marvelous84

User
  • Inhalte

    41
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über marvelous84

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

671 Profilansichten
  1. Weiß keiner! Und ja, irgendwie schon etwas Kummerkasten, sorry. Aber wegen der Familien/Halbbruderfeier: Sie nimmt ihn nicht mit, sondern er wird eingeladen. Er nimmt aber auch nicht seine Neue mit (und so wie ich ihn kenne und was ich so gehört habe, wird seine Neue erst gar nichts davon wissen. Er, der meiner Freundin immer weiß machen wollte, was denn dabei sei, wenn die beiden (Meine und ihr Ex) sich alleine treffen). Da wird auf beiden Seiten gelogen, nur um sich sehen zu können. Von Anderen weiß ich, dass Sie selber keine Lust hätte seine Neue kennenzulernen. Also irgendwie alles sehr aufs eigene Wohl bezogen, da wird die eigene Einstellung nicht aus Überzeugung gefahren, sondern weil man es für sich grade so braucht. Diese Doppelmoral, komm ich nicht drauf klar. Ich bin 30, ich such ma langsam mal ne Seriöse Beziehung. Ich hab halt meine Vorstellungen und Prinzipien und dazu gehört leider für mich sowas Grundlegendes wie: Ich hab kein Bock mitm Ex bei Familienfeiern am Tisch zu sitzen. Wie das aussähe wenn meine Exen ohne Partner bei meinen Eltern zum Grillen wären, aktueller Partner nicht eingeladen. Ganz groß. Bei mir käm auch niemand auf die Idee sowas zu machen und meine Exen würden fragen, ob wir die verarschen wollen. Ich will auch nicht meinen Kindern sagen müssen: Mama ist bei ihrem Mann vor mir oder Ähnliches... Fehlt nur noch dass er als Trauzeuge von uns vorgeschlagen werden würde... Bei dem Thema bringt aber auch kein Diskutieren mehr was... Wenn ich da mit der Pistole auf der Brust ankomme (ginge nach Hinten los) oder sie direkt abschieß, bin ich für Sie und ihre Freunde der Bekloppte (was mir ja eigentlich egal sein kann). Denk nur immer, komm warte ab, denn: Das kann doch nicht so schwer sein irgendwann mal den Kopp einzuschalten und mal die Empathieregion zu benutzen. Zwickmühle!
  2. Nach erfolgreichem Ex-Back fangen nun doch die Probleme an. Eigentlich war alles traumhaft bisher... Aber irgendwie endets jetzt so, dass jeder was für sich macht. Ich kann/darf nicht mehr mit am WE irgendwo hin, weil sie es komisch findet vor ihren "Freunden" und Familie (Familie kann ich sogar nachvollziehen). Auf Familienfeiern bzw. von Halbbrüdern ist ihr Ex trotzdem wieder dabei. Ich nicht. Ihr Gezicke fährt langsam wieder hoch auf ein ekeliges Niveau. Allgemein das Gefühl, dass ich nur mal was ansatzweise Falsches sagen muss, dass sie wieder genervt ist und schon wird aus dem Positiven Gefühl wieder eine emotionale Folter für mich, weil man wieder merkt, dass sie wieder irgendwas hat, auch wenn sies nicht sagt. Merk ich einfach. Mir fällt auch auf, dass ihre Einstellung/Charakter mich manchmal echt abturnen. Will mir 100 mal zickig und boshaft verklickern von sich aus, dass sie ein selbstbewusster,nicht-eifersüchtiger, vollkommen freier Mensch ist (was bei ihr nicht so ist, also die ersten Punkte). Schiebt sich aber enorm einen, wenn SIe nur mal n Bild von nem anderen Mädel auf meinem Handy sieht (vom Kollegen geschickt), oder wenn ich mch mit nem Mädel auf nem Festival unterhalte usw....Komm ich nicht drauf klar. Ich bin dann sogar noch so, dass ich sie beruhige bei "Eifersuchtsanfällen". Wenn ich aber sage, dass ichs nich so geil finde, mit ihrem Ex, dann krieg ich wieder die volle Breitseite an Boshaftigkeit ihrerseits. Das was sie mir sagt, wie cool sie ja ist und wie gelassen und ich könnte ja auch machen was ich will und ihr Verhalten auf der anderen Seite wirken so inkongruent. Das bringt mich echt auf die Palme, wenn sie mir immer mit ihrer Doppelmoral kommt und ihrem Egotrip. Sie redet sich alles so zurecht an Beziehungsvorstellungen und Freiheiten wie sie es dann grade mal braucht in bestimmten Situationen. Ich schweife ab... Ich merke wieder, wie sie von emotional Bombe und fast frisch Verliebtsein in Negative Stimmung umschwenkt... War auch shcon wieder komisch dass sie jetzt wieder ihre Wohnungsschlüssel wiederhaben will und ich meine bekommen hab mit der Begründung "Wir hatten ja auch noch nicht ausgemacht, dass wir uns die Schlüssel wiedergeben. Das war ja jetzt nur, weil wir die beide letztens brauchten...." und will mir dabei weiß machen dass "nix ist"
