Bakkan

Member
  • Inhalte

    388
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     192

Alle erstellten Inhalte von Bakkan

  1. Bis wir verheiratet sind.👩‍❤️‍💋‍👨
  2. Ich bin auch so ein Mischtyp, wie du beschreibst. Das führte manchmal zu absurden Situationen. Da war ich in der Pause bei den coolen exotrovertierten Partyanimals dabei, dann schaute ich noch bei den Nerds vorbei, die mir auch sympathisch waren. an einem Tag fuhr ich laut mit Radio im Zug nach Hause, am nächsten Tag suchte ich bewusst ein anderen Waggon um alleine zu sein. Man muss das immer ein wenig clever managen. Dann klappt es.
  3. macht Sinn
  4. Das habe ich in meinen Klostererfahrungen (Hindu mit jungen Mönchen / Christlich mit alten Mönchen) zuerst auch nicht verstanden und gehasst. Da flüchte ich quasi ins Kloster um durchaus auch von niederen langweiligen Jobs verschont zu werden... Und was mach ich am ersten Tag schon im Kloster? Genau, die Toiletten reinigen, oder um 5 Uhr Morgens Geschirr spülen, im Garten jäten. Ich war mal 1 Monat im Kloster nur am jäten. Zuerst habe ich es gehasst. Habe den Abt dafür gehasst, der mir diese Arbeit und NUR diese Arbeit zugeteilt hat. Andere durften wählen, kochen, schreinern, interessante Dinge tun. Ich war 9 h täglich den ganzen Klostergarten am jäten, Beet für Beet und das gratis. Dann lernte ich mich immer mehr da hineinzugeben mich darauf zu fokussieren. Ich setzte mich auf ein Kissen und jätete im Sitzen bequem, dann verschob ich mich zum nächsten Bereich. Ich dachte dabei manchmal nix, manchmal über mein ganzes Leben nach. Ab der 2.Woche hatte ich mich daran gewöhnt und ab der 3.Woche fühlte ich mich eins mit dem Garten. Alle Wut, Neid, auf die anderen war verflogen, ja eher die Anderen, waren jetzt neidisch auf mich, weil ich so friedlich im Garten sass und dort glücklich in der Erde rumwühlte. Ich hab das in sehr guter, lehrreicher Erinnerung. Wenn ich das wieder machen müsste, wäre es wohl ähnlich. Am Anfang würde es mich zuerst wieder nerven. Es ist nicht von Anfang an schon toll, sonst würde es ja jeder gerne tun. Dann wäre Unkraut jäten die Lieblingsbeschäftigung aller PUAs.
  5. Das eigene Google-Programm im Hirn sucht halt in Vakuum-Zeiten, nach "Freunden" und dann kommen natürlich viele alte Storys und "Videos" von damals, meistens sogar noch frisiert die Videos. (Der innere Gedächtnis-Video-Cutter, hat die negativen Erlebnisse mehrheitlich rausgeschnitten, man erinnert meist sich nur an das Gute.) So ensteht automatisch eine Art wehmut an die ach so "glorrreichen tollen guten alten Zeiten"... früher oder später passiert das jedem Menschen. Nämlich immer mehr dann, wenn er im Jetzt nicht mehr voll ausgefüllt ist mit Party, Freunden, Arbeit, Hobby, Frauen und Sex.
  6. Solange man immer neu, neue coole Leute kennenlernt und quasi damit Verluste adäquat kompensieren kann, ist es kein Problem. Die alten Freunde waren (damals) toll und richtig, heute würde es gar nicht mehr passen. (Stichwort Hip Hop gangsta phase, zu heute Business Golf Kontakte etc. Klar. Solange man immer passende Leute findet, ist das Leben ja toll. Schön für dich. ich habe halt auch erlebt, wie es ist, wenn nicht adäquat tolle oder sogar passendere Leute nachkommen, sondern auch mal einfach ein Vakuum besteht. In dieses mehrjährige Vakuum kommen dann automatisch erinnerungen an vergangene Zeiten und Freunde auf.
