Loriot

Rookie
  • Inhalte

    8
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     35

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Loriot

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 01.10.1985

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    International

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

982 Profilansichten
  1. Loriot

    Loriot's Lays

    Field Report: HB8 aus der Universitäts-Verwaltung Auf Bumble gematcht, direkt nach einem Treffen gefragt und dann in der Stadt zum Sushi essen getroffen. Während dem Essen Rapport aufgebaut, sie erzählte viel von ihrer Zimmernachbarin was ganz lustig war. Das Beste hab ich hier mal zusammgefasst. HB8: "Meine Zimmernachbarin (26) hat einen Pickup-Artist (35) in der U-Bahn kennengelernt." Loriot: "Pick-Up Artist? Was ist denn das?" HB8: "Das sind Player-Typen die ganz viele Frauen gleichzeitig treffen aber garkeine Beziehung wollen. Dieser Typ hat sie direkt zu einem flotten Dreier und zum Swinger-Club eingeladen." Loriot: "Klingt interessant. Bist du an einem flotten Dreier interessiert?" HB8: "Ehhh, ich weiss nicht...vielleicht?" Loriot: "Wie ging es mit der Zimmernachbarin weiter?" HB8: "Sie hatte ein Date mit dem PUA-Typen und einem Arbeitskollegen (39) und dessen Freundin (40) [wir nennen sie mal einfach Lisa]. Auf dem Date, hat die Freundin die ganze Zeit mit ihr geflirtet. Ein paar Tage später hat sie sich dann allein mit dieser Lisa getroffen. Lisa versuchte mit der Zimmernachbarin einen Selfie zu machen, in welchem sie kurz vor dem Auslöser sie versucht hat sie auf den Mund zu küssen. Jedoch hat die Zimmernachbarin das Handy weggeschlagen bevor das Bild fertig war. Danach hat sie sich ziemlich aggressiv verhalten und meinte, dass sie und ihr Partner nur an dem PUA-Typen interessiert sind und nicht an ihr. Es kam auch raus, dass der PUA-Typ bisexuell ist und mit beiden [dem Arbeitskollegen und Lisa] schon geschlafen hat. Daraufhin hat meine Zimmernachbarin gesagt, sie wäre durchaus bereit ihn zu teilen oder auch einen flotten Dreier zu haben. Daraufhin war die Freundin sprachlos. Meine Zimmernachbarin ging dann nach Hause." Anscheinend ist ihre Zimmernachbarin in irgendeine Dreiecks-Konstellation reingeschlittert. Betrifft mich zwar nicht, war aber eine interessante Geschichte. Insbesondere weil in dem Dreieck alle weit über 35 sind und sich der Arbeitskollege und seine Freundin sich scheinbar von der 26-jähringen bedroht fühlen. Nach dem Essen habe ich dann einen "Spaziergang" vorgeschlagen. Dieser endete "zufällig" for meiner Haustür. Loriot: "Hier wohne ich. Ist dir auch so kalt? Lass uns einen Tee drinnen haben." HB8: "Ehhh, OK." In meiner Wohnung haben wir es uns auf der Couch gemülich gemacht und angefangen über nützliche Skills zu reden. Loriot: "Kannst du kochen?" HB8: "Ja ich kann X, Y, Z kochen..." Loriot: "Interessant, hast du noch andere Skills?" HB8: "Ehhh, ich weiss nicht, was meinst du denn?" Loriot: "Bist du gut im Massieren?" HB8: "Hab ich noch nie ausprobiert..." Loriot: "Ich zeige dir wie das geht." Erst habe ich sie massiert, dann hat sie mich massiert. Dann ging das Gespräch weiter. HB8: "Hast du noch andere Skills?" Loriot: "Ich kann gut küssen." HB8: "Eh..." Dann zum KC angesetzt, sie ins Schlafzimmer getragen und mehrmals Sex gehabt. Same-Day-Lay, nice! Waehrend dem Sex ihren Clit gleichzeitig mit dem Magic Wand stimuliert, wodurch sie ihren ersten "multiplen Orgasmus" hatte und squirtete. Sie merkte spaeter auch an, dass mein Schwanz die perfekte Form hat weil er wie eine Banane gekrümmt ist und so perfekt ihren G-Punkt stimuliert. Kommentare und Fragen wie immer willkommen 🙂
  2. Loriot

