Hellmut

Member
  • Gesamte Inhalte

    429
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

66 Neutral

Über Hellmut

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

2.675 Profilansichten
  1. Hellmuts Archiv DGNG

    Ein kleines Update: Für Daygame habe ich momentan keine Zeit, und außerdem macht es keinen Spaß bei der Kälte. #13 Donnerstag Abend war ich auf ner Feierei von einem chinesischem Restaurant, wo auch eine Vielzahl an Asiaten und Asiatinnen vertreten war. Es war ganz nett, Musik und DJ gut, Partyraum klein und eng. Dort angekommen, saß ich zu nächst mit meinen Kollegen in ner Ecke und haben uns unterhalten, um uns zu akklimatisieren und in Stimmung zu kommen. Es war noch recht früh, etwa zehn Uhr und wenig los. Das änderte sich aber auch recht schnell. Wir merkten dann, dass uns zwei tanzende Asiatinnen immer wieder in unsere Richtung schauten. Später sind wir dann Richtung Bar und mein Kollege hat die hübscheste der zwei angesprochen, ich mit ihrer Freundin geredet. Nach ner Zeit kam ich dann dazu, mit der hübschen zu sprechen. Haben uns gut verstanden, bisschen Komfort und Kino gefahren, nur C&F lief irgendwie nicht. Verloren uns später aus den Augen, mein Kollege und ich tanzten dann auf der Tanzfläche, als plötzlich eine andere Asiatin auf mich zugelaufen kommt, mich umarmt und tanzen will. Im gestrigen Telefonat stellt sich heraus, sie ist noch keine 19. Sie drückt immer wieder ihren Arsch gegen mein Gemächt, beginnt durch meine Hosentasche mein Ding zu massieren, was mich unendlich geil gemacht hat. Leider hat ihre Freundin immer wieder versucht, sie von mir wegzuziehen. So tauschen wir nur Nummern. Später will ich dann gehen und sehe die hübsche Asiatin vom Anfang des Abends. Ich meinte, ich würde jetzt gehen und mich freuen, wenn wir demnächst auf nen Kaffee gehen könnten, um uns besser kennenzulernen. Sie hat schon ihr Handy aus der Tasche geholt, dann läuft sie plötzlich weg und meint, sie müsse ihre Freundin finden, und wir würden uns vielleicht mal sehen. Ein Korb, der schon etwas mehr irritiert als andere, da wir uns anfangs sehr gut unterhielten und ähnliche Interessen hatten. Für mich gibt es da 3 mögliche Erklärungen: ich war letztlich nicht ihr Typ; es war zu wenig Comfort und Attraction da; sie hat gesehen, wie die andere Chinesin auf mich gesprungen ist und wir ausgelassen geknutscht haben. Eine Mixtur aus allem ist auch möglich, naja.
  2. Hellmuts Archiv DGNG