  3. Komische Frau. Vermutet hinter allem gleich böse Absichten hinter meinen Fragen, die eigentlich nur dazu dienten so etwas wie ne Kommunikation zu starten. Bla bla Bla Ich: "Antwortest Du eigentlich extra nie obwohl du die Nahrichten liest? :D" (hätt da im Dorf ja auch n Dauer-Funkloch sein können. Mal davon abgesehen war das ne Frage, auf die ich gar keine Antwort erwarte. Extra noch n Smiley gemacht) Sie: :P Sie: Wir gehen jetzt Essen Ich: Du und xyz (Freundin)? Keine Antwort Sie: Wir gehen jetzt Shisha rauchen Ich: Wer auch immer wir ist Stunden später: Ja, was denkst Du denn?! Ich: Ich geh jetzt feiern (war ich dann auch) Sie zwei Stunden später: Bist du jetzt wirklich feiern? Ich: Ja, bin grad im XYZ. Das war einfach nur ne Frage grade, keine Beschwerde. Heute morgen guck ich auf mein Handy, da kackt sie mich subtil wieder an, ich würde mich ja nur beschweren... "Doch, das war ne versteckte Beschwerde. Aber gibste ja eh nicht zu. Und auf "Was glaubst Du denn?" hast Du ja auch nicht geantwortet obwohl du's gelesen hast" - Auf "Was glaubst Du denn hab ich per se nicht geantwortet, weil ich gar nix geglaubt habe. Das war nur ne Frage verdammt. Das glaubt sie natürlich nicht :D Wat soll man insgesamt auf so ner Scheiße antworten? Egal was ich antworte, alles außer "Tut mir leid" gibt bei ihr nur noch mehr Diskussion oder wieder dicke Luft. Selbst wenn ich sage, dass es ja hätte sein können dass sie da in der 50 Seelengemeinde im Funkloch sitzt. Und die Frage, mit wem sie denn Essen geht, war wirklich nur aus Interesse, da hab ich mir Null Böses bei gedacht... Wenn ich jetzt sag "Vermute doch nich gleich böse Absichten hinter solchen Fragen. Ich wollte nur Schreiben/Kontakt was auch immer" ist selbst das zuviel. Wieso kriegen die immer alles in den falschen Hals. Ich hasse es. Herrgott :D Keine Lust mehr auf sowas. Sie aber anscheinend ja auch nicht, Da scheint ja jeder Kontaktversuch zuviel zu sein. Jetzt bin ich wieder am hadern wegen dem Abholen von Bhf. Ist natürlich geil, wenn die Stimmung am Tag des geplanten Wiedersehens gleich wieder im Sack ist. Da haben beide Seiten natürlich total Bock drauf...Nicht Abholen ist ja Eurer Meinung nach unangebracht. Alternativ nicht am Gleis warten, sagen, komm zum Parkplatz, zuhause absetzen und Tschüss sagen? Egal, was ich mache, ich glaub das eskaliert. Und wie gesagt: Was soll ich auf ihren Mist antworten. Da fällt mir nix ein, was nicht nach Hinten los geht. Und antworte ich nicht, denkt sie gleich ich bin jetzt bockig und fährt ihre "Schulter zuck"/"Dann nicht" nummer und irgendwas abgefucktes kommt noch hinterher an Nachricht. Vermutlich a la "Lassen wir das. Hat kein Sinn" Was aber noch zu nett wär, so wie ich sie mittlerweile kenne. Kein Plan, ob ich mir das antun soll. Stattdessen was schlichtendes sagen oder ihr zuvorkomme mit ner negativen Nachricht. Was ich am liebsten schreiben würde: Hätte ja sein können, dass da unten kaum Empfang ist. Auf die Frage habe ich nicht geantwortet, weil ich mir gar nichts dabei gedacht habe, das war rein aus Interesse an Deinem Urlaub :)" Btw: Heute ist der Tag wo ich sie abholen wollte (bzw. es versprach)
  4. Alles klar. Was ist wenn sie fragt wieso ich nicht mit hoch komme zu ihr? Da würd ich wahrscheinlich aus Genervtheit irgend ne pissige Antwort geben... :/ Aber so wie das grade ist, glaub ich nicht mal mehr, dass sie mich fragt, ob ich sie abhole... Nach Ewigkeiten (!!!) kam mal wieder was: "Hab grade mit xyz (tochter von freundin) gespielt. voll süß" Hab da nach 10 Stunden nur "Aha" geschrieben. Vielleicht nicht die coolste Antwort, aber m,ehr fällt mir auf diesen Schmalspurkontakt mit 30 Stunden Latenzzeit (was ja mal anders war) auch nicht ein.