  7. Warum bist du eigentlich wieder weg aus der Schweiz? Dort hast du ja neue Freunde kennengelernt. Jetzt hast du die auch wieder verloren, und die alten restfreunde aus Hamburg auch. Das ist wie wenn man das alte Brötchen in der Hand loslässt weil auf dem Dach ein besseres wartet und wenn man zurückkommt, hat man weder das eine noch das andere mehr. Du scheinst generell Probleme zu haben genug Leute zu kennen. Ich kenne das selber auch: In guten Zeiten war ich magisch" beliebt. An einer Geburtstagsparty kamen automatisch Leute, die ich nicht mal richtig kannte, meine Freunde usw.. dann hat sich dass auch geändert. Ja es ist hart, gute best Buddys zu verlieren. Auch diese Erfahrung kenne ich gut. Ich bin schon über 40 und genau in deinem Alter ist mir das mit meinem Best Friend ever auch passiert. Ich konnte das lange auch nicht verstehen. Der hatte über einen Winter, mich quasi wie ausgemistet. Er war halt sozial auch selber in einem hoch. Ein sehr sympathischer Typ, von vielen gefragt, sehr beliebt. Mit mir zusammen war er in einer Phase, wo man als Ausländer teils noch gemieden wurde. Später ging er im Dorf mit seiner Art durch die Decke. Als er dann eine Art Local-Star wurde, gab es kein Halten mehr für ihn. Er hatte dann soviele neue und interessante (re) Optionen von Menschen, dass ich halt auch ausgemistet wurde, wie auch seine Hip Hop CD Sammlung. Wir waren stark in der Hip Hop Kultur verankert. (So stark dann anscheinend auch nicht) aber unsere Beziehung schien halt auf dieser Basis zu bestehen de Hip Hop Kultur. Als ihm das plötzlich zu blöde wurde und er immer mehr in Richtung Jazz und Funk abdriftete, kam ich wie nicht mehr mit. Als ob er das Tempo beim gemeinsamen Joggen veränderte und dann sogar ne andere Route einschlug... Da er bald wieder andere tolle Menschen als Freunde hatte, war es für Ihn ein leichtes. Ich "wurde" für Ihn wie zu einem Gegenstand aus vergangener Zeit. Eine Art CD, die er ausmisten wollte. Da ich nicht gleich adäquat tolle neue Freunde fand, war ich natürlich eher das Opfer. litt länger daran. Ich hab schon wieder Leute gefunden, muss aber zugeben, dass diese Qualität von Freundschaft die wir in der hochphase hatten, ich nie mehr so ganz erreichte. Daher schaue ich auch 20 jahre manchmal noch wehmütig dahin zurück. Ich glaube man muss solche Verluste wirklich mal genau analysieren und wenn man erkennt, dass es kein Comeback-Re-vival geben wird, den Kontakt wirklich offiziell psychologisch beenden. Dazu kann sogar eine Art kreatives Ritual wie zu einer "Beerdigung" gehören. Evtl. mit einem Dankes, Hass, was ich dir noch alles sagen wollte Brief etc.. den man sich von der Seele schreibt, spricht und dann evtl. in einer Feuerzeremonie verbrennt. ziel sollte sein, das gute zu sehen, dankbar zu sein, was draus zu lernen, aber dann auch wirklich den Typen / gilt genauso für Ex-Freundinnen, loszulassen, evtl. sogar mit einem Therapeut NLP etc.. es führt nur zu leid, dass ständig verlängert wird, wenn man einen Ex-best Buddy wiederbeleben will, DER aber nicht will. Man muss sich wohl wirklich vorstellen, der sei nach Tokyo gezogen oder verschollen, oder gestorben. Wenn man natürlich im selben Quartier wohnt und den dann noch im selben sozialkreis immer wieder sieht, ist es schwierig und nervig.
  8. Ich frage mich immer, wie das Stars mit ihren ex-Freunden aus der Schule handlen. Hat zb.Brad Pitt & Co noch Freunde aus einer Zeit, wo er selbst ganz normal und unbekannt war? Wenn ich Superstar wäre und ich hätte einen Best Buddy aus Schulzeit, warum den dann "wegwerfen"? Die Frage ist eher, wohnen die noch in der Nähe voneinander oder hat ein Star noch Zeit um alte Beziehungen zu pflegen? Es wäre wohl wertvoll, weil er mit solchen non-High-Society Glamour - normalen Menschen sich erden könnte. Sich bewusst jenseits von seiner Karriere erleben.
  9. Es scheint mir tatsächlich so zu sein, dass ab einer gewissen Diskrepanz in Bezug auf Erfolgs-Status, eine Beziehung arg ins Wanken kommt. Wenn jemand durch den Erfolg auch in neue Welten eintaucht, die dem bisherigen Freund verschlossen bleiben oder er auch kein Bock hat darauf, dann sieht man sich meist immer weniger und irgendwann, meidet man sich evtl. ganz. Also der eine bleibt Fabrikarbeiter und hängt in dieser Resonanzblase rum. Hört zb. viel Hip Hop und macht ein wenig auf Gangsta in the hood. Der bisher beste Freund hingegen, macht eine Karriere in der Finanzbranche, hat nun Anzug an, war früher auch mal Hip Hopper, aber das passt jetzt nicht mehr zu seinem Karriere Berufsumfeld. Er entdeckt andere Welten evtl. sogar mal ein klassisches Konzert oder den Golfplatz, Tennis, Roger Federer usw.. Dem Ex-best Buddy von der Fabrik, bleibt das alles verschlossen... so lebt man sich automatisch auseinander von der Resonanz her. Man lebt irgendwann in verschiedenen Welten. Nur wenn man wirklich wirklich gut und tief miteinander verbunden ist. meist via Familie oder durch Religion, kann die Beziehung dann doch noch überleben. Der "Millionär" muss seinen Reichtum aber eher nicht plump vorzeigen, wenn er mit dem Fabrikjob-Buddy zusammen ist, der grad arbeitslos geworden ist. Wenn man auf Augenhöhe miteinander unterwegs ist und füreinander da und gemeinsame Interessen weiterhin ausleben kann, dann kann man den Karriere-Gap sicher auch beiseite lassen und sich davon die Freundschaft nicht zerstören lassen. Wenn der Fabrik buddy aber generell unsicher ist minderwertigkeitskomplexe hat, dann starken Neid ausstrahlt, und der "Erfolgreiche" dummerweise immer so geschichten erzählt von der Geschäftsreise nach New York...
