suivets

User
  • Inhalte

    26
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

3 Neutral

Über suivets

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

551 Profilansichten
  1. suivets

    FB nach Trennung

    Morgen meine Lieben, danke für eure Antworten! Ich geh mal kurz näher auf unsere Beziehung ein: Mir war der Sex tatsächlich zu wenig. Er über 40, ich Mitte 20. Am Ende waren es etwa alle drei bis vier Tage. Unsere Beziehung war eine Achterbahnfahrt und wir haben die Nähe-Distanz-Regulation nie geschafft. Er noch weniger als ich. Mir wurde hier früher gesagt, dass wir mehr "beste Freunde" als ein Paar sind. Fehlende Attraction heißt in dem Fall dennoch nicht, dass er mich nicht heiß findet. Wie sind eine "Beste Freunde"-Schiene gefahren, die ich mit dieser FB-Geschichte aufrecht erhalten wollte/will. Unsere Beziehung hat auch mit einer lässigen F.-Freundschaft angefangen. Mir wurde gerade Manipulation unterstellt. Ich vermisse ihn sehr und gerade kurz nach der Trennung habe ich oft geschrieben. Aber es bringt nichts. Ich gebe zu, dass ich gerne "normal" mit ihm schreiben möchte - aber das geht nicht (glaubt mir das). Ich gebe auch zu, dass ich schon das Gefühl habe, ich würde mich zum absoluten Deppen erklären, wenn ich ihm (nach dem Fremdgehen) zig mal schreibe, wie sehr ich ihn vermisse. Er hat mir gerade eine "Gute-Morgen"-SMS geschickt. Soll ich darauf wirklich antworten? Soll ich wirklich schreiben "Danke, mir geht es gut. ". Was soll der Scheiß? Aber ja, es ist Manipulation: Ich habe keine Lust auf Smalltalk und hoffe, er checkt das. Ich hoffe er checkt, dass er sich melden kann wenn er Bock auf F. hat. Und deswegen habe ich das Thema erstellt: Komme ich mit dieser (nach der Meinung hier, manipulativen) Masche ans Ziel ihn dahin zu führen, oder senkt das Nicht-Beantworten/Billig-Sex-anbieten die Attraction? Aber Sorry Jungs, ich antworte auf den "Guten-Morgen/Wie-gehts-dir" Müll echt nicht ... Womit ihr völlig recht habt, ich würde eifersüchtig sein wenn er andere datet. Aber ich habe kein recht über eine völlig unabhängige Person zu entscheiden. Ich muss mit meiner Eifersucht klar kommen und ich hoffe so sehr, dass ich das noch lerne. edit: Ziel für's erste ist es eine F.-Freundschaft aufzubauen. Langfristig würde ich tatsächlich sehr gerne unsere Best-Friends-Schiene aus der Beziehung weiterfahren. Wir waren quasi in unserer Beziehung nur auf Party, waren das komplette Wochenende unterwegs und sind durch alle Berliner Clubs gezogen. Ja, vielleicht werde eifersüchtig wenn ich ihn mit jemand anderen sehe, aber wenn ich mir eines wünschen würde, wäre es, ihn in Zukunft dabei zu unterstützen andere aufzureisen, wenn es nicht klappt mit ihm zu ficken und die geile Zeit wieder zu haben. Ohne unseren Beziehungsmüll. Wohl Utopie, aber das wäre das Coolste was mir passieren kann - und PUA hat vielleicht die Möglichkeit mir die Einstellung zu geben, nicht eifersüchtig sein zu müssen. Mein Ex war mein bester Freund, wir hatten die geilste Zeit überhaupt und es ist gut dass es mein Ex ist.
