Wunderkind89

User
  • Inhalte

    43
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     35

Ansehen in der Community

2 Neutral

Über Wunderkind89

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

876 Profilansichten
  1. Auf Distanz kann man immer gehen Wäre es nicht besser es zu genießen? Ihr Mal nen Arschklatscher zu verpassen wegen der frechen provokanten Art?
  2. "Da du aber nicht die Cojones dafür hast, biste halt n Spielzeug" Heißt im Umkehrschluss, wenn ich sie ficken würde bis sie quietscht, dann habe ich Cojones bewiesen deiner Meinung nach? 1) Ich bin in einer Beziehung und ist für mich moralisch nicht vertretbar. Reiz ist zwar da aber ich könnte das meiner Freundin nicht antun und dann gewissensfrei damit leben. Ich und meine Freundin sind schon 4 Jahre zusammen. 2) Sie hat einen Freund und wir haben uns schon Mal als Pärchen getroffen, so dass sie meine Freundin und ich ihren Freund kennengelernt habe. Ich hab Mal hier irgendwo gelesen, dass man keine vergebenen Frauen fickt. 3) Ich weiß es nicht, ob sie mit mir in die Kiste will, da sie mich immer fragt, wann ich endlich meine Freundin heirate und ihr endlich einen Antrag mache, sowie Kinder mit ihr zeuge. Das Ganze läuft wieder auf PDM hinaus, denn es scheint widersprüchlich zu sein: auf der einen Seite necken, provozieren und auf der anderen immer Bezug zu meiner Freundin nehmen. "Irgendwann wirste ihr langweilig, und Dein Ego hat n Knacks. Und wofür? Für nix." 1) Sie kennt mich schon lange und es ist ihr immernoch nicht langweilig geworden. Sie tut es immer und immer wieder, vlt. bisschen sadistisch veranlagt, in Richtung Sadomaso. Keine Ahnung. 2) Wenn es ihr langweilig wird, dann ist das doch ihr Problen und nicht meins oder? Dann hat sie Erwartungen in mich gesetzt, die perse nicht erfüllt wurden und warum sollte da mein Ego einen Knacks haben? Knacks weil ich sie nicht verführt habe und ich für sie allmählich langweilig geworden bin? Das wäre Needy irgendwie, wegen einer Frau solche Persönlichkeitskomplexe zu bekommen. Lange Rede kurzer Sinn: sie spielt mit mir und betreibt egopush für ihre Seele, so sehe ich das nämlich. Die beste Alternative ist es freundschaftlich mit ihr zu bleiben, weil sonst setze ich zu viel aufs Spiel, wo der Ausgang nicht Mal sicher ist, ob die tatsächlich in die Kiste will.
  3. Was bedeutet PDM ? Was würde der Satz umgedreht bedeuten? Klingt interessant. Das nächste Mal wenn sie anfängt mich zu necken mach ich einfach nicht mehr mit und ignoriere es, so wie es hier geraten wurde. Teilweise provoziert sie mich richtig (mehr als nur necken): ich hab ihr Mal nebenbei erzählt, dass ich Videos auf YouTube zu sehen bekomme von Leuten die Heroin, Meth usw. abhängig sind, obwohl ich das Kanal nicht abboniert habe und sie meinte darauf "jetzt weißt du, wie deine Zukunft aussieht" daraufhin hab ich ihr gesagt "damit sollte man nicht scherzen" woraufhin sie mit "das war doch nur spaß" geantwortet hat. Die Frau provoziert und neckt mich eben und ich hab mich schon des öfteren gefragt, was sie eigentlich von mir will (deswegen der Thread) und hier bekam ich die Antwort "sie will ihr Ego pushen und Marktwert testen". Teilweise wollte ich halt auch von euch erfahren wie ich am besten auf soetwas reagieren soll, denn man will ja auch nicht eingeschnappt rüberkommen. Ihr Konter zu geben würde bedeuten es ist alles im grünen und wir bleiben weiterhin "befreundet" unter diesem Verhältnis.
  4. Ich hatte auch nicht vor mit ihr was anzufangen, da ich selbst vergeben bin, auf der anderen Seite reizt es natürlich sie zu bügeln, ohne dass daraus was ernstes wird aber nein. Der Tipp mit ihr weiterhin Freundschaftlich zu bleiben ist das Beste in dieser Konstellation. Sie meinte gestern" Männer verwechseln oft Höflichkeit mit Flirten. Da ist man nur höfflich und schon denken sie man flirtet mit denen. Wir beide flirten ja auch nicht".
