Frau S.

PickUp Cat
  • Inhalte

    1.831
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    6
  • Coins

     1.774

Frau S. gewann den letzten Tagessieg am April 1 2018

Frau S. hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

2.320 Ausgezeichnet

Über Frau S.

  • Rang
    Erleuchteter

Profilinformation

  • Geschlecht
    Female
  • Aufenthaltsort
    Berlin

Letzte Besucher des Profils

8.396 Profilansichten
  1. Uff, was meinst du mit "ran da" ? Hast du Eskalationsleiter beachtet? Gerade für sozial ungeübte Menschen wie dich, die noch keine Ahnung haben wie sie Frauen einschätzen können, ist es sehr hilfreich wenn du dich an solche Hilfsmittel hältst. Du verstehst non- verbalen Konsens noch nicht. Das musst du üben. Zu Anfang kannst du auch verbal abchecken. (Ja viele Meister PUA sagen das wäre Beta und undominant. Gibt auch Frauen die viel wert darauf legen, dass der Mann einfach macht. Für Anfänger wie dich halte ich es jedoch für den besseren Weg) "schöner Nagellack, darf ich Mal sehen?. "Deine Haare sind so schön, darf ich sie anfassen?" "Dein Lippenstift ist toll, ist der Kussecht?" Also erst Körperkontakt abchecken, unverfänglich anfangen. Berührung an Schulter, Unterarm, Hände. Wenn sie da nicht blockt kannst du nächste Stufe gehen. Haare, Ohren. Wenn das klappt, und nur dann, kannst du einen Kuss versuchen. Ich finde auch das du durchaus Fragen kannst wie das Gespräch gelaufen ist. Lade sie dann zum Eis ein. Egal ob "zum feiern" oder zum "trösten" Wirst ja sehen was zurück kommt. Wenn sie flaked lass sie in Ruhe. Ansonsten bist du noch dabei. Frauen verzeihen viel wenn sie prinzipielles Interesse haben.
  2. worüber redest du mit freunden? mit anderen menschen? hattest du noch nie vorher ein date? also 1x1 des "Wie führe ich konversation" - interessiere dich für dein Gegenüber, höre *aktiv* zu - offene Fragen stellen. Simple angefangen bei "Hallo Maria, Wie war dein Tag?" oder "Maria - erzähl mir doch etwas von dir - was würdest du sagen ist deine größte Leidenschaft" - nimm bezug auf das gesagte: Maria: "Oh ich verreise wahnsinnig gerne" Du: "Interessant, ich auch. Was ist das lustigste das dir auf einer Reise passiert ist?" wenn von ihr nicht viel kommt, dann selber aktiv ein Thema ansprechen: "Ich habe letztens einen lustigen artikel gelesen, der bestand aus lauter "Millenials killen dieses oder jenes überschriften"..." wenn dann immernoch nichts von ihr kommt - tja dann entweder anfangen zu eskalieren oder heimgehen weil sie ein Toastbrot ist.
  3. ist ne tolle frage! ich frage auch gerne dinge wie "Was würdest du als deine größte Leidenschaft bezeichnen" oder "Was war das mutigste das du jemals gemacht hast" Insgesamt sollte man lernen gute Fragen zu stellen. Also fragen auf die man nicht nur ja/nein oder einen Satz antworten kann. Sondern fragen bei denen das gegenüber nachdenken muss. Und die dem anderen die Möglichkeit gibt selber die Grenze des "privaten" zu setzen.
  4. Zuneigung zeigen ist für mich auch eher etwas unsexuelles, sondern ein zeichen von freundschaft und liebe. Das ich jemanden in den Arm nehme wenn es der Person schlecht geht. Der Person zeigen das ihre Aussagen für mich wichtig sind. Also das ich aktiv und aufmerksam bin, zuhöre, mir merke was die Person gesagt hat und darauf reagiere. Z.b. wie jemand seinen Kaffee trinkt, Vegetarier ist, ein Haustier hat usw. Und dann entsprechend darauf reagieren. Also den Kaffee mitbringen, beim Grillen vegetarische Optionen einplanen, sich nach dem Haustier erkundigen. Ich muss auch feststellen - Empathie scheint häufiger ein Problem vieler User zu sein die diese Art von Fragen stellen. Dabei geht es darum mich in die andere Person hinein zu versetzen, überlegen was sie gerade fühlt und was ich mir an ihrer Stelle für eine Reaktion vom anderen wünschen würde. Wenn du emphatisch bist, benötigst du keine "Schrittleiter" um zu wissen wann du wie mit einer Frau (oder irgendeinem anderen Mitmenschen) interagieren kannst.
  5. Was ich mich Frage - warum hast du Sex mit den Frauen wenn's dich nicht (mehr) kickt?
  6. @Krake91 klingt soweit ja positiv. Aber es scheint nach wie vor an dir zu nagen. Du wüsstest gern was genau da war oder doch noch ist. Das heißt für mich das du noch lange nicht verziehen oder verarbeitet hast. Fragen die du dir stellen solltest. Was hast du davon wenn du alle Details weißt? Wird es dich voran bringen? Wird es deinen Blick auf sie ändern? Ich bin ja grosser Fan von schonungsloser Ehrlichkeit. Aber man muss auch damit umgehen können. Ich würde alle Details von meinem Partner wissen wollen. Vor allem um mein eigenes Kopfkino zu stoppen. Aber für mich wäre es unabhängig von meiner Entscheidung die Beziehung weiter führen zu wollen. Die würde ich vorher treffen. Ansonsten scheint vorerst wieder Achtsamkeit und Harmonie bei euch eingezogen zu sein. So eine Krise kann ein paar auch stärken und näher zusammen bringen. Weil man sich und die Beziehung aktiv auf den Prüfstand gestellt hat und sich bewusst neu für die Beziehung entschieden hat. Ich finde das muss man regelmäßig tun. Was du sonst tun kannst um eure Beziehung zu verbessern: Achtsamkeit behalten. Also schauen das ihr Quality Time miteinander verbringt. Das ihr dieselben Ziele verfolgt. Das alles erfordert Kommunikation und kontinuierliche Arbeit an dir und der Beziehung. Das sind Dinge die man mit der selben Energie pflegen muss wie die Karriere.
