Ollstar

Member
  • Inhalte

    187
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     170

Alle erstellten Inhalte von Ollstar

  1. Der Kuss sei mal dahin gestellt. Ist scheiße aber für mich wäre eher das schlimmste, dass sie danach, anstatt zu ihrem Fehler zu stehen, dir so ein Kopfzerbrechen bereitet das du dich fragst was DU falsch gemacht haben könntest. Die Waffen der Frau... einfach liebenswert 😄 Wünsche die viel Erfolg und ja, ich schließe mich denjenigen an die dir raten das ganze ein bisschen skeptischer zu sehen.
  2. Ollstar

    Coronavirus 2020

    Nehmen wir an wir haben 100.000 aktuell infizierte. Bei einem R-Wert von 0 haben wir keine Neuinfektionen. (Idealfall) Bei einem R-Wert von 1 haben wir 100.000 Neuinfizierte, weil jeder der Urpsrünglich 100.000 infizierten einen weiteren Menschen ansteckt. Bei einem R-Wert von 0,8 haben wir 80.0000 Neuinfizierte. Kurz gesagt, die Neuinfektionen steigen derzeit nur noch, weil die Aktuell aktiven Fälle auf einem Höchstniveau hängen. Durch den R-Wert von unter 1 stoppen wir auf jeden Fall die Verdopplung die ja in den letzten Wochen stattgefunden hat.
  3. Ollstar

    Coronavirus 2020

    Das klingt so verdächtig nach einer Nesselsucht. Gerade das die roten Flecken nur stundenweise auftreten. Ich vermute in den Morgenstunden? Meine LTR hat das Thema nun endlich in den Griff bekommen (aber da waren die Flecken überall auf dem Körper) und da haben einfache Antihistaminika auch nicht mehr geholfen. Irgendwann gings nur noch mit einer hohen Dosis Cortison und jetzt ist sie bei sagenhaft teuren Spritzen angekommen die alle 4 Wochen gesetzt werden müssen - aber wenigstens ist sie vom Cortison weg. Ja, den Weg zur Praxis würde ich dir definitiv auch empfehlen. Ein paar Flecken am Arm sind noch okay, am ganzen Körper nur noch unangenehm. Gute Besserung
  4. Gefühlt wird es momentan zum Trend das die TE's nach einiger Zeit nochmal Feedback geben wie es weiter gegangen ist... Find ich gut 🙂 Dir wünsche ich alles Gute für die Zukunft, scheinst ja auf dem richtigen Weg zu sein.
  5. Ollstar

    Coronavirus 2020

    Ich würde mir ja Gegendemonstrationen von Monarchisten mit Reichsflagge und Reichskriegsflagge wünschen einfach um ein Zeichen gegen den Missbrauch der Flaggen des Deutschen Kaiserreichs als Ersatz für Hakenkreuzflaggen zu setzen. Anmerkung: Schwarz-Weiß-Rot ist die Reichsflagge, die ganz normale Flagge des Kaiserreichs. Die Reichskriegsflagge zeigt ein schwarzes Kreuz auf weißem Hintergrund mit Reichsadler in der Mitte und Reichsflagge mit Eisernem Kreuz im oberen linken Viertel. Sie wurde auf Kriegsschiffen des Deutschen Kaiserreichs gehisst. Bild: Auf den Coronademos sah man praktisch ausschließlich die Reichsflagge und nicht die Reichskriegsflagge. Ist ein bisschen wie bei Big Bang hier 😄
  6. Ollstar