  2. suivets

    FB nach Trennung

    Hi meine Lieben, wir haben uns nach etwa eineinhalb Jahren voneinander getrennt. Rein rational die richtige Entscheidung und ich freue mich das wir es endlich durchgezogen haben. Er hat mich betrogen. Trennung war einvernehmlich, wir lieben uns aber beide noch sehr. Das weiß ich auch von ihm. Ich komme damit klar, würde das ganze jetzt jedoch als Fuckbuddys weiterlaufen lassen. Mir ist schon klar, dass das ein Versuch ist ihn nicht ganz zu verlieren, aber der Sex war ziemlich cool und das hätte ich gerne weiter; hoffentlich bald auch ohne Gefühle. Er schreibt mir alle zwei, drei Tage. Wie es mir geht, was ich mache und - wie eben - die üblichen Gute-Nacht-Nachrichten. Ich habe mich seit ner Woche nicht gemeldet, und darauf antworte ich nicht. Ich glaube das trifft ihn arg. Heute habe ich dann, in meiner Geilheit, anklingeln lassen, dass mein Bett leer wäre, emotional ich nichts suche, er aber nach der Arbeit vorbei kommen könnte (nüchtern, da ich keine Hoffnung machen will! Senkt eigentlich so eine billige Anmache die Attraction?). Er schrieb nur, dass er erschrocken ist, dass ich so schnell emotional abschalte und wegen heute Abend: Nein, Sorry. Geantwortet habe ich darauf natürlich nicht, er schrieb mir jetzt noch ne "Gute-Nacht"-Nachricht und wie sein Tag so war. Ich antworte aber trotzdem nicht, oder? Phu. Ich liebe ihn, ich will die Zeit nicht mit ihm verlieren. Wir funktionieren als Paar überhaupt nicht - und werden es auch nie und ich bin so froh, dass wir getrennt sind. Ich würde gerne eine Freundschaft mit Sex aufbauen. Was mache ich? Ihn direkt fragen hat nicht geklappt. Ihn verletzten will ich nicht. Ich glaube aber, dass (weil wir uns beide noch lieben) es für uns beide ganz cool wäre es langsam ausdriften zu lassen, inkl. Sex. Klar, zu ihm gehen, flirten, reden, das würde schon irgendwann in Sex enden, aber dann fängt doch der Scheiß von vorne an - das haben wir schon probiert. Habt ihr Ideen? Ich will ihn weder weh tun, noch Hoffnungen machen. Als FB würde ich wirklich nur zum Sex kommen, aber wie kriege ich ihn heiß? Ihn fragen klappt nicht, wie verführe ich ihn, wie mache ich ihn heiß - und das vor allem gefühlslos? edit: Falls die Moralkeule kommt. Ich spiele zu 100 Prozent mit offenen Karten. Er und ich wissen, dass eine Beziehung auf keinen Fall in Frage kommt. Würde es als FB klappen, würde ich das (gerade am Anfang) sehr kalt durchziehen und alles klar stellen. Momentan geht es um das Verführen. Nachrichten werden zur Zeit eher ignoriert, und hier und da, ganz direkt, nach Sex gefragt. Aber ob das Attraction aufkommen lässt - ich weiß ja nicht. Ich weiß sicher, dass er mich noch sehr heiß findet.
  3. Hey meine Lieben! Sorry dass ich erst jetzt schreibe, ja, war das Wochenende gut unterwegs :) Also, als erstes: Euch allen vielen, vielen lieben Dank! Ich denke jeder einzelne Beitrag hat mich enorm weitergebracht. Ihr erkennt auch ein Problem: Ich muss mich selbst lieben. Würde ich das wirklich tuen, klar, ich würde mich oft nicht so behandeln lassen (unabh. von Sex). Kurz zu dem Altersunterschied: Ja, er ist 16 Jahre älter. Ganz plump, ich stehe tatsächlich auf Ältere; hab ich mir schon immer gesucht, turnt mich einfach an. Betrügen ist keine coole Sache. Langläufer, da hast du völlig recht. Ich glaube hier gab es viele Gründe dafür, mangelnder, leidenschaftloser Sex war nur einer darunter. Ich mag das Thema jetzt nicht völlig in die falsche Richtung führen, denke aber wir haben hieran beide schuld. Waren am