Polar Bear

Member
  • Inhalte

    682
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

250 Bereichernd

Über Polar Bear

  • Rang
    Ratgeber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

4.026 Profilansichten
  1. Polar Bear

    New year - new me

    Richard... really? Wie man sich ja als Leser dieses Threads nur unschwer denken kann, ist Vegeta (oder wie geht er? ) ein fucking cooler Typ. Ich hatte tatsächlich Mal für meinen Thread etwas vorgeschrieben, was ich aber wohl nicht mehr posten werde. Ich poste einfach Mal einen Auszug hier (ich denke das ist i.O.).
  2. Ich denke das passt alles so. Ist normal, dass man mit um die 20 (?) mal Phasen hat, in denen man "Selbstzweifel" hat oder einfach nicht so zufrieden mit sich ist. Das hat man vermutlich sogar sein ganzes Leben lang immer Mal wieder. Siehst doch gut aus, dein Style scheint auch nicht völlig verkehrt zu sein und du bist jacked. Passt doch. Wenn dein Style jetzt ein paar %-Punkt nach oben saußt, wird sich überhaupt nichts ändern - außer dein Selbstwertgefühl vielleicht. Ich bin mir sicher im Gesamtpackage liegst du schon über 80% des Forums. Easy.
  3. Ich gebe dir einen Tipp Jan. Was hältst du davon, wenn es nicht mehr vom Zufall abhängt, Frauen kennenzulernen? Klingt cool? Dann lerne einfach Cold Approachen. Das wird dir um einiges mehr Pussy bringen als irgendein random Job bei Greenpeace. Ist ja cool, wenn du das zusätzlich noch machst, aber wenn du Bock auf Frauen hast betreibe am besten Club-, Day- und Onlinegame. Der Social Circle Stuff ist dann Bonus.
  4. Hallo community, kurz und knackig. Ich habe mir ein Bett auf beds.de bestellt. Der Anbieter ist offenbar aus Polen und ich soll das Geld auf ein polnisches Konto überweisen. Über google finde ich keine Erfahrungsberichte zu der Seite. Irgendwie bin ich etwas skeptisch. Ist dies safe? Schon allein juristisch? Vg
  5. 1) Genau. Deshalb gibt es diese ganzen unglücklichen Beziehungen. Es traut sich keiner den Schlussstrich zu ziehen. Man steht dann alleine da und das ist unangenehm. Und man will sich den krassen Emotionen, die damit einhergehen, nicht aussetzen. Dennoch ist es notwendig. Man kann auch Schlussmachen lernen. 2) Dem Freund die Story stecken, ist definitiv keine gute Idee.
  6. Ziele 2016 Beruf und Karriere v jetzt wo die Zeit des Jobbens vorbei ist, zurück in den Hustle-Modus kommen und gute Noten erzielen #lovethehustle v Fokussiertes und strukturiertes Arbeiten (ggf. Ergebnisse der Kognitionsforschung berücksichtigen) v Dies beinhaltet auch, dass ich, trotz des wahrscheinlich steigenden Arbeitspensums, weiterhin die Elemente Game und Sport nicht vernachlässige, diszipliniert bin und mir Zeitfenster für Freizeit schaffe --> Frühes Aufstehen, ggf. lange Sitzungen in der Bib, spät Abends noch ins Gym gehen etc. Familie und Freunde v weiterhin den Kontakt zu meinen guten Freunden pflegen, die in Deutschland verstreut wohnen v Meinen Social Circle erweitern und auch Frauen über den Social Circle kennenlernen (wobei ich mir noch nicht sicher bin, wie