Maragoth

User
  • Inhalte

    10
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     72

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Maragoth

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

326 Profilansichten
  1. Ich hoffe, ich bin mit meinem Anliegen hier im Thread richtig. Ich will meine Ex nicht im eigentlichen Sinne zurück, was die Meisten hier so posten. Ich würde gern meinen Kontakt wieder intensivieren und ggf. (wieder) eine freundschaftliche Basis aufbauen. Kurze Infos: Wir (beide 33) waren ca. 3 Jahre zusammen und sind nun seit knapp 2 Jahren auseinander, mehr oder weniger einvernehmlich (bei uns beiden war's gefühlstechnisch nicht mehr so). Danach hatten wir noch eine Art Friends with Benefits, bei welcher dann aber die Benefits irgendwann wegfielen. Die Freundschaft ging dann noch gut 6 Monate, bis sie ihren aktuellen Partner kennenlernte, mit dem sie seit 2 Monaten nun auch zusammenwohnt. Sie hat etwas "altertümliche Ansichten" was Kontakt zum Ex-Partner angeht. Klar, als ich mit ihr zusammen war, fand ich's gut, dass sie mit dem Ex bzw. allgemein ihren Ex-Kerlen keinen Kontakt mehr hatte und sie erzählte auch, das mache sie immer so. Ansich schon direkt ab Trennung. Ich hatte wohl das Glück, dass das bei uns nicht so der Fall war und wir erstmal in eine Freundschaft glitten. Als sie Anfang letzten Jahres dann den neuen Kerl dann hatte, war sie noch mal bei mir. Da meinte sie dann, ich würde ja ihre Ansichten zum Thema mit dem Ex Kontakt halten kennen und sie kann irgendwie mit ihrem Gewissen nicht vereinbaren, dass wir die Freundschaft so fortführen, weil ich halt ihr Ex bin, da sie nun ja ihn und er mit der Ex wohl auch keinen Kontakt mehr hat. Ich sagte damals, dass ich ihre Ansichten kenne, aber wir ja nun schon ein halbes Jahr auseinander sind, nicht erst frisch und ja nun auch freundschaftlich was machen und ich es sehr schade finden würde, wenn wir das so nun quasi hinwerfen. Sie stimmte zwar zu, will auch nicht gänzlich Kontakt abbrechen, aber so treffen, telefonieren etc. geht halt nicht. Zumindest in nächster Zeit schränkte sie dann ein. Nun sind diese "in nächster Zeit" 1 1/2 Jahre geworden. Im Endeffekt ist unser Kontakt nun so, dass wir ab und an in WhatsApp mal was schreiben. Meist zu Anlässen wie Geburtstag, Weihnachten, Ostern und co. Ab und an auch mal son kurzer SmallTalk-Chat (bla wie gehts, was gibts neues). Wenn wir uns mal im Real Life sehen, dann quatschen wir aber auch immer mal, also nicht nur "Tag" und aneinander vorbeigehen. Meist sehe ich sie, wenn ich in ihre Apotheke komme, vor allem jetzt zur Zeit (Allergie^^). Da erzählen wir dann 'ne Runde. Sie lächelt auch immer, wenn ich rein komme, kommt auch direkt zu mir, auch wenn ich bei einer Kollegin dran kam und nicht bei ihr etc. Ich würde nun gern (schrittweise) versuchen da wieder mehr Kontakt bzw. möööglicherweise auch so langsam ein reaktivieren der Freundschaft hinbekommen. Weiß aber a) nicht genau, wie ich es am Günstigsten anstelle und b) wieviel Sinn es macht. Hat jemand Tipps, Erfahrungsberichte zu ähnlichen Situationen?
  2. Ja, das stimmt tatsächlich. Sonstige F+ waren ohne großes Drama oder Trara entstanden und schon relativ früh nach kennenlernen der Dame. Und natürlich gab es da auch mal Unternehmungen ohne Sex. Ist ja auch kein Problem. Und den umgekehrten Fall hatte ich vor einigen Jahren, dass aus ner F+ eine mehrjährige LTR wurde. Gut zusammengefasst. Die Linie entspricht meiner Entscheidung. Gesehen hab ich sie seit Sonntag nicht mehr. Mal schauen. WE naht, ggf. schlägt sie wieder was vor. Mal schauen, was. Bin aber ansich gut ausgelastet am WE mit Musikaufnahmen. Hab also nicht mal dann geflunkert, wenn ich absage.