  10. Gab es nicht einmal einen unglaublich erfolgreichen PuA-Master, der endlos viele HB 9-10 flachlegte und dabe ziemlich hässlich und super fett war? Steve D. oder so ähnlich hiess der doch? Bin mir nicht mehr sicher. Er lehrte auch andere 10x attraktivere jüngere Männer, wie man erfolgreich bei Frauen wird. Diese superbody durchtrainierten vollhaar Kerle zahlten dem dicken fetten alten Sack tausende von Dollars, damit sie auch endlich mal soo erfolgreich bei den Ladys werden wie er... (und ja, wahrscheinlich hatte er auch hässliche Zähne..) und by the way: Meine Erfolgreichste Lay-score Zeit war in ner Phase, wo ich schon ziemlich sichtbar ne Glatze hatte. Von der grossen Nase müssen wir eh gar nicht reden. In meinen erfolgreicheren Zeiten interessierte diese Nase nie ein Girl. Später in ner Depressiven Phase, gab ich dann auch oberflächlich der Nase und der Glatze die Schuld. (Billige Suche nach Schuldigen: Projektion von inner Game Mängeln nach aussen) Halten wir ein für alle mal fest: Das Aussehen ist immer immer immer Nebensächlich. Auf den Energie-Level, positive Ausstrahlung, Alpha-Behavour, attraktive Männlichkeit, Mut, Intelligenz, Power, Status kommt es an. dann noch das Grundwissen über die Beziehung von Weiblein und Männlein, evtl. ein Bachelor in Frauenpsychologie und natürlich das 1x1 der PUA-Lehre (richtig eskalieren, vermeiden von needyness, willingness to walk away usw..) und dann steht dem Erfolg mit Frauen nichts mehr im Wege. Juhu... 🙄
  11. Konkretisiere für dich persönlich einmal, WER (Welche Frauen) in deiner Vergangenheit und Gegenwart manipulieren. Also komm von der globalen Generalisierung (Alle Frauen oder die meisten Weiber.. sind manipulative Schlangen...) weg und schau nur mal konkret spezifisch auf dein reales Leben. Es macht ja DICH wütend. Andere nicht. Evtl. beobachtest du Frauen, wie sie Männer um den Finger wickeln und Drinks bezahlt bekommen. Du regst dich auf und der zahlende Gentlemen vielleicht überhaupt nicht. So gesehen regst du dich unnötig "für" andere auf, die selber damit gar nicht soo ein problem haben. Derjenige der ja zb. das Essen zahlt, regt sich ja nicht soo auf wie du, sonst würde er es kaum bezahlen. Also finde heraus, welche Frauen in Vergangenheit und Gegenwart dich DICH ganz konkret dazu bringen wütend zu machen? By the way. Du wirst ja wütend, sie provozieren dich nicht absichtlich. Du beobachtest anscheinend gewisse Verhaltensweisen von Frauen, wie sie zu einer Belohnung Begünstigung, Beförderung kommen und verurteilst sie dann als böse manipulative Wesen. Liste da also mal alle auf die dich nerven. Was haben sie getan? Was hast du beobachtet? Wie oft? Bist du dir sicher in deiner Schlussfolgerung? Kannst du es wirklich wissen? Dann finde heraus, wie du mit diesen Frauen besser umgehst in Zukunft. Wie du das ganze lockerer nimmst. Es gibt einen besseren Weg, als sich ständig über manipulative Menschen aufzuregen. In einer Zeit, wo es von PUA, Coaching, NLP etc. wissen nur so regnet, ist auch klar, dass dies nun alltagswissen ist. Jede halbwegs gebildete Person, bzw. jeder der sich irgendwie verbessern will und erfolg-reicher werden will, findet heute manipulatives Wissen, Tipps, Tricks, Tools usw.. Auch frauen haben ihre Pua-bücher, auch wenn sie es nicht zugeben und diese Bücher anders betitelt sind. (Oft noch mit einem feministischen trendigen Anstrich, ala: Frauen nehmt euch clever und frech, was euch die Männer, nicht freiwillig geben wollt) Da draussen ist ein unglaubliches Spielfeld von 8 mia. Menschen die sich alle für den ego-gewinn gegenseitig manipulieren. Auch meine Mutter wendet gewisse Phrasen, Tricks, Methoden an, evtl. ohne es zu bemerken. (unbewusste Kompetenz) wenn ich selber ein Buch über Manipulation lese oder ihr die 48 Gesetze der Macht von R.Greene zeige, würde sie moralisch den Kopf schütteln, was aber selbst schon wieder eine art von manipulation ihrerseits ist. Subtil unbewusst und oberflächlich "gutmenschig" vorzugehen, bei der Ziel-erreichung ist auch eine Art von Manipulation. Einfach ohne es sich selber einzugestehen, weil man sonst ein schlechtes Gewissen hat. Wenn du also mit 19 grade mal so langsam aufwachst und bemerkst, dass du eben nicht in Disneyland sondern in Moneypulatien lebst, bist du ja schon mal einen Schritt weiter. Diese Welt ist irgendwie knallhart. ich finde als Kenner von allen Wesentlichen Manipulations-methoden (nicht unbedingt als anwender von allem) Stichwort, PuA, Coaching, Marketing, Gesetze der Macht /Verführung, chinesischen strategeme, 72 Strategien usw.. finde es immer wieder spannend und lustig, wenn ich in TV, Medien, Politik, Religion, Nachbarschaft, Stadt, sozialem Umfeld etc. tatsächlich erlebe und beobachte, wie all diese in der Literatur beschriebenen Methoden auch täglich angewandt werden. Ein aktuelles Beispiel ist die (WEF-Marketing) Hype Inszenierung um Greta Thunberg, der "Klimaretterin from Heaven" Lerne also auch mal umfassend die bekannten und unbekannteren Manipulations-Methoden kennen und erforsche sie in deinem persönlichen privaten und beruflichen Umfeld. Finde auch ehrlich und selbstkritisch heraus, wer DICH wie regelmässig manipuliert und wie du so typischerweise andere manipulierst. (Wenn dir das wort nicht gefällt, sag halt Be-ein-fluss-en) Oder bist du der einzigste Mensch auf der Welt, der nie irgendwie jemand anderen beeinflusst? Schon Kleinkinder und Babys machen das auf ihre Weise, sonst wären sie evtl. tot. Da man auf ihr (nicht) Schreien ja nicht reagieren würde.