    Coronavirus 2020

    Meine letzte richtige Grippe mit Fieber usw ist schon sehr lange her. Ich würde mal behaupten, dass ich ein "normales, gesundes" Immunsystem habe. Ich komme z.B. auch ohne Grippeimpfung aus. Empfehlung meines Arztes... "Wenn du nicht geimpft werden musst weil du bisher auch so immer gut durchgekommen bist, dann lass es." Das Problem ist aber, dies kann nunmal nicht jeder von sich behaupten. Viele bekommen schnell ne Grippe oder sind generell anfällig für Krankheiten. Und um diese zu schützen haben wir gerade die Maßnahmen. Und für diese ist eine Impfung dann auch erforderlich. DU (und ich) "können" auch schwer an Covid erkranken... aber die Wahrscheinlichkeit ist geringer als bei Patienten, die eine Vorbelastung bzw. Erkrankung haben. Ich sag es wie es ist... Der Impfstoff wird nicht für Personen wie mich (31 Jahre, sportlich und körperlich relativ Gesund) gemacht, sondern um diejenigen zu schützen, die eben schon "Probleme". Und zu Problemen zählt auch schon Asthma. Davon hab ich auch n paar im Freundeskreis und möchte am Ende nicht schuld sein, dass die draufgehen nur weil ich mich nicht an Abstände halte. Und die brauchen den Impfstoff einfach um wieder normal Leben zu können. Ernsthaft, da muss man einfach mal solidarisch sein...
  7. Ollstar

    Coronavirus 2020

    Wahrscheinlich bleibt die Grundsequenz also die DNA des Virus einfach erhalten. Wäre zumindest jetzt mal meine Vermutung.
  8. Ollstar

    Coronavirus 2020

    Vielleicht, weil die getroffenen Maßnahmen (Abstand halten, Großveranstaltungen absagen usw.) wirklich etwas gebracht haben ?! Da sich das Ergebnis einer Maßnahme erst mit einer 2 Wöchigen Verspätung zeigt, ist ein Anstieg bis Ende April nicht so ungewöhnlich. Dauerte einfach bis die Kontaktketten vollständig unterbrochen worden sind und die Menschen sich wirklich an alle Maßnahmen gehalten haben...
  9. Ollstar

    Plötzlich schluss

    Ich bin eigentlich ziemlich ausdauernd, aber da hab ich auch aufgegeben. Bitte bring mal ein bisschen Struktur rein durch ein paar Absätze. Ebenfalls ist nicht klar, was du genau erwartest? Und bedenke die Angaben am Anfang deines Posts. DIese fehlen hier ebenfalls.
  10. Ollstar

    Coronavirus 2020

    Jein…. Also zunächst musst du unterscheiden zwischen Schlachtraum und Zerlegung. Es gibt noch weitere Bereiche wie Versand und Verpackung allerdings sind in der Zerlegung die meisten Mitarbeiter vorhanden. Die eigentliche Schlachtung läuft sehr automatisiert, sodass du wenig Personal benötigst. In der Schlachtung selbst ist es nicht kühl.. Da haste tropenartige Temperaturen wie im Stall denn die Tiere sollen nicht gestresst werden. Die getöteten Tiere werden dann in eine Kette eingehängt und laufen durch einen Kühlraum wo sie langsam runtergekühlt werden. In der Zerlegung hast du dann die angesprochenen 2-4 Grad. Wichtig ist noch, dass sich Mitarbeiter der Schlachtung niemals mit den anderen Mitarbeitern des Werkes über den Weg laufen dürfen. Die haben eigene Umkleiden, Pausenräume usw. Eine Zerlegung, sowie Verpackung und Versand sind Steril.... Eine Schlachtung nicht.... Macht also Sinn. Es bleiben 2 Szenarien.. Entweder hast du je einen Infizierten in der Schlachtung und in den anderen Abteilungen oder die sind sich im Privaten (wie in den Unterkünften) begegnet. Ich denke die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte. Um deine eigentliche Frage noch zu beantworten: Ich kanns dir nicht genau sagen welche genaue Luftfeuchtigkeit wo herrscht. In der Zerlegung war aber eher trockene Luft und in dem Pausenraum "Normale". Und wie gesagt, in der Schlachtung war es extrem warm und schwül. Meine Vermutung ist also eher, dass die Übertragung aufgrund des nicht eingehaltenen Mindestabstandes stattgefunden hat. Da ist es dann auch egal wie lange der Virus bei welcher Temperatur überlebt denn du überträgst quasi direkt von Mensch zu Mensch.
  11. Du wirst dich nicht von heute auf morgen komplett umstellen.... Rückschläge wie diese werde dich in den nächsten Monaten noch mehr begleiten. Wichtig ist, dass du es erkennst und daraus lernst. Einen Fehler machen? Ist kein Problem... Denselben Fehler immer wieder machen? Ist ein Problem... Ist übrigens der älteste Shittest der Welt. Einfach nicht ernst nehmen....
  12. Ollstar