    Kleines Update: Die Trennung hängt mir noch etwas nach, mehr als mir bewusst ist. Letzten Samstag war ich in PU-Absicht am Abend mit Kollegen unterwegs, mein Verhalten war jedoch von totaler Passivität geprägt, eine innerliche Blockade, denke ich. Was mich jedoch nicht davon abhielt, wieder einmal auf einem anderen Gleis zu fahren und Tinder auszuprobieren. So ergab sich gestern Date mit einer Indonesierin bei ihr zuhause. Kochen stand am Programm. Sie: sehr schönes Gesicht, tolle Haare, Augen, gute Brüste... etwas chubby, aber ihre Figur ist absolut weiblich, Beine wohlgeformt, schöne Hände. Sie ist eine 7 in meiner persönlichen HB-Skala. Sie trägt eine unglaublich sexuelle Energie in sich, diese Ausstrahlung kam auch gut bei ihren Bildern auf Tinder rüber. Bei ihr angekommen unterhielten wir uns erst einmal. Viel Komfortaufbau und Kino. Nach ungefähr einer 3/4 Stunde habe ich sie dann geküsst. Ohne Widerstand. Sex verneinte sie. Nicht beim ersten Date. Obwohl sie es wollte. Außerdem hätte sie ihre Tage. Ok. Nicht so schlimm. Obwohl ich so geil war wie ein unbenutzter Zuchtbulle. Wir unterhielten uns weiter, machten rum und im Gespräch erzählte sie mir, dass sie beim Sex gerne härter angefasst wird. Würgen gefällt ihr, genauso wie Fantasiespiele a la BossGirl, Schulmädchen usw. Also würgte ich, und es gefiel ihr sichtlich. Seltsam, noch nie so etwas erlebt. Aber geil, irgendwie. Später dann das geplante Essen. Kochen kann sie sehr gut. Auch in der Küche konnte ich meine Finger nicht von ihr lassen, ließ sie meine Erregung spüren. Sie verwies mich zurück ins Wohnzimmer. Die Küche sei ihr Reich. Aber gerne doch, einverstanden. So habe ich mich im Wohnzimmer wieder auf der Couch niedergelassen und getindert bis das Essen fertig war. Nach dem Essen machten wir wieder auf der Couch rum. Schließlich musste ich aber heim, denn es war schon fast zwölf. Bei der Verabschiedung haben wir wieder rumgemacht und ich ließ sie in meine Hose fassen, was sie sichtlich erregte. Sie wollte dann nachsehen und es gefiel ihr offenbar. Auf mein Drängen, sie möge ihn doch bitte mal nur kurz in den Mund nehmen, zog sie mich an der Hand zur Couch, setzte sich hin. Ich also stehend vor ihr und sie knöpfte meine Hose auf, saugte für ein paar Sekunden und ließ wieder ab. Fertig, meinte sie. Haha, push & pull von der Frau? Definitiv, she likes to play games. Ich bat sie trotzdem weiter zu machen und sie saugte so stark, bis ich kam. Bester Blowjob ever, obwohl er am Ende schon fast die Schwelle der Überreiztheit überstieg, etwas unangenehm wurde. Aber worüber soll man sich beschweren, genau so ein Engagement wünscht man sich. Es fühlte sich unglaublich gut an. Sie sah mir, während sie es mir machte sehr oft in die Augen und war sichtlich erregt von meiner Erregung. Sie verabschiedete sich danach kurz ins Bad, spuckte aus und wusch sich den Mund mit Zahnpasta. "I didn't want to let you go with your gloomy eyes", meine sie. Danach noch etwas unterhalten und weg war ich, die letzte Bahn musste ich noch erwischen.
  3. Sabai bangs Bangkok

    Deine Tinderella aus Bangkok habe ich gerade auf Tinder (Wien) entdeckt. Ist sie zu Besuch bei dir? ^^
  4. Zu 69 "gezwungen"

    Sie hat die Führung übernommen und betaisiert dich durch Rollenumkehr. Nächstes Mal drückst du ihr was ins Gesicht.
  5. Hellmuts Archiv DGNG

    Nachträglich noch: Heute Vormittag habe ich mich bei #6 und #7 gemeldet, bezüglich eines Treffens heute. Kein emotionen-hervorweckendes, in Stimmung bringendes Storytelling oder C&F wie es beispielsweise LDS vorschreibt, bevor man ein Treffen vorschlägt. Für längeres Geschreibe oder Telefonieren möchte ich keine Zeit aufwenden. #6 Fährt heute auf Urlaub. Wohl vertagt. #7 Sagt mir ich sei sehr nett, aber sie habe momentan keinen Kopf für sowas, mit jemand anderem hätte ich sicher mehr Freude. Schade, sie ist definitiv eine 7,5 bis 8 in meiner persönlichen HB-Skala.
  6. Hellmuts Archiv DGNG

