YEE

Member
  • Inhalte

    187
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     333

Ansehen in der Community

130 Gut

Über YEE

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

1.986 Profilansichten
  1. "Flow"? Kannst du das näher spezifizieren? Versetzt dich auf Arbeit irgendwas in "Flow"? Bist du einer der wenigen mit "Traumberuf"?
  2. Was genau willst du damit aussagen? Welches "neumodisches Gejammer" meinst du? Wir sind uns doch wohl einig, dass Freizeit tendenziell wertvoller ist als Arbeitszeit. Mehr Freizeit zu haben macht die Leute eher glücklicher als mehr Arbeiten zu müssen. Zeit ist ein begrenztes Gut. Und das will man doch nicht dafür ausgeben, an irgendeinem Band zu stehen und die immer gleichen Handgriffe auszuführen? Ich werde das Gefühl nicht los, du bist ganz froh dass du Arbeiten musst (40h pro Woche?), dann musst du dir über die 40h schon mal keine Gedanken darüber zerbrechen, was du in der Zeit machen "sollst". Ist das wirklich so? Wo bekommt man eigentlich noch Produkte, die bereits mit dem Anspruch entwickelt wurden, Jahrzehnte zu halten? Vlt diverses Werkzeug, Industriemaschinen und weiter? Grade was Unterhaltungselektronik angeht sieht es ganz düster aus. Ein Großteil der Geräte kommt bereits mit fest verbauten Akku. Wenn ich alleine jetzt dran denke, wie der Markt mit Kabellosen Kopfhörern für Smartphones geflutet wird. Alles Ablaufware. Kannst du alle paar Jahre neu kaufen. Im Falle der Apple Knöppe kein billiges Unterfangen. Aber wie viele Kunden bedenken das beim Kauf? Weiter oben wurde bereits geschrieben, Marketing ist vollgepumpt mit Erkentnissen der Psychologie. Der Normalo wird eingewickelt bevor er überhaupt merkt was los ist.
  3. Wenn ich minderwertige Toaster produziere, die du alle 2 Jahre neu kaufen musst und du minderwertige Waschmaschinen produzierst, die ich alle 2 Jahre neu kaufen muss, dann haben wir vlt rechnerisch auf dem Papier viel Wohlstand aber in der Wirklichkeit haben wir ein riesen Haufen Zeit und Rohstoffe verschwendet. Reicher und wohlhabender ist von uns beiden keiner geworden, wir hatten ja zur selben Zeit immer noch jeweils nur 1 Toaster und 1 Waschmaschine. Wenn es allerdings Qualitätsprodukte gewesen wären, die ewig halten, dann hätte ich statt der 3. Waschmaschine etwas kaufen können, was ich noch nicht besitze. Dann wäre ich/wir tatsächlich wohlhabender geworden. Der einzelne mag gewinnen wenn er minderwertigen Schrott verkauft. Wenn das aber jeder macht, dann haben wir Gesamtgesellschaftlich einen Haufen Ressourcen verbrannt. Auf dem Bau gibts ein Sprichwort: Bauen wir auf, reisen wir nieder, haben wir Arbeit immer wieder. Der Trugschluss ist zu denken, wir leben um zu arbeiten. Dabei arbeiten wir um zu leben. Ein Lebewesen strebt normalerweise an, möglichst wenig zu Arbeiten und dafür möglichst viel zu erhalten. Unsere Konsumwirtschaft funktioniert jedoch genau umgekehrt: Arbeit ist nicht der Weg, sondern das Ziel. Gut, mit starren 9-5 Jobs funktioniert das natürlich nicht. Als Selbstständiger sieht die Welt hingegen schon ganz anders aus.
  4. Jetzt darfst du nochmal logisch nachdenken ob das Sinn macht was du da schreibst.
  5. Wenn regelmäßig funktioniernde Sachen gegen neue getauscht werden, z.B. Flachbild oder Smartphone. Oder wenn ständig die neusten Serien und Filme konsumiert werden müssen, weil man will ja nichts verpassen. Von dieser Konsumwelt redet der TE. Und jeder kennt solche Leute im Umfeld oder ist gar selber einer. (Geschrieben von meinem uralt iphone 5. Na, wer kann das unterbieten?) @Blackfree fang jetzt blos nicht an auch noch Politik zu hinterfragen, dann hast du deine nächste Depression sicher.
  6. YEE

    Coronavirus 2020

    Das wäre schlimm wenn "Reisefreiheit" ein Menschenrecht wäre, denn das würde bedeuten, dass wir bereits in einem Weltstaat leben würden. Gruselig. Es gibt ein Menschenrecht auf Ausreise aus deinem Land. Du darfst dort nicht wie in der DDR eingesperrt werden. Es gibt aber kein Menschenrecht in ein Land dass dir beliebt einzureisen. Da hat entsprechendes Land ein Wörtchen mit zu reden.
  7. Ich halte es für sehr wahrscheinlich dass der Frame nicht nur im Bett nicht gehalten werden konnte, sondern auch schon davor. Möglicherweise ist der TE nicht der, für den er sich ausgibt. Möglicherweise ist das keine Böswilligkeit von ihm sondern er weiß es nur selbst nicht. Möglicherweise hat die HB ja mit anderen Typen schon die ein oder andere Erfahrung in diese Richtung sammeln können. Möglicherweise kann sie einschätzen ob der TE zukünftig liefern kann was sie sucht oder nicht. Möglicherweise lag es nicht (nur) daran, dass er beim ersten Mal nicht perfekt liefern konnte.
  8. YEE

