GuinnessCat

User
  • Gesamte Inhalte

    44
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

8 Neutral

Über GuinnessCat

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

829 Profilansichten
  1. Hab schon Alternativen, aber irgendwie war diese Begegnung einfach spannend und es hatte so einen gewissen Reiz für mich. Aber ich stimme dir zu, es ist zum Teil aber auch ziemlich stressig geworden. Gerade weil er oft richtig rumgezickt hat. Er hat halt am Anfang extrem um mich geworben, aber auf eine sympathische Art und Weise und das fand ich sehr schmeichelhaft. Wir hatten auch mal vor ins Kino zu gehen, aber dann gab es diese stressigen Diskussionen und dann hatte ich vorgeschlagen, dass wir uns bei ihm treffen können. Und seine Küsse waren bisher nur einfache kurze Küsse auf den Mund, nicht mehr. Und nach nem Treffen schreibt er mir dann, er hätte sich gerne mehr gewünscht. Ich gehe davon aus, er war bisher extrem schüchtern. Am Wochenende hatte er dann die ganze Zeit seine Tochter bei sich und er hat mit seiner Freundin einen Ausflug gemacht. Seitdem antwortet er nur noch knapp. Von meiner Seite aus kommt da jetzt erstmal nichts. Meint ihr er hat nun ein schlechtes Gewissen ?? Und ist deswegen so knapp ??
  2. Mir ist bewusst, dass diese Begegnung schon von Beginn an problembehaftet war. Am Anfang bin ich auf ihn auch gar nicht großartig eingegangen, war sogar teils recht schroff und hab ihn nur als netter Zeitvertreib gesehen. Irgendwann fand ich es dann ganz schmeichelhaft, weil er mir immer wieder Komplimente gemacht hat und mich oft treffen wollte. Das er eine Freundin hat, hab ich oft ausgeblendet. Hab ihm am Anfang gesagt, ich will erstmal nur ne Freundschaft, keine F+. Das schien ihm jedoch nicht zu gefallen. Ich weiß auch, dass so ein Mann nicht für eine feste Partnerschaft geeignet ist. Weiß nicht, ob ich ihm überhaupt vertrauen könnte. Irgendwie hat die Sache so einen verbotenen Reiz und gerade das hat es für mich so spannend gemacht. Das viele Schreiben geht bisher immer von ihm aus, für mich war das Schreiben oft nervig. Die Treffen waren bisher immer ganz schön. Würde gerne weiter gamen, will aber keine tiefergehenden Gefühle für ihn entwickeln. Habt ihr Tipps & Ratschläge, wie ich es genießen kann, aber die nötige Distanz bewahren kann ?? Schätze er ist zwiegespalten und weiß wirklich noch nicht genau, wie es mit uns weitergehen soll. Ich weiß er will Sex mit mir. Aber die Tatsache, dass er nicht aufdringlich war...Zeigt dies das er es langsam mit mir angehen lassen will? PS: Mein Opa wurde vor kurzem auf eine andere Station verlegt. ER ist also nicht mehr für meinen Opa zuständig.
  3. So als ich deine Antwort gelesen habe, musste ich erstmal lachen. Hast schon Recht, der Titel ist unglücklich gewählt. Ist nun überarbeitet ;) Bin auf weitere Antworten schon sehr gespannt....Und ja, ich bin weiblich und mich würden vor allem die Meinungen der Herren interessieren...
  4. Was kann ich tun, damit er mich als potentielle Partnerin wahr nimmt ? Eher rar machen und mich öfters mal nicht melden ? Weiß nicht, wie ich mich hier verhalten soll und wäre sehr dankbar über Ratschläge...
  5. Mein Alter: 27 Sein Alter: 31 (Pfleger meines Großvaters), seit Januar in einer Fernbeziehung Dauer der Beziehung: Erste Begegnung am 12.03.2016 im Altersheim Art der Beziehung: Bekanntschaft / Freundschaft Plus Hallo, ich hatte vor kurzem ein sehr verrücktes Erlebnis. Mein Opa ist Anfang März in ein Pflegeheim gekommen. Als ich ihn eines Tages besuchte und mit ihm ins dortige Cafe ging, fiel mir direkt ein Pfleger auf, über den ich schon verschiedene Dinge gehört hatte. Als ich ihn sah und an die Erzählungen dachte, muss ich ziemlich grinsen und schaute ihn dabei an. Er schien das wohl als Flirt zu verstehen und grinste mich ebenso an. Als ich meinen Opa wieder zur Station zurück brachte, sah ich den Pfleger wieder. Er kam auf mich zu und bot mir einen Kaffee an und immer wieder fiel mir auf, wie er mich von weiten beobachtete. Kaum hatte ich das Heim verlassen, bemerkte ich das ich eine Whatsapp Nachricht von einem Unbekannten empfangen hatte. Es war einfach ein ,,Hi" und als ich das Bild sah, merkte ich direkt das es sich um den Pfleger von vorhin handelte. Fragte ihn, wie er an meine Nummer gekommen sei. Er hätte sich ja nur vertippt. Ich wusste aber das er meine Nr. (als Notfallkontakt hinterlegt) aus der Patientenakte von meinem Opa hatte. Ja, dass war schon sehr skurril und genau genommen, hätte er sich einen riesen Ärger einhandeln können... Er wollte aber weiterhin mit mir schreiben und ließ nicht ab, am Anfang dachte ich mir noch was ist das denn für ein seltsamer Vogel. Als ich seinen Namen erfuhr, schaute ich ob er bei Fb ist und fand sein Profil. Er hat ne vier jährige Tochter, zusammen mit einer 8 Jahre älteren Frau, die nicht besonders attraktiv ist. Das hätte ich auf Anhieb so gar nicht von ihm gedacht, dass er anscheinend auf ältere steht, die dabei nicht mal gut aussehen. Was mich dann aber beeindruckt hat, er schien sehr viel mit seiner Tochter zu unternehmen (postete oft Aktivitäten mit ihr). Okay, nun hatte sich mein anfangs so schlechter Eindruck in Neugierde gewandelt. Ich muss zugeben, auch wenn er eigentlich so gar nicht mein Typ war, sieht er schon gut aus und wird auch von anderen Frauen als recht attraktiv wahr genommen. So kam es das wir seitdem täglich und ständig am schreiben waren. Mal mehr, mal weniger. Er hat seit Mitte Januar eine Fernbeziehung. Sagte mir nach unserem ersten Treffen, dass er mich sehr attraktiv & süß findet und mich unbedingt wieder treffen wollte. Sagt er findet es sehr schade, dass wir uns nicht schon früher begegnet sind. Er ist sehr fordernd. Will mit mir eine Freundschaft Plus, weiteres wäre jetzt noch zu früh. Er findet mich sehr attraktiv und will immer wieder wissen, was ich mache und was ich trage. Als ich ihm gesagt habe, dass ich mit nem Kumpel zum Abendessen verabredet bin, reagierte er aufbrausend und eifersüchtig. Wollte wissen, ob da was geht. Er fragt oft nach nem Treffen, weiß aber beim Schreiben manchmal gar nicht was er antworten soll und wirft mir dann in letzter Zeit vor, ich hätte mich verändert und wäre sehr distanziert geworden. Als wir dann wieder mehr schrieben und uns auch über sexuelle Dinge austauschten, ging es ziemlich heiß her. Das Schreiben darüber fand ich ganz interessant, jedoch will ich ihn erstmal besser kennenlernen, bevor ich ihm sexuell näher kommen möchte. Letzten Donnerstag kam es zu einem Treffen bei ihm. Ich war anfangs schon recht aufgeregt und wusste nicht so recht, was mich erwarten würde. Ich wusste, wenn er zu aufdringlich werden würde, wäre ich direkt Heim gefahren. Bei ihm angekommen lief RTL und er war gerade dabei Getränke für mich bereitzustellen. So saßen wir dann auf der Couch und führten eine lockere Unterhaltung über alles mögliche, Job, Kollegen, seine Tochter, das kommende Wochenende usw. Dann legte er seinen Arm um mich und wir kuschelten für eine längere Zeit. Er kuschelte sich auch immer wieder an mich und suchte meine Nähe. Ich fand das ganze sehr schön. Irgendwann lag ich dann mit meinem Kopf auf seinem Bauch und er legte eine Hand auf meine Oberweite und mit der anderen Hand streichelte er sanft meinen Arm. Dabei fiel mir auf, dass er wohl ne Erektion hatte, denn er griff sich immer wieder beiläufig in den Schritt und überkreuzte die Beine. Er wurde aber nicht aufdringlich, er schien einfach meine Nähe zu genießen. So vebrachten wir den ganzen Abend. Als es spät wurde, fuhr ich Heim. Er hat mich zum Abschied lange umarmt und mir nen kurzen Kuss auf den Mund gegeben und mir gesagt, es war sehr schön das ich da war. Später schrieb ich ihm, dass ich gut angekommen war und morgens um 5 Uhr am nächste morgen schrieb er mir vor Arbeitsbeginn ,,Guten morgen! Das war echt schön, dass du da warst. Hast dich gut angefühlt". (Kam aber nicht zu Sex. Bisher gab es zwei längere Treffen und nur kurze Küsse, ohne Zunge.) Dann hab ich auch noch gesagt, wie schön ich das Treffen fand. Dann kam nichts von ihm. Ich wusste aber auch, dass er am Freitag beschäftigt ist, seine Tochter von weiter weg abholen muss etc. Am Freitag Abend schrieb ich dann nur ,,Hey" und es kam am Samstag früh nur ein ,,Hi" zurück. Ich fand es schade, dass er am Freitag nicht auf meine Nachricht eingegangen ist. Jetzt hab ich ihm seit Freitag Abend auch nicht geantwortet. Ich frage mich, was hat sein Verhalten zu bedeuten ? Meint ihr, ich bedeute ihm etwas ? Soll ich nun warten, bis er mir schreibt? Würde mich sehr über ein Feedback von euch freuen!! :) Liebe Grüße
  6. Help! Borderliner! Was ist mit ihm?

