Mephisto77

User
  • Inhalte

    67
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     618

Ansehen in der Community

61 Neutral

Über Mephisto77

  • Rang
    Herumtreiber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

2.215 Profilansichten
  1. Eigentlich hast du ja in deiner Selbstbeschreibung schon alles gesagt. Du bist einfach nie erwachsen geworden und lebst noch so wie mit 17. Versuchst die Zeit von damals anzuhalten, in dem du Musik aus der Jugend suchst. Jobbst gerade genug, dass es zum leben reicht. Wenn du schreibst, dass du in einer Frau eine Bezugsperson suchst, dann hört sich das auch für mich so an, als suchst du keine Partnerin, sondern eine Ersatzmutter, die dir sagt, was du tun sollst (duschen bspw.) und die die Verantwortung für dein Leben übernimmt. Solange du zufrieden bist, ist das auch eigentlich kein großes Problem. Ein 50-jähriger 17-Jähriger wird dann aber meiner Meinung nach irgendwann seltsam, da er sich von der realen Welt entkoppelt.
  2. Wenn du im Club nichts reißt, geh halt nicht in den Club. Frauen sind ja auch noch woanders anzutreffen. Such dir ein Hobby, das auch viele Frauen machen, erweitere deinen Freundeskreis, such dir deine Nische in der du bspw. Status hast (wäre allerdings gut, wenn es in der Nische auch Frauen gibt). Clubs waren auch nie meins. Bin dafür zu klein und war auch sonst nicht so mein Ding. Es gibt aber 1000 andere Orte um Frauen kennenzulernen. No Excuses!
  3. Du bist bis jetzt nicht darauf eingegangen, mal aktiv an deinem Leben zu arbeiten. Was machst du den ganzen Tag? hast du Hobbies? Wieviele Bewerbungen schreibst du zurzeit? Bildest du dich online weiter oder lernst einen neuen Skill? Was machst DU aus DEINEM Leben?
  4. Möbel bei EBay-Kleinanzeigen zu kaufen, kann ich auch empfehlen. Man bekommt da sehr günstig alles mögliche. Die meisten Möbel aus dem Möbelhaus haben direkt nach dem Kauf schon den Restwert von Sperrmüll.
  5. Und auf keinen Fall mehr irgendwelche schriftlichen Anspielungen mehr auf den Abend! Sie ist ja in ihren Antworten nicht drauf eingegangen. Schlaues Mädchen. Ansonsten schließe ich mich TC84 und den anderen an.
  6. Das ist glaube ich nicht, was der Threadersteller meinte. Du hast doch anscheinend in deinem Leben erreicht, was du wolltest.
  7. Keine sehr populäre Meinung aber wie sieht es aus mit nem Escort heimlich? Vielleicht reicht das schon einmal aus und du musst nicht eine gut laufende Beziehung in die Luft sprengen.
  8. Kannst du das noch weiter erläutern? Soweit ich weiß, werden bei Tripper-Infektionen Antibiotika eingesetzt. Wenn ein Antibiotikum wegen einer anderen Krankheit gegeben wird, kann es doch sein, dass es gleichzeitig auch eine unerkannte Tripper-Infektion behandelt. Ist ja nicht so, dass dem Antibiotikum vorher gesagt wird, welche Bakterien es bekämpfen soll.
  9. Was machst du denn eigentlich während deine Freundin studiert?
  10. Du bist nicht schwach. Ihr deine Probleme ehrlich zu nennen zeugt meiner Meinung nach von Reife. Ihr Umgang damit nicht. Du muss keinerlei schlechtes Gewissen haben. Allgemein habe ich es bei vielen Leuten erlebt, dass sie mit dem Übergang vom Studium in die Arbeitswelt erst einmal Probleme haben und sich auf diese neue Lebensphase erst einstellen mussten. Kopf hoch und alles Gute für den weiteren Weg.
  11. Nur mal so ins Blaue geschossen: Bist du mit deinem Engagement irgendjemand wichtigem auf die Füße getreten oder fühlt sich jemand von dir bedroht? Das ganze hört sich für mich weniger nach Zufall und vergessen dich für den Lehrgang anzumelden an, sondern eher nach politischen Entscheidungen im Hintergrund. Gutes Buch dazu: 48 laws of Power. Law 1: Never outshine the master
  12. Du hast die Genderpaygap-Diskussion vergessen. 😄 Wobei ich wirklich nicht weiß, wo die plötzlich her kam.
  13. Der Dunning-Kruger-Effekt lässt grüßen. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt Ich stehe auch jedes Mal fassungslos vor so Situationen. Bestens Beispiel aktuell; Brexit. Kann deine Story daher gut nachvollziehen.
  14. Man muss das auch mal positiv sehen. Je mehr Männer glauben, dass sie Opfer ihrer Gene sind und daher nichts aus sich machen und keine Frauen ansprechen, desto weniger Konkurrenz. Selbsterfüllende Prophezeiung. Bleiben halt mehr Frauen für die die sich stets verbessern und einfach Frauen kennenlernen.
  15. Hallo Masterfabbel, erst einmal Glückwunsch, dass du aus dem Nichts ein Unternehmen aufgebaut hast. Große Leistung. Du schreibst auch sehr ausführlich und wirkst einigermaßen reflektiert. Mein Eindruck ist folgender: Du hast zwar gesagt, dass du sie in der stressigen Zeit des Refs unterstützt, hast es dann aber nicht gemacht als es hart auf hart kam. 1. Sexleben Aus meiner Erfahrung ist es in stressigen Phasen normal, dass das Sexleben leidet. Stress ist ein Lustkiller. Ich habe selber auch keine Lust, wenn ich massiv unter Druck stehe. Das sollte eine Beziehung überstehen, wenn absehbar ist, dass das nur eine Phase ist. 2. Unternehmungen Wenn bei mir beruflich die Hütte brennt und ich schlecht schlafe, will ich einfach oft nur meine Ruhe haben und mich regenerieren. Was ich dann nicht brauche ist eine “unterstützende” Partnerin, die mir zusätzlich Druck macht, etwas unternehmen zu müssen. Den anderen in so einer Phase zu unterstützen heißt für mich, sich auch für diese Zeit mal zurückzunehmen. Weniger Ansprüche formulieren. Verständnis zeigen. Diese Phase gemeinsam durchstehen. So ein Verhalten wünsche ich mir dann natürlich auch, wenn ich selber in einer stressigen Phase stecke. Das hast du meiner Meinung nach nicht gemacht. Abschließend sei noch erwähnt, dass solche Phasen natürlich keine Dauerzustände werden dürfen. Dann muss man etwas grundlegend ändern. Aber stressige Phasen kommen im Leben immer einmal. In Guten Beziehungen steht man diese Phasen gemeinsam durch Alles Gute. Mephisto