 Uhr früh, Kino, gute Gespräche alles dabei, danach 1 Woche Pause. Ich sie angeschrieben mit Essenseinladung meinerseits und "lass uns Film xy ansehen": Sie sich gefreut, kommt am nächsten Tag extra von der Arbeit früher nach Hause und direkt zu mir. Wir essen, setzen uns auf die Couch und... nichts. Sie Hände verschrenkt, sitzt am äußersten Rand der Couch. Die ganzen 2h lang die der Film gedauert hat, es war die Hölle. @ TS: wenn es zu Date #2 kommt, verkack's nicht so wie ich ;D mir hat's dieses Mädel auch angetan (Podest?). Solche Hemmungen, den wichtigen nächsten Schritt zu machen, hatte ich bisher selten. Ob es bei mir zu "Date" #3 kommt steht auch noch in den Sternen. Hab keinen Hook für ein weiteres Treffen und frage mich ob ich's bei einem weiteren "Date" gebacken bekomm, daher erstmal Sendepause.
  5. Bist schon richitg. Da der TS hier noch nicht weiter gepostet hat, könnte man Gutes vermuten 😉
  6. Danke für deine Tipps @jhells! Werde ich für zukünftige LTRs auf jeden Fall berücksichtigen. Habe jetzt 2 LTRs mit Eifersucht geführt. Es wird allmählich Zeit Dinge anders anzugehen und mal etwas anderes zu probieren. Wie die Zeit verfliegt... ja, KS ist bereits seit deinem letzten Post im Gange. Habe letztendlich auch ihre Nummer aus dem Handy gelöscht und könnte sie nicht mal mehr aus dem Gedächtnis abrufen, habe ich mir ohnehin nie wirklich gemerkt. Mit morgigem Tag ist es nun1 Monat her, seitdem ich sie das letzte mal gesehen hab. Es ist noch immer schwer nicht an sie zu denken; haben uns ja doch täglich gesprochen. Aber es wird. Manchmal zieht mich der Gedanke an sie noch immer extrem runter, denke dann aber immer an negative Eigenschaften von ihr und kann mich relativ schnell wieder runterholen. Habe dabei immer irgendwie das Gefühl dass ich mich selbst manipuliere, mich nur auf das Schlechte an ihr zu fokussieren, wo ich es doch während unserer LTR genau andersrum gemacht habe. Gestern war ich für 1 Tag in meiner alten Heimat, konnte auch von der Autobahn aus auf ihr Haus sehen kurz bevor ich dann von der AB runter musste. Was ein komisches Gefühl nicht mehr dort hinzufahren, alles was mich damit verbunden hat ist nun Vergangenheit. Es ist sicher von Vorteil, dass ich 120km von hier entfernt wohne, weil ich mit Sicherheit nur auf dumme Gedanken kommen würde. Aber der Abstand tut mir gut. Die Zeit, in der mir nur die schönen Momente mit ihr in den Sinn kamen, weichen mehr und mehr auch schlechten Episoden aus unserer Beziehung. Dinge, die für mich ein Dorn im Auge waren, ich jedoch nie angesprochen oder ich einfach akzeptiert habe. Weil ich gestern mit meinem best buddy wieder darüber geredet habe noch kurz diese Geschichte: meine Ex (und ihre Mutter auch) hat ja keinen Kontakt zur älteren Schwester. Gründe unbekannt, da hört man von jeder Seite was anderes. Diese ältere Schwester ist jedoch eine sehr gute Freundin der Frau (nennen wir sie Anna) vom Bruder meines besten Freundes. Da ich meiner Ex-LTR bereits zu Beginn mal erzählt habe, dass sein Bruder mit dieser Anna verheiratet ist, war mein bester Kumpel für sie bereits unten durch. Die haben sich auch nie mehr gesehen (außer 1x in der Anfangsphase der LTR, wo sie das jedoch noch nicht wusste). Geile Story. Will ich nie mehr haben so etwas, dass meine LTR sich nicht mit meinem besten Freund versteht sondern nur über ihn ablästert und abfällig äußert. Hätte ich im Nachhinein betrachtet auch anders handhaben können, aber Rückgrat war in dieser Beziehung wahrlich nicht das einzige, was mir gefehlt hat. Oder mein Vorschlag mal mit meiner Mom bei ihnen vorbeizukommen, weil ich es schön gefunden hätte wenn sich unsere Moms mal kennenlernen. "Was sollen die denn miteinander reden?". Ähm, ja, danke, dass du mir durch