MisterXI

User
  • Inhalte

    21
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

3 Neutral

Über MisterXI

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

1.104 Profilansichten
  1. habe mir für die nächsten 3 Monate in Miami Beach ein Apartment genommen wenn jemand in der Gegend ist kann er sich gern melden!
  2. Ich sollte mich nicht immer auf die Zukunft verlassen, den das tue ich aktuell, ich warte. Ich warte auf die wirkung der wunderpille, ich warte auf besseres wetter, ich warte das die bedingungen besser werden. Und wow das werden sie wirklich, aber ich hab es fucking satt immer zu warten. mein ziel ist schon lange nicht mehr fortschrittt sondern die minimierung eines risikos dass idiotischer weise nicht exestiert. dieses völlig sinnfreie unterfangen hintert mich an wirklichem fortschritt. ja, es sind immer bessere bedingungen möglich, aber nur der moment ist im moment. anstatt wie der verlierende pokerspieler der nicht bereit ist einsatz zu bringen, dauert auf neue karten zu hoffen wird es zeit mit den aktuellen karten zu spielen. wirkliches risiko geht nur der ein, der auch ohne ass im ärmel bereit dazu ist zu verlieren. nur derjenige kann wachsen und an seinen erlebnissenen lernen! natürlich können wir auch unser blatt halten, auf minimal bessere karten hoffen und unsere lebenszeit verschwenden weil wir nicht passen wollen. wir denken, wenn ein blatt verlorgen ist kommt kein neues, wir denken wenn wir verlieren ist dass das ende, risiko einzugehen heißt alles oder nichts, das blatt ist weg, das spiel ist gespielt. was wir nicht bedenken ist, es geht weiter, die karten werden neu gemischt für die nächste runde. nur dass es an uns liegt wie lange wir brauchen um endlich das blatt niederzulegen und zu wissen, dass damit erst das nächste spiel beginnt. es muss verloren oder gewonnen werden! ich muss lernen mit aktuellen karten zu spielen, denn jetzt ist jetzt und besser ist es nicht. es gibt menschen die können lange spiele spielen sich ewig lange mit dem niederlegen ihres blattes zeitlassen, ich kann das nicht. Ich will auf volles risiko gehen. Ich will nicht mehr warten. Warten auf ein noch besseres Blatt lässt mich den blick für das spiel verlieren. Ich will spielen bis es nicht mehr geht, eins nach dem anderen, ich will auch mit unmöglich schlechten karten bereit sein zu verlieren. angefangene blätter werden nicht mehr aufgegeben, nur weil die chance zu hoch ist mit einem verlust rauszugehen. warten,zögern und aufgeben hab ich satt. es wird zeit zum gewinnen.
  3. Guten Morgen liebes Frankfurter Lair, ich habe grade beschlossen, dass ich am Wochende geschäftlich in Frankfurt unterwegs sein werde. Ich bleibe - wenn es geil bei euch ist - c.a. eine Woche. Ich war zuvor noch nie in Frankfurt, also könnt ihr mir auch gern ein bisschen was zeigen. Ich suche Männer die auch aktiv rausgehen, ich habe keine Lust 5 Stunden per Whatsapp zu schreiben und dann die Meldung zu bekommen, dass man doch lieber Fußball mit seinen Freunden guckt... Club & Street will ich beides unterwegs sein, werde mir denke ich ein Hotel in Zentraler lage nehmen. Ich gehe gern mit allen arten von Leuten raus, ob alt/jung oder Anfänger/Fortgeschrittene ist mir Relativ egal. Wer bock hat, einfach eine PN an mich mit der Nummer