    ​Hallo, ein Freund von mir leidet seit längerer Zeit unter Borderline, Depressionen und sozialer Phobie. Kennengelernt hab ich ihn im Internet über eine Online-Flirtseite. Er wohnte in meiner näheren Umgebung. Wir schrieben über einige Wochen hinweg. Stellten schnell fest, dass wir uns verstehen. Er ist 23 Jahre alt und ich bin 26 Jahre alt. Er ist ständig geplagt von diversen Zweifeln, z.B. ob er irgendwas falsch gemacht hat, er fühlt sich fett, häßlich und unansehnlich (für mich ist er wahnsinnig attraktiv) und hat Versagensängste. Mich hat das alles nicht abgeschreckt, weil ich ihn sehr gern hab und mit ihm über alles reden kann und er auch mit mir. Im Juli hatte ich ihn das erste mal besucht (zuvor hat er stundenlang sein Zimmer für mich aufgeräumt) und schnell bemerkt, dass er sehr nervös in meiner Gegenward ist und er mich wenn dann nur flüchtig anschauen konnte. Ich hab ihn vom ersten Moment unserer Begegnung gemocht. Es war so schön einfach mit ihm zu reden und Dinge über ihn zu erfahren. Zu diesem Zeitpunkt hat er noch bei seinen Eltern gewohnt. Das Verhältnis war sehr schlecht. Wir redeten, verstanden uns prima, schauten zwei Filme, dann fuhr ich ihm. Er brachte mich zum Auto, umarmte mich und sagte mir, es war schön das ich da war. Noch auf dem nach Hause weg, schrieb er mir eine Mail, dass er unser Treffen wirklich schön fand. Noch in dieser Nacht schrieben wir ein wenig und wir schrieben beide, dass es toll ist, wie gut wir uns verstehen. Zwei Tage später wollte ich ihn wieder besuchen und fragte ihn recht spontan. Da sagte er mir ab, er hätte noch was zu tun und ich merkte schon, dass es ihm einfach zu kurzfristig war und er in keiner guten Verfassung war. Die Zeit verging und wir schrieben einfach weiter. Wenn ich mich zwei Tage nicht gemeldet hatte, fragte er mich ob er irgendwas falsch gemacht hätte und hatte direkt Zweifel. Immer wieder hatte er Phasen mit schlechten Gedanken und Selbstzweifeln. Er hat mir so vieles von sich anvertraut. Anfang August hat er mich besucht, da er ,,wissen wollte, wie ich so lebe" und so redeten wir, schauten 2 Horrorfilme und saßen wir auch schon zuvor, etwas distanziert nebeneinander (die Distanz dieses mal etwas verringert). Er hatte wenige Tage zuvor Geburtstag, also schenkte ich ihm ein Blanko Notizbuch von Bindewerk. Er sagte, er würde dies gerne später aufmachen, da er ein Problem damit hat Freunde zu zeigen und niemand enttäuschen möchte. War alles gar kein Problem für mich. Die Filme waren vorbei und er hat sich direkt auf den Heimweg gemacht. Später bedankte er sich ausführlich per Mail für sein Geschenk. Ich wollte etwas unverfänglich nettes noch zu ihm sagen, also schrieb ich ihm ,,Du riechst so gut^^". Er antwortete etwas ungläubig ,,Meinst du das wirklich? Oder hast du soeben Rammstein gehört?" und ich sagte ihm, er solle das ruhig als Kompliment sehen und er schien sich darüber zu freuen. Noch immer schien es für mich ungewiss zu sein, ob er denn mehr Interesse an mir hat oder nicht. Wir schrieben sogut wie täglich Whatsapp Mails. Anfang September kam es nun zu einem dritten Treffen. Dieses Treffen sollte alles verändern. Inzwischen wohnte er seit 5 Tagen in einem Zimmer im Studentenwohnheim. Er holte mich an der U-Bahn-Station ab. Wir freuten uns so aufeinander, er wirkte extrem gelassener und deutlich entspannter als zuvor. es gelang ihm mir länger in die Augen zu sehen und wir redeten und redeten ohne Ende! Es herrschte eine ausgelassene, fröhliche Stimmung. Er zeigte mir sein neues Zimmer und ich fand es wirklich toll, dass sagte ich ihm auch. Wir waren plötzlich so vertraut, deutlich vertrauter als zuvor. Wir tranken zusammen 3, 4 Flaschen Bier über den Abend verteilt. Irgendwann war es halb 12 und ich wollte einfach nicht gehen...Es war einfach zu schön und spürte deutlich, dass es von seiner Seite auch so war. Also behauptete ich, ich hätte meine Bahn verpasst, nur um bei ihm bleiben zu können. Wir waren zwischendurch kurz in der Stadt, um noch eine Flasche Bier zu kaufen. Nachdem wir deutlich vertrauter miteinander waren, hakte ich mich selbstbewusst bei ihm ein und so liefen wir nachts durch die Stadt. Zurück in seinem Zimmer machte er den zweiten Film an. Wieder saßen wir auf seinem schmalen Bett zum Film schauen, doch dieses mal legte er seine Bettdecke hinter sich und nahm Kissen, damit wir es gemütlicher haben sollten. Rein intuitiv tat ich etwas ganz neues...Ich legte mich ganz nah neben ihn und legte meinen Kopf auf seine Schulter. Das hätte ich zuvor nie für möglich gehalten!!! Hätte nicht gedacht, dass er dieses Maß an Nähe zulassen würde. Kurze Zeit später berührten sich unsere Hände und wir streichelten eine Zeit lang unsere Hände...Bestimmt eine gefühlte halbe Stunde...Irgendwann drehte ich mich zu ihm um und dann küssten wir uns. Es war so schön, ich wollte nicht das dieser Moment jemals enden wird. Er wurde plötzlich ziemlich aktiv und küsste mich sehr stürmisch und irgendwann hatten wir Sex...Später noch ein mal, bis er wir beide vor Erschöpfung irgendwann um 5 Uhr morgens eingeschlafen sind. Am nächsten Tag fühlte ich mich schlapp und übel durch den Alkohol, wir sind gegen 8 Uhr wach geworden und konnten nicht mehr schlafen. So gegen 10 Uhr wollte ich Heim, machte mich fertig und er brachte mich zur S-Bahn. Wieder küssten und umarmten wir uns lange. Später Zuhause angekommen, schrieb ich ihm, dass ich gut angekommen bin (er hatte mich drum gebeten) und das ich unser Treffen sehr schön fand. Von ihm kam auch diese Bestätigung zurück und er fragte noch, ob er irgendwas falsch gemacht hätte. Ich sagte ihn nein, ganz im Gegenteil, mir hat die gemeinsame Zeit mit dir gut gefallen. Wir schrieben noch an diesem Tag bis spät Abends. Am nächsten Tag ging er auf ein Konzert. Einen Tag später fragte ich ihn, ob wir uns am Wochenende sehen. Doch dieses mal kam keine Antwort. Noch einen Tag später fragte ich ihm, wieso er mir denn nicht antwortet. Das es mir wichtig ist Bescheid zu wissen, damit ich planen kann und das er mich verwirrt. Drei Stunden später kam eine ziemlich überraschende Antwort...,,Tut mir leid, dass ich bisher noch nicht geantwortet habe. Ich brauche gerade zeit für mich selbst und möchte alleine sein. Tut mir leid, am Wochenende geht bei mir gar nicht...". Ich verstand die Welt nicht mehr. Fühlte mich verletzt, zurückgewiesen und unendlich traurig. Nach 5 Tagen schrieb ich ihm und fragte ihn, wie es ihm geht dann kam nur eine kurze Antwort und nicht viel mehr. 3 Tage später besuchte ich ihn spontan und unangemeldet in seinem Wohnheim. Er wollte mir zunächst nicht aufmachen. Ich war krank vor Sorge um ihn und wollte einfach nur bei ihm sein. Er sah ziemlich fertig aus, trug ein Shirt und eine Jogginghose, war ihm sichtbar unangenehm mich reinzulassen. Er trug seine langen Haare offen und benutzte sie wie einen Vorhang, um mich nicht ansehen zu müssen. Ich war voller Freude ihn einfach zu sehen und wollte ihn umarmen, aber er ließ das nicht wirklich zu. Setzte sich auf sein Bett und saß so ganz unbeteiligt neben mir. Die Haare vor's gesucht gezogen. Als ich ihn am Arm berühren wollte, fing er an sich in den Arm zu kneifen. Das mitanzusehen war furchtbar! Ich wollte ihm doch nur helfen und bei ihm sein. Und als ich ihn vorsichtig umarmen wollte fing er an zu schluchzen und da hab ich direkt damit aufgehört. Nachdem ich in einer leisen Stimme versucht hatte mit ihm zu reden und nur kurze Antworten rauskamen, fragte ich ihn ob ich gehen soll. Nach einigen Sekunden antwortete, ja er wäre gerne alleine. Ich sagte ihm noch, dass ich ihn gerne für ihn da wäre und das ich ihm zeigen wollte, dass er mir wichtig ist und ich es respektiere, wenn er alleine sein will. Wieder 5 Tage später fragte ich noch mal nach ihm (er hatte ein Tag zuvor ne Prüfung geschrieben & diese ist wohl nicht gut verlaufen) und erhielt wieder nur eine kurze knapp Antwort und vor 3 Tagen schrieb er mir zuletzt folgendenes :,,keine ahnung wie es mir geht...ich muss mir generell gedanken um einiges machen. ich melde mich bald wieder". Als ich noch fragte:,,was beschäftigt dich denn?" hat er noch gemeint:,,ich möchte gerade um ehrlich zu sein nicht über probleme reden." dann schrieb ich noch, dass er das ja auch gar nicht muss und schrieb noch was nettes und seitdem ist wieder Funkstille... Nun meine Frage an euch: 1) Was ist mit ihm los ? 2) Wieso tut er mir sowas an ? Empfindet er denn gar nichts für mich? 3) Gibt es noch Möglichkeiten um an ihn ranzukommen? Würde mich sehr über Antworten von euch freuen!! Viele liebe Grüße
  7. Will er mehr ? Ist das nicht schon eine Beziehung ? Irischer Mann

