Morgain

PickUp Cat
  • Inhalte

    1.372
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    2
  • Coins

     703

Morgain gewann den letzten Tagessieg am März 12 2016

Morgain hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

1.649 Ausgezeichnet

4 Abonnenten

Über Morgain

  • Rang
    Erleuchteter

Profilinformation

  • Geschlecht
    Female
  • Aufenthaltsort
    Frankfurt - London

Letzte Besucher des Profils

8.420 Profilansichten
  1. Therapien helfen unter bestimmten Bedingungen: - der Therapierte versteht, dass das Hilfe zur Selbsthilfe ist. Das sind keine Medikamente, die einen gesund machen. - der Therapierte muss mitarbeiten und viel in Eigenleistung die „Hausaufgaben“ erledigen - der Therapierte muss bereit sein, sich „auf links drehen zu lassen“. Ist halt kein geiles Gefühl, Fremden so einen Einblick zu geben Therapie kann helfen, Symptome im Gesamtzusammenhang zu sehen und mal einen objektiven Benchmark zu bekommen. Im Prinzip ist das wie Beratung, die wird auch nur gut, wenn der Beratene mitmacht und sich drauf einlässt. und nach der Therapie hat’s dann auch noch einiges an Arbeit, sonst fällt man in alte Muster zurück. hat man da keinen Bock drauf, kann man sich die Kohle sparen.
  2. Kann dass sein, dass du zum einen Schiss hast, dass jetzt der Ernst des Lebens losgeht und du ab sofort recht fremdbestimmt leben wirst? du wirkst so ein wenig, als ob du dank des Bummellebens ein wenig Körperspannung verloren hast und dein innerer Schweinehund dir jetzt im Weg steht. klingt blöd aber: je nachdem, was du eigentlich willst, wirst du aber wieder Körperspannung entwickeln müssen... schaffst ja auch, wenn man sich deine Noten und dein Können anguckt. hab also mal mehr Mut, das kriegst du schon auf die Kette, das echte Leben.
  3. Wo willst du denn am Ende des Tages mal hin und was ist dir wichtig? Wie viel willst du verdiene , wie viel Verantwortung willst du - und, was damit zusammenhängt - wie viel Stress und Arbeitszeit verträgst du? wie wichtig ist es dir, dass dein Beruf abwechslungsreich ist, oder ist dir monotone Arbeit recht, wenn du dafür pünktlich heimkommst? wie gut bist du im Bereich IT? der Punkt ist, dass die klassischen backoffice / Cost Center Funktionen inzwischen nicht nur outsourced, sondern automatisiert werden. Das hat mit HR angefangen, ging mit Finance weiter und per à peu schreitet das voran. Der klassische Sachbearbeiter stirbt allmählich aus oder seine Funktion wandelt sich zum Betreuer des Roboters. Wirtschaftsinformatik geht daher zB immer.
  4. Bzgl Vertrieb schau mal ob du vorher testen kannst, ob du die Social Skills dafür hast. man macht im Vertrieb nämlich nur die dicke Kohle, wenn man auch dick verkauft. und die verkaufen dick, die gut networken und schnell eine Beziehung mit den Kunden aufbauen können. Da muss man in der Lage sein, sein Verhalten / Ausdrucksweise / Vertriebsstory an den Gegenüber anzupassen. Das hat durchaus auch ne große Varianz. das kann man nur sehr schlecht lernen, dafür muss man der Typ sein. für dich spricht natürlich, dass du hinter deiner Vertriebs-Klappe dann solides Fachwissen aufweisen kannst. Trotzdem musst du die Tür dafür erstmal aufkriegen. Sonst bist du ganz schnell auf der blacklist.
  5. Das kann ein verspannter Beckenboden sein. Dagegen gibt es Übungen, die deinem Mädel dann sowieso gut tun. ein zu großer Schambeinknochen kommt echt selten vor, recht unwahrscheinlich, dass es das ist. Müsste diagnostisch geklärt werden und kriegt man nur operativ gelöst. probiert also erstmal die Beckenbodenlockerung.
  6. Erfolgreiche Berater und Freelancer sind im allgemeinen gut darin, die verschiedenen Treiber und Ziele ihrer Kunden zu kennen. wir leben davon. Und wir sind dann auch nur wirklich erfolgreich - oberhalb des operativ abarbeiten Levels - wenn man die verschiedene Ziele und Treiber der Leute vereint bekommt. wenn wir ein ExCo durchführen und einer von denen Themen vorstellt, haben wir in den letzten 3-6 Monaten hart daran gearbeitet, das Zeug abzuarbeiten, zu sozialisieren und abzustimmen. das Meeting ist dann erfolgreich, wenn - egal ob die sich mögen oder nicht - alle den Inhalt abnicken und keiner querschießt. Heißt, für alle muss was rausspringen. Ich hab noch nie darüber nachgedacht, welche Struktur unsere Denkprozesse da haben. Ich denke, du brauchst dafür