selfrevolution

Member
  • Inhalte

    495
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.842

Beiträge erstellt von selfrevolution


  1. vor 9 Stunden, AmphoePai schrieb:

    Als jemand der in einer ähnlichen Lage wie du war

    don't think so.

     

    Am 17.11.2019 um 15:43 , Helmut schrieb:

    pseudointellektuelke Formulierungen und Konzepte zu dreschen

    wtf? wo hier?

     

    Am 17.11.2019 um 15:43 , Helmut schrieb:

    Ich spür in deinen Texten weder Dringlichkeit noch Leidensdruck heraus.

    Jo eh.

     

    Am 17.11.2019 um 15:43 , Helmut schrieb:

    Eher so ein akademisches Herumphilosophieren über die Welt, wie es andere gern vorm Kamin tun.

    Ich hab' halt keinen Kamin, aber ich wüsste nicht, was am Herumphilosophieren auch nur irgenwie problematisch sein sollte?


  2. Ach, nicht alles so ernst nehmen.

    - Mit dem "tollsten Mädchen aller Zeiten", meiner Ex-Freundin, will ich erstmal "auf rein" kommen. Ich schulde ihr viel Geld und hab' das Gefühl, dass sie mich "besitzt", und ich mich deshalb nicht lösen kann. Ich hab' die Beziehung beendet, weil die Distanz doof war und sie ihren Fuckbuddy (Sub) vielleicht doch ein kleinweng zu gern hat (er steht vol auf sie). Und ... sie is' einfach die beste (null Eifersucht, super chillig, kein Stess mit dem Geld, kein Stress mit IRGENDWAS und so weiter). Ob ich mit ihr wieder fest zusammen sein will (sie hat schon klar gesagt, dass das für sie eine Option ist), weiß ich erst, wenn ich "frei" bin. Oder wenn sie mich zu Weihnachten besuchen kommt.

    ...aber honestly: sie is' einfach die beste. 😛

    - "Cutie" denkt sicherlich genauso viel über mich nach. Wahrscheinlich sogar mehr. Denn ... Frauen sind auch nur Menschen, die genauso ihren Hirnfick haben, genauso zerdenken, wie das mit den Typen so ist, und genauso mal einen Frosch anhimmeln.

    - Hey, das is' alles nicht so ernst gemeint (außer das mit der besten Frau aller Zeiten. Hm,... und das mit dem schönsten Mädchen der Welt. Die is' echt hot!).

    - Und hey, natürlich denken die beiden Mädels, um die es geht, nicht an mich. Aber ... ich mein': ich hab' nicht wirklich was zu verlieren, oder? "Das tollste Mächen aller Zeiten" und ich, wir bleiben so oder so verbandelt, verbündet, befreundet, vögeln weiter 'rum, und so weiter. Und die Sache mit Cutie is' wahrscheinlich sowieso gelaufen, und wenn nicht is' es fast schon ein Problem. Ich mag sie voll, aber ich scheine ihr ständig das Herz zu brechen, und das is' ja auch nicht toll.

    Was ich vn den beiden Mädels will ... ach keine Ahnung. Von der Ferne anhimmeln is' dof. Von der Nähe anhimmeln is' eigentlich ganz witzig. Dass da wirklich was rennen wird is' so realistisch wie eine Beziehug mit Anna Rudolf (heißestes Schachspielerin ever). Aber es is' witzig.

    vor 2 Minuten, MissXYZ schrieb:

    Außer, du willst auch nächsten Sommer vorm Sommerkino bunte Präsentationen über mögliche Wege zu einer eventuellen Kommunikation gestalten.

    Hihi... eine Powerpoint oder Prezzi über mein Liebes- und Sozialleben wär' irgendwie witzig.


  3. vor 1 Stunde, MissXYZ schrieb:

    Es fehlt dir einfach an Alternativen und Erfahrung, das merkt man daran, dass du immer noch an einem Mädchen von vergangenem Sommer hängst, mit dem du auch quasi kein Wort gewechselt hast, sondern deine Infos halt nur über Facebook hast. Du kennst sie also genauso gut wie ich sie, jetzt nach deiner Erzählung.