  3. Das mit dem nicht wie 33 benehmen merke ich schon seit geraumer Zeit (was man auch den ersten Postings entnehmen kann). Einerseits war's mal ein wenig erfrischend, da anders mal wieder als andere Damen. Andererseits nervts zum Teil. Bin aktuell unschlüssig, ob ichs weiterlaufen lassen sollte und gucken, was passiert (inkl. Game besser spielen und an meinen Defiziten arbeiten sowie auch vor allem Alternativen offen bleiben bzw. auch weiterhin Andere treffen) oder Haken hinter das Ganze, da ja recht anstrengend für nur ne F+ und an meinen Defiziten für zukünftige Fälle arbeiten sowie weiterhin Andere treffen/kennenlernen.
  4. Seitdem wir das Ganze (Anfang März) in eine F+ gewandelt haben (was ja auch ihre Idee war, hätte ja auch so richtig Schluss machen können) nee. Nur Unternehmungen. Wie gesagt, es gab bis auf gestern und ein weiteres Treffen vor paar Wochen, wo wir zwar bisschen mehr rummachten als sonst und ich sie (oben ohne) massierte (mehr blockte sie dann ab, ihre Tage...ich sah das Bändchen, wird also schon stimmen^^) nur Treffen mit Tochter oder Freunden von ihr dabei (was auch richtig komische Leute sind, teils so welche, die bei "Mitten im Leben" mitmachen könnten). Jegliche Vorschläge doch auch mal wieder zu mir zu fahren bzw. was bei mir zu machen wurden immer nix aus verschiedensten Gründen. Manche wahr (ua. Tochter, die wirklich krank war), manche sehr wahrscheinlich vorgeschoben bzw. geflunkert. Ich diskutier dann auch nicht rum. Habe dann mit anderen was gemacht oder mir nen gemütlichen zu hause. Ich bin auch echt am Grübeln, wann dieser Punkt war. Hab ja nach ihrem Vorschlag das ganze in nur noch ne F+ zu wandeln, im Gegensatz zu früher, nicht rumgeweint sowie jegliches Klammern, Needy sein, Hinterherrennen oder sonstwas möglichst vermieden (unbewusst kam da vllt doch noch was), mich mit anderen getroffen, mehr musikalisch mich ausgetobt und einfach mein Ding weitergemacht sonst soweit. Ihr Invest stieg dann erheblich (was ja erstmal gutes Zeichen ist, dachte ich)). Filmabend (leider mit Tochter^^), Haufen Unternehmungen (im Vergleich zu vorher), viel mehr geschrieben/telefoniert etc. bis hin zu, dass sie teils Freunden absagte, da ich nur an diesem einen Tag kann und wir uns sonst nicht sehen würden. Und naja, dann gestern das^^ Das mit dem PDM abstellen, da geb ich mir Mühe :D ... Und der beste Freund...uff, was fürn Kunde. Aber die zoffen sich grad wieder mal, er is dann voll ne Dramaqueen und spricht dann nicht mit ihr und so Sachen. Wurde mit ihm auch nicht so recht warm. Vermutlich liegst du da richtig. Also das mit dem nicht so gern allein, ja...scheint bei ihr wirklich so zu sein. Seitdem ihr Vater tot ist, welcher eine große Bezugsperson für sie war, hat sie ständig neue Kerle gehabt, teils auch ewige Jahre älter (Vaterkomplex, ka). Ich reihe mich wohl aktuell in die Reihe der Kerle ein. Bis auf den Typen aus meinem Ausgangspost, den sie heiraten wollte letztes Jahr, hatte sie sonst nix langfristiges in den letzten 6-7 Jahren. Immer nur so paar Monate lang gehende Sachen. Was wiederum ja jedem seine Sache ist, klar. Bei ihr erkannte ich aber son gewisses Muster und ja, ich dachte, ich steche da mal hervor :D Und bei mir wird's dann anders werden...soviel dazu :D Ich tendiere zu Ersterem. Was ich ja aktuell nebenbei immer gemacht/versucht habe. Getroffen hatte ich in der Zeit 2. Aber eine war richtig kaputt (da ist die Dame hier n Traum gegen) und eine extrem anstrengend. Aber das sind Themen für sich. Das nervige Spiel besser spielen...wüsste ehrlich gesagt nicht, wie ich da großartig das Ganze rumreißen könnte und so wirklich interesse habe ich mit jeder Stunde, die das ganze mehr und mehr zurückliegt, immer weniger.
