Genova

Member
  • Inhalte

    143
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     94

Alle erstellten Inhalte von Genova

  1. 1. Mein Alter: 26 2. Alter der Frau: 21 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 2 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): V.a. leichte / unabsichtliche Berührungen 5. Beschreibung des Problems: Hab im Sommer ein HB angesprochen dem ich in der Uni Bib jeden Tag über den Weg gelaufen bin. Haben dann ein paar Mal zusammen Pause gemacht und schnell Nummern getauscht. Nach den Klausuren hab ich sie spontan gefragt ob sie Bock hätte mal Wandern zu fahren, sie war auch direkt dabei (fand ich cool denn eigentlich kannten wir uns ja trotzdem noch eher flüchtig, aber sie ist für sowas wohl relativ offen). Waren dann mehrere Stunden zu zweit in nem Wald Wandern. Das war auch echt schön und sie hat viel gelabert, aber irgendwie kam sie mir insgesamt recht asxuell vor. Das auch mit der Zusatzinfo die ich hatte das sie viele Kumpelfreunde hat aber wohl mit keinem was läuft obwohl sie echt hot ist. Habe also hin und wieder auf entspannt Kino gefahren, alles darüber hinaus erschien mir aber vom Gesamtbild her unpassend und unkalibriert. Nach dem Wandertag dann wenig Kontakt da jeder in der Heimat war, hauptsächlich über tägliche pics bei Snapchat. Habe es dann nicht weiter fokussiert. Dienstag dann hab ich mich aus praktischen Gründen mehr oder weniger selber zum Kochen eingeladen (hatte die Vorwoche einfach entspannt angefragt ob sie darauf mal Lust hat weil die Lieferzeit unserer Küche nicht eingehalten wurde, ging dadurch recht leicht. Hatte ihr da auch vor ein paar Tagen nen Snap geschickt als ich mit ner anderen Freundin kochen war den sie wohl recht genau betrachtet hat weil ne Frau drauf war). Haben also dann gekocht und ich habe einfach mal versucht ganz locker in Richtung Comfort und Rapport zu gehen ohne mir jetzt große Hoffnungen zu machen das was geht. Hat auch recht gut funktioniert und wir hatten beide nen schönen Abend. Insgesamt wirkte sie dabei auch entspannter als teilweise beim Wandern. Hab sie dann zur Verabschiedung umarmt (war das erste Mal) und dabei fiel mir auf das sie nach den paar Sekunden die so ne Standardumarmung halt normal dauert einfach nicht losgelassen hat sondern erst als ich meine Hände leicht angehoben hatte. Danach meinte sie noch mit schüchternem Lächeln ich solle schreiben wenn ich daheim angekommen bin (sowas hab ich davor noch nie von ihr gehört). V.a. das lange Umarmen war für mich schon so ein "ok was war das jetzt?"-Moment. 6. Frage/n Ich habe die letzten Jahre vor Allem Mädels gedatet bei denen man wusste das was geht (Tinder, aus Bars, Clubs, etc.). Sprich 1. Date KC, dann durcheskalieren und spätestens 2./3. Date FC war da dann auch meist kein Problem. Mit HB hatte ich aber bisher ja keine klassischen Dates, deshalb frage ich mich wie ich sie aus der Kumpelschiene (ok das ist übertrieben gesagt, bin whsl eher in der guten Bekanntenschiene) elegant in meine Richtung lenken kann. Sie tanzt zwar parallel auf echt vielen Baustellen aber mir kam es so vor als ob sie sich am Ende vom Tag doch relativ allein fühlt. Denke aber nicht das sie Lust auf schnelle Nummern hat. Sie steht aber wohl auf große, sportliche Typen was auf mich zutrifft. Da es so halt auch ein netter Kontakt ist will ich keine schrägen Laiendinger machen so das es irgendwie awkward wird. Für mich ist das insgesamt jedenfalls eine komplett neuartige Herangehensweise, aber da haben hier sicher einige Erfahrung und vielleicht eine Art Standardvorgehen zum orientieren, oder? Achja, ich kann ihr prinzipiell unter der Woche unauffällig in der Bib über den Weg laufen (wenn ich Bock drauf hab).
  2. Danke für eure Antworten. Mit schüchtern bin ich bei euch, teilweise ist sie schon recht zurückhaltend. Comfort weiter ausbauen und dann langsam steigern macht sicher Sinn. Auf tinder Dates hatte ich auch schon öfters schüchterne Mädels aber da juckts mich halt weniger weil ja klar ist warum man sich trifft. Geh da halt dann auch Richtung Humor und Comfort. Gedanken mach ich mir sonst grundsätzlich immer und liegt wohl in meinem Naturell, ist aber hier alles im Rahmen und an dieser Stelle eher der Situationsbeschreibung für den Thread geschuldet. Seh das ganze sonst recht entspannt. Ne das ist nur die Beschreibung wie sie damals auf mich gewirkt hat. Rest ist einfach provokativer Titel um den Threadtitel interessant zu machen Quatsch ich hack doch da nicht stumpf rein wenn ich merk das es noch nicht passt. Wär total unkalibriert und unpassend, da kann ichs auch gleich sein lassen. Kochen, ok das könnte man als Date sehen (wobei es ja rein von mir ausging). Spazieren gehen eher nicht, das war spontan und nur 1x 10min um den Block.
  3. Das sind shittests. Hätte sie nur an Freundschaft Interesse wär das einfach ne Nummer zu heftig. Wenn sowas kommt solltest du halt nicht unsicher und zögerlich reagieren sondern mit C&F, etc. Würde auf das Freundschaftsgelaber nix geben nachdem was sie alles gesagt hat. So wie du es schreibst willst du mit ihr ja ins Bett und hast an Freundschaft kein Interesse, also fokussier dein Ziel. Denke sie hat halt innerlich struggle obs ok ist wegen deiner Ex/ ihrer Freundin. Die Antwort kannst du ihr durch gutes Game und guter Führung abnehmen. Würde nochmal wie letztes Mal versuchen soliden Rapport hinzubekommen und mir Gedanken machen wie du sie easy in deine Wohnung bekommst. Da dann einfach weitermachen und in einem guten Moment wieder zum KC ansetzen. Könnte mir vorstellen das sie wieder mit shittests um sich wirft, da musst halt dann entsprechend reagieren.
  4. Wieso sollte es sehr verzweifelt rüberkommen? Hast du dir so dicke Patzer erlaubt? Das mein ich nicht. Das Problem ist die Art des Körperkontakts. Händchen halten, Arm länger um sie legen, das geht schon stark Richtung fester Bindung und dafür musst du vorab schon ein starkes Vertrautheitsgefühl bei ihr erzeugt haben. Ohne KC ist das einfach zu früh, du musst diese Näherungsbarriere erst abbauen. Ihr mal den Arm auf die Schulter zu legen wenn du sagst "komm lass uns da rüber gehen, das sieht spannend aus" ist was anderes, das kannst und sollst du u.a. machen.
