Bakkan

Member
  • Gesamte Inhalte

    340
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

153 Gut

Über Bakkan

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

2.115 Profilansichten
  1. Ich finde deine Kritik gar nicht mal so falsch. Die Gefahr ist aber, dass Du das Kinde mit dem Bade ausschüttest. Die Tatsache, dass du seit Jahrzehnten 10 000e seiten gelesen hast etc. auch Kontakte usw.. macht dich jedoch nicht unbedingt überzeugend nun quasi fast allles "westlich geprägte" in die Tonne zu schmeissen. Ich habe auch vor ca. 20 Jahren mit Esoterik lesen angefangen, auch einen gewissen Weg gegangen, wie zb. Pilgerreisen, Hindu Asramas in Indien besucht, geführt von einem charismatischen Krsna-Mönch der Brahma Sampradaya Vaisnava Linie. (Echt und original korrekt eingeweiht und autorisiert) dort habe ich dann diverse Swamis und Gurus getroffen. seither auch mich nach links und rechts in der Eso-abteilung gewendet und alles mehr oder weniger aktiv "ausprobiert". Ich lebte selber in christlichen Klöstern, auch mal in einem von Frauen geführtes, tausende Bücher, viel austausch, Gruppen, Seminare, Rituale usw.. Trotzdem würd ich mich keinesfalls als Experten bezeichnen. Und ob ich jetzt da alles bewerten und ab urteilen könnte. (hab ich by the way auch schon gemacht) ich möchte aber hier kurz Steiner verteidigen. Ich habe zwar (und das geht anderen auch so) mit seinen Original-Schriften sehr wohl meine Mühe. Es ist einfach eine unnötig komplizierte formulierte Sprache. Entweder war das seine Absicht gewesen sein können, dass man sich da tiefgründiger eben einarbeiten muss und es nicht schnell schnell konsumieren kann oder er war so drauf oder es ist einfach seiner Zeit geschuldet. (war ja vor 100 jahren) ich habe mich aber über mehrere Jahre mit einer aktiven Antroposophin getroffen auch in mehr tägigen Retraits. Sie konnte ich vieles fragen. (über 70 jahre und über 40 jahre erfahrung damit) Ich finde daher ganz und gar nicht, dass Steiner, wenn man den Zugang (via Aktive Anhänger) hat, gänzlich unbrauchbar sei. Nun gibt es aber generell nur wenige aktive fortgeschrittene Antroposophen. Von daher sind empfehlenswert vorallem die Flensburger Hefte. In diesen Büchern wird jeweils 1 Thema von Steiner ausgehend ausführlich behandelt in Frage und Antwort (Interview) Form von aktiven und fortgeschrittenen Antrophosophen in deutsch gut verständlicher Form. Da hat es sehr viele gute Ansätze, und Hilfen auch konkrete übungsTipps usw.. und immer wird die Brücke zu aktuellen Zeit und Welt gebaut. Also nicht so abstrakt und abgehoben, wie Steiner selbst oft rüberkommt. Es gibt über 100 Themen-bücher. daher kann ich dem absolut nicht beipflichten, dass Steiner bzw. seine Lehre irgendwie in die Kategorie Scharlatanischer Eso Schrott gehören soll.
  2. HB mit extremer Energie kennengelernt