  5. So...nach einem knappen Quartal schreibe ich mal wieder was rein. Will mich kurz fassen, was die letzten Monate anging: Seit Anfang März "auseinander". Sie machte Schluss bzw. wollte die Beziehung gern in eine F+ umwandeln, da sie kein Kribbeln verspüre, wie es doch ja sein müsse, wenn man ernsthaft verliebt ist. Sie will mich aber nicht verlieren,bedeute ihr viel (ihr kennt sowas ja) und würde gern alle Vorzüge genießen inkl. Sex (nicht ihre Wortwahl aber mal kurz meine Zusammenfassung, was sie meinte). Gut, habe dem zugestimmt und mich wieder mehr um mich gekümmert dann. Hatte in der Zeit mit ihr aber nichts vernachlässigt, Sport oder Musik oder so. Nicht, dass das so rüberkommt. Hab dann aber mal etwas mehr musikalisch rumgewerkelt sowie auch mich in der Zeit wieder auch anderweitig umgeschauen und die ein oder andere Dame getroffen, wobei jedoch nirgends sich was anderes ergeben hatte. Der hier im Thread beschriebenen Dame hatte ich das zumindest soweit nebenbei erzählt, dass ich mich mit jemandem treffe, wenn sie mal anfragte, ob wir was machen "na nee, da kann ich nicht, treffe die Laura" etc. aber sonst keine große Sache draus gemacht. Sie sonst auch nichts zu gesagt. Zumindest änderte sich unsere Beziehung dahingehend, dass wir uns viel mehr sahen als vorher. Oft auch dann zu dritt mit der Tochter was machten (welche ich vorher nur eine handvoll mal kurz gesehen hatte). War alles ansich recht locker und gut. Auch Küssen, bisschen Fummeln etc. alles drin. Leider hatten wir bis auf eine Ausnahme seitdem keinerlei Zweisamkeit, dass ich weiter eskalieren konnte (vor der Tochter mache ich sowas nicht). Meine Anfragen, dass sie ja auch mal wieder zu mir kommen könne, bejahte sie zwar immer, aber irgendwas kam laufend dazwischen. Tochter krank (was die Tochter wirklich war, da ich sie drauf ansprach mal nebenbei as wir uns wieder gesehen haben ala "na wieder gesund, kleene?") oder anderweitige Absagen bzw. einem "na komm doch zu mir, ich koche uns auch was" (gut, mit gutem Essen kann man mich locken :D). Allgemein ging ihr invest aber im Vergleich zu vor der Trennung gewaltig nach oben. Sie schrieb viel mehr, brachte mir spontan Kuchen vorbei, fragte viel mehr an, ob wir was machen wollen. Wollte mit mir und ihren Freunden was machen. Sagte sogar Freunden für mich ab, damit wir was machen können, weil ich nur an dem Tag konnte, wo sie mit Freunden ansich was machen wollte etc. (noch gar nicht so lang her, beispielsweise vorletzten Sonntag). Gestern trafen wir uns wieder. Wir waren diesmal seit ewigen Wochen zu zweit unterwegs, waren am Steinbruch. Es war kein Mensch unterwegs da, top. Wurde also forscher und wollte ein wenig eskalieren, nicht nur so dezentes Küssen oder mal scheues fummeln, was sonst nur möglich war. Fing aber mit scheuen Küssen an und steigerte mich, merkte aber, dass sie nicht so wirklich mitmachte. Ich stoppte also, schaute in ihre Augen, sie in meine. Sie meinte dann irgendwas (bekomme die genauen Worte nicht mehr hin) ala "du kommst heute einem aber ganz schön nah"...ich nahm sie nicht so ernst und meinte "waaas, quatsch" und setzte nochmal an, merkte aber, dass sie sich zurückzog, bevor ich sie wieder küsste. Sie meinte dann "ach ...na heute bin ich nicht so für Nähe". Meinte ich nur "das ja n Ding". Entschuldigte mich auch nicht für meine Versuche (warum auch) und hab wieder meine Gitarre genommen, die ich mit hatte und klampfte was. (keine Ahnung, ob das ne gute Reaktion meinerseits war, wollte aber auch keine Diskussion anfangen). Sie fing dann aber an, dass sie doch zur Zeit soooo den Kopf voll hat mit Arbeit, Tochter (beginnende Pubertät), Mutter (ist recht nervig und anhänglich wohl seitdem Vater tot ist) und aktuell da nicht so für ist. Na gut, meinte ich. Wir hatten damals (bei dem Trennungsgespräch bzw. der Wandlung zur F+) ja ausgemacht, dass es ein "alles kann,nichts muss" wird und wir das machen, worauf wir Lust und Bock haben. Wenn sie aktuell keine Lust hat, dann ist das so. Meinte dann aber auch, dass sich es ja auch mal gut ist, sich einfach fallen zu lassen, alles auszublenden. Meinte sie, sie kann