  12. Das ist ihr erster grosser gemeiner Beziehungstest. renn ihr nicht nach. nexte sie nicht grad gänzlich. erinner dich an die Zeit vor der Beziehung. (5wochen sind ja mega kurz) da hattest du ja (hoffentlich) auch ein Leben. knüpfe da wieder an, denke nach und werde reich... (dann kommt sie bestimmt wieder angerannt 🙄)
  13. Täter zu sein, ist angenehmer. Man ist an der Macht, hat die Kontrolle und kann ohne emotionale Folgen, die andere Person versenken. Das vergisst man auch bald, da man sich ja schon der nächsten HB widmet und immer noch im "Himmel der Lust" weilt. Die abgesägte Person hat mehr investiert, emotional sich mehr eingelassen, sich noch viel mehr für die Zukunft erhofft, Pläne geschmiedet usw.. Das ist jetzt alles mit dem Beziehungs-Cut zerstört. Daran hat man viel länger zu knabbern, muss die Pläne, Träume zurück nehmen, die Emotionen auflösen usw.. das kostet viel mehr Energie und Zeit. Der aktive Beziehungs-Abbrecher, der nicht soviel in diese für ihn relativ zufällige, bedeutungslose, unverbindliche Beziehung investiert hat, ist schon längst wieder woanders am spielen. Man selber muss evtl. das sogar noch mitbekommen mitansehen. Was einen grad nochmals emotional niederschlägt... Während man selber am harten Cut der Beziehung mit anschliessendem Geghostet werden leidet, hat der andere Ex-Partner schon wieder super fun. evtl. wenn er/sie ein echter A... ist lebt er das bewusst so, dass man es auch mitbekommt... doch irgendwann und wenn es 20jahre später ist, rächt sich das vonalleine. (Die Karma-Cloud vergisst nie...) Irgendwann bekommt der skrupellose Abbrecher, das ganze in Umgekehrten Vorzeichen zu spüren... Dann ist er / sie es, die mies und knallhart abserviert wurden und dann massiv und längerfristig drunter leiden. (Leider vergisst man oft den Zusammenhang, nämlich dass man vor X Jahren/ Jahrzehnten selber Täter war. Und fühlt sich dann als unschuldiges Opfer.)
  14. Erzähle ihr, wie du selber geträumt hast, dass deine Freundin (also sie) geträumt hat, dass Du Fremd gingest und ihr danach streit hattet, sie dann im Schlaf anfing zu schreien und du träumtest, dass Du dadurch um deinen Schlaf gebracht wurdest und sie dann im Traum getröstet hast. Diese Syn-chronische Traumerfahrung , die gleich-zeitig geschah, bestätigt ja dann deiner Freundin, dass Ihr telepathisch perfekt miteinander verbunden seid. Durch diese interne intra-tele-verbindung, würde sie es via telepathischer Emotionalität natürlich sofort bemerken, wenn du fremdgehen würdest und genau deswegen, kannst du ja nicht fremdgehen! Das ist dann der schlüssige Beweis, dass nichts in dieser Richtung passieren kann und sie sich darum entspannt zurücklehnen darf und weiterschlafen kann. Während sie dann beruhigt wieder einschläft, gehst du aber Fremd, weil Sie ja dann nicht mehr damit rechnet, dass du fremdgehen würdest. Alles klar ?
  15. Du hast recht Zeit und Energie in sie investiert, Dates dauerten 8h... sagte nicht mal Mystery mit seiner superduper methode kann man den ganzen Prozess bis zum Fc in 7h abklappern... Es wäre eigentlich interessant, sie zu konfrontieren und zu bitten, einfach die Wahrheit zu sagen, damit du was für die zukunft lernen kannst. aber ob sie die wahren Gründe rausrücken würde: (zb. Rape-Erfahrung, etc.) von daher würde man wohl besser ein Set Karten legen. Kein Witz: meistens findet man gewisse Muster, verborgene Themen auf diese Weise her-aus. Wenn du aus der Sache deine Erkenntnisse gezogen hast und einiges gelernt hast, fühlst du dich meist besser und kannst diese "Beziehung" besser los-lassen.