    UPDATE @Keltica: Zu diesem Zeitpunkt im Februar war ich wirklich stark verunsichert, weil es mir schwer fiel sein Verhalten zu deuten. Aber ich muss dir Recht geben, mit seinem Verhalten zeigt er mir ja, dass er wirklich an mir interessiert ist. Die Sache wegen dem Personalausweis ist inzwischen geklärt, er hat sich diesen dann zuschicken lassen. Es hat sich sogar rausgestellt, dass sein Ausweis noch gültig ist. Im März bin ich für eine Woche mit ner Freundin verreist. In dieser Zeit hat er mir ständig geschrieben und als ich nicht erreichbar war, weil ich oft kein Internet hatte, war das sehr unangenehm für ihn. Er hat mir dafür mehrere SMS geschickt und in dieser Zeit sich für einige Stellen in Deutschland beworben. Mir ist aufgefallen, dass er sich in dieser Zeit noch mehr um mich bemüht hat. Ich habe deinen Vorschlag beherzigt und die letzten Wochen mich hauptsächlich auf viele andere Dinge konzentriert und ihm eine kleinere Rolle zugeschrieben. Danke auch für deinen Filmtipp V for Vendetta, kannte diesen bis dahin noch nicht, habe ihn mir vor kurzem angeschaut und war begeistert. Wirklich toll gemacht! @Mystikk: Ja, auch wenn wir zusammen wohnen würden, wäre ich definitiv noch an ihm interessiert. In der Zwischenzeit haben wir uns erneut getroffen und es war noch eine Steigerung zum ersten Treffen im Januar zu bemerken. Vorher hatte ich relativ "normale" Beziehungen, meine letzte Beziehung hielt 8 Jahre und davon haben wir 4 Jahre zusammen gewohnt. Alles andere waren auch Beziehungen mit Männern aus dem Umkreis. Es geht mir auch überhaupt nicht darum, dass ich mir bewusst jemand mit dieser Distanz gesucht habe. Nein, viel mehr war es für mich wie eine Schicksalsbegegnung, weil wir einfach wunderbar miteinander harmonieren und er Charakterzüge aufweist, die ich bei anderen Männern vermisst habe. Klar, hat auch er seine Macken, aber wer hat die nicht?! Für mich ist es einfach etwas Besonderes... Folgendes hat sich inzwischen ergeben: # Nach wie vor schreiben wir (fast) täglich und das seit nun 7 Monaten # Vor 2 Wochen habe ich ihn erneut in Irland besucht und wir haben wieder eine gemeinsame Woche zusammen verbracht, die noch intensiver und schöner war als die erste gemeinsame Woche im Januar # Im August kommt er für 2 Wochen zu mir (das war seine Idee), ganz ohne Druck und Stress # Er hat sich bei ca. 10 Stellen in Deutschland beworben und bisher entweder keine Antworten oder Absagen kassiert...vor nun etwa 2 Wochen hat er dann eine Stelle in Dublin angenommen, die er ab Juni antreten wird # Er sagt immer wieder, dass ich zu ihm ziehen soll, obwohl er weiß, dass ich hier mit meinem Job zufrieden bin und diesen nicht so einfach aufgeben würde...Er selbst sagt, er hätte es ja schließlich versucht in Deutschland einen Job zu finden und es ist ihm nicht gelungen. Genauso wie er sagte, wenn er die Eier gehabt hätte, hätte er einfach mit seinen Ersparnissen nach Deutschland gehen können und bestimmt nach 2-3 Monaten einen Job gefunden. (Na toll, dass fällt ihm aber früh ein ) # "Beziehungsstatus"...vorgestern hatte ich meinen Mut zusammen genommen und ihm direkt gesagt, dass ich kein Bock auf so ein Freundschafts Plus Kram hab und das ich nicht nur ein Gast / Besucher für ihn sein will...Außerdem hab ich ihn gefragt, ob wir nicht mal ne Beziehung versuchen sollten, da er mir auch geschrieben hat, Gefühle für mich zu haben und wir ja jeden Tag schreiben und unsere Treffen stets sehr schön waren. Er gab mir exakt die gleiche Antwort wie im Februar, nämlich das er momentan nicht weiß was er will und das er hofft, durch die neue Stelle Klarheit zu gewinnen. Außerdem sagte er, dass er nicht leichtfertig eine Beziehung eingeht und es ihm wichtig ist, mit einer Person zusammen zu wohnen, dass ist ein Hauptkriterium für ihn. Da er mit seiner Freundin viel Zeit verbringen möchte. --> So wirklich zufrieden war ich mit dieser Antwort nicht, weil es für mich definitv wie eine Beziehung ist, auch weil er immer mit mir täglich viel schreiben will und auch in der Zeit, die ich mit ihm zusammen verbracht habe, waren wir wie ein normales & frischverliebtes Paar. Könnte ich sein Verlangen nach einer Beziehung erhöhen, wenn ich mich nun etwas mehr zurückziehe ? Sollte ich nun eher den Kontakt etwas zurückschrauben? Was meint ihr zu der jetzigen Entwicklung ? Welche Ratschläge habt ihr für mich? Viele lieben Dank im Voraus.... Euer GuinnessCat
  8. Will er mehr ? Ist das nicht schon eine Beziehung ? Irischer Mann