ich letzteres genau anstelle) Lifestyle, Sport und Ernährung v Im Gym versuchen fokussierter zu trainieren und wieder Fortschritte erzielen (87kg Bodyweight sollte machbar sein – aktuell 82) v Tennis wird sicherlich in den Hintergrund rücken. Ich möchte dennoch versuchen mind. 2x/Monat zu spielen. v Mein WG-Zimmer neu gestalten v Gesunde Ernährung weiterhin aufrecht erhalten (Extrem viel Obst und Gemüse, nicht zu viel Fleisch, wenig Alkohol) v Ausreichend Schlaf --> Früh ins Bett gehen, um produktiver zu arbeiten v Ein Festivalbesuch v Mind. 2 Städtetrips machen Frauen/Sex v Überwiegend nur noch Frauen daten, die mich wirklich interessieren. Knallhart selektieren. Ich suche eine Frau für eine tiefe emotionale Beziehung. Auch wenn man so etwas nicht erzwingen kann, kann man sein Glück in meinen Augen dennoch in die richtige Richtung anstoßen. v Im Daygame Sets, die sich in Alltagssituationen ergeben, so häufig wie möglich openen v Häufiger und regelmäßiger Clubgame betreiben (Daygame werde ich wohl leider etwas zurückschrauben) v Im Sommer einen zweiwöchigen Gameurlaub machen Viele der Ziele aus 2015 habe ich bereits fest übernommen, sodass ich diese nicht nochmals formulieren muss
  7. Du hast sicherlich Recht Zoidberg, dass es hier Parallelen gibt. Ich lasse das Ganze jetzt auf mich wirken, aber ich glaube wenn ich tief in mich hineinhorche, werde ich früher oder später einen klaren Schlussstrich ziehen. Die Entscheidung ist eigentlich untypisch für mich. Ich würde behaupten, dass ich in meinen Entscheidungen sehr sehr straight bin. Ich würde sagen manchmal bin ich fast schon zu radikal. Meine erste lange LTR z.B. hatte mit einem anderen Dude leicht rumgeknutscht. Es lief zwar sowieso nicht mehr so wirklich, aber ich habe dann Schluss gemacht, sie überall gelöscht und sie bis heute nicht mehr gesehen - was ich inzwischen eigentlich schade finde. Nur ein Beispiel von vielen. Entweder man geht mit mir den vollen weg oder man lässt es bleiben. Ich glaube auch nicht, dass ich in ein tiefes Loch fallen werde - und wenn dann nicht dauerhaft. Dafür sind meine eigenen Gefühle einfach nicht stark genug und mein Innergame dann doch zu solide (Herr Vegeta ). Ganz cool war dann auch, dass ich Mittwoch mein erstes Date seit 3-4 Monaten hatte und es direkt wieder sehr smooth lief. Ich habe die PU Grundsäulen inzwischen auch schon weitestgehend so sehr vertieft, dass es sich gar nicht mehr so anfühlt als ob explizit "game". Faktisch war es sogar mein erstes Tinderdate. Lief wie so oft ab und ich küsste sie bei mir zu Hause. Sie konnte allerdings nicht küssen und es war keine sexuelle Energie vorhanden, sodass ich es dann beendete. Tat trotzdem gut zu wissen, dass so oder so andere Frauen kommen. Andererseits denke ich, dass ich auch etwas daraus lernen kann, wenn ich dieses neue "Beziehungskonstrukt" für mich erprobe. We´ll see!
  8. Ein Recap wie es sich mit HB Volleyball entwickelt hat, habe ich gerade in Sharkks Thread gepostet. http://www.pickupforum.de/topic/54664-ask-the-sharkk/?p=2112660
  9. Polar Bear

