Frau S.

PickUp Cat
  • Inhalte

    1.762
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    6
  • Coins

     1.311

Frau S. gewann den letzten Tagessieg am April 1

Frau S. hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

2.160 Ausgezeichnet

Über Frau S.

  • Rang
    Erleuchteter

Profilinformation

  • Geschlecht
    Female
  • Aufenthaltsort
    Berlin

Letzte Besucher des Profils

6.735 Profilansichten
  1. HIV tests benötigen 6 wochen vorlaufzeit bis es nachgewiesen werden kann und die wahrscheinlichkeit es über schmierinfektion zu bekommen ist sehr gering, ausser sie hatte ihre tage und du offene hautstellen am penis. Wahrscheinlicher über schmierinfektion ist eine ansteckung mit HPV, Gonorroeh, Clamydien, Syphilis und Pilzinfektionen. Gonorroeh (und Syphilis) sind eher in der Bi-Schwulen Szene verbreitet. https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/begriffe-von-a-z/s/sexuell-uebertragbare-infektionen-sti.html hier mal nachlesen, tief durchatmen. Sich testen lassen auf STD ist jedoch nie verkehrt 🙂
  2. Hallo meine Lieben, das Gespräch am Montag verlief sehr schlecht. Hatte es nicht mit dem CTO alleine sondern mit dem CEO und der CTO war nur "moderator". Der CEO wollte das ich einen Aufhebungsvertrag unterschreibe der einer fristlosen Kündigung gleichkommt unter Androhung eines schlechten Arbeitszeugnisses und negativer Referenzen für mich. Ich habe mich geweigert und mich erstmal für den rest der Woche krank schreiben lassen. War dann Donnerstag beim Anwalt (Rechtschutzversichung sei dank - ich wusste das ist gut investiertes Geld!) was die beste Strategie wäre und was eine Abfindungssumme wäre die vernünftig ist. Der CTO setzte sich in der Zeit nochmal schwer für mich ein beim CEO. Da dieser sich defintiv auf dünnes Eis begeben hatte was die legatität angeht mit seinem Gebahren mir gegenüber. Ich habe zwar mist gebaut, aber keinen der ein solches Verhalten mir gegenüber rechtfertigt. Ein weiteres Gespräch mit dem CTO Ende der Woche verlief dann viel besser und wir haben uns auf ein Datum meines Ausscheidens geeinigt mit dem ich leben kann, inklusive sofortiger Freistellung sowie ein positives Arbeitszeugnis. Ich war die ganze Woche richtig runter mit den nerven und super gestresst wegen der Sache. habe dementsprechend auch keines meiner anderen Ziele verfolgen können. Dafür habe ich meinen CV nochmal geupdatet, mehrere Bewerbungen geschrieben und mit verschiedenen Headhuntern telefoniert. Ich habe mich bei einem großen Technologie Unternehmen beworben, bei dem ich weiß das sie einen harten Einstellungstest machen. Somit habe ich das als mein anderes Projekt erkoren und angefangen mich auf diese Tests vorzubereiten, obwohl ich natürlich noch nicht weiß ob ich überhaupt soweit komme, aber schaden kann es ja nicht. Der Stormtrooper war die ganze Woche über sehr aufmerksam und für mich da, hat mich abgelenkt und aufgeheitert wo es nur ging. Wir haben das ganze Wochenende zusammen verbracht, was wunderbar harmonisch war. Wir haben auf jeden Fall dasselbe nähe Bedürfnis. Wir sprachen auch prinzipiell über Beziehungsmodelle, was uns wichtig wäre usw. Das uns Labels nicht so wichtig sind und wir uns ja eh auch erst sehr kurz daten. Auch wenn es uns beiden kommt es schon viel länger vor kommt. Bin wirklich sehr verliebt und er defintiv auch. ihr seht mich also herzchen pupsen. Ich hoffe jetzt da ich den Aufhebungsvertrag unterschrieben habe löst sich mein stress level ein wenig und ich kann die freie zeit nutzen um an meinen zielen zu arbeiten.