    Stimmt schon, mit den Alternativen und der Erfahrung. Ich mag nicht sagen, dass ich daran "arbeite", und dass zehn Mädels bei mir anstehen, wird nie passieren. Aber hey, immerhin seufze ich - im Moment - zwei verschiedenen Mädels nach. Und ... mit dem Mädel, in das ich ja eigentlich verknallt bin/war sind's vier. Und mit dem Mädel, mit dem ich jetzt etwa einen Monat lang was hatte, sind's fünf Mädchen, von denen ich träume (und die letzte wollte auch eine Beziehung, aber die Sache mit meiner letzten Freundin is' noch nicht so wirklich vorbei). Also, ich hab' keine Mädels, die anstehen, aber eine Menge Mädchen, von denen ich fantasiere. :wub:

    Die Infos von Sommermädel hab' ich nicht über Facebook, sondern zum Teil von dem Gespräch vor einem Jahr (Party), zum Teil von dem Geplaudere im Sommer (Sommerkino zu dritt) und zum Teil von zwei gemeinsamen Freundinnen (beide aus der oben genannten Fantasiegruppe).

     

    ...die vielen Infos waren Gedanken dazu, wie ich die Unbekannte vom letzten Wochenende vielleicht wieder finden könnte. Ahja, 33 bin ich.


  4. Hm,... die Tischfußball-Sache find' ich gut (gab zwar keine Partie, weil ich vorher abgehauen bin, aber egal). :wub:

    Ich hab' halt kein Smartphne. Bin meiner Zeit etwas hinterher, und ich glaub', es sind irgendwie nicht "alle" auf Instagram. Oder is' das mttlerweile so? Ich mein', ich häng' - wie viele alte Leute - noch auf Facebook 'rum. Und is' Instagram nicht nur für Bilder und Leute, die sich für Fotos interessieren (Models und Fotographen)?

    ...also irgendwie herausfinden, wer sie ist, und dann von meiner Seite aus kontaktieren. Klingt voll okay, dann uss ich mal überlegen, wie ich das herausfinde. Bin schelcht im Stalken, vielleicht habt ihr Tipps:

     

    1) Das war eine politische Organisation, bei der wir einen Gig hatten.

    Die Coneection ist: Die Sängerin hat dort einige Freunde, unter anderem ihren Partner. Über diese Sängerin kenn' ich auch ihren Partner und eine ihrer besten Freudinnen, die zwar kein Mitgleid ist, aber auch einige dort kennt. Aber außer zur Sängerin hab' ich zu den anderen beiden quasi keinen Kontakt.

    Das hübsche Mädchen hat schon ausgesehen, als würde sie dort Leute kennen. Ob sie selbst Mitglied ist, weiß ich nicht.

    2) Die Sängerin seh' ich spätestens am 5.Dezember, eventuell schon früher (diverse Konzerte). Aber bei diesen Anlässen seh' ich nur sie, nicht ihren Partner und nicht ihre Freundin. Ich könnte theoretisch sie und ihre Freundin kontatieren, aber das müsste ich halt "gezielt" machen, weil's gerade keinen besoderen Anlass gibt (Gig ist vorbei, kein weiterer geplant, und wir sind alle drei mit anderen Dingen beschäftigt).

    Hm,... ich organisier' im Mai ein Konzert/Pseudo-Festival, auf dem ich eigentlich nicht selbst spielen mag, aber die Sängerin will unbedingt. Hat auch schon tausend Kompromisse gegen alle meine Einwände gebracht ("gut, dann lassen wir die politischen Songs weg", "dann suchen wir uns noch einen zweiten Gitarristen und machen es rockiger", "wenn's dir zu viel is', alles alleine zu machen, helf' ich dir beim Organisieren"). Ich hab' sie einwenig mit "ich denk' drüber nach" abgespeißt, aber das könnte eine Möglichkeit sein, noch ein "lockeres Telefonat" zu führen, wo man vielleicht flott mal nachfragen kann, ohne sie extra deswegen anzuschreiben.

