Greenhorn-Aufreißer

Rookie
  • Inhalte

    9
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Greenhorn-Aufreißer

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

749 Profilansichten
  1. Hey Leute, also es geht um Folgendes. Bin ein Newbie in dem ganzen Bereich, hab mich im Forum hier schon eingelesen (Schatztruhe und die Sticky-Themen in der Beginner-Section). Gestern war ich mit ein paar Freunden im Club. Meine beschissene Ansprechangst soll hier jetzt mal nicht Hauptthema sein, weil um die gehts primär gar nicht. Fakt ist, ich hab gestern eben durch Freunde drei neue Mädels kennen gelernt (das ist immer so viel leichter, als wenn man selbst eine anquatschen muss ^^) Und ich krieg es irgendwie nicht auf die Reihe, ein lustiges/interessantes Gespräch anzufangen. Mir gehen immer so schnell die Themen aus, das geht mir total auf den Senkel. Ich Trottel fang dann immer gleich von Beruf und so an, obwohl ich eigentlich weiß, dass das nicht sooo passend ist. Ich wurde gestern an der Bar sogar von nem Mädel eingeladen, mit ihr anzustoßen. Hab dann mein Standard-Gelaber abgespult von wegen "wo kommst du her", "bist du öfter hier" etc. usw. Man hat von Anfang an gemerkt, dass sie genervt war und so wars dann auch, weil sie nach 3 Min. weg war. Ich würde jetzt nicht behaupten, dass ich ein langweiliger Mensch bin (auch das äußere Erscheinungsbild ist positiv, wie mir schon öfter mal bestätigt wurde), nur hab ich irgendwie Hemmungen davor, mit mir komplett fremden Leuten so richtig witzig und teilweise frech zu reden. Anderes Beispiel: Durch nen Kumpel hab ich ein etwas vorlautes Mädel kennengelernt, die halt auch gut Kontra gibt und auch mal ein paar Sprüche raushaut. Mit der verstehe ich mich bombe und wir lachen immer, wenn wir reden weil ich bei der weiß, dass man irgendwelchen Blödsinn bringen kann. Vielleicht versteht ihr, was ich meine. Was kann man dagegen tun? Macht das wirklich nur die Übung oder gibt es vielleicht ein paar hilfreiche Tipps? Gestern las ich hier irgendwo das Thema, dass jemand während des Gespräches denkt, den Gegenüber zu nerven. Den Eindruck habe ich auch manchmal, wenn von der anderen Seite nicht so wirkliches Interesse kommt. Ein Gespräch basiert ja nicht nur darauf, dass ich ständig Fragen stelle und sie kurz angebunden antwortet (so gings mir z.B. mit der Tussi an der Bar und da lag ich mit meiner Vermutung, dass ich sie nerve, scheinbar richtig). Ich weiß, dass es teilweise am InnerGame liegt, aber so schlecht ist mein Selbstvertrauen jetzt auch wieder nicht, würde ich mal sagen. Da hat mir das Forum mit manchen sehr guten Einträgen schon viel geholfen in der letzten Zeit. Hab da meine ganze Lebensansicht etwas überdacht. Nur wenn man halt im Club steht und ständig solche "Erfahrungen" macht, ist das InnerGame am Ende des Abends auch im Arsch. Selbst wenn man am Anfang gut gelaunt und voller Elan reingegangen ist. Wäre echt nett, wenn ihr ein paar Meinungen abgeben könntet Grüße, Greenhorn
  2. Greenhorn-Aufreißer, 1. Ich wollte dich nicht persönlich attackieren oder runtermachen. Wenn ja, dann sorry, dass es so rübergekommen ist. Nein, das hast du in keinster Weise getan! Also kein Problem Ich hab mich auch nicht für meine Beziehung gerechtfertigt (zumindest wollte ich nicht, dass es so rüberkam). Es war eine wunderschöne Zeit, wir sind im Frieden auseinandergegangen und haben auch noch regelmäßig Kontakt und verstehen uns zurzeit besser, als zu Beziehunszeiten. Klar wird sich der Kontakt verringern, wenn einer von uns wieder einen neuen Partner hat, aber vielleicht klappts ja nochmal mit ihr, wer weiß. Also das ist nicht mein Problem. Ich hab auch nicht unbedingt zu wenig Selbstbewusstsein. Mit meinem Körper und Aussehen bin ich zufrieden und werde auch von Frauen bemerkt, das ist mir schon öfter aufgefallen. Nur fehlt es mir einfach an Übung, wie man mit Frauen kommuniziert, ihre Aufmerksamkeit richtig erregt, wie weit man gehen kann. Und einfach der Mut, mal was durchzuziehen. Klar liegt das irgendwo trotzdem ein bisschen mit am Selbstbewusstsein, aber hauptsächlich muss ich mich einfach mal überwinden und den Arsch hochkriegen. Ich schiebs halt dauernd vor mir her "ja, das nächste Mal quatscht du eine an, etc." Dazu hab ich schon genug im Forum gelesen, also ich weiß schon Bescheid, was ich da zu tun habe Außerdem muss ich einige Dinge im Leben viel positiver betrachten! Da waren schon zwei Threads in der Schatztruhe, die mir da sehr gut geholfen haben!