  5. Du machst dir echt sehr viele Gedanken, in meinen Augen zu Viele. Das Date hätte sicher Möglichkeiten geboten aber du warst offensichtlich sehr defensiv. Mein Ziel bei Date 1 ist immer KC zu landen, bei Date 2-3 dann FC (ok habs vor Kurzem auch erst vermasselt aber deshalb kann ichs dir jetzt nur ans Herz legen). Wenn ihr bei nem Date (und für euch beide war klar das es nichts Anderes ist) drei Stunden redet und euch nur unabsichtlich berührt dann läuft definitiv was falsch. Du hättest touchy werden müssen und auf den KC hinarbeiten sollen, sonst bist du beim 1. Date schnell raus wenn du nicht grad ultra der HG bist der Leute auch mit spannendem blabla in seinen Bann zieht. Wenns während dem Date gefühlt nicht passt machs bei der Verabschiedung, wenn sie sich schnell verabschiedet sag "HB moment, ich hab was vergessen, komm nochmal her" und setz dann an. Vergiss sowas, das klingt wie aus einer Teenie-Romanze wo Ludger, 15, den Arm um Annabelle im Kino legt und sie instant dahinschmilzt. Sowas würd ich nur machen wenn du schon mit ihr rumgemacht hast und dadurch klar ist das es nicht komisch kommt und du schnell auf KC umlenken kannst. Mit deiner zurückhaltenden Art bin ich mir sicher es wäre für sie mindestens leicht unangenehm gewesen. Meine Empfehlung wäre erstmal abzuwarten. Ihr zu schreiben das du das Date cool fandest ist prinzipiell ok und viele Mädels mögen das, damit hast du aber momentan auch genug getan. Wart mal ab was kommt die Tage. Du schätzt auch jemanden ein den du im Endeffekt ja kaum kennst. Sei ehrlich, das ist nur Spekulation und ob was kommt oder nicht wird sich zeigen. Red mit ihr über Dinge die sie begeistern (Hobby, Haustier, etc.) und wenn du das Funkeln in Ihren Augen siehst kannst du K&F einstreuen und paar Negs einbauen. Einfach so Händchen nehmen, Arm um sie legen, das wirkt ziemlich plump und würde ich nie machen bevors nicht mindestens zum KC gekommen ist. Vor Allem in eurem Alter. Generell habe ich das Gefühl du bist sehr unsicher beim real-life Kontakt mit Frauen, daran solltest du auf jeden Fall arbeiten. Ich würde mal mit dem nächsten Date üben, dann bist du nächstes Mal besser drin.
  6. Ich hab's noch nie probiert aber denke mit Make-Up würd ich mir innerlich gay vorkommen
  7. Spazieren gehen oder Kaffee to go ist auch mein aktuelles Vorgehen. Plan mit ein das die meisten Angst davor haben im Dunkeln mit Fremden spazieren zu gehen. Schau das du beim Zurückgehen an deiner Bude vorbei musst, das Angebot mit dem heißen Tee kann man momentan einfach nicht ablehnen. Und vergesst nie bis zum FC durchzueskalieren wenn sie in deiner Bude ist, hab dadurch grad bei einer verkackt weil ich wegen Lockdown schon labern und KC ganz nett fand und dann nicht sexuell genug geworden bin :kotz:
  8. Hatte auf tinder auch schon das die Frau vorm Date gut investiert (wenn man in ihren Gedanken über ihr spielt, zB einmal bei nem Superlike auf ne Durchschnittsfrau mit schlechten Bildern) oder zuerst anschreibt (seltener aber Grund wohl der Gleiche). Sind dann halt nicht gerade die extrem Scharfen. Hatte da aber als Kehrseite beim Date dann halt schon öfter Mädels mit ausgeprägter Birnenfigur (gar nicht meins) oder sehr hohen Erwartungen bei Symptomen wie niedriger Frustrationsschwelle, leichter Reizbarkeit, streitbaren bzw. oft sehr radikalen Anschauungen (grad von diesem Montag: “natürlich darf man Fenster von AfDlern einwerfen weil das was die machen ist auch illegal”, “Anti-Corona-Demos sollten gewaltsam aufgelöst und die Leuten aus unserem Gesundheitssystem rausgeworfen werden”) und anderen negativen Eigenschaften bei denen man sich nur denkt ok wie komm ich da jetzt wieder raus.
  9. Hi, was macht ihr wenn ein HB das "Die Woche ist leider schon ziemlich voll"-Spiel spielt? Hatte ich erst nach 2 Dates mit KC und relativ viel Invest vom HB. Mich hat es schon recht irritiert. War auch nicht ganz vorbereitet darauf, deswegen will ich's nächstes Mal besser machen. Was ist eure best practice in so einem Fall?