das nicht bla blub. Ja ich weiß...dh nur, dass sie das bei mir nicht kann. Wenn der richtige Typ käme, würde sie alles vergessen und sich das Hirn rausf***** lassen. Heißt für mich also Attraction bei weitem nicht (mehr) hoch genug. Ich sagte dann nochmal, dass es ok is und beendete damit erstmal das Thema und dudelte auf der Gitarre erstmal weiter. Sie wollte mir dann auf Gitarre was zeigen (aktuell lernt sie's, meist von mir). Sie spielte und verspielte sich 2 mal, sagte was von Vorführeffekt und so und meinte ich spaßig "na, ich hoffe doch, ich schüchtere dich nicht ein. Ignorier einfach, dass ich da bin". Meinte sie, dass sie manchmal den Eindruck hätte, dass ich von ihr eingeschüchtert wäre. Dachte erst, sie machtn Scherz. Sie dann "na nee, manchmal habe ich echt den Eindruck". Ich fragte dann, aber im ruhigen, wie sie denn darauf käme (ja, vermutlich hätte ich anders reagieren müssen). Genaues Beispiel konnte sie nicht geben, hätte aber den Eindruck. WTF...ich habe keinen Plan, wie sie darauf kommt. Echt nicht. Vielleicht war's ein billiger Test, den ich mit meinem Nachfragen somit verkackt habe, anstatt irgendwas neckisches zu entgegnen, um ihr zu zeigen, dass ich sie/den Vorwurf nicht ernst nehme. War aber perplex in dem Moment. Hab in meinem Leben schon so einiges gehört, aber eingeschüchtert echt nich :D Vor allem nicht, nachdem man abgeblockt wird. Naja...weiß grad nicht so recht, wie ich weiter verfahre. Vermutlich erstmal paar Schritte zurück fahren, sprich bisschen freezen, mit anderen was machen und nicht allzu viel mit ihr. Andererseits will ich auch nicht, dass es jetz plötzlich nach "Bestrafung" aussieht, weil sie abgeblockt hat. Sie schrieb gestern abend noch paar Nachrichten, auf die ich normal einging.
  6. Werde Invest reduzieren, ruhig bleiben und schauen. War Freitag Nachmittag/Abend auf 'ner kleinen Geburtstagsfeierlichkeit und hatte ihr dementsprechend eher sporadisch geantwortet. Zumindest schlug sie dann vor, ich könnte doch Samstag Abend zu ihr kommen. Zugestimmt und auch hin den Samstag. Abend war sehr gut, Übernachtung auch. War bis Mittag da, musste dann aber los (stimmte auch wirklich). Witzig fand ich dann ihren besten Kumpel (istn Anderer als der, den sie getroffen hatte die Woche). Er hatte ihr aufm Handy geschrieben (er weiß von mir, kenne ihn aber bisher nicht persönlich). Zumindest lagen wir, kurz bevor ich los bin, auf der Couch, sie öffnete die Nachricht. Da sie mir vorher eh Sachen auf ihrem Handy zeigte (alte Bilder etc) nahm sie das auch nicht weg oder setzte sich anders hin und ich sah den Chat. Er schrieb dort recht abfällig. Verwendete immer "Der" für mich, haufenweise Lachsmilies und ich hätte nen komischen und nervigen Freundes- und Bekanntenkreis (habe paar gemeinsame Freunde bzw. Bekannte mit ihm). Halt so "Der hat aber einen komischen und nervigen Freundeskreis 😂". Sie antworte ihm und verteidigte mich da, indem sie meinte, dass ich mit vielen (ausschlaggebend war mein neuester Song, den ich mit paar dieser gemeinsamen Bekannten, die er wohl auch nicht leiden kann, gemacht habe) ich mit denen eh nur was musikalisch gemacht habe. Ich selbst sagte gar nichts zu, war mir egal. War es mir wirklich, fand das übelst billig und lächerlich von dem Typen. Einige Minuten später wollte ich ja dann eh los. Wir wollen uns verabschieden, er ruft an. Hat wohl langeweile, seine Freundin is bei ihren Eltern, was ich so mitbekam. Zumindest meinte sie dann zu ihm, sie ruft ihn gleich zurück, da sie noch jemanden verabschieden will. Da fragte er dann leicht abfällig (er sprach recht laut, daher hörte ich das) "IHN??", sie dann "Ja, XY (mein Name^^) ist hier, ich rufe dich gleich zurück". Sie beendeten das Gespräch. Wir verabschiedeten uns und sie meinte dann "ja, na dann ruf ich ihn gleich mal zurück" Ich meinte nur locker " kannst ja schönen Gruß bestellen" (so in der Art wie ichs bei anderen, denen ein Gruß bestellt werden soll auch sagen würde) und bin dann los. Mal schauen, was mich da noch so erwartet zukünftig mit ihm. Ich denke, mit der cool-bleiben und nicht drauf eingehen-Schiene fahre ich da am Besten.