    Und sie wollte irgendwann mal die Songs aufnehmen bzw. dass ich ein paar Sachen für ihre Songs einspiel'. Das wär' sogar bei ihr daheim, wo auch ihr Partner is'. Aber wir haben beide bis Dezember viel zu tun - insbesondere auch musikalisch getrennte Sachen.

    3) Ich war vor ein paar Tagen nochmal kurz bei der Location, um etwas Zeug zu holen, was ich dort lassen hab'. Der Typ, der das Tischfußball-Turnier organisiert hat, ist dort auf jeden Fall aktiv, und den hab' ich dort auch gesehen. Ich glaub', dass der die kennt ... aber ich kenn' den Typen halt genausowenig, wie ich sie kenn'. Und vielleicht is' er sogar pissed, weil ich mich für's Turnier angemeldet hab' und nach der zweiten Partie gegangen bin (er hat's aber auch echt beschissen organisiert, und das hat er von sich aus gesagt). Maaaah, ich hätte ihn letztens fragen sollen, als ich mein Zeug abgeholt hab'. Hab sogar gehofft, dass sie evtl. dort is', aber ne... war sie nicht (und jemanden, bei 'ner Party anzuquatschen is' halt doch viel gemütlicher, grml, also wenn sie irgendwie mit ihren Parteigenossen sitzt, die vielleicht über irgendwas reden, was die Partei betrifft und mich nichts angeht, is' es mega unentspannt, ein Gespräch mit ihr zu beginnen).


  5. vor 8 Stunden, Helmut schrieb:

    Dir ist bewußt, dass du dir von beiden Mädels locker Kontaktdaten hättest checken können? Dieses "im Nachhinein dann mutig sein" ist halt nicht wahnsinnig sexy.

    ...naja, bei der Traumfrau hat's nicht gefunkt und ich war/bin in diese gemeinsame Freundin verknallt. Da war ich gedanklich nicht ganz bei der Sache und sie war auch schlichtweg nicht interessiert. Is' also eigentlich 'ne ziemlich fruchtlose Idee, und klar kommt's nicht cool rüber, jetzt im Nachhinein nach auf Facebook angekrochen zu komen. Aber what the hell ... ich mein', die Alternative is' nichts tun, was auch ... nicht blöd wär'. Aber es würd' halt auch nichts ändern. 🤔

     

    ...und bei der zweiten, von der Party: jap. Da hatte das nicht viel mit Schüchternheit zu tun, sondern viel mehr damit, dass meine Begleitung an meinem Hals gehangen is' und ich mit Rumknutschen beschäftigt war. Ich war viel zu high und glücklich für Schüchternheit. Ich hab' sie angesprochen bezüglich des Turniers, und 'ne halbe Minute später hand mein Mädchen an mir. Zwischen Tür ud Ageln verstohlen nach einer Nummer zu fragen während ich - ganz offensichtlich - von einer anderen belagert werd' is' auch irgendwie creepy.

     

    vor 8 Stunden, Benutzernameundso schrieb:

    Kommt tatsächlich creepy. Zumal Mädels sowieso selten von sich aus schreiben, ohne dass man sich kennt. Ist ja auch einer der Gründe, weshalb man immer nach ihrer nummer fragen sollte und nicht die eigene rausgeben. 

    An deiner Stelle würde ich sie einfach auf insta suchen und irgendwas schreiben a la "hey du bist doch die freundin von xy" und erstmal abwarten ob sie überhaupt antwortet ^^ Facebook geht natürlich auch, die Frage ist bloß ob sie da noch aktiv ist.  

    Alternativ kannst du auch deiner Freundin sagen dass du ihre Freundin heiß fandest. Gibt dann natürlich irgendwo Minuspunkte bei ihr, kommt nicht grad maskulin wenn ihre Freundin sie für dich klärt bzw den ersten Schritt macht 

    ...sind zwei verschiedene Mädels.