    Coronavirus 2020

    So komisch ist das gar nicht. Hab 3 Jahre lang als Schüler in einer solchen Schlachtfabrik gearbeitet. Du hast verschiedene Schichten aber nur einen Pausenraum bzw Kantine. Die Pausen der einzelnen Schichten werden so gelegt, dass diese immer versetzt Pause machen. Am Ende des Tages hast du da eine Luft drin, die ist wirklich nicht sonderlich verträglich. In der Produktion herrschen Temperaturen um die 2-4 Grad. Im Pausenraum hast du aber locker 22 Grad. Da muss der Körper erstmal mit klarkommen, zumal du angezogen bist wie im tiefsten Winter (Logisch, man steht ja auch den ganzen Tag an einem Fließband.) Ergo bist du am schwitzen und deine Atemfrequenz ist gesteigert. Ich kann das also schon nachvollziehen, dass wenn da einer einen Virus hat der so ansteckend ist, dann verteilt er den im Pausenraum und innerhalb seiner Schicht am Fließband. Wir standen damals mit 6 Mann an einem Band. 3 sich jeweils gegenüber und alle 50 cm nebeneinander. Wenn du dich bei der Lautstärke unterhalten wolltest was musstest du machen? Richtig... rumbrüllen. Und das gerade bei lautem Gröhlen die Viren nur so fliegen ist auch klar. Wenn da also einer Krank ist, steckt er 6 Leute an. Die sitzen in den Pausen bei ihren Leuten und innerhalb von 2 Pausen hast du schon über 36 Infizierte. Eigentlich ist das der perfekte Beweis und ein gutes Beispiel dafür, wie sich der Virus bei einem Festival ausbreiten würde. Da bist du Körperlich auch nicht fit, stehst eng zusammen und brüllst laut rum.
  13. Ollstar