  5. Das war der einzige sinnvolle Satz. Naja, auf's wichtigste runtergebrochen. Wenn der einzige Kontakt und das einzige Telefonat in 11 Tagen am letzten Urlaubstag stattfindet und aus "Kannste mich abholen?" besteht, komm ich mir verarscht vor. Nachvollziehbar denke ich... Wie sag ich ihr ohne unverschämt zu werden, aber jedoch zum Nachdenken anregend, bestimmend und wirkungsvoll, dass ich auf ihren Scheiss und hirnfickende, magengeschwürerzeugende Spielchen (nicht nur das was ich zuletzt beschrieb) kein Bock mehr habe und dat mit nem anderen abziehen soll? Ich wills aber eigentlich auch nicht per Nachricht sagen, hab nur keine Lust sie abzuholen. Wenn ichs nicht mache weiss sie auch so was los is...
  6. Mein letzter Post ist ein paar Wochen her. Ergänzend dazu: Nachdem ich sie wieder an der Angel hatte und alles WIRKLICH toll war ist sie jetzt dann wie geplant im Urlaub seit letzter Woche Donnerstag (beim Vater in Bayern und danach bei ner Freundin). Am Tag zuvor macht sie mir noch ne "Szene" (komischerweise, denn sie hatte ja auf sehr übler und abgefahrener Weise endgültig Schluss gemacht. Davor auch mehrmals, aber nie so "richtig") gemacht: Mimimi Dir ist das total egal, dass ich weg fahre. Du wirst mich gar nicht vermissen....usw. Da dachte ich schon was geht denn jetzt ab. Erst mies Schluss machen, riesen Theater mit allem was dazu gehört und dann 3 Wochen danach in der "Wir gucken mal"-Phase so emotionale Ansprüche stellen. Zum anderen, woher wollte sie wissen, dass ich sie nicht vermiss? Jetzt ist sie weg und es kommt so gut wie NICHTS, wenn ich Glück habe, alle paar Tage mal ein Gute Nacht oder selten sowas wie: Ich fahr jetzt zur xyz (Freundin). Auf diese spärliche Kontaktsuche/Kommunikation weiß ich selten was ich dazu sagen soll und habe da selber auch gar keine Lust mehr drauf, Sie scheint mich Null zu vermissen, aber macht so ein Terz. Zumindest wirkt es so. Zu allem Übel habe ich ihr vor der Abreise versprochen/angeboten Sie wieder vom Hbf abzuholen in 10 Tagen. Mittlerweile habe ich da auch keine Lust mehr so richtig drauf, wenn dann in 11 Tagen der 5. Satz "Holst du mich ab" lautet. Manchmal denke ich sogar ich würde am liebsten deisem Tag dann sagen: Nee Sorry, XYZ liegt ist grade bei mir/liegt in meinem Arm. Aber dafür bin ich zu nett/feige. Und auf der anderen Seite weiß ich, dass es vielleicht meine "irre" Realität/Ansprüche ist/sind, die nicht ihrer Wahrnehmung entsprechen. Vermutlich vermisst sie mich doch irgendwie. Aber es fühlt sie nach Null an. Aber irgendwie habe ich halt Erwartungen an jemanden, der nicht nur irgendeine Freundin ist. Zumindest, dass man mal zeigt, dass man an den anderen denkt, egal wie. Mittlerweile melden sich fremde Frauen bei mir häufiger als sie. Das fühlt sich alles falsch an, ist nicht das was ich will und macht mich krank. Zumal das vorm Urlaub noch alles anders aussah. Da war sie aber auch anders. Irgendwie brauche ich sowas nicht. Dieses emotionale Auf und Ab von ihr; mal ist man der tollste für Sie, dann wieder der Arsch, hört nix mehr von Ihr, sie erwartet trotzdem Dinge von mir. Investiert man nicht, fährt sie ihre "Dann halt nicht"-Zicken-Nummer. Ich komm dennoch nicht von ihr los, eben auch weil ich nicht weiß, ob ich zuviel erwarte. Wenn ich jetzt irgendwie komisch Handel, was dazu sage oder sie nicht abhole vom Bahnhof, kanns vielleicht sein, dass ich am Ende mit in ihren Augen lächerlichem bzw. überzogenem Verhalten oder so darstehe. Gestern hab ich EIN MAL was dazu gesagt "Wär ja lustig wenn Du n halbes Jahr weg wärst... ;)" da kam dann "Ich hab halt dauernd Leute um mich herum". Hat also keine Zeit um mal zu schreiben. Hängt aber im Stundenrhythmus auf Facebook und Co rum....