    Loriot's Lays

    Zunächst betreibe ich einen Prozess der sich "Sifting" (zu deutsch Aussieben) nennt und aus dem Sales-Bereich kommt. Im Prinzip möchtest du so schnell wie möglich rausfinden, ob eine Dame close-able ist oder nur deine Zeit verschwendet. Achte darauf, wie schnell sie Rapport mit dir aufbaut, wie sie auf sexuelle Anspielungen reagiert und der Blick mit dem sie dich ansieht. Irgendwann entwickelst du einen Spiderman-Sinn um Frauen die close-able sind zu identifizieren. Sobald du merkst da wirds nichts laufen, kannst du das Date abbrechen um deine und ihre Zeit nicht weiter zu verschwenden. Darauf basierend, darf das erste Date maximal 1-2h gehen und auch nur für einen Kaffee oder ein kleines Abendessen, nichts teures. Die Lokalität sollte nah an deiner Wohnung sein um die Option eines Same-Day-Lays zu vereinfachen. Du musst Rapport aufbauen und eine Abundance-Mentalität unterbewusst kommunizieren, sobald das etabliert ist, kannst du sie zu deiner Wohnung einladen oder das zweite Date planen. Konzentriere dich darauf Spass am Date zu haben (Flowing, Self-Amusement etc) und nicht so sehr was sie denkt. Auf dem Date nichts Negatives sagen, über niemanden ablästern (insbesondere nicht deine Ex), nicht beschweren, nicht über deine Probleme reden. Andernfalls, wird die Dame nur denken, dass du ein Jammerlappen bist der sich bei Fremden aus dem Internet ausheult. Du musst eine Wolke aus Optimismus, Freude, Überfluss und Spass sein. Offensichtlich schadet es nie gut auszusehen. Aber ich habe schon viele Profile mit richtig schlechten Bildern und Profiltexten gesehen obwohl der Typ an sich gut aussieht. Jedes Bild sollte einen einzigartigen Aspekt deines Lebens beleuchten. Ich hab eine Bild mit Haustier, sehr gutes Porträtfoto, ein Foto wo ich surfe und ein Foto beim Ukulele spielen. An einem Abend bekomme ich damit 60 Likes, wovon ich ca. die Hälfte matche. Dein Profiltext sollte Abundance signalisieren und die wichtigsten Eckpunkte enthalten. Ein häufiger Fehler ist ein Profiltext, der dich arrogant, negativ oder eingebildetet rüberkommen lässt oder nur betont was du nicht willst ("Bitte keine Junkies" etc). Mein Profil sieht so aus: Wenn ich angeschrieben werde, erwähnen die Damen entweder die Dekadenz, dass sie Surfen lernen wollen oder mit mir in der Jacuzzi sitzen wollen. Frisch aus einer LTR, aktuell auf Tinder und Bumble. Eigentlich nur Tinder und Bumble, wobei auf Bumble die Frauen deutlich interessanter sind. Auf Tinder sind einfach zu viele Scams, Instagram Farmers und Time Wasters. OkCupid ist mir zu aufwending mit dem Profil und Lovoo ist mir zu billig.
  3. Loriot