    Coronavirus 2020

    Schade das der Thread hier in den letzten Tagen etwas eingeschlafen ist. Finde ich eine ähnlich parallele Entwicklung wie das Verhalten der Öffentlichkeit mit dem Virus. Gefühlt verschwindet es immer weiter aus dem Bewusstsein. Gibt es eigentlich schon wissenschaftliche Erkenntnisse darüber, wie Mutationsfreudig der Virus ist? Hab von Herrn Drosten im Podcast mal gehört, dass der Virus mutieren wird, aber eher in die Richtung Ungefährlichkeit, um sein eigenes Überleben zu sichern.
  14. Ich gebe dir mal einen Tipp: 1. Lies den Eingangspost von Legally Hot im Betablocker 2. Danach beginnst du ab Seite 13 (ungefähr) weiterzulesen. Irgendwann stößt du auf Beiträge meines früheren Kollegen. Den für dich wichtigsten, habe ich dir mal herauszitiert. Viele Grüße Ollstar
  15. Siehst du, es wirkt doch schon. Schließlich reagiert sie ja nicht gleichgültig. Zusätzlich halte dich an die Regeln die @Enatiosis Dir gab: Du bist einer der wenigen der so hilfreiche 1:1 Tipps bekommt. Setze sie um!
  16. + der Fuxschen Weisheit Frauen lieben es dich zu vermissen und hassen es von dir genervt zu sein. Du hast die Antwort schon einmal bekommen ob du dahin fahren sollst. NEIN! Und nun genieß einfach mal den Abend und das Bier mit deinem Kollegen. Denn merk Dir... Kollegen bleiben ewig...Frauen nicht 😉
  17. Ich hoffe du hast nicht geantwortet...Denn sonst merkt sie, das dass: nur geblufft war. Antworte einfach wie dir vorgeschlagen wurde, mindestens 30 Minuten später.
  18. Dann lass das Babe weg und ersetze es durch einen :) Smilie. Und nein, keine Frage. Die oben genannte Nachricht suggeriert, dass du a) beschäftigt bist und b) nicht sauer oder eingeschnappt bist. Ja, einfach nur deswegen. Du gibst ja vor (oder bist es wirklich) beschäftigt zu sein. Wer ne Frage stellt, erwartet auch ne Antwort. Du bist aber gerade zu beschäftigt um ne Antwort zu erwarten.
  19. Vielen Dank @Dustwalker Das ist ein sehr guter und hilfreicher Post. Nun, ich denke ich kann hier auch wohl nochmal ein Update raushauen. Der gestrige Tag war soweit in Ordnung. Meine Stimmung schwankt stündlich aber das hab ich erwartet und nehme es auch einfach an. Da habe ich in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht. Nun ist mir gestern aber doch wohl ein Fehler unterlaufen. Um 2 Uhr nachts klingelte mein Handy... und ich bin beim dritten Anruf drangegangen. Meine Ex hat mit diesem Anruf ein total für sie untypisches Verhalten an den Tag gelegt. Sie war stark am weinen, fragt warum ich mich nicht melden würde usw. Letztendlich habe ich es wieder geschafft, so gelassen zu bleiben wie beim Abschlussgespräch, und ja jedesmal ist sie erneut angefangen zu weinen. Tut mir wirklich Leid für sie, ich weiß wie hart das ist. Aber momentan kann ich ihr nur helfen, indem ich ihr nachlaufe und dazu bin ich nicht bereit. Nun, warum sie so oft Anruft und so traurig ist, ist mir durchaus bewusst. Ich fehle ihr. Nicht ich als Person aber ein Mensch, mit dem sie täglich mehrfach Kontakt hatte und mit dem sie über alles reden kann. Die Gewohnheit geht ihr halt gerade flöten. Da ich ihr zusätzlich das Gefühl gebe, dass sie nicht mehr alleine entscheidet ob die Beziehung weitergeht macht es natürlich für sie nicht besser. Wo wird es wohl drauf hinauslaufen? Nun ich bin mir immer noch unsicher ob ich die Beziehung überhaupt fortführen möchte. Ich hab ja nicht als einziger Mist gebaut. Aber dazu kann ich vielleicht Montag oder Dienstag was sagen. Das Wochenende steht vor der Tür und ich hab zum Glück eine perfekte Mischung aus Abwechslung und Zeit um mir über alles klar zu werden.