    Vielen Dank, für eure Antworten! @LS90: zu 1) Bitte richtig verstehen, hab doch geschrieben, dass es für in Ordnung ist die Rechnung zu halbieren. Worum es mir eigentlich ging war, der Sachverhalt, dass er mich losschickt, um diverse Dinge zu bestellen. Das hatte ich so noch nicht erlebt und ich hatte schon diverse Dates. 2) Okay, gut das zu wissen, dass es anderen auch so geht. 3) Nein, ich habe nicht erwartet, dass er auch anfängt zu weinen. Allerdings hat mich seine distanzierte Art am letzten Tag verunsichert und auch etwas gekränkt, denn vorher war er aufmerksam und liebevoll. Ich werde keinen Druck machen. Ich war einfach noch nie in so einer Situation, dass ich mich in jemand verliebe und weiß, ich kann ihn nicht einfach nächste Woche z.B. treffen, sondern das es wegen der Distanz eine unsichere Sache ist. @Keltica: Zu deiner ersten Frage, ich bin nun mal ein Mensch, der dieses Gefühl der Unsicherheit partout nicht leiden kann. Bei mir ist es so, ich bin bei der Partner- bzw. Männerwahl extrem wählerisch und wenn dann jemand dabei ist, der mir wirklich gefällt, neige ich gefühlsmäßig zu schnell dazu, mich auf jemand festzulegen. Das ist mein Problem. Allerdings versuche ich auch schon daran zu arbeiten, indem ich mich auf all die Dinge und Aktivitäten konzentriere, die mir gut tun. Es war halt eine wirklich besondere Erfahrung für mich und ich glaube, wenn nicht seiner Seite diese Andeutungen kommen würden, die Mut auf mehr machen, würde ich vllt die Dinge gelassener sehen....Ich meine, er geht mit seinem Kumpel weg und schreibt mir während des Treffens (und er sieht seinen Kumpel nur 1x im Monat) eine SMS, dass er mich vermisst und ich eine tolle Person bin etc. Er schickt mir immer wieder Fotos von sich oder von den Orten, die wir gemeinsam besucht haben, sagt mir was er alles an mir vermisst. Und was jetzt noch aktuell dazu kommt...Er ist auf der Suche nach einem neuen Job und er hat schon mal um die Weihnachtszeit gesagt, dass er sich vorstellen könnte beruflich nach Deutschland zu kommen. Vor 2 Tagen hat er mir geschrieben, dass er sich jetzt auch nach Jobs in Frankfurt umschaut...Ich meine, sowas würde doch kein Mann machen, wenn ich ihm nicht wichtig wäre ? Ich glaub mein größtes Problem ist wahrscheinlich meine Ungeduld (die ich ihn aber nicht spüren lasse) und dass ich mir manchmal gerne Bestätigung wünsche, aber ich weiß...Es ist dazu wohl wahrscheinlich viel für früh und dann kommt da noch die Distanz dazu und das er momentan jeden Tag bis 21 oder 22 Uhr auf der Arbeit ist...mir auch von dort immer schreibt...mit seiner Stelle unglücklich ist etc. Ich weiß, dass ich da derzeit keine großen Bekenntnisse erwarten kann...Wenn ich mit ihm schreibe, bin ich weiterhin, so wie er mich kennengelernt hat. Ich bin liebevoll, frage wie sein Tag gelaufen ist, erzähle ihm von meinen Ereignissen, schicke ihm auch Bilder von mir und meiner Umgebung...Für mich ist es in Ordnung die Rechnung zu halbieren. Worum es mir eigentlich ging war, der Sachverhalt, dass er mich losschickt, um diverse Dinge zu bestellen. Das hatte ich so noch nicht erlebt und ich hatte schon diverse Dates. Zum Thema Treffen im März: Hab ihn letztens gesagt, ne Freundin würde gern in der Woche im März wissen, wie ich St. Patricks Day verbringe. Hab ihm gesagt, dass sie wohl etwas zu planen scheint und ich ihr gerne diesbezüglich Bescheid geben möchte. Dann fragte ich, ob er sich frei nehmen kann (er wusste das die Frage darauf hinausläuft, wann er mich besuchen kommt). Er sagte daraufhin, er kann sich frei nehmen, allerdings ist sein irischer Ausweis abgelaufen und es würde 3 Wochen dauern, bis er einen neuen hat. Was natürlich auch knapp wird. Und dann meinte ich, okay wo ist das Problem? Daraufhin sagte er, dass die Dokumente um einen neuen zu bekommen bei seinen Eltern Zuhause sind (die wohnen 80km von Dublin entfernt, mit dem Bus 1,5Std hin) und das er schlecht organisiert ist.... Zum Thema Treffen im März: Hab ihn letztens gesagt, ne Freundin würde gern in der Woche im März wissen, wie ich St. Patricks Day verbringe. Hab ihm gesagt, dass sie wohl etwas zu planen scheint und ich ihr gerne diesbezüglich Bescheid geben möchte. Dann fragte ich, ob er sich frei nehmen kann (er wusste das die Frage darauf hinausläuft, wann er mich besuchen kommt). Er sagte daraufhin, er kann sich frei nehmen, allerdings ist sein irischer Ausweis abgelaufen und es würde 3 Wochen dauern, bis er einen neuen hat. Was natürlich auch knapp wird. Und dann meinte ich, okay wo ist das Problem? Daraufhin sagte er, dass die Dokumente um einen neuen zu bekommen bei seinen Eltern Zuhause sind (die wohnen 80km von Dublin entfernt, mit dem Bus 1,5Std hin) und das er schlecht organisiert ist....Er sagte dann, dass es ihm daher zu stressig wird im März nach Deutschland zu kommen :((( ....Jetzt weiß ich nicht, wie soll ich mich verhalten ? Soll ich einfach alles auf sich beruhen lassen und so lange warten, bis er alles von sich aus macht ? Soll ich in ein paar Wochen noch mal nachhaken, wie es jetzt ausschaut ? Es muss doch von ihm kommen und nicht von mir...Ich persönlich (und das hab ich ihm noch nicht gesagt), habe nun beschlossen für diese besagte Woche im März mit meiner besten Freundin eine Woche zu verreisen...War sowieso geplant und da er jetzt eh nicht im März zu mir kommt, kann ich ja die Woche auch anders nutzen... Ich vermisse ihn einfach... @frogger: Skype haben wir bisher nopch nicht genutzt. Am meisten schreiben wir über ICQ. Er hat mich auch schon öfters mal über ICQ angerufen, allerdings war da die Verbindung so schlecht, dass ich ihn kaum verstanden habe. Für ihn war es nicht begreiflich, da er sagte, er könne mich laut und deutlich hören. Naja, es war so...Er hat sich an dem Abend wohl etwas einsam gefühlt und nach Leuten im ICQ gesucht, die Deutsch sprechen, da er seine Deutschkenntnisse testen wollte. Da erschien ich ihm als einer der ersten Treffer im ICQ Zum Thema Kontakt runterfahren...Hm, ist nicht einfach, er schreibt mir ja jeden Abend und ich genieße die Zeit mit ihm. Als ich einmal für einen Tag aus ICQ ausgeloggt war, hat er mich schon vermisst und mir Nachrichten geschrieben, warum ich wohl nicht da bin. @pMaximus: Ja, er ist ein extrem lockerer Typ. zu 1) Ich hab nicht gesagt, dass ich mit der Halbierung der Rechnung ein Problem hab. Mir ging es darum, dass mich noch kein Kerl irgendwo hingeschickt hat, um diverse Dinge zu organisieren. Das hatte ich noch nie erlebt. 