Freitag feiern und hatten Streit. Bitte ohne Ausführung, er hatte viel zu viele Drogen, dabei wird er ein Monster (Screening, ich weiß!). Aber, zum Thema. Egal wie skurril es ist, wir hatten danach Sex. Und der war wirklich toll.. Leidenschaftlich, energiegeladen, lange, ... wahnsinnig schön, aber - das weiß ich - drogeninduziert. Was ich aber denke, oder weiß (und die Erkenntnis ist keine Schöne), der Sex wird umso schöner, intensiver, je mehr wir streiten. Wie kurios ist das? Am nächsten Tag gleich wieder - dieses mal ohne Drogen - unglaublicher Sex. Und gestern, einen Tag darauf, nochmal - das einzige mal an dem ich angefangen habe. Leider weiß ich aber auch, dass es zwei Gründe hierfür gibt: 1. Drogen, 2. Streit. Und lieber habe ich gar keinen Sex als die beiden Punkte. Was Leute, was ist der Punkt warum Streit (Streit, Zorn, Hass!) Sex anfeuert - warum? Ist es weil Streit distanziert, und wir normalerweise zu innig sind? Ist es weil er ihn aktiviert, er bei Streit getriebener, antriebsstärker wird. Ich weiß es nicht. Und Drogen, oh man, wieso muss es so einen Dreck geben.. Hier höre ich so oft, ich solle mir wenn anderes suchen, jemand ohne Drogenproblem. Jemand Jüngeren etc. Ich weiß, dass das jeden PUA-Grundsatz widerspricht, aber Leute, ich bin sicher nicht der ideale, perfekte Partner. Ich habe meinen Freund betrogen, wie kann ich mich da mit erhobenen Zeigefinger hinstellen? Wenn ich merke, dass die Beziehung mir mehr schadet als mich trägt (auf einen längeren Zeitraum gesehen / nicht auf ein Wochenende!), dann kann ich mir einen anderen, einen Jüngeren, Hübscheren etc. suchen. Ihr habt definitiv recht, aber der Zug ihn als etwas anderes, als die Person die ich liebe, anzusehen, der ist abgefahren. Aber zurück zum Thema. Ich will die Attraction steigern. Wie? Ich nehme mit: Mehr Distanz, eigenes Leben mehr ausfüllen, mehr ohne ihn machen. Versuche ich weiter Sex hier und abzulehnen (sofern ich nicht selber 100%ig will), wenn er denn mal Lust hat, oder bringt das nichts? By the way, ich habe keine Ahnung wie das Game unter Schwulen ist. Vorher wurde es gefragt: nee, bei uns gibt es keine Rollenverteilung. Keiner ist Alpha, oder vielmehr es wechselt sich ab? Auch beim Sex: Manchmal fickt er mich, manchmal ich ihn. Das ist alles sehr ausgeglichen. Gabs hier nicht mal einen Cats Bereich - kommt man da als Schwuler rein? Hier geht es ja eher ums Verführen, das ist ja bei Schwulen kein Thema ("Hey, ficken?", "Klar"), aber das Binden ist das andere. Oder die Attraction hoch zu halten. Ficken, Verführen ist super, Beziehungen sind unser Problem. Die gibt es bei Schwulen wenig, und wenn dann halten sie (oft) nur sehr kurz.
  4. becar, ich weiß was du meinst. Ja, ich denke dass die Drogen ein großes Problem sind. Wie gesagt, auf Cola ist Sex wahnsinnig geil. Unter der Woche das tagtägliche Kiffen nimmt ihn alle Lust. Ich glaube auch, dass er (gerade nach dem Wochenende) in ein tiefes Loch fällt / Depressionen hat (?). Das könnte mit ein Grund sein. Von Cola bringe ich ihn aber nicht weg - tausend mal probiert, klappt nicht. Liegt aber eben auch an mir, sonst wäre auch unter der Woche (Kiffen hin, Kiffen her) Attraction da. Man, ich liebe ihn echt. Aber, wenn es als Schwuler einen Vorteil gibt, dann, dass man in seiner Single-Zeit jeden Tag jemand Neuen hat, und quasi von Leidenschaft, Verlangen und Sex lebt. So sehr ich ihn liebe, ich vermisse die Zeit schon sehr: Leidenschaft und Begehren. Und obwohl ich eigentlich echt keinen anderen Mann will (was er leider auch weiß).