    Wut war wohl der falsche Ausdruck. Es ist eher eine große Unzufriedenheit mit mir selbst, aber auch ein gelegentliches Bedauern gewisser früherer Umstände innerhalb meiner Familie und sozialen Umwelt, die dazu führten, dass ich abends selten bis nie mit Freunden unterwegs war, und somit auch keine Frauen kennenlernen konnte. Ich möchte aber auch gleich anmerken, dass ich nicht in Selbstmitleid versinke, ganz und gar nicht. Ich hatte in meinen Zwanzigern auch eine super Zeit, allerdings größtenteils ohne Frauen und ohne Selbstvertrauen, was meine Wirkung nach Außen betrifft. Nach meinem Glauben würde ich wohl jetzt gesetzter und beziehungsfähiger sein, in letzter Konsequenz vielleicht auch noch mit dieser tollen Frau zusammensein, wären die Würfel anders gefallen. Aber, wie gesagt, kein Bedauern jetzt, naja, vielleicht ein bisschen, aber das nimmt nicht überhand in der Auseinandersetzung mit mir selbst und meiner Zukunft. Ich bin gespannt, was dieser Verarbeitungsprozess der momentan Situation so mit mir machen wird. Erfahrung zu sammeln, egal ob gut oder schlecht, sehe ich immer als eine Bereicherung an. Für das gesunde Seelenheil sollten dann aber doch auch die guten Erfahrungen überwiegen, denke ich mir. Das ist so derzeit auch der Fall, ein Übergewicht gegenüber den negativen ist definitiv gegeben. Vielen Dank, Botte, ich bin sehr dankbar und erfreut über deine Rückmeldungen! Mein Leben ist überhaupt gerade in einer großen Findungsphase, ich möchte auch beruflich etwas auf Schiene bringen, neben der privaten Zufriedenheit. Sehr oft habe ich das Gefühl, mir bleibt sehr wenig Zeit für alles: Beruflichen und privaten Erfolg. Erfolg ist für mich Zufriedenheit mit mir selbst, ich orientiere mich da nicht an Zahlen. Langfristig möchte ich dennoch eine Summe verdient haben, die mir ein sorgenfreieres und bunteres Leben ermöglicht. Obwohl ich mich oft und gerne von Frauen ablenken lasse, dann sehr inkonsequent die Abende zur Weiterbildung und Ideenentwicklung nutze, ist mir bewusst, dass der berufliche Erfolg Priorität haben muss. Ja, die Maslowsche Bedürfnispyramide ist mir natürlich ein Begriff. Dennoch bin ich oft sehr undiszipliniert. Ich möchte eben, so geht es geht, alles unter einen Hut bringen. Abstriche möchte ich möglichst wenige machen müssen. Oh, verflucht, wie kurzsichtig ich bin. In diesem Punkt werde ich mich demnächst auch hier im Karriere-Forum gedanklich ausbreiten.
  7. Hellmuts Archiv DGNG