2) Es ging mir auch nicht um die Standhaftigkeit. Es schien nur für ihn eine noch nie da gewesene Situation zu sein, weil er sagte, normalerweise würde es "trotzdem" klappen und es wirkte so, als würde er die Schuld hierfür bei mir suchen...So als würde es nicht klappen, weil ich mich verkrampfen würde. Naja, okay der Punkt ist mir jetzt auch nicht so wichtig. Ich denke, es ist ganz normal, dass sowas ab und an passieren kann. 3) Deine Argumente sehe ich ja ein, aber ich finde, dass man doch auch ein klein bisschen ein gewisses Entgegenkommen erwarten kann. Das ich in dieser anfänglichen Zeit keine großen Erwartungen haben sollte, ist mir bewusst. Das will ich auch gar nicht ignorieren. @Mystikk: Von Bedürftigkeit kann keine Rede sein. Ich bin sehr wählerisch, wenn es um Männer geht und wenn ich jemand kennenlerne, der mir gefällt und ich merke, dass die Chemie stimmt, dann kann ich mir nun mal auch mehr vorstellen. Es ist nun mal auch keine alltägliche Kennenlernsituation gewesen. @Zody: Zu deiner ersten Frage: Ich habe schon einige Typen gedatet und keiner war so wie er, es hat einfach Klick gemacht und ich hab ihn einfach wahnsinnig gern. Mich fasziniert seine offene, gelassene und dennoch liebevolle Art. Ja, es gibt auch andere Kerle, die ich daten könnte, aber die haben ehrlich gesagt alle nicht das gewisse Etwas, das ich bei ihm gefunden habe...Für mich ist es schwierig, wenn mir jemand gefällt, dann bin ich so gefühlsmäßig auch auf diese eine Person eingestimmt und hab dann nicht mehr das Interesse mich nach anderen umzuschauen :/ Ich will es dann einfach nicht...
  9. Hallo ihr Lieben, ich weiß einfach nicht mehr weiter...Bin momentan viel am Grübeln und bräuchte dringend eure Meinung...Das wäre mir wirklich sehr sehr wichtig!! Ich habe jemand durch einen erstaunlichen Zufall kennengelernt...War nicht auf der Suche nach jemand, sondern war direkt im Umzugsstress, als mich jemand fand...Mehr dazu weiter unten, ich versuche mich so kurz wie möglich zu fassen. Krasse Kennenlernstory: Ich war mitten im Umzugsstress, eines Abends lag ich völlig gestresst im Bett, dachte mir aus irgendeinem Grund mir die ICQ App aufs Handy downloaden zu müssen...War da wohlgemerkt schon seit 2 Jahren nicht mehr on und wollte einfach mal schauen, wer denn von meinen alten Kontakten noch wach ist. Nach wenigen Minuten schreibt mir jemand fremdes an und normalerweise block ich alle Leute, die ich nicht kenne. Doch als ich den irisch anmutenden Namen sah, wurde ich neugierig...Denn: Ich reise am liebsten nach Irland und bin sehr an Land und Kultur interessiert und war 2 Wochen zuvor erst in Irland und hatte bereits wieder Sehnsucht...Mein Bild im Profil war ein Cover der Serie ,,Breaking Bad" und daher lautete die erste Nachricht ,,Hallo Heisenberg :P" und damit fing es an.... Entwicklung: Ich wurde neugierig, mein Verdacht bestätigte sich, er war Ire, 1,5 Jahre älter als ich und wohnte sogar direkt in Dublin. Dort wo ich noch zwei Wochen zuvor Urlaub gemacht hatte. Zu meiner Verwunderung sprach er sogar etwas deutsch, es stellte sich raus, dass er einst bei einem Schüleraustausch sogar 15km von meinem derzeitigen Wohnort untergebracht war. Und von diesem Tag an (Ende Oktober 2014) hatten wir jeden Tag Kontakt...Er schrieb mich seitdem täglich im ICQ an und wir konnten über alle möglichen Themen schreiben. Auch optisch gesehen, ist er ganz mein Typ ;) Wir schickten uns immer wieder gegenseitig Bilder von uns auch ganz alltäglichen Situationen...Daraus wurde eine sehr angenehme Routine und es war einfach sehr angenehm abends (wenn es zeitlich möglich war) mit ihm zu schreiben...Das ging immer alles von ihm aus...Irgendwann schrieb er mir, dass er mich jetzt gerne sehen würde und das wir total auf einer Wellenlänge sind und so viele Gemeinsamkeiten haben (auch wirklich seltene Gemeinsamkeiten) und ich merkte, dass seine lockere und unkomplizierte Art wirklich gut zu mir passt. Er zeigte sehr starkes Interesse an mir und wir hatten auch immer wieder tiefergehende Gespräche, konnten aber auch herrlich versauten Dirty Talk praktizieren ;) Als ich Mitte Dezember mal ein paar Tage nur selten Wlan hatte, da ich auf einem beruflichen Lehrgang weg von Zuhause war...Schickte er mir ein selbstgedrehtes Video von ihm, dass ihn auf der Arbeit zeigt (er war alleine spät abends im Büro) und am Ende des Videos sagt er mir, dass er mich vermisst hat. Ich war total gerührt, hat mich riesig gefreut. Ich selbst habe es so locker wie möglich genommen, nie von einer Beziehung gesprochen (wir sind ja noch in der Kennenlernphase), Interesse an ihm als Person gezeigt, ihn nie irgendwie unter Druck gesetzt, sondern mich einfach ganz normal mit ihm unterhalten und ihm auch Storys aus meinem Leben erzählt... Seine Person: 28 Jahre alt, gebürtiger Ire, Softwareentwickler und derzeit sehr unglücklich mit seinem aktuellen Job (hatte Ärger mit Kollegen wegen Handynutzung und daher gab es wohl Spannungen im Team und er hätte fast ne Abmahnung bekommen), Single seit 2 Jahren (seine bisexuelle Ex wollte unbedingt noch eine weitere Person in die Beziehung miteinbeziehen und zu diesem Zeitpunkt gab es ungelöste Probleme, er wollte diese klären, sie war jedoch nur noch von dem Mädel besessen, schlief heimlich mit ihr und als er dies erfuhr machte er Schluss, war ein Vertrauensbruch für ihn), er sagte mir bevor er etwas mit nem Mädel beginnt möchte er eine Freundschaft aufbauen, außerdem erzählte er mir Storys das er schon welche zurückgewiesen hat, die ihm zu aufdringlich waren, vor mehr als 1 Jahr litt er unter schweren Depressionen, hat ein sehr gutes Verhältnis zu seiner Familie, erzählt das er für seine Ex-Freundin jeden morgen Frühstück gemacht hat und sie oft zur Arbeit gebracht hat, typisch für Iren: redet ohne Ende Erstes Treffen: Da unser Kontakt sich stets weiterentwickelte (und er mich nach nem Treffen fragte) und ich schon wieder Sehnsucht nach Dublin hatte, buchte ich kurz vor Weihnachten einen Flug nach Dublin und beschloss, eine Woche bei ihm