  3. Meine Antwort darauf war natürlich total scheisse... Hab nur gesagt: Ja genau, das nächste Mal dann... gute Nacht, komm gut heim! (so ungefähr... ich hab nicht großartig beigepflichtet, sondern hab die Betonung auf "nächstes Mal" gelegt. Natürlich total unbewusst. Ich bin noch nicht so abgebrüht, dass ich immer genau weiß, wann ich was wie sage. Für mich ist das einfach Neuland, mich mit fremden Frauen zu treffen. Hab immerhin eine 8-jährige Beziehung hinter mir und da hab ich mich nicht extrem viel um andere Frauen gekümmert, da Treue in einer Beziehung für mich das Wichtigste ist. Man hat halt so seine weiblichen Freunde, aber da hab ich nie bewusst irgendwas "geübt").
  4. Wenn beim ersten Date nicht Vieles für mich so ausgesehen hätte, dass es ein zweites geben wird, würde ich es echt verstehen. Ich weiß, dass es einfach schwer ist, eine Meinung dazu abzugeben, wenn man nicht dabei war (an eurer Stelle meine ich jetzt) aber da waren halt ein paar kleine Hinweise, die ich als positiv aufgefasst habe. Zum Beispiel als wir uns verabschiedeten, meinte sie so zu mir "das nächste Mal parkst du eine Straße weiter, dann müssen wir nicht so weit laufen". Das heißt für mich, es gibt ein nächstes Mal. Oder wie würdet ihr das verstehen? Kommt es denn wirklich so bescheiden rüber, wenn ich sie nen Tag vorher nochmal anrufe und ganz neutral nachfrage, was los ist? Ohne Rumgeflenne oder Gebettel, einfach nur nachfragen. Kommt es blöd, wenn ich ihr meine Meinung sage? (wenn sie schon keinen Bock hat, kann sie mir das wenigstens persönlich sagen. Ich mag es nicht, wenn man so in Ungewissheit gelassen wird. Auch wenns vielleicht nur ein Spiel ist). Meine Laune ist im Moment wieder stabil, bin wieder etwas euphorisch bzgl. Frauen anquatschen und so, deshalb wäre ich jetzt auch nicht traurig, wenns nicht stattfindet ^^ (ein bisschen vielleicht schon, aber ich werds überleben und keinen Brainfuck deshalb bekommen^^) Hab mir auch schon etwas in der Schatztruhe durchgelesen. Ich glaub, ich muss einfach etwas positiver denken bzgl. manchen Dingen, dann wird auch mein Inner Game besser und das trägt man ja sicherlich auch nach außen und wirkt somit viel attraktiver auf andere Menschen.
  5. Danke für das ansehnliche Beispiel, ist schon irgendwie nachvollziehbar! Im Moment gehts mir auch wieder besser. Ich hab wieder neuen Mut geschöpft, am Wochenende muss ich endlich mal anfangen, aktiv zu approachen. Das hab ich bisher nur einmal gemacht. Es ging auch nicht ganz in die Hose (hat mich allerdings 30 Min. Überwindung gekostet und ich habs nur gemacht, weil ich eine Wette am Laufen hatte deswegen), hab mich zwei Mal mit dem Mädel getroffen. Allerdings hab ich voll einen auf LJBF-Schiene gemacht (ohne mir dessen bewusst zu sein. Ich dachte mir halt, man kann bei Frauen mit Gefühlen Eindruck schinden). Nur wie soll ich mich jetzt z.B. verhalten, wenn sich das Mädel bis Freitag gar nicht mehr bei mir meldet? Das Date ist ja eigentlich schon ausgemacht, nur eben nicht die Uhrzeit (um die gings ja bei meinen beiden SMS). Ich kann ja wohl schlecht gar nix mehr zu ihr sagen, oder? Wobei, eigentlich doch. Wäre das der richtige Weg?