    Es gab in der Schweiz ein sehr erfolgreicher Politiker, gleichzeitig auch erfolgreicher Unternehmer eines Grosskonzerns, der NUR 4h schlaf täglich braucht. 20 H pro tag also wach ist und aktiv... Das ist auch nicht die Norm. andererseits gibt es leute, die unter Depressionen burnout CFS symptomen leiden und nur wenige Stunden pro tag sich überhaupt einigermassen lebendig fühlen um grad da allernötigste zu tun. schon telefon abnehmen teller abtrocknen, kochen kann zu krass für die sein. Ich kenne durchaus beide Phasen. Wobei ich zwar auch mal auf highengery level war und viel erreichte, machte, leute kennenlernte usw.. aber nie in diesem krassen aussmass wie von dir beschrieben. die Frage ist immer, wie lange, diese "Glücks-Welle sendet" das kann auch über Nacht vorbei sein. Wenn jemand diesen Zustand, dieses immense Glück der vollen Energie-Speicher natürlich dann immer bis an die Grenze auspresst, dann kann die Karma-Zitrone dan auch mal ausgepresst sein. Die Frage ist nur wann, wenn es erst mit 99 so wär, ideal, dann hatte man 99Jahre super life. Davon träumt jeder. Sie hat es - im Moment zumindest noch. Wenn sie dabei aber zb. sehr ungesund lebt, zb. viel party, alk, rauchen, drogen oder einfach Menschen und social moments als droge, dann kann das auch mal kehren oder vorbei sein "mit der ewigs guten Laune" Das weiss aber niemand und man soll es ihr auch nicht vergönnen. Wenn du selber aber einfach wie ein normal-sterblicher weniger energie hast und sie dann quasi "fremdgeht" und noch 100 andere typen hat, fände ich das längerfristig depremierend. Dann ist es evtl. besser dass sie jemand fände, der ebenfalls ihr hohes energie level aboniert hat, bzw. du suchst dir jemand auf deinem niveau.
  3. Du schreibst, dass du seit einigen Wochen praktische Philosophie praktizierst. Das aber wahrscheinlich auch "nur" so nebenbei und nicht vollzeitlich. Du zitierst dann den Hammer Satz aus der Gita, (die ich seit bald 20 Jahen kenne und auch zu praktizieren "versuche" ) Tue deine Arbeit um der Pflicht willen bzw. mit Hingabe an die Tätigkeit (bzw. opfere die Früchte der Arbeit Krsna) und schaue nicht gierig auf das Ergebnis. Also eher der Weg ist das Ziel und nicht nur etwas tun oder Arbeit um der Früchte-Ernte willen. Das geht unpersönlich beschrieben auch in das Hinein was E.Tolle in seinem Hammer Buch: Jetzt! die Kraft der Gegenwart. beschreibt. (sehr empfehlenswert falls noch nicht zur Hand) All diese Weisheiten, wie man aus spiritueller höherere Warte aus mit dieser "niederen Arbeits-ebene" des materiellen Lebens umgehen sollte, sind natürlich Zentral-Kernsätze, die man nicht innert Wochen wirklich realisieren und zu 100% leben kann. Mir geht es auch nach 20 Jahen beschäftigung mit der B.Gita ähnlich wie Dir (bin auch um die 40) Es ist in Theorie und Klosterleben relativ einfach, aber in verückter Buisness-Welt super schwer, das so konsequent durchzuziehen, denn die Geschäftswelt ist exakt das praktizierte Gegenteil des Gita-Ideals. (Verkehrte Welt) Ich bin mir sicher, dass ich auch in weiteren 40 Jahren das noch nicht total zu 100% verwirklicht habe. Ich sehe auch in der Welt und in meinem Umfeld und selbst in der aktiven Krsna-Bhakti-Szene längst nur wenige, die das dann wirklich voll leben. krsna selbst sagt ja in der Gita, dass von Tausenden nur 1 sich überhaupt damit beschäftigt und von diesen Tausend quasi auch wieder nur 1 der es dann wirklich richtig und gründlich macht... (bzw. Ihn wirklich kennt) Das ist heftige Kost und hohe Kunst. Ich würde Dir empfehlen dich neben dem ganzen Buisness MBA Digitalisierungs-Stress denn du eh schon hast, und der dich stark unter druck setzt, (bzw. du selbst tust es ja im endeffekt) ...dich nun nicht auch noch spirituell mit dem vielleicht erhabensten Buch des Universums mit anspruchsvollsten Forderungen (wie dein Zitat) dich noch weiter unter Druck zu setzen. (jetzt kannst du schon materiell nicht mehr so ganz mit den Jungen mithalten und spirituell mit den Weisen und Mönchen auch nicht. So bist du von 2 Seiten unter Druck und "der Looser" in der Mitte... Dazu wird in der Gita das Bild von der zerissenen Wolke beschrieben, welche einerseits es "den Materiellen" recht machen will, andererseits aber (neu) auch noch "dem Spirituellen" dieses Hin und Her zerreisst die Wolke dann und man scheitert schlussendlich in beiden Bereichen. Ich weiss wovon ich rede, Ich hab das auch praktisch erlebt. Natürlich kann man im Alltag auch im Grosskonzern Büro versuchen, das zu praktizieren, und eben zb. nicht so sehr theater show nach aussen zu machen und nicht nach dem Erfolg und weiteren Sozial-Ansehens-punkten in der Zukunft zu streben. Aber ob das jetzt wirklich schlau wäre, die nächsten 25 jahre dort weiter zu .... Vielleicht gibt es wirklich ein besseren Weg. (der aber erst noch ent-deckt werden müsste9 Evtl. auch mal ein Retrait in einem Kloster deiner Wahl.
  4. Sie ist im Rollstuhl aber: sie ist sehr hübsch, sympathisch wirkend intelligent & gebildet (uni) chance auf guten Beruf, Status, Erfolg, guten Lohn sozial kompetent gute ausstrahlung wahrscheinlich auch Humor und herzliches Lachen usw.. dadurch hat sie alles was wichtig ist in Hülle und Fülle, der Rollstuhl wird dann zur Nebensache. Viele mit Behinderung, die ich so kenne, haben aber diese soft Power nicht in diesem Ausmass. Oft sind sie auch nicht allzu hübsch. Dann wird es schon wesentlich schwieriger. (meist nur noch die Chance, einen ähnlich handicapierten Mann zu finden) was ich so beobachtet habe.
  5. Mit 30 in die Tiefen des Abgrundes