  7. Genau, das denke ich mir ja auch. Was würde so ein Spiel oder Ausdenken einer Geschichte mir eigentlich bringen. Gewinnen würde ich ansich nix und wär mir auch irgendwie zu blöd. Beispielsweise wollten sie gern Star Wars Ep 8 sehen, ich kenne ihn auch noch nicht, also schlug ich den letzten Samstag vor (das war Anfang der letzten Woche). Da kam dann halt, dass sie gucken muss, wegen Kind unterbringen. Mal schauen, sie weiß noch nicht. Im Endeffekt waren wir nicht. Sie sagte zu dem Thema auch nix mehr. Also es kam auch kein "Du, ich würde gerne, aber habe Omma hat keine Zeit Kind zu nehmen". Im Endeffekt machte sie den Samstag Haushalt, das schrieb sie mir um 11 vormittags und dann hörte ich erst wieder Sonntag Morgen was von ihr. Kurz gesagt, ist es bis auf 2 Ausnahmen, immer so, dass sie zwar nicht direkt nein sagt, wenn ich nen speziellen Tag vorschlage, sondern nur, dass sie schauen muss ua. Kind oder ob sie da nicht ggf. arbeiten muss. Was für mich auch 2 logische Gründe sind. Ich nehme das dann so hin. Spreche das Thema aber auch nicht mehr an (will auch nicht hinterherlaufen oder needy wirken)...und dann still ruht der See. Das denke ich mittlerweile aktuell auch. Also, dass die gesagten Sachen in dem "was suchst du"-Gespräch vllt nicht 100pro so gemeint waren, wie sie es da sagte bzw. sie es anders sieht mittlerweile oder dort schon anders sah, aber nicht zugeben wollte. Aber ja, ich scheine ihr eine höhere Prio einzuräumen. Was mich auch bisschen ärgert :D Daran muss ich arbeiten
  8. Na nee, ich will definitiv keine Spielchen spielen. Wenn sie arbeiten muss, muss sie arbeiten. Wie auch ich. Das ist gar nicht das Problem. Bin ja froh, dass sie ne Arbeit hat^^ Mich wurmt da halt eher, dass verschiedene Leute sich spontan melden und sie innerhalb von Stunden alles plötzlich arrangieren kann, dass sie sich treffen können. Und wenn ich mal anfrage, es da fast immer nur ein "vllt, mal sehen, muss schauen" gibt (teilweise auch bezogen auf denselben Tag, wo es plötzlich bei nem Anderen geht) und wir uns ansich nur noch sehen, wenn sie vormittags mir spontan schreibt, dass sie heute nu doch mal könne. (Leider) konnte ich dann an den Tagen auch immer. Was mich wiederum ärgert, da es dann so wirkt, als würde ich quasi drauf warten, dass sie fragt. Aber nun hatte ich an den jeweiligen Tagen halt wirklich nie was vor und ich wollte mir auch nix ausdenken und Geschichten erzählen, wieso ich nicht könnte.