  4. Das sollten wir hinbekommen! Kannst mir gern ne PN mit deiner Handynr. senden.
  5. Ich bin da ganz offen und würde mich sicherlich auf Vieles einlassen, kann man ja alles besprechen. 4 Monate sind leider sowieso nicht drin wegen Visum, max. 90 Tage. Dachte so vom 15. Dez - 15. März.
  6. Es wird in Deutschland langsam kalt und da ich selbstständig im Internet bin, habe ich freie Entscheidungswahl was meinen Standort angeht.Miami Beach ist gut besucht, es gibt viele verschiedene Menschen, einen Strand und gutes Wetter. Ich habe vor die Monate Dez - März in Miami Beach zu verbringen. Natürlich will ich dort auch meine Pickup- und Socialskills weiterentwickeln. Vom Preis-Leistungsverhältnis her ist ein Apartment am besten. Der Kostenpunkt liegt hierbei bei ca. 1.900 €/Monat sowie 1.000 € für Hin- und Rückflug. Die Kosten für das Apartment würden sich halbieren, da man sich die teilt. Vielleicht gibt es ja in dem Forum jemanden der Beruflich und Finanziell genauso unabhängig ist wie ich, möglichst in meiner Altersklasse (18 - 28), der sich mir anschließt.
  7. Die Pickup Community ist ausdrücklich kein Pickup Forum … sondern ein soziales Netzwerk mit echten Community. Jedoch gibt es derzeit leider Verzögerungen mit der iOS App, diese kommt aber auf jeden Fall noch!
  8. Hey, Ich bin hier im Forum kaum aktiv, suche aber derzeit wieder neue Leute die mehrmals in der Woche raus wollen zum Streeten. Probleme eine Frau ansprechen bestehen bei mir keine, aber zu zweit ist das Streeten einfach nicht ganz so langweilig;-) Unterwegs bin ich meist : Europa Passage - Apple Store - Rathaus die Ecke. Wer demnächst wirklich aktiv Streeten will - auch gerne vormittags - kann sich bei mir melden.
  9. Nach monatelanger Entwicklung ist es nun soweit! Ich präsentiere euch Pickuper.de Die Pickuper Community ist ausdrücklich kein Pickup-Forum, sondern ein soziales Netzwerk mit echten Community-Funktionen! Als besondere Funktion ist das Pickuper Radar eingebaut, welches alle Pickuper im direkten Umkreis anzeigt. Um das Ganze abzurunden, gibt es auch schon eine Android App: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.everworkx.pickuper Die iPhone App folgt in den nächsten Wochen, sobald die Entwicklung fertig ist. Noch ist die Anmeldung für jeden offen. Sobald sich ein gewisser Nutzerkreis gebildet hat, wird die Anmeldung nur noch durch Einladung von einem schon angemeldeten Mitglied möglich sein. Dadurch soll ein Missbrauch der Plattform verhindert werden und eine gewisse Privatsphäre der Nutzer garantiert sein.
  10. MisterXI