  16. Das Problem steckt schon im Start. Man kann nicht Treue oder fast treue von eine Frau erwarten, die man in einem Dick-Massage-Studio kennengelernt hat. Das wär wie man bei der IS jemand rekrutiert, der bei der Katholischen Kirche dann als Pfarrer angestellt wird.
  17. Diese Situation ist ziemlich verzwickt. Nicht leicht... Absolut verständlich eigentlich was du machst. Du bist ja eine Mensch, eine lebendige Frau und nicht ein Pflegeroboter. Schade, dass der Ehepartner für ein offenes Modell nicht bereit ist. Klar. er läge darnieder mit schwachen glieder und du erlebst grad mit dem Glied eines anderen einen Höhepunkt nach dem anderen... Dann kämst du heim, selbst wenn es nicht sex war, bist beschwingt und er hat einen Hirnfick am anderen. Von daher klar, dass du es geheim halten musst. Aber wird er es nicht irgendwann bemerken, etwas vermuten ? Musst du ihn anlügen, Dinge vortäuschen usw.. das ist dann schon ein wenig ein Shizo-life.
  18. Was fehlt der TE denn genau? Anscheinend ist es nicht nur Sex. Wenn der eigene Mann ans Bett gefesselt ist, fehlen auch andere Bedürfnisse, wie ausgehen, ausflüge, Ferien, Besuche usw.. darum wohl ist sie auch "offen" in dieser Hinsicht, weil es eben nicht nur alleine um fehlenden Sex mit dem eigenen Ehemann geht.
  19. Du hast ihn als "besseren höflicheren Menschen" eingeschätzt, als er jetzt sich gezeigt hat. Thats life. Viele Menschen sind irgendwie egoistische A... da kann man nix machen, ausser den eigenen Umgang damit regeln. Du hast also eine Erwartung an ihn und er-wartest bzw. wartest jetzt auf ihn. Denn er muss dir ja noch in höflicher oder besser freundlich empathischer Art "bye bye forever" sagen. Was würde The work von Katie Byron sagen ? Er ( Man(n) ) muss sich höflich verabschieden, wenn Mann eine Affaire beenden will. = Ich kann mich höflich /empathisch von ihm verabschieden (innerlich, ohne direkt kontakt) = ich kann mich von (am Ende frustrierenden ) Affairen verabschieden = ich kann mich von der Idee verabschieden, dass ich durch Seitensprünge irgendwie glücklicher werde als ohne. usw..
  20. Du nennst es ja im Titel richtig: Ghosting! Das genau ist eben das miese Ghosting! Hat ja niemand gesagt dass das angenehm wäre.. Ich kann dir viele solche Ghosting-Erfahrungen erzählen. Sollen wir eine Selbshilfegruppe gründen? Ist übrigens nicht Geschlechts-spezifisch. bei mir warens eher die Frauen. Beim Ghosting lässt dich der andere fallen wie ne heisse Kartoffel. Du wirst effektiv ohne mit der Wimper zu zucken auf dem Kompost seiner Geschichte entsorgt. Vielleicht kennt er sich auch mit PUA aus und nennt es NEXT. ein Mörder kann zuerst auch lange nett sein und dann doch knallhart jemanden umbringen. Ghosting ist sozialer Mord ohne Waffe auf legale Art und weise, nicht strafbar. da musst du nicht länger darüber nachsinnen, warum er nicht mehr will, wenn der sex doch noch soviel besser sein werden würde und er doch ganz nett und empathisch zu dir war. Sein Verhalten sagt alles. Daher kannst du den nur noch selber innerlich ghosten und ihn wieder vergessen. Evtl. helfen dir da sogar gewisse NLP/ Hypno-methoden. (wie zb. die erinnerungen an ihn grau-schwarz werden lassen und die bilder verkleinern, in ne kiste stecken und geistig in einem Feuer verbrennen. evtl. auch in einem realen Feuer gewisse Erinnerungen Name etc. auf papier verbrennen. lern was daraus für die zukunft und schliesse diese lektion als "ein abgeschlossener Kurs" ab. Leuten hinterherzutrauern, die einen geghostet haben, kann sogar zu Depressionen führen, ist also wirklich wichtig innerlich gründlich abzuschliessen. Man kann ihm auch noch ein Hass oder Dankes Brief schreiben (nicht absenden) und dann selber ne empathische ideale Antwort von "ihm" fiktiv zurückschreiben. oder das ganze mal einem Baum erzählen. Damit ist der grösste Frust meistens raus und die sache ent-laden... (ab ins innere Archiv)