    Sugar Daddy Prinzip

    Warum studieren sie denn dann und investieren die vergeudete Zeit nicht gleich ins Gold diggen?
  9. Etwas nicht zu brauchen hält uns in der heutigen Zeit leider nicht mehr davon ab es trotzdem zu tun. Wer braucht schon Markenkleidung die dass 10 fache kostet und trotzdem mindere Chinaqualität hat? Wer braucht schon Stundenlange Netflix/TV Berieselung nach der Arbeit? Wer braucht schon die Tüte Chips wenn der Bauch bereits sichtbar über der Hose drüber hängt? Wir sind eine kranke Gesellschaft. Wir sind über brauchen weit hinaus. Das ist schön dass du das ansprichst. Da steht Gleichberechtigung. Im Sinne von vor dem Gesetzt sind beide Geschlechter gleich. Der moderne Feminismus ist aber bereits weiter und bei Gleichstellung. Berühmtes Beispiel dürfte die Frauenquote sein. Hier findet eine Entkopplung vom Leistungsgedanken statt und automatisch eine Ungleichbehandlung gegenüber dem Mann, die der Feminismus leider selbst nicht erkennt, erkennen will oder als nötiges Opfer ansieht. Der Feminismus ist mittlerweile zu einem großen Teil politisch und kommt in Gesetzen daher. Auch kommt er nicht "von unten", sondern kleckert von oben auf die Gesellschaft. Das sieht dann so aus, dass bestimmte Leute in den großen Medien "warnen", dass viele während Corona in "alte Rollenbilder zurückfallen". Muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Da sehen Leute ihre Jahrelang mühsam ausgebaute Ideologie davon schwimmen.
  10. Dein Beitrag ist voll von böswilligen Behauptungen und Unterstellungen. Mal von der Aggressivität abgesehen. Wenn es ein Gegenteil von Incel gäbe, dann kämen deine Ansichten dem wohl gleich.
  11. Da seh ich aber auch ganz schön viel Speck das zusätzlich Volumen schafft. Ich sehe einen Trainingsraum. Und ich vermute die Jungs haben viel Zeit und sonst keine Hobbys dort.
  12. Du bist voll in den Köder rein gerannt. Spiel mal ein bisschen auf Risiko und fordere die freche Göre ein bisschen heraus. Sonst ist die Luft schnell raus. Ein "ach du kannst Kochen??" wäre angemessen gewesen. Auch ob sie sich daraufhin bei dir Qualifiziert. Wenn man etwas nicht vermasseln will, dann vermasselt man es auf jeden Fall. Mach dir mal weniger Gedanken darüber wie hot sie ist und mehr darüber wie kaputt sie möglicherweise ist. Du brauchst einen kühlen Kopf. Und der sollte auch mögliche Negative Aspekte erfassen. Sie hat dich bereits um ihren kleinen Finger gewickelt ohne dass sie dich auch nur ein mal ins Loch lassen musste. Warst du nicht wegen Oneitis in Behandlung oder so? Ich mein nur, du wirst grade Rückfällig. Wenn ihr ein Treffen vereinbart, dann sag ihr dass sie sich blos nicht wagen soll nochmal mit Oma Unterwäsche anzutanzen (aber bitte C&F). So als kleiner Neck aufs letzte mal. Dann weiß sie gleich Bescheid was Sache ist. Und du spiel mehr auf Risiko. Im Prinzip kann dir bereits nichts besseres mehr passieren als dass ihr euch nie wieder seht (onenitis und so :P)
  13. Da es hier um (natürliche) Abhängigkeit geht, (die manche Ideologen gerne restlos auslöschen möchten) sind gerade die Dinge interessant, die nicht ersetzt werden können. Die man also braucht und will, während man andere Dinge nur will und nicht braucht. Der Staat kann den Mann als Versorger ersetzen, also Befruchter jedoch nicht. Auch als nützliches Zugpferd ist der Mann nicht zu ersetzen (noch). Die Frau kann man ersetzen durch Pornos. Wird auch in nicht unerheblichen Ausmaß gemacht. Zur Fortpflanzung braucht man sie dann aber doch. Ob man will oder nicht. Diese Dinge werden, zumindest auf absehbare Zeit, beide Geschlechter voneinander abhängig machen.
  14. Abhängigkeit ist per se nicht schlimm. Nicht gut und nicht schlecht. Damit haben wir schon mal einen guten Punkt herausgearbeitet. In der heutigen Gesellschaft wird aber jegliche Abhängigkeit als schlecht angesehen und damit mit Zwang bekämpft. Und unter diese Räder kommt leider auch die beidseitige Abhängigkeit von Frau und Mann. Das hast du nämlich unterschlagen. Monetäre Abhängigkeit verschiebt das Beziehungsgefüge zwar zu Gunsten des Mannes, allerdings hat dieser Mann ja auch eine gewisse Abhängigkeit von der Frau. Im Besten Fall treffen wir uns in der Mitte. Und ich tendiere dazu davon auszugehen, dass Monetäre Abhängigkeit eben diese Mitte herstellt. Welche Abhängigkeiten hat eine Frau denn noch vom Mann, wenn Vater Staat ein rundum Sorglosigkeit anbietet? Bitte nicht 😄 Ich habe dabei an nichts bestimmtes gedacht und den Satz deshalb Allgemein gehalten. Eine Frau will man für den Spaß und eine Frau braucht man zum Kinder kriegen.