    Loriot's Lays

    Kurzes Status Update, da mein letzter Post schon ein Weilchen her ist. Ich bin jetzt sei 5 Jahren im Game mit 30 Lays und 5 Beziehungen (die jeweils 1-2 Jahre gingen). Wenn ich Single bin, habe ich solange ONS bis ich eine HB finde die mich dauerhaft interessiert und fange mit ihr eine Beziehung an. Vermutlich könnte ich mehr klar machen, aber Pickup ist wirklich nicht der Mittelpunkt meines Lebens sondern eher ein Hobby, das ich jedoch leidenschaftlich und sehr gerne praktiziere. Für mich ist "Game" die 1-on-1-Interaction in welcher "Initial Attraction" in "Lasting Attraction" umgewandelt wird und in diesem Teilbereich hab ich meine "Technik" perfektioniert. Wobei ich nach 5 Jahren feststellen muss, das die "Techniken" wirklich nur 10% ausmachen und es sich eigentlich alles ums "Inner Game" dreht. Im Ernst, ich habe das Gefühl, dass meine Lays in erster Linie durch folgendes Mindset zu Stande kommt: Abundance (Überfluss) Mindset: Es gibt praktisch endlos viele Frauen und ich kann mir die Beste raussuchen. Wenn ich meine Frau verlässt, macht sie lediglich Platz für eine neue Frau. Wenn ich auf Tinder swipe ist das genauso als würde ich im Elektronikgeschäft einen Fernseher raussuchen. "Don't give a Fuck" Attitude: Falls der Lay zustande kommt - gut. Falls nicht, ebenfalls gut, dann hab ich mehr Zeit für meine geilen Hobbys. Non-Reactivity: Egal was die Frau sagt, nichts schockiert mich. Das wird bestenfalls mit einem Schulterzucken oder Räuspern zur Kenntnis genommen. Andere würden "Game" sicherlich anders definieren und ich hab vollen Respekt for Leuten die in Clubs, Bars gehen oder Cold Approaching auf der Strasse praktizieren. Ich bin von Natur aus eher introvertiert, bevorzuge Stille, Dunkelheit und Privatsphäre. Clubs, Bars oder Cold Approaching haben mir nie gelegen und ich habe dort auch keine Ergebnisse erzielt. Der Typ Frau mit dem ich Beziehungen anfange ist auch nur selten in Clubs und Bars anzutreffen. Bei Online Game, speziell auf Tinder/Bumble/Lovoo/Okcupid ist das Kosten-Nutzen-Verhältnis einfach am Besten. Ich denke nicht, dass ich in meinem Leben jemals etwas anderes verwenden werde. Es klappt einfach wunderbar und die Ergebnisse die es mir beschert machen mich glücklich. Die erste Beziehung die ich in meinem Leben hatte kam aus dem Social Circle und war durchsetzt von Abhängigkeit, Anhänglichkeit und Cheaten (ihrerseits). Danke und nie wieder. Ich muss dazu sagen, dass ich keine sozialen Medien verwende (ausser SMS/iMessage/Online-Foren und Dating Apps), und bewusst meinen Freundeskreis klein aber elitär halte. Ich habe lieber eine paar wirklich gute interessante Freunde statt einen Facebook Account mit 200 Freunden. Das bedeutet allerdings, dass ich Lays aus oder durch den Social Circle praktisch vergessen kann aber das ist OK. Die restlichen 29 Beziehungen/Lays kamen ausnahmlos durch Online-Dating zu Stande. Ohne Online-Dating würde ich wohl ziemlich in die Röhre schauen aber das ist ebenfalls OK. Würde mich über Kommentare zum Geschriebenen freuen. Vielen Dank im Voraus!
  4. Loriot

