Durchelurch

User
  • Inhalte

    38
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über Durchelurch

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

957 Profilansichten
  1. Beim ersten Mal hatte sie sich quasi alleine ausgezogen und ich musste so gut wie gar nichts machen. Da sie das beim zweiten Mal das nicht gemacht hat, habe ich an ihre Strumpfhose gelangt und sie versucht langsam auszuziehen. Sie hat nicht direkt meine Hand weggenommen, aber sich weggedreht oder die Position geändert. Da habe ich gemerkt, ok sie will es nicht. Vlt ist es etwas zu früh oder sie will es gar nicht. Kurze Zeit später nochmal versucht wieder das gleiche. Dann wurde es mir zu blöd.... Vlt hätte man sagen sollen: Ok Ok.. wir brauchen heute keinen Sex zu haben. Wir können auch nur knutschen. Dann wäre ich jetzt vlt ein bisschen schlauer.... Update: Habe ihrem Datevorschlag zugesagt und machen was in der Stadt.
  2. Die Alarmglocken sind angegagen, da sich der Verdacht erhärtet, dass da was nicht stimmt: Sie will sich nachmittags im Park oder abends im Kino treffen.. haha
  3. Markus A haste Recht. Ich wollte es icht so dramatisch formulieren. Trotzdem mag ich nicht nach Excuses für sie suchen, weil ich werde es eh nicht herasufinden... Ich werde es so machen wie du gesagt hast: Treffen und durcheskalieren. Nur wenn es wieder so ist, dann stimmt echt irgendwas nicht und man sollte sich Gedanken machen.
  4. 1. Mein Alter - 24 2. Alter der Frau - 23 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben - 3 4. Sex Hi Leute, Ich brauche dringend euren Rat. Ich hoffe das Kind ist noch nicht in den Brunnen gefallen: Vor einer Wochen habe ich ein Mädel auf einer Uni-Party kennengelernt. Wir hatten einen Heavy make-out. Dennoch ist jeder alleine nach Hause gegangen (an den Grund kann ich mich gerade nicht mehr erinnern) Zwei Tage später: Date in der Stadt. Waren 2 Cocktails trinken trinken und haben wieder angefangen rumzuknutschen. Kurze Zeit später sind wir zu ihr und hatten Sex. Am nächsten Freitag (also gestern) hatten wir uns wieder verabredet in einer Bar. Wieder zwei Drinks gehabt und dann ab zu ihr. Dann der Block im Bett. Ich hab's zweimal "versucht". Aber sie zierte sich... Ich hatte trotzdem übernachtet und bin morgens nach Hause. Ihr Zimmer sah aus. Es war echt unaufgeräumt.. Sie hatte auch gesagt, dass sie nicht damit gerechnet hat, dass wir heute bei ihr landen werden. Dennoch war es eine komische Situation. Wie liegen aufeinander und machen rum wie es sich gehört.. Und sie hat keinen Bock auf SEX??? Das geht mir nicht rein und hatte ich so noch nicht erlebt. Meiner Meinung nach ist sie noch on. Sie hatn noch dieses Funkeln in den Augen, wenn sie mich anschaut. Ich mag sie auch, aber habe keine Verlustangst o. ä. Wenn es sein muss beende ich es. So gut wie alle Bziehungen haben ein Verfallsdatum (Das hört sich jetzt kälter an, als ich bin). Trotzdem würde ich es gern noch ein bisschen weiterführen und sie hat schon gesagt, dass sie mich wieder so schnell wie möglich treffen möchte. Wahrscheinlich steht morgen oder am Montag wieder ein Date an. Das kann ich mir noch aussuchen. Was meint Ihr? Bisschen blöde Situation. Am Anfnag sollte man doch Sex haben, sodass sich die Balken biegen im Bett?
  5. MIch würde mal interessieren, ob sie in der Zwischenzeit einen anderen Typen hatte oder ob sie ein Dauersingle a la "if she is hot and single - she is crazy" ist ?
