Dan_Civic

Member
  • Inhalte

    1.281
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     6.465

Ansehen in der Community

637 Sehr gut

1 Abonnent

Über Dan_Civic

  • Rang
    Erleuchteter

Letzte Besucher des Profils

2.368 Profilansichten
  1. typisch für frauen von sternzeichen wassermann.
  2. lektion eins, der anfang ist das schwerste: kennst du einen menschen, lernst du schnell zwei neue kennen, kennst du zwei, lernst mal schnell vier neue menschen kennen, usw. du musst erstmal über den punkt der kritischen masse hinaus. ist das geschafft ist das neue leute kennen lernen ein selbstläufer. anfangs empfiehlt es sich, sich auf "menschliche soziale netzwerke" (jeder kennt so einen, der bunte hund der jeden kennt und den jeder kennt) zu fokussieren. das beschleunigt ungemein. lektion zwei, du brauchst ein breites spektrum an bekanntschaften: ab dann kannst du selbst filtern. ü30 kannst du weit mehr als die hälfte aussortieren weil da dann erstmal familie, haus und co. im vordergrund stehen. ist halt so. gibt aber genug andere menschen. wenn du genügend kennst bleibt auch genug übrig. lektion drei, erweitere das spektrum ständig: habe auch freundschaften in den anfang 20igern, ü40 und ü50. singles, paare, ehepaare, geschiedene, vereinsmitglieder, arbeitslose, rentner, studenten, karrieremenschen. das spektrum muss möglichst breit sein und solltest nie aufhören auszubauen. wenn du mal jahr auf der faulen haut liegst fängst du fast wieder bei null an. beim fussball sagt man dazu: du brauchst nachwuchs. lektion vier: werde ein soziales netzwerk. ich habe auch in einer neuen stadt vor ein paar jahren angefangen. war offen, sympathisch und offensiv (ich habe nich gewartet das jemand was vorschlägt). ist aber auch wie frauen ansprechen, man muss halt auch mit niederlagen umgehen. nach und nach lernte ich leute kennen. auch oberflächliche bekanntschaften bin ich mit dem gleichen respekt entgegengekommen als wären sie langjährige freunde. denn manchmal passierte es auch das ich über oberflächliche bekanntschaften gute freundschaften gefunden habe. das spektrum war damals sehr beschränkt auf menschen in den zwanzigern. viele sprachen davon irgendwann wegzuziehen. liegt an der stadt. ich habe deswegen bewusst das spektrum auf die ü40iger erweitert, mit familie, kinder, haus. die sind beständiger was die geografie angeht. haben aber weniger zeit. dann noch ein paar singles in meinem alter dazu genommen. dazu alles aus jeder gesellschaftsschicht. flüchtlinge aus marokko und somalia. studenten, abiturienten, langzeitarbeitslose, punks, alkis, druffis, partypeople, intellektuelle, die liste ist endlos. nach 2 jahren(!) socializing war ich an einem punkt an dem du scheinbar sein willst. ich hatte oberflächliche und tiefe freundschaften/bekanntschaften, ich konnte montag vormittag mit dem arbeitslosen im park rumhängen oder mit einer freundin im mutterschaftsurlaub den kinderwagen durch den park schieben.ich konnte nachmittags mit hübschen mädels im cafe sitzen und über gefühle quatschen oder mit jungs am wasser chillen und über autos und fußball reden.ich konnte abends in die kneipe gehen und mich mit den arbeitstätigen ü40igern über die arbeit aufm bau unterhalten oder über die politische situation zu irgendwas klagen.nachts konnte ich mit jungen mädels in den club und bis morgens durchtanzen. auch diese liste könnte ich endlos weiter führen. du siehst also wie wichtig das breite spektrum ist. du wirst kaum einen familienvater um die 40 finden mit dem du bis morgens im club tanzen kannst, dafür sind die jungen mädels gut. mit den mädels zwischen 18 bis 22 musst du aber nicht vormittags im park spazieren. dafür sind frisch gebackene mamas und renter da. mit dem paar das gerade eine junge familie gegründet hat werde ich aber nicht mittwoch abend um 9 in der kneipe karten spielen können. dafür sind die jungs vom bau da. möchte ich sonntags nachmittag im garten ein stück kuchen essen und einfach über alltagskram reden kontaktiere ich die paare mit kinder. auch sie sehnen sich nach sozialen kontakten, können aber aufgrund von haus und kindern nicht immer überall hin. eine freundin am nachmittag besuchen als paar mit zwei kindern und haus? da geht