  7. Das Mädchen ist 16 - minderjährig. Der TE ist volljährig, mehrere Jahre älter als sie und sie befindet sich offensichtlich bereits in einer emotionalen Abhängigkeit zu ihm. Ich kann dem TE nur raten sie nicht mehr zu sexuellen Handlungen zu nötigen.
  8. ich bin auch pro umarmung. wernn mir einer mit küschen kommt ist er eigentlich raus. ausnahmen mache ich da nur für franzosen und schwule. ausserdem besteht bei mir dann eh die gefahr meinen glitzer highlighter an der backe zu haben. umarmung ist wie tanzen einfach als vorspiel anzusehen und sollte beherrscht werden.
  9. wasn das für ein kalenderspruch. das problem liegt nicht in der monogamie sondern darin das leute sie aus falschen gründen und im falschen bewusstsein eingehen. eine beziehung die länger halten soll als bis zur bettkante erforder kontinuierliche arbeit. das hat mit monogamie nichts zu tun.
  10. @MrsCat viele dieser Forenposter haben leider sehr traumatische dinge erlebt und nie wirklich aufgearbeitet. andere wiederum kennen frauen nur aus pornofilmen. das ist der ton hier und da muss man differenzieren lernen. zum glück gibt es auch einige sehr erfahrene forenuser die hier schreiben und guten input liefern.
  11. @Hexer ja aber umso schmerzhafter wenn sie es später mal von dritten erfährt. deswegen würd ich auch eher die ehrlichkeit rauskehren. ey ganz ehrlich leute - hier sinds immer wieder dieselben threads wo menschen an toten beziehungen hängen wie der AfDler an der DMark. Nur weil eine beziehung irgendwann mal schön war ist es okay wenn sie es heute nicht mehr ist. nur weil man irgendwann mal tollen sex hatte heißt es nicht das man den für den rest seines leben hat. und nur weil man sich trennt heißt es nicht das man dadurch das leben eines anderen zerstört. ne man gibt dem anderen die chance (und sich selber) frei zu sein und sich in eine neue richtung zu entwickeln. wenn der job kacke ist kündigt man ja schließlich auch.
  12. @MrsCat naja also sowohl hexer als auch doc und ich finden es ist nix schlimmes passiert. aber ich glaube das die beziehung hier an einem scheidepunkt angelangt ist. entweder man entwickelt sich jetzt gemeinsam weiter oder geht getrennte wege.
  13. @Krake91 schau, du bist erwachsen, ihr geht beide auf die 30 zu. rein biologisch ist bei der fau irgendwann sense mit kindern. ab 30 nimmt die wahrscheinlichkeit schwanger zu werden und ein gesundes kind in die welt zu setzen rapide ab. ihr seid nicht erst seit gestern zusammen. bei dir lese ich aber heraus das du nicht bereit bist für so viel commitment. du hast gerade erst deine karriere in den griff bekommen und möchtest "jetzt" leben. und sie hat dich in der schweren zeit möglichst unterstüzt und erwartet nun ihre familie dafür von dir. dieses "irgendwann mal ins ausland" das kann man mir erzählen mit 18 aber mit 28 sollte man zumindest das datum dafür kennen. und diese gedanken hab jetzt nicht nur ich sondern sicherlich auch sie. und deswegen wird sie dir "durch die blume" vermittelt haben: steh deinen mann oder ich bin weg - alternativen habe ich. stabilität in der beziehung hat man, oder hat man nicht, vor allem nach 6 jahren. entweder ihr seid ein team und dann kommt ihr gemeinsam über diese zeit hinweg - sprich: ihr beide investiert in diese beziehung. und dafür brauchst du auch ihr commitment das sie in dir noch den vater ihrer kinder sieht. das sie dich nicht für den neuen direkt sitzen gelassen hat kann so ewig viele gründe haben. aber was da am aller meisten für mich herauszuhören ist, du weißt nicht wo die basis euer beziehung liegt. du weißt nicht ob sie sich wirklich für dich entschieden hat. und das füreinander entscheiden muss man immer und immer wieder aufs neue tun. scheiß drauf was vor 5 jahren war - wie gehts mir heute mit der beziehung? ist das alles noch teil meiner lebensrealität und gibt es gemeinsame ziele?
  14. @RyanStecken danke auch noch für den tipp mit the ordinary, hatte ich vor ewigkeiten mal gelesen aber dann ad acta gelegt weil bezugsquelle wieder schwierig. inzwischen gibts das aber wohl auch im douglas online sortiment. werde gleich mal was zum testen bestellen ❤️
  15. naja provider muss nicht unbedingt materielles sein. es ist ja prinzipiell sicherheit, neue wohnung suchen ist nicht so einfach. eine trennung ist ebenfalls oft immer mit emotionalen kosten verbunden. gut ist - du hast schon einige actionspunkte umgesetzt. wie sieht es mit euren kurz und mittelfristigen zukunftsplänen aus? habt ihr darüber gesprochen? sind die kinder und familie wieder in deinem plan? was genau würdest du von ihr benötigen um ihr wieder vertrauen zu können? was nagt an dir?