Der Namenlose

Member
  • Inhalte

    343
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.357

Ansehen in der Community

171 Gut

2 Abonnenten

Über Der Namenlose

  • Rang
    Routiniert

Letzte Besucher des Profils

2.760 Profilansichten
  1. Weil in meiner Erfahrung (teilweise selber als Chef) Leute die Probleme auf den Tisch bringen halt nerven, sie stören sie schöne Lethargie. Klar muss man Sachen irgendwann bereinigen oder hinbiegen, sonst geht die Firma drauf. Aber meist kennt man die Probleme und es gibt halt Gründe, warum das nicht geändert wird. Und darauf angesprochen werden erzeugt halt ein schlechtes Gefühl. Als Chef will man das es läuft, und wenn nicht, dann wenigstens nicht zu viel davon mitbekommen (ist natürlich was, das den Untergang am Ende besiegelt). Dein Chef ist zumindest für dich ein Problem. Aber gibt halt Gründe, warum er da ist, wird nicht so schnell abberufen werden. Und eventuell ist er ja auch deshalb da, damit die höheren Vorgesetzten nicht mit nervigen Angestellten reden müssen. Insofern sehe ich die Chancen, dass da ein höherer Chef sagt "Ja, das läuft da nicht richtig" eher gering. Und selbst wenn er es sagt, passiert vermutlich wenig. Am ehesten besteht dann noch eine Chance in einer Abteilung, die nicht mit der jetzigen zu tun hat oder in einer Konkurrenzsituation (vielleicht mögen sich die Chefs nicht) steht. Dann wäre ein Abwerben da möglich. PS: Ok, habe noch den Rest gelesen. Damit ist der obige Kommentar dann eher nicht ganz passend. Wenn du jetzt intern da was anderes gefunden hast, dann sollte das für dich ja erstmal ne ganz brauchbare Lösung sein.
  2. Become a rockstar billionaire, der als Hobby Herzchirurg auf einem Piratenship ist und täglich 10 Frauen fickt. Dann kommt sie vielleicht irgendwann wieder an. Vermutlich willst du sie dann aber nicht mehr.
  3. Was du machen kannst, hängt von den Umständen ab. Wie ist deine finanzielle Situation? Was passiert, wenn du da den Job verlierst, wie schnell bekommst du was anderes und wie sehr brauchst du das? Da in der jetzigen Firma wird es wohl schwierig, das zu drehen. In der Regel sind die Strukturen zu verkrustet und wenn du erstmal falsch einsortiert bist, kommst du da wohl eher nicht raus. Aber was würde dir denn sonst noch so Spass machen? Und wie wichtig ist das Geld? Ich bin an einer kleinen Software Firma beteiligt, die würde gerne gute Entwickler einstellen. Allerdings ist da 50k per annum eigentlich schon zu viel. Gibt einige Branchen/Firmen, die gut zahlen (können), andere eher schlecht. Muss man wissen was man will. Selbständig bzw. eigene Firma hat immer das Problem, die richtigen Partner zu finden, wenn man nicht alle Aspekte selber abdeckt. Mit den falschen Leuten scheitert das. Aus Spass an der Freude würde ich mal versuchen, mit dem Vorgesetzten deines Chefs zu reden. Ist zu 90% kontra produktiv, fast niemand mag Leute, die Probleme ansprechen (obwohl man nur so sie löse kann). Aber es ich denke, der sollte wissen, wie schlecht dein Chef die Situation handelt. Sofern der da nicht komplett abstrakt oben drüber hängt, sondern noch etwas in den aktiven Sachen drin ist, sollte der ja eigentlich auch eher wollen, dass das da die nächsten Jahre smooth läuft. Und gute Mitarbeiter verlieren, ist da kontra produktiv (sondern die Abteilung nicht eh bald zugemacht werden soll). Und deinem Chef da nochmal ordentlich ans Bein pinkeln, das wäre es mir wert. Aber eigentlich nur, wenn man eh bereit ist morgen zu kündigen.
  4. Da macht man ja auch den Antrag. Geheiratet wird am Comer See.
  5. Laut eigener Aussage früher immer 5Jahre und wohl meist so hoch wie es geht mit eher wenig Tilgung. Also so viel Kante wie geht. Falls es sich als Youtube Immo Price Crash Guru etabliert wäre das natürlich eine Chance zu hedgen.
