sogehtdas

User
  • Inhalte

    32
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     36

Ansehen in der Community

3 Neutral

Über sogehtdas

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

1.038 Profilansichten
  1. Freeze hat funktioniert, sie hat sich wieder gemeldet. Sie habe so viel zu tun gehabt und den Eindruck, für mich habe es mit ihr nicht so richtig gepasst. Aber wir könnten uns gerne nochmal treffen, sie habe nur immer noch viel zu tun.
  2. Ich wollte es verstehen. Und jetzt, wo ich es besser verstehe, sinkt mein Interesse an ihr gerade eh dramatisch. Ja, OG wird immer absurder, aber irgendwie leider auch immer unvermeidlicher.
  3. Einerseits stimmt das, dass sie geschrieben hat, dass sie sich meldet, wenn es passt. Andererseits hat sie in der Mail auch Fragen gestellt, wie bestimmte Dinge bei mir heute gelaufen sind. Das klingt nicht nach: Bitte keine Getipper von dir. Aber was drohendes weiteres Sinken der Attraction angeht, hast du wahrscheinlich recht.
  4. Ja, das würde in der Tat auch erklären, dass sie zwischendurch so viel auf der Datingapp online war. Ich hab Alternativen, fand sie zwar super, aber habe auch kein Problem damit, sie abzuhaken. Hab so ein Verhalten nur noch nicht erlebt und würd's gern verstehen. Warmgehalten werden muss echt nicht sein. Das endet nie gut. Lieber freezen oder in ein paar Tagen kurz und kühl antworten?
  5. Folgender Fall. Eine sehr lebendige Frau in den 30ern online kennengelernt. Sie schrieb lange Mails (viel länger als meine), fragte nach einem Treffen. Wir trafen uns, dabei machte sie mir von Anfang an krasse Komplimente ("du siehst echt gut aus"), kündigte an, dass sie mal für mich kochen wolle, wie lustig sie unser Treffen finde und am Ende sagte sie, sie würde sich sehr freuen, wenn ich mich bei ihr melde. Ich fand den Abend auch cool, wollte ihr das aber erstmal nicht so zeigen und sagte nicht zu, mich zu melden. Nächsten Morgen meldete sie sich (quasi bevor ich mich melden konnte), schrieb noch mal, dass es ihr sehr gefallen hätte und schickte noch einen Witz mit Bezug zum Treffen mit. Ich antworte ein paar Stunden später, sie antwortete einen halben Tag später und ich schlug einen halben Tag später ein zweites Treffen vor. Jetzt der plötzliche Bruch. Auf meinen Vorschlag für ein zweites Date antwortet sie erst nach 36 Stunden (zwischendurch war sie aber öfter online auf der Seite, wo wir uns kennengelernt haben) und schreibt (neben ein paar Fragen und dem was sie so getrieben hat), ein Treffen werde in dieser Woche schwierig, sie melde sich mit einem Vorschlag, wenn sie wieder Zeit habe. Kurzum: Erst megaangeturnt, plötzlich super unverbindlich. Hot and cold. Ich schwöre, unsere paar Mails dazwischen waren weder langweilig, noch habe ich irgendeinen unangemessenen Satz geschrieben. Wirkt eher wie: "Ach, wenn er auch Interesse hat, hab ich keins mehr." Oder wie ist eure Interpretation so eines Verhaltens? Fühlte sich die ganze Zeit wie ein Selbstläufer an und dann sowas. Was soll der Scheiß? Würde jetzt erstmal ein paar Tage gar nicht antworten und dann nur ganz kurz ihre Fragen beantworten und kein Problem... Könnte natürlich auch gar nicht antworten, schließlich hat sie ja geschrieben, sie meldet sich und sagt, wann sie Zeit für ein Treffen hat.
  6. Ok, ich merke, vielleicht projiziere ich da auch ein Problem, wo gar keins ist...
  7. Ich find's nicht irritierend, aber nehme an, meine Sexpartnerin würde es irritierend finden, wenn ich mittendrin einfach aufhöre und mit dem Finger weitermache.