  21. Du wurdest nicht nur von ihr getestet, sondern quasi vom "Dr.Life" selbst. Du hast vorgegeben kein Problem mit anderen Typen zu haben. Sie kann also auch andere knattern. Dieser Kompromiss bist du wohl einfach leichtfertig eingegangen, weil du ihr Grundsetting kennst: (Sie ist nicht ready for LTR, da sie ja grad aus einer langen Gefängnis-LTR raus-geflüchtet ist. Jetzt will sie das Gegenteil davon. Sie wildert jetzt genau im Gegenpol zu strict LTR: ONS F+ und das am gleichen Tag... Du musst quasi, da Du scharf auf sie bist, bei dem Spiel mitspielen und sagst dann halt: easy kein Problem. Solange du gut auf deine Kosten kommst und andere AMOGs von Ihr nicht zu Gesicht bekommst, kannst du es wohl ertragen, da Sex mit anderen" bis dato nur ein Gedanke ist. Dummerweise kam es so wie es im Leben dann leider oft kommt: Unverhofft (kommt oft) darüber sollte jeder mal ne Stunde kontemplieren. Mich erwischen solche Situationen, die einen aus dem Frame hauen, auch immer wieder. Man kann es will es einfach nicht glauben. Passiert das jetzt wirklich: Geht sie jetzt wirklich vor meinen Augen respektlos mit einem anderen in die Kiste? Man kann menschliches Verhalten auch in den MTV-shows beobachten, wie zb. She's the one, perfect match, geordie shore usw.. wie oft tun diese party leute zuerst auch immer so, als ob alles locker easy wäre. quasi: Ganbang? kein problem! zu beginn (wie so oft im leben) ist alles cool happy fun and sun... aber dann.. aber dann.. grad gestern hab ich so ne jealous freak frau auf MTV beobachtet. Sie war voll auf den einen Typen scharf und wollte in von Beginn weg für sich alleine reservieren. Sie sprach schon in der ersten Folge davon wie sie auch nach dieser Sendung zusammen bleiben würden. Sie hätte ihn am liebsten grad von der stelle weg geheiratet und wäre sofort aus der Show raus. Doch bei der Show gehts ja im kern darum, dass jeder jede mal anflirtet und kennenlernt. Der Typ hat zuerst beim LTR-Game mitgespielt, weil er gemerkt hat was für eine Kontroll-furie sie ist. doch dann wars im egal und er hat wenige minuten später vor ihren augen mit ner anderen getanzt und geknutscht. Die Frau rastete mördermässig aus... doch eben: zu beginn war es eine voll easy sache... bis dann der Ernst des Lebens zuschlägt. schlägt. man muss live miterleben, wie einem das erwünschte begehrte Objekt entwendet, gestohlen wird. was einen schon nervt wenn jemand einem das Velo oder das handy klaut, ist noch krasser wenns um Frauen HB8+ und geilen Sex geht.... du musst für die Zukunft dich entscheiden, entweder gar nicht mehr auf FBs und F+ zu setzen, und eine echte LTR anzustreben... oder du bereitest dich mental vor (via mental training) wie deine FBs vor deinen augen mit anderen typen rummachen und dir das effektiv egal ist. Wenn du dich entscheiden würdest, eine echte LTR-Beziehung zu beginnen, würdest du eine andere Resonanz aufbauen und andere Frauen kennenlernen, die ebenfalls eine echte treue LTR Beziehung suchen. jetzt ziehst du von der Resonanz her genau solche Frauen an wie oben Beschrieben HB Ich hab kein Bock mehr auf LTR und will jetzt meine verpasste Jugend nachholen"... Ich würde dir wirklich raten, auch bezüglich deinem Alter mal tiefer in dich zu gehen, denn dein Verhalten zeigt doch irgendwie, dass du für ONS FB F+ nicht mehr so geeignet bist, sondern mal für eine echte Beziehung.
  22. erzähl es ihr und beschreib ihr dann in allen Details was du mit der anderen so gemacht hast und wie geil es war, äh wie leid es dir tue. Dann schaue was passiert. Wenn Sie dir in die Eier tritt, meint sie es ernst. Dann heirate sie. 😏😏
  23. hättest das mit ner lockeren Bemerkung ala: "Ah heute will er noch nicht, er will dich wohl zuerst noch besser kennen lernener ist manchmal ein wenig eine kleine Diva" etc.. wegwischen können. Dann einfach kuscheln, massierern, rummachen, küssen, reden und irgendwann verabschiedung quasi egal, ob der Shlong jetzt drin war oder nicht. (Mindset: Das penetrieren ist nur ein Aspekt meiner vielseitigen Sexualität.... am besten sich ab sofort mit tantra-methoden beschäftigen und sich so vom "banalen bumsen" unabhängig machen. Es kann auch super geiler abend sein ohne jegliches rein raus.. Ich weiss noch wie ich mit einer ersten Freundin lange stunden petting gemacht habe und damit total happy war. Sie auch... blöd wäre es erst, wenn das beim 2. 3. mal auch wieder passieren würde.