die Blume sagst, dass deine Mutter zu intelligente Gespräche führt um mit meiner Mom 2h Konversation betreiben zu können. Ich könnte echt noch einige dieser Dinger auspacken, aber das würde hier letztendlich nur zu einem Rant ausarten. Wollte damit nur aufzeigen, dass ich in letzter Zeit oft an solche Ereignisse zurückdenke und ich eigentlich jedes einzige Mal mit metaphorisch offenem Mund vor ihr Stand und nicht wusste, was ich nun sagen soll, weils mich einfach schockiert (enttäuscht?) hat, wie zwischenmenschlich Asozial sie tlw. sein konnte. Habe aber natürlich auch meine schlechten Eigenschaften im Blick und wundere mich selbst ein bisschen darüber, dass wir letztendlich doch so eine lange Zeit lang zusammen waren. In der LTR dachte ich mir immer "Wow, wir haben echt schon viel gemeinsam durch, und sind dennoch noch zusammen. Was könnte uns schon auseinanderbringen?" aber ja. Am Schluss sind es dann vielleicht doch oft genau diese Dinge oder Momente, die man glaubt akzeptieren zu können, die einem das Genick brechen. Ich weiß nur, dass ich - von meiner Seite aus - wohl nie aus der Beziehung ausgebrochen wäre ohne einen trifftigen Grund. Hier wären wir dann wieder beim Thema Selbstwert etc., was den Kreis hier auch wieder schließt 🙂
  7. Nein, nicht zusammengewohnt. „Wir“ gab es da eigentlich schon nicht mehr. Wie ich das gehandhabt habe, weitus weniger souverän wie du: Habe ihr Handy gestalkt, gesehen was die beiden miteinander den ganzen Tag lang schrieben, konnte es ihr aber nicht sagen. Sie hat wo es nur ging gelogen. Sind dann sogar noch gemeinsam in Urlaub gefahren, aber eher um die Beziehung abzuschließen. Bei mir war Eifersucht immer schon ein riesen Thema. Vertrauen gabs ab da keins mehr, mir war der andre Typ ein Dorn im Auge, ich war Beta hoch 10. wir haben beide gewusst, dass es ab hier wohl keine Chance mehr für uns geben wird. Falls du dir das ganze Dilmma geben willst: Klick Wünsche dir viel Kraft, mach dein Ding und verliere nie das Gesicht dabei - du wirst dich sonst im Nachhinein nur selbst ärgern. #fieldtested
  8. Mein Mitgefühl. War in einer ähnlichen Situation: 5 Jahre, Unsicherheit in der Beziehung, "Fühlt sich an wie Freundschaft", parallel nen anderen Typen von früher treffen. Hätte ich sie mit meiner Eifersuchtsnummer nicht noch angefeuert, würde ich jetzt auch das Wartespiel spielen. So ist es aber innerhalb von 2 Wochen zum absehbaren Ende gekommen. Kann dir nur diesen Thread als Tipp geben: guide-sie-will-mal-wieder-eine-pause-dann-bekommt-sie-die Diese Ohnmacht ist hart, machen kannst du da leider wirklich nichts. Gefühle kann man nicht "herbeireden". Glaub mir, ich hab's bereits in 2 langjährigen LTRs versucht...
  9. Du triffst es sehr genau mit deiner Aussage. Und ich meinte mit "meine Stärken kennen" auch eben genau das: ich sehe nur, was andere können/sind/haben, ich jedoch nicht kann/bin/habe. Anstatt das Positive an mir zu sehen. Mache mich damit immer klein und hilflos, das kann doch niemand gut finden. Danke jedenfalls für deine Einschätzung, hilft mir wieder mein Problem genauer zu sehen 🙂
  10. Gute Frage. Habe in der Nacht wieder von ihr geträumt und dachte, es würde mir helfen, so eine letzte Nachricht. Kurz nach ihrer Antwort bin ich allerdings erst recht wieder in eine Negativspirale geraten: hätte ich nur damals schon die Eier gehabt sie aus meiner Whg zu schmeißen, Urlaub zu stornieren und sie instant abzuschreiben. Fehler gemacht, eingesehn, wird nicht mehr wiederholt. Eigtl sollte es einem ja leichter fallen loszulassen: wieso jemandem nachtrauern, der einen Schei* auf einen gibt?! Danke @spartakus666 für deine Antwort! Der Vergleich mit anderen war schon immer mein Problem, weil ich meine Stärken nicht kenne und lebe...