  7. (Klar ich kann mir jetzt hier ne Begriffserklärung raussuchen) Aber das heißt im Detail? Ich versuch trotzdem weiterhin mich mehr auf mich zu konzentrieren und nicht immer verfügbar zu sein.
  8. Ich versteh sie nicht! Nachdem wir ja wie gesagt (siehe diesen Thread) am Sonntag (verdammt guten) Sex hatten verhält sie sich jetzt grade fast so, als wären wir nie auseinander gewesen oder wären es nicht. Meldet sich von sich aus, fragt, ob sie kommen kann. Nennt mich "mein Schatz". Räumt hier meine Bude auf... Mal schauen für wie lange Naja (zum Glück ist sie bald erstmal für 10 Tage weg. Zeit, um mich nochmal ordentlich zu vermissen.
  9. Ich hab gerade eben nochmal deinen Thread gelesen, daraus gelernt hast du nicht. Es ist schön das ihr Sex habt,mach dir aber nicht allzu sehr eine Platte was kommt,genieße einfach die Zeit mit ihr. Die Frau bindet,nicht Du. Du solltest weiterhin daran denken, sie ist erst aus einer sehr langen LTR raus, du bist und bleibst der ReboundGuy. Deshalb auch ihre Aussagen...mit mal gucken. Nicht wundern falls das mit euch ein jehes Ende findet...das ist nun mal so als ReboundGuy. Nein mach ich nicht bzw. versuch ich es so gut es geht. Klappt auch ganz gut, zumindest bei körperlichen Sachen. (Hab ihr auch selber gesagt, dass selbst wenn sie jetzt sofort sagen würde, komm wir sind wieder zusammen, ich das gar nicht sofort wollen würde und einfach erstmal nur ne schöne Zeit mit ihr verbringen will - auch wenn letzteres natürlich nur die halbe Wahrheit ist) Wenn sie dann allerdings wieder anfängt mich Schatz zu nennen und mich mit Komplimente zuschüttet, meine Hand nimmt und am nächsten Tag wieder ein auf rational macht für 10min, aber dann doch mit mir in der Kiste landet ist das schwieriger. Vor allem dieses Gelaber, was nach Beziehung klingt, aber auch ihr emotionales Verhalten. Und sie sagt selber sie fühlt sich von mir angezogen, vermisst mich total, wie schön die letzten Tage waren usw. Wir verstehen uns super, die letzten Tage und 2 Wochen waren Harmonie pur. Und nein, der Sex war zwar Bombe, aber es war kein reines Geficke, auch von ihrer Seite aus nicht, da war schon gefühlt mehr als nur sexuelle Anziehung. Mir geht's eigentlich primär darum, wie ich es subtil schaffen könnte, dass sie sich wieder binden will, bzw. sich von ihrem rationalen Denken a la "eigentlich ist soviel passiert" verabschiedet und ein "ich will IHN"-Gefühl entwickelt. Und wenn's nur dazu dient, dass ich das Zepter dann in der Hand habe am Ende. Ich will sie nicht unter Druck setzen, mach ich auch nicht, aber irgend ein guten Tipp der am meisten Erfolg verspricht wird's doch geben ;) Immerhin ist der nächste Sex sicher, darauf hab ich mir nach einem "Das wiederholen wir" von mir ein High Five und "Alles klar" geben lassen :D
  10. Ging unter: Auch ein Update von mir. Gestern mit ihr inner Kiste gewesen, nachdem sie mir dann trotzdem auf einmal wieder klarmachen wollte (2 Tage zuvor Trockensex draußen, sie nimmt auf dem Rückweg meine Hand, "du hast so schöne Augen", nennt mich Schatz etc. pp.), dass sie nicht der Arsch sein will, wenn dieses "Mal gucken" doch zu nichts führt... Keine Ahnung warum sie meint, sie müsste mir das alle paar Tage nochmal sagen, um dann doch wieder wie 'n Kätzchen anzukommen. Der Sex war so verdammt gut! Sagte sie auch mehrmals danach. Nannte mich wieder 20 mal "mein Schatz" Und: Oh man diese Frau ist so heiss. Das blöde daran ist, dass ich jetzt allein deswegen nicht von ihr weg will! Und auch sonst läuft alles viel besser als vorher! Wie halte ich sie bzw. bring sie dazu doch mehr zu wollen? Wie überhaupt das Verhalten interpretieren?