  6. Was mir gerade noch eingefallen ist, dass ich lange Zeit Fußball gespielt habe (18 Jahre lang- habe letztes Jahr aufgehört) und es mir dabei schon öfters aufgefallen ist wie meine Konzentration nachlässt. Pässe kamen nicht mehr und ich wurde leichtsinnig, habe auf einmal die leichtesten Sachen falsch gemacht. MIr wurde ein paar mal gesagt "konzentrier dich mehr - du musst die leichten Fehler noch abstellen". Die Parallele zum Lernen ist hierbei, dass nach einer gewissen Zeit ich einfach abdrifte mit den Gedanken. Ich versinke irgendwo und denke an ganz andere Sachen. Die Konzentration ist einfach weg und ich sitze gefühlt 1h vor dem Skript und komme nur 5-6 Seiten weiter. Ich denke so ne Phase hat jeder mal, aber bei mir kommts zu oft vor... Ich muss glaub ich was gegen meine Konzentrationsschwäche tun (wobei das ja zu ADHS gehört :D haha).
  7. Hey, meinen Lebensstil habe ich vor den Prüfungen bisher immer geändert. Min. 4 Wochen davor trinke ich kaum mehr Alkohol. Mein Rythmus ist: 8h Schlaf. Morgens zwischen 7-8 Uhr aufstehen, dann in den Sport und danach lernen oder andersrum. Ich mache min. 4 mal die Woche ca. 1,5h Sport. Wobei ich das das ganze Jahr über mache... Da merke ich es natürlich sofort, wenn kein Alkohol mehr im Spiel ist, ich mich gut ernähre und regelmäßig Sport mache. Da lassen sich leicht und schnell Erfolge erzielen. Beim Lernen jedoch nicht.
  8. - Der IQ könnte natürlich das Problem sein, wobei ich schon über eine gewisse Zeit "mitahlten" kann. Ich habe mich schon gefragt, ob es daran liegt, dass mich der Stoff teilweise einfach nicht interessiert, denn wer interessiert ist, ist einfach aufnahmefähiger. Aber das ist nicht das Hauptproblem, so wird es nicht nur mir gehen. Ich sehe mein Hauptproblem einfach darin, dass ich für die meisten Sachen länger brauche. Ich muss nur noch den genauen Grund dafür herausfinden.... - Die Anforderungen sind keinesfalls zu hoch. - Ich denke Gehirn-Training würde mir helfen.Sobald ich Semesterferien habe, werde ich mich darum kümmern. Falls du konkrete Programme bzw. Apps oder so kennst wäre es cool, wenn du mir ein paar nennen kannst.
  9. Nein habe ich nicht. Aber wenn ich mir die Syptome dazu durchlese, dann bin ich gefühlt meilenweit weg von Impulsivität oder Hyperaktivität. "Folgen können der Verlust von sozialen Beziehungen ... sowie vermehrt Schwierigkeiten, mit anderen Menschen zu arbeiten. Die Probleme entstehen nicht aus dem direkten Verhalten des Betroffenen, sondern mehr aus den vielen Dingen, die ein Betroffener im Alltag vergisst, besonders wenn von einem Menschen in ähnlichem Alter oder Erfahrung erwartet wird, dass dies nicht passiert." Das trifft auf mich nicht zu.