  5. Keineswegs, Kannste Knicken, du hast absolut recht. Ich bin einfach und billig zu haben. Keinen Grund mir was bieten zu müssen weil ich sonst weg wäre. Er weiß, ich bin ihm sicher, ich laufe nicht davon. Er kann sich bei mir sicher sein, dass ich hinter ihm stehe. Von dem her, du hast mehr als recht. Offene Beziehung, ich hab mir echt den Kopf zerbrochen. Ich bin theoretisch scharf auf ihn. Ich hab nicht das Bedürfnis mit anderen zu ficken und will eigentlich ihn. Wenn Offene Beziehung, dann auch mit den Hintergrund, dass er wieder schärfer auf mich wird wenn er Verlustängste bekommt. Ich habe ihn echt oft betrogen, aber mir wäre es schon lieber gewesen wir hätten einfach anstelle dessen guten Sex gehabt. Ich weiß, er hat auch nicht das Bedürfnis fremd zu vögeln, das wüsste ich - einfach weil wir offen kommunizieren. Ich denke, ich könnte es durchsetzen dass wir eine offene Beziehung hätten (für ihn: lieber eine offene Bez. mit mir, als dass ich weg wäre, aber er würde schon sehr darunter leiden). Soll ich es versuchen? Also, innerlich wäre es für mich das Schlimmste wenn ich wüsste er vögelt mit anderen, aber wenn dass der einzige Weg ist wie es sexuell wieder zwischen uns klappt, würde ich das mal probieren... Was für mich so skurril ist, ich habe ja eindeutig ein spannenderes, abwechslungsreicheres Leben als er. Ich geh alleine feiern (einfach weil man mit 40 auch nicht immer 72h wach ist ), verbringe Zeit mit Freunden, engagiere mich ehrenamtlich, aber komme halt abends in seine Arme. Ich bin sehr sportlich, im Studium fleißig etc. pp. Er arbeitet, liegt in seiner Freizeit nur auf dem Sofa, lässt sich gehen und bekifft sich tagtäglich. Er macht ja quasi nichts mit Freunden, keinen Sport, einfach nichts. Und trotzdem bin ich so irre scharf auf ihn, und er so gar nicht auf mich.
  6. Anscheinend bin ich einfach zu haben, will immer mit ihm, habe zu wenig Alternativen, kann wenig Interessantes erzählen; was wohl so die abturnenden Punkte sind. Jetzt eine Frage, wir gehen ja heute Abend feiern: Ihn ganz bewusst links liegen lassen, mit anderen tanzen, flirten - Wäre das beschissen von mir? Ich will kein Misstrauen, Eifersucht schüren, aber ich will dass er wieder Bock auf mich hat. Gute Idee, oder absolutes Arschloch-Verhalten?
  7. Also erstmal finde ich eure Antworten genial! Vielen Dank dafür! Ich habe tatsächlich wenig verändert. Mir kommt schon, dass ich eine ganz große Schuld daran trage. Lillith, ich fasse mir zusammen was bei mir besser laufen muss! Ich denke du hast recht, es hat sich wenig verändert. Kannste Knicken, ich denke das auch. Ich bin einfach zu haben. Eine dumme Frage, aber was kann ich anders machen, wie bin ich nicht mehr einfach zu haben? Ja, keinen Sex wollen - das ist leicht gesagt, oder?
  8. Wow, toller Beitrag, danke dir!! Jaein. Nein, wir machen extrem viel zusammen. Wir verstehen uns toll - in irgendeinen anderen Thread hab ich mal geschrieben wir sind beste Freunde. Mo.-Do. beinander schlafen, er viel auf Arbeit, ich viel in der Uni, aber wohnen quasi zusammen. Fr.-So. zusammen durchgehend auf Party. Und die Zeit ist schon extrem geil. Ich hab's oben mal angedeutet, der Sex auf Drogen, nach den Partys ist der Wahnsinn, ansonsten geht aber halt nicht viel. Aber, Lillith, dein Beitrag nehme ich mir zu Herzen, ja Eigenständigkeit wäre es. Ich versuch mal mir zusammen zu fassen was in meinen Leben besser laufen sollte! Noch ne Frage: Er kifft ziemlich viel / täglich, mir fällt auf, dass das nen Ding ist wo gar nichts mehr geht. Er ist vielleicht ein, höchstens zwei Tage die Woche nüchtern. Wäre ich ein beschissener Freund wenn ich ihm das verbiete? Er hat auf Kiff gar keinen Bock mehr auf Sex - Null.