    Ich hab' nicht Insta nichts am Hut. Die eine is' auf Facebook leicht zu finden. Ihr Freundin (die, auf die ich steh'), weiß, das ich sie scharf find' und hat das Treffen zu dritt wahrscheinlich arrangiert, um mir 'ne Chance zu verschaffen. War halt nichts. 😉 Keine Chemie ... aber hey, wie gesagt: optisch is' sie perfekt. Perfekt! Glaub' nicht, dass sie ein Insta-Model is', weil sie zwar super heiß is', aber eher auf "top fit" und weniger auf Gucci und Prada; und die Fotos auf Facebook sind totale crap-Fotos von 10 Meter entfernung, sodass man gar nichts sieht, vor irgendeinem komischen Hintergrund-Zeug ... oder irgendwelche Sport-Gruppenfotos.

     

    Von der anderen weiß ich halt absolut gar nichts, außer, dass sie sau hübsch is'. Ich kann höchstens die zwei, drei Leute, die auch der Party waren, fragen, ob sie wissen wer das war. Aber habt ihr Ideen, wie ich dann irgendwas anders machen kann, also ihr einfach meine Nummer zuzuspielen?

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------

    ...zu Weihnachten kommt halt wieder meine "Ex-Freundin" vorbei und dann werd' ich hat irgendwie wohl kein Single mehr sein (falls ich das jetzt überhaupt bin) und whatever.


  6. Ich weiß gar nichts über die. Kann also keinen Kontakt aufnehme. Bei der Facebook-Veranstaltung wird nicht angezeigt, wer aller dort war (nur meine FB-Freunde). Also joa, ich kann nur die wei, drei Leute fragen, ob sie wissen, wer das Mädel mit drer coolen Frisur war und ob sie ... k.A., meine Wohnadresse oder Telefonnummer geben würden. Kommt halt super creepy rüber, weil's halt auch super creepy is'. Ich mein', sagen die dann: "der Bassist von der Band hat dich gesehen und will dir seine Nummer geben"?

    Und meine Bekannten von der Party seh' ich in den nächsten Wochend wohl nicht - erst wieder Anfang Dezember seh' ich eine davon. D.h. so nebenbei im Gespräch erwähnen, was ich mir gerade gedacht hab', is' leider hm... etwas zu langsam. Diese Party war bei so einer politischen Organisation in der Parteizentrale, also wahrscheinlich gehört die da dazu.


  7. ...die nächsten beiden Fragen/Situationen kommen super creepy rüber und stehen quasi gegen alles, was ich hier im Forum "gelernt" hab'.

     

    Die flüchtig bekannte Traumfrau

    - Es gibt da dieses Mädchen, das ich vor 'nem Jahr mal auf einer Party gesehen hab'. Oberflächliches geplaudere. Ende. Im Sommer waren wir mit einer gemeinsamen Freundin (in die ich unerwidert verliebt bin) zu dritt im Freiluft-Kino, aber die meiste Zeit waren die beiden Mädels mit ratschen beschäftigt (kommt selten vor, dass ich wenig rede).

    - Zwischen diesem Mädel und mir hat nichts gefunkt. Aber das Ding is': sie ist vom Aussehen her meine Traumfrau, mein feuchter Traum, meine Pornofantasie. Wenn ich mir von allen Frauen überhaupt (inklusive Pornostar und Promis) eine Aussuchen könnte, die mich reitet, dann wär's wohl dieses Mädel. Und irgendwie hab' ich mich jetzt doch fünfzehn, sechzehn mal dabei erwischt, wie ich auf ihrer FB-Seite stöber'. Und naja, wenn ich schon diese Traumfrau "kenne", dann ... ach, warum auch nicht.