  3. So - fazit der ersten Woche... ja geht so. 2x Sport hab ich geschafft, Yoga hab ich nur einmal gemacht, ausgemistet hab ich gar nichts und ich habe ziemlich viel gefuttert... Die Woche fing eigentlich sehr gut an., vor allem Nach dem Date mit dem Stormtrooper hatte ich ein echtes hoch.. aber dann ist es in der Arbeit nochmal so richtig eskaliert - und es ist meine Schuld. Ich möchte nicht in Details gehen, aber ich habe richtig Mist gebaut und meine Position verspielt. Ich habe also mein ganzes Wochenende damit verbracht mir eine Lösung zu überlegen und mit Freunden zu reden was ich machen könnte. Die beste Option ist mir so schnell wie Möglich eine andere Stelle zu suchen und zu gehen. Während ich aber auch mit meinen Freunden über die Situation gesprochen habe, ist mir auch klar geworden wie viel stärker mich die Situation belastet als ich mir selber gegenüber zugeben wollte. Seit Januar bin ich immer in Verteidigungshaltung und warte nur darauf das eine erneute Spitze des Kollegen kommt. Nur an Tagen an denen er krank oder im Urlaub war konnte ich unbeschwert arbeiten ohne mich permanent unter Beobachtung und Verurteilung zu fühlen. Ich schätze das ist einer der Hauptgründe warum mir in so vielen anderen Bereichen die Energie fehlt. Ich denke also ein erneuter Jobwechsel ist für alle Seiten am besten. Morgen habe ich ein Gespräch mit dem CTO wie genau es weiter geht. An der Front also Chaos, was wohl eine Entschuldigung ist das ich schon am Anfang meine Ziele so schlecht verfolgen konnte. Aber das Gesetz der 2 von 3 (Arbeit / Wohnung / Partnerschaft) hat glaube ich wieder zugeschlagen. Als ich von der Arbeitsgeschichte erzählte bot der Stormtrooper direkt an das ich bei ihm vorbei kommen könnte zum quatschen und trösten. Das nahm ich auch dankend an. Er hörte sich geduldig mein Leid an und beruhigte mich jetzt nicht völlig in Panik zu verfallen. Er war wirklich rührend für mich da und er bat mich ausserdem über Nacht zu bleiben. Und ihr könnt euch ja denken was nun kommt - wir haben die ganze Nacht und den halben Samstag morgen gevögelt. Nach einem sehr leckeren Frühstück bin ich dann aber auch nach Hause, CV updaten und Stellenangebote sichten. Am Abend hatten der Stormtrooper und ich ja schon ausgemacht das wir zusammen feiern gehen. Einige meiner Freunde schlossen sich uns an. Wir hatten richtig Spaß, er verstand sich super mit meinen Freunden und wir verbrachten fast die gesamte Zeit gemeinsam auf der Tanzfläche. Es war einfach eine wirklich perfekte nacht. Nach der Party übernachtete er wiederum bei mir. Wir blieben heute den ganzen Vormittag im Bett und hatten Sex. Bis er sich irgendwann verabschiedete weil er mit seinen Freunden verabredet war und ich ebenfalls mit meinen. Zum Abschied küssten wir uns noch lange und er sagte er wolle das bald mal wiederholen. Ich bin voll im Hormonrausch und richtig verknallt und ich denke ihm geht es genauso. Ich hoffe ihr hattet eine bessere Arbeitswoche als ich und ich halte euch natürlich auf dem laufenden wie es weitergeht.
  4. @Easy Peasy plot twist: der Schotte ruft an und fragt ob ich auf nen dreier vorbei kommen will 😂 Aber nein - bleibt wohl wunschtraum. Der Schotte hat einen ganz anderen Männergeschmack als ich.
  5. Einen ersten Eintrag zum Thema Dating habe ich auch gleich. Der Stormtrooper Mit ihm hatte ich mich irgendwann im März oder April(???) ein Match auf Tinder gehabt. Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden und dann ein Date ausgemacht. Das Date war soweit ganz in Ordnung (etwas essen und trinken), ich fühlte mich an dem Tag aber nicht besonders (PMS) und war nicht in Flirt Laune. Ich hatte auch das Gefühl das er sich nicht richtig auf die Situation einlassen konnte. Das Gefühl bestätigte sich als er mir eine Woche später eine Sprachnachricht schickte in der er mir einen Korb gab. Er sagte der Funke wäre nicht übergesprungen aber er fände mich sehr nett und würde gerne mit mir befreundet bleiben. Ging soweit klar für mich, ich war ja auch mit meinen eigenen Dramen beschäftigt. Wir schrieben