  9. Ich hatte beim 2. Date zufällig ne Freundin von mir getroffen, diese auch begrüßt und umarmt. Da hat sie bisschen doof geguckt, aber nix zu gesagt^^ Diese dort getroffene Dame soll für meinen nächsten Song singen und bald stehen dann deswegen (ab Februar) mehrere Treffen an, Song durchgehen bla und irgendwann Studio. Mal schauen, wie sie dann reagiert. Ansonsten sind über die Jahre (liegt vllt auch am Alter, Heiraten, Kinder, wegziehen etc.) viele weibliche Kontakte von mir weggebrochen oder weniger geworden. DIe Kolleginnen auf Arbeit sind 50+ ...aber da bin ich schon ab und an, Technikhilfe (Laptop hin, WLAN was auch immer). Aber aktuell ist da nix. Und mir extra was ausdenken, wollte ich nicht zwingend. Stimmt schon. Die Gelassenheit ist bei mir aktuell ihr gegenüber eher gespielt bzw da ich weiß, dass es die richtige Reaktion darauf ist. Innerlich ärger ich mich irgendwo, das stimmt. Deine angesprochene positive Sichtweite des Ganzen ergibt Sinn. Ich versuche es mal weniger negativ zu sehen. Es ist ja schon so, dass, wenn ich weiß, man sieht sich nicht, ich jetzt nicht traurig rumsitze sondern dann halt meinen Kram mache...ua. Musik, Song schreiben, Aufnehmen. Mich mit Leuten treffen (um vorher genanntes zu machen z.B. :D) Da wir nen gleichen Musikgeschmack haben, hatte ich ihr dann das ein oder andere Mal da dann auch was zeigen können, was ich so getrieben habe in den Tagen. Ich denke schon, dass sie jetzt nicht denkt, dass ich mit mir nix anfangend zu hause sitze. Zumal ich bei nicht stattfindenden Treffen etc. da auch nicht (ihr gegenüber) rumweine oder so, sondern die dann so hinnehme und was anderes mache. Innerlich Schade finde ichs natürlich schon^^ Wobei ich dann aber am Ende des Tages teilweise stolz bin, was ich dafür dann cooles gemacht habe ^^
  10. 1. Ich 33 2. Sie 33 3. (beginnende) LTR, monogam 4. 5 Wochen 5. 2 Wochen 6. Qualität gut, nicht jedes Treffen, aber regelmäßig 7. nope 8. Ich versuche mich so kurz wie möglich zu fassen. Falls Nachfragen sind, einfach stellen. Ich kam Sommer 2016 aus einer 3 jährigen Beziehung und nutzte von da an, speziell ab Januar 2017 die Zeit zum Ausbau/Wiederaufbau meiner selbst. Abnehmen (25kg), mehr Zeit der Musik und musikalischen Projekten widmen. Lob des Sexismus wieder lesen :D Ich lebte ein wenig die "wilde Rockstar"-Schiene aus. Mit Erfolg... ONS, FWBs etc. ... soviele wie in noch keinem Jahr. Wollte aber gern was "echtes" wieder (vermutlich schon der erste Denkfehler). Anfang Dezember lernte ich dann über ONCE (sone Dating-App) die Dame kennen, beide aus dem selben Ort. Sie war zu dem Zeitpunkt 2 Monate Single, kam aus ner Beziehung mit nem Typen, der sie verändern wollte und ihr Verbote erteilt hat. Aber da stand bereits ein Heiratstermin. Ansonsten 10 jährige Tochter (ansich kein Problem für mich), aber von nem Anderen. Schrieben viel, telefonierten. Erste Treffen kam. Paar Tage später das zweite, wo ich sie auf dem Parkplatz im strömenden Regen einfach küsste etc. .... 3. Date zum Weihnachtsmarkt, dann zu mir, erster Sex, auch von mir initiiert. Die Gespräche über "was suchst du" fingen an. Beide suchen wir was langfristiges waren die Aussagen (vermutlich zweiter Fehler, sie hatte mich wohl schon zu früh im Netz). Zumindest stelle ich in letzter Zeit folgendes fest: Dienstag ist ihr bester Freund, den sie seit 15 Jahren kennt, zufällig in der Gegend (wohnt 400km entfernt). Sie treffen sich (soweit ja kein Thema). Als sie mir aber von erzählt (Sprachnachricht auf WhatsApp) wundert sie erstmal übelst rum "ich freu mich sooo, bin ja soooo aufgeregt" bla und sagt mir dann