  5. Sie: 23 und optisch eine HB 5,5 Ich: 29 Ich und Sie sind in einer Beziehung. Randnotiz: sie ist mit ihrem Freund 1,5 Jahre zusammen, vorher waren sie gut befreundet, d.h. die beiden kennen sich lange. Auf die Frage, ob sie ihn heiraten will hat sie "ja" gesagt aber erst wenn sie fertig mit ihrem Master ist und ungefähr 2 Jahre gearbeitet hat, um die Hochzeit zu finanzieren. Ich kenne das Mädl schon ca. dreieinhalb Jahre. Wir studieren gemeinsam und durch das Pendeln sehen wir halt ab und zu. 1. Sie neckt mich immerwieder, wenn wir uns sehen und grinzt dabei. Sie sagt Dinge, wie " Du läufst, wie ein Trampel" oder "du bist schon voll alt und immernoch unverheiratet, wann machst du deiner Freundin endlich einen Antrag?" An dieser Stelle frage ich mich zwei Dinge: a) Was sich liebt, das neckt sich. Stimmt es in diesem Fall? Wie hättet ihr in so einer Situation reagiert? Ich hab sie, so wie immer zurück geneckt und ihr gesagt, dass sie nicht besser läuft, sieht mehr nach hüpfen aus. Jedenfalls vermittelt sie mir den Eindruck, dass sie mich sehr mag, ob sie auf mich steht das weiß ich nicht. b) warum redet sie ständig über meine Beziehung? Was geht sie das an? 2. Es gab paar Situationen, die ich euch schildern möchte: a) Als wir davon geredet haben, dass ich eventuell in die Stadt ziehe wo ich studiere, damit ich nicht Pendeln muss, dann meinte sie so "voll praktisch, dann kann ich bei dir ja pennen". b) Es gab eine Gespräch, wo wir auf das Thema Sex kamen und sie meinte dann "ich will nicht wissen, wie du im Bett bist" und hat dabei gegrinst. c) sie hat ihren Bachelor und als ich gesagt habe, dass wir darauf anstoßen können meinte sie "mit oder ohne Partner" d) Sie hat mir neulich erzählt, dass ein Typ etwas von ihr wollte Sie war zu dem Zeitpunkt nicht in einer Beziehung und hat ihn mit "kein Interesse" geantwortet, als es darauf hinauslief etwas gemeinsam trinken zu gehen. Komischerweise bezog sie mich wieder in das Gespräch ein und meinte "so wie zwischen uns es nichts werden könnte" und hat wieder gegrinst. Was denkt ihr darüber, will sie etwas? Ist es nur freundlich? Wie würdet ihr reagieren, wenn eine Frau euch diese Art neckt? Ich bedanke mich bei allen im Vorraus.
  6. Ich nehme hier alle ernst. Ohne Witz, deswegen so ne Reaktion. Ich studiere angewandte Mathematik im 1 Semester und bin direkt von Mutter in eigene Wohnung mit Freundin gezogen. HerzensDame, ist ja gut ;) Ich höre auch auf deine Tipps. Ich liebe euch alle
  7. Wer? ^^ Ey leute lieb von euch und danke für die antworten. Ich lass mich behandeln
  8. Ja so in etwa und das man erst dann heiratet, wenn man schon genug gebumst hat. Aber es ist nicht nur das eine. Allgemein, wenn man genug Erfahrungen mit Frauen gesammelt hat. Viele Männer wollen das. Stimmt doch.
  9. Jetzt hab ich ein ungesundes Weltbild und Selbstbild und und und Ja ich geh zum psychoTherapeuten wenn ich kein armer Student mehr bin ...
  10. Danke euch für gute Antworten ;) eigentlich ist alles schon gesagt und es waren mehr oder weniger hilfreiche Tipps dabei. Will nicht zu sehr vom Thema abschweifen und wenn die nächste gleich kommt und meint ich sei unnormaler psycho und ein Egoist, der Frauen als Dinge sieht, dann lösch ich den Thread. Ich liebe viele Frauen, sogar die, die mir heute sagte "das geht dich nix an". Offene Frauen reizen mich nun mal. Vielleicht kam es falsch an.
  11. HerzDame übertreib mal nicht. Ich kenne nicht mal den komplex. Aber wenn ich eine Frau so sehe dann ist die Lust halt da. Was spricht dagegen diese klar zu machen. Schlampen sind auch Menschen. Keine Frage und die wollen nun mal gefögelt werden. Sie lieben es Männer zu reizen und das gefällt uns. Du als Frau fühlst dich direkt angesprochen und angegriffen und stellst mich blöd dar, als einen der psychotherapeuten braucht. Nicht dein ernst oder? Kaltica hat mir vernünftige Antwort gegeben und bei dir hab ich das Gefühl, ein unnormaler zu sein, was die Situation nicht bessert, sondern verschlimmert.