  8. Verstehe. Schön übrigens, dass Frauen antworten. Ja, das Dilemma ist, es soll natürlich hilfreich für die Frau sein, aber sie auch nicht unter großen Druck setzen und ihr Gefühl vermitteln, unbedingt kommen zu müssen. Gebe zu, es ist als Mann nicht ganz leicht nachzuvollziehen, dass Sex super sein kann, wenn man am Ende nicht gekommen ist :) Habe beim währenddessen Hand anlegen die Erfahrung gemacht, dass man es natürlich nicht so gut wie sie selbst macht (zumal Multitasking im Eifer des Gefechts), aber einige Frauen vereinzelt dadurch ermutigt wurden, selbst währenddessen Hand anzulegen - und dann meist auch kamen. Ist aber ne Minderzahl, die es gemacht hat. Interessante Nachfrage, warum ich selber erst kommen muss/ will. Hätte grundsätzlich nix dagegen, mich erstmal ihrem Orgasmus zu widmen. Habe aber das Gefühl, es würde irritierend wirken, wenn ich mittendrin beim Akt abbrechen würde und sie erstmal fingern würde. Zumal das ja auch nicht immer klappt...
  9. Wie macht ihr das, wenn die Frau beim Sex einfach nicht kommt (ja ja, ich weiß, kommt bei euch natürlich nie vor...): a) nach ner gewissen Dauer währenddessen fragen, in welcher Stellung sie am besten kommt? b) selber kommen und danach anbieten, es ihr noch mit der Hand zu besorgen? c) einfach ignorieren?
  10. Was ist der eine Move, der eine Satz oder die eine Technik, die bei euren Dates den meisten Erfolg bringt? Bei mir: Nach dem Spaziergehen oder dem ersten Drink zufällig an meinem Haus vorbeigehen: "Ach, da wohn ich. Lass uns bei mir was trinken".
  11. Tja, Tag sechs nach dem Date: kein Lebenszeichen von ihr. Abhaken oder nochmal irgendwas schreiben und gucken, wie sie reagiert?
  12. Folgende Situation: Habe sie nach einem ersten kurzem Tagsüber-Date nach einem 2. Date gefragt. Sie hat zugestimmt. Wir waren was trinken. Habe sie viel berührt, wir haben viel über Beziehungen und Flirten geredet. Sie sagte, sie steht auf langsames Kennenlernen statt ONS/ Affären. Zum KC kam es auch nicht mehr, weil sie den Abend irgendwann beendete und ich KC zum Abschied nicht optimal finde. Beim Verabschieden sagte sie von sich aus, das sei ein sehr schöner Abend gewesen. Das ist nun 3 Tage her. Da ich ja schon nach einem 2. Date gefragt hab, frag ich mich nun, ob ich besser abwarte, ob sie sich meldet und es needy wäre, wenn ich mich (wie schon nach dem ersten Treffen) wieder melde und ein 3. Date vorschlage? Eigentlich ist es ja besser, wenn die Frau auch mal investiert, sich meldet und nach einem neuem Date fragt, aber fragen Frauen auch wirklich nach einem neuen Date, wenn sie Interesse haben oder halten sie das am Anfang für Männersache?
  13. Danke für die Antworten. Interessant auch zu lesen, was ne Frau darüber denkt. Klar, ich kenne die "Der Mann verführt, die Frau bindet"-Regel. Bei Offline-Frauen befolg ich sie auch, bei Online-Mädels oft nicht. Weil da ja viele anfangs noch parallele Kontakte haben und ich keine Lust auf Frauen hab, die noch andere vögeln. Keine Verlustangst, dann verlier ich sie lieber. Zu frühe Bindung mag sein. Aber Kennenlernzeiten von 6 Monaten wären mir zu lang. Hatte auch schon gute Erfahrungen mit einfach frühzeitig mal ausprobieren. Habe schon Alternativen, nur lass ich die eben auch ruhen, wenn ich das Gefühl hab, es könnte passen. Aber offenbar sollte ich der jeweiligen Dame, mit der es ernst wird, dann ruhig mal durch die Blume stecken, dass es Alternativen und andere Aspirantinnen gäbe... Scheint wirklich sowas wie Buyer's remorse zu sein. @Chamien, was meinst du mit "Selbst wenn Frauen binden, gibt es auch viele die das Fass nicht ganz zumachen können"?