aber weiterhin, ich schickte ihm viele Fotos vom WGT, da er seit Jahren selber hinfahren wollte aber bisher nie hingeschafft hat. Er wollte ausserdem sehr gerne mal mit mir auf eine Party zum feiern gehen, weil wir einen ähnlichen Musikgeschmack haben. Das hatte sich aber bisher nicht ergeben weil entweder er oder ich Samstag Abend keine Zeit hatten. Bis er letztes Wochenende meinte langsam wirds lächerlich und wir uns einfach für Sonntag Nachmittag auf Kaffee und Quatschen verabredet haben. Ich sagte zu, aber mit der Ansage das ich um 18 Uhr noch eine Verabredung habe. Das Treffen lief soweit auch ganz gut, er holte mich bei mir ab umarmte mich zur Begrüßung und wir fuhren zusammen mit der Tram zu einem Restaurant. Haben auch direkt gut ins Gespräch gefunden. Irgendwo auf halben Wege durch unser essen fangen wir an irgendwie zu flirten, was mich ein wenig verwunderte aber egal - mach ich gern mit dabei. Nach dem Essen fragte er mich ob wir noch zu mir gehen sollen, noch was trinken und reden weil er es gerade so nett findet. Ich sage zu und wir fahren gemeinsam in der Tram zurück. Es ist recht eng und so drängen wie uns recht dicht zusammen. Ich bin dabei mit dem Kopf ungefähr auf seiner Bauchnabelhöhe was mir ein anzügliches Grinsen entlockt. er meint daraufhin trocken: "Ach daran hab ich jetzt ja noch gar nicht gedacht, aber ist gut das du das auch im stehen kannst" - mehr dreckiges grinsen von mir und auch von ihm. Zuhause saßen wir dann auf meiner Couch, Karl zwischen uns. Wir reden über viele verschiedene Dinge, es gibt dabei gelegentliche berührungen an den Armen und viel anlächeln. Er erzählt mir von einer Familiären Geschichte die ihn in der Zeit unseres ersten Treffens sehr belastet hat und das dies der Hauptgrund war warum er mir einen Korb gegeben hatte damals, weil er nicht das Gefühl hatte gerade Energie oder sonstwas für andere Menschen in seinem Leben zu haben. Aber er wäre gerade dabei auch einige Dinge in seinem Leben zu ändern und dazu gehöre auch das er mehr initiative zeigt seinen Freunden gegenüber, weswegen er mich nach dem Treffen gefragt hat. Das war alles eine wirklich emotionale Geschichte und ich hatte irgendwann dabei angefangen über den Rücken zu streichen. Inzwischen ist es aber schon spät und ich muss zur zweiten Schicht weswegen wir uns dann fdoch bald mit einer langen Umarmung verabschieden. Die zweite schicht ist der Schotte, welcher ja noch einen Bootycall mit mir offen hatte, da er in der Woche zuvor, völlig besoffen, mitten in der Nacht, an meiner Tür klingelte "to go down on you". habe ich dem Stormtrooper natürlich nicht so direkt auf die Nase gebunden und wie gesagt war ich ja auch davon überzeugt das es ein rein freundschaftliches treffen wäre. Der Stormtrooper schreibt mir noch am Abend das er gern länger geblieben wäre zum kraulen und das wir defintiv nächsten Samstag was machen. Ich kann in dem Moment nicht antworten da der Schotte mich als sein Rope-Bunny benutzt und ich insgesamt äh abgelenkt und beschäftigt bin. Am nächsten Tag war ich eher rolliger als vorher und antwortete mit selbstverständlich aber ob er nicht evtl. lust hätte das mit dem Kraulen doch vielleicht schon vorher erledigen will. Wir einigten uns auf Mittwoch (gestern) auf ein Treffen zum kochen bei mir. Die nächsten Tage schreiben wir wesentlich mehr als vorher und flirten auch sehr eindeutig. Am Mittwoch ist er überpünktlich und begrüßt mich wieder mit einer Umarmung. Allerdings mit der Ansage das er nur bis 22 Uhr bleiben kann. Ich hatte an dem Tag wieder ziemlich Beef mit dem AK und somit rantete ich erstmal 15-20 minuten über ihn während der Stormtrooper das Gemüse schnitt. Er hörte ruhig zu, nickte wissend und als ich mehr oder weniger fertig war meinte er: "Weißt du was du tun solltest - dich einfach