charons

Member
  • Inhalte

    522
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    2
  • Coins

     1.871

Ansehen in der Community

1.140 Ausgezeichnet

Über charons

  • Rang
    Ratgeber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    HIER und JETZT

Letzte Besucher des Profils

3.663 Profilansichten
  1. Da kann ich Dir sagen, was mir ein Psychologe mal auf meine Frage (und das war dieselbe) antwortete: "Es ist ein Selbstwertproblem von Dir. Du definierst Dich über das Aussehen der Frau und die Frau ist Deine Trophäe". Es ist eigentlich ganz einfach, oder ? Schau Dir mal die fett markierten Sätze an. Es ist nichts anderes als Dein kleines männliches Ego, dass Du nur dann eine Frau als Partnerin haben willst, wenn andere Männer Dich um sie "beneiden". Echt ? Das ist alles für Dich, andere Männer sollen Dich im Wert heben, weil Du es geschafft hast, eine hübsche Frau zu erobern. Denk doch mal darüber nach, was Deine zukünftige Partnerin sonst noch so haben sollte, außer dem Aussehen. Wie soll ihre Wesensart sein, ihr Ego, ihre Einstellung zu den Dir wichtigen Themen. Du wirst sehen, eine Frau ist viel mehr als ein Maskottchen, sie ist Deine Partnerin. Und sie ist mehr als nur ein hübscher Hintern und große Titten und blonde Haare. Sie hat vielleicht eine gemeinsame Vision mit Dir, gleiche Interessen und Hobbys oder sie liefert das totale Kontrastprogramm zu Dir und motiviert Dich, abends mal von der Couch aufzustehen und was mit ihr zu unternehmen, was Du dann im Nachhinein als einen schönen, gemeinsamen Abend erkennst. Gerade bei einer LTR lohnt es sich, ganz genau hinzusehen, bevor man sich bindet. Die ONS kannst Du Dir gerne nach Körbchengröße aussuchen, aber bei einer Frau, die mit Dir gemeinsam einen eventuell sehr langen Lebensweg gehen soll, bei der solltest Du mal "hinter die Kulissem" schauen. So von wegen screening usw. Noch ein letzter Tipp für das Thema Ego: Es ist völlig in Ordnung, wenn Du Dir Deinen Wert selbst gibst und Dich lobst für Deine Erfolge. Wer soll es denn sonst bitte tun ?!?
  2. charons