zu wohnen. Sowas hätte ich sonst für niemand gemacht, aber er vermittelte mir einfach ein gutes Gefühl und zur Not, hätte ich immer noch im Hotel mir ein Zimmer nehmen können. An Weihnachten schickte ich ihm Fotos von den Flugtickets und er freute sich riesig. Noch ein Monat bis zu unserem Treffen und immer wieder sendeten wir uns Fotos, um die Wartezeit zu verkürzen. Ende Januar war es soweit, ich flog zu ihm, war aufgeregt (konnte dies aber gut verbergen und blieb ganz ich selbst) und als er mich am Flughafen abholte, redete er und ich fühlte mich direkt bei ihm wohl (war Internetbekanntschaften misstrauisch eingestellt), auch wenn ich öfters mal das ein oder andere englisch Wort nicht wusste, konnten wir uns gut unterhalten, wir gingen zusammen essen, gingen ins Pub (bis es schloss) und später waren wir bei ihm in der Wohnung. Konnte bis dahin nicht einschätzen, ob er Interesse an mir nun auch in echt hat oder nicht. Er verhielt sich ganz neutral im Pub. Dann gingen wir direkt schlafen...Er zog sich direkt vor mir um und wartete das ich das gleiche vor ihm tat, ich bat ihn jedoch um Privatsphäre. Es war 00:30 Uhr. Dann war das Licht aus, er rückte ganz dicht an mich heran und wir begangen uns zu küssen und dies entwickelte sich immer mehr, bis wir schließlich Sex hatten und als beschlossen wirklich zu schlafen, war es kurz nach 4 Uhr morgens...Er selbst war davon genauso überrascht wie ich, denn es war wirklich schön und er sagte noch, dass er nun positiv überrascht ist. Die darauffolgenden Tage waren mind. genauso schön, wir schliefen oft länger als wir wollten, da wir spät schlafen gingen, Ausflüge in der Stadt machten, zusammen kochten oder ich alleine für ihn (und er hat mein Essen geliebt), Abends waren wir in verschiedenen Pubs, spazierten lange am Fluss entlang, er nahm immer wieder meine Hand, küsste mich und Abends kuschelten wir ewig. Er machte Kerzen an, wir lachten über die gleichen Dinge und es war wirklich schön. Er war sehr liebevoll zu mir und machte Abends immer wieder Kerzen für uns an. An seinem Geburtstag schenkte ich ihm ein Lederarmband und eine Packung Sencha Tee (Iren lieben Tee) und er wollte mich einem guten Freund vorstellen. Wir warteten sogar eine halbe Stunde in der Kälte vor dem Haus des Freundes, doch dieser war noch ewig auf der Arbeit. Es war ihm wohl wichtig mich seinem Freund vorzustellen. Es war eine sehr schöne Zeit... "Kritikpunkte" beim Treffen / Offenes: 1) Was ich so nicht gewohnt war (bei keinem Mann zuvor), er schlug vor das wir uns mit den Rechnungen abwechseln (find ich okay), was allerdings auf mich befremdlich wirkte, dass er z.B. im Cafe direkt nen Platz suchte und nur noch meinte ,,Bestell mal irgendwas für mich!" oder mir im Pub nen Schein in die Hand drückte und sowas sagte wie ,,Du willst nen Whiskey? Hier sind 10 Euro, hol auch einen für mich!"... --> Frage vor allem an die Männer: Was haltet ihr von seinem Verhalten ? 2) Problem beim Sex: Nach den ersten zwei langen Nächten mit ständigen Sex, war sein Penis irgendwann nicht mehr 100% fest, wie zuvor...Dann ging nix mehr...Er hat es zig mal hintereinander versucht (alle Versuche scheiterten) und da hatte ich irgendwann auch kein Bock mehr (hab das aber nicht großartig kommentiert) und er meinte nur, dieses Problem hätte er noch nie gehabt. Irgendwann war ich halt trocken und wollte Gleitgel verwenden, dass wollte er nicht. Er bestand drauf, dass es so gehen musste. Während der Woche kam diese Situation immer mal wieder vor... 3) Letzte Nacht vorm Abflug: Wir schauten uns nen Film an, ich lag ganz dicht neben ihm und irgendwann war ich für ein paar Min traurig (weil die Heimreise bevor stand) und ich vergaß still ein paar Tränen (was er aber meiner Meinung nicht mitbekam) und nachts hatten wir noch Sex. Am morgen mussten wir früh raus, wegen dem Abflug und dann wirkte er ganz kalt, kein Kuss, kein Sex am morgen und dann auf dem Weg zum Flughafen auch nichts...Nur ein bisschen oberflächlichen Smalltalk, mehr nicht. Das hat mich völlig verwirrt und mich verletzt. Kurz vorm Abflug sagte er, dass die Zeit mit mir schön war und drückte mich richtig & meinte ganz ruhig & zuversichtlich, wir schreiben und küsste mich. Ich fühlte mich den kompletten Rückflug über schrecklich...In Stuttgart angekommen checkte ich mein Handy und sah schon die ersten Mails von ihm, er schrieb mir immer wieder. Ich schrieb ihm erst 5 Stunden später. Aktuell: Und seit der Ankunft in Deutschland war es wieder wie vor dem Treffen: Viele Nachrichten, Austausch von Fotos (von uns persönlich, von Landschaften, Werke von Künstlern und sogar Fotos von Orten, wo wir beide spazieren waren). Er kochte die Dinge nach, die ich für ihn gekocht hatte und 5 Tage nach meinem Rückflug traf er sich mit nem Freund im Pub und schickte mir ein paar Bilder von dort und schrieb mir sogar ne SMS, dass er es vermisst mich um sich zu haben und das er mich sehr sympathisch findet, dass wir uns super verstanden haben und ich eine sehr aufmerksame und rücksichtsvolle Person bin. Er sagt mir auch, wenn ich irgendwo weggehe, dass er jetzt am liebsten bei mir wäre. Habe ihn eine Woche später gefragt, wann wir uns wieder sehen uns wenn alles gut geht, kommt er sogar im März für eine Woche nach Deutschland. Hängt ganz davon ab, ob er noch bei seiner Firma bleibt oder nicht. Als er mich vorgestern das erste mal über ICQ anrufen wollte, war ich auf nem Geburtstag. Als das nicht ging, schickte er mir ein kurzes Video von sich. Und gestern sollte er ein Vorstellungsgespräch am Telefon haben, danach rief er mich an. Allerdings habe ich ihn sogut wie gar nicht verstanden, da die Stimme verzerrt klang (Über die ICQ Anruffunktion), sodass wir das Gespräch nach kurzer Zeit beenden mussten... Was meint ihr zu der ganzen Situation ?? Ich habe mich mittlerweile in ihn verliebt und möchte mir mit ihm eine Zukunft aufbauen, bzw. ihn erst mal als nächster Schritt wiedersehen. Ist das für euch eine Beziehung ? Wie kann ich diese auf ein höheres Level bringen ? Wie schätzt ihr sein Verhalten ein ? Eure Meinung würde mir wirklich viel bedeuten.... Vielen, vielen Dank im Voraus!! Euer GuinnessCat :)
  10. Neue Methoden zur Verführung nun Verfügbar unter: http://[String unzulässig]/PickupArtist