mal beruhigen. Das ist was ich immer zu Frauen sage" Ich gucke wie eine Kuh wenns blitzt, ziehe die Augenbraue hoch und meine: "Achja, und das funktioniert" - er grinst breit: "Nein, kein einziges mal, aber die Frauen sind dann eher damit beschäftigt mich für den Satz zu schlagen als sich über das eigentliche Thema aufzuregen - von daher in gewisser weise doch!" Auch ich muss in diesem Moment lachen und mein ärger und frust ist erstmal wie weggeblasen und ich kann mich voll und ganz auf ihn konzentrieren. Das essen ist lecker und er hatte Schokokuchen zum Nachtisch mitgebracht, welchen wir zusammen auf der Couch (Karl natürlich zwischen uns) verspeisen. Irgendwie landen wir dann wieder in der Position das ich ihm den Kopf kraule und er meine andere Hand hält und streichelt. Das knistern und die Spannung zwischen uns ist sehr spürbar und irgendwann küssen wir uns dann einfach. Ich kann nichtmal sagen wer wen zuerst geküsst hat. Wir knutschen rum, wobei er mich dabei an sich zieht und meinen Kopf und Rücken streichelt aber keine weiteren Eskalationsversuche unternimmt, ich aber auch nicht, da ich das Küssen sehr genieße und es ganz schön finde nur dabei zu belassen. Irgendwann ist es dann aber auch schon nach 22 uhr und er verabschiedet sich mit einer Umarmung und einem Kuss von mir mit den Worten "bis Samstag" --- möglicherweise bin ich ein wenig verknallt....
  6. Ein neuer Thread von mir, für euch und für mich. Der alte ist inzwischen ein paar Seiten zu lang und irgendwie hat sich in den letzten Wochen (Monaten?) doch mein Focus verschoben. Es ging kaum noch um das Dating an sich sondern mehr um mich und meine Gefühlswelt. Die in letzter zeit auch mehr so einer Achterbahn mit ziemlich vielen Tälern glich. Weswegen ich denke ein frischer Start in einem neuen "Buch" ist vielleicht auch ganz gut. Um was soll es hier gehen? naja um mich 😉 in vielen Punkten habe ich in den letzten 3 Jahren einiges an Entwicklung durchgemacht (wie ich finde) andere Dinge hingegen sind mir irgendwo abhanden gekommen oder wurden am Wegesrand vergessen. Darum möchte ich mich nun wieder mehr Kümmern. Weil mir Disziplin in fest gesteckten Zeitrahmen leichter fällt geht es erstmal um die nächsten 12 Wochen. Ich möchte einige verlorene "good habits" wieder etablieren, andere "bad habits" komplett streichen und mich insgesamt wohler mit mir selber fühlen. Mehr Selbstliebe eben. Good Habits die ich (wieder) einführen möchte - 2x die Woche Sport machen (mindestens) - 3x die Woche Yoga (mindestens) - jede Woche wenigstens die Menge eines Schuhkartons Kram entsorgen (ich bin jetzt kein Messi oder so, aber in meinem Arbeitszimmer z.B. herrscht wirklich großes Chaos und es sind viele Dinge dort die ich seit Jahren mit mir umziehe und die völlig sinnfrei sind) - in den nächsten 12 Wochen 3 Bücher lesen (eher 4, weil ich aktuell schon mit einem halb fertig bin) Bad Habits die ich (wieder) aufhören möchte - auf OG plattformen rumwischen - eine sache die ich immer dann mache wenn ich mich einsam fühle und gerne aufmerksamkeit möchte. stattdessen habe ich mir vorgenommen lieber bei Freunden zu melden, Tagebuch zu schreiben oder einfach irgendwo raus zu gehen - essen als ersatzbefriedigung - da hab ich keine ahnung wie ich das schaffe, wenn ich emotionalen-stress habe stopfe ich mir nämlich bevorzugt comfort food (die goldene mischung aus fett und carbs) rein Das klingt jetzt nach nicht so mega viel, aber ich denke gerade das mit dem Sport wieder durchzuziehen ist allein schon eine Herausforderung für mich (ich hatte es für ein Jahr mal geschafft 4x die Woche im Gym zu sein, aktuell kaum vorstellbar für mich). Um Männer und Dating wirds hier natürlich auch gehen, es gibt ja durchaus einige (wiederkehrende) Namen und auch ohne OG Männer kennenzulernen 😉
  7. Frau S.

