francisxs

Member
  • Inhalte

    566
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.405

Ansehen in der Community

169 Gut

Über francisxs

  • Rang
    Ratgeber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

2.938 Profilansichten
  1. Altersflecken sollten für dich vorerst noch kein Thema sein 😉
  2. attraction is not a choice! Wenn der Mann wesentlich älter ist, dann muß er in der Regel attraktiver sein, als die eigentliche Zielgruppe der Frau. Es ist ja auch so, dass wenn man als Mann jeweils die Wahl hat, entscheidet Mann sich (insbesondere mit zunehmendem Alter) sicher überproportional für eine jüngere Frau. Und da ist dann irgendwo der Engpass. Die Mitte 20 jährige hat alterstechnisch freie Auswahl und kann Altersflecken aussortieren, wenn sie das zu eklig findet. Umgekehrt muß der wesentlich Ältere, aus der Masse der Auswählbaren, einer plausiblen Begründung standhalten. Der Mann kann das durch sehr gutes Aussehen, sozialen Staus, viel Kohle oder ein entsprechend gutes Game ein Stück weit auch erreichen. Der Standard-Einfach-Daddy ist da aber aus dem Rennen.
  3. 1. Ja, das ist normal, dass sowas eine Zeit lang dauert. Inwiefern du die Verarbeitung durch bestimmtes Verhalten positiv beeinflussen kannst, ist wohl nicht wirklich zu beantworten und vermutlich auch immer individuell unterschiedlich. Wenn man für einen langen Zeitraum sein Leben in eine bestimmte Richtung ausgerichtet hat und sich auf eine bestimmte Person emotional fixiert und sein Wohlbefinden von ihr abhängig gemacht hat, dann wird es eine Zeit lang dauern, die Emotionale Abhängigkeit zu lösen und zu verarbeiten. Seinem Leben eine neue Ausrichtung zu geben, die man auch als sinnvoll empfindet, nimmt sicher auch eine gewisse Zeit in Anspruch. Klar, du kannst auch versuchen schnell eine Ersatzpartnerin zu finden, damit du dein gewohntes Setting nicht komplett auf den Kopf stellen mußt. Aber es wäre dann nur eine Flucht aus der jetzigen Situation, die du emotional noch nicht abgeschlossen hast. 2. Den generelle Beziehungswunsch empfinde ich in deiner jetzigen Situation als normal. Und auch allgemein ist es ja auch schön, wenn man einen passenden Partner gefunden hat. Es gibt aber auch die Möglichkeit ein zufriedenes Single-Leben zu führen. Nach meiner eigenen Erfahrung muß man dafür aber einen höheren Aufwand betreiben und auch dann gibt es Phasen in denen man sich die passende Partnerin wünscht. 3. Ich glaube, es liegt bei dir noch an der nicht zu ende verarbeiteten Trennung und der noch nicht beendeten Neuausrichtung deines Lebens. Beides braucht halt Ausdauer, Energie, Mut und Orientierung. Du mußt halt einen eigenen Freundeskreis aufbauen, deine Interessen (unabhängig von einer Partnerin) kennen und leben lernen, eigene Entscheidungen treffen, auch den Verlust der jetzigen Rolle als Partner (Fels in der Brandung) akzeptieren usw, usw. Wenn du dir hierfür Zeit nimmst und dein neues Leben aktiv gestaltest, wirst du auch als Single ein sehr zufriedenes Leben führen können.
  4. Spannend, fühl mich hier grad ein bissl wie ein heimlicher Mitleser im Brigitte-Forum.
  5. Würde ich dir / euch ersparen. Wenn du noch unerfahren bist, solltest du dir nicht unbedingt eine doppelt so alte Freundin in der Firma suchen. Es wird ohnehin nichts langfristiges und du bist annähernd in jeder Hinsicht in der schwächeren Position ... männlich, unerfahrener, jünger. Und sofern es jemand von den Kollegen mitbekommen sollte, gerät das Ding ganz außer Kontrolle. Diese Konstellation ist ziemlich ungünstig für dich. Such dir lieber eine Jüngere, wenn es unbedingt in der Firma sein soll. Wenn du Erfahrungen mit einer Älteren machen möchtest, würde ich dir eher irgendwo im Urlaub oder über eine Dating-Plattform empfehlen zu suchen.
  6. Wenn sie "on" ist, wieso willst du dann eine taktische Pause einlegen? Tipps für das dritte Date kannst du dann nach dem zweiten Date bekommen 😉
  7. Ja, verständlich! Ohne Emotionen kann/sollte es ja nicht bleiben. Versuch konsequent zu bleiben. So wie ich dich hier kennen gelernt habe, sollte das kein Problem für dich sein!