    Gestern hatte ich ein Date mit meinem Approach Nr. 10, dem Mädel aus der Mongolei. Sie sah sogar besser aus als im dunklen, verrauchten Club, ich schwanke zwischen 6,5 und 7 auf der HB-Richterskala. Schöne Haut und Gesicht, sehr hübsche Augen, tolle Brüste, weibliche Hände, ein klein wenig fester von der Statur, aber nichts hängt. Sehr weiblich, gefällt mir. Alles lief sehr einfach und umkompliziert, Treffen in einer Bar, dann Billard, und dann zu mir. Kein großer Comfortaufbau oder sonstiges nötig, um herumzumachen, etwas herumgeflachst, paar Minuten nachdem wir uns getroffen hatten, hatten wir auf dem Weg zur Bar auch schon ein Makeout. Lustigerweise schrieb sie mir noch am Tag des ersten Kontakts, dass sie kein one night girl sei. Jedenfalls war sie total on. Dem Vorschlag, zu mir zu kommen, willigte sie ohne großes Herumdrucksen ein. Bei mir angekommen, ging alles recht schnell. Sex war großartig, sie hat es sehr genossen, bewegte sich sehr gut, blasen wollte sie nicht, schade, aber kein Drama. Das sollte jetzt eigentlich kein Post Scriptum werden, da ich mich ursprünglich dazu entschieden hatte, das erst zeitversetzt hier reinzuschreiben. Aber da dies hier dem Anspruch eines Tagebuchs genügen soll, habe ich mich doch dazu entschieden. Meine Freundin hat sich von mir getrennt, da sie, wie sie mir mitgeteilt hat, nicht mit den ständigen Gedanken zurechtkäme, dass ich gerade mit anderen Frauen schlafe. Das macht mich sehr traurig, denn wir haben uns wirklich sehr, sehr gut verstanden. Ein toller Charakter und Mensch, der mein Leben sehr bereichert (hat). Wütend macht mich, dass ich einerseits den Wunsch habe, mit ihr glücklich zu sein, andererseits aber eben auch mit anderen Frauen schlafen will. Ich komme mir dabei sehr egoistisch und selbstsüchtig vor. Es ist sehr schwer. Klar für mich ist, dass ich mir neben dem Sex auch Bestätigung von anderen Frauen holen möchte. Ich habe in meinen Zwanzigern relativ wenig unternommen, keine Frauen kennengelernt, und erst spät meine Jungfräulichkeit verloren. Darum jetzt der Wunsch, dass, solange ich noch relativ jung bin, ich mich auch mit anderen Frauen treffe und Erfahrung in Sachen Sex sammle. Ich habe große Angst, später einmal, wenn ich älter bin, damit nicht klarzukommen, dass ich in meinen jungen Jahren so wenig unternommen habe, also in Bezug auf Frauen. Mittlerweile ist mir natürlich auch klar, dass es sein kann, dass ich später einmal sehr sehr bedauernd darauf zurückblicken werde, diese tolle Partnerin habe ziehen zu lassen. Um mein Selbstwertgefühl/Selbstbewusstsein ist es, wie man möglicherweise herauslesen kann, nicht zum Besten bestellt, obwohl es schon etwas besser wird. Erfolge mit Frauen helfen da, aber wirklich tiefgreifend verändern tut es nichts. Ich habe da bestimmt noch einen längeren Prozess vor mir, der aber nicht nur aus dem Zusammensein mit Frauen bestehen kann, sondern auch mit der aktiven Auseinandersetzung mit mir selbst. Ich denke da an Literatur, die mir dabei helfen soll. Im Forum gibt es gute Buchtipps dazu. MOmentan ist leider auch sehr viel in SAchen Karriereplanung und Umsetzung zu tun, so dass ich dieses große Thema noch nicht so angehen kann, wie ich es möchte.
  8. Clubgame, 2er-Set öffnen

    Ist das dein Ernst? Wirkt ziemlich needy, oder nicht?
  9. Clubgame, 2er-Set öffnen

    Mich würde mal interessieren, wie ihr das so macht. Also ein 2er-Set auf der Tanzfläche eines Clubs öffnen. Folgende Situation: HB tanzt mit ihrer Freundin schon eine Weile auf der Tanzfläche, hat Spaß dabei, merkt wohl wie auch ich Spaß beim Tanzen habe und wirft mir dann diesen leicht verlängerten Blick zu, etwa 2-3 Sekunden lang Augenkontakt. Danach spricht sie mit ihrer Freundin und beide gucken in meine Richtung, kichern dazu. Wie öffnet man auf der Tanzfläche alleine ein 2er-Set? (Wenn ihr gerade alleine seid und euer Wing nicht dabei ist) Überlegungen meinerseits: 1. Warten bis sie an die Bar gehen 2. Hingehen, Hi sagen und Mittanzen. 3. Den Alpha-Höhlenmensch mimen, sich von vorne oder etwas seitlich nähern (so dass sie mich wahrnehmen kann), dazu ihre Hand nehmen, miteinander tanzen und schauen was passiert. Ich kann mir dazu vorstellen, ein Mädel nach ner Weile von ihrer Freundin zu isolieren, gestaltet sich in vielen Fällen als schwierig. Was würdet ihr machen bzw. was tut ihr in so einer Situation?
  10. Hellmuts Archiv DGNG