  6. Solange man das realistisch einschätzt, darf man da durchaus mal mitspielen. Nicht das da jemand meine Erlaubnis bräuchte - aber ich transitioniere zum alten weisen Mann (die sogenannte sz Verkürzung )
  7. Die Hypothekenpreise haben sich wohl verdreifacht in den letzten Monaten - von 1 auf 3%. Das kann heftig werden, die EZB hat ja noch nichtmal angefangen mit Zinserhöhung. Nach klassischer Lehre müssten wir jetzt eher 10% haben.
  8. Ja wäre ja auch kein Problem, wenn bei dir in der Mitte was rausgeschnitten worden wäre. Aber an der Spitze?! Das ist dann wie Gartenschlauch ohne Düse.
  9. Ich kann die voll verstehen. Lange Haare sind ein Muss! (Michelle Pfeiffer in Tag des Falken und Halle Berry in Stirb an einen anderen Tag sind die einzig akzeptable Ausnahme - da würde ich dann warten, bis die Haare wieder gewachsen sind). Das kommuniziere ich auch so. Frauen dürfen sich gerne nach der Trennung die Haare schneiden - macht es sogar einfacher für mich. Bzw. der Cut terminiert dann halt die Beziehung, einfach wegen Respektlosigkeit (ok, vielleicht bessere Formulierung, dass meine Wünsche einfach nicht mehr wichtig genug sind). Andererseits gestehe ich dann der Frau auch Verfügungsgewalt über meine Körperbehaarung zu. Ich sehe das ja eh selten. Allerdings lehrt die Erfahrung auch, dass es nicht hilft, da auf die Frau zu hören.
  10. Das Problem ist, man kann keine Firma verkaufen, wo man die einzige Fachkraft mit relevantem Wissen ist. Da muss man die Firma erstmal umbauen, dass sie ohne einen läuft. Und dann muss man nicht mehr verkaufen. Ist alles nicht so einfach. Gute Leute einstellen ist schwer. Aber wenn der Cash Flow da ist und auch ne relativ stabile Nische, das ist schonmal besser als 99%. Bleibt die Frage, kann man das nochmal um Faktor 2 skalieren, um mindestens 2 gute Leute ein zu stellen und dann um Faktor 10, damit es richtig Spaß macht? PS: ich habe ja eher so gerade das gegenteilige Problem. Ausgecasht in der alten Firma und jetzt arbeitslos oder vornehm gesagt privateer. Habe durchaus ein paar Projekte, aber es ist schwierig. Wenn man nicht klotzen muss und es nicht wirklich vorwärts geht, schwindet schnell das Interesse. Ich hätte gerne was, wo ch mich nochmal so richtig rein stützen kann. Wird aber wohl nicht passieren, die dafür notwendige jugendliche Naivität kann man nicht wiederherstellen.
  11. Naja, wenn sie SPDlerin ist, dann kann er sie bequatschen. Die machen mit Bauchweh alles mit.
  12. Da du ja kein Teenager mehr bisst du deine Zielgruppe vielleicht auch schon etwas Lebenserfahrung hat: Die Hübschen wissen vermutlich, dass wenn sie da jetzt noch etwas flirten, das schnell zu weit geht. In den ersten Sekunden wissen Leute ja meisten, ob sie mit dem anderen potentiell Sex haben wollen. Das kann sich natürlich noch ändern, ist aber erstmal gesetzt. Demzufolge blocken sie dann ab. Vermutlich muss du da etwas more sneaky sein. Ich habe einen älteren Kumpel, der ist da recht gut. Wenn der mal 30min mit ner Frau redet, dann klappt das recht gut. Ist aber definitiv nicht eindeutig als flirten zu erkennen. Man und Frau wollen immer das, was sie zu einfach bekommen können nicht wirklich. Was nicht geht, dafür umso mehr. Merke ich auch an mir, wenn Frau nicht will, selbst wenn ich auch kein Interesse habe, dann bin ich manchmal versucht, dass um zu biegen (macht keinen Sinn, ist aber so).
  13. Tja, Will Smith hat den Bad Boy halt nur gespielt. Fake it Till you make it
  14. Also falls der andere Tyler Durden heißt, dann hast du vielleicht noch ne Chance.
  15. Ich bevorzuge immer sie an der Hand zu halten. Wenn das geht, geht alles. Man dann sie dann gut zum Kuss ranziehen. Begrüßung würde ich auch eher normal geschalten. Falls man Kleidung abnimmt, aber schonmal die Konturen ertasten.