  12. "Warum hast du dich vor deiner Beziehung nicht ausgetobt? Du bist doch schon 27? Warum hast du damals nicht jede Woche ne andere gevögelt? Warum soll es jetzt sein?" Ich hatte nicht viele Freunde und meistens war ich allein zu Hause und die Freunde, mit denen ich Kontakt hatte und mit denen ich unterwegs war, waren nicht sonderliche Frauenhelden eher das Gegenteil und in dem Kreis wurde oft rumgelungert und Drogen konsumiert. Durch meine schüchterne, nette, verklemmte, muttersöhnchen Art konnte ich keinen Kontakt zu den Leuten aufbauen, die sich als Aplha Männer zeigten. Meistens verstand ich mich mit denen, aber das war es auch schon. Ich hab Basketball in einem Verein gespielt, aber es waren mehr oder weniger Kollegen. Ich hab viel für die Schule und Abi gelernt, sonst war da nix bei mir. Auch die ständige Kontrolle meiner Eltern war ein Grund, weshalb ich selten aus dem Haus war bzw unterwegs war. Manchmal gab es Anzeichen auf neue Freundschaften, Partys und Frauen, doch sie hielten nicht lange, sodass ich zu den alten Mustern zurück ging. Ich blicke jetzt als erwachsener Mann zurück und will das nachholen, was ich damals nicht bekommen habe. "Warum glaubst du, dass die Frau was von dir will, nur weil du ihre Hand gestreichelt hast? Du warst ganz schön auf der Freundesschiene unterwegs." Ich denke, wenn sie nicht blockt, obwohl sie einen Freund hat, dann ist es ein gutes Zeichen. Sie lässt halt zu, dass man sie berührt, eventuell mehr draus macht. Warum Freunschaftsschiene, sollte ich die etwa schon am ersten tag flachlegen? Ich denke, da war nix freundschaftliches. "Warum machst du auf Kumpel, wenn du die Frau scheiße findest und sie ficken und dann abschieben willst? Das ist scheiße, dass macht man unter Freunden nicht." Ich kenne die Frau erst 2 Wochen und wir sind nicht befreundet. Sie studiert mit mir und mir gefällt ihr Äußeres. Das, was sie rumerzählt, stört mich nicht, da es jeder Zeit passieren kann, dass ich die nie wieder sehe. Sie ist eine Fremde und wenn Fremde anfangen zu lästern über jemanden, dann juckt es mich auch nicht die Bohne. Solche Gespräche bringen einem nicht weiter. Ich bin nicht ihre Freundin. Warum hast du keine Freunde? Warum hast du keine Hobbys? Und schieb nicht immer die Schuld auf deine Freundin oder deine Eltern. Keine Ahnung. Ich verbringe viel Zeit mit Studium und lernen. Ich hab auch keine Freunde, weil ich keinen Menschen so leicht in mein Herz schließen kann. Meistens glaubt man einen guten Freund zu haben und am nächsten Tag nicht mehr. In der heutigen Gesellschaft gibt es wenige Menschen, die ne richtige Freundschaft aufbauen können. Sprich: gleiche Interessen und Vertrauen u.v.m. Alles nur noch oberflächlich irgendwie geworden. Für Hobbys hab ich kein Geld. Irgendwo sich anzumelden kostet Zeit und Geld, was ich durch mein Studium leider nicht habe. "Warum trennst du dich nicht, wenn du unzufrieden bist und viele Frauen vögeln willst. Lebe keine monogame Beziehung , wenn du es nicht kannst. Außerdem da draußen sind tolle monogame Männer, die vielleicht besser zu deiner Freundin passen würden, gib ihr die Chance sich von dir zu trennen und einen Mann zu suchen mit dem sie glücklich ist. Wenn sie schlau ist machst sie das, und arbeitet an ihren Baustellen. Sei kein Egoist!" Ich kann es nicht wirklich beurteilen. Auf der einen Seite bin ich mit so einer Frau glücklich und unsere Beziehung ist harmonisch und auf der anderen Seite will ich mich ausleben und zögere auch damit, sie zu heiraten -es gab ihrerseits mehrere direkte Andeutungen darauf-. Weshalb ich zögere ist: Sie denkt nicht an die Zukunft, ist verträumt und will nur kuscheln. Ich geh das Leben etwas ernster