  24. 1. Vorahnnahme die für so eine Einsicht" vorhanden sein müsste: Die Dame glaubt an Reinkarnation und dass sie schon x- vorleben hatte. Wenn Sie zb. zu ihrem Vater eine komische Beziehung hat, "wie grundlos" irgendwie mit Angst behaftet, oder Zorn, oder Ekel etc... und sie könnte sich nicht erklären wieso, denn der Vater wäre in diesem Leben nett gewesen und hätte sie nie unsittlich belästigt etc.. dann scheint es natürlich schon komisch zu sein, wenn sie aber gewisse negative Gefühle spürt, wenn sie zb. mit ihm länger alleine ist. Nehmen wir nun mal an sie wäre tatsächlich im Vorleben von diesem Mann, der im Vergangenen Leben ja nicht der Vater gewesen sein müsste, sondern irgendein Onkel, Bekannter oder gänzlich Fremder... vergewaltigt worden als sie zb. alleine auf einem Waldweg lief.... Dann könnten spaziergänge im jetztigen Leben mit dem Vater unbewusst diese irgendwo im Unterbewusstsein schlummernden intensiv negativen erfahrungen und erinnerungen aktivieren. Nicht dass sie voll klar hochkommen wie wenn man ein Youtube video anklickt, immer noch unscharf worum es ging, aber die dazu eingebrannten negativen Emotionen, die noch nicht erlöst sind, kämen hoch... natürlich würde sie sich irgendwann mal fragen, warum sie eigentlich so stark negative irrationale Emotionen hat, wenn sie mit dem Vater im Wald spazieren geht... wenn sie dann in der Famiellenaufstellung quasi den Grund dafür erfährt, nämlich eben das fehlende Puzzle hochkommt, dass der Vater (in form eines anderen Mannes) im Vorleben sie im Wald vergewaltigt hat, dann würde sich das für sie doch stimmig und logisch anfühlen. Wie ein AHA-erlebnis. Ob durch dieses Verständnis das Problem nun gelöst und erlöst wäre, sei dahingestellt. höchstwahrscheinlich braucht das unbedingt im nachhinein noch ein Follow up wo das Therapeutisch exakter aufgearbeitet würde und möglichst ent-schärft würde... also emotional müsste da eine Befreiung von diesen negativen Gefühlen erreicht werden. Ob man dafür zwingend wissen muss, dass man eben im vorleben ver. wurde ist auch fraglich. wenn man nur die Info erhielte, hey, im vergangenen leben hat dein jetzt-vater dich v... könnte das sicher auch kontraproduktiv wirken und hass und massive Abwehr Distanz, kontakt abbruch etc. zur folge haben, was ja dann der Vater auch nicht verstehen würde. man könnte ihm auch nicht gut an den Kopf werfen: Hey du A... du hast mich im past life gerapet. Anzeigen kann man das auch nicht. es wäre definitiv verjährt und die Polizei würde einen auslachen und zum Psychiater verweisen. Der Vater könnte selbst so ne Rückführung aufstellung etc. machen und wenn er sich als Täter erleben würde, etc. das ebenfalls von seiner seite aus mit Profi bearbeiten. dann müssten sie sich irgendwie ebenfalls mit Profi meditatorisch annähern und einen Vergebungs-prozess einleiten. weitere Rückführungen könnten sogar ergeben, dass mehrere Leben davor, die Tochter vor langer Zeit ihren jetzt Vater vergewaltigt hätte in einer konstellation. Quasi umgekehrter Vorzeichen. man sähe dann und dass ist meistens eine der Erkenntnisse einer gründlichen Rückführungs-therapie, dass man nicht nur immer Opfer ist und war, sondern in früheren Leben auch knallharter Täter und evtl. ein Nazi-ähnlicher typus. dies wieder kann dazu führen, im Sinne der Schattenarbeit zb. nach R.Dahlke, dass man im hier und jetzt nicht mehr so einseitig ein "gutmensch" spieln vorheuchlen will und muss. denn man weiss, dass man rückblickend auf die letzten 1000 10 000 100 000 millionen ... jahre kein weisses unschuldiges Blatt mehr ist. es wird dann zb. auch lächerlich, typen wie Trump etc. immer so als ganz schlimme Menschen darzustellen, während man selber ja ein ganz toller und viel viel edlerer besserer Mensch sei... diesem Gedankengang kann aber nur folgen, wer die Vorbedingung am Anfang akzeptieren kann bzw. in seinem Weltbild integriert hat. (Der Glaube, dass man schon viele male irgendauf einem Planeten als unterschiedlichster Charakter Wesen, Mensch Tier, Rolle Funktion Taten gelebt hat. Wer nur an das typische: Man lebt nur einmal-Mindset glaubt, bzw. dies intus hat, finde solche Gedanken schräg,eso evtl. sogar gefährlich. er kann sie nicht einordnen und muss sie daher als "weirdo" ablehnen und zum Teufel jagen. (den es im a-gnostischen Weltbild ja auch nicht gibt Man lebt nur 1x: ist wie wenn man einen 1000 seitigen Roman liest und dann sagt: es gibt nur die Seite 452, die ich grade am lesen bin. (bzw. diese Seite herausgerissen hätte und nicht mehr weiss, dass sie zu einem Roman gehört. Der Reinkarnations-Verfechter würde sagen: Nein es gab vor seite 452 noch 451 bereits mal gelesene Seiten und da ist schon viel passiert. du kannst ja in gewisser weise das geschriebene auf s.452 gar nicht verstehen, das du grad am lesen bist, wenn du nicht mindestens. Seite 451 oder das vorherige Kapitel kennst...