    Loriot's Lays

    Es ist Wochenende und ich möchte die Gelegenheit wahrnehmen auf Rederberg's Post zu antworten. Vielen Dank für die lange Antwort, Rederberg! Das weiß ich zu schätzen! Ich versuche auf alle deine Punkte einzugehen. Ich muss sagen, am Anfang war mein Game sehr ergebnisorientiert. Da hab ich selbst den Lay mitgemacht, wenn das Set heiß aber unsympathisch war. Einfach nur um den Lay zu komplettieren und nen FC in die Liste eintragen zu können. Die Liste habe ich schon lange gelöscht und ohne eine echte Connection mit der Frau mach ich heute garnichts mehr. Und auf Clubgame hab ich in erster Linie keine Lust, weil ich einfach nicht auf Clubratten abfahre. Wenn ich High Heels und ein enges Kleid sehe, will ich einfach nur wegrennen, erinnert mich einfach zu sehr an Straßenstrich. Ich mag meine Frauen leicht konservativ, aber nicht zu konservativ das garnix läuft. Was garnicht geht ist wenn sie extrem viele Sexpartner hatte (30+), da bin ich raus, da kann die noch so gut aussehen. Ja ist vielleicht eine Doppelmoral von meiner Seite, aber ist mir egal. Ist mir alles zu sehr Straßenstrich und zu risky mit HIV, HPV und weiß der Geier was man sich bei der Anzahl alles einfängt. Sorry Leute, so bin ich halt. Da ich schon ein paar Asiatinnen gelayt und in kurzen Beziehungen hatte, kann ich da mal meinen Eindruck wiedergeben. Nach ein paar im Monaten im Westen, realisieren die sehr schnell wie hier der Wind weht und passen sich unserer westlich-liberalen Kultur an. Immer wieder sagten sie mir, dass das was sie mit mir machen (Blowjob, Same-Day-Lay, Lay nach 3 Dates), sie niemals mit einem ihrer Landsmänner machen würden, da diese sie verurteilen würden. In ihren Heimatländern würden die monatelang daten, bevor überhaupt etwas läuft. Außerdem betonen diese Damen auch immer wieder, dass ihre Exfreunde alle einen zu kleinen Penis haben und sie nie "richtigen" Sex hatten. Das ist insbesondere für HD-Frauen in sexuell-repressiven Gesellschaften frustrierend. Volle Transparenz: Meiner ist für europäische Verhältnisse durchschnittlich lang aber leicht überdurchschnittlich dick. Viele Männer in Asien verabschieden sich auch komplett vom Datingmarkt und konzentrieren sich lieber auf Videospiele, ihre Karriere oder Serien schauen. Viele Frauen hatten schlichtweg noch nie ein richtiges Date, richtiges Game und einen ordentlichen Lay. Insbesondere viele ältere Asiatinnen (25+) wollen im Ausland ihre verpassten 20er nachholen. Ich erwarte, dass das japanische Hikkikomori-Phänomen auch langsam hier im Westen an Fahrt gewinnen wird. Dass sie mich gleichzeitig mit einem anderen gedatet hat, aber so getan hat als wäre die Interaktion mit mir einzigartig und aufrichtig, verzeih ich ihr nicht. Ganz davon abgesehen, dass sie den anderen bevorzugt hat und versucht hat mich zu friendzonen. Hypergamy und Monkey Branching, hin oder her, so was macht man einfach nicht. Und als sie mir das erzählt hat, ist meine Attraction für sie auch in den Keller gegangen. So eine Frau ist und wird niemals LTR-Material sein, das hat der Typ der sie geghostet hat erkannt, das haben ihre Ex-Freunde erkannt und das erkenne ich nun auch. Rückblickend würde ich sie als eine LSE-HD kategorisieren, bestenfalls geeignet für Friends with Benefits, aber eben auch nicht mehr. In diesem Fall hat sie mich mit ihrem anderen Date verglichen. Ich denke hier war die sexuelle Leistung durchaus ausschlaggebend. Und wer könnte es ihr verdenken: Sie hat die Wahl zwischen einem Typen der keinen hochbekommt und einem der ihr das Hirn rausfickt. Selbst ich würde da den anderen nehmen. Das hat sich nun wieder normalisiert. Ich hab ohne Viagra nun wieder die gleiche Performance wie mit. Vermutlich war es eine Kombination aus Stress und dass ich der Koreanerin einfach nicht vertraut habe (zu Recht, wie sich herausgestellt hat). Meistens hat das Bauchgefühl recht. Auch wenn der Handjob im Park geil war, hätte mich das stutzig machen sollen. Wenn sie das mit mir macht, hat sie das wahrscheinlich schon mit dutzenden anderen vor mir gemacht. Stimme ich voll zu. Mit der Entwicklung belohnt man sich selbst, aber der Lay an und für sich, ist etwas das von der Frau entschieden wird. Hinweis: Ein paar Mitglieder haben mir eine PM geschickt, ich kann darauf im Moment nicht antworten, da meine Beitragszahl unter 10 ist, schickt mir am besten eure Skype ID und ich melde mich.
  5. Loriot