  11. Frage an die Männer: Hat er Gefühle für mich?

    So habe eben mal meinen Post editiert...
  12. Frage an die Männer: Hat er Gefühle für mich?

    @Charlie: Zu deinen Beiträgen, dass finde ich vollkommen richtig. Daran lässt sich aus meiner Sicht nichts dagegen sagen. Doch ich stelle mir nicht die Frage ob er mich liebt, denn dazu ist es zu früh. Was mich beschäftigt hat, ist ob von seiner Seite aus mehr sein könnte als nur Freundschaftliches Interesse. Hab das so in der Form noch nicht erlebt, einerseits diese Bemühungen um meine Person und andererseits diese völlige Distanz und dieses Gefühl gar nicht an ihn ranzukommen. Für mich ist es nun mal nicht nachvollziehbar, wieso jemand so viel Interesse zeigt, so viel Geld ausgibt, nur um dann doch "nur" eine Freundschaft mit diesem Menschen haben zu wollen?? Das hätte man doch einfacher haben können. Ich verstehe es nicht, für mich ist dieses Verhalten nicht nachvollziehbar. Klingt ja so, als wäre er in Wirklichkeit ein eigentlich einsamer Eremit, der sich schon Freundschaften "erkaufen" muss. Naja, aber so außergewöhnlich wie es derzeit zugeht, muss es doch in diese Richtung gehn. Anders kann ich es mir echt nicht erklären. Habe schon mit einigen Freunden darüber gesprochen und keiner will sein Verhalten verstehen. Wieso plant er mich in alle möglichen Aktivitäten mit ein, nur um mich dann wieder fallen zu lassen?? Das ist doch total paradox. @QmAx: Die letzten Tage habe ich wirklich etwas Distanz zu der Sache bekommen und versucht die Lage mehr von außen zu sehen. Du hast vollkommen Recht, es sollte schon ein gegenseitiges Geben und Nehmen sein. Hatte eigentlich gehofft, dass er bald wieder eine Stelle bekommen, aber dem ist wohl nicht so. Er hat ja nicht mal einen Führerschein (nur einen abgelaufenen vom Militär) und als er ihn hier in Deutschland machen wollte, ist er ins Ausland gegangen, sodass die Theorie wieder verfallen ist. Für mich ist sein Verhalten auch nicht logisch und ich hoffe, er rafft das auch. Was den Alkoholkonsum angeht, so ist dies auch eine weitere traurige Angelegenheit bei ihm. Ich bin mir sicher er hat ein Alkproblem! Fakt ist, er trinkt eigentlich täglich, mal mehr mal weniger. Und jetzt den Donnerstag waren wir auf dem Markt verabredet. Doch anscheinend hat er es geschafft innerhalb von kürzester Zeit total betrunken zu sein, er musste heim fahren und ich hab dies nur durch Zufall erfahren, weil ich seinen jüngeren Bruder angetroffen habe. Er hat mir auch mal erzählt, dass er hin und wieder abends eine Flasche Whiskey trinkt, damit er einschlafen kann. So gesehen, sollte ich wirklich keine Gefühle für ihn haben, aber es ist nicht so einfach. Gefühle kann man schließlich nicht einfach abstellen. Was seine Bemühungen um eine Arbeit angeht, er hat mir am Donnerstag erzählt, er hatte ein Vorstellungsgespräch in Amsterdam. Angeblich wären seine Fähigkeiten eher International gebraucht als hier, was aber völliger Quatsch ist. Bin mir sicher, dass er hier aus anderen Gründen abgelehnt wird, nur er selbst will es sich nicht eingestehen. Gerade das was er in England studiert hat, wird hier oft und viel gesucht. @Diadoche: Ja, ich habe ihn vor vielen Jahren in einem Club angesprochen, es war ein toller Abend, er schien ein sehr lustiger Kerl zu sein. Fand es schade, dass danach kein Kontakt mehr war. Aber so war es damals. Habe mich auch mit ein paar anderen Männern nach der Beziehung getroffen, aber keiner hat mir so richig zugesagt. Bin auch ziemlich wählerisch und leider ist es so, wenn mir einer besonders gut gefällt (so wie der Engländer) dann interessieren mich andere weniger und ich neige leider dazu, mich völlig auf den einen zu versteifen. Eben weil ich nicht oft Männer finde, die mir so gut gefallen. Würde das gerne ändern, weiß nur noch nicht wie. Klar, hab ich schon öfters mal Männer angetroffen, die mir so auf den ersten Blick gut gefallen. Passiert mir häufig beim einkaufen, aber wie soll ich da ein Gespräch beginnen ohne das es needy wirkt als Frau? Oder bei diesem Markt, wo es Weinstände gibt. Da waren auf Anhieb auch ein paar Kerle dabei, die mir auf den ersten Blick ganz gefallen haben, die jedoch meist in Gruppen dort sind oder zu zweit und ich dann nicht weiß, wie ich ins Gespräch kommen soll. Zu ihm, er hat Internationales Business (mit Recht und Deutsch als Nebenfach) studiert und hat schon einige Jahre Berufserfahrung, auch hierzulande. Und gerade hier in dieser Region gibt es viele Unternehmen, die nach Leuten mit solchen Erfahrungen suchen... @LastMinute: Warum möchtest Du ihm helfen? - Weil ich ihn mag und er mir die ersten 2 Wochen unseres Kennenlernens während meiner Prüfungsphase mir Mut machte und sich Tag und Nacht mit mir beschäftigt hat. Dafür bin ich ihn dankbar. Warum interessiert dich ein Mann, der mit sich und der Welt nicht klar kommt? - Zu Beginn unseres Kennenlernens sah das nun mal ganz anders aus, das hat sich erst nach und nach rauskristalisiert. Haben Kontakt seit Ende Juni und erst seit Anfang Oktober lässt er sich so "gehen" und scheint derzeit kein anderes Thema mehr zu haben. Zum Thema Anziehung bin ich nun auch schlauer geworden, dein Ratschlag hierzu war wirklich hilfreich! Habe mich damit beschäftigt und kann mir nun wenigstens manches erklären. Was ich vor allem passend finde ist deine Aussage die besagt, dass es nicht relevant ist was er sagt, denkt und fühlt, denn es ist nicht das wonach er handelt. Das bringt es hier wirklich auf den Punkt! So sieht es aus, er scheint mehr von sich eine Traumvorstellung zu haben, aber er ist so weit davon entfernt diese zu realisieren. Auch was seine Ex angeht, hast du vollkommen recht. Das ist mir erst hier richtig bewusst geworden, wir sind uns schon in gewisser Weise ähnlich. Sie arbeitet beim Jugendamt und ist auch ähnlich sozial engagiert wie ich...Aber sie erscheint mir relativ dominant und ist extrovertierter als ich es bin. Werde zukünftig besser auf die Aspekte achten, die du angesprochen hast. Das zu lesen und darüber nachzudenken, hat mir die Augen geöffnet. @Jingang: Habe nie behauptet, dass er mir gesagt hat, er leide unter Depressionen. Das war lediglich meine Beobachtung, aber so wie er sich verhält liegt das auf der Hand. Mein Exfreund mit dem ich 6 Jahre zusammen war, litt in unserer Anfangsphase auch unter Depressionen, dennoch war es eine glückliche Beziehung. Völlig anders als es derzeit ist. Mein Ex sah es immerhin ein und holte sich Hilfe. Er hatte jedoch nie so starke Stimmungsschwankungen wie es hier der Fall ist. Das ich nach Jahren wieder an den Engländer denken musste, hat sich halt so ergeben, es ist auch so manch Außergewöhnliche Sache an diesem Abend passiert, ohne jetzt nähe daurauf einzugehen. Er blieb dadurch einfach in meiner Erinnerung. Aktuelle Entwicklung: Am Donnerstag rief er mich an und wollte wissen, ob ich auch auf den Markt und ich sagte ihm, dass ich ganz sicher hingehen und eine Freundin mitbringen werde. Wir waren also fest verabredet. Er fragte auch mehrmals nach, schien ihm also wichtig zu sein. Am Abend suchte ich ihn auf dem Markt, fand ihn nicht. Er reagierte weder auf Anrufe noch auf SMS. Bis um kurz vor 16 Uhr war er online. Um 18 Uhr war ich auf dem Markt. Fragte seinen Bruder, wo er denn ist. Er schien mir irgendwie auszuweichen und meinte nur, er seie schon früh gegangen, er hätte zu viel getrunken. Das erschien mir alles sehr suspekt. Da er normalerweile sehr viel verträgt und nun soll er in weniger als 2 Stunden sich besaufen haben? Obwohl er wusste, dass ich später dort bin? Natürlich war ich ziemlich sauer. Schrieb ihm eine SMS ,,DAS WAR ES!", als ich um kurz vor 12 Daheim war, sah ich das er bei FB online war. Schrieb ihm den identischen Text als Nachricht. Woraufhin er schrieb ,,Was war was? Sorry, aber verstehe, wenn du das so willst". So fing die Diskussion an, sagte ihm was mich stört. Er meinte plötzlich, dass wir doch bitte Freunde bleiben sollen, wäre sonst echt schade. Daraufhin fragte ich ihn wieso er mich küsst, meine Hand hält und mich ständig einladen will. Schrieb ihm, dass es für Freunde nicht üblich ist. Er meinte doch und daraufhin fragte ich ihn ob er das mit all seinen Freundinnen so macht und mit denen auch Sex hat. Daraufhin kam ,,Willst du das wirklich wissen?" und diese Aussage reichte mir. Hab schließlich keine Lust nur eine Frau von vielen für ihn zu sein... Wieso nur dieser ganze Aufwand? Wie soll man sich als Frau verhalten, damit sowas nicht passiert? Ich meine, es schreckt doch viele von vornherein ab, wenn man als Frau sagt, man ist eher ein Beziehungsmensch. Das kommt needy rüber. Hab echt alles versucht und ihn wirklich nie irgendwie eingeengt, keine Vorwürfe gemacht oder irgendwie Eifersucht gezeigt. Ich war locker und die Ruhe selbst. Hab so versucht eine Bindung aufzubauen und alles so locker wie nur möglich gehalten. Zu Beginn unseres Kennenlernens meinte er, wir sollten es locker angehen lassen und schauen was ergibt. Es gab einfach so gesehen keine richtigen Fortschritte. Habe begonnen mich zu distanzieren und bin mir unsicher, ob ich direkt lieber den Kontakt abrechen soll. Es hat einfach kein Sinn mehr.
  13. Frage an die Männer: Hat er Gefühle für mich?

    Ich verstehe worauf du hinaus willst, aber ich sehe da einen gravierenden Unterschied zwischen verliebt sein und jemand lieben! Verliebt sein ist die erste Stufe..Für mich bedeutet das, ich mag jemand und fühle mich in seiner Gegenward wohl und von ihm auf eine gewisse Art und Weise angezogen. Wenn das alles gut funktioniert, dann wird daraus auch Liebe, dass heisst ich identifiziere mich mit meinem Partner, mit seinen Stärken und Schwächen. Liebe eben kein Selbstläufer, sie muss Tag für Tag neu erkämpft und erobert werden.
  14. Frage an die Männer: Hat er Gefühle für mich?