  10. Hi Leute, ich bin ein Lauch und habe deshalb vor gut nem Jahr wieder zu trainieren angefangen. Im Sommer musste ich dann verletzungsbedingt (kleiner Unfall abseits des Studios) abbrechen und hab vor Kurzem wieder angefangen. Ein Problem von mir ist wohl das ich zu wenig Kalorien zu mir nehme, da ich zB morgens kaum was runterbekomme. Deshalb möchte ich mir einen Mixer anschaffen. Kann mir irgendjemand ein nicht allzu teures Gerät empfehlen das nicht gleich kaputt geht? Hab von Küchengeräten keine Ahnung und will nichts ungeeignetes kaufen.. Danke Geno
  11. 1. Mein Alter: 24 2. Alter der Frau: 20 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 2 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Heavy Makeout, Sex 5. Beschreibung des Problem: War am Wochenende beim zweiten Date (kleine Party bei ihr mit Freunden und sogar Geschwister/Familienmitglieder) mit einem HB das ich über OG kennengerlernt habe. Das erste Treffen war eine Woche davor mit ihr und nem mit ihr befreudneten Paar, da passierte nichts außer das sie am Ende per Whatsapp geschrieben hat das sie mich mag und sich entschuldigt hat das sie so schüchtern war. Jetzt beim zweiten Treffen also als alle weg waren angesetzt zum KC, dann rein ins Haus, zu ihr ins Bett und direkt auf Heavy Makeout gegangen. Hat trotz immer wieder kleiner unbeholfener Widerstände bei BH und Höschen ausziehen alles gut funktioniert. Am Ende Sex von dem jeder was hatte. Dazwischen Sätze von ihr wie "Du siehst so brav aus und dann machst du sowas hihihi" - hat auf jeden Fall Spaß gemacht. Anschließend noch kuscheln und ein paar Fragen von ihr wie lange ich schon solo bin blabala.. habe aber versucht den paar Fragen die in diese Richtung gingen elegant mit Humor aus dem Weg zu gehen ("Gar nicht, ich fahr jetzt direkt zur Nächsten", etc). Ich hatte das Gefühl das Comfort da ist. Kaum aufgewacht nach ein paar Minuten wieder Heavy Makeout (Arsch/ Brüste kneten), dabei plötzlich auch Petting ausgehend von ihr weil ich keinen Gummi mehr dabei hatte. Soweit alles gut. 6. Frage/n: Ich habe mit ihr kaum getextet sondern schnell nach einem Treffen gefragt. Das hatte den Grund weil sie einen Schreibstil hat den ich gar nicht leiden kann: Man stellt eine Frage und es kommt eine Antwort wie "Ja :D", "Passt :D", "Anscheinend :D". Alles so Antworten die mir wenig Lust machen lange zu texten und das obwohl sie ständig online ist. Nach dem 1. Treffen hat sie mich 2x angeschrieben und wollte mich auch schnell wieder zu nem Date bewegen, das beschriebene Antwortschema von ihr blieb aber ziemlich gleich. Nach dem Sex kam dann von ihr die Frage warum ich mittendrin nicht mehr zurückschreibe. Ich habe gesagt das ichs schwierig finde mit ihr länger zu texten, hab dann aber (glaub ich) das Thema gewechselt weil ich wieder mit ihr rummachen wollte. Als ich gefahren bin meinte sie am Ende noch "Schreibst du mir wieder?" und ich habe bejaht, die nächste Nachricht kam aber direkt von ihr noch am selben Tag. Jetzt habe ich sie heute (2 Tage später) angeschrieben und das Antwortschema ist wieder gleich, nach der ersten Nachricht ohne Frage kam diesmal von ihr auch keine Antwort mehr. Worum gehts jetzt? Das es langfristig von meiner Seite her aus verschiedenen Gründen nicht passt weiß ich jetzt schon, sie ne Zeit lang (gerne auch länger) ähnlich einer F+ zu halten entspricht schon eher meinen Vorstellungen. Natürlich habe ich ihr das nicht gesagt und von meiner Seite aus muss sie das auch nicht wissen. Das sie eher etwas Richtung Beziehung sucht ist eigentlich recht offensichtlich, auch wenn sie es nicht direkt gesagt hat. Bei ihr zu Hause und ihren Freundinnen/ Verwandten (sogar dem Opa) bin ich nach dem einem Treffen jedenfalls gut angekommen. Jetzt ist es allerdings so das wir uns das nächste Mal im Endeffekt wieder nur am WE sehen können weil ich weiter weg wohne, ca. alle 2-3 Wochen sowieso hunderte Kilometer entfernt bin und das mit dem texten ja irgendwie nicht funktioniert. Wie gehe ich hier am elegantesten vor?
  12. Sorry war hier länger nicht mehr aktiv, was ist MWC? @endless enigma @MissXYZ Die bisherigen Nachrichten sind sehr überschaubar was vereinzelt auch daran liegt das ich nicht mehr zurückgeschrieben hab (aber nie so das es komisch gewesen wäre). Frag mich halt grundsätzlich eher (zumindest ein bisschen) ob es nicht schwierig wird sie für ne F+ zu halten wenn zwischen Treffen vielleicht länger gar kein Kontakt ist? Die jungen Dinger Texten ja eigentlich pausenlos. Die Entfernung ist ansonsten für mich noch ok weils über ne dreispurige Autobahn geht. Wenn ich sie danach bumsen kann sowieso.
  13. Hi Leute, im Folgenden gehts um eine Freundschaft die sich seltsam entwickelt hat und ich um Rat bitten würde. Es ist mehr Text da mir die Person prinzipiel wichtig ist, ich aber wenig Ahnung von Mädels als bros habe: ich habe vor ca. nem Jahr betrunken eine Kommilitonin von der Uni angesprochen nachdem ich sie zufällig dort gesehen habe. Die Hintergrundgeschichte war ganz lustig und zielte nie darauf ab sie anzumachen, tut aber hier eh nichts zur Sache. Sie sieht zwar nicht schlecht aus, ich habe aber kein Interesse an ihr und ihrn Freund hatte sie kurz vor diesem Abend bekommen. Seit Längerem akzeptiert er mich auch als ihr "bro", Kumpel, whatever. Die nächsten Tage hat sie mir pausenlos geschrieben und der Kontakt war auch in den nachfolgenden Monaten sehr häufig. Als mir mal bedingt durch eine Durststrecke, Prüfungsstress und paar andere Sachen alles zu viel wurde hat sie sich Zeit für mich genommen und ist zu sowas wie ner kleinen Schwester geworden mit der man über alles reden kann und viel Spaß haben kann. Also sowas richtig muschihaftes das aber auch nem Kerl mal ganz gut tut. Das ging so weiter bis es im letzten Semester anders wurde. Sie hatte viel zu tun mit einem Kolloquium (an sich ja kein Problem) und wir hatten kaum noch Kontakt. Allerdings hatte sie sich auch ein Rad gekauft mit dem sie nach den Prüfungen dann mit mir öfter fahren wollt, da ich im Sommer regelmäßig Radtouren mache. Kontakt also wenig, ihr Rad durfte ich aber 2x flicken und gefahren sind wir bis heute exakt ein Mal. Das versprochene Essen die nächste Woche gab es nicht, mit nach Hause nehmen durfte ich sie aber gnädigerweise. Zusätzlich gab Kritik für so ziemlich alles was ich mache und bin. Irgendwann wurde es mir zu blöd und ich fuhr den Kontakt auf 0 runter, da sie sich hintenrum auch noch regelmäßig mit einer Freundin getroffen hatte obwohl sie ja nach eigener Auskunft absolut keine Zeit für gar nichts hat. Ich muss dazusagen das ich ihr nicht jeden Tag geschrieben habe sondern ca. 1-2 Mal im Monat. Auf Nachrichten die sie mir dann irgendwann geschrieben hat habe ich desinteressiert oder gar nicht geantwortet. Für sie scheinbar der Horror, den irgendwann gipfelte das darin das sie mir an einem Tag um die 20 Nachrichten geschrieben hat mit lauter blabla und was den los sei. Am Abend rief sie mich auch noch ein paar Mal hintereinander an. Wie ich mitbekommen habe hat war sie an dem Tag komplett durcheinander und hat viel geweint aus Angst der Kontakt zu mir bräche ab. Irgendwann war ich dann doch erreichbar, die Sache wurde geklärt und gut. Seitdem sie nun aber seit August mit ihrem Freund zusammenwohnt und Praktikum macht haben wirkaum noch was zu tun. Sie schreibt mir ca. alle eineinhalb Monate "Wie gehts?"; viel mehr Kontakt gibt es nicht. Das versprochene Essen hat sie im Oktober nachgeholt als ob nichts gewesen wäre und noch erzählt sie freut sich so mich zu sehen und ich könne gerne öfter kommen und die Wohnung ist so groß und blabla. Letztendlich habe ich sie seitdem nur deshalb gesehen, weil ich sie Anfang Dezember mal von der Arbeit abgeholt habe als ich die Richtung gefahren bin. Das hat sie extrem gefreut und auch da hieß es wieder "Du musst unbedingt mal wieder kommen und dann machen wir das und das und blabla". Der sehr spärliche Kontakt seitdem beschränkte sich wieder auf genau ein "Wie gehts?" von ihr, worauf alle darauf folgenden Antworten Minimum einen Tag später verfasst wurden (eine >Nachricht kam nach ner Woche und ich wusste gar nicht mal mehr um was es geht). Das Ganze obwohl sie mir erzählt hat wie wenig sie doch in der Arbeit zu tun hatte und ohnehin ständig am Handy ist.. Ich bin mittlerweile an einem Punkt an dem ich echt keine Bock mehr auf diese Spielchen habe. Ich habe sie an sich sehr gern und sie ist mir auch freundschaftlich wichtig, mittlerweile komme ich mir aber vor wie ein Freund zweiter Klasse und bevor ich das bin will ich lieber gar nichts mehr mit ihr zu tun haben. Das ist mir nämlich zu scheinheilig mit ein paar Wortbrocken alle eineinhalb Monate warmgehalten zu werden. Da ich aktuell aber ziemlich gestresst bin wegen einer wissenschaftlichen Arbeit und nichts unüberlegtes machen will: Was würdet ihr mir raten? Jemand Erfahrung mit sowas?