    Loriot's Lays

    Nachtrag zu HB8 Korea Sie hat mich gleichzeitig mit nem anderen gedatet. Ab irgendeinem Punkt hat sie entschlossen, dass sie ihm den Vorzug über mir geben will. Blöd nur, dass er sie 5 Tage später geghostet hat. Heute hat sich mich dann angeschrieben und wollte mit mir "reden", ob es ok ist "Freunde" zu bleiben. Statt ihren Frame zu übernehmen, habe ich das einfach als ein neues Set betrachtet. Das ist nun ein Schlüsselmoment: Basierend auf meinen weiteren Schritten, entscheidet sich hier, ob ich ihr "Freund" und emotionaler Tampon werde, oder ob ich der Rebound Guy mit der Perspektive Friends with Benefits werde. Ich hab während des Treffens nicht ein einziges Mal das Wort "Freund" in den Mund genommen. In meiner Realität existiert das Wort nicht, und die stärkere Realität wird die andere Person hineinziehen. Also habe ich ihr Gelaber ignoriert, wieder Rapport, Kino und nen KC aufgebaut. Dann durcheskaliert, und sie ordentlich durchgeknallt. Die meisten Frauen wissen doch garnicht was sie wirklich wollen, als Verführer ist es deine Aufgabe ihre latenten Bedürfnisse zu identifizieren und zu befriedigen. Außerdem hat sie den Knutschfleck bemerkt, den das andere Mädel hinterlassen hat. Sie meint, es turnt sie richtig an, dass ich nach der "Friendzone"-Nachricht auf sie geschissen habe und ne andere gelayt habe. Nach dem Sex gingen wir noch was essen, dabei hat sie sich ständig an mich gedrückt und beim Händchenhalten meine Hand wirklich hart gedrückt. Und sie sagte mir ein paar Mal, dass sie den Sex mit mir sehr genossen hat. In ihren Augen habe ich dann auch wieder eine unglaubliche Attraction und Lust beobachtet. Ich hatte eine ähnliche Situation mit meiner zweiten LTR vor einem Jahr. Wir haben uns entschieden die Beziehung zu öffnen. Wir haben beide Menschen kennengelernt mit denen wir mehr Spass haben als wir je in unserer Beziehung hatten. Am Ende war die Situation dann, dass die Frauen, die ich kennengelernt habe bleiben wollten während ihr Kerl nur ficken wollte und dann verschwand. Mein Ex-LTR hatte mich in ihrer Selbstsicherheit geblockt und kam später wieder angekrochen, sah die anderen Frauen und bettelte mich an "Bitte liebe nur mich". Ich denke das liegt in erster Linie daran, dass sie keine anderen Werte als ihren Körper anzubieten hat. Und basierend darauf bekam sie auch nicht mehr als einen ONS. Es beeindruckt mich immer wieder, wenn Frauen sich Altlasten zu Gunsten einer neuen Opportunity entledigen wollen und dann wieder angekrochen kommen, wenn's nicht geklappt hat. Im Gegenteil, wenn sie dann sehen, dass bei mir das selbe Verhalten mit objektiv heißeren Frauen geklappt hat, entsteht aus dieser Wettbewerbsdynamik eine unglaubliche Attraction. Das ist für mich das beste Paradoxon des Games: Der beste Weg die Attraction einer Frau zu bekommen und zu steigern, ist gleichzeitig andere hübschere Frauen zu daten.
  6. Loriot