    Ask the Sharkk

    Hai sharkk, ich hoffe du bist gut ins neue Jahr gerutscht und hast dir große Ziele für 2016 gesetzt – die du alle erreichen mögest! Ich bin mir sicher angesichts deiner Lebenserfahrung warst du schonmal in einer ähnlichen Situation wie ich derzeit und kannst mir deinen Rat geben. Ich versuche es kurz zu machen. Daygame Approach. Ich (25) date seit mittlerweile vier Monaten ein Mädel (18). Sie ist weiter als andere 18 jährige im Kopf – vermutlich wie eine 20 jährige zu sehen. Sie hat sich aber noch nicht ausgelebt. Es gab Sex beim ersten Date und in den Folge sahen wir uns im Schnitt 1-2x/Woche. Es gab meistens Sex, aber wir unternahmen auch viel außerhalb des Schlafzimmers. Im Prinzip führten wir schon eine intimere Art von zwischenmenschlicher Beziehung als eine FB ohne dass wir je darüber gesprochen hatten. Dennoch war keiner von uns beiden wirklich total verliebt. Nach ca. 2,5 Monaten sprachen wir erstmals darüber und verblieben damit, dass wir uns zwar beide mehr vorstellen könnten, aber es erstmal einfach laufen lassen. Insgesamt entwickelte sich die Beziehung für meinen Geschmack jedoch nicht genug weiter. Ich habe sie inzwischen aufgrund der vielen gemeinsamen Aktivitäten wirklich ins Herz geschlossen. Ich empfinde sie eher als rational und würde mir angesichts unseres Verhältnisses mehr emotionale Nähe erhoffen. Es sind Kleinigkeiten im Alltag (Ich schenkte ihr eine Kleinigkeit zu Weihnachten, sie mir nicht; sie schreibt nicht zu Neujahr; sie begrüßt mich nicht mit leuchtenden Augen, wenn wir uns nach längerer zeit wiedersehen) aber vor allem auch das „Gefühl“ emotionaler Nähe, das sie mir eben nicht geben kann. In den vier Monaten hatten wir bis zu meinem heutigen Date auch nichts mit anderen. Aufgrund dessen machte ich mir meine Gedanken. Ich erwägte, ob es nicht eine bessere Option ist, den Kontakt zu ihr ganz abzubrechen, um zwar kurzfristig einen Schmerz zu verspüren, aber um langfristig freier und aktiver zu sein bei der Suche nach jemanden, der mir die emotionale Nähe geben kann, die ich suche. Diesen Gedanken äußerte ich letzte Woche Donnerstag auch ihr gegenüber. Sie versteht was ich meine. Sie möchte aber definitiv keine Beziehung und will auch nicht, dass wir uns etwas schenken (blödes Beispiel, aber es verdeutlicht ihren Standpunkt). Es war dann etwas Hickhack und wir wussten nicht wie wir verbleiben. Entschieden uns dann, dass es das wohl besser war. (Falls relevant: Sie schrieb mir am nächsten Tag noch eine SMS: „Du glaubst gar nicht wie schlecht ich mich fühle... und wie gerne ich einfach zu dir fahren würde... aber es ist besser, ich glaube du würdest mit mir nicht glücklich werden. Oh man ich weiß wieder nicht was ich sagen soll.“ ) Als ich Sonntag von einem WE Trip wiederkam, war ich horny und schrieb ihr, ob sie mich am Hbf abholt. Nicht nur weil ich horny war, aber auch weil ich die Zeit mir ihr definitiv genieße und versuchen will, ob ich es emotional schaffe sie zur FB zu degradieren und parallel die Augen wieder nach anderen Frauen aufzuhalten, zu approachen und zu daten. Am Abend sprachen wir auch darüber. Dass ich sie dann weniger sehen will - fand sie nicht so coool (hä?). Ohne, dass ich sie drauf ansprach, sagte sie aber wieder, dass sie definitiv keine Beziehung möchte. In meinen Augen ist hier nichts zu holen, weil sie einfach nicht verliebt ist. Meine Frage ist: Kann so etwas funktionieren oder wird es mich emotional einfach blockieren und ich sollte den Kontakt am besten ganz abbrechen. Ich vermute dies ist individuell unterschiedlich – sprich mag es für den einen möglich sein sehr rational zu sein und sie zu degradieren, ist es für jmd anderen