an, als sie es tut. Irgendwie erscheint mir unsere Beziehung so, als will sie mir eine rosane Brille aufsetzen, die sie längst trägt. Sie gibt mir Kosenamen, will kuscheln und ist schnell müde. Es kommt mir so vor, als würden 2 Kinder miteinander leben, ohne ernst des Lebens verinnerlicht zu haben und träumen von der schönen Zukunft, obwohl Grundlegende Sachen nicht mal beherrscht werden. Ich bin der meinung, dass wir nicht reif genug dafür sind zu heiraten und kinder zu kriegen. Ich kann mich schwer von ihr trennen, weil sie meine erste ist und sie liebt mich auch sehr. Wir leben schon zusammen und man hört schon von allen Seiten, wann die Hochzeit endlich statt findet. Wir müssen beide an unseren Baustellen arbeiten. "Du träumst viel, aber du machst nix! Du schiebst die Schuld auf andere, nur du allein bist verantwortlich für dein Leben. Ficken und abschieben, klingt nicht sehr Frauenfreundlich, aber solange die Frauen das auch wollen, vollkommen in Ordnung, aber solche Frauen lernt man nicht im Freundeskreis kennen. Sondern auf Partys und danach sieht man sie so schnell nicht wieder. Man spielt nicht den Kumpel vor, obwohl man jemanden abschieben will nach dem Sex, das zeugt von einem schlechten Charakter." Ich hatte nie vor kumpel zu spielen. Ich hab bisjetzt nie sowas gemacht. Affären klingen interessant, aber sprechen gegen das, was einem vorgeschrieben wird. Ich bin auch kein eiskalter mensch, der die Frauen ficken und weiter schicken will, sondern eher das Gegenteil, ich binde mich. In der heutigen Zeit ist das ne Wunschvorstellung monogame Beziehung und fast jeder ist schonmal fremd gegangen, weil der Mensch von Natur aus so konzepiert ist, möglichst viele Partner zu haben. One Night stands müssen nicht unbedingt für einen schlechten Charakter sprechen. Wenn man Sex hat und sich nicht mehr sieht ist doch völlig legitim. Machen viele. "Frauen sind keine Objekte zur Lustbefriedigung, die man benutzen kann, sondern Menschen. Manche schlafen gerne mit normalen Freunden, die sie schätzen und alles ist locker und easy und man achtet einander." Manche Frauen ja manche Schnäpfen nicht. Es ist so, dass mache willige Frauen sich wie Objekte kleiden und das reizt verdammt. Wenn ich ne Hb 8 mit knappen Hotspants an der Uni sehe, oder eine mit Jeggins und nem geilen arsch auf stöckelschuhen, dann will ich sie ficken. "Du hast ein Problem mit dir selber, du bist unglücklich mit deinem Leben, aber Sex mit vielen Frauen wird dich nicht glücklich machen." Ja, du könntest recht haben. Trotzdem kann man dies erst dann beurteilen, wenn man es ausprobiert hat. "Du hast kein Selbstbewusstsein und du bist auch kein Mann, sondern ein Bubi. Es liest sich so als wärst du in der Midlifecrisis, du glaubst dir was beweisen zu müssen." Kein Ahnung. Kann sein
  13. Ein erster Schritt dabei ist, dass du bei deinen Eltern ausziehst. Ich wohne nicht mehr bei den Eltern, sondern ich wohne mit meiner Freundin schon 2 Jahre zusammen und Pendel jeden tag zur Fachhochschule (mit Hin und Rückweg sind es 3 Stunden)
  14. Ich hab gerade eben eine HB 6 angesprochen und sie gefragt, wie sie heisst und sie meinte, das geht dich nix an. Da wusste ich zum Beispiel nicht, wie ich darauf reagieren sollte. Dann hat sie ihre Kopfhörer aufgesetzt und weiter Musik gehört. Gestern zum beispiel hat mir ne andere ihren Namen gesagt und ich hab mit ihr bisschen geredet. Nicht alle Frauen sind so. Aber auch solche mit solchen respektlosen Antworten kann man flach legen, nur man muss es Geschick anstellen und ne gute Antwort parat haben. Ich trau mich also schon Frauen anzusprechen, nur ich bin in gewisser Hinsicht etwas zu verklemmt bzw. zu unlocker, was das Ansprechen angeht. Sobald ich die aber kenne, dann bin ich nicht mehr so steif. Das ist komisch. Liegt vielleicht daran, dass ich zu wenig anspreche. Soviel zum Frauenthema.