    [Beratung] Dr. Who

    @suchti. ah das ist so ne typische puf antwort von dir. erstmal was annehmen und dann auf alle Frauen der Welt Münzen. Ich habe zwar jeweils die Hose und das Hemd ausgesucht, nicht aber diese Kombination vorgeschlagen sondern eigentlich zu einer beigen oder schwarzen Hose zum Hemd geraten. Den Schmuck hat er sich auch selber ausgesucht. Dazu möchte ich ausserdem sagen das die Stücke in der Realität einen besseren sitz haben als auf dem Foto. Da steht er auch ein bisschen komisch da. Ich finde auch das es langsam nach erwachsenem Mann aussieht und weniger nach nerdigem Welpe.
  8. diese ganze Traurigkeit die aktuell bei mir herrscht habe ich ja nur weil ich eben nicht mehr ständig auf Dates gehe um mich abzulenken. Aber ich denke es ist ok traurig zu sein wenn man sich einsam fühlt. Es gibt Dinge die können einem keine Freunde und kein Hobby auf der Welt ersetzen. Und genau so wenig bekomme ich das mit immer neuen Dates wo ich eh nicht überzeugt bin das da mehr ist als eine Nacht. Wenn ich jetzt den Schotten treffe, eine Person die ich seit über einem Jahr kenne und mit der ich inzwischen wirklich gut befreundet bin und mit ihm Sex habe ist das für mich was anderes.
  9. Was das kennenlernen neuer Männer angeht? ja eigentlich find ich das ganz angenehm so. weswegen ich den Thread hier auch beenden will eigentlich.
  10. ich finde ihr übertreibt und überdramatisiert hier ordentlich. ich hab dieses Jahr nichtmal 1/3 der Dates vom letzten Jahr gehabt. Ich schreibe den Männern fast gar nicht mehr von mir aus und eskaliere auch gar nicht mehr von mir aus. Ich hatte nur einen One Night Stand und dieses komische Sache mit dem Spanier. Es ist mehr so das Gegenteil von meiner ruhelosigkeit im letzten oder vorletzten Jahr als es quasi pro Woche 2 neue Kandidaten gab. Da konnten wir wegen mir von suchthaftem verhalten sprechen. Das jetzt ist eher das Gegenteil. Es gibt mir nichts mehr. Weswegen ich nicht mehr investiere in das Dating. Weswegen ich auch 10 Treffen mit Mr. Schüchtern haben werde ohne dass was passiert. Ich seh das freundschaftlich und werd ihm das beim nächsten Treffen nochmal genauer sagen. Und Sport und Wohnung sind deswegen nicht von der Liste gestrichen, wenn ich mich mit Menschen aus meinem Sozialen Umfeld treffe.
  11. @botte naja das ist irgendwie anders weil die kenne ich ja schon alle und weiss was mich erwartet. ausserdem glaube ich das der Rockabilly doch wieder absagt.
  12. Es scheint wirklich irgendeine Art "Wellenbewegung" in dem sozialen Gefüge zu geben. Die letzten Wochen fühlte ich mich als könne ich tot zuhause liegen während Karl mir das Gesicht abfrisst, ohne das es jemandem Auffallen würde. Währenddessen ich diese Woche problemlos 3 Klone von mir beschäftigen könnte. In der Planung ist ein "zocken & chill" Date mit dem Schotten, Frühstück mit dem Rockabilly und Badesee mit Mr. Schüchtern (4. Date)
  13. Frau S.

