Cocktailbär

User
  • Inhalte

    72
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     246

Ansehen in der Community

2 Neutral

Über Cocktailbär

  • Rang
    Herumtreiber
  • Geburtstag 12.01.1984

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Bärlin

Letzte Besucher des Profils

1.192 Profilansichten
  1. Da hast du völlig recht, ich kompensiere mit ihr meinen fehlenden Selbstwert. Das Thema Selbstwert will ich auch in Angriff nehmen, besser gesagt, ich muss es in Angriff nehmen, da ich darunter schon gefühlt mein ganzes Leben leide. Ich habe mir auch schon soviele Bücher und Internetseiten durchgelesen, aber irgendwie kommt es nicht in meinem Kopf an.
  2. Danke für eure guten Antworten. Hatten letzten Donnerstag noch einen echt schönen Tag mit richtig gutem Sex aber: Ich bin aktuell mental echt im Arsch. Liebeskummer vom feinsten. Da diese Situation nicht gut enden wird, möchte ich das alles jetzt sauber beenden. Könnt ihr mir n Tipp geben, was ich ihr jetzt schreiben kann, damit es nicht wirkt, als sei ich total im Eimer aber auch nicht sauer? Dankeschön
  3. Nabnd, wäre auch an dem WS interessiert. Ich bin zwar schon etwas älter, 37, aber denke, dafür ist es nie zu spät In Sachen PU habe ich zwar schon etliches gelesen, es aber irgendwie noch nie so richtig angewendet. Sicher liegt es auch daran, dass ich eher etwas introvertierter bin. Würde mich über eine Einladung freuen.
  4. Erstmal danke für die Kommentare. Ich habe heute wieder einen echt beschissenen Tag. Rational ist alles klar aber mein Gefühl sagt mir, du willst sie haben..... ich hatte soetwas schon einmal so extrem, dies Mal ist es aber irgendwie anders. Ich gehe nun 3 mal die Woche zusätzlich noch ins Fitnessstudio und versuche mich echt abzulenken, dennoch dreht sich in meinem Kopf alles nur um sie. Was zum Teufel ist nur los mit mir? Tinder ist auch abgemeldet. Ich Idealsiere so extrem , dass ist doch einfach nur noch krank 😕
  5. Hey Leute, wollte mich mal wieder melden. Wir sehen uns nun sehr selten, so alle 2-3 Wochen einmal und das letzte Treffen war soweit auch okay gewesen. Kein Drama und es lief relativ locker ab. Nun habe ich leider ein Problem, welches doch tiefer in mir steckt als ich es wahr haben wollte. Rational gesehen weiß ich, dass Sie nicht zu mir passt und daraus auch eigentlich nichts werden kann. Emotional bin ich aber soweit involviert, dass sich alles nur noch schlecht anfühlt. Brainfuck vom allerfeinsten und immer das Gefühl, es fehlt was.... Ich verstehe nicht, dass ich mich so scheisse fühle. Jedes Mal wenn ich sie sehe bzw. gesehen habe, fühle ich mich locker und denke, naja die passt eh nicht zu dir und sooo toll ist sie ja auch wieder nicht..... Dann sehe ich die ganzen Dinge, die mir nicht gefallen und fühle mich entspannt und unbefangen. Sehen wir uns nun aber einige Zeit nicht, geht der Hirnfick los und meine Gedanken drehen sich nur um sie.... Wieso idealisiere ich Sie so sehr obwohl ich doch weiß, dass sie niemals zu mir passen würde und ich doch sehr viele redflags sehe? Alternativen habe ich nicht und es fällt mir aktuell auch extrem schwer, welche zu finden. Tinder läuft leider auch überhaupt nicht. Mein Gemütszustand ist aktuell echt beschissen und ich fühle mich unattraktiv und weiß nicht so recht, wie ich aus dieser negativen Spirale raussoll. Ich habe sehr viel meditiert und versucht, meinen Selbstwert zu steigern. Bislang leider erfolglos... Das Forum habe ich jeden Tag besucht und lese mir alles Mögliche durch, aber irgendwie macht es einfach nicht klick in meinem Kopf. Habt ihr evtl. noch Ideen, wie ich mein Leben wieder genießen kann? Ich habe einen sehr ausfüllenden Job und verbringe in meiner Freizeit viel bei meiner Familie usw.... dennoch dreht sich in meinem Kopf immer alles nur um sie.... nervt