    PU Elite HH

    Also für Hamburg gibt es doch schon 3 -4 Gruppen, ob noch eine da wirklich sinnvoll wäre....
  11. MisterXI

    Wer willst du sein ?

    Hey, hey ist immer ein guter Anfang. Ich sollte wirklich öfters schreiben. Heute geht es um die scheinbar undurchdringbar festen Wertvorstellungen. In der Community hört man immer wieder, dies und jenes ist „unecht“ – verstell dich nicht! Aber die Wahrheit ist doch, dass dein derzeitiges „wirkliches Ich“ nur eine Ansammlung von Werten & Verhaltensweisen ist, das du dir über die Jahre angesammelt hast! Ich sage unterbrecht den Teufelskreis. Wir haben alle Traumvorstellungen, die Sache ist die : Glaube erschafft Realität. Hör nur einmal für eine Sekunde auf „du“ zu sein und trau dich zu hinterfragen ob du der bist, der du wirklich sein willst. Wir sind alle jetzt hier und wir können alles sein was wir wollen – zu angemessenem Preis natürlich. Dieser ist nicht grade gering – sich selbst für einen Moment lang selbst aufgeben; und neu erschaffen. Also, wer bist du? Und wer willst du sein ?
  12. MisterXI

    Das Richter-System

    Das Richter-System Das WarumIch selbst bin jetzt seit einigen Wochen in einigen PUA Gruppen rund um Hamburg aktiv. Und obwohl ich oft Streeten gehe erreiche ich nicht die Ziele die ich mir gesetzt habe. Was mir jedoch aufgefallen ist, und ich denke das kennen viele von uns, dass wenn man in einer Gruppe unterwegs ist, das ganze schon mal leichter fällt, größtenteils aufgrund Gruppendynamik & Gruppenzwang. Auch wird vieles einfacher, wenn man auf den altbewährten Trick zurückgreift mit dem Geldeinsatz (kennen sicher auch viele). Das System Ich habe mir überlegt, dass man diese beiden Prinzlichen noch um weites verstärken könnte, wenn man ein bestimmtes System anwendet. Eine Gruppe besteht immer aus 3 Personen. Eine Person(der Richter) ist die druck auswirkende Person, während 2 andere Personen die Teilnehmer sind. Die TeilnehmerDie Teilnehmer sind die 2 Personen in der Gruppe die Ihre persönlichen Grenzen endlich überschreiten wollen. Eine Gruppe hat aus dem Grund immer nur 2 Teilnehmer, da es erstens dem Richter schwer fallen wird mehr als 2 Personen Ihren Aufgaben gewissenhaft & verantwortungsvoll näher zu bringen.Was sich jeder ganz genau fragen sollte ist nicht nur, was sind meine Ziele & wie komme ich Ihnen durch die Aufgaben näher, sondern auch was bin ich bereit dafür zu geben, wie weit möchte ich gehen. Dies Spielt bei der Auswahl der Druckmittel eine große Rolle. Die Aufgabenwichtig ist es, dass jeder der beiden Teilnehmer vorher in Gespräch mit dem Richter welche Aufgaben jeder sich vornimmt. Wichtig zu bedenken bei der Sache ist, dass jeder eigene Persönliche ziele hat und jede eigene persönliche Grenze die es zu überwinden gilt. Die Teilnehmer müssen sich zu 100% bewusst sein, dass sie das, was sie sich als Aufgabe setzten, auch machen werden. Der RichterDer Richter ist das Mitglied der Gruppe das am meisten Verantwortung trägt. Der Richter hat die Aufgabe dafür zu sorgen, dass die Aufgaben auch ausgeführt werden. Er bekommt vorher von jedem Teilnehmer Druckmittel ausgehändigt, dies können z. B. Wertgegenstände sein, oder Beispielsweise der Personalausweis, der Hausschlüssel. Alles eben was wirklich wehtut und VORALLEM genug weh tut und die Angst es zu verlieren HÖHER ist als die vor der Aufgabe. Es ist die PFLICHT des Richters jedes Druckmittel das Ihm gegeben wird auch vollständig einzusetzen WENN ES NÖTIG ist. Wenn dann ein 800 € Handy in der Alster versenkt wird, ist es halt so. Dies absolut notwendig und eine Voraussetzung damit Druckmittel funktionieren. Auch wird der Richter als neutraler Beobachter den Lairbericht verfassen welcher hier im Forum gepostet wird. Natürlich wird der Druck sehr hoch sein, daher ist es sehr wichtig, das nur „greifbare“ Aufgaben gewählt werden. Natürlich hat das System vor-und Nachteile. Wichtig ist, dass die Teilnehmer sich auf keinen Fall selbst überschätzen! Natürlich wir haben alle Ziele die wir erreichen wollen, aber sich unerreichbare Ziele zu setzten kann reale ernst zunehmende Folgen haben, da der Richter jedes Druckmittel einsetzten wird. Auch muss der Richter sich bewusst sein, welche Verantwortung er hat. Oft wird es ihm nicht leicht fallen alle Druckmittel bis zum Ende auszureizen, jedoch sollte jedem in der Gruppe klar sein was er zu gewinnen und zu verlieren hat. Das Richter-System ist sicher nicht das richtige für jeden, jedoch manchmal haben wir einfach höhere Ziele als wir selbst allein jemals erreichen könnten. Das hat nichts mit Willensstarke zu tun. Das Richter-System soll helfen persönliche Ziele endlich zu erreichen. Es sind 4 Treffen geplant pro Woche, das ganze wird Bunt-Gemischt durcheinander gehen, damit jeder Mal mit jedem unterwegs war. Wie steht’s wer schließt sich der Idee an ?
  13. Wir treffen uns derzeit immer in der Stadt, die ist zum Streeten besser als hier Reeperbahn, abundzu bin ich jedoch mit dem ein oder anderen am Wochenende auch hier auf der Reeperbahn unterwegs. Am besten du schreibst mir oder Andy mal ne PN mit deiner Handynr
  14. Klar, die Bewegung lebt noch und trifft sich Regelmäßig, ich habe vor einer Woche mal mit Andy gesprochen und 2 - 3 mehr in der Gruppe können wir noch gut gebrauchen!