  8. @botte hat ja schon eine gute Antwort gegeben. Es gibt sicher Themen, die man in einer Beziehung bearbeiten kann und welche, die für eine Beziehung eher weniger geeignet sind. Man sollte seinem Partner / seiner Beziehung auch nicht zu viel zumuten. Größere Baustellen entdeckt man ja oft erst, wenn sich die Verhältnisse ändern. Wenn in einer Beziehung (einfach mal ein Beispiel) der eine mit Geld umgehen kann und der andere eher nicht, dann kann man das irgendwie verhandeln bzw. kompensieren oder streitet manchmal. So etwas kann der weniger Sparsame auch in der Beziehung lernen zu ändern. Wäre ja vielleicht förderlich für die Beziehung, außer man möchte diese Abhängigkeit vielleicht als Mittel zur Bindung etablieren. Wenn aber die Beziehung endet, kann das schnell zu einer größeren Baustelle werden. Da gibt es sicher endlos viele weitere Beispiele. Wie geht es dir inzwischen nach der Trennung?
  9. Hmm, unterm Strich ist es ja wie du es dir "gewünscht" hast. Dann ist es ja ganz gut gelaufen!
  10. Also nein, ich bin es nicht von dem du geträumt hast. Ja, es ist vielleicht nicht ganz so einfach zu verstehen, was andere (bzw. ich) hier so schreiben. In diesem Fall ist es so, dass ich dir zunächst das geschrieben habe, was ich rational in dieser Situation als richtig empfand. Und es ist natürlich viel einfacher Ratschläge zu erteilen, als diese befolgen und in die Tat umsetzen zu müssen. Was ich dir geschrieben habe, basiert auf eigenen Erfahrungen in einer ähnlichen Situation. Die Umstände waren natürlich nicht vergleichbar. Aber die Ausgangssituation, eine Beziehung zu beenden und dabei auch Rücksicht auf die Bedürfnisse des (Ex)Partners zu nehmen, kam mir bekannt vor. Mir ging es damals (zum Teil auch) so, dass ich Rat gesucht und bekommen habe, den richtigen Augenblick finden wollte, bequeme Ausreden parat hatte es vielleicht noch offen zu halten, einige Möglichkeiten im Hinterkopf, usw. Letztendlich ging es auch nicht einfach darum eine Beziehung zu einer tollen Person zu beenden, sondern auch einen wertvollen Freund zu verlieren, um sich dann, neben den ganzen Umständen, auch noch den offenen Baustellen in der eigenen Persönlichkeit widmen zu müssen. Aber das war mir zum Zeitpunkt der Trennung alles noch gar nicht bewusst.
  11. Den Zusammenhang Autismus und mangelndes Selbstvertrauen habe ich gar nicht hergestellt. Würde fast behaupten, dass es den nicht gibt. Die meisten Sachen die du so, auch zwischen den Zeilen, schreibst, sind ja ziemlich normal und führen letztendlich oft zu den altbekannten Ursachen und von da aus dann in die mehr oder weniger übliche Richtung. Sind halt die Begleiterscheinungen einer Trennung und die Phasen die man dann mehr oder weniger durchmachen muß. Eine Abkürzung gibt es nicht. Besondere Rücksichtnahme auf den Ex wird dir keine Karmapunkte einbringen, hilft aber die eigenen Emotionen besser zu kontrollieren. Eine Zeit für sich allein die Trennung zu verarbeiten ohne einen "Ersatzpartner" bringt dich weiter in Sachen Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, da du die eigenen Tiefen auszuloten lernst und damit umzugehen und eine andere Form der Unabhängigkeit und Unbedürftigkeit. So waren jedenfalls meine Erfahrungen in mehr oder weniger vergleichbaren Situationen.
  12. Ein Cut ist sicher sinnvoll, man muß ja mit seinem Verhalten auch unterstreichen, dass man ernsthaft diesen Schritt gehen wird. Und für die Bedürfnisse deines Ex bist du eigentlich nicht mehr verantwortlich. Was raten dir denn deine Freundinnen, wenn ich mal so neugierig fragen darf?
  13. Ja, hab ich mir gedacht, das kann man aus deinen Texten irgendwie raus lesen. Alles Gute!
  14. Ganz einfach, du hast damit ein Stück weit die Kontrolle über die Situation und kannst ihn dann in +/-10 Wochen einerseits Fragen, wie es ihm inzwischen geht und ihm bei dieser Gelegenheit auch mitteilen, wie es bei dir so läuft und dass du zufällig den einen Typen getroffen hast und ... blablablub Letztendlich möchtest du ja seine Bedürfnisse während der Trennungsphase ernst nehmen (wenn ich es hier alles richtig verstanden habe) und auch, dass er dir nicht hinterher spioniert.