schnell mal ein ganzer sonntag drauf. wenn du aber zu ihnen kommst, können sie ihren pflichten nachkommen (mittagsschlaf bei den kids, wäsche, rasen mähen) und die "pausen" mit dir verbringen. egal zu welcher uhrzeit, stehe ich in der einkaufsstraße meiner stadt schaffe ich keine 10min ohne jemanden zu grüßen (ist recht klein die stadt). viele leute die ich nicht kenne, kennen mich irgendwie und wollen scheinbar dicke mit mir sein. so kommt es mir zumindest vor. war früher halt nicht so. von anderer seite habe ich gehört das ich das menschliche soziale netzwerk bin, vermute irgendwie es liegt daran (vom daher habe ich auch den begriff). bist du mit mir unterwegs, lernst du eh immer neue leute kennen. menschen die in der gleichen situation sind wie du suchen gerade die menschlichen netzwerke. bist du erstmal selbst eins, ist es unfassbar einfach neue kontakte zu knüpfen. jeder kennt dich dann schon über drei ecken, findet dich sympathisch ohne dich zu kennen weil ja andere gut von dir reden, du bist quasi social approved und kannst direkt freundschaftlich einsteigen. soviel zum langzeit-strategischen. egtl müsste man schon hier ein buch drüber schreiben. garantie gibts auch nicht, kann in einer stadt klappen, in einer anderen nicht. was komplett fehlt ist deine persönlichkeit, stichworte needy, führung, vorbild, sympahtie, usw. hier braucht es locker zwei bücher die ich schreiben müsste. z.b. wirkt interesse an deinem gegenüber wie ein katalysator beim aufbau einer freundschaft. man kann da auch viel manipulieren. needyness wirkt eher abstossend auf menschen mit selbstwert, dafür anziehend für menschen ohne selbstwert und wird dann gerne missbraucht. es ist einfach zuviel um alles aufzuschreiben. wichtig auch: mach dir klar das ein großer sc, so wie du ihn willst ein wirklich hohes(!) zeitinvestment braucht. aufbauen kostet sehr viel. halten aber auch! rechne nur mal hoch was ein sc, so wie du ihn im eingangspost beschreibst wöchentlich an zeit kostet. und komm jetzt nicht mit, wenn ich mal keine lust auf den sc habe, dann unternehme ich halt nichts. das wäre dann genau das, was du an anderen kritisierst, das sie halt keine zeit und anderen prioritäten haben. verstehste? ich hab den thread nicht gelesen. nur deinen eingangspost. deine oben aufgezählten ziele sind machbar. es braucht allerdings zeit, dann braucht es auch seine zeit (2 jahre plus minus), selbstbewusstsein, offenheit, selbstreflektion und noch einiges andere. sieh es als dein hobby an. andere sind modelbauer, du bist socializer.
  3. hat egtl schonmal jemand tinder durchgespielt? kommt am ende ein großer endboss? laufen dann die credits im abspann? gibts da auch cheater? wann kommt teil 2 raus? kann man da auch clans bilden oder gegen andere clans antreten?
  4. alle
  5. das wichtigste zuerst: wir haben die gleiche emailapp auf dem handy bruda ❤️ ansonsten sollte dir klar sein das die martksituation auf datingapps zum positiven für die frauen ausfällt. außerdem sollte dir klar sein das daringappsbetreiber nicht zum ziel haben jedem mann einen stich klarzumachen, so frei dem motto, freie liebe, sex für alle. es geht um kohle, flocken, zaster, money dollars, cash, knete, goldstücke, $$$'s. du deinstallierst die apps. finde ich gut. ich selber nutze sie auch nicht. aind wir schon zwei. aber die kuh wird weiter gemolken solange sie milch gibt. und das ist eine verdammt große kuh. sei froh wenn andere nur auf tinder rumhängen. mehr girls auf den streets für dich. ändern wirst du mit so einem thread aber nichts. die datingappsbetreiber verdienen weiterhin je menge geld. gibt auch einige die gut was wegfickn mit tinder. wurde hier im forum schon mit milliarden posts analyisiert. also kack drauf. solche verhaltensstudien wie du sie gemacht hast wurden schon oft gemacht. immer mit dem selben ergebnis. peace bruda.
  6. hab mir jetzt mal eine seite coronathread gegeben. kanns kaum erwarten bis corona vorbei ist.
  7. lieber gleich direkt durchs schlüsselloch kacken ❤️