unmöglich. Insgesamt gehe ich recht cool mit der Sache um. Ich konnte zwar Donnerstag Abend schlecht schlafen, aber es schränkt meinen Alltag nur bedingt ein. Aber: Es schränkt mich ein wenig ein. Es gibt Momente, in denen ist alles cool, aber es gibt auch Momente, in denen ich mir Gedanken mache und einen leichten Schmerz in der Brust verspüre. Aber nicht so stark wie bei Liebeskummer und nicht dauerhaft. Heute hatte ich ein Date. Das war schon okay und ich konnte auch eskalieren. Fand die Frau aber nicht so interessant. Ich kann nicht einordnen, ob dieses weitere Vorgehen eine gute Idee ist und ob es mich blockieren wird – ich habe die leise Vermutung, dass es das tun wird. Viele Grüße
  10. Hallo Jungs und Mädels, ich habe lange nicht mehr von mir hören lassen. Dies liegt daran, dass ich aktuell nicht so einen großen Nutzen im Schreiben sehe. Das Blog war mir eine große Hilfe beim Start mit PU und half mir ich selbst zu reflektieren. In den letzten Wochen und Monaten habe ich einerseits keine große Lust verspürt zu schreiben (das Schreiben eines Posts nimmt dann doch mehr Zeit in Anspruch als man selber denkt) und andererseits waren die Punkte "mich durch den Blog selber pushen" und "Reflektion" nicht mehr von besonders großer Relevanz. Vielleicht kommen auch wieder Zeiten, in denen ich wieder häufiger poste, aber für´s erste werde ich die Postfrequenz senken und nur noch schreiben, wenn ich mir etwas von der Seele schreiben möchte. Dies werde ich in den kommenden Tagen bzgl. meiner wegbrechenden "FB/Freundschaft+/oder etwas mehr" tun. Zunächst aber ein Recap, der Ziele, die ich mir vor einem Jahr gesetzt habe. Ich werde mir demnächst auch Ziele für 2016 verschriftlichen. Alles Gute Fellas!
  11. Liebe Moderatoren: Der Thread kann geschlossen werden. Ihr könnt ihn gerne noch 2-3 Tage sichtbar lassen, aber ich wäre dankbar, wenn er dann darüber hinaus auch gelöscht wird. Dankeschön. Die meisten weiteren Beiträge führen nur zu einer - in meinen Augen unbegründeten - Verunsicherung meinerseits. Aber der Thread hat mir weitergeholfen. Daher danke für die Beiträge. Ich sehe das Ganze inzwischen relativ entspannt. Ich habe am Wochenende mal ansatzweise fieldgetestet, wie es in der Praxis aussieht. Ich war mehr oder weniger 3-4 Monate inaktiv. 1) Lässt sich das Alter bei etwas zurückhaltender Herangehensweise doch sehr gut so einschätzen, dass man eben keine Schüler anspricht. 2) Funktionierte das mit dem Preopenen sehr entspannt und unauffällig / sozial akzeptiert. Gff. überlege ich mir hier noch ein paar Variationen. Sicherlich kann ich aufgrund des Arbeitsaufwandes im Ref sowieso nicht ansatzweise so viel Zeit in PU investieren, sodass ich einige Probleme, die mit zu krassem Volumen einhergehen, sowieso erübrigen. Und: es bleibt wohl ohnehin keine Zeit mehr für 3 Dates pro Woche. Leider! @TTT: Danke, dass du deine Gedanken noch gepostet hast. Hinsichtlich PU gibt es keine Argumente gegen HH; und unzählige pro HH. Es spielten hier aber noch andere Faktoren eine Rolle, sodass ich mit der Entscheidung weiterhin im Reinen bin. Das Ref dauert 18 Monate und danach ergattere ich hoffentlich in einer der Big 4 Städte in Deutschland eine Stelle. Mit dem Aspekt mehr Clubben zu gehen, hast du mich auch nochmal auf etwas hingewiesen, was ich noch nicht so sehr beachtet hatte. Vermutlich liegt hier noch mehr Potential als ich denke. Daygame macht mir einfach mehr Spaß und ich reiße bisher nicht wirklich viel im Club. Falls jemand in einer ähnlichen Situation ist oder sich in Zukunft befindet, hier nochmal mein Ansatz für die Zukunft: a) Etwas mehr Clubgame + OG b) Preopenen (das mit Abstand wichtigste mMn), weniger Daygame-Sets + dafür sich bewusst häufiger situativ im Alltag überwinden, nur noch alleine streeten, die soziale Verträglichkeit verstärkt beachten (s. mein Post weiter oben)