    - Ich weiß halt so gut wie nichts über sie. Sie is' leidenschaftliche Sportlerin und steht auch auf Sportler (ich bin keiner, aber blad und nerdig bin ich auch nicht. Klein und schmächtig halt ... ehr so der Musiker-Typ), sie is' gerne ungebunden und "lässt es sich gut gehen" (nicht meine Worte), und angeblich is' sie schnell unfreudlich - das hab' ich aber nicht wahrgenommen. Sie hat halt wenig Charm und is' sehr von ihrer Fitness überzeugt. Achja, Gitarre hat sie irgendwann gespielt. Und jetzt ... kennt ihr sie praktisch genauso gut wie ich. 🤔

    - Haaaabt ihr einen Tipp, was ich machen könnte? Ich mein', wir sind noch nichtmal Facebook-Freunde, aber ich könnte ihr 'ne Anfrage schicken. Und dann euh... ein Dickpic? Ne ernsthaft, habt ihr Ideen? Ich mein', sie is' halt wirklich das schönste Mädchen der Welt.

     

    Wer ist das Mädchen mit der coolen Frisur?

    https://www.youtube.com/watch?v=eXx9QbsbI7s

    ...blöd Frage. Aber ich hab' am wochenende auf einer Party ein Mädchen gesehen, das super, super hübsch war. Ich war halt nicht "alleine" (und das war auch offensichtlich, und es war eine wunderschöne Nacht, also ich will mich nicht beklagen). Deshalb hat sich aber nichtmal die Gelegenheit geboten "irgendwas" zu tun (meine Begleitung war super, super sensibel). Wir haben ca. zwei Minuten oder so über das Tischfußball-Turnier geredet (wer das organisiert, wo man sich anmeldet und wann wir spielen). Aber das war's. 🙄  Die war auffällig und eine Beschreibung, wie sie ausgesehen hat reicht sicher - also wer sie dort gesehen hat oder kennt, weiß, wen ich meine. Ich kenn' die Leute dort halt auch nicht, aber ich kenn' .. Leute, die Leute kennen. Uuuund,... die war wirklich, wirklich, wirklich hübsch, interessant und hat auch charmant, freundlich, locker und so gewirkt.

    ...Auf einer Skala von null bis 18 ... wie creepy is' es, wenn ich mal nachfrag', ob jemand, den ich kenn', weiß, wr die is'? Uuuund ... falls dem so is', was dann?


  8. vor 2 Stunden, bluerabbit schrieb:

    ...könnt ihr ja auch mal eine kurze Pause einlegen und rausgehen. Oder du fragst sie direkt, was sie danach noch vor hat.

    Jep. Is' mirauch eingefallen. Hatte zumindest bei Partys immer ganz gute Erfahrungen damit, einfach mal frische Luft schnappen zu gehen. Und nach dem Spieleabend noch "was machen" is' auch plausibel und leicht gefragt (manchmal überlegt sogar ein Kumpel, ob wir noch Billard spielen gehen, noch weg gehen in die Gürtelokale direkt um's Eck ... und so weiter).

     

    vor 2 Stunden, bluerabbit schrieb:

    Zu dem Thema Masterarbeit: Mein Rat wäre, das Ding schnellstmöglich durchzuziehen, dann hast du den Kopf für andere Sachen frei.

    totally.


  9. vor 2 Stunden, botte schrieb:

    Aber: das ist doch alles Hirnwichse. Sie gefällt Dir hier und jetzt? Dann versuch‘s halt. Mehr als nein sagen kann sie nicht. Und das wird immer noch besser sein als zu grübeln, was wohl letztes Jahr hätte sein können.

    ...war halt eines von vielen Beispielen. Immerhin konnte sie sich nach 'nem Jahr erinnern. Vollig sinnlos Info: aber sie hatte immer 'ne Feunin mit, die offensichtlich lesbisch is' und offensichtlich auf sie steht. Die war irgendwie nervig,... war das erste mal in meinem Leben, dass ich mir dachte, es wär' praktisch, wenn ich wen häte, der sie beschäftigt. 🤣

     

    vor 4 Stunden, Benutzernameundso schrieb:

    Wenn du nicht eskalierst hast du vllt bisschen weniger attraction. Fällst damit nicht so auf nach dem Motto "wow was er dich traut der scheint gut mit Mädels umgehen zu können". Aber sobald sie dich genug mag um auf ein Date mit dir zu gehen, wärs eigentlich ziemlich egal ob du sie nun küsst oder erst auf dem Date. 