  9. Sieht so aus, oder? Warum dann der ganze Invest? Wie gesagt, er trägt mich an sich auf Händen, erfüllt mir alle Wünsche, plant Urlaub, tanzt voll nach mir und, das, ob er mich nicht liebt, haben wir denke ich durch. Jo, Attraction Verlust, zu sicher sein etc. Also Beziehung (momentan, mit früheren Rückschlägen!) sehr toll, er ist wahnsinnig bemüht, aber jetzt hängt der Sex. Anscheinend kriege ich immer nur das halbe Programm: Kein Stress + Tolle Beziehung + Kein Sex oder Streit + Stress + Unsichere Beziehung + Viel und geilen Sex.
  10. Sorry, hab den Beitrag nicht richtig gelesen! Dass ich dann den Job übernehme ist toll! Geile Sache, und gerade sowas würde mich schon wahnsinnig anturnen, bisschen dominantes Verhalten etc. Aber (one question!), bin ich dann nicht wieder Einfach-zu-Habende? Genau das turnt ihn eben ab (seiner Meinung nach!), dass er mich nicht erobern muss / er will dass ich auch mal kein Bock habe und ihn blocke (schwer gesagt nach fünf Tagen ohne Sex, mit dem Wissen sobald ich nach nem Block aus dem Zimmer bin holt er sich einen runter).
  11. Definitiv! Die ersten zwei Monate etwa täglich. Dann so jeden zweiten Tag. Dann jeder Dritte etc. Und was noch ist: Wenn wir streiten und unsere Beziehung auf wackligen Eis ist (!! wirklich nur wenn es wirklich nicht sicher ist ob wir zusammen bleiben !!) werde ich quasi rund um die Uhr verführt und es ist wieder toller, leidenschaftlicher (kein billiger 5-Minuten) Sex. Suppose: Ich bin ihm zu sicher. Aber wie gesagt, ich werde ansonsten auf Händen getragen, er bemüht sich überall, liest mir quasi jeden Wunsch von den Lippen ab und steckt wahnsinnig viel Zeit und Energie und Mühe in mich.
  12. Das habe ich mich auch schon gefragt! Andererseits, dann wäre die Selbstbefriedigung nicht, oder - also wenn es am Alter läge. Du, wir können hier offen reden, oder? Der Sex ist der absolute Wahnsinn wenn er auf Schnee ist. Und deshalb glaube ich schon, dass es irgendwo harmonieren könnte, aber es fehlt die Motivation/Trieb. Er ist auch schnell fertig, hat i. d. R. (wenn ich ihn rum gebracht habe!) keine Probleme zu kommen etc. Das hat er auch schon selbst erkannt und gesagt: Selten, aber wenn, kommt er super schnell. Ergo er ist doch scharf auf mich, oder? Anfangs war zurückstecken okay, aber es ist so frustrierend. Ich will Leidenschaft (reinstecken, ficken, fertig, .. ), Feuer, langsam rantasten - kurz Pause - länger, ihr wisst was ich meine. Und halt öfter. Ich komme mir so vor: Ich habe Lust. Darf es aber nicht zeigen. Ich soll springen wenn er gerade mal will - was sehr selten ist. Und springe ich nicht in diesen 5-Minuten-Zeitrahmen lässt er es gut sein und schaut ne halbe Stunde später einen Porno. Ich bin jung, sehe nicht schlecht aus, bin sein Typ, und im Bett nicht langweilig. Ob wir harmonieren oder nicht ist völlig ohne Bedeutung. Im Gegenteil, gibt es viel Streit/Reibereien scheint es als würde es öfter zur Sache gehen. Aber wir können doch nicht nur streiten weil danach mal wieder gefickt wird? Ich liebe diesen Typen echt wahnsinnig, und ich finde ihn auch nach einem Jahr noch wahnsinnig scharf. Er verwöhnt mich ansonsten auch in jeder Hinsicht, zig Geschenke, dauer-Kuscheln, kocht stundenlang für mich; das volle Gentleman Programm, und wehe einer schaut mich im Club ne Minute zu lange an... Ich glaube nicht, dass das Feuer erloschen ist. @catulus, vielen vielen Dank für deinen Beitrag! Ich finde das total logisch. Sorry, es kam echt so rüber als wäre er oft am Onanieren, oder? Ich tue mich nicht schwer offen über sowas zu reden und daher kann ich es (vermutlich, unsicher) einschätzen, so alle drei oder vier Tage. Scheiße ich halt wenn ich vier Tage am "warten" bin und er sich dann einen runterholt und ich dann wieder drei, vier Tage am warten bin. Also nein, er wichst nicht oft, aber man merkt halt einen Unterschied zw. Nicht-gewichst und Gewichst in seinem Verhalten. Aber oft macht er es nicht. Und außerdem, der Vorschlag ist sicher ganz, ganz toll, aber ich bin wirklich der letzte Mensch auf Erden der irgendwem das Ornanieren verbieten würde. Da könnte ich noch so oft gefickt werden, Selbstbefriedigung finde ich als Kerl das A und O. Soweit kann ich moralisch glaube ich nicht gehen ^^.