  12. Hi curiosity, nein, ich habe die message schon verstanden und dies ist ja auch der Grund weshalb ich überhaupt um Tipps gebeten habe. Ich bin mir bewusst über dieses Problem. Dass mich Kollegen beobachten, sehe ich jedoch weniger als Problem. Außenstehende können eben nicht einordnen, ob du gerade deine Cousine getroffen hast oder ob es ein Approach war. Ich werde es eben etwas unauffälliger gestalten: Kein wildes hinterherrennen, nicht von einem Set direkt ins nächste springen, alleine unterwegs sein, nicht mehr als 5 Sets/Tag. Das Problem sah ich eher im Schüler approachen sowie der "Mundpropaganda". Lösung: Noch besser auf das Alter achten und lieber auf Nummer sicher gehen und nicht approachen sowie preopening. Erscheint mir sehr safe. Ich approache dadurch ja keine Schülerinnen mehr. Nach dem Weg zur Schule fragen bleibt nichtmal im Gedächtnis.
  13. Also Aldous. Ich bin offen für andere Meinungen und höre sie mir auch gerne an. Was ich nicht leiden kann, ist wenn von einzelnen Fragestellungen in einem Internetforum auf ganze Persönlichkeiten geschlossen wird. Genauso wenn Sachverhalte umgedreht werden. Das ist unsachlich. Ich könnte dir jetzt aufzeigen, wo du dies getan hast, aber das bringt hier keinen weiter. Ich bin offen für Kommentare, die mich auf Gefahren aufmerksam machen und bzgl. möglicher Probleme sensibilisieren. Solltest du hierzu noch etwas beitragen können, höre ich mir das gerne an. Falls du unter "im Field sein" jegliche Form von Cold Approach verstehst, dann kommen wir nicht auf einen Nenner. Ich halte ein Leben, bei dem sich das Kennenlernen von Frauen auf den SocialCircle und OnlineGame begrenzt, als ziemlich limitiert und erachte dies als keine Option für mich. Über Ecken habe ich von einem Lehrer aus HH gehört, der sogar coacht und an einigen Tagen auch mass approacht. FirstViolins Idee mit dem Weg zur Schule fragen, ist schonmal genau das wonach ich gesucht habe. Ihr dürft mir gerne widersprechen, aber in der Form erscheint es mir relativ safe, sich eben keine negative Reputation aufzubauen. Vor allem gepaart mit einem genauerem, vorsichtigerem Screening hinsichtlich des Alters. Ich denke dann muss ich mich örtlich und bzgl. der Setanzahl nicht allzu stark eingrenzen. Ich halte es ohnehin für einen limiting belief, dass man als PUA besonders wahrgenommen wird - gerade in den Innenstadt. Wie sieht mein Game aus: Prinzipiell betreibe ich schon numbersgame und gehe gezielt in die Innenstadt. Dennoch bin ich kein creep und ich erhalte überwiegend positive Reaktionen. Ich halte meine Approaches für absolut sozial verträglich, wenn wir davon absehen, dass Daygame Aproaches per se eher ungewöhnlich sind. In Zukunft werde ich wohl nur noch alleine daygamen, um noch weniger aufzufallen. Dass ich erwachsene Frauen approache, dazu kann ich dann auch stehen. Hier sehe ich kein Problem, falls dies die Runde macht - was ich sowieso für ziemlich unwahrscheinlich halte.
  14. Dein erster Beitrag war ja ganz gut, aber jetzt spielst du hier den SJW. In meinem OP steht ausdrücklich, dass ich nicht beabsichtige, Schülerinnen zu approachen. Bist du im Field? Es lässt sich einfach nicht ausschliessen, dass es passiert. Es gibt 27 jährige, die aussehen wie 16 und vice versa. Dieser Problemlage versuche ich vorzubeugen. Wieso du meine Kompetenz anzweifelst, kann ich nicht nachvollziehen. Daygame betreiben = inkompetent? Das lässt mich deine Kompetenz anzweifeln mir weiterzuhelfen. Ich danke den anderen Usern schonmal. Diese helfen mir definitiv weiter.