Der Namenlose

Member
  • Inhalte

    224
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     787

Ansehen in der Community

102 Gut

2 Abonnenten

Über Der Namenlose

  • Rang
    Routiniert

Letzte Besucher des Profils

2.376 Profilansichten
  1. Für einen OneNightStand kann ich immer nur wieder schlechten Sex empfehlen. Dann bindet die Frau auch nicht und für dich wird es auch einfacher. Alles andere ist riskant, das triggert vielleicht ihren Jagdinstinkt.
  2. Du weißt aber, dass bei der Benutzung einer Zeitmaschine nachträglich Strafsteuern inklusive aufgelaufener Zinsen anfallen? Deshalb macht das nämlich niemand.
  3. Ach was, du musst nur dein T in ein C abändern. Dann rockst du.
  4. Wenn eine Frau sagt, dass sie nicht weiß ob es was wir wegen [grund der nicht in ihrer vollen Kontrolle liegt wie zB. Krankheit ], dann wird es eigentlich fast nie was. Kann man dann ruhigen Gewissens abschreiben. Weil wenn die Frau das wirklich will, dann lässt sie es sich schon wissen.
  5. Aber nur als Einzelkind. Sonst ist die Gefahr ums Leben zu kommen gar nicht so klein. Jedes Setting hat halt seine Problemfelder. Und wenn es eigentlich sorglos glücklich sein sollte, dann verfällt man am Ende noch in Apathie mangels Herausforderung. Meine glücklichste Zeit war eigentlich, als ich zwar wenig hatte, aber eine Aufgabe und ein Ziel. Etwas wo man sich richtig reinsteigern kann. Da hilft viel Geld nicht, ist eher hinderlich, weil vieles bedeutungslos wird (z.b. Warum sollte ich eine erfolgreiche App schreiben, mit der ich eine Million verdiene, wenn das keinen Unterschied macht. )
  6. Das funktioniert nur mit unendlich Kapital. Und dann ist die Rendite darauf 0.
  7. Die Verteilung ist halt nicht räumlich homogen. In einem Villenviertel wird man häufiger hören, dass jemand Wohnungen geerbt hat. In einem Vorstadtslum eher seltener.
  8. Der Job ist doch nur Tarnung. In Wirklichkeit bist du der schreckliche Pirat Roberts. Dann auf ein Happy End.
  9. Viele Reiche sind ultra competitive, da wird immer mit anderen verglichen. Ist ja teilweise die einzige Motivation, die noch bleibt, wenn alle anderen Bedürfnisse befriedigt sind. Beim Geissen magst du aber recht haben. Der weiss vermutlich, dass er nichts grosses mehr reissen wird. Braucht er auch nicht, hat damals seine Firma gut verkauft und bestreiten jetzt seinen Lebensunterhalt mit RTL2. Da muss er wenigstens kein Vermögen aufzehren. (Beurteilung auf Basis der Switch Reloaded Darstellung, also vielleicht nicht als gerichtsfestes Charaktergutachten tauglich). Und zum Haus. Ich traue mich ja auch nicht, hier in der Schweiz ein Haus zu bauen. Zu teuer für meinen Geschmack, bin aber auch anspruchsvoll und mittlerweile extrem konservativ in Geldangelegenheiten (liegt eventuell daran, dass ich vermutlich nie wieder so viel Geld verdienen werde wie in der Vergangenheit, da liegt der Fokus auf Vermögenserhalt). Andere hätten da schon etliche Objekte. Ich schaue da lieber nach einem Schloss in Frankreich. Das geht dann aus der Portokasse.
  10. Du musst noch einiges lernen. Zum Beispiel, was Frauen sagen, sollte man nicht für ernst nehmen. Zumindest nicht wörtlich, häufig wollen sie was anderes ausdrücken. Und sie flunkern vielleicht mehr als Männer. Tiefgründige Gespräche führt man auch besser mit dem Kumpel oder Hund. Vielleicht auch mit ner guten Freundin. Aber definitiv nicht mit einem Date. Frauen sind in der Regel anders als wir die gerne hätten bzw in Hollywoodfilmen präsentiert bekommen. Mag sein, dass eine klassisch romantische Beziehung möglich ist, aber zumindest recht unwahrscheinlich in der heutigen Zeit (die klassische Literatur stammt allesamt von Männern. Frauen konsumieren Arztromane und Piraten-Vampire-Stories). Wenn dir Sex wirklich nicht wichtig ist, dann brauchst du vielleicht keine Frau. Denn das durch gute wie durch schlechte Zeiten ist (fast) nie garantiert. Im Zweifel sind sie schneller weg als du das Problem erkennst. Außer vielleicht sie hat ein Helfersyndrom oder andere psychologische Eigenheiten und höchstwahrscheinlich geht dir das dann irgendwann auch auf die Nerven und dann musst du sie absägen. PS: nach meiner Erfahrung geben Frauen die Nummer entweder recht schnell oder zieren sich bis zum jüngsten Gericht. Gilt auch für Dates und Sex. Wir Männer wissen ja eigentlich auch sofort, ob wir Sex haben wollen oder nicht. Das ändert sich dann selten später nochmal zum positiven. Wenn also was kommt wie „bin noch nicht bereit“, sich dann ins Zeug legen hilft selten.
  11. Du versuchst gezielt, sie unterbewusst was machen zu lassen. Das mag so funktionieren. Kann aber sein, dass diese spezielle Variante kontraproduktiv ist. Dann landet man in der Schublade „dem tue ich ab und zu mal einen Gefallen, keine Ahnung warum.“ Feucht wird ihr Höschen davon sicher nicht und in unserer Gesellschaft gegen die Höflichkeitskonventionen nicht so weit, dass sie mit dir Beischlaf hat.
  12. Blumen geht vermutlich nur mit der Karte „al danke für den zweitbesten blowjob meines Lebens“ ansonsten ist 20 andere Frauen ja ideal. Dann ist sie nr 21 - Black Jack, you win.
  13. Was ich suche? Zum Bingo fehlt mir noch eine rothaarige griechische Veganerin.
  14. Wobei, Frauen leben halt länger. Bei den über 80 Jährigen da haste dann wieder voll die Auswahl.