  13. Hi meine Lieben, lange hier durchgelesen; ist man schwul, läuft das aber anscheinend anders. Glaube ein paar Jungs hier können mir auf die Sprünge helfen. Ich, 24, er, 40. LTR seit einem Jahr. Unser Problem, er hat kaum Bock auf Sex. Ich ziemlich oft. Okay, normalerweise geht die Initiative von mir aus. Ich verführe, "hier und da" klappt es. Der Sex ist okay, bisschen problematisch ist, dass er nach 5 bis 10 Minuten fertig ist. So what, mir gefällt es trotzdem. Aber es ist so verdammt selten. Sehen uns quasi täglich, und es läuft vielleicht alle vier (wenn es hoch kommt), fünf oder sechs Tage was. Fange ich an wird oft geblockt. Natürlich hab ich mit ihm schon darüber geredet. Er denkt, dass ich ruhig ihm mal die Führung lassen soll. Auch mal keine Lust haben sollte, und ihn blocken sollte. Er will mich verführen. Alles klar, finde ich stark, weil es mir so zum Hals raus hängt jedes mal den ersten Schritt machen müssen, nur um ne fette Abfuhr zu bekommen. Also das Programm auch durchgezogen. Erstens: Es ist beschissen fünf Tage neben einer Person einzuschlafen und zu wissen, "Hey, ich soll nichts machen, weil ihn das abturnt. ". Irgendwann, nach mehreren Tagen, startet er paar Berührungen (ich merke, durchaus sexuell motiviert), und darauf kann ich a) eingehen oder b) nicht eingehen. Gehe ich darauf ein, geht es wieder von mir aus, was ihn abturnt. Gehe ich nicht darauf ein, hört er wieder auf. Was gut sein kann, sobald ich raus gehe - wohl keine zehn, zwanzig Minuten später - fängt er das Wichsen an. Man, super, ich finde Wichsen geil, und finde das ist was total Wichtiges. Aber ich hätte doch auch Bock. Ey, von mir aus Wichsen wir uns bei nen Porno nebeneinander einen. Von mir aus draußen, im Darkroom, von mir aus Ficken wir im Berghain; ich bin total nicht verklemmt und habe auf so ziemlich alles Bock. Er weiß das - ich bin niemand der über Sexualität schweigt. Nichts bringt etwas. Versaute Nachrichten auf Arbeit ("Jetzt nicht"), ins Ohr flüstern ... Sex bin ich voll aufgeschlossen und def. nicht langweilig: Ich habe so ziemlich Bock alles auszuprobieren. Darf man hier dirty sein? Er steht auf Anpissen und so nen Zeug: Okay, ist nicht mein Ding, aber mich turnt Geilheit eben auch an. Ne graue Maus bin ich da nicht und ich hab ihn gefühlt x-millionen mal gesagt, er kann mir alles sagen, ich sag schon wenn mich was nicht turnt. Meine Fantasien - by the way - werden nicht berücksichtigt. Aber okay.. Ich liebe ihn über alles, und rein gefühlsmäßig würde ich mit ihm mein Leben verbringen wollen. Und jetzt kommt der Shit, ich hab ihn schon mehrmals betrogen. Danach hab ich immer ein scheiß Gewissen ("was mache ich falsch, dass es mit uns nicht klappt?") und ich will das nicht mehr. Aber, Leute, ich bin 24 und habe keinen Bock auf Sex zu verzichten. Ich mache Abstriche für eine tolle Beziehung, aber 1. Langweilig und Fantasielos 2. Immer das Standardprogramm 3. Nach 5-10 Min. fertig und 4. einfach so verdammt, verdammt selten hab ich keine Lust. Was mache ich? Offene Bez. kommt nicht in Frage, da ich nicht will dass er mit anderen poppt (bei "frischem" Fleisch kriegt er anscheinend noch einen hoch). Ja, ich bin ein Arsch weil ich ihn trotzdem betrüge, bla bla, ich weiß, bla bla. Hier sind zig Männer die Bock auf Sex haben. Warum habt ihr die Lust auf eure Alte verloren, wodurch kommt sowas? Ich kenne das nicht, ich glaube ihr könnt mir hier weiter helfen! Vielen, vielen Dank!