  6. Ich kann gut kontra , werde ich absofort auch knallhart anwenden. Sie hat sich definitiv für mehr disqualifiziert..... heute war auch schon wieder so eine Eifersuchtsscheisse. Ich mach mir daraus jetzt eigentlich auch nur noch eine Spaß, so kann ich schneller damit abschließen.
  7. Leider habe ich keine Alternativen, bin aber dran.... ich Ja, dass frage ich mich auch immer wieder. Es sind wohl die fehlenden Alternativen.... ansich habt ihr alle recht, sie ist sehr anstrengend und es gibt gute Tage und echt beschissene Tage. Ich werde mir jetzt jedenfalls mehr über die schlechte Zeit bewusst und glaube , dass es wohl nicht die richtige ist. Danke für eure ehrlichen Worte.
  8. Leider habe ich keine Alternativen, bin aber dran.... ich sehe sie einfach als Testobjekt . Passiv--aggressiv trifft es wohl am besten. Es ist teilweise sehr anstrengend, da hast du auch recht. Tja, oneitis würd ich sagen. Danke für eure Einschätzung
  9. 1. Mein Alter - 37 2. Alter der Frau - 33 3. Art der Affäre (F+, Affäre neben einer Beziehung ihrerseits) 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? - geheim 5. Dauer der Affäre - 5 Monate 6. Qualität / Häufigkeit - Sex 2-4 Mal im Monat 7. Beschreibung des Problems? Hallo Leute, es wird ein wenig ausschweifend und ich bitte schon jetzt, etwaige Rechtschreibfehler zu ignorieren Kurz zu den Fakten: Ich bin 37 und Single Sie ist seit 15 Jahren in einer Beziehung (ihr erster richtiger Freund) und seit 7 Jahren ist diese Beziehung nur noch eine Lebensgemeinschaft. Ihr Freund weiß nicht, dass Sie eine Affäre/F+ nebenher hat und hofft wohl immer noch, dass es wieder wird (zumindest ist es das, was sie sagt) Wir kennen uns aufgrund der Arbeit schon seit 10 Jahren, im März dieses Jahres habe ich mich dann an sie ran gemacht, da ich schon immer irgendwie auf sie stand. Sie war etwas verwundert, aber offen dafür und sagte mir auch relativ früh, dass sie mir nicht sagen kann, was daraus wird und sie es einfach auf sich zu kommen lässt. Sie sagte mir auch, dass es lange Zeit dauern wird, bis überhaupt etwas entstehen könne und ich damit klar kommen muss. Für sie hat diese "Beziehung" keine Bezeichnung oder Wert, es ist einfach irgendwas, worauf sie sich eingelassen hat. Die ersten Treffen habe ich mit diversen AFC-Fehlern begonnen und mir immer mehr davon versprochen. Sie bremste mich immer wieder ein und sagte mir auch, dass so etwas eine Frau eher wegtreibt. Chapeau. Ich habe immer wieder Chancen bekommen und konnte mich auch mit Hilfe dieses Forums immer weiterentwickeln. Wir hatten dann immer in 1-2 Wochen Abständen Treffen. Bis Juli hatten wir auch immer nur Petting, da sie sonst Schuldgefühle bekam. Sie wollte generell keinen Sex, bis sie nicht alles bei sich geklärt hat (weg vom Freund), was aber seeeehhr lange dauern könne. Ich war also immer schön geduldig und habe jedes Mal soweit es ging eskaliert. Klappte auch immer sehr gut, nur den Lümmel ließ sie einfach nicht rein. Im August ist ihr Freund dann alleine für eine Woche in den Urlaub geflogen und sie übernachtete bei mir. Hier habe ich meine Chance genutzt und sie so verführt, dass der erste richtige Sex zustande kam. Sie sagte mir danach auch, dass sie das eigentlich nicht wollte.... (jaja) Darauf folgten dann noch einige Treffen mit Sex bis sie dann einmal danach sagte, sie möchte nicht das es nur so ein "Fickscheiss" wird. Ab jetzt nimmt das Übel seinen Lauf und das Drama beginnt. Die Treffen waren weiterhin sehr schön, aber immer etwas überschattet durch leichtes Drama ihrerseits. Sie versuchte mir öfter klarzumachen, dass es nicht immer den gleichen Ablauf geben soll. 1. was zusammen unternehmen 2. Essen 3. Sex ..... Wir gingen also auch mal shoppen, was allerdings nie so wirklich angenehm war, denn wenn sie nichts gefunden hat, ging jedes Mal Drama los ... Schlechte Lauen, etc. Wir unternahmen Dinge, die Paare sonst so machen usw. Letzte Woche Donnerstag trafen wir uns und haben am See einen schönen Tag