  14. Danke für eure Beiträge. Es hat sich nicht wirklich viel getan. Vor ein paar Tagen hat sie mich übertrieben freundlich angeschrieben wie mein Start ins neue Jahr war und wie es mir geht. Ich hab abgehackt geantwortet ohne Rückfrage. Sie hat's seit Tagen Alibi-Nicht-Gelesen (also Häckchen noch grau). Ich könnte mir jetzt überlegen ob sie wieder investieren wollte und meine Nachricht sie verunsichert oder ob die Antwort wie zuletzt in einer Spanne bis hin zu einer Woche kommt. Mach ich aber nicht da das letztlich nichts ändert. Auf zukünftige Nachrichten dieser Art oder Antworten von ihr werde ich Folgendes machen: Gar nicht oder desinteressiert antworten (ist ja auch nicht gespielt). Sollte sie sehr wahrscheinlich wieder mit der Was-ist-denn-los-mit-dir??-Schiene kommen schreib ich ihr das ich kein Lückenfüller bin und das sie sich anders verhalten muss wenn sie mit mir befreundet sein will. Punkt. Immerhin hatte ich ihr schonmal vor ein paar Monaten indirekt im Gespräch gesagt das ich keine Lust auf sporadische Brieffreundschaft habe und "Freunde", die mir alle zwei-drei Monate "wie gehts" und nicht mehr schreiben zu scheinheilig sind (war im Zusammenhang mit nem Schulfreund). Zeit für ihre wenigen anderen Uni-Mädels und ihrer besten Freundin (übrigens die einzige Person neben mir die sie zum Geburtstag eingeladen hatte letztes Jahr) hat sie ja anscheinend auch (sehe ich manchmal beiläufig in Instagram-Stories). a) Gab es eigentlich nie. Ich hab sie mehr aufgezogen ("Du hast echt nen fetten Arsch"). b) gab es sporadisch. Mal auf dem Nachhauseweg mitgenommen, Rad repariert. Wenn das Verhältnis passt ist das für mich auch OK. Wenn sie mich heute fragen würde wegen sowas würde ich ihr aber sagen "Nein, such dir wen Anderen." Vom Mensa gehen haben wir beide was, von gemeinsam abhängen auch weils halt normalerweise spaßig wird. edit: Sorry SubZero, ich hatte das falsch verstanden was du mit Ziel meinst. Mein Ziel wäre es prinzipiell, das der Kontakt zu meiner Freundin wieder so wie früher ist und sie mich nicht mehr wie einen Freund dritter Klasse behandelt. Falls sich das nicht wieder in diese Richtung entwickelt ist sie die erste weibliche Person in meinem "Melden sich alle 2-3 Monate mit Wie gehts"-Club. Wobei ich mit keinem der Leute da drin auch nur annähernd so viel Kontakt hatte wie mit ihr. Entwicklung wäre wohl gleich: Sie melden sich alle paar Monate mal (ich mach das an einem solchen Punkt ohnehin nicht mehr), man tauscht wenige belanglose Nachrichten aus, der Kontakt bricht weiter ab, der Kontakt bricht ganz ab. Zu deiner zweiten Frage: Das kommt drauf an wie wichtig mir der Typ ist. Wenn er für mein Leben einen wirklich positiven Beitrag liefert dann klares Ja. Wenn ich sage von der Art Flüchtig-Freund hab ich noch 15 dann natürlich nicht.
  15. Vielen Dank für eure Antworten! Die Geräte sind ja leider nicht grad billig, dachte das Ganze bewegt sich im Rahmen 60-100€, wobei mir 60 lieber gewesen wären Ich benötige das Teil eigentlich echt nur um Shakes zu machen mit denen man schnell mal auf 200 kcal oder mehr kommt. Ich kann zwar viel essen wenn ich körperlich gearbeitet habe aber in der Uni klappt das durch das lange Sitzen meist nur bedingt. Ich denke Shakes sollten da ihrem Beitrag leisten können. Kochen kann ich nicht wirklich und bis sich das ändert macht ein Profigerät wenig Sinn. Eventuell wird’s doch für den Anfang ein Pürierstab..