  10. Hi Leute, ich hab so meine Probleme mit dem Lernen: ich denke oftmals beim Lernen für Klusuren: "ah easy - hab ich verstanden" und weitergehts. Dann kommt die Klausur und ich kann es nicht abrufen, bzw. bei veränderter Fragestellung unter Druck die korrekte Antwort für die Frage / das Problem zu finden. Bei Transferaufgaben habe ich manchmal eine Blockade oder ich kann nicht selektieren welche Infos für diese Fragestellung wichtig sind, weil ich es nicht richtig verstanden habe (das ist meine Erklärung dafür). Insgesamt kommt mir manchmal mein Gedächtnis wie ein Sieb vor: was ich vor zwei Tagen noch verstanden habe, kann ich nach zwei Tagen nicht richtig wiedergeben, obwohl mir vorher "alles klar" war und ich es einem Kommilitonen verständlich erklären konnte. Ein weiteres Problem ist meine Aufmerksamkeitsspanne. Gefühlt muss ich relativ früh im Vergleich zu meinen Mitstudenten während einer Vorlesung aussteigen bzw. kann nicht mehr folgen, da mein Kopf voll ist. Konkretes Beispiel: Wenn ich eine Hausarbeitsbesprechung habe kann ich mir die Punkte/ wichtige Hinweise von meinem Prof die ersten 10 Minuten merken und den Rest nehme ich nur teilweise auf. Auf gleiches Problem bin ich auch in meinem Praktikum gestoßen, wenn mir mein Chef Arbeitsanweisungen gegeben hat. Ich konnte teilweise die Aufgaben nicht komplett durchführen oder habe etwas falsch gemacht, da ich etwas vergessen habe. Das war für mich persönlich ein Problem, das ich aber mit Mitschreiben bzw. Notizen machen teilweise lösen konnte. Jedoch kann ich nicht immer sagen: "halt, das muss nich notieren. Ein Moment bitte." (ihr könnt euch denken warum, das ist nervig, man muss dauernd nach fragen ("wie war das nochmal?/ wie haben Sie das gemeint?") und man steht da als könnte man sich gar nichts merken). Manche Leute können sich das einfach merken und es ohne Probleme in ihrem Kopf behalten. Ich persönlich lerne viel oder anders gesagt mehr als der Durchschnitt, trotzdem schreibe ich keine überdurchschnittlichen Noten. Das ist ein richtiges Problem für mich. Der Aufwand und Ertrag steht in keinem guten Verhältnis. Manche Leute die machen das einfach mit einer Leichtigkeit, wo ich an meine Grenzen stoße, wobei ich behaupte das Thema ist nicht zu komplex. Das Problem will ich angehen. Bisher bin ich einigermaßen damit durchgekommen in meinem Bachelorstudium, aber ich möchte einen Master machen. Freunde von mir, die druch den Bachelor relativ gemütlich durchgekommen sind, haben bereits angefangen und mir erzählt, dass das Nieveau nochmal deutlich steigen wird. Die meisten die weitergemacht haben, können da nochmal einen gang hochschalten, wobei ich das Gefühl habe bereits oft an meine Grenzen gestoßen zu sein. Darum muss ich etwas tun. Klar ich kann noch meine "Chill-Internet-Zeit" optimieren, aber noch mehr lernen löst das Problem nicht wirklich. Manche Leute haben einfach den "Durchblick", sie können in wenig Zeit viel aufnehmen und können sehr gut wiedergeben. Sie haben es verstanden und können die verscheidenen Sachverhalte in ihrem Kopf verknüpfen und in dem "großen und ganzen" einordenen. Wo manche Leute den Text nur einmal lesen, muss ich ihn zweimal lesen, um ihn annähernd zu verstehen wie sie. Das ist ab und an ein ordentliches Zeitproblem. Ich verrenne mich dann in Details die unwichtig sind und verwirren mich. Je mehr ich mache, desto mehr vernebelt es mir den Blick auf die wichtigen Punkte. Ich verliere den Fokus und kann bei einer offenen Frage nur schwer eine strukturierte Antwort geben. Darum muss ich etwas ändern. Ich denke vieles hat mit Intelligenz bzw. Auffassungsgabe zu tun, das man nicht ausgleichen kann. SO jetzt habe ich mich mal ausgekotzt. Das lag mir schon seit längerem auf der Seele und hat mich belastet. Auch beim Lernen... Ich muss einfach strukutierter Arbeiten. Ich denke ich werde visuelles Lernen mal ausprobieren, z.B. mit Mindmaps arbeiten. Letztendlich muss ich effizienter werden. Hat dafür von euch jemand Tipps? Was hat euch geholfen? Wie lernt ihr? Gibt es Übungen die einem helfen die Konzentration zu steigern? Wie bringe ich Struktur ins Lernen rein? Vielen Dank für eure Hilfe, MFG
  11. . Die Befürchtung habe ich auch. Ich mag Herausforderungen, aber mein Game war echt nicht schlecht und sie kommt mir 4h vorher mit einem Flake aller ersten Klasse. Hat echt Championsleague Niveau... Richtiger Schlag in de Fresse. Ich weiß nicht wie man da rauskommen soll ohne seinen Frame zu verlieren.