einen Hohen EQ, Hintergrundwissen, sprachliches Vermögen, Zusammenhänge erkennen, Menschenkenntnis und Erfahrung, Erfahrung, Erfahrung. kreatives Denken und Story telling um den oft konträren Kram zusammenzubringen. ich hab tatsächlich ein Händchen dafür, aber wenn ich mich mit Partnern vergleiche, die den Job doppelt so lang machen wie ich, sehe ich wie viel ich noch lernen muss. Es gibt diverse Social Style Framework um Menschen grob einzuteilen, aber das hilft nur etwas. Viel kommt über zuhören und vorsichtigem testen von Ideen. Gallup strength finder ist bisher das treffendste und komplexeste, was ich kenne. Aber kein Kunde macht für mich den Test 😊 ich denke nicht, dass es möglich ist, dass sauber und einfach zu strukturieren rein anhand von Erzählungen. Führungskräfte sind oft massiv komplex und da fehlt die Körpersprache und die Phonetik - beides wichtige Faktoren. aber spannendes Thema! Es ist schon praktisch, wenn man seine beruflichen Gegenüber dazu bekommt zu tun, was man will, ohne dass die das merken 😁
  7. Hast du mal berechnet, was dich der Master kostet (Geld,Zeit) und was du dafür danach an Mehrverdienst erwartest? mich hat das damals so ernüchtert, dass ich bei meinem popeligen BA geblieben bin. man muss auch echt Bock auf Studieren haben - hatte ich schon im BA Studium nicht mehr...
  8. Na ja, das lässt einem dann eben selbst viel Zeit für Freunde/ Fitness/ zocken... kann man ja mal positiv sehen. wie oft beklagen sich die Jungs hier, dass die Frau sich wegen 5x Fitnessstudio und 7x die Woche zocken beklagt? Glaub da geben sich beide Geschlechter echt wenig. und wer nen Gaul ohne OP Versicherung hat ist selbst schuld. Genauso wie derjenige, der die erstbeste Versicherung nimmt...
  9. Musst du gut aufpassen. Bei den meisten Weibern könntest du das Pferd gegen ein Fahrrad tauschen und die würden es nicht merken. Die wollen den Gaul auch noch reiten, wenn der mit gebrochenem Kiefer auf der Weide steht. da sind ganz viele richtig irre und Komplexbeladene bei. Aber wenn du den Heuhaufen ordentlich durchsuchst, findest du die Nadel - gibt echt anständige Ausnahmen. Gefühlt ist der Anteil der Irren Weiber im Vergleich zur Gesamtpopulation höher, kann aber auch nur subjektiv sein, weil man im Umgang mit Tiere halt vielmehr/schneller merkt, wessen Geistes Kind einem da gegenüber steht.
  10. Lieber Max_Well, ich finde mit deinen Beispielen als Antwort auf meinen Post bestätigst du meine Aussage. alle deine Beispiele sind nicht Charakterzüge eines Alpha (=Anführer), sondern einer eigenständigen Person, die individuell ihre Grenzen setzt und sozialverträglich (!) durchsetzt. versteht mich nicht falsch, ein Alpha macht auch das, das macht ihn aber nicht zu einem Führer der Gruppe. deine Beispiele beschreiben die Basis, die einfach da sein muss, bevor man überhaupt mal daran denken kann, Anführer zu werden. das sind die Hausaufgaben, das ABC - aber daran scheitern halt schon 90% der hier befindlichen User. weitere 5% scheitern an dem „sozialverträglich durchsetzen“ - da sind dann die PU-Roboter. Und natürlich möchte man die eh schon frustrierten Hilfesuchenden nicht noch mehr frustrieren, also erzählt man ihnen nicht, dass sie nicht mal 1+1=2 auf die Kette kriegen, sondern verpackt das mit einem hübschen Begriff, dass dem, vorrangig männlichen, Forumsmitglied das Ziel gibt der Alpha zu sein, Alpha zu werden trallalala. Klappt ja auch, die meisten Jungs wollen nunmal der coole Babo sein. aber mit einem guten Anführer hat das dann wenig zu tun. Mit den Basics in place kannst du auch ein wertvolles Mitglied der Gruppe sein, wirst aber nicht zwingend der Alpha der Gruppe. Da gehört ein Bisschen mehr zu.
  11. Ich glaube mal wieder, dass mind. 70% der Herren den Frame des Alpha falsch versteht. Alpha heißt nicht Ansagen machen oder dauernd Dinge bestimmen. Alpha heißt, für die Gruppe das große Ganze im Blick zu behalten und für das Wohl und die Sicherheit zu sorgen. das ist eigentlich ein Scheißjob, weil das ständige Aufmerksamkeit, Aufpassen und Entscheidungen fordert. Das kostet dauerhaft Kraft. Oh, hier gibts bald kein Essen mehr —> Leute wir ziehen weiter. bleibt zusammen, sonst frisst doch der Wolf. Trödel nicht! Lauf nicht so schnell da vorne! Halt dich vom Glatteis gern, sonst brichst du ein. Leg noch Holz nach, das Feuer geht sonst aus... Alpha heißt du bist der Kindergärtner der Gruppe. Du trägst die Verantwortung, dass es allen gut geht. Während die Sorglos chillen, denkst du drei Wochen ins Voraus. Und die folgen dir, weil du nen guten Job machst. Im Gegenzug kriegste den Kaffee gebracht und das dickste Stück der Kuh. bist du ein ausbeutender Tyrann, folgt dir - vertraut dir - die Gruppe nicht.
  12. Wir liefern sehr erfolgreich aus Indien, Manila oder Polen/Tschechien. ich hab solche Projekte auch schon hinter mir, daher weiß ich wovon ich rede. Wir sind aber auch kein Indian pure Player. Der Kunde sieht ab und zu etwas geruckel, ist aber grundsätzlich hochzufrieden. Federn halt unsere Mitarbeiter ab. Die faulen Eier in Indien muss man halt schnell identifizieren und schnell rauswerfen. sonst haben wir da durchaus gute Leute in Indien, bin manchmal sehr positiv überrascht. Aber 30$/h Kosten die halt im Durchschnitt nicht 🤣
  13. Schau, es versuchen ja alle Geld zu sparen wo es geht. Da fängt man beim standardkram wie programmieren an und macht mit dem finanicial Model weiter. als Unternehmen gebe ich heute meinen einfachen Kram per Werkvertrag an TCS, Infosys, HCL you Name it. am besten mit Vertragsstrafen. als Kunde ist mir dann egal wie und mit wie viel Aufwand die das liefern, denn ich zahle nur für das Ergebnis. In Indien gibts halt Leute wie Sand am Meer, die bei einer sehr geringen Kostenstruktur arbeiten. Stundensatz von unter 30$ sind da üblich. Da steht kein Deutscher für auf. Das Team fluktuiert? Know Home fehlt? Team frustriert? Teammitglieder streiten sich? Teammitglieder wollen eine Gehaltserhöhung? Mir als Kunde egal, ist das Problem des Anbieters. People mgmt ist eine scheißaufge. Ständig muss man sich mit Wünschen und Gefühlen rumplagen. für den schweren Kram nehme ich dann vernünftige IT Beratungen, entweder Boutiquen, wenn die das Volumen stemmen können oder so Riesen wie Accenture. Je nach Thema auch ne big4. Onshore hat man dann nur noch den deutschen, der den Indern die Hand führt und die Schimpfe / Gejammere vom Kunden abkriegt. Nicht so ein geiles Model und das macht auch wirklich überhaupt keinen Spaß als lokaler teamlead. Fast Track zum burn out! Diese arme Person muss man alle 3-6 Monate austauschen, weil die dann wahnsinnig geworden ist. wir nennen das Kerzenprojekte. Das ist kein Märchen, das ist seit Jahren Realität. mit steigender Tendenz dank corona. Hier haben viele Kunden gemerkt, dass virtuell arbeiten klappt und das eine deutschsprachige Nase reicht.
  14. CISSP und CISM. Ersteres, wenn man technischer versiert ist. Zweiteres, wenn man‘s eben nicht ist. durchfallquoten sind aber recht hoch. Geht da weniger um den content als zu die verquere Logik zu verstehen, in denen die Fragen gestellt sind. da muss man schon mit Buch und Fragendatenbank büffeln und üben, um diese denklogik zu lernen. ich hab ein paar Zertifikate der ISACA und jedes Mal ohne IT Kenntnisse auf Anhieb bestanden, den CISM sogar unter top10% weltweit. Frag mich immer noch, wie ich das geschafft hab... also es geht schon! Danach muss man CPEs (=Weiterbildungsnachweise) pro Jahr erbringen. Gibt aber genügend Gelegenheiten, das im Jahr zu schaffen. beide Zertifikate sind weltweit bekannt.
  15. GCP. Alle großen wollen grad irgendwie in die Cloud und nachdem ihre ersten Erfahrungen mit Azure nicht so geil waren, wird, anstelle mal reflektierend geschaut, woran es lag, die nächste Cloud ausprobiert. gab auch schon paar fiese azure breaches hier in DE. GCP ist insbesondere europaweit echt unbekannt und alle suchen gerade händeringend Leute. Auch hier gilt: hands-on Erfahrung > Zertifikate, aber gut, irgendwann muss man halt mal anfangen... salesforce wurde ja schon genannt. ServiceNow hat auch großen Bedarf. IAM geht auch immer, das ist wie Klempnern: OneIdentity hier in Deutschland. Forgerock größer am kommen, Sailpoint. überleg dir, ob du nicht den Schritt Richtung IT Security machen willst. ansonsten ist Programmierung in DE einfach mit wenig Zukunftsperspektive versehen, außer du bist ne echte Koriphäe / kannst was besonderes / hast hundert Jahre Erfahrung in Cloud. der Standardkram wird Offshore geliefert, die Indian pure Player bringen da halt auch ihre scrum Master mit. Im Gegenzug ist auf eine Horde Offshore Entwickler aufpassen halt auch echt nicht geil, wer mit Verstand will das schon tun?