    @ Nightfly: Okay, stimmt zum PickUp zählt dieses Verhalten wirklich nicht und auch nicht, dass er so oft versucht mich telefonisch zu erreichen. Angeblich schreibt er sehr viele Bewerbungen, hatte auch öfters mal Vorstellungsgespräche die letzten Wochen. Alles jedoch ohne Erfolg. Es ist inzwischen so, dass er keine Leistungen (bzw. gekürzte) Leistungen vom Amt erhält und seit 3 Wochen ist er nun beim Rechtsanwalt für Arbeitsreicht, da ihm die Arbeitsagentur wohl Jobangebote zuteilte, die gar nicht zu ihm passen u.a. Navigationsoffizier. Wie es da jetzt weiter ging, weiß ich nicht, da er wohl darüber nicht reden will. Obwohl er einen Bachelor in Internationalem Business hat, will er jetzt ein Duales Studium begonnen für Informatik beginnen. Mit seinem derzeitigen Abschluss hätte er Probleme derzeit eine Stelle zu finden. Was ich nicht verstehen kann, vllt hat er auch zu hohe Gehaltsvorstellungen. @Hatschepsut: Hab ihn nach dem Freeze out am Donnerstag erstmal warten lassen und selbst auf seine Mail ein Tag später bei Facebook nicht reagiert. Schrieb ihm erst gestern eine SMS zurück ,,Hey, sorry hatte die letzten Tage viel zu tun. Waren doch nicht im XX. Sind noch ein paar andere Kollegen dazu gekommen. Wie geht's dir?". Daraufhin schrieb er mir ,,Ah. Ok, hab mich gewundert, hab dich im XX gesucht. Mir geht es ganz ok, danke. Dir?". Du schreibst er hatte Verlustangst, aber Verlustangst bedeutet doch das ich ihm wichtig und ihm was bedeute? Gut, für Liebe wäre es auch ein bisschen früh, dafür kennen wir uns noch nicht richtig. Wenn wir uns getroffen haben, dann bis auf das eine mal immer in der Stadt, um was zu trinken und seine Leute anzutreffen. @Charlie: Ich danke dir für deine aufrichtige Meinung, danke das du deinen Post NICHT gelöscht hast! Um gleich deine erste Frage zu beantworten: Nein, ich wünsche mir keinen labilen Partner, der sich nur durch Bestätigung und gutes Zureden meinerseits besser fühlt. Das will ich wirklich nicht. So wie es derzeit ist, ist es erst seit kurzem. Deshalb hab ich noch die Hoffnung, dass sich was ändern wird. Als wir die ersten Male Kontakt hatten, war er derjenige, der mir gut zugeredet hat, weil ich mitten in der Prüfungsphase steckte. Er schrieb mir motivierende Dinge und gab mir Energie, sodass ich gut gelaunt in meine letzten Prüfungen ging. Ich verstehe es einfach nicht, wieso jetzt das Gegenteil der Fall ist. Ich suche nach einer Erklärung, weil ich diesen abruppten, heftigen Wandel nicht verstehen kann. Aber du hast Recht, ich sehe ein, dass ich ihn nicht helfen kann. Bin schließlich keine Therapeutin. Vielleicht klammere ich mich zu sehr an einer Vorstellung, was sein könnte. Dabei hab ich ihm gegenüber nie versucht zu klammern, er war stets derjenige, der bis vor kurzem (seit 2 Wochen) nach Treffen gefragt hat, mich bei zukünftigen Veranstaltungen dabei haben wollte und es kritisiert hat, dass er meine Freunde nicht kennengelernt hat. Und es tut mir dann leid, aber es war einfach noch keine Gelegenheit da ihm Freunde von mir vorzustellen. Unter der Woche haben die selten Zeit und am Wochenende hat er meist keine Zeit. Sachlich betrachtet, wenn ich versuche die Gefühle zu ignorieren, merke ich das viel mehr dagegen spricht als dafür. Aber wieso will er mich ständig einladen? Mich "ausführen" wie er schreibt? Welcher Mann würde diesen Aufwand betreiben, wenn ihm das Mädel egal wäre? Hab mal alles grob überschlagen, was er für mich ausgegeben hat (obwohl ich ihm gesagt hab er muss es nicht, hab auch zwischendurch immer mal selbst bezahlt) und bin auf ca. 150€ gekommen... @ Riddik76: Hm was meine Ex-Freunde angeht, hatte ich noch nie so ein Drama wie es derzeit ist. Bei meiner ersten richtigen Beziehung vor vielen Jahren hat sich das nach ein paar Treffen ganz automatisch ergeben. Man fand sich sympathisch, hat viel gelacht und die Frage ob Beziehung ja oder nein hat sich gar nicht erst gestellt. Mein Ex hatte sich auf Anhieb in mich verliebt. Was aber hier identisch ist mit der jetzigen Situation: Mein Ex war damals auch arbeitslos und auch oft so depressiv und seltsam mir gegenüber, ähnlich wie er jetzt. Aber bei ihm fühlte ich mich sicherer. Meine nächste Beziehung (die 6 Jahre hielt) fing unkompliziert an, er hat sich auf Anhieb in mich verliebt und wir sind schnell zusammengekommen. Nach ein paar Monaten hatte er Sommerferien (Zeit nach seinem Abi) und weil er in dieser Zeit nicht viel zu tun hatte, bekam er ebenfalls Depressionen :((((((( Es war so furchtbar, dass ich ihn fast verlassen hätte. Er ließ sich jedoch behandeln und dann wurde es auch wieder besser, aber ganz weg waren diese nie. Was auch öfters mal zu Streitereien führte, da ich mit Stress besser umgehen konnte als er und er auch oft Selbstzweifel äußerte (hat ein Studium angefangen und ein paar Monate abgebrochen, während ich erfolglich im Studium war). Es gibt also wirklich erschreckend viele Parallelen...Das wird mir beim Schreiben richtig bewusst. Nur ich war bei meinen bisherigen Männerbekanntschaften nie in einer so derartig verzwickten Lage.
  15. Frage an die Männer: Hat er Gefühle für mich?

    Danke für eure schnellen Antworten! Das ganze ist einfach wahnsinnig traurig, es fing alles so wundervoll an, zu schön um wahr zu sein. Und mit einem mal verändert sich alles und das ist schon bitter, es war nicht mal absehbar. Es kostet auch wirklich viel Energie, weil er mich in diesem Zustand der Ungewissheit lässt. Einerseits will er reden, andererseits kann er sich mir auch nicht öffnen. Weiß nicht wie ich damit umgehen soll und es verunsichert mich. Als ich ihn beim letzten Treffen am Montag gesagt hab, dass ich manchmal gar nicht weiß, ob er mit mir über manches reden soll oder nicht und das mich das verunsichert, meinte er nur ganz kühl ,,ja dann frag mich einfach" und hat alles so runtergespielt. Fühlte mich gar nicht verstanden. Was mich am meisten stört ist seine Verschlossenheit (lässt mich manchmal mehrere Tage warten) und das er sich selbst so schlecht macht. Am Montag hat er mich gefragt was ich diese Woche vorhabe, hab ihm vom Treffen mit einem ehem. Arbeitskollegen am Donnerstag erzählt. Er wollte wissen was wir machen, hab ihm erzählt wir gehen in ein Pub. Daraufhin meinte er, dass er am Donnerstag in der Nähe auf einem Markt sei. Ich schlug ihm vor man könne sich dann ja kurz auf dem Markt treffen. Ohne was genaues auszumachen. Da ich momentan Zweifel habe, ob ich nicht in letzter Zeit zu lieb/zu verständnisvoll ihm gegenüber war, wollte ich mal den Spieß umdrehen. Hab am Donnerstag ihn um 12 Uhr per SMS gefragt, ob er am Abend auf dem Markt sei. Um halb 6 (kam wohl um 16 uhr erst bei ihm an) schrieb er mir sie würden bald losfahren. Daraufhin schrieb ich ihm nicht zurück. Zwei Stunden später fragte er per SMS ob ich im Pub bin. Auch darauf reagierte ich nicht, denn ich wollte ihm mal zeigen wie furchtbar es sein kann, wenn man in der Schwebe hängt. Keine 10min später rief er mich an, ich ging jedoch nicht dran. Und so hatte er über den ganzen Abend von 19:30 Uhr an versucht mich zu erreichen, hatte dann bis 23 Uhr 10 Anrufe in Abwesenheit!! Am nächsten Tag war er öfters on in Facebook (ist er sonst nicht) und ließ mir Mittags ,,Hey, warst nicht zu erreichen gestern." zukommen. Hab ihm noch nicht geantwortet, aber ich hoffe er begreift nun wie schlimm es sich anfühlen kann, wenn man ignoriert wird. Will mich morgen bei ihm melden und ihm dann - ähnlich kühl wie er das macht - antworten ,,Hey, sorry hatte viel zu tun die letzten Tage.Waren am Donnerstag doch nicht im Pub. Sind noch ein paar andere ehem. Kollegen mitgegangen, die zum Sushi XX wollten. Wie geht es dir?". Was meint ihr dazu? Ist das so okay? Muss ja irgendwas machen um ihm mal sein schlechtes Verhalten aufzuzeigen...