  16. Ich fang positiv an: Du reflektierst dich selbst und denkst darüber nach wo deine Fehler liegen. Das ist generell nie schlecht. Allerdings erkenne ich bei dir die Tendenz das du dir zu viele Gedanken machst. Das hab ich früher auch gemacht und deshalb kann ich dir sagen: Das bringt absolut NICHTS. Ein Mensch ist kein Auto bei dem man eine Fehlerquelle nach der anderen ausschließen kann à la: "der Vergaser wars nicht, Benzin ist im Tank - dann muss es die Zündkerze sein". Es gibt halt zwischenmenschlich leider keinen Masterplan. Was soll der Kindergarten? Frauen machen das auch, das sind aber halt Frauen. Bei einem einigermaßen normalen 23-jährigen kann man jedenfalls davon ausgehen das er Minimum einmal pro Tag sein Handy checkt. Während du jetzt wahrscheinlich mit dem Gedanken spielst sie könnte darauf aufmerksam werden das ihr zu wenig Kontakt hattet und sie jetzt aktiv werden muss rutscht du nur immer weiter runter in ihrer whatsapp-Liste, die entweder mit Nachrichten von Freundinnen, heißen Typen oder beiden immer weiter aufgefüllt wird. Spiel nicht die beleidigte Leberwurst, davon bekommst du auch nicht mehr Kontrolle. Die hat ganz offensichtlich keinen Bock. Das muss nicht zwingend an dir liegen. Viele Mädels wollen auf lovoo, tinder und Co. nur Aufmerksamkeit. Geh mal zu ner Freundin die halbwegs normal aussieht und lovoo/ tinder auf dem Handy hat. Der ihr Nachrichtenfach bedarf eigentlich schon einer Stelle für ne Vollzeitsekretärin. Du bist einer von Hunderten und sie hat vielleicht gerade heute keinen Bock. Vielleicht hat sie aber auch überhaupt keinen Bock und geilt sich nur an den ganzen Typen die ihr täglich schreiben auf, mit der Vorstellung wie sie zu ihren Bildern mit dem ausgeschnittenen Top onanieren (diese Vorstellung geilt mehr Mädels auf als du dir vielleicht vorstellen kannst, Sexsymbol und so). Alles in allem kann man nur sagen das es wenig oberflächlicheres gibt als lovoo und tinder. Also nimm's nicht persönlich, schreib die nächste an oder noch besser, geh lieber raus und komme so mit Menschen in Kontakt die sich nicht groß hinter ihrem Handy verstecken können.
  17. Du machst dir viel zu viele Gedanken. Das beste das du machen können hättest wäre es sie zum lachen zu bringen und dazu beiläufig Negs und Kino einzubauen. Das Treffen lief doch optimal, wie ich das sehe gab es einige Steilvorlagen, an denen du anknüpfen hättest können. Leider hast du das anscheinend nicht gemacht. Und von nichts kommt leider nichts. Also Erfahrung mitnehmen, weniger denken und weiter zur Nächsten.
  18. Wie wär's wenn ihr euch trefft um einen Film anzuschauen? Schieb mal das nächste Gespräch in die Richtung. Wenn der Moment passt sagst du iwas a la "hey XXX wollte ich auch schon immer sehen. Lass uns den doch mal gemeinsam anschauen!". Rest ist Planung, je nachdem ob du zu ihr willst oder sie mit heimnehmen willst. Achja.. und vergiss den Scheiß mit "kann es sein das sie sich jetzt auch in mich verliebt". Das auch sagt mir das du das schon getan hast und das kann dir schnell zum Verhängnis werden. Also locker bleiben.
  19. Ich denke lovoo ist für'n Arsch und du solltest es kein bisschen Ernst nehmen. Viele Mädels sind da nur aus Zeitvertreib angemeldet, andere geilen sich an den hunderten, tausenden schmierigen Typen auf die ihnen täglich ihre bedingungslose Unterwerfung suggerieren. Das System dahinter ist arrogant, überheblich und zum gamen meiner Meinung nach ein wenig aussichtsreiches Pflaster. Ifrgendwie so ein bisschen das Hauptschul-tinder. Hier zählt wirklich nur Quantität statt Qualität. Also jeden Tag einfach wieder alle stur liken, einen guten Universal.Opener erfinden, kopieren und zig Mal so absenden. Wenn du nichts besseres zu tun hast kannst du auch situationsbezogen schreiben, deine Sache. Meine Erfahrung war das sich die Chancen dadurch nicht sonderlich erhöhen. Achja und zu deiner Perle.. ihr habt jetzt genug neutral geschrieben. Frag sie nochmal nach nem Date und falls sie nicht will lass gut sein. Außer du suchst eine Brieffreundin.
  20. Ich gehöre zur ersten Fraktion nach folgender Erfahrung: Mit dem V8 eines guten Freundes auf der Autobahn unterwegs, plötzlich akuter Leistungsverlust und der Motor fällt ins Leerlaufprogramm. Standstreifen, abschleppen - bis das Auto in der Werkstatt war konnte man den Motor nicht mal mehr drehen. Beim Zerlegen konnte man jedoch sehen das die Ventile regelrecht angeschmolzen waren, was laut Werkstattmeister eindeutig auf die höhere Temperatur im Verbrennungsraum, zu der die Verwendung von LPG im im Vergleich zu Benzin nun mal führt, zurückzuführen ist. Das sei auch kein Einzelfall. Das Auto hatte zu dem Zeitpunkt 270.000km (Langstrecke) auf der Uhr, davon 100.000 mit Gasanlage - mit reinem Benzinbetrieb wäre der 4,4l-Brummer also "gerade erst eingefahren" gewesen. Wie kam es dazu? Der einzige Vorbesitzer fuhr regelmäßig große Autobahnetappen mit Tempomat und 250+ und drückte anscheinend auch so ganz gern mal drauf. Im Hochdrehzahlbereich entsteht dabei für den Motor eine höhere thermische Belastung als bei Benzinbetrieb, was nebenbei übrigends auch oft zu Rissen im Zylinderkopf führt. Deshalb: Cruisen mit Gas ist kein Problem, wenn man aber wirklich seine Pferdchen von der Leine lassen will unbedingt auf Benzin umschalten - sicher ist sicher. Von dem Allen mal abgesehen erlaubt dir LPG natürlich ziemlich günstig mit nem dicken Schlitten rumzufahren. Was interessierts mich wenn der Hobel 17l Gas durchlässt wenn der Liter gerade mal 60ct kostet? Voraussetzung ist aber das du das Auto schon mit der Anlage gekauft hast, denn für die Umrüstung ist man gut und gern mal 4000€ los je nach Modell. Auch die Reichweitenvergrößerung ist ein Pluspunkt - den zwei Tanks sei Dank. Wenn du also vor hast irgendwas Richtung V8, V10, V12 zu kaufen, und einen vernünftigen Vorbesitzer hast sollte eigentlich nicht viel passieren. Für alles andere ist eine Gasanlage meiner Meinung nach übertrieben und wenig zweckmäßig.