  25. Ohm Symbole in Auberginen? Das ist ein ziemlich ein-deutiger Beweis... Wobei Ahm-Symbole in Bananen wären mir persönlich jetzt noch klarer gewesen.🙄 Mal im Ernst. Das Ganze tönt ziemlich Scharlatan fake-guru ähnlich. Gab und gibt immer wieder solche Geschichten, wo ein ganz schlauer, dann so ein bisschen den (fast) Erleuchteten spielt, der Visionen hat und darauf basierend dann seinen Gefolgsleuten Anweisungen geben kann, die sie (er je nach lust und laune) strikte zu befolgen haben. Das der (fake) Guru dann selber sich alle Privilegien rausnimmt und vorallem auch scharf auf die geilsten Weiber der Truppe ist, ist auch ein ganz normales Szenario in diesem "Sekten-Film" . Lies mal ein Buch über eine Geschichte einer Sekte bzw. dessen Aussteiger oder schau eine Dokumentation darüber und informier dich auf Sekten--Infosseiten. in der Schweiz hat da zb. Hugo Stamm viele Bücher und Aufklärung verfasst. Dann werden dir die Augen aufgehen und du wirst zumindest über diesen Typen (und Gruppe) und dessen Masche "Erleuchtung" erlangen. Auch dass er von bösen Wesen, dämonen, Feinden etc. erzählt, die dann vorallem er durch seine Anweisungen und Methoden zu bannen versteht, ist doch ganz klassisch. Also wahrscheinlich so ne richtige Sekten-Game-Story aus dem Bilderbuch. Darum: Gründe deinen eigenen fan-atischen Fan-Club: Werde Sekten-Guru! 1. Lese ein paar spirituelle Bücher einer speziellen Lehre oder mehrerer. Picke daraus, die Sprüche und Weisheiten und Regeln die dir persönlich passen. Lerne den Slang, das Wording, die Phrasen dieser Bücher auswendig. Mach daraus nun dein eigenes Gottes- und Weltbild: Deine Lehre ist geboren! Schreibe sie nieder und nenne das Buch irgendwie was mit Heilig oder Erleuchtet.. etc. lerne die Kernbotschaften bzw. alles auswendig. Du musst es rezitieren und frei referieren sowohl abstrakt theologisch wie konkret real erklären können. Leite daraus Regeln ab, die dann strikte befolgt werden müssen. Verbinde die Regeln mit der Formel, NUR SO ALLEINE GEHT ES. Also nur wer die Regeln korrekt und immer einhält, wird das Ziel erreichen. äh welches Ziel? Ja genau: Du brauchst noch ein erhabenes Ziel. Irgendeine Paradiesische Vorstellung evtl. mit konkreten Visionen und Vorstellungen, wie schön es dort ist. Schüre die kleine aber feine Hoffnung, dass man in dieses fan-tastische Paradies gelangen kann.... aber NUR wenn man die "heiligen Regeln" befolgt und auch dich als Guru Führer Leiter anerkennt und deine Zusatzkommentare und spontanen Eingaben und evlt. auch Regel ausnahme Befehle akzeptiert. Finde Anhänger durch Vorträge, Seminare, Predigten. Begeistere dabei die Menschen. arbeite einerseits mit den Fantasien und Träume, Sehnsüchten, Begierden der Menschen, aber auch mit ihren ängsten und Schwächen. Erschaffe eine Vorstellung vom Gegenteil des Paradieses, wo alles super schrecklich ist. Streue subtil Gedanken bzw. Höllenvisionen ein, dass man bei Nichtbefolgen deiner Worte und der heiligen Schrift von Wulabulahu leider leider an unwiederbringlich an diesen schrecklichen Ort kommt. (Mit allen andersgläubigen, ungläubigen, feinden und falsch bzw. ungenügend-Praktizierern) Apropo Wuabulahu... Ein Name für eine noch Höhere unsichtbare Instanz ist zu erfinden. Es muss ein imaginäres Wesen geben das weit über dir steht, welches alle Superlative in Eigenschaften verkörpert. (All... mächtig, weise, gütig, gnädig, reich, wissend usw.) Mache klar, dass Du jedoch der einzige direkt-kontakt zu diesem höheren Wesen bist, bzw. mindestens der beste Vertreter zu diesem Wesen auf Erden und vorallem in deiner Gruppe. Wenn dann die anderen Männer der Gruppe durch irgendwelche Routine-Methoden, leistungs-übungen, übertriebenes "meditieren" mit harten aber vielversprechenden übungen und schwierigen Techniken abgelenkt und absorbiert sind, hast du endlich dein Ziel erreicht... Du kannst nun fast jede Frau der Gruppe nach Lust und Laune zu dir holen und abwechseln wie es dir gerade passt. Die Frauen werden dich als Führer akzeptieren und sehen dich als Alpha der Gruppe sowieso als der Hauptattraktivste. You are the center of the group. und darauf fahren die meisten Frauen ja sowieso ab. du kannst ihnen jeweils das Gefühl geben, dass via Sex mit dir, sie der höheren Instanz um das x-fache näher kommen, als durch die mühsamen schwierigen Techniken. (Du verkörperst die angenehme Direkt-abkürzung zu Wulabulahu) Du bist sozusagen der Direkte Weg ins Paradies. Was für dich zumindest als erfolgreicher Sekten-guru dann auch stimmt... Du hast es geschafft. Durch die Sekten-Guru-Masche hast du dir einen idealen Harem geschaffen. Gratulation!😂