    Devote Ader

    Die Menge macht das Gift. Vielleicht hilft es Dir, das ganze mal in zwei Ebenen zu separieren. Eine ist die Alltags-/Beziehungsebene. Auf der herrscht Gleichberechtigung, denn ihr seid ja freiwillig in dieser Beziehung und jeder kann tun was er für richtig hält (also, so sollte es zumindest sein). Die andere Ebene ist die sexuelle Ebene. Die beginnt quasi an der Tür zum Schlafzimmer (oder wo auch immer). Und in dieser sexuellen Ebene kann es sehr reizvoll sein, das "Spiel" mal rumzudrehen. Und auch hier ist es die Menge, die das Gift macht. Einen Mann der nur Untertan im Bett ist, naja, das ist für Frau vielleicht eine zeitlang interessant aber irgendwann wollen sie doch auch mal "genommen" werden. Das ist auch völlig in Ordnung und da ist auch nichts falsches dran, wie sowieso das, was sich in einer Beziehung im Schlafzimmer abspielt nie falsch sein kann. Kommunikation hilft da übrigens sehr. Also Wünsche klar und offen ansprechen und auch keine Angst haben, dass der andere Part mich verurteilt. Dann geht vieles, wo der "normalo" niemals glaubt, dass das je funktionieren könnte. Aber, wie gesagt, es ist die Menge. Und vielleicht wird dann nach einiger Zeit mal wieder die Rolle getauscht, der Mann übernimmt dann wieder den dominanten Part und die Frau kann sich hingeben und fallen lassen. In diesem Wechselspiel funktioniert das eigentlich sehr, sehr gut und ist auch für beide Seiten erfüllend. Wichtig ist nur, dass jeder die Grenzen des anderen achtet, wie der Part BDSM ohnehin immer SSC ist. Und eigentlich, also eigentlich hat der devote Part die Macht in diesem Spiel. Denn er bestimmt die Grenzen und er sagt, was er nicht möchte. Der dominante Part hat die Verantwortung, dass der devote Part nicht "unter die Räder kommt". Auf Dauer ist das ganz schön anstrengend, vor allem vor dem Hintergrund, dass ja beide sich gegenseitig "beschenken" wollen. Deshalb macht es durchaus Sinn, diese aktive Rolle von Zeit zu Zeit zu wechseln, damit es nicht zu eintönig wird. Und das klappt dann wirklich wirklich gut.
  3. Vielleicht stellst DU die falschen Fragen. In dem Augenblick, wenn Du dran bist, geht es für Dich darum, herauszufinden, ob das Unternehmen zu DIR passt und nicht umgekehrt. Denn ein Arbeitnehmerverhältnis muss ja für beide Seiten passen und nicht nur für eine. Wenn Du also mal drüber nachdenkst, was Dir wirklich wichtig ist und was Du unbedingt vor Deiner Unterschrift herausfinden musst, dann kannst Du auch die entsprechenden Fragen dazu stellen. Mein Geheimtipp ist aber ein anderer: Lass Dir mal Deinen zukünftigen Arbeitsplatz zeigen. Es gibt wenig Firmen, die Dir das verweigern werden. Aber es hinterlässt bei der HR Abteilung einen ziemlich bleibenden Eindruck. Ich habe bisher noch jeden Job bekommen, wenn ich mir nur vorher die Büros habe zeigen lassen. Es signalisiert Interesse und es ist ungewöhnlich. Also fällst Du auf und bleibst in Erinnerung. Und genau darum geht es ja... Viel Glück bei der Suche und bitte nicht "zu niedrig" verkaufen. Gutes Personal ist sehr rar gesät und sehr schwer zu finden, auch wenn da viele noch anderer Meinung sind. Sie irren sich !
  4. Die richtige Antwort darauf gibt es schlichtweg nicht. Ein "normaler" Weg ist: "Ich verdiene im Moment 70 TEUR und ich möchte mich natürlich verbessern". Das würden die Meisten sagen. Aber gut ist das nicht. Ein viel besserer Weg ist, sich entspannt zurückzulehnen und mit einem freundlichen Lächeln folgenden Satz zu bringen "Ich möchte nicht gegen mich selbst verhandeln. Ich hätte gerne von Ihnen ein gutes und faires Angebot. Eines, bei dem Sie selbst "Ja" sagen würden..." Und danach keine Diskussion mehr führen um Zahlen. "Machen Sie mir ein gutes UND faires Angebot". Fertig. Alles weitere sind Spielchen von Personalabteilungen, die ihr nicht mitspielen müsst... Bitte merkt Euch: Wer zuerst einen Preis nennt, verliert ! Ich bin damit mal in eine Gehaltsverhandlung rein, brachte diesen Satz (Preis zuerst verliert) und bin mit 30% mehr und einem Firmenwagen raus. Eigentlich wollte ich nur 10%. Also merke: Wer zuerst... Viel Spaß beim Verhandeln ! Charon
  5. charons

    Schwänzchen

    Und ich hab 35 cm. Leute, das ist doch völlig egal, wie groß Euer Schwanz ist. Erotik, Leidenschaft und Verlangen, spielt sich im KOPF einer Frau ab. Hat Euch das noch nie jemand gesagt ?!?
  6. charons

    Wie verhalten?