  21. Hallo und servus! Mein Leben hat sich in den letzten Jahren positiv gewandelt von einer pessimistischen Grundstimmung hin zu einem mehr denn je motivierten und hoffnungsvollen Denken. Ich will euch an dieser Entwicklung teilhaben lassen. Wer zu den im letzten Teil beschriebenen Dingen noch Tipps hat oder etwas dazu schreiben will: Gerne, ich freu mich. Jetzt gehts los :) Vorgeschichte: Zu mir: 22 Jahre, groß, schlank, Aussehen kein Grund zur Sorge laut ein paar Fremdbewertungen - ums mal nicht-eingebildet wirken zu lassen ;) Vor knapp zwei Jahren hatte ich mein Abitur in der Tasche und keinerlei Ahnung was ich nun mit meiner neu gewonnenen Freiheit und diesem Wisch anfangen sollte. Studium? Das heißt schon wieder heftigst Lernen und keinerlei Geld, nein danke. Duales Studium? Da waren die Bewerbungsfristen schon vorbei. Ein Jahr ins Ausland? Neue Eindrücke, viel erleben, das Leben genießen - hört sich gut an! Aber ohne Geld in der Tasche schwer zu realisieren.. vor allem wenn die eigenen Eltern strikt dagegen sind. Also was machen? Ich hab das gemacht was meine Eltern wollten und eine Ausbildung begonnen. Ich weiß nicht ob ich mir das rückblickend nochmal antuen würde. Täglich je eine Stunde Hin- und Rückfahrt, ein (wie sich rausstellen sollte) psychopathischer Chef mit erheblichen Gemütschwankungen, der einen oft wegen ner Kleinigkeit, oft auch wegen Dingen die eigentlich ER verbockt hatte zur Sau gemacht hat. Ein Büro abseits von wirklich jeglichen Kollegen, Überstunden ohn' Maß, ... Und die Berufsschule? Auch nicht so toll, ein Hipster-Mitschüler der keinerlei Gelegenheit auslassen wollte mich lächerlich zu machen (hatte wohl ein Egoproblem wegen 40cm Körpergrößenunterschied.. irgendwie ziehe ich solche Leute magisch an), megalangweiliger Stoff, ein Wohnheim mit massenweise 15-jährigen die äußerst lautstark ihre Pubertät auslebten - zudem jede Woche einen neuen Zimmerkollegen, da aus meiner Klasse niemand sonst im Heim war. Ich habe keinen einzigen meiner Zimmerkameraden ein zweites Mal im Wohnheim gesehen.. Freundschaften knüpfen? Fehlanzeige. Ich verbrachte die Zeit dort deshalb nur mit Lernen und Sport. Die Grundstimmung sank immer mehr. Oft wenn ich von der Arbeit nach Hause gefahren bin kam ich mir wie das kleine unwichtige Stück Scheiße vor das mir mein Chef einredete zu sein.. dafür war ja auch genug Zeit bei ner Stunde Fahrtzeit. Natürlich lief es auch mit dem anderen Geschlecht nicht gut, ein Kerl der sich selbst als Scheiße empfindet kommt auch so rüber. Unter anderem deshalb habe ich es auch mit den paar Mädels die ich zwichendrin am Start hatte relativ zügig verkackt. Doch dann, im zweiten Aubildungjahr, änderte sich etwas. Da ich diese Scheißausbildung so schnell wie möglich hinter mir haben wollte hatte ich beantragt, die Ausbildungzeit auf das mögliche Minimum zu verkürzen. Deshalb kam ich im zweiten Jahr in eine Klasse mit zu 50% neuen Klassenkameraden. Irgendwie fand unser lieber Hipster dort keinen Anklang mehr, wohingegen ich bei jedem eindeutigen Satz von ihm mehr Zuspruch von meinen Klassenkameradinnen (90% waren Mädels) erhalten habe. Natürlich steigt dadurch das Selbstwertgefühl und ich änderte mich komplett. Vom zurückgezogen Kerl, der keinerlei Bock auf seine Klassenkameraden hatte zu einem allgemein beliebten und geschätzten Typen. Das hielt dann bi zum Ende des Schuljahres an. Bei der Abschluszeugnisüberreichung wurde ich zudem fürs Lernen mit Staatspreis und diversen Leistungspreisen vor über 1000 Leuten geehrt. Wow, geiles Gefühl Dieser innere Stimmungswandel wirkte sich aber auch in der Arbeit positiv aus. Ich suchte mehr Kontakt zu Kollegen, knüpfte (wegen meinem emotionalen Vorgesetzten) Kontakt zum Betriebsrat, fiel wegen meiner Leistungsbereitschaft sogar beim Geschäftsführer positiv auf. Auch ein Großteil der Abteilungsleiter kannte und schätzten mich mittlerweile. Irgendwie hatte ich die Fähigkeit mir dort mit kleinen Dingen Vertrauen und den Respekt aufzubauen. Mein Aufgabenbereich wurde zusätzlich von oberster Instanz erheblich erweitert und sogar Fortbildungen im Wert mehrerer tausend euro wurden mir letztendlich bezahlt - einem Noch-Azubi! Und mein Chef? Der ließ sich immer noch des Öfteren lautstark an mir aus - aber irgendwie war es mir scheißegal. Ich wusste das ich mehr draufhatte als er. Das führte soweit das ich bei einem (ungerechtfertigten) Anfall von ihm zu lachen begann.. die komplett überforderte Reaktion darauf, göttlich :) Trotzdem fragte ich mich warum ein Typ wie dieser mein "Chef" sein konnte - und die einzige Antwort darauf war schlichtweg weil er höher qualifiziert war, weil er studiert hatte! Hmm.. von diesem Punkt an war mir klar das ich ein Studium beginnen will. Ich suchte mir einen Nebenjob um Geld dafür anzusparen und schrieb mich bei der Universität ein. Trotz mittlerweile relativ lukrativer Zukunftsaussichten habe ich meinen Job gekündigt. Aber diesmal nicht orientierungslos, sondern mit klaren Zielen vor Auge. Uni Mein Ziel an der Uni ist es, nicht gut zu sein, sondern überdurchschnittlich gut. Der Stoff wird zuhause so lange reingeprügelt bis er sitzt - ohne Ausnahme. Zusätzlich bin ich in den Zwischenstunden meist in der Bib produktiv. Negativ ist, das ich keine Wohnung im Stadtgebiet gefunden habe und deshalb täglich hin und zurück eine Stunde pendeln muss. Freizeit gibts daher eigentlich nur am Wochenende - auch wenn das echt anstrengend ist, das Motto bleibt no pain, no gain. Kommen wir zum sozialen Teil: Bereits in der Orientierungsphase versuchte ich möglichst viele Kontakte zu knüpfen, was als Bayer an einer Uni mit hauptächlich hochdeutsch sprechenden Kommilitonen weniger einfach ist als gedacht. Trotzdem lohnte es sich, als ich mich z.B. beim Essen einfach so zu einer 4er Gruppe Mädels dazugesetzt habe um etwas zu plaudern. Daraus entstand eine relativ verschworene Gruppe, zu der noch ein Kumpel von mir dazugekommen ist. Obwohl alle vier der Mädels nicht schlecht aussehen würde