  11. -
  12. Ich denke auch, dass Du dir da selbst ein Problem machst, wo keines ist. Diese Sorge, wenn er mal alleine unterwegs ist, kann ich sogar nachvollziehen und glaube, dass jeder sowas irgendwie kennt. Solange Du Dich nicht völlig dadurch kirre machst ist alles tutti. Beschäftige Dich halt dann bewusst mit anderen Dingen. Lass ihn machen. Wenn's so schlimm für Dich ist, würd ich ihm vielleicht höchstens ruhig und nett deine Sorgen ohne Forderungen/Vorwürfe äußern. Mal davon abgesehen bist Du sehr jung, und ich will Dir jetzt auch nicht nichts vermiesen, aber in dem Alter ist es sogar sehr wahrscheinlich, dass das nicht für ewig ist ;) Ich würde mir das mit der Persönlichkeitsstörung schnell ausreden. Mit 19 ist man halt noch lange nicht da, wo man irgendwann langsam ankommt. Und da krampfhaft aktiv dran arbeiten a la "ich muss jetzt so und so sein/werden" finde ich genauso Quatsch. Zumindest wenn es allein den Hintergrund hat ihn behalten zu wollen. Ein wenig Eifersucht finde ich persönlich auch vollkommen gesund. Eine, der alles egal ist, wär mir suspekt. Leb Dein Leben. Du erlebst grade die wohl spannendste Zeit! Wenn ich 11 Jahre zurückblicke und mich heute vergleiche wie ich mit 19 war.... :D
  13. Ich bin 1.67, meine letzte LTR war 1.76 Und zugegeben: Ich kam mir an ihrer Seite interessanter/geiler vor als mit anderen. Sie war megahübsch, Traumkörper, super lange Beine. Ich seh auch gut aus, aber sie an meiner Hand gab mir n zusätzlichen Push. ;) Glaube auch dieses "Ich brauch unbedingt einen der optisch....ist/hat"-Verhalten von Frauen nimmt mit dem Alter ab.
  14. Weil wir uns auf "langsam" geeinigt hatten, irgendwann mittendrin. Der Trockensex allein war so enorm gut, dass ich bei ner nassen Umsetzung eh nicht viel davon gehabt hätte :D Und zumindest bei dem was sie sagt hat das nix mit hard2get zu tun, denn ich bin auf Grund der Passierten Sachen und Erfahrungen, wirklich unbewusst zurückhaltend geworden und bewusst denk ich mir zusätzlich erstmal irgendwo "hmjaa... abwarten, kann morgen wieder anders aussehen". Irgendwie geht's mir jetzt besser. Keine Ahnung wieso. Ist nicht mehr so n kalter Entzug. Und es tut gut zu wissen, dass ich ihr anscheinend doch nicht so egal bin, wie es den Anschein hatte. Auf der anderen Seite bin ich nun komplett durch ihr erneutes 180° drehen irritiert und frag mich vor allem, was dieses "....mein Schatz" usw. sollte bzw. wieviel Wert solche Sachen haben. WIe gesagt, sowas scheint sich ja bei ihr alle paar Tage wieder ändern zu können.
  15. Was soll ich sagen. Zusammen draußen gewesen am Kanal mit ner Decke. Erst viel gequasselt. Dann irgendwann Schweigen und ein übereinander herfallen. 2 Stunden Trockensex vom feinsten im Freien. Aufm Heimweg, nimmt sie meine Hand. Zurück bei ihr: was gegessen, gekuschelt usw. Bin irgendwann gegangen. "Schlaf schön mein Schatz". Ich dachte ich hör nicht richtig. Nix auf "mein Schatz" erwidert, auch nicht auf ihr "das ist so schön mit Dir" und "ich komm einfach nicht von Dir weg" usw. was die ganze Zeit kam. Bin da total vorsichtig geworden, obwohl ich in der Beziehung immer das Gegenteil davon war. Langsam denk ich, ich spiel in irgend nem Streifen die Hauptrolle.