  11. Hi Leute, vielleicht an dieser Stelle mal ein kurzes Update: versuche jeden Tag so gut es geht rüberzubringen. Wenn sie mir mal wieder im Traum unterkommt ist der nächste Tag eigentlich für mich gelaufen: viel zu viele Gedanken an sie und was da evtl. mit dem Typen läuft. Ich habe mir einiges an Lektüre zugelegt und lese aktuell "Nie mehr Mr. Nice Guy". Hatte das Buch bereits seit fast nem Jahr in meinem Amazon-Warenkorb, habe mir aber immer gedacht "läuft doch, brauchst du jetzt nicht!" --> wie kann man nur so sehr falsch liegen? Überlege, ob ich damit noch etwas hätte retten können. Vermutlich eher nicht. -- Selbstkasteiung für Fortgeschrittene Habe mittlerweile aufgehört sie und den Typen auf WhatsApp zu stalken. Was ein geiler Weg um sich selbst so richtig runterzuziehen wenn man sieht, dass beide gleichzeitig online sind und welche Schlüsse man aus der "Zuletzt online: XX"-Info entnimmt. Mein altes Handy, dass sie mir wieder zurückgegeben hat, war noch mit ihrem Google-Account verbunden und synchronisierte alle ihre Bilder. Habe gesehen, dass sie - am Wochenende unserer Trennung - nicht erst am Sonntag zu Hause war (wie eigentlich von ihr geplant), sondern bereits am Samstag. "Warum ist sie Samstag schon nach Hause, vermisst sie den Typen so sehr?" --> alles ungesunde Gedanken die mir kein Stück weitergeholfen haben. Handy ist mittlerweile entsorgt. Habe ihr am 23. Sept per WA noch eine Nachricht geschickt: Ihre Antwort: Warum habe ich das gemacht? Ich hatte an diesem Tag einfach das Bedürfnis ihr noch einmal zu schreiben. Ihre Antwort hingegen war eher kalt... einfach etwas, was man so schreibt wenn's vorbei ist. Und ganz nebenbei noch die Eifersuchtskeule auf mich geworfen, yay... Hat es mir was gebracht? Eher nicht. Ihr einfach nochmal nen Gratisgutschein für ne emotionale Schelle direkt in meine Fresse gegeben. -- Dieser Part ist nur mimimi: Es fühlt sich echt mies an kein Teil mehr ihres Lebens zu sein. Zu wissen, dass sie lange Zeit durch mich gelitten hat und nun frei ist und das Leben genießen kann. Es tut halt weh das so zu sehen, immerhin dachte ich immer, wir würden uns beide gut in der Beziehung fühlen. Dachte immer, unsere Beziehung wäre etwas schönes, aber hab hier eine Illusion gelebt. -- Wie geht es weiter Ich treffe mich aktuell weiterhin mit der einen Ungarin von Tinder. Am Wochenende habe ich ihr jedoch Samstag abgesagt, weil ich 1.) noch auf der Taufe von Freunden war und es länger gedauert hat und ich ziemlich k.o. war (habe fotografiert) und 2.) nicht wirklich Lust hatte sie zu sehen... Sex ist zwar schön und gut, aber aktuell habe ich irgendwie eine Lustlosigkeit in mir. Es tut mir selbst leid, dass ich sie zwar gern in meiner Nähe habe, aber es für mehr absolut nicht ausreicht: zu frisch die Trennung, zu häufig die direkten Vergleiche mit meiner Ex. War gestern kurz bei Tinderella zu Besuch (sie ist gerade in ihre neue Whg eingezogen) und sie hat von einem Typen eine Nachricht bekommen, was sie nächstes Wochenende so macht, sie meinte zu mir so "vllt fahre ich zu ihm, vllt auch nicht, mal sehen". Was ich mir dabei gedacht habe? Gar nichts, es hat mich nicht berührt. Habe nicht mal gefragt woher sie sich kennen oder so. Hätte meine Ex sowas zu mir gesagt, ich glaube ich wär auf 180 gewesen... -- Frameverlust: von 100 (Kennenlernphase) auf 0 (LTR) Aber so ist das eigentlich immer bei mir: in der ersten Zeit einer neuen Bekanntschaft triggert mich gar nichts. Meine Ex zB. hat mir in der Kennenlernphase (glaub es war Woche 2), sie war am Vortag auf einem Fest. Wir haben uns gerade wieder gesehen als sie plötzlich zu mir gesagt hat: "da wollte so ein Typ mit mir