    Loriot's Lays

    Hallo werte Community, lange Zeit hab ich auf diesem Forum nur beobachtet, nun möchte ich meine Erfahrungen an die Community zurückgeben. Zu meiner Person: Ich bin deutsch, 24 und arbeite als Ingenieur. Zu meinen Hobbys zähle ich Lesen, viel Kraftsport und Jogging. Ich achte penibel auf meine Ernährung und faste auch in regelmässigen Abständen. Ich bin gut muskulös, kein Sixpack aber definitiv schlank mit breiten Schultern. Hatte meine erste LTR mit einer HB6 in der Uni, war eine Social Circle Opportunity, mein Game war whack as fuck, aber iwie hat das dann 2 Jahre gehalten. Die zweite LTR startete ich einen Monat nachdem die erste zu Ende war. Ich lernte eine russische HB7 auf Okcupid kennen, nach 3 Dates waren wir im Bett und sie schlug eine feste Beziehung vor. Ich willigte ein und die Beziehung ging ebenfalls 2 Jahre. Insgesamt hab ich mich in diesen LTRs nicht wirklich weiterentwickelt, zu gemütlich war die Komfortzone, ich bin fett geworden und unglaublich betaisiert. Pickup lernte ich anfangs über RSD Julien und RSD Tyler, etwas später kam dann noch das Pickupforum und Lob des Sexismus von Ludovico Santana als meine Hauptlektüre dazu. Persönlich bevorzuge ich Online Game über Clubgame oder Daygame, da es für mich der beste Tradeoff zwischen Zeit, Aufwand und Return on Investment ist. Ich will meine Sets am Liebsten isoliert und mit Initial Attraction, und Tinder/Bumble/Okcupid liefert genau das. Soviel zur Vorgeschichte. Ich hatte seit Mitte 2017 bis jetzt 60 Dates und 23 Lays. Manche der Lays habe ich in Short-Term-Relationships übergeführt, in der Zeit hatte ich dann auch keine weiteren Dates. Die schlechten Sets, die harten Rejections und die wochenlangen Traumata sind in meiner Erfahrung nach die grösste Quellen für Wachstum, Fortschritt und Paradigmenwechsel. Nicht die Lays, sondern die ganzen Zurückweisungen haben mein Game massiv auf höhere Level gehoben. Rückblickend will ich keine dieser durchaus schmerzvollen Erfahrungen missen. Sie erlaubten mir der Mann zu werden, der ich jetzt bin. Meine Dates laufen mittlerweile nach einem groben Schema ab, das sich über die vielen vergangenen Dates als effektiv für mich persönlich herausgestellt hat. KINO so früh wie möglich fahren, meine Eskalationsleiter läuft wie folgt: Händchen halten --> Umarmen --> KC --> FC. Das erste KINO fahr ich mit Dingen wie Hände lesen, Aristoteles Illusion oder einer Massage. Auch gut ist die folgende Routine: Du fragst "Sind deine Hände warm?", dann nimmst du ihre Hand und wenn einer von euch kalte Hände hat, sagst du "Man sagt, Menschen mit kalten Händen haben ein warmes Herz." Laser-Augen-Kontakt, Non-Reactiveness und eine lockere Körperhaltung sind die besten physischen Indikatoren, um Selbstbewusstsein und higher value zu signalisieren. Meinen ersten Fieldreport möchte ich mit zwei Sets beginnen, die mir verdeutlicht haben wie sehr ich Pickup und Self Improvement liebe. In den letzten beiden Wochen habe ich eine 32-jährige HB8 kennengelernt, sie ist aus Südkorea und lebt in Deutschland weil sie mit den Freunden in ihrer Heimat scheinbar nicht mehr reden kann (sind alle verheiratet und haben eine Familie). Also suchst sie ihre Erfüllung (oder was auch immer) im Ausland. Obwohl sie 32 ist, sieht sie wie 25 aus, und sie meinte auch sie fühlt sich wie ein Millenial. Was auch immer. Ein paar Notizen zu ihr: -Sie arbeitet in einem Cafe und verdient etwas über dem Mindestlohn, obwohl sie eine solide Karriere in Südkorea hatte. Sie muss meistens um 3 Uhr morgen aufstehen und arbeitet bis 14 Uhr. Ihr Chef ist ein Psycho und schreit sie jedes Mal zusammen, wenn Sie etwas falsch macht (Besteck auf der falschen Seite, etwas verschüttet etc). Sie meinte, in den ersten Wochen von dem Job hat sie sich regelmäßig in den Schlaf geweint. -Ihre Ex-Freunde sind alle (!) fremdgegangen. Im ersten Moment empfand ich Mitleid und Sympathie mit ihrer Geschichte, fragte mich im nächsten Moment jedoch, was ihre Ex-Freunde in ihr gesehen habe, was ich im Moment noch nicht sehe. -In der WG, in der sie lebt, wird sie von allen Kerlen latent sexuell belästigt und angegafft. Die andere Frau in der WG ist ein Drogenjunkie und beklaut die anderen WG-Bewohner. -Sie ist Ex-Alkolholikerin und trinkt immernoch moderat viel, weil sie sich (ihrer Aussage nach) einsam fühlt. -Sie ist effektiv pleite, und verprasst alles Geld was sie verdient für teure Kleidung und Makeup. Sie meint von sich selbst, sie sei