  6. OK... dann werde ich sie auch zappeln lassen. Nen Tag vorher muss ich sie allerdings anrufen, um die Uhrzeit klar zu machen ^^ Sonst wirds nix mit dem Date. ich hab mich gerade mal etwas in der Schatztruhe eingelesen. Wenn ich mir das so ansehe, werde ich nie eine Frau abbekommen Ich bin einfach viel zu viel Mr. Nice Guy. Echt grausam. Komme sehr gut mit Mädels klar, aber sind halt alles nur gute Freundinnen ^^ (die meisten haben halt selbst ne Beziehung). @ Atlas Vielen Dank, werde es mir ansehen
  7. @ Alesi Du hast es ganz genau getroffen Ich weiß nicht, ob ihr das überlesen habt, aber ein zweites Date ist bereits ausgemacht. Ich wollte sie nur nochmal wegen dem genauen Zeitpunkt fragen (Uhrzeit) und darauf meldet sie sich nicht. Zum Date selbst hat sie bereits am Telefon zugesagt. Und ja, ich bin mittlerweile wieder etwas runtergekommen. Ist halt bei mir immer eine Gefühlsachterbahn. Ich verstehe nur nicht, wie man es machen soll, nicht needy rüberzukommen aber auch nicht den Eindruck zu vermitteln, dass man Desinteresse hat. Wenn ich gar nix schreibe, denkt sie, sie ist mir egal, wenn ich zu viel schreibe, ist sie gelangweilt...
  8. Nein, das weißt du nicht nach einem oder zwei Treffen ! Mal im ernst, du hast sie schon auf einem so hohen Podest gestellt und fickst deinen Kopf so unfassbar hart. Jede Frau riecht das auf 1000km entfernt. Ihr habt bisher nur gesabbelt, kein Kino, kein Kuss, nichts und du stellst sie dir schon im Hochzeitskleid vor und wie sie eure Kinder füttert. Worüber habt ihr bei eurem Treffen geredet? Hast ihr sicherlich schon erzählt, dass du total Bock auf eine Beziehung hast und dir ein Haus im Grünen wünscht, etc. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass ihr noch nicht ein mal telefoniert habt, immer nur SMS dödelt und noch keine 24h ohne eine Textnachrict vergangen sind. Abgesehen von den drei Tagen nun. Also SMS haben wir genau zwei Stück geschrieben bisher. Sie hat, wie gesagt, beruflich ziemlich viel zu tun und deshalb einfach wenig Zeit für anderes. Außerdem ist sie nicht der Typ, der ständig am Handy hängt. Und ich habe ihr seit meiner Anfrage, wann sie Zeit hat, nur einmal kurz zurückgeschrieben, was jetzt los ist. Mehr nicht. Ich werde auch nichts mehr schreiben. Wenn sie sich nicht per SMS meldet, ruf ich sie Donnerstag halt mal an und frag, was jezt los ist. So needy will ich dann auch nicht rüberkommen. Und nein, ich hab ihr nicht erzählt dass ich Bock auf eine Beziehung hätte So weit weiß ich schon bescheid, dass ich das nicht gleich beim ersten Treffen anspreche. Unser Gespräch bestand eigentlich eher aus ausgedehntem Smalltalk über Gott und die Welt (vorzüglich natürlich schon Themen, die Comfort vermitteln wie Feiern gehen, Urlaub, Hobbys, auch etwas Beruf etc.) Ansonsten habt ihr leider Recht. Sie steht bei mir auf dem hohen Podest. Und ich weiß nicht, wie ich es ändern soll. Ich habe mich scheinbar viel zu arg in sie "verbissen", wenn ihr versteht, was ich meine. Ich bin allgemein halt eher ein emotionaler Mensch und steh auf Gefühle (auch wenns schwuchtelig rüberkommt, ich weiß dass das auch nicht unbedingt förderlich für das Alpha-Verhalten ist ^^) Wie gesagt, ich kann auch neckisch sein und blöd daher labern, aber das mach ich bei Menschen erst, wenn ich sie besser kenne. Mädels aus meiner Klasse halten mich teilweise mit Sicherheit für ein schwanzgesteuertes, arrogantes Arschloch (zumindest manchmal) weil ich die einfach schon viel besser kenne und da auch mal den Macker raushängen lasse. Was soll ich tun? Sie einfach versuchen zu vergessen, bis sie sich meldet? Abwechslung suchen und andere Frauen daten? Wie schon gesagt, ich bin von Natur aus eher vorsichtig deshalb ist es für mich echt eine Überwindung, "zu eskalieren". Naja, das habt ihr sicher schon Tausend Mal gehört. Ich weiß, Übung macht den Meister ^^