  20. Ja, mit sich alleine klarkommen, das sollte wieder zu erreichen sein. Bzw. Konnte ich das überhaupt? Ich denke die Zeit wird es zeigen. Aktueller Zwischenstand. Der gestrige Tag war nicht so hart wie gedacht. Das Lesen im Forum hilft, aber auch der Kontakt mit Gleichgesinnten. Gegen Abend trudelte eine WhatsApp rein mit "Wie geht's dir". Habe lange überlegt ob ich antworte oder nicht, aber es dann doch belassen. Nachricht erst kurz vorm Schlafen gehen gelesen und das wars. Ich glaube ihr, dass es sie wohl wirklich interessiert wie es mir geht. Ob um ihr eigenes Gewissen zu beruhigen oder weil sie mich vermisst kann ich nicht sagen. Interessiert mich zu diesem Zeitpunkt aber auch nicht. Auch wenn sie sich beim Schlussmachen selbst nicht sehr sicher war, und ich ihr das Ende quasi "einreden" musste weil sie sehr verunsichert war, so hat sie sich doch iwann Gedanken dazu gemacht und sich entschlossen, es zu beenden. Sie glaubt es geht ihr damit besser als mit mir und das habe ich zu respektieren. Heute wird wieder gearbeitet und Abends geht's zu den Kollegen. Mal schauen was der Tag noch so mit sich bringt.
  21. Für mich steht es momentan auch nicht zur Option ihr die Sachen einfach zuzuschicken. Dann "Überlebe" ich lieber das Treffen mit ihr. Ja, ich habe eine intakte Familie und auch einen Freundeskreis auf den ich mich immer verlassen kann.... ABER: Damit triffst du genau ins Schwarze... und ich denke das wird meine Hauptaufgabe.. nämlich dies zu lösen. Danke dir
  22. Vielen Dank. Da rührt auch eines meiner Probleme her. Ich hab in meinem Leben sonst eigentlich alles was ich brauche. Einen mich erfüllenden Job, viel Vereinsarbeit mit Verantwortung. Das einzige was mir zu schaffen macht, ist die fehlende Frau. Und vorallem fehlt es mir momentan, dass ich die Dinge die ich habe nicht zu schätzen weiß. Ich denke das es auch so kommen wird. Wie gesagt, das Gespräch ist keine 24 Stunden her und bis Dienstag werde ich es auch verschoben haben. Im Prinzip bin ich ihr auch einfach dankbar. Sie hat offen gesagt was Phase ist und keine weiteren Spielchen gespielt. Das mit der nächsten Frau kann man zwar momentan nicht glauben (ist ja auch normal) aber ich konnte mir vor einem Jahr nachdem es mit meiner Ex zu ende war (meinerseits) auch nicht vorstellen noch so eine tolle Frau wiederzutreffen. Ja, ich gehe auch nicht von einem Regame aus. Ich möchte eher die Innergame Themen von oben bearbeiten. Klar ist da heute noch Hoffnung, aber mir ist es wichtiger das ich mich selbst wieder zu schätzen lerne. Vielen Dank für deine Einschätzung. Ich habe mir heute noch Auszeit vom Job genommen um genau das zu machen.
  23. Ihr Alter: 29 Mein Alter 30 Art der Beziehung: Monogam Dauer der Kennenlernphase: 4 Monate Dauer der Beziehung: 5 Monate Moin zusammen in die Runde. Ich habe lange überlegt ob ich hier überhaupt etwas posten möchte, aber ich denke im Moment würde ich gerne mal weitere Meinungen hören und allgemein drüber sprechen. Kennengelernt habe ich Sie im Februar im Internet. Beim vierten Date stand die erste Übernachtung an und es kam auch zum Sex. Von nun an begann einfach eine tolle Zeit mit ihr. Viele Urlaube, richtig schöne Zeiten, eigentlich alles so, wie ich es mir vorstelle in einer LTR. Sex war bis zum Schluss immer gegeben und auch gut (von beiden Seiten aus) und auch sonst, hat sie alle Eigenschaften, die ich an einer Frau schätze. Da ich hier poste sollte klar sein, dass mir momentan nur die schönen Dinge fehlen. Ich vergesse natürlich auch, dass es nicht so positive Dinge gab. Sie hat lange gebraucht sich wirklich auf eine LTR einzulassen, da bin ich offener und schneller gewesen (1. Fehler – wird noch wichtig). Die Grundregel, dass Frau bindet war also schonmal nicht gegeben. Bis ich ihre Eltern kennengelernt habe, hat es ebenfalls deutlich länger gedauert als bei mir. Dadurch bestand also die ganze Zeit ein deutliches Ungleichgewicht in Bezug auf Emotionalität und Investment. Sie investierte