Bodhy

Rookie
  • Inhalte

    5
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Bodhy

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

324 Profilansichten
  1. Also, das habe ich aus den bisherigen Antworten mitgenommen: - ich bin vielleicht in der Schublade "bester Freund" gelandet (obwohl sie mich als ihren Partner ausgibt) - es besteht möglicherweise eine sog. Co-Abhängigkeit (aber wie gesagt, es fließt kein Geld) - ich habe zu viele Zugeständnisse gemacht - es kommt nicht auf das Verstehen ihres Verhaltens an, sondern darauf welche Techniken ich anwende Sie hat mit der Prostitution auf meine Forderung hin aufgehört und es scheint zu stimmen. Sie ist sehr bemüht mit mir zusammen zu bleiben. Meine neue Frage: Falls ich es weiter mit ihr probieren möchte: Wie komme ich aus der Schublade "Freundschaft" wieder raus bzw. ist das überhaupt möglich oder wie wahrscheinlich ist hier ein Erfolg?
  2. Ich beziehe mich auf mein gleichlautendes Thema, das geschlossen wurde. Ich möchte mich für alle Beiträge bedanken, auch wenn einige hart ausgefallen sind. Aber damit war zu rechnen. Mein Beitrag ist kein Fake. Da ich keine vergleichbaren Fälle kenne, habe ich mich an dieses Forum gewendet. Mir ging es darum, ihr ambivalentes Verhalten zu verstehen.
  3. - ihr Aussehen und ihre Kleidung sind leider immer "nuttiger" geworden. Sie scheint an ihrer Präsentation als Nutte Spaß zu haben, verneint aber ihre Tätigkeit als Spaß - als ich mich trennen wollte, wollte sie sich unter keinen Umständen trennen Das ganze Verhalten ist höchst widersprüchlich.
  4. Danke für eure Antworten soweit. Das kann ich an Details noch sagen: - ich bin nicht muslimisch - die bisherige Beziehung ist derart, dass wir sehr viel Zeit miteinander verbringen, aber ohne körperliche Nähe. Sie meinte sie braucht dazu noch Zeit, die ich ihr gegeben habe - sie kommt aus eher armen Verhältnissen und einem nicht unbedenklichen Milieu - sie sagt sie ist religiös - ihre Eltern sind schwach, die Brüder sind tonangebend, aber auch ahnungslos. Die Familie ist über die Liaison nich im Bilde - die Schulden sind teilweiser aus dubioser Quelle, die ich nicht erfahren soll - sie hat zunächst als Domina gearbeitet, d.h. ohne körperliche Nähe. Als Prostituierte sind aber mehr Kunden verfügbar und mehr Geld zu verdienen. Ich bin dahintergekommen, weil sie im Zusammenhang mit ihren Schulden unbewusst Informationen preisgegeben hat, z.B. „Ich werde noch zur Nutte“. Außerdem habe ich ihre „Ausrüstung“ entdeckt. - eine genaue Begründung dafür, dass es auch weiterhin „vorerst“ keinen Sex geben soll, gibt es nicht
  5. Bodhy

    Kein Sex in der Beziehung

    Hallo, ich wäre dankbar für eure Einschätzung bezüglich meiner Situation: 1. Mein Alter 44 2. Alter der Frau 22 3. Dauer der Beziehung 2 ,5 Jahre 4. Art der Beziehung Das ist die Frage. Der Altersunterschied lässt natürlich bestimmt Motive vermuten, aber es fließt kein Geld von meiner Seite. 5. Beschreibung des Problems Meine Freundin ist eine junge arabische Muslimin. Sex mit ihr hat bisher nicht stattgefunden, u.a. mit dem Hinweis auf ihre Jungfräulichkeit. Sie sagt sie liebt mich und verbringt tatsächlich viel Zeit mit mir. Wie ich aber jetzt feststellen musste, arbeitet sie aufgrund erheblicher mir bislang unbekannter Schulden seit etwas längerer Zeit als Domina und Prostituierte. Dabei bietet sie einen fast tabulosen Service an. Ihr Geständnis kam nicht freiwillig und sie schließt Sex zwischen uns für die nächste Zukunft auch weiterhin aus. Ich werde mich mit hoher Wahrscheinlichkeit trennen. 6. Frage/n Wie muss ich diese Beziehung (rückblickend) einschätzen und welche Motive hat sie mit mir zusammen zu bleiben? Wie kann sie diesem Job nachgehen, obwohl Sex für sie ein Reizthema ist? Ich bitte um eure Einschätzung, auch wenn alles vielleicht offensichtlich erscheint. Danke !