  9. Hey Leute, vorweg: Ich bin absoluter Newbie, habe mich die letzten Wochen etwas hier eingelesen und ein paar Grundlagen sind mir bekannt. Ich muss auch im Vorraus sagen, dass ich kein Pickup-Crack werden will sondern einfach ein paar gute Ratschläge brauche. Bin seit einem Vierteljahr wieder Single (nach 8-jähriger Beziehung, bin 25 Jahre alt) und daher relativ unerfahren, was Frauen anbelangt. Mit meinem Äußeren bin ich soweit zufrieden und habe diesbezüglich auch schon öfter mal Komplimente von weiblicher Seite erhalten, daran liegt es nicht. Mein Problem: Ich habe von einer Freundin erfahren, dass sie eine Freundin hat, die in meinem Alter und Single ist. Also ein Treffen gemacht (wir waren zu viert, meine Bekannte, ihr Freund, das Target und ich) um sie unauffällig etwas kennen zu lernen. Hab sie danach auch im Facebook geaddet und wir haben etwas geschrieben ab und zu. Irgendwann (war 1,5 Wochen später) hab ich sie dann einfach mal gefragt, ob sie Lust hat, dass wir uns mal treffen, da ich sie näher kennenlernen will. Sie hat auch direkt zugesagt und das Treffen fand statt. Wir haben uns drei Stunden lang super unterhalten und uns sehr gut verstanden. Kino war wenig bis gar nicht möglich, da ich erstens eher vorsichtig bin (ich weiß, das muss ich ändern) und zweitens hatte ich den Eindruck, dass sie ein eher zurückhaltender Mensch ist und hatte einfach Angst, dass ich total aufdringlich rüberkomme. Bis auf einmal kurz ihre Hand halten und paar zufällige Berührungen war nix drin. Zur Verabschiedung gabs halt ne Umarmung. Habe sie dann zwei Tage später angerufen (wollte nicht needy wirken, wenn ich sie gleich am nächsten Tag kontaktiere) und sie nach einem weiteren Treffen gefragt. Sie hat auch zugesagt und nun soll es kommenden Freitag stattfinden. Da ich mit ihr Schlittschuh laufen gehen will (KINO!!!) muss ich natürlich wissen, wann sie Zeit hat wegen der Öffnungszeiten der Eislaufbahn. Hab sie also per SMS gefragt, ob es ihr zu einer bestimmten Zeit passt. Dann kam eine Antwort zurück, dass sie so früh nicht kann. Ich hab sie dann gefragt, ab wann sie denn Zeit hätte und seitdem kam keine Antwort mehr zurück. Seit nunmehr 3 Tagen. Mein Ziel ist nicht, diese Frau ins Bett zu kriegen oder sonstiges sondern eindeutig mehr (Beziehung). Ich weiß, dass sie perfekt für mich passen würde und ich weiß auch, dass ich so eine Frau so schnell nicht wieder finden werde. Deshalb ist es mir so wichtig. Mich würde einfach interessieren, was ich falsch gemacht habe, damit sie sich nicht mehr meldet. Soll das nur ein Shittest sein? Oder war ich einfach zu "kumpelmäßig"? Ich hab halt beim ersten Treffen drauf geachtet, dass wir viel Augenkontakt haben und es einfach eine nette Atmosphäre ist und sie sich wohlführt (Gesprächsthemen gab es aufgrund vieler Gemeinsamkeiten genug, betretene, kurze Schweigepausen max. 3 Mal innerhalb der drei Stunden). Ich hatte schon den Eindruck, dass das so war und ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass es ihr gefallen hat. Sie hat auch kein einziges Mal irgendwelche Anzeichen gemacht (zumindest habe ich nichts davon gemerkt) dass sie kein Interesse an mir hätte (vor allem hat meine Bekannte ihr vor unserem Treffen schon gesteckt, dass es beim 4er-Treffen so ausgesehen hat, als ob ich sehr begeistert von ihr wäre. Sie wusste zu dem Zeitpunkt also schon, dass ich Interesse habe. Natürlich nicht von mir. Sie wusste es und hat sich trotzdem auf ein Treffen eingelassen). Von daher bin ich total verwirrt. Mein Problem ist halt, dass ich bei fremden Menschen anfangs immer erstmal sehr freundlich bin (und wahrscheinlich deshalb schnell in die Kumpelschiene rutsche). Ich kann auch frech und neckisch sein aber das bin ich in der Regel erst, wenn ich jemand besser kenne. MfG, Greenhorn