    Mich hat es um die 30 ähnlich "zerschlagen" auch wenn wir en Detail vielleicht ganz unterschiedliche Typn sind. Du hast mit der "bösen" Erkenntnis wohl recht. Habe ich nicht auch alles immer gemacht UM... (mehr Love, Sex, Anerkennung Respekt...usw.) zu bekommen? Sind nicht eigentlich alle Menschen bis 99 so drauf? Ich kenne wirklich Leute um die 70 - 90 Jahre und vieles was diese noch tun und danach stolz berichten... denen gehts doch auch immer um ne Art von Anerkennung. ( "Hört nur was ich noch alles kann... und das in MEINEM Alter") Ich hab da schon x-mal innerlich den Kopf geschüttelt und gedacht: "Shit, ist man selbst in solch "hohem Alter" auch noch nicht weiser und immernoch am Ego-Projekt rumbasteln, am "PR" machen für die eigenen Leistungen? Wann hört das denn auf? (Ich hör die Toten rufen: Auch im Jenseits nicht. Es hört nie auf...)😇
  6. Hier eine kleine Analyse über den ex-Best Buddy. Könnte ein Schlüssel sein. Denn an diesem Beispiel kann man sicher viel erkennnen, worans liegt. der Buddy ist 7 Jahre älter, also schon fast ne andere Generation, bzw. in einer anderen Lebensphase. Er war ein möchtegern PUA vielleicht voll PUA wissen und muss dann live erleben dass ElfvomNiederrhein genau das problemlos schafft, was er nicht auf die Reihe kriegt, (locker selbstbewusst in ein Set rein, Frauen unverkrampft anquatschen usw..) Er musste Rat holen, bzw. bekam von Elf... evtl. auch ungefragte Rat-schläge, evtl. gefühlt von oben herab (rein physisch betrachtet 2Meter typ schaut ja beim reden nach unten) dann auch noch von einem massiv jüngeren... 7Jahre unterschied ist da viel 23 vs. 30 das sind schon fast welten. Das selbstbewusste evtl ZU selbstbewusste Verhalten von Elf... ging dem 30 J. in dieser Konstellation als älterer doppelt auf den Sack. nicht nur weil er generell "der Looser" ist, sonder auch der ältere, der doch eigentlich erfahrener und erfolgreicher sein sollte und dann umgekehrt dem 23 j. tips geben kann, nicht tipps und Rat-schläge erhalten. (status problem) Wenn dann Elf... teilweise noch Druck auf den buddy ausgeübt hat, "komm doch trau dich, es ist so einfach usw.. kam dem älteren dass irgendwann immer mehr tropfen für tropfen in den falschen hals... wenn man sich unterlegen fühlt, geschulmeistert, belehrt, zu stark beraten etc.. dann ist die Chance gross, dass einen das immer mehr wurmt und man den bisherigen Freund immer mehr als Feind wahrnimmt. Um diese Unterlegenheit auszugleichen, diesen gefühlten Minderwert, ist es dann naheliegend als "feige Rache" hinten rum auf Elf.. zu lästern ihn zu "zerstören" klein und schlecht zu machen. um die eigene Schmach besser zu ertragen. Natürlich kann nur Elf.. als experte dieser bestbuddy-beziehung diesen fall konkret korrekt beurteilen. Dies ist nur eine fern-analyse mit vorannahmen und fragemente aus eigenen erfahrungen wissen. Ich glaube aber, dass wenn man diese ex-Bestbuddy-Beziehung mal genau untersucht und auch selbstkritisch das ganze betrachtet, man lehren daraus ziehen kann, wie man mit künftigen Freunden besser umgehen will, bzw. gewisse Fehler nicht mehr macht. ein grundproblem war wohl der altersunterschied und die vertauschten rollen. Wäre zb. der 30j. auch der erfolgreiche PUa wäre der 23j wohl eher bereit vom älteren zu lernen und ihn als Vorbild zu anerkennen. Als umgekehrt.
