Morgain

PickUp Cat
  • Inhalte

    1.404
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    2
  • Coins

     919

Morgain gewann den letzten Tagessieg am März 12 2016

Morgain hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

1.732 Ausgezeichnet

5 Abonnenten

Über Morgain

  • Rang
    Erleuchteter

Profilinformation

  • Aufenthaltsort
    Düsseldorf - Wien

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

9.270 Profilansichten
  1. Sag’s den Damen vorab. Nicht wundern, mein Mast ist wählerisch und wünscht besondere Aufmerksamkeit, um überzeugt zu werden. Hat nichts mit dir zu tun, nur wunder dich nicht. Es lohnt sich aber, du wirst nicht enttäuscht sein —> könnte sicher helfen. Wenn du das erst sagst, wenn sie das „Problem“ (ist ja keins) entdeckt hat, denkt sie, du willst sie trösten und fühlt sich unsexy. Was immer du als Mann tust, niemals darfst du einer Frau bei sex das Gefühl geben, dass sie unsexy ist. Das macht Blockade im Hirn, die trifft sich nie wieder mit dir. mag sein, dass es dann Mädels gibt, die sich trotzdem nicht mehr mit dir treffen, aber das passiert den anderen jungs auch. Glaube nicht, dass eine abbricht, wenn du das gut rüber bringst. Mädels sind nicht so, und die wenigen Ausnahmen willst du eh nicht an deinen schwanz lassen, hatte mal einen Liebhaber, er verheiratet, sexlose Ehe seit Jahren, sie hatte keine Lust, Migräne whatsoever. Der konnte nur noch anspritzen wenn er auf Handbetrieb gewechselt hat und zwar nur bei seiner Hand. Hat er vorher gesagt, war kein thema für mich, bzw. Alter Schwede, der konnte einen endlos durch die Wohnung nudeln mit seinem riesenschlong. Jackpot! Sein „Problem“ ging dann über das Dreiviertel Jahr, wo wir uns locker getroffen haben, von alleine weg. Er war total überrascht und fix und fertig in dem Moment, als es dann ohne seinen Handbetrieb losging. der hat sich einfach zu viel Druck im Kopf gemacht. Als der weg, war das Problem auch weg. In dem Moment hat sich Psychisch auch echt was gelöst bei ihm, ja, auch wir Mädels müssen gute aftercare können!
  2. Spaßvogel, bitte denk mal dran, dass das mein Neffe ist anstelle sofort wie der attractionteufel aus der pickupkiste zu hüpfen. Was soll ich denn sage? Voll der geile stecher? 3k netto. Bin fast rücklings vom Stuhl gefallen für 2x im Jahr peakbelastung, die aber mit Studenten ausgeglichen wird, sonst nette Arbeitszeiten mit wenig Belastung, Überstundenausgleich, ordentlich Urlaub, praktisch keine Verantwortung… mein Neffe ist kein hochbuckler, das hat der nicht drauf. Dafür ist der zu grundehrlich und da er mit wenig im Leben zu Frieden ist, auch nicht karrieregeil genug. vielleicht gibt es regionale Unterschiede? Mein Neffe ist in süddeutschland
  3. Geh zur Post. Die zahlen gut, suchen immer Leute, wenn du deutsch sprichst und halbwegs was auf dem Kasten hast, kriegst du die guten Strecken und bist ratzfatz Teamleiter. Weil du was von Logistik, bwl, excel und macros verstehst, machst du deinen Teamleiter Job in 50% deiner Zeit, bummelst weiter 25% rum und die restlichen 25% hilfst du dem Team oder dem Chef. hat mein Neffe so gemacht. Der hat sein informatikstudium abgebrochen, keinen Bock, zu viel Arbeit, ist ein kleiner fauler Nerd, aber ein lieber und schwer in Ordnung. Die Omis auf seiner Route haben ihn fast rundgefüttert, der brauchte kein Abendessen mehr. Tag1 im teamleiterjob hat er sich ein Macro geschrieben, was die tägliche adminarbeit am pc oft fast alleine macht. Ja, Weihnachten, Ostern, schwere Zeit, sonst aber chillig und im Ernst: hätte ich nicht gerade ein Haus gekauft würde ich mir echt überlegen, den UB-Job an den Nagel zu hängen und stattdessen Postbote zu werden, so gut verdient der. Außerdem hat man viel Bewegung und ist an der frischen Luft. Toll.
  4. Die klingt nervig, anstrengend und stressig. wieso hast du in deinem Leben Platz, vor allem so einen wichtigen, für nervige, angestrengende und stressige Menschen? das eigene Leben auf die Kette kriegen ist echt nicht so schwer, wenn man so simple Weisheiten befolgt wie „nervig, anstrengend und stressig wie ich nicht“. Das merkst meistens nach 30min Talk mit dem Menschen. Geht also auch fix.
  5. Ich lehne mich jetzt aus dem Fenster und behaupte, so viel weiber gibt es nicht, die dich ungefragt in die Eier beißen Das wiederholen obwohl man gesagt hat, man will das nicht dir ne Viertelstunde draufrumkauen ohne Angst zu haben, vom kniereflex eine geballert zu bekommen wir sind nicht alle soooo irre. Gib auch weniger irre. Die musst du rausfiltern lernen, bevor die wie ein blutegel am schniepi hängt…
  6. Korrekt. Eine Sklavin käme dafür in den Käfig, 6h sollten anfangs genügen - und keine Beachtung schenken. also. Du schließt sie bitte nicht im Klo ein jetzt. Sondern nimmst jetzt deine Eier, trägst die zum Arzt und ignorierst die Tante mal hart weg. wie needy bist du, dass du immer noch mit der zu tun haben willst?
  7. Korrekt, das ist deinem AG aber egal. und vermutlich den meisten in der Branche auch, sonst könnten die das nichts durchziehen. Hat für die ungeregelt mehr Vorteile. Lustigerweise steht in Arbeitsverträgen meistens nix von den Pflichten des AGs außer halt Gehalt zu zahlen, Urlaub zu gewähren und gesetzliche KV. Also wie willst du jetzt nachweisen, dass der AG in der Pflicht ist? Wie willst du einen Hebel finden um anzusetzen? Wenn du nicht happy bist, gilt hier love it aka find dich ab, leave it aka Branchen- und Jobwechsel oder change it aka mach keine freiwilligen zusatzdienste mehr. das sind deine Optionen, mehr hast du mEn nicht, weil mit Kopf durch die Wand als Einzelkämpfer wird nicht klappen. Da müsstet ihr euch schon alle zusammentun um nen Ansatz einer Chance zu haben. Pick your fights … musste ich auch lernen.
  8. Du wirst lachen, beim lesen des Textes drängte sich mir auch der Verdacht auf, dass sie ihn massiv provoziert um eben so eine Reaktion zu provozieren. alternative: sie steht wirklich drauf und es macht sie an. Gibt ja nix was es nicht gib, dann findet sie sicher nen Typen, der sich in die Eier beißen lassen will. Wäre ich mir zu schade für, wenn‘s mir nix gibt.
  9. Hm ja, halb beantwortet. Erstmal: es gibt ein Arbeitszeitgesetz, ihr müsst eure Ruhepausen einhalten. Dann: normalerweise bekommen Menschen, die nachts, am Wochenende oder Feiertags arbeiten eine Zulage. heisst im Klartext, dein AG prokrastiniert ganz bewusst (!), Regelungen zu finden. Weil dann gibt es Transparenz, Dokumentation. Planungen (!) und dann werden Arbeitszeitverstösse und, ich sag’s ganz klar, die Ausbeutung, unterm Tisch hervorgeholt und so offen auf den Tisch gelegt, dass es keiner ignorieren kann. Da kann dann die Geschäftsführung nicht mehr die Augen zumachen, lalalala ich sehe nichts brüllen und hoffen, damit vor einem Gericht durchzukommen. zwei Beispiele aus meinem Leben: 1. hab ein Projekt übernommen, 3 Monate Verzug, ich der fünfte Projektleiter. Fristen konnten nicht mehr geschoben werden, verfehlen der Fristen hätte klare Konsequenzen für die Geschäftsführung unseres Kunden gehabt. Mein Team und ich haben von 7 Uhr morgen bis 2 Uhr nachts geackert, Montag bis Donnerstag, freitags „halbtags“ von 7 morgens „nur“ bis 22 Uhr. Wir waren jung, dumm und übermotiviert. Wir haben das 3 Monate durchgehalten, haben den Geschäftsführern echt den Job gerettet, Projekt hätte jetzt in den Normalbetrieb gehen sollen. Da hatte sich aber schon eine Erwartungshaltung manifestiert „das Team macht das ja eh“ und „die sind ja super fix, Hurra, noch mehr Arbeit oben drauf“. Normales reden hat nicht geholfen. Vorschläge auch nicht. Meine Chefs haben die Augen ganz fest zugedrückt. Bis ich schriftlich der kundengeschäftsführung mitteilte, dass unser Team nur noch Überstunden macht, wenn die bezahlt werden. Inkl nachtaufschlag. Da hat es mal kurz gekracht und die Antwort war, ja ne, dass können wir so nicht vertraglich regeln, da verstoßen wir ja gegen Gesetze und ja eigentlich wollen wir ja nicht, dass sich das Team totarbeitet… ja ne Team vergrößern geht nicht, tja ok, dann macht halt weniger. Problem gelöst. Weil der Elefant im Raum klar benannt wurde. Deine Chefs ignorieren euren Elefanten. Regelungen bzgl. Des Elefanten treffen bedeutet, sie erkennen an, dass der Elefant da ist. Aus deren Sicht ne dumme Idee, weil dann kann man den nicht ignorieren und muss etwas tun, was unbequem ist und Geld kostet. 2. während lockdown sind viele Mitarbeiter, die alle Reisen (4-Tage-Woche beim Kunden) gewöhnt sind, fast die Wand hochgekrabbelt. Da sind viele auf die Idee gekommen, einfach von woanders zu arbeiten, Finca der Eltern auf Mallorca, Berghütte des Freundes in der Schweiz, Thailand… hätte einer von denen ihre Chefs um Erlaubnis gefragt, hätten die sagen müssen: „uh, das ist aber kompliziert, denn der Kundenvertrag sieht eine Regelung für Arbeit aus dem Ausland nicht vor, wir müssen unsere Steuerberater hinzuziehen, weil du dann dort steuerpflichtig wirst, du musst Prozess xyz starten, da du Genehmigungen brauchst… hm, da ist eine Zeitverschiebung, das passt aber nicht zu deinen Arbeitszeiten..“. Auch hier wurde - im Sinne des Mitarbeiters - ganz hübsch die managementaugen zugemacht, um unbequemes und teueres zu vermeiden. Auch ein Elefant im Raum. Es wurde geflissentlich ignoriert, wenn der MS Teams Hintergrund der Person auf einmal so GANZ anders war als sonst. Keiner hat gefragt, wo derjenige ist. Auch unsere Kunden haben ganz fest die Augen zugekniffen. Die hatten zum Teil auch sehr interessante hintergrundbilder. Elefant im Raum. kurz: wer offiziell fragt, kriegt ne offizielle Antwort. Die gefällt nicht immer. Und: wenn man etwas offiziell macht ( wie eine vertretungsregelung ), dann muss man eben auch alle anderen offiziellen Dinge, die damit einhergehen beachten. Will man als Chef halt auch nicht. ich tippe fast, dass ihr nicht mal genug Personal habt um eine richtige Vertreter- bzw bereitschaftsregelung zu machen. Dafür brauchst du nämlich einen Mindestbestand. also nennt man es freiwillig, klingt auch netter als Elefant im Raum und fühlt sich erstmal an wie etwas, womit die heutigen Generationen zurecht kommen. aber noch,als zu dir. Schön, dass du denkst, dass Team fände das besser. Ich hab aber nicht nach dem Team gefragt, sondern nach dir. Was müsste denn für dich passieren, dass du happy bist? Oder bist du happy?
  10. Es ist egal an wem es liegt. Fakt ist, es passt nicht. Tu dir einen Gefallen und rette deine physischen und psychischen Eier und beende das. Ehe dir die physischen Eier abfallen. ich bin ja etwas geschockt. Ich hätte darauf gewettet, dass, wenn es euch jungs echt an die Eier geht bis es blutet, dass jeder von euch mit 100%iger Quote jede ische sofort abserviert, egal wie geil die ist. Da macht doch Handbetrieb mehr Spaß. Wieso willst du dir das noch weitergeben? wieso eine F+ retten, wenn die wesentlichen Elemente Freundschaft und Sex beide nicht passen?
  11. Ich finde es nicht sehr hilfreich, den TE, der ja offensichtlich an sich arbeitet und nicht davor scheut, dass auch weiterhin zu tun, als Haufen von red flags zu betiteln. Da ist er mal deutlich weiter also mancher Kerl und einige könnten sich da echt ne Scheibe von abschneiden. ich gebe zu bedenken, dass jeder seine schmutzige Wäsche im Keller hat, man die aber nicht im ersten Date zeigt. Ich vermute, der TE rennt nicht durchs Leben mit Stirntattoo „Ex-Drogi“. der Punkt ist also eher, was er jetzt daraus macht. Wie er sich gibt. Seinem Date wird er ja wohl kaum eine Pro und Kontra Liste in die Hand drücken. Wir hier haben halt den Vorteil, dass die Leute uns das netterweise sage, ist ja auch der Sinn der Forums. Vielleicht erzählt er uns aber auch nur Quark, weil ihm langweilig ist, kann keiner prüfen. ich stimme zu, dass ich ihm gerade auch nicht massives dating empfehlen würde, mir war aber wichtig hervorzuheben, dass er mal so auf den ersten Blick doch echt was zu bieten hat und keinen Grund hat in Panik zu verfallen, wenn er seine Hausaufgaben macht. Damit er halt den zweiten und dritten Blick auch besteht. Muss ja möglich sein. Oder was ist sonst die Lösung? Einsam sterben? Oder einfach die nächstbeste Irre nehmen und sich dann mit sich und der rumplagen?
  12. War ein Pipitest und Ergebnis gabs sofort. Aber wie gesagt, dass ist jetzt… 17 Jahre her
  13. Hmm, ich arbeite nicht im sozialen Bereich, aber meine Freundin ist seit Jahrzehnten OP-Schwester und klagt mir jedes Wochenende ihr Leid (und das ist auch ok so). Von 10 Schwesternstellen sind 4 nicht besetzt, 3 sind schwanger und dürfen nur noch Ablage machen, 1 meldet sich vorab krank und 2 machen den Job von 10, mit der unbeeinflussbarkeit der Ärzte, die dann kurz vor schichtende spontan beschließen jetzt noch bock auf eine 3h Sonder-OP zu haben… um die Schwesternschülerinnen auszubilden hat keiner Zeit, Lust und oft keine Ahnung mehr, und daher hocken die meisten Schülerinnen in der dauerhaften raucherpause. Und während die Mitarbeiter da stehen und schwitzen sagt die KH Leitung, cool, wir haben xx Mio Gewinn gemacht, während der Putz von der Decke in den Bauchraum des Patienten rieselt… seit ich diese Storys kenne möchte ich im Leben in kein KH mehr… da vergeht dir hören und sehen. das Problem ist, du wirst das System nicht ändern. Denn hier geht es um viel Geld und die standhafte Verweigerung der Erkenntnis, dass Mitarbeiter das höchste Gut sind. Solange da von oben keine Änderung kommt, wird sich da nichts tun. Und das wird es nicht, wenn es nicht knallt. Und das kann es noch nicht, da, zumindest Krankenschwestern und Ärzte nicht streiken dürfen. die Frage ist also, wie kannst du für dich besser damit umgehen, damit du eben nicht dran kaputtgehst? Hast du dir mal ausgerechnet, wie viele Dienste jeder Mitarbeiter freiwillig übernehmen müsste, dass es fair verteilt wird? Denn dann würde ich sagen, wenn dein Counter voll ist: „oh sorry, hab gerade 3 Gläser Wein getrunken, ich kann nicht kommen“. Du machst nen mega wichtigen Job. Tiefer Respekt. Du nützt aber nur strategisch was, wenn du das durchhältst. Das tust du nicht, wenn du dich verbrennst. Ja, dann müssen leider die Patienten leiden. Oder ne andere Lösung muss gefunden werden, aber du kannst nicht immer der depp sein. Bei meinem AG (Unternehmensberatung, ich kenn Überstunden, glaub mir) haben gezielt ausgewählte Leute meine private Nummer. Weil ich inzwischen auf so einer Hierarchiestufe angekommen bin, dass ich nicht einfach sagen kann „ist Wochenende, geh weg“. Trotzdem kriegt die nicht jeder. Gibt nämlich einfach honks, die Sonntagnachmittag arbeiten, weil sie halt Mittwochs beim Golfen waren, und dann meinen, sie müssten dich anwhatsappen, weil jetzt würden sie ja gerne an xyz arbeiten. Oder honks, die rufen an, während man gerade vorm Traualtar steht, fieldtested. dafür hab ich Narrenfreiheit. Ich teile meine Zeit ein und wenn ich nicht da bin, bin ich nicht da. Dafür komme ich dem Job entgegen. Und zwar soweit, dass es sich für mich wie ein ausgeglichenes geben & nehmen anfühlt. Das war früher nicht so, da habe ich mehr gegeben und wurde dann sehr unhappy, egal, wie viel mehr Kohle reinkam. Ich musste lernen, für mich die Rechnung auszugleichen, und nach kleineren Diskussionen wurde das auch akzeptiert. Wie werden denn deine freiwilligen zusatzdienste ausgeglichen? Bist du für dich mit dem geben und nehmen zufrieden? Oder nicht? Was müsste passieren, damit du zufrieden bist?
  14. Er hat nicht ganz unrecht, allerdings ist das mehr als ein paar Jahre her. die regulatorik im FS Bereich verlangt zum Beispiel, dass der Arbeitgeber geeignetes Personal einstellt. Wie man „geeignet“ feststellt, ist von geo area zu geo area unterschiedlich. Background Check, persönliches vorstellen und Screenings ist zB in near- und Offshore Locations bei Einstellung aber auch bei vendoren total normal. Ebenso bei Börsennotierung. im ReWe führst du Tätigkeiten aus, die wesentlich für die Bilanz sind. Bilanz musst du dem Aufsichtsrat, fast allen externen Prüfern, den internen Prüfern und quasi auch der gesamten Welt (weil DAX30) vorlegen. Ist das Unternehmen noch in Asien an der Börse, kauft man sich die härteste Regulatorik und Prüfung der Welt ein.Da sollte man schon sicherstellen, dass die Sachberarbeiter oder Abteilungsleiter (wegen dumm und dämlich verdienen) nicht zugekokst eine Stelle antreten. Als ich vor gefühlt 100 Jahren bei der BASF ein Schüler-Praktikum gemacht habe, musste ich übrigens auch zum Drogentest. das gibt ordentlich reputational damage, wenn die Bilanz medial zerrissen wird. man kann sich ja inzwischen nicht mal mehr auf die Wirtschaftsprüfer verlassen, siehe Wirecard
  15. Also eigentlich klingst du doch wie ein kleiner Jackpot. Hast dein Leben im Griff, bist selbstständig, keine Flausen mehr im Kopf, willst Kinder, bist gutaussehend und im besten Mannesalter - aber noch keine massiven Altlasten wie Exfrau und Kinder. Ja, du hast dein Päckchen. Hat aber jeder und du scheinst ja auch erfolgreich was dagegen zu tun. gibt also erstmal keinen Grund, unsicher zu sein. Kenne viele Mädels Ende 20 Anfang 30, die genau so jemanden wie dich suchen. Der Markt ist also da. Schwer ist, dass in dem Alter die Social Circles oft sehr gefestigt sind und es schwierig ist, da wirklich reinzukommen. hast du denn sonst Interessen, oder könntest du dir vorstellen, neue Dinge auszuprobieren? grundsätzlich würde ich dir empfehlen, einfach mehr außerhalb deiner vier Wände zu unternehmen. Museum, Theater, im Café ein Buch lesen, auf dem Markt einkaufen gehen… was ist mit deinen Nachbarn? Kann man da die Daddys mal zum Männerabend mitnehmen? Wenn du etwas aggressiver auf Damen und weniger auf SC allgemein gehen willst: Datingapps, klar, oder wenn dir das nichts ist: als singlemann im Tanzkurs bist du Freiwild. Im Reitstall auch, aber die Frauen da sind oft etwas speziell. Beide Gruppen sind sehr gesellig und die lokale Szene gut vernetzt, bzw wird schnell integriert.