    Asiaparty Clubgame ist ein hartes Pflaster...hier muss ich definitiv noch sehr viel lernen, speziell den Gesprächseinstieg, der meiner Meinung nach schlecht ist. Frustrationslevel gerade hoch. #9 Fail. 2er Set an der Bar. Die eine (Target HB 6) blond und bisschen chubby, aber hübsches Gesicht. Ihre Freundin hässlich. Ich spreche sie auf ihr Neon-Leucht-KOpfschmuck-Dings an, um so etwas ins Gespräch zu kommen. Beziehe danach bisschen ihre Freundin mitein. Letzten Endes will sie mir nicht sagen, was sie studiert, ich solle rate, aber naja.. Beginnt mit ihrer Freundin zu kichern, und anscheinend mach ich mir hier zum Affen. Ich war so angepisst, dass ich sie genegt habe, wie unsympatisch sie mir eigentlich wären, ich jetzt aber dennoch wissen will, aus welchem Bundesland sie kommen. Soll ich auch erraten. Gelang anscheinend nicht, möglicherweise haben sie mich auch einfach nur verarscht. Danach meine Aufforderung an sie, zu erraten, was ich studiere. Interessierte sie nicht.... lol....Einerseits war mein Game total scheiße in dem Set, anderseits war ich wohl auch nicht der Typ von ihr. #10 NC mit einem Mädel aus der Mongolei. HB 6. Ursprünglich hatte ich gar nicht vor sie anzusprechen, aber wir wurden uns durch die Gruppe, der ich mich an dem Abend anschloss, praktisch vorgestellt. Sie war ganz süß und ihr Interesse an mir offenkundig. So tanzen wir eng miteinander und küssen uns später. Danach noch isoliert, wieder rumgemacht und Nummern getauscht. Auf mehr wollte ich es diesen Abend (auch logistikhalber) nicht ankommen lassen, weil verdammt viel andere heiße Schnitten im Club waren. #11 Fail. Zwei Kasachinnen, Target HB 7. Hab gefragt woher sie kommen, darauf ne Antwort bekommen. Danach nur mit der Körpersprache abweisend. Ich zieh hab. #12 Fail. 2er-Set. Target, Chinesin HB 7 steht an der Bar neben ihrer Freundin. Ich unterhalte mich mit ihrer Freundin und frage das Target danach, woher sie kommt. Kam nur ein verdutzter Blick. Ihre Freundin hat mir stracks darauf mitgeteilt, dass sie nichts von mir wolle. Cockblock. Einige Zeit zuvor hab ich sie mehrmals angesehen und sie mich ebenso.
  11. Gerald Hörhan

    Kannst du mal ein Beispiel geben? Das heißt als zukünftiger Vermieter an die Eltern kann ich in der Steuererklärung was alles als geltend zu machenden Aufwand abschreiben lassen? Meine Benzinkosten? Das Mobiliar zur Instandhaltung der Wohnung, etc.?
  12. Gerald Hörhan

    Mir wird der finanzielle Nutzen für die Eltern nicht klar Und die Kinder treten als zukünftige Firma/Unternehmer/Vermieter auf und haben so wiederum steuerliche Vorteile? Ergibt sich der finanzielle Vorteil (oder zumindest kein Nachteil) für die Eltern dadurch, dass die Kinder die 6000 Euro wiederum auf die Eltern aufteilen?
  13. Gerald Hörhan

    Für mich als wirtschaftlichen "Voll-Laien" nicht ganz verständlich. Die Eltern überschreiben also die Immobilie an die Kinder und wohnen dann dort zur Miete. Was genau heißt, man kann dadurch abschreiben? Was haben die Eltern davon? (Neben dem emotionalen Mehrwert, den Kindern zu helfen)
  14. Hellmuts Archiv DGNG

    Ja, sie weiß davon + hat mir verziehen. Natürlich gab es hinterher megaviel gemeinsames Gerede und eine lange Aufarbeitung der Situation. Ich kann mich auch so relativ frei anderen Frauen zuwenden, das ist kein Problem. Der sichere Sex kann manchmal bremsend sein für die Motivation, ja. Wäre mir aber nicht bewusst, dass das bei mir der Fall ist.