ein "Minimalist". Offenbar aber nicht freiwillig. Zusammengefasst ist ihr Leben die Summe einer ganzen Reihe von Fehlentscheidungen und einem abartig toxischem Umfeld. Das sie mir das alles erzählt mögen manche als "Opening up" und Vertrauen werten, ich hatte jedoch zunehmend das Gefühl als emotionaler Tampon herzuhalten. Sei's drum, mittlerweile nehm ich mir solche Geschichten nicht mehr zu Herzen, ich bin nicht dafür da die Probleme, Fehlentscheidungen und falsche Vorstellungen von Frauen zu korrigieren. Sie ist das typische Beispiel einer Problemfrau, die zwar heiß ist, richtig gut im Bett aber in allen anderen Bereichen des Lebens scheitert. Sie erfährt von ihrem Umfeld nur falsche Bestätigung und hat niemand, der ihr echtes Feedback und Kritik geben kann. Wenn sie von sich erzählt, dann geht es hauptsächlich um irgendeinen Scheissdreck der in ihrem Leben wieder falsch läuft. Ich verurteile sie nicht für ihre Situation so wie sie ist, sondern dass sie das alles hinnimmt und nichts daran ändert. Sie zieht Negativität, toxische Menschen und Probleme geradezu magnetisch an. überdurchschnittliche Attraktivität ist nunmal ein Fluch und ein Segen, speziell für Frauen. Erstes Date mit der HB8 Korea Wir trafen uns nach einem Tindermatch in einem Cafe und plauderten über Gott und die Welt, ich konnte mit viel Blickkontakt und lockerer Gesprächsführung relativ schnell Rapport aufbauen. Dann spazierten wir etwas im Park und ich merkte, dass sie Körperkontakt sucht durch zufällige Berührungen, eng nebeneinander sitzen auf der Parkbank oder als sie nach meinem Oberarm gegriffen hat als sie irgendein Insekt erschreckt hat. Im Park hatten wir ein paar Momente der Stille, nicht weil ich nichts zu sagen hätte, sondern weil ich das immer gern als Stilmittel benutze um Spannung aufzubauen und auch Confidence zu signalisieren. Sie meinte, bei jemand anderem würde sie diese Stille komisch finden, aber bei mir mag sie es. Zwischendurch meinte sie, sie fühlt sich mit mir sehr sicher, weil ich nicht versuche "schnell zum nächsten Level zu kommen". Sie hatte vor mir 4 andere Dates gehabt, die sie alle gehostet oder gefriendzoned hat. Ich vermute, die gingen alle zu unkallibriert und mit zu wenig Rapport an die Eskalation heran. In meiner Pickup Anfangszeit hab ich diesen Fehler auch ein paarmal gemacht. Ein KC erfordert genug Rapport und eindeutige Signale richtig zu deuten. Als wir gegen Ende des Dates auf die Bahn warteten, sprach sie mich dann doch etwas auf die Stille an: "Willst du nicht noch irgendwas sagen, ich bin bald weg!" Ich entgegnete ihr: "Das ist nicht schlimm. Ich weiß, dass ich dich bald wiedersehen werde.". Sie meinte dieser Spruch hat sie richtig angeturnt. Als wir uns dann zum Abschied umarmten (sie drückte mich sehr stark und schmieg sich an mich an) setzte ich zum KC an, der zu einem heavy makeout eskalierte. Zweites Date mit der HB8 Korea Beim zweiten Date meinte sie direkt, sie hätte mich gern zu ihr eingeladen, aber sie hat im Moment ihre Periode. Deswegen hat sie direkt gefragt ob ich 5 Tage später Zeit habe. Wir sind wieder im Park spazieren gegangen, hatten ein heavy makeout und sie hat mir einen Handjob gegeben, bin aber nicht gekommen. Zum Abschied küssten wir uns und freuten uns auf das kommende Wochenende. Ihr fragt euch bestimmt: Wie kann man dieses Set noch in den Sand setzen? Seit gespannt! Drittes Date mit der HB8 Korea Ich holte sie bei der Bahn ab und wir gingen direkt auf mein Zimmer. Hatten ein Heavy Makeout, habe sie ein paar Mal zum Orgasmus geleckt und ich war auch steif. Bis es darum ging in sie einzudringen, ich verlor konstant meine Erektion. Sie gab mir den besten Blowjob den ich je hatte, aber ich bin nicht gekommen. Ich muss gestehen, dass ich eine ähnliche Situation in meiner Pickup Anfangszeit hatte, mit einer blonden HB8, die ich an der Uni kennengelernt habe. Auch die blonde HB8 kategorisiere ich als Problemfrau, die mir jede Menge Scheiss aus ihrem Leben erzählt hat, ebenfalls pleite ist und sich in einem toxischen Umfeld befindet. Sowohl jetzt als auch damals, hatte ich nach dem Date "Schmetterlinge im Bauch", und in beiden Fällen konnte ich weder kommen noch eine Erektion halten. Ich weiß nicht ob diese "Schmetterlinge im Bauch" gepaart mit erektiler Dysfunktion bei heißen Problemfrauen ein Indikator ist, dass ich mich langsam in diese verliebe oder ein Schutzmechanismus von meinem Körper, dass ich nicht mit diesen Frauen verkehren sollte, da