    Spiele keine Rolle, was sie sich "wünscht". Die Frage ist: Was "wünschst" Du Dir ?!? Schau Dir doch den Typ mal an und schau, wie er sich verhält. Vermutlich wirst Du viele Parallelen zwischen Dir und ihm feststellen. Menschen daten nämlich üblicherweise ihre "Gewohnheiten". Und nein, Du sollst ihn nicht heiraten aber das ist für Dich ein super Gelegenheit zu screenen und zu schauen, was Dich erwartet. Nimm es locker, sei nett und denk dran: Bei jeder supertollen Frau gibt es mindestens einen Typen, der gerade ein Bier darauf trinkt, dass er sie LOS IST ! Vergiss das nicht
  7. Liebe Frau S, da steckt ein Glaubenssatz dahinter und der lautet: ich muss die Beste sein, um geliebt zu werden. Wenn Du Dich mit ein paar Dingen beschäftigen willst dann sei Dir hier an dieser Stelle wärmstens ein NLP Practicioner Kurs empfohlen, das wird Deine Sicht auf die Welt deutlich verändern und Du wirst Dich im Umgang mit anderen Menschen sehr viel leichter tun. Kostet Geld, ist aber jeden Cent davon wert. Bücher kannst Du lesen, soviele Du willst, bringt Dir gar nichts, weil Du Dich in Deinem Gehirn bewegst, verstehst Du ? Du entscheidest in Deinem Universum was richtig (für Dich) und falsch (für Dich) ist. Und deshalb brauchst Du dringend einen "Schubs" von außen. Der kann von einem Coach kommen oder über solch einen Kurs. Du kannst auch mal nach Eneagramm schauen, Du bist ganz klassisch Nr. 3 (ich übrigens auch, deshalb kann ich Dir auch sagen, dass es nur mit einem "Schubs" von außen klappen wird). Die "3" ist die "Stütze der Gesellschaft", es sind die Leistungsmenschen, die Erfolgreichen, die Performer kurzum jeder will eigentlich eine "3" sein. Aber es ist auch schwierig eine "3" zu sein, denn im Ende geht es um die Frage: "Was passiert (mit Dir) wenn Du nicht "gut genug" bist ? Was bleibt dann von Dir noch übrig ?" Ich weiß, dass das sehr viel ist, was da noch übrig bleibt aber die interessantere Frage ist: weißt Du das auch ? LG Charon
  8. Wenn Du Dir Kinder vorstellen kannst, wartet der Himmel auf Erden mit jeder Frau im Alter von 27-35. Kein Thema. Männer, die bereit sind, Kinder zu zeugen - das ist der feuchte Traum jeder Frau in diesem Alter. Als Tip für Dich: Mach Dein Ding, pflege Deinen SC, geh mit Freunden aus, sei offen und nicht verbittert und warte darauf, dass Dir die nächste über den Weg läuft. Dauert nicht lange, vermutlich 2-3 Monate. Also raus auf die Piste und genieße es.
  9. Halleluja. Du sollst auch nicht eskalieren, sondern den Grund für das Drama finden. Schau, Drama hat oft einen unbewussten Ursprung, ich habe hier schon mal das Beispiel mit dem Geschirr geschrieben. Ich kopiere es hier mal exemplarisch rein: "Dein Geschirr ist häßlich" -> "die Einrichtung gefällt mir nicht" -> "weiß nicht ob wir zusammen ziehen sollen" -> "bin mir nicht sicher ob wir zueinander passen" -> "ich will noch keine Kinder (Du hast am 11.04.2018 um 9:58 Uhr aber gesagt, Du willst)" -> "ich traue der Beziehung nicht, mir fehlt rapport" Verstehst Du, dass da irgendwas dahinter steckt, was Du bislang nicht siehst. Und dieses Abstempeln der HB als "Drama-Queen" ist natürlich sehr einfach, wenn man sich nicht die Mühe machen will, hinzusehen (und eventuell auch eigene Fehler zu erkennen). Eines kann ich Dir auch ganz sicher sagen: Schweigen ist keine Lösung. Erdulden schon gar nicht. Ja, fahr mit ihr in den Urlaub, mach Dir jetzt keinen Kopf darüber, dass es knallt, denn dann passiert es erst recht. Nein, das wird ein super Urlaub und Du wirst sie ein wenig ironisch behandeln, wenn sie zickig wird. Ein toller Spruch ist: "Du bist süß". Der ist so herrlich. Was soll sie dagegen sagen ?!? Und dann nimmst Du sie auf die Schippe und übertreibst maßlos und schaust mal was passiert. Aber behalte immer im Blick, dass da irgendwas dahinter steckt. Menschen verhalten sich in sich selbst logisch. Selbst Verrückte handeln (nach ihren eigenen Maßstäben) schlüssig. Das kann man zwar nicht nachvollziehen wenn man nicht verrückt ist aber es gibt immer einen Grund, warum ein "liebevoller, toller Mensch" (Deine Worte !) plötzlich austickt. Also: finde den Ursprung. Ah, und noch was: Du bist kein Opfer. Also verhalte Dich auch nicht so. Werde aktiv. Führe. Finde das Problem.