verbracht, ich eskalierte auch immer wieder und wir landeten dann schlussendlich in einem Feld, wo wir Sex hatten. Ich bin leider zu früh gekommen, da ich längere Zeit nicht mehr den Willi benutzt hatte. Ich fuhr sie dann unbefriedigt nach Hause, sie fand den Tag dennoch sehr schön und meinte nur, dass Sex für sie auch nicht so wichtig ist. Ihre Körpersprache signalisierte mir aber etwas anderes lach Das nächste und bisher letzte Treffen war dann am Samstag, wo wir wieder shoppen waren und dies war der Horror-Tag schlechthin. Sie kam schon mit schlechter Laune zu mir weil sie Kopfschmerzen am Morgen hatte, die sie aber wegbekam. Wir frühstückten um 11 Uhr und sie war sehr schnippig (ist sie allerdings öfter mal). Ich meinte darauf nur, dass ich keinen Bock habe shoppen zu gehen, wenn sie so drauf ist, umarmte sie dabei von hinten und meinte, sie muss artig sein, sonst wird das heute nichts. Sie bekam bessere Laune und wir fuhren shoppen. Der Tag ansich war schon sehr komisch, da immer eine miese Laune ihrerseits mitschwingte. Ich zog mich also mit der Konversation etwas zurück, fand auch ein paar coole Teile von Hilfiger und CK Sie fand nichts und der Tag war somit gelaufen. Auf der Heimfahrt schaute sie in ihr Handy und redete von sich aus auch nicht. Irgendwann schnauzte sie dann rum, wieso ich nichts sage.... blablabla -- Bisher hatte ich eigentlich diese Dramen immer gut in den Griff bekommen, hier habe ich ihr dann aber klar und deutlich gesagt, was ich dachte. Sie war angepisst und redete nicht mehr Die gesamte Fahrt über war sehr anstrengend für mich, da ich eigentlich noch zum FC kommen wollte. Sie machte mir nun klar, dass ich sie hätte aufmuntern müssen wenn sie schlecht gelaunt ist, außerdem hatte sie wohl 2 mal gesagt, dass sie hungrig ist, was ich allerdings nicht gehört habe. Auf dem Heimweg hat sie sich dann etwas beruhigt. Ich weiß, dass ich sie hätte einfach nach Hause schicken sollen. Konnte aber in dem Moment nicht so recht nachvollziehen, was los ist und sie kam dann schlussendlich noch mit zu mir. Wir bestellten Sushi und hatten noch einen einiger Maßen angenehmen Abend ohne FC. Ich kraulte ihr den Rücken und dann verließ sie mich mit den Worten, dass nächste Zahle ich das Essen und fahre. Darauf sagte ich erstmal nichts und sie schob hinterher, wenn es ein nächstes Mal gibt. Gestern dann der ungefähre Whatsapp-Verlauf: Ich: Wollen wir uns diese oder nächste Woche Donnerstag treffen? Sie: hmm, ich weiß noch nicht Ich: ob überhaupt? Sie: ja, nach dem Sonntag bin ich mir nicht mehr sicher Ich: Okay, das kann ich verstehen, dann wünsche ich dir jedenfalls alles Gute .... Sie: na das ging ja schnell . Okay Ich: Na von mir aus nicht, aber wenn du nach so einerr Lapalie alles in Frage stellst, werde ich dich nicht aufhalten Das war so ungefährer O-Ton . Es ging noch einige Male hin und her in denen sie mir noch erklären wollte, dass ich sie angeblich zusehr unter Druck setze und sie ja wegen ihrem "Freund" sich immer was einfallen lassen muss. Ich sagte ihr nochmals, dass ich das verstehen kann und sie nicht zu irgendwas überreden werde. Wenn sie nicht will, dann ist das für mich okay und ich habe die Zeit mit ihr sehr genossen..... Sie schrieb mir dann heute auch wieder, dass sie nicht weiß, was sich daraus entwickeln wird und sie nicht glaubt, dass ich das so lange mitmachen werde nur, um dann evtl. verletzt zu werden. Ich schrieb ihr darauf hin, dass ich bis zu dem Sonntag sehr zufrieden war und unter folgenden Bedingungen auch weitermachen würde: Kein Drama, Spaß bei den Treffen im hier und jetzt zu haben und nichts erwarten zu wollen. Nun hat sie mir vorgeschlagen, dass wir uns morgen sehen könnten. Ich habe aber abgesagt, da ich schon was vorhabe. 