knutschen. Ich bin froh, dass ich es nicht getan habe" -> gelächelt, ignoriert und geküsst. Ab dem Zeitpunkt allerdings, sobald ich mich in einer LTR befinde, ist die Leichtigkeit weg. Habe Angst Fehler zu machen, Bedürftigkeit macht sich breit, ich könnte ja "etwas verlieren", mutiere in kürzester Zeit vom lockeren Typen zum Beta-Niceguy-Eifersuchtsidioten. Frage: Hat da jemand ähnliche Erfahrungen? Wieso habe ich sobald es heißt "jetzt ists ne LTR" die Angst, etwas verlieren zu können? Ist es eventuell die Denkweise, dass sie nun "meins" ist, und ich es nicht mehr hergeben möchte? Angst habe, dass sie mein wahres Ich erkennt? Ich mich in der Beziehungsrolle völlig auf meine Partnerin konzentriere? Dieser "Frameverlust", sobald ich in einer LTR bin, liegt vermutlich daran, dass ich diesen "Frame" nicht wirklich habe, würde ihn jedoch auch gerne in einer LTR weiter etablieren. Diesen Grundstein für zukünftige LTRs zu setzen sollte ein Ziel meines weiteren Weges sein. -- Ich konzentriere mich aktuell wieder darauf den Mathekurs bzw. Stoff für's Abi (Matura in .at) - welches ich gerade nachhole - gut hinzubekommen und vom Stoff her wieder aufzuholen -> surprise, ich habe auch hier schleifen lassen (wieso sollte es in diesem Bereich auch anders gewesen sein als in allem anderen?). Deutsch (1) und Englisch (2) war ohne viel Lernaufwand für mich und daher auch jene beiden Fächer, die ich schon abgeschlossen habe. Mathe hab ich 1 Jahr lang hinausgezögert und erst heuer damit begonnen. 3x dürft ihr raten, wer mich dazu motiviert hat es endlich anzupacken... To do's: - Trennung weiterhin verarbeiten. Momente, in denen ich heulen, mich oder sie hassen könnte nicht unterdrücken. Wenns nicht hilft niederschreiben und paar Tage später erneut durchlesen. - Freeze ohne wenn und aber, totale Abschottung zu ihr in WA. - Mich und meine Fehler erkennen, annehmen und daran arbeiten. Siehe "No more Mr. Nice Guy" - Mathe lernen - Meine Arbeit erledigen - Mich nicht gehen lassen, auf mich achten. - Dinge tun die mir Freude bereiten Danke für's Lesen!
  12. WhatsApp im Webbrowser am PC. Dachte das funzt nur, wenn das Handy im selben Netzwerk hängt, scheint wohl aber auch so zu funktionieren?! Ist natürlich der schnellste Weg direkt nach Hirnfick City.
  13. War in einer ähnlichen Situation. "Wir" (viel mehr sie) hat sich nen Hund angeschafft, Trennung. Hundesittinganfragen. inkl. Vorwürfen von wegen "bedeutet dir der Hund gar nichts?" wenn ich mal keine Zeit hatte. Habe damals auch gedacht der Hund würde mir viel bedeuten, letztendlich wollte ich es ihr nur recht machen. Tipp: Lass es, es bringt dir rein gar nichts. Die Kontaktsperre soll in erster Linie DIR helfen dich wieder in den Griff zu bekommen, und nicht darauf wartend, dass sie irgendwann weiß was sie möchte.
  14. Unter Vorbehalt meine Newbie-Meinung: auf "dann kann ich endlich mit meinem Schwarm spielen" hätte ich wohl was gesagt wie "ich dachte wir spielen in gegnerischen Teams?" und sie dabei angegrinst 😉 wie hat sie sich beim Kickern mit ihrem "Schwarm" denn dann verhalten? Eine Absage kann man so oder so interpretieren. Wie hat sie dir abgesagt? Generell lese ich hier nirgends was von Flirtversuchen deinerseits, du gehst prinzipiell einfach mal davon aus, dass sie nichts will. Wirst du aber nie erfahren wenn du nicht mal eine Handlung setzt. jm2c 🙂
  15. Da magst du sicher Recht haben damit... Vater gibt's und gab es nie einen. Sind 2 Töchter von 2 Vätern, die nichts mit der Erziehung zu tun hatten. Die große Schwester meiner LTR hat kurz bevor ich sie kennengelernt habe, mit der Mutter gebrochen. Meine Ex hat daraufhin auch den Kontakt zu ihr eingestellt.