zwar ordentlich in die Beziehung (hat Urlaube bezahlt, und auch sonst viel gutes gemacht), aber ich fühlte mich die ganze Zeit nie so richtig in ihr Leben integriert. Dadurch begann ich mich also wie ein Klammeräffchen zu verhalten. Nicht falsch verstehen, ich habe ein ausgefülltes Leben, aber rückblickend muss ich doch sagen, dass ich zwar alles weiterhin gemacht hab, es mir aber wichtig war rechtzeitig zu Hause zu sein sodass man noch Telefonieren kann um mal ein Beispiel zu nennen. Nun kam es gestern so wie es musste, sie eröffnete mir in einem sehr emotionalen Gespräch, dass sie nicht glaubt, diese Beziehung sei das richtige für sie. Ich sei ein toller Kerl und sie wolle nicht, dass ich mich für sie verändere. (eigentlich sind die Gründe irrelevant denn es läuft alles auf Attractionmangel hinaus). Nun ist diese Situation für mich doch sehr ungewohnt. Bisher habe ich alle Beziehungen beendet und konnte mich vorher immer schon ein Stück emotional lösen. Das ist diesesmal nicht der Fall. Ich habe mir ihre Worte gestern ruhig angehört. Keine Tränen meinerseits. Habe sie in den Arm genommen, wir haben uns mehrfach geküsst und am Ende habe ich ihr alles Gute gewünscht und bin mit meinen Sachen gefahren. Habe ihr daraufhin geschrieben das ich gut zu Hause angekommen bin (uns trennen 50 KM) und für das ehrliche offene Gespräch bedankt. Seitdem keinen Kontakt mehr. Es fällt mir mal mehr und mal weniger leicht nicht zu gucken ob sie online war, sich zu fragen warum sie nicht schreibt usw. Die Tatsache das ich hier poste zeigt eigentlich schon, dass ich momentan ein wenig aufarbeiten muss. Sie wird kommenden Dienstag noch einmal vorbeikommen um ihre Klamotten abzuholen. Vielleicht verschieb ich das Treffen auch noch auf den darauffolgenden Sonntag. Ob ich ein Regame will, weiß ich nicht. Momentan wahrscheinlich schon, aber vielleicht sehe ich das kommende Woche auch anders. Ob sie es bis dahin bereuen wird es beendet zu haben? Momentan hoffe ich das, aber wenn ich mal einen klaren Moment habe, dann muss ich ehrlich gestehen, dass ich ihr einfach nur alles Gute wünsche. Wie gehe ich also weiter vor? Mich wundert es selbst ein bisschen, dass ich noch nicht geheult hab. Ich bin ein sehr emotionaler Mensch, dazu stehe ich auch und sich dies einzugestehen, war damals nicht leicht. Aber mir macht es momentan am meisten zu schaffen, dass ich meinem Ziel irgendwann mal Familie mit Haus und Kind wieder ein ganzes Stück weiter weg bin. Sie war vom Charakter und auch vom Äußeren dafür geeignet, aber ich muss sie so langsam von diesem Podest runterholen. Im Prinzip ist dieser Post eine Mischung aus Exback und Innergame Aufarbeitung mit den Fragen wo ich hin will und wie erreiche ich dies. Falls ihr Fragen, Anmerkungen und Tipps habt, immer her damit. Viele Grüße Ollstar
  24. Glückwunsch Botte, mehr kann man dazu nicht sagen, ausser vllt noch "Willkommen im Club" ;)
  25. Ich verstehe deine Ansicht schon, aber er hat "dieses Ei" nun gelegt und ich glaube er hat eben die Fähigkeiten das ganze nun doch zu wenden. Was hat er denn schlimmes gemacht? Er hat ihr gesagt das er sich mehr darunter vorstellt als was zwangloses. Das würden 90 % der Personen auch so machen. Versteh mich nicht falsch, ich finde nur, dass sich hier eine Chance ergibt das man eben doch den Fehler machen kann zu früh "über Verbindlichkeiten" zu reden, und den "Test" dennoch langfristig zu bestehen. Er hat es ja auch so vor. Runterstufen zur FB und Invest rausnehmen. Wird hier ja auch oft genug geraten. Meine Kernfrage ist allerdings das "WIE"... Ich glaube nun einfach daran, dass sich hier doch noch eine LTR entwickeln könnte. Schließen wir das ganze jetzt hier, ist zwar @botte geholfen, aber nicht den anderen 90% die derzeit denselben Fehler machen oder machen werden.