    Das nummer holen wäre viel wichtiger. Hättest ja auch die afc Taktik machen können und einfach auf insta anschreiben. Die funktioniert.

    ...also bei dem Mädel von gestern: das war halt einfach wirklich VOLL nicht das Setting dafür. Ich mein', selbst wenn sie's initiiert hätte, bein Spieleabend (Nerd-Verein) mag ich nicht unbeding vor den Augen von allen mit irgendeinem Mädel rumknutschen. Das is' tatsächlich sogar öfter so ein kleines Setting-Problem. Nach 'ner Nummer fragen is' in dem Setting (super) einfach, aber alles, was mehr, insbesondere "touchy" wird, bekommen alle mit, weil wir zu 7-15 an einem Tisch sitzen und einander beobachten. Und "rumgraben" is' da eine eher ungern gesehen, weil wir neue Leute halt auch nicht vergraulen wollen. Und wir tratschen halt wie die Tratschweiber (vor allem ich tratsche - viel mehr, als ich will. 🤣 Hab' ein lockeres Mundwerk und wahrscheinlich einen guten Einblick).

    ...also, das is' keine Party, kein Pub, sondern ein Ggewöhnliches Lokal, in dem man normalerweise keine neuen Leute kennenlernt. Normalerweise. Über den Spieleabend lernen wir da ständig neue Leute kennen.

    ----

    Äh... okay, hab' euren "alles beginnt von Null oder im Negativen" gecheckt. Hab's mir grundsätzlich schon gedacht, was ich kacke find', aber faktisch heißt das, dass ich z.b. die von gestern halt abschreib' (klingt negativer als es gemeint is').

    ---

    vor 3 Stunden, apu2014 schrieb:

    Wie läuft's eigentlich mit deiner Masterarbeit? Und weißt du schon, was du nach dem Abschluss machen möchtest?
    Man könnte nämlich denken, dass du Angst davor hast, den Status "Masterand" mit dem Abschluss zu verlieren. Denn ohne direkte Anstellung ist der Folgestatus "arbeitssuchend".  

    Ich weiß, du wirst jetzt wieder böse und willst das nicht hören. Aber das sollte für dich an erster Stelle deiner Prioritätenliste stehen. 

    Erste Priorität sollte es haben. Irgendwie hat's das nicht. Hat aber nchts mir "Angst vor dem Status "arbeitssuchend" zu tun. Ich hab' einen Job.

    Hab' Mitte September Feedback nach dem Schema: "inhaltlich überzeugend, nachvollziehbare Struktur und Methodologie, besondr x, y und z haben mir gefallen, hat richtig spa gemacht, das zu lesen ud erkenntnisgewinn war auch einer da ... also füll noch deine Lücken aus ud dann gibt's ab". Naja, ich war dann mit einem Mädel, das sehr viel Zeit und nerven beansprucht hat beschäftigt, hatte einen Gig, Samstag hab' ich wieder einen Gig in anderer Konstellation (d.h. jetzt wieder einwenig Vorbereitung), hab' Rückenprobleme und im Oktober eine intensiv-hysiotherapie (7 Stunden pro woche) begonnen, ein paar Partys und Konzerte, dazu eben die Spieleabende (2 mal die Woche) hab' irgendwie allgemein einfach viel zu tun gehabt (positive Sachen, viel Spaß gehabt). Und so wirklich zu ändern scheint sich das nicht ... im Dezember is' wieder ein Gig, wieder in anderer Konstellation, wir spielen DSA (das Schwarze Augen), wo ich ein bisschen was vorbereiten muss. Meine Dienstzeiten liegen derzeit irgendwie kacke. Und ich hatