nemp

Elite Player
  • Inhalte

    3
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über nemp

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

1.986 Profilansichten
  1. Wir trafen uns im Beachclub und nach einer kurzen Vorstellungsrunde gab es eine kurze sehr gute Theorysession wo Duke & Subzero, die Essenz von Mistery's Opinion-opener erläuterten. Danach hatten wir zeit unseren eigenen Opinion-opener für den Abend zu basteln. Alle Opener wurden besprochen und verfeinert. Dies war extem cool, da die Coaches die Schwachstellen unserer selfmade Opinon-opener aufzeigten und Vorschläge zur Verbesserungen machten. Im Club selber schätzte ich die Betreuung der Coaches und das direkte Feedback von den zweien . Die zwei Coaches haben sich jeweils super ergänzt. Für mich war es extrem hilfreich, dass Duke am Anfang mich in ein paar Sets reingepushed hat und danach direkt Feedback gab. Wo ich Verbesserungspotential für den Workshop sehe ist, falls die Coaches gelegentlich eine Live-Demo machen würden oder als Wing mitmachen. Einmal hatte ich SubZero ein Set geöffnet und konnte doch durch diese kurze Aktion einiges lernen. Weiteres würde ich gerne ein paar Videos von den Coaches aus erfolgreichen und misslungenen Sets im Theorieteil sehen, da ich aus solchen Kurzvideos mit Kommentar und Erläuterungen extrem gut lernen kann. Es ist mir bewusst, dass es ziemlich aufwendig ist, jedoch ist der Nutzen auch ziemlich hoch und würde den Workshop zusätzlich einiges attraktiver machen. Im Theorieteil fand ich das Wing Game und wie man in grossen Sets vorgeht sehr interessant, da es für mich Neuland war. Danke nochmals an Duke und SubZero für Ihren Einsatz! Ich habe mich bereits für den nächsten NHE in Köln angemeldet. Gruess
  2. Ich konnte wieder einige (Be-)Grenz(ung)en sprengen im Workshop. Es hatt total Spass gemacht mit Sergej und all den Teilnehmern. Besonders gefallen hat mir: - der Aufbau des Workshops. Zuerst gab es Theorie und danach gings an die Action, wo auch immer wieder kleinere Theorie/Reviewblöcke eingebaut wurden. - echt wertvoll für mich war das Feedback des Coaches. Der sich die Zeit nahm einzelne Sessions zu beobachten. - es gab ziemlich viele neue Uebungen und die ich zum Teil immer noch brauche. Verbessern könnte man wenn es die Teilnehmerzahl zulässt jeweils eine halbe Stunde Einzelcoachings mit eventueller technischer Unterstützung, damit der Coach eins zu eins mitkriegt was im Set abgeht. Die anderen könnten zuschauen und zuhören (mit Technik) und sicher viel vom Feedback des Coaches und direkt von den anderen Teilnehmern lernen. Nochmals ein gross Dank an Sergej für seinen Einsatz. Ich habe es toll gefunden und es war sicher nicht mein letzter SOD! Gruess
  3. Es war mein erster progressive seduction Workshop. Für mich war es der perfekte Mix aus Theorie und Praxis. Zudem hat mich beeindruckt wie Sergej, die einzelnen Teilnehmer ziemlich schnell bei Ihren "limiting believes" bezüglich Frauen ansprechen abholte und Ihnen mit Witz Lösungen aufzeigte. Wir hatten ein super Wetter mit herausforderndem Field Work. Instant Feeback von erfahrene Coaches beim Field Work wäre super, jedoch ist es auch cool zu sehen, dass man nicht auf einen Coach angewiesen ist, um sich in Sets reinzupushen. Es war eine tolle Erfahrung für mich! Ich bleibe dran! Merci!