    [Beratung] Dr. Who

    ich wollt ihm auch schwarz aufschwatzen 😁 fand aber auch das ihm das eigentlich steht. ich finde an sich auch die krassen Hosen geil, aber das kann der Bub ned anziehen. ist nicht sein style und er hat auch zu wenig zum kombinieren. ich bestätige dem herrn doktob übrigens die Selbstdarstellerischen züge. er ist eine schlimmere rampensau als ich es bin.
  14. Aloha 🙂 Wie manche eventuell schon gelesen haben dürften war @Dr. Who übers Wochenende bei mir. Immer wieder lustig Tourist in der eigenen Stadt zu spielen. Wir hatten traumhaftes Wetter und ziemlich viel Spaß in der Stadt rumzugurken. Ein Besuch in meiner Lieblingsbar und im Kitty waren natürlich obligatorisch, genauso wie gutes Essen. Das Wochenende war definitiv das Highlight an Action in dieser Woche. Männertechnisch ist es immernoch mau bei mir. Ich hatte Donnerstag das inzwischen dritte Date mit jemandem, ich könnt mir nicht einmal einen Spitznamen ausdenken. "Drei Dates Frau S. das ist aber doch schon viel." Ja irgendwo schon aber irgendwo ist halt auch null passiert bisher was Berichtenswert gewesen wäre, ausser das er sogar zu schüchtern war um mich beim ersten Treffen zu umarmen. Warum ich mich weiterhin mit ihm treffe? Alternativlosigkeit würde ich sagen. Ich mein er ist ein netter, wir unterhalten uns gut und ich bin gerade bedürftig, aber eigentlich ist das ja auch alles nur Friendzone so für mich. Weil ich mein es ist ja auch deswegen nichts passiert weil ich auch nur das nötigste getan habe. Ich flirte ein bisschen, hab ihn umarmt oder mich auch mal angekuschelt aber da kommt halt nichts zurück. Kein flirten, kein zurück knuddeln, nüscht. Woher ich weiß das er mich nicht in die Friendzone gesteckt hat? Tja - weil ich ihn gefragt habe und er groß und breit erklärt hat das er eben wahnsinnig schüchtern ist. Und ach, ich habe allgemein die völlige Lust auf Dating verloren. Das zeichnet sich ja schon irgendwie das ganze Jahr ab. Wenn ich die letzten 6 Monate Revue passieren lasse gab es da wenig nennenswertes ausser dieses whathever mit dem rockabilly der sich aktuell auch zurück gezogen hat. Keine Ahnung wo es im Moment mit mir hingeht, Momentarer Fokus liegt auch eher bei mir selber, das zugenommene Gewicht vom letzten Jahr wieder runter zu bekommen, wieder Sport Routine reinzukriegen, die unfertigen Ecken meiner Wohnung angehen. Ist alles nicht verkehrt. Ich weiß nur nicht wie interessant dieser Thread noch sein kann. Einen schönen Montag wünsche ich euch.
  15. Frau S.

    [Beratung] Dr. Who

    @JaWe für mich ist es wichtig mit meinem Stil und meiner Kleidung mein inneres nach Aussen zu tragen. Bis zur Oberstufe war ich auf einer katholischen Mädchenschule mit sehr strengen Kleidervorschriften die dann auch noch überspitzt wurden durch den sozialen Gruppenzwang nur bestimmte Marken oder Stile zu tragen. Besaß man keine Jeans von xyz und keine Tasche von abc und die entsprechenden Schuhe war man schon draussen. Zu dieser Zeit fing ich dann an nur noch schwarze Kleidung zu tragen die ich entweder selbst genäht oder selbst umgestaltet (abgeschnittene Zimmermanns Hosen, umgenähte t-shirts von meinem Bruder) hatte. Da ich ohnehin als Aussenseiter galt, wollte ich eine deutliche Grenze ziehen. Aussehen gibt Identität, hilft uns der zu werden der wir sein möchten. Fühle ich mich gut in meiner Kleidung und meinem Styling bin ich selbstsicherer und zielstrebiger. Aber es soll hier nicht um die Grundsatzdiskussion gehen welcher Stil nun der Ultimative ist, von daher würde ich das OT an dieser Stelle beenden.