  10. Lieber TE, Du bist 28, hast Dich eingelesen, kommst bei Frauen gut an und hast jede Menge Optionen, soviel lese ich zumindest mal aus deinem Anfangstext. Die Wall-of-Text hab ich mir nicht angetan, denn wenn es vorbei ist, nun ja, dann ist es vorbei. Spannend finde ich, dass Du selbst langsam merkst, dass Du immer wieder in das gleiche Muster fällst. Drittes Date und Du verliebst Dich ?!? Echt ? Wie geht das denn, Du kennst die Lady doch kaum. Oder ist es vielleicht eher so, dass Du Dich in eine "Vorstellung" verliebst. Da ist so eine unterschwellige "Sehnsucht" in Dir, ich kann es schlecht erklären, aber ich glaube, Du weißt was ich meine. Dieses "Verliebt-sein" ist eine Kompensation, die Lady dann zu vereinnahmen ist eine Kompensation. Was also, lieber TE, kompensierst Du ? Das solltest Du rausfinden, denn dann hast Du den Schlüssel zu der Frage, warum Deine Beziehungen immer gleich ablaufen, in der Hand. Das Problem ist zwar damit noch nicht gelöst aber zumindest weißt Du, wo Du ansetzen kannst.
  11. TE, Du siehst es selbst und hast auch in Deinem Post Deine eigene Frage schon beantwortet. Du drehst Dich im Kreis.
  12. DAS hier wäre mein Killer. Den Seitensprung zu verzeihen ist aus meiner Sicht kein Problem und auch nicht unmännlich. Aber das da oben, DAS ist definitiv unmännlich. Die eigene Frau zu ignorieren ist ebenfalls unmännlich, entweder hast Du die Eier in der Hose, um mit ihr zu sprechen oder Du suchst Dir die nächste, wobei es mit der auch nicht besser laufen wird. Denn das Problem bist ganz klar Du und nicht die Frau. Deshalb mal ein konstruktiver Ansatz: Rede mit ihr und werdet Euch beide darüber klar, was Euch die gemeinsame Beziehung bedeutet und was ihr davon erwartet und vor allem, was ihr zu geben bereit seid. Wenn ihr einen gemeinsamen Nenner findet, super, wenn nicht...
  13. Viel Glück dabei 😂 Bist Du mal auf die Idee gekommen, dass es diese Überschuldungsblase und die sich daran anschließende deflationäre Krise eventuell nicht geben wird ? In der Zeit, in der Du auf den richtigen Kaufzeitpunkt wartest, haben andere bereits Vermögen (durch Tilgungen) aufgebaut. Und ja, ich weiß, es gibt immer einen Weltuntergangspabst. Und die Medien brauchen doch auch was zum Schreiben. Corona ist dafür ein gutes Beispiel. Kann man alles glauben, muss man aber nicht.
  14. Naja, @Nachtzug Du hast Dich in der Vergangenheit nicht gerade als loyaler Unterstützer von @walgas Plänen gezeigt. Lasst doch den Mann sein Ding machen. Ich gönne ihm den Erfolg von Herzen und ob es nun besser oder schlechter bei ihm läuft, davon ändert sich mein persönlicher Kontostand auch nicht. Ich finde es toll, dass er wenigstens mal was gemacht hat. Und davor ziehe ich meinen Hut. Und was andere Youtuber sagen, das muss ja auch noch lange nicht der Wahrheit entsprechen und das ist eigentlich auch egal. Denn die Frage ist doch: Wie viele Menschen hat @walga mit seiner Story inspiriert, mal etwas zu wagen. Und das finde ich ganz große Klasse von ihm. Und dass er das öffentlich macht finde ich auch gut. Ich würde es nicht öffentlich machen (schon deshalb, weil meine Ex mich sehr zeitnah verklagen würde). Nein, @walga hat etwas cooles erschaffen und das finde ich so gut, dass er von mir einen imaginären Daumen hoch kriegt. Deshalb: 👍
  15. Darum geht es gar nicht. Es geht darum, wie lange es bei Dir dauert, bis Du den Gedanken, dass Du nichts wirklich verloren hast annehmen kannst. Du siehst Deine Tochter, super, mach damit weiter. Deine Ex hat einen anderen. Wenn er ein anständiger Kerl ist, der keine Gefahr für sie darstellt, super. Bedanke Dich dafür beim Universum. Und dann überlegst Du mal, was Du jetzt mit Deiner Freiheit tun kannst... Schau, Du lebst im "Mangel". Du hast etwas "verloren" und das willst Du wieder haben. Das ist total menschlich aber rational betrachtet völlig bescheuert. Du hast eine gesunde Tochter. Du hast dich erfolgreich vermehrt (blödes Wort, stimmt aber). Und jetzt hast Du die Chance, dein Leben völlig neu zu definieren. Und Du bist erst 32. Deine guten Jahre kommen erst noch. Google: sexual market value und schau mal, wo dein Peak ist. Deine jetzige Position ist gut und nicht schlecht. Es gibt keinen Grund, zu verzweifeln und dir Dinge zu wünschen, die du nicht haben kannst oder vielleicht sogar gar nicht willst. Es wird gut werden...