ihre Problem langfristig zu meinen werden, wenn daraus eine LTR wird. Jedenfalls sind wir dann ins Restaurant gegangen, hatten gut gegessen und etwas Bier, und haben es dann nochmal versucht, wieder lief nichts. Ich hab ihr dann ein Taxi per App bestellt, beim einsteigen hab ich dem Fahrer gesagt, dass das Taxi nicht für mich sondern für meine "Freundin" (Ich habe Girlfriend gesagt, da wir auf Englisch kommuniziert haben) ist. Das nahm sie mit einem Lächeln zur Erkenntnis. Ich weiß nicht ob ich mit diesem Versprecher eventuell zu früh Commitment signalisiert habe. Später kam eine Nachricht von ihr, dass sie den Abend wunderschön fand und mir für alles dankt. Danach wurde ich in meinen Nachrichten etwas needy, ich verwendete mehr Emojis, während ihre Emojis immer weniger wurden (war am Anfang bei ihr sehr auffällig). Da ich kein Bock hatte, beim nächsten Mal schon wieder nicht hart zu werden, war ich zwischenzeitlich beim Arzt, dem ich die Situation erklärt hatte und mir Sildenafil (Viagra) verschrieb. Wir hatten dann ein Treffen für das Wochenende vereinbart, dass sie dann an diesem Tag mit der folgenden Nachricht geflaket hat: "Loriot. Ich mag dich als Person, respektiere dich und wir hatten eine gute Connection. Allerdings möchte ich dich lieber als Freund sehen. Ich kann verstehen wenn du das nicht willst. Es tut mir leid, ich hätte dich anrufen sollten oder es dir in Person sagen sollen." Ich hab sie dann um ein weiteres Treffen gebeten um das zu klären, dem hat sie anfangs zugestimmt, dann jedoch hat sie das ohne eine weitere Textnachricht geflaket und mich nun geghosted. Ich hab ihre Nummer und die ganzen Nachrichten gelöscht. Die Nachricht an sich hat mich etwas traurig gemacht, jedoch kann ich mich mittlerweile schnell wieder aufbauen. Ich bin mir nicht sicher was das Set letztendlich geburnt hat, war es die erektile Dysfunktion, waren es die needy Textnachrichten nach dem dritten Date oder war es, dass ich sie versehentlich als Girlfriend bezeichnet habe. Who knows. Ich hatte am gleich Tag wo sie geflaket hatte, ein weiteres Date mit einer richtig sympathischen HB8 kurzfristig organisiert. Diese Frau hatte alles was ich mag, sie ist optimistisch, redet gut von ihrem Umfeld und sie ist 25. Ich wurde ohne Probleme geil und steif. Das Date endete dann mit einem Same-Day-Lay auf meinem Zimmer wo wir die ganze Nacht gevögelt haben bis sie nicht mehr konnte. Aus Interesse, hab ich das Viagra trotzdem eingeworfen und ich bin mit der Wirkung sehr zufrieden. Ich konnte länger und öfter. Jedoch hatten wir am nächsten Morgen auch Sex ohna Viagra und es lief alles ohne Probleme. Ich denke nicht, dass ich das Viagra nochmal brauchen werde, werde es aber zur Sicherheit weiter aufbewahren. Ich kann immernoch nicht glauben, dass ich an einem Tag von einer etwas schmerzvollen Rejection in einen Same-Day-Lay mit einem besseren Set gekommen bin. Meine Erkenntnisse aus diesen Sets sind die Folgenden: Egal wie gut die Chemie vorher war, oder ob man eine gute Zeit hatte, wenn die Frau keinen Orgasmus hat oder du keinen hoch bekommst, bist du raus. Dann folgt Ghosting oder Friendzoning. Ich persönlich glaube nicht an die Freundschaft zwischen Mann und Frau. Insofern freunde ich mich nicht mit gescheiterten Sets aber auch nicht mit früheren Lays an. Das Game gibt dir immer das was du brauchst und nicht das, was du willst. Wenn du es verdient hast, wird dich das Game auch angemessen belohnen. Niemals den Optimismus verlieren. Jede negative Erfahrung, Rejection ist der Transformator und Dünger für deinen zukünftigen Erfolg, den du dir noch nichtmal im Traum ausmalen kannst. Ich persönlich werde immer eine Schachtel Viagra im Nachttisch haben, mich entspannt allein schon der Gedanke im Falle einer erektilen Dysfunktion einen Plan B zu haben. Habe keine Lust nochmal ein Set zu verlieren, nur weil mein Soldat den Dienst verweigert. NoFap und NoPorn werden jetzt auch eiskalt durchgezogen. Sex während du ihren Clit mit dem Magic Wand stimulierst, ist kaum zu überbieten. Ist zwar etwas anstrengend für den Mann und erfordert Multi-Tasking, garantiert aber einen Orgasmus aus einer anderen Dimension. Dann wird sie regelrecht süchtig nach Sex mit dir. Freue mich über eure Kommentare, Anregungen und Feedback! Cheers Loriot
  7. Loriot

    Essen Lair

    Also wer jetzt in Essen dabei sein will, kann mich ja mal anschreiben, ich mach dann eine WhatsApp-Gruppe auf in der wir das ganze dann koordinieren können.