  8. zeig mir eine großstadt in der sich keine drogenszene entwickelt hat. berlin hat auch noch andere parks ausser den görlitzer. das hat nichts mit der stadt zu tun. dieses phänomen ist überall und deine aussage kannst auf so ziemlich jedes größeres openair übertragen. weil in den ganzen anderen großstädten die mietenpreise runter gingen, nä!? sagen die renter mit denen ich auf der parkbank chille im görlitzer park auch immer. die musik, die kleidung, die menschen, alles ist doof geworden. die erde dreht sich. wer berlin nicht mag kann gerne wegbleiben. ich liebte den kotti und tue es immer noch. auch wenn es früher weniger hipster da gab. ich wurde noch nirgends so liebevoll aufgenommen wie in meiner gastfamilie in neukölln. ich wurde in kreuzberg oder neukölln noch nie angemacht weil ich deutscher (und somit auch die minderheit) bin. geh mal hauptbahnhof, da gibts einen stamm obdachlosen ausgang washington platz. markus, exjunkie und mega sympatisch. vor corona hab ich meine mittagspause regelmäßig mit ihm verbracht. ich brauchte 15min um im wedding neue freunde zu finden im späti. ist auch direkt mein stammspäti geworden. wir spielen backgammon, okey, trinken tee, gucken was in der berliner rapszene gerade so neues kommt auf youtube und haben einfach eine gute zeit. klar gibts doofe mensch, klar gibts junkies und klar gibts assoziale obdachlose. die gibts aber überall. ob da nun drogen öffentlich verkauft werden oder im verborgenen ist mir auch komplett egal. sollen sich die junkies doch am ubahnhof hermannplatz ihren schuss setzen. berlin ist halt echt. ist mir tausend mal lieber als dieses schicki-micki-oberflächliche und scheinheilige getue in münchen. mir doch egal ob die stadt glänzt oder grau ist. hauptsache sie ist so wie sie ist. ich habe te ganz klar gesagt das berlin mir persönlich gefällt. diese meinung muss niemand teilen. wer berlin scheisse findet, na bitte. ich werde berlin weiterhin lieben und empfehlen wenn jemand fragt. am ende liegts trotzdem am jedem selbst was er drauß macht.
  9. ja ja früher war alles besser.
  10. hier scheiden sich dann wohl die geister. endscheidend ist halt immer was man selbst drauß macht. dazu ist die stadt so groß das man es kaum pauschalisieren kann. ist halt geschmackssache
  11. krass wie viele es nicht stören würde wenn er nicht gerade stinkt. bin ich der einzige der das unhygienisch findet? ich koche, esse, lebe dort. wenn dann mal jemand morgens kurz so ins bad geht oder abends kurz pinkeln muss ist es ja ok. aber ich hätte keinen bock den ganzen tag einen haarigen männeroberkörper zu sehen. am besten noch mit dicken bauch. da wäre für mich hygiene und appetit weg. nichts gegen ausnahmen, wie hitzewelle oder so. aber halt ausnahme und nicht regel. bei dem gestank wäre auch schnell meine toleranz überschritten. wenn er mal noch nicht zum duschen kam muss man auch nicht gleich durchdrehen. es sollte aber halt auch hier ausnahme- und nicht regelfall sein. passiert es öfter direkt klartext. wir leben nicht mehr im mittelalter und es ist eine zumutung seinen mitmenschen gegenüber.
  12. so ziemlich jede stadt mit über 500k sollte passen. am ende liegt es eh bei dir. ein schlaraffenland wo dich die damen nackt anspringen gibts halt nicht. bist du gut im game, bist du in jeder stadt gut. ich würde eine lebensverändernde entscheidung von keiner frau(en) abhängig machen. dein schwanz und dein stolz sind oft schlechte ratgeber. ich kann berlin empfehlen weil ich die stadt mag. aber: partyszene gibt es in jeder stadt. in jeder stadt gibts verrückte, gibts kulturinteressierte, gibts bionade-muttis, gibts freaky gangbang hbs, gibts große konzerne, gibts soziale brennpunkte mit teeni-müttern, gibts schicki-micki-bonzen, party it-girls, graue mäuse, usw. anschluss und hbs findests du überall. am ende liegts immer an dir was du drauß machst.
  13. wird mit recht hoher wahrscheinlichkeit auch funktionieren, es sei denn hb hat wirklich eine gestörte sexualität. frage wäre hier aber ob sich die arbeit lohnt. es ist ja nicht so das man das einmal paar wochen macht und dann bleibt das so. man muss diesen level an attraction immer und immer wieder aufrecht erhalten. ich persönlich hätte da wenig zeit und lust drauf und würde die energie lieber in ein neues hb stecken (wortspiel inside) das von natur aus hohen sexdrive hat. reframen ist dazu auch immer aufwändiger als bei einem neuem hb gleich mit neuem frame anzufangen.