ich mir aber nie mit einer von ihnen was anfangen. An der Uni laufen auch so genug HB's rum, wobei sich wiederum der erste Nachteil einer Gruppe zeigt: So positiv der Auftritt auch sein mag, allein mit vier Mädels in den Hörsaal zu marschieren, so schwierig ist es teilweise auch sich davon zu isolieren. Wenn man z.B. ein HB in der vorderen Reihe sieht das alleine sitzt und man selbst links und rechts Kollegen/innen hat kann man schlecht sagen "hey lasst mich raus ich setz mich wo anders hin". In den letzten Wochen des Semesters fiel mir das erstmals auf, davor hatte ich mehr oder weniger einen Tunnelblick, versteifte mich nur auf Lernen und genoss nebenbei die teils neidischen Blicke wegen 'meiner' girls. Nebenbei habe ich natürlich gehofft das sich mit den HB's passende Situationen ergeben werden, bzw. das man einige über neue Bekanntschaften kennenlernt.. naja. Deswegen mein Ziel: Nächtes Semester werden vermehrt HB's angesprochen, beispielsweie indem man sich in der Vorlesung gezielt zu ihnen setzt. Ich habe zum Glück keinerlei Ansprechhemmnisse, was wohl von Vorteil sein wird. Denn warum auf eine pasende Situation warten wenn man sich auch selbst in eine bringen kann? Auch werde ich mich nicht immer zu meiner Gruppe setzen, sondern öfters auch zu anderen Leuten die man kennt oder kennengelernt hat. Denn Kontakte knüpfen bleibt das A und O. Das es aber auch anders laufen kann zeigt folgendes Beispiel: Ein HB, das ich mal bei Gelegenheit anprechen wollte und bei dem mir aufgefallen ist, das sie bisher in den Veranstaltungen immer wieder mal zu mir rübergeschaut hat /fiel ner Freundin auf) kommt in den total überfüllten Hörsaal. Der Platz neben mir ist frei. Sie zögert zu fragen und ist sichtlich nervös, schließlich kommt aber doch ein "Hey ist der noch frei?". Tolle Einladung die ich natürlich genutzt habe. Zum Glück kam meine Kollegin nicht, der ich den Platz freihalten sollte... puuuh! Es ist eines der Ziele, die ich weiterverfolgen werde. Auch ein anderes HB, mit dem ich in der O-Woche indirekt zu tun hatte werde ich mir definitiv genauer anschauen. Von der kam ein wohl eindeutiger Blick, als ich nach der Bib-Führung ein Gespräch mit den 3 Jungs und 2 Mädels die auch dabei waren anfangen wollte und dazu von links nach rechts gefragt habe wo sie denn alle herkommen. Es kam nur ein sehr schüchternes "Würzburg", aber den versuchten geheimnisvoll-und-sexy-Blick dazu - kannte ich bisher nur aus dem TV. Fands jedenfalls amüsant. Eigentlich schade das ich dann von ner Freundin abgepasst wurde, aber nicht nur hier ist noch alles drin. The only way is up
  22. Naja ich wurde etwas von der Realität eingeholt. Gar nicht so einfach sich in der Vorlesung neben die Mädels zu setzen die einen speziell interessieren. Entweder ist der Platz links & rechts davon von Freundinnen besetzt oder es ist kein Durchkommen weil die Reihe voll ist. Viele aus dem vorherigen Semester gehen mittlerweile auch nicht mehr in bestimmte Kurse. Es spielt hier also einiges an Glück und Zufall rein. Manche öffen auch ihren social-circle nicht wirklich. Man kennt ein paar Leute vom letzten Semester und das reicht Ihnen scheint mir - die Barriere ausgerechnet im Hörsaal zu brechen klappt da leider nicht immer. Befrienden mit Freundinnen der HB's habe ich auch schon versucht, klappt aber leider auch nur bedingt..
  23. Je mehr du dir Gedanken um solche unsinnigen Details machst desto weniger wirds was. Versuch doch einfach ne schöne Zeit zu haben. Was interessierts dich wenn andere was mitbekommen? Mit dem Alkohol auf Schulfahrten ist's immer so ne Sache. War bei uns früher auch verboten und trotzdem hielt sich keiner dran. Die Frage ob du das Risiko eingehst musst du dir selbst beantworten. Mach dir aber auch Gedanken um die möglichen Konsequenzen - denn die nächste Klassenfahrt kommt bestimmt.
  24. Servus Fans des gepflegten OG! viele, wenn nicht alle hier haben schonmal Apps wie tinder, badoo, oder auch lovoo verwendet, um Kontakt zu den HB's ihrer Träume (und was sonst noch so rumschwirrt) aufzubauen. Nachdem mir eine Kommilitonin vor knapp 2 Wochen ein paar Online-Opener zum fremdschämen gab und mir erklärte, warum sie es nur zur Bespaßung [oder doch attention whoring? :)] benutzt wollte ich mal selber erfahren mit was es Frauen da eigentlich in lovoo zu tun haben und habe mich "undercover" als Frau angemeldet. Ok, auch um die ein oder andere Verhaltensweise im OG besser zu verstehen habe ich das gemacht. Danach habe ich das Ganze mit meiner Kommilitonin (OG-Freak) besprochen und Erklärungen eingeholt. Als Schmankerl habe ich noch die skuriosesten Opener notiert und unten aufgelistet. Das Ganze war insgesamt durchaus amüsant aber auch anstrengend - let's start: Bleiben wir zuerst bei den Männern. Wie läuft das eigentlich ab? Ausgangsbedingungen MANN: Wohnort: ländlicher Raum (50.000 Einwohner im Landkreis, 2.000 im Dorf) Fotos eines HG7 (Selfie, Partyfoto, Ganzkörperaufnahme, actiongeladenes Hobbyfoto) Speziell außerhalb des städtischen Raums kommt es mir so vor als wäre es ein must-have, um die Nachteile eines Wohnraums mit niedriger Bevölkerungsdichte etwas auszumerzen. Also anmelden, Radar an und liken was das Zeug hält. Doch die Euphorie der Anfangstage lässt schnell nach. Während man sich die ersten Tage noch der Vorselektion bedient und alle HBs unter 8 einfach "unliked" wird spätestens nachdem man nach zwei Tagen immer noch kein anderes Match als mit der dicken Beate aus Kuhdorf hat jedes HB, nein streichen wir lieber das H, geliked, das angezeigt wird. Viel effektiver und weniger zeitintensiv, denn nach gefühlten 20x drücken ist ohnehin das Tageslimit erreicht. Die kommenden Tage und Wochen kommen immer mehr matches von HB5-Pia bis zur HB1-Olga. Oh, siehe da - HB8 Chiara ist auch dabei! :freu: Voller Tatendrang schreibst du ihr gleich einen Opener, schlechtestenfalls à la "Hi wie geht's" - sie antwortet nicht. Während du immer mehr versuchst zu verstehen, warum du überwiegend unattraktive