  14. Danke, danke für das Zitat! Das behalte ich mir im Kopf! Ich hab's letztes mal an mich ran gelassen ("Gibt es Hoffnungen", "Schade, du warst schon mein Traummann"). Aber dafür sind wir ja in den Forum um aus genau diesen Fehlern zu lernen, oder? @beutelding, eindeutig. Gerade weil ich nicht nur vermute, dass er andere fickt und sich mit Drogen weg macht, sondern es genau weiß. Aber andererseits denke ich verkürzt das auch die Zeit. Aber ja, die Gedanken zu schreiben, mich zu melden, sind schon da. Ich weiß ja eigentlich sicher, dass wenn ich mich melde, wir innerhalb von 30 Minuten Arm in Arm liegen würden. Und da sind halt schon Gefühle im Spiel. @TC84, Rollenverteilung gibt's bei Schwulen echt oft. Hatte ich auch schon paar mal, im jetzigen Fall gab's das komischerweise so gar nicht. Er hatte irgendwie schon das Ding selber erobern zu wollen, aber ich hatte schon irgendwie die "Führung". Vielleicht sollte ich für's nächstes mal lernen auf die Rollenvorstellungen in ner Beziehung zu achten. Andererseits lass ich halt auch mal gerne den Stecher raus hängen, steh aber selbst auf Macho-Proll-aber-irgendwie-Gentleman-Arschlöcher Er hat noch geschrieben, bedauert es dass ich so gar keinen Kontakt mehr möchte, hofft das ändert sich irgendwann, und er wäre nah daran an dem, was eine Familie ausmacht. Bla bla. Freundschaft schließe ich beim besten Willen aus. Ficken würde ich mit ihm schon gerne wieder, ich finde ihn echt scharf, aber denke das tut mir jetzt absolut nicht gut.
  15. Habe nachgedacht, war Joggen, die Entscheidung ist eigentlich schon gefallen. Thread ist damit beendet. Hab seine Sachen und einen Brief, in dem steht, dass er bitte keine Kontaktversuche mehr unternehmen soll, weil wir etwas anderes suchen, vor seine Tür gestellt. Er hat davor noch ein paar mal geschrieben, zuletzt, warum ich mich nicht melde, nicht antworte, und er mich auch nicht nerven will. Ja, ich liebe ihn schon noch. Aber lieber doch zwei Wochen traurig sein als das ganze jetzt noch in die Ewigkeit zu ziehen. Ich hoffe nur so, so sehr dass er nicht noch weiter abrutscht, oh man, .. er ist echt ein klasse Typ (sonst wäre er auch nicht mein Freund gewesen ) aber ich glaube er macht sich wieder total kaputt. Das zu ertragen ist ne harte Nummer. In jedem Fall vielen Dank euch allen! Beste Grüße und ihr habt mir echt geholfen, ich denke die Arbeit liegt an mir. Habe viel gelernt und einige Tipps bekommen nächstes Mal besser zu handeln. Danke nochmals! edit: Das ist ja ne Stärke. Ist jetzt alles ein, zwei Stunden her. Kommt ne Nachricht, ob er noch das restliche Koka haben könnte, das er hier hatte. Hm, ich glaube nächstes WE wird gut!