noch seinen vollen Namen. Hat sie bisher bei niemandem. Ok, ich gucke also mal bei Facebook (was vermutlich ihre Intention war), finde den und sehe "der sieht ja ziemlich gut aus". Gehe aber nicht drauf ein, wünsche kurz und knapp beiden viel Spaß (als Textnachricht). Abends ist sie zu hause, erzählt wieder per ellenlanger Sprachnachricht, wie es war und dass sie traurig ist, dass sie schon das Treffen beenden mussten, da sie ja früh raus muss. Bei mir wäre sie ja auch immer traurig, wenn sie oder ich los muss, aber ich wohne ja immerhin im Ort. Und dann erzählt sie, wie sie ihn kennenlernte vor 15 Jahren, bla war wie im Film, er war sofort in sie verschossen. Und hätte es wohl versucht, aber er war auf der Kumpelschiene bei ihr gelandet. Dennoch hätte er es wohl aber mehrfach weiter versucht. In meiner Antwort gehe auf das Thema nur mit "Achja, Kumpelschiene. Sowas kenne ich auch von früher, der Arme" ein, sonst nix. Sie hört die Nachricht, nichts kommt mehr von ihr, auch keine sonst (meist) übliche Gute-Nacht Nachricht, von mir aber auch nix weiter. Nächsten Morgen schrieb sie aber wieder normal eine Gute-Morgen Nachricht. Oder: Wir sehen uns nicht allzu häufig, meist eher spontan und das nur so 1-2 die Woche. Liegt ua. am Kind (welches mich bisher nur als Kumpel von ihr kennenlernte, nicht gleich als neuen Partner, was aber ok ist; außerdem holts der Kindsvater nicht regelmäßig) und ihrem Job (Schichtdienst, am WE auch mal ran etc.). War da auch immer verständnisvoll, nicht rumgejammert oder sonstwas. Mache ich halt was anderes, Musik zb^^ Wenn sie dann fragte, ob ich Zeit habe (meist fragt sie das morgens/vormittags für denselben Tag Nachmittag/Abends) habe ich immer gekonnt. Es lag aber auch wirklich dann nie was an^^ Zumal ich mir dachte, wenn ich jetz so tue, als könnte ich nicht, um nicht als dauerverfügbar zu gelten, sehe ich sie vllt erst die Woche drauf und das wollte ich ja auch nicht. (war wohl mein 3. Fehler). Zumindest fällt mir auf, dass wenn sie mir sagt, sie kann die nächsten Tage vllt. nicht so bzw. es wird wieder eher spontan und ich das dann so hinnehme, sich aber jemand anders meldet, beispielsweise der beste Freund vom Dienstag oder aber n anderer Kumpel, sie ganz plötzlich da den Nachmittag kann und das Kind bei der Omma abgeschoben wird. 9. Ich war aufgrund halt ihres Jobs und der Kindsituation und dem sich eher spontan sehen, ziemlich verständnisvoll. Mich ärgert aber, dass andere aber da sich melden spontan und zack treffen die sich. Ich weiß nicht, ob ich das ansprechen soll. Wär sie n Kumpel von mir, hätte ich dem schon ein paar Takte erzählt. Hier interpretier ichs auch als Art (unbewussten) Test von ihr. Bisher sagte ich nichts zu, wünschte viel Spaß. Was wäre noch eine mögliche Verhaltensweise? Damit ein wenig auch zusammenhängend ist ja auch, dass sie mir von den Kerlen, mit denen sie sich trifft meines Erachtens mehr Backgroundstory erzählt, als nötig wäre und sie mich, meiner Meinung nach, versucht eifersüchtig zu machen bzw. zu testen/manipulieren. Mein Verhalten hatte ich oben ja beschrieben. Es nervt mich, aber ich tue so, als wär es mir egal bzw geh nicht tiefer drauf ein als mit nem lockeren/witzigen Spruch und wünsche viel Spaß den beiden. Ich würd auch gern in die Situation kommen, dass sie so springt, wenn ich schreibe "Heute sehen" (was ich ja auch schon gemacht habe, aber sie dann eher mit einem "Mal sehen, vielleicht klappts, muss schauen wegen Kind bla" antwortete und es dann meist auch nicht zu nem Treffen kam). Weiß aber grad nicht, wie^^ Vielleicht habt ihr da noch mögliche Tipps. BG