matches hast und schlimmstenfalls erste Selbstzweifel bekommst wechseln wir zur Frauenseite. Ausgangsbedingungen FRAU: Wohnort: (adäquat zu oben) Fotos einer HB7 (Selfie, Partyfoto mit leichtem Ausschnitt, Ganzkörperaufnahme, noch ein Selfie) Angemeldet, Fotos eingestellt und 100 Mal den Like-Button gedrückt. Obwohl ich noch keine fünf Minuten angemeldet bin hat gut jeder Dritte bis Vierte bereits mein fake-HB geliked. Also jedesmal Match bestätigen und weiter. Oha nochmal eins bestätigen. Like, like, schon wieder eins. GOTT SCHON WIEDER EINS!! Während ich nach 50x liken beschließe meine Taktik zu ändern und nur HGs (#nohomo hehe) like fällt ein zweites nerviges Problem auf. Noch bevor ich die Fotos ansehen kann liegt darüber schon ein Banner mit "sexyboy89 hat dir eine Nachricht geschickt". Dieser Balken ist als HB dein zukünftiger Stalker, denn er geht so gut wie nie weg! Aber ok, mal schauen was die boys so schreiben. Das Ziel: jedem zurückschreiben. Gar nicht so einfach, denn nach den ersten 15 Antworten kann ich die Jungs nicht mehr ihren Nachrichten zuordnen. Zusätzlich ist die Liste nicht nach den neuesten Nachrichten sortiert sondern nach Datum des Matches. Spätestens nach ein paar Tagen ist es nahezu unmöglich den Überblick zu behalten. Zusätzlich tauchen plötzlich Chatanfragen von Männern auf, die man nichtmal geliked hat - innerhalb einer Woche satte 397 Stück!!! Achtung: Wir sind in einem wenig besiedelten Gebiet, wie sieht das dann erst im Ballungsraum aus?? Deswegen, Jungs da draußen, müsst ihr wirklich sehr positiv und interessant hervorstechen um überhaupt im Gedächtnis des HB's präsent zu bleiben. Alles andere geht schlichtweg unter! Eure Bilder sind nicht egal, aber wichtiger ist was ihr schreibt. Da ein HB, das wirklich eine Zeit lang aktiv in lovoo ist, binnen Minuten Dutzende neue Chats bekommt, solltet ihr zudem möglichst bald zum NC kommen und euch auf Whatsapp, Telefonieren, etc. rausreden. Alles andere versinkt im Sumpf der Zeit. Was übrigends in diesem Fall von erstaunlich vielen Jungs gerne gemacht wurde war es, Beleidigungen zu senden. Lahme Nuss, Fotze, du bist eh hässlich, PUNKT PUNKT PUNKT. Warum die das machen, kann man nur spekulieren - fest steht: Wenns nicht läuft läufts nicht, wer dann sowas bringt disqualifiziert sich nur noch zu vollen 100%. Doch wie wird man überhaupt angeschrieben als HB? Hier geordnet nach absteigender Häufigkeit die Opener Platz 1-6: Platz 1: Hey HB wie gehts? :) Platz 2: Hey / Hi / Hallo / Huhu :) Platz 3: Hey alles klar? :) Platz 4: Hey du bist hübsch / Hey Hübsche :) Platz 5: Na du? ;) Platz 6: Hey du hast schöne Bilder :) Obwohl ich davor auch nichts schlimmes an einem "Hey wie gehts?" gefunden habe dämmerte in mir spätestens nach dem zehnten Opener dieser Art ein "Gott was soll man denn bitte darauf groß antworten??". Der Großteil der Boys die so geopened haben verfielen dann auch direkt in den Interviewmodus. Liebe Interviewer, es gibt nichts langweiligeres als das ewige Frage-Antwort-Spiel "Wo wohnst du? Wo studierst du? Was machst du heute? Wie machst du das heute" bla bla bla. Wenn man das einmal gefragt wird, ok. Doch wenn das 20 Kerle hintereinander fragen wirds echt anstrengend. Begeisterung fürs HB und Spaß an der Sache vermittelt man so jedenfalls nicht. Das es aber auch anders geht haben ein Paar zumeist längere Opener gezeigt, die z.B. Bezug auf das Profilbild genommen haben oder auch einfach nur lustige/ geheimnisvolle Opener. In der Summe waren das vielleicht zwanzig Stück, die als gelungen hervorzuheben sind. Nicht jeder lange Opener ist aber zwingend gut! Teilweise kam auch einiges an Schmodder rein für den mir das Verschleißen der Tastatur echt zu schade ist :) Viele tippen anscheinend einfach planlos alles ein was ihnen einfällt - das ist dann schlichtweg unkalibriert oder wie auch immer man das nennen mag. Insgesamt haben längere Opener aber sowieso nur gut 30% der Liste ausgemacht. Die übrigen 70% stehen oben. Ein paar Paradiesvögel mit Scheiß-drauf-Manier sind natürlich auch immer dabei. Anders kann man sich gewisse Anschriebe einfach nicht erklären. Hier deshalb meine sechs absoluten Highlights: Platz 1: Hei du :) alles fit? Wie läuft deine Woche so? :D hast übrigends schöne Bilder! Gefallen mir :) Du siehst so aus als ob du mal was Ordentliches, was Großes brauchst. Stimmts Süße? Platz 2: Dienstag, vormittag: Soi I di bumsn? Dienstag, Abend: Soll ich dich ficken?? :) Platz 3: Montag: Bist du versaut? Was magst du am liebsten? Montag: *beim Sex meine ich Freitag: Wie groß sind eigentlich deine Brüste? Platz 4: Du hast wahnsinnig schöne Brüste. Ich würde sie jetzt gerne massieren und an deinen Nippeln saugen ? Platz 5: Hey Lust auf 19cm? Ich hät da was für dich hehe :) Platz 6: Wir sind beide jung. Deshalb sollten wir uns treffen und heißen hemmungslosen Sex haben Soweit meine Erfahrungen aus 2 Wochen undercover lovoo. Was haben wir gelernt? Die ganzen Theorien über Opener, etc. haben ihre Berechtigung. Bei lovoo muss man einfach hervorstechen und schnell zur Sache (NC, Treffen) kommen, um nicht aus dem Blickfeld zu verschwinden. Als cat mit Langeweile findet man hier wohl echt einen guten Zeitvertreib.. ebenso als attention whore mit Aufmerksamkeitsdefizit, von denen bestimmt nicht Wenige bei lovoo angemeldet sind. Frauen die sich diese Flut an Nachrichten länger antun sind wohl eins von Beiden - viel Spaß beim rausfinden! Und wer immer noch nicht versteht, warum ihm die schöne Letizia mit den überbelichteten Fotos trotz Match nicht zurückschreibt, der lest sich den ganzen Schmodder hier vielleicht gleich nochmal durch ;)
  25. @Neice: Mit dem Opener stimm ich dir zu. Ob das Mädel zurückschreibt oder nicht kann vom Foto ebenso wie von schlichter Willkür abhängen. Spätestens nach dem Match bist du aber einer von vielen auf der Liste und das Foto wird nur winzig klein am Rand dargestellt. Wichtig ist deshalb gleich nach ihrer Antwort das Ruder rumzureißen, sonst gehts abwärts !?