8. Frage/n Nun zu meiner eigentlichen Frage: Ich wollte ursprünglich in eine LTR, habe dann aber irgendwann meinen Invest soweit eingeschränkt und mich mental auch versucht einiger Maßen in den Griff zu bekommen. Das ich in einer oneitis bin weiß ich, ich versuche auch mit diesem Forum mich da so gut es geht rauszuholen, was mir auch ganz gut gelingt Meine Frage ist nun, wie ihr den Sachverhalt bewerten würdet. Ich kann bei ihr immer sehr leicht eskalieren, sie genießt den Sex und läßt auch einige Dinge zu, die ich nie erwartet hätte Auf der anderen Seite möchte sie aber nicht immer das gleiche Ablaufschema und sagt mir auch, dass der Sex für sie nicht wichtig sei, da sie ja seit 7 Jahren "angeblich" keinen mehr hatte. Das Drama ist auch immer nur weil die anderen Schuld haben, sie reflektiert ganz gut aber ändert es auch nicht. Desweiteren ist sie auch etwas eifersüchtig und fragt mich immer mal über andere Frauen aus. Sie hat einige sehr ausgeprägte LSE-Merkmale und ist generell eher etwas passiv, auch küsst sie nur beim Sex Händchenhalten und son schnulziges Zeug mag sie garnicht. Generell wirkt sie distanziert, was aber evtl. durch die Prägung in ihrer Kindheit kam. Mutter hat sie nie so richtig herzlich behandelt und der Vater starb, als sie ein Teenager war. Auf eine Art tut sie Dinge, die Menschen in einer LTR machen, eifersucht , Besitzanspruch etc. auf der anderen Seite kann sie nicht sagen, was sie will und wohin es sich entwickelt. Könnt ihr mir evtl ein paar Tipps geben, wie man in solch einem Fall am besten weitermacht? Klar würde ich gerne eine LTR mit ihr, aber leider sind hier sehr viele redflaggs .... Seid bitte ehrlich aber auch konstruktiv zu mir. Vielen Dank für das Lesen !
  10. Moin, könnt ihr mir sagen welche Tendenzen die HB hat, HSE oder LSE. Sie freut sich darüber , wenn ich ihr auch mal mitteilen, dass die Zeit mit ihr schön ist oder ich sie vermisse, mag aber keine Komplimente zu Ihrer Person hören. Sie sagt manchmal Dinge wie, mein Arsch ist zu fett, wenn ich dann ala c&f sage , ja ist er trotzdem gefällt er mir, sagt sie, soetwas sagt man einer Frau nicht. Sie liebt Blumen und Unternehmungen und kann sich auch an kleinen Dingen erfreuen. Sie möchte sich immer an den Kosten für die Unternehmungen beteiligen und ist böse, wenn ich alles zahle. Sie ist sehr direkt und sagt was sie denkt, auch im negativen Sinne, z.B. wenn sie etwas stört. Sie hält immer, wenn wir uns sehen, eine Körperliche Distanz, die dann aber schnell von mir überwunden wird. Sie flaked nie und ist immer pünktlich. Trotz Hürden kommt sie manchmal auch zu mir und ist dann angenehm spontan. Sie versucht Dinge, die mich stören, bei den nächsten Treffen abzustellen oder anzupassen. Wenn wir uns 1-2 mal alle 1-2 Wochen sehen, haben wir meistens Sex den sie auch einfordert. Letztes Mal sagte sie, sie möchte aber nicht, dass es nur so eine Fickscheisse wird.... Affäre Manchmal versucht sie mich eifersüchtig zu machen, worauf ich aber nicht eingehe. Sie ist sehr auf ihr Äußeres bedacht (Lippen aufspritzen und Brustvergrößerung hat sie machen lassen) Was denkt ihr ?
  11. Ich habe schonwieder eine Frage. HB7 eigentlich eher von sich eingenommen, rülpst laut. Natürlich nur, wenn sie es muss, nach cola, Bier etc. Aussage, sie fühlt sich wohl..... ist das Respektlos oder was soll ich da raus entnehmen ??
  12. okay, danke für die Rückmeldungen.
  13. Sie schrieb, dass sie darüber nachdachte, bevor wir richtig guten Sex hatten. Kann das nicht auch nur ein Zeichen Ihrer Unsicherheit sein ? Ich freeze jetzt jedenfalls....
  14. Moin, sagt mal, nach einem super schönen Tag und gutem Sex schreibt HB plötzlich, dass sie dich Gedanken macht, dass wir nicht gut harmonieren. Ist das somit das aus oder wie würdet ihr das einschätzen ?
  15. Shit, wieso finde ich solche Frauen immer so anziehend.... Aber negative Emotionen, weiss nicht ob sie die geil findet. Sie will schon Harmonie, aber eben ist sie ne echt schwierige Person... kenne ich so nicht wirklich... sie will auch keine Geschenke oder so haben.