  12. Erklärt mir mal bitte jemand wie das einen Flake vermeiden soll? Sie hätte sich ja da schon einfach nicht melden können. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein HB flaket, wenn ich das Treffen am Abend unter Alkoholeinfluss ausmache ist höher als wenn sie sich nochmal bei mir melden muss für ein Date. Glück gehabt, sie meldet sich wirklich. Und dann schiebst du sie aufs Abstellgleis. Erst versprechen das ihr was unternehmt und dann ein gefülltes Wochenende haben und total schwammig verbleiben. Hier hast du geflaked. Für sie klang das wohl nach "Gestern als ich betrunken war warst du geil, aber heute hab ich schon kein Bock mehr auf dich". Hättest gleich sagen können du musst ins Fitness und lernen. Wenn du am Wochenende keine Zeit hast dann mach direkt was für Montag oder Dienstag fest aus. Eine Frau die nur ansatzweise Alternativen hat wartet nicht auf ein "Ich melde mich irgendwann mal". Ich fand mein PU Aufbau gar nicht so schlecht. Für sie würde ich nicht mein ganzes We umschmeißen und hier hat es sich "nur" um 4 Tage zwischen Freitag und Date gehandelt. Naja ich kann ich nicht überwinden sie anzuschreiben oder anzurufen, bevor ein Invest von ihr kommt. Das Problem hierbei ist, dass sie LSE ist und bei denen generell ein FO nicht so gut funktioniert und wenn die Attraction fehlt noch viel weniger. Für LSE Mädels habe ich noch kein geeigenetes Mittel außer ne ordentliche Ansprache gefunden, wenn sie sich schlecht verhält oder Drama schiebt. Und bei denen ziehen Sachen wie Verlustangst auch kaum. Darum ist ein FO wohl nicht so effektiv. Also muss ich mich auf einer meiner Leitsätze besinnen, die ich hier im PU Forum gelernt habe: Das Game ist absolut fair, Wenns nen Flake oder Korb gibt, hat mein Game ein Fehler. You get waht you deserve.
  13. Ich sehe ein FO als eine Umlenkung meiner Aufmerksamkeit. Es ist keine Bestrafung, sondern man kümmert sich mehr um HBs die einen nicht schlecht behandeln.
  14. ok. Das setzt voraus, dass sie sich meldet... Eine Antwort wäre nicht schelcht gewesen, aber mir ist einfach nichts im ersten Moment eingefallen, das weder eingeschnappt noch needy rüberkommt. "Ok" wäre wohl gut gewesen. Kann sen, dass sie denkt, dass ich sauer bin und jetzt sich nich traut nicht zu melden... HAHA , aber darauf lasse ich mich nicht ein. PDM off Wichtig wird wohl sein, falls sie sich meldet, ob sie K&W spielen will und mich in den Orbiterkreis abschieben will. Also FO weiterlaufen lassen? Ja, KC muss nicht immer sein. Man muss die sexuelle Spannung hochhalten. Früher hab ich oft den Fehler gemacht und nur physisch eskaliert. Jedoch ist das sexuelle, emotionale Esklaieren genauso wichtig... Irgendwann kann sie einfach nicht mehr und will dich so sehr und mit einem KC gibst du ihrem Verlangen nach. Darum habe ich gute Erfahrungen gemacht, wenn man den MO abbricht. Ihr nicht die volle Befriedigung geben, erhöhen oftmals die Chancen...
  15. Sorryyyy vergessen zu erwähnen, ich will keine Ausreden liefern, aber von uns beiden war ein großer Teil des SC dabei. Einen Iso-Move hab ich gemacht. Als wir draußen waren sind aber dauernd Leute aus unserem SC dazugekommen, 1-2 nervige, besoffene Typen die sie angemacht haben. Als ich mich mal 30 Sekunden weggedreht und mit meinem Kumpel zu reden, stand schon irgend ein Lappen neben ihr und hat einen Stuss von sich gegeben. Einer hat ihr sogar seine Visitenkarte gegben, damit sie sich meldet. Als er weg, war hat sie die erst mal in den Müll geworfen....Ich hab absolut keine Eskalationsangst, war aber an dem Abend hauptsächlich beim Tanzen möglich, da haben wir rumgeshakert.