  7. Ich kann dem Threadstarter gut nachfühlen. Bin wahrscheinlich auch doppelt so alt wie er. Und hab ähnliches durchgemacht. (kurz gesagt: Ich hatte Phasen, wo ich extrem beliebt und gefragt war, grosses Ansehen in meinem umfeld genoss und jeder und jede was von mir wollten. Ich hatte quasi ein Social VIP Abo... Dann aber auch Phasen, wo mir dieser Status wie von "geisterhand" flöten ging. ich hab mich nicht speziell anders oder falsch verhalten, aber doch verlor ich diesen Status und konnte plötzlich Freunde an einer Hand abzählen. Dabei waren auch "BFF" markierte Freunde, wo ich es nie im leben gedacht hatte, dass die mich so sang und klanglos verlassen und sich nicht mehr melden. Ich weiss, wie hart der Unterschied von Star und gefallenem Star ist. (natürlich jetzt nicht im Hollywood-kontext sondern einfach in meinem Umfeld) Ich kann daher auch gut verstehen, dass die "Ich wurde als einziger auf facebook nicht markiert" geschichte, zwar nach einer kleinigkeit aussieht, aber eben doch sehr wurmen kann! Man nennt dieses Phänomen auch "Ghosting" Ich empfehle dem TS dass er sich mal damit befasst und diesen Begriff des "Ghostings" googelt. Das kann durchaus soweit gehen, dass einen das "gegohst-et werden" in Depressionen stürzt, wenn es vermehrt und in immer mehr lebens- Bereichen auftritt. (Solange man nur in einer Gruppe nicht mehr gefragt ist, oder übersehen wird, ist das nicht so tragisch, wenn es aber in verschiedenen voneinander unabhängigen Kreisen passiert, dann kann es schon kritisch werden.) wahrscheinlich gehört dieses Phänomen auch zum aktuellen Zeitgeist, wo man eine App installiert und bei nichtgefallen, sofort wieder de-installiert, wo man Leute auf Tinder wegswipet und Affairen ONS geniesst und dann achtlos wegwirft wie eine Bananenschale. Wo viele Leute unverbindlich unterwegs sind, eitel, ego-zentrisch, immer auf den nächsten Kick aus. Man hat Zugriff via spotify etc. auf millionen songtitel, und hört einen Song und dann bald wieder ein anderes lied, zieht sich auf youtube randomized unzählige Videos rein, wo man süsse Elefantenbabys kuscheln sieht und dann wieder irgend ein krasses roadmanöver etc.. selten schaut man etwas 2x an. auch die TV sender geben eine unglaubliche auswahl, man kann via replay auf viel mehr sendungen zugreifen denn je, netflix usw.. auch PUA passt ja da in diesen Lebenstil, heute hier ein HB8 und morgen dort ne MIlf 6.7 oder beide in einem Threesome oder MLTR, dann wieder freezen und evtl. nexten... Auch Beruflich kanns schnelle Wechsel geben oder man ist als Freelancer in diversen Projekten und mit verschiedenen Start ups unterwegs usw... Man erinnere sich mal daran, dass nur vor 1-2 Generationen noch vor 20 30 Jahren das alles ganz ganz andes war! Oft nur 1 Ehepartner, 1 Firma, den immer gleichen Beruf und arbeitsplatz 40jahre lang, dann Freitags immer im schützenverein. wenige TV-Sender, die ab 23 uhr nur noch das pausenbild zeigten, jeder schaute Wettendass, man war Fan von wenigen Musikgruppen hatte evtl. nur ein lied davon auf kassette direkt von Radio aufgenommen, das dann 1000x angehört... (mir gings in Kindheit noch so) heute ist eben alles schneller, oberflächlicher, schnellere wechsel, das fördert dann solche erfahrungen wie vom TS beschrieben. Nicht jeder kann damit gleich gut umgehen. konkret kommt mir noch in den Sinn, dass ein super duper, lustiger, selbstbewusster starker, aktiver 2Meter Typ wahrscheinlich unbewusst vielen leuten ein wenig Eindruck macht oder sogar ängste weckt. Man fühlt sich unterlegen auch wenn man es nicht gerne zugibt. und meidet den selbstbewussten "Riesen-Türsteher Typen" Wäre noch interessant ob er zusätzlich versucht der Alpha in der Gruppe zu sein oder zu krass grad so reinfährt und die anderen damit verschreckt und verscheucht. Wenn ja, dann sollte er sich mehr zurücknehmen, mehr zuhören und an den anderen mehr ehrliches interesse zeigen. (Fragen und wirkich zuhören, weniger selber sprechen) Nicht versuchen ,sich zu sehr als Boss NR1 in der Gruppe aufzuführen. Ich hab solche Typen nämlich auch fast fluchtartig gemieden.
  8. Vom Nice Guy zum Ficker-> zu viel des Guten?

    Nice Guy vs. Ficker das sind die 2 Extrem-Pole wie links rad vs rechts rad. eigentlich die "normale" Pua entwicklung, zuerst zu lieb LJBF dann das andere extrem. ziel ist das gute bzw. erwünschte von beiden Seiten übernehmen. Der "nice guy" ist ja nicht nur schlecht. eben grad die sympathische freundschaftliche Art Empathie, Zuhören, Intresse an der Person und nicht an der Pussy, das ist ja auch etwas das Frauen wollen.. die eine oder andere einseitigkeit ist immer unzufriedenstellnd (zu heisses vs. zu kaltes wetter usw.)
  9. Super-Pua-Kiste

    Wer möchte meine letzte Kiste? Will Rest-Bibliothek endgültig loswerden... PN an mich
  10. Wurde durch eine Sadistin Verführt

    Danke, ich konnte grad echt gut lachen und dafür, Dafür ? hast du es wohl machen müssen... shit ich muss schon wieder.. ?
  11. Die Vorstellung wie sie mit andern... Bist du ein psychologischer Masochist? Lass das! Und wenns nicht klappt, stell dir dann eher vor, wie sie mit jemand schlafen wird, dabei aber ständig an dich denkt und dich dabei vermisst: "Oh wär doch nur h30 jetzt hinter oder in mir.." oder stell dir vor wie es der neue nicht gebacken kriegt etc... Stichwort Bad Sex... aber kre-irr doch nicht solche inneren Porno-Filme mit deiner Ex, wie sie es von anderen besorgt bekommt und so richtig happy ist dabei. Das ist erstens nicht bewiesen und zweitens mieser Mindfuck übelster Sorte.
  12. Du bist zurzeit ein frischer Ex-Junkie auf Entzug. (Die Droge heisst: Kloster-Frau Melissa-Geist) Dieser Stoff in fester und flüssiger Form fehlt dir zurzeit und das wirst du immer stärker bemerken. Du bist noch nicht frei davon. ?
  13. Super-Pua-Kiste

    Die Kiste ist gratis.! Lediglich die Porto-Spesen von ca. 15.- möchte ich gedeckt haben. Ich muss nicht jeden Titel einzeln aufzählen. Denn alles ist im Kontext von PUA, Persönlichkeits-Entwicklung nützlich.
  14. Und wie geht's weiter? Und warum genau ist diese Beziehung eigentlich gescheitert? Weil Sie jünger war? Weil Ihr in anderen Phasen steckt? Weil ihr keine gemeinsame Projekte, Hobbys, Ziele hattet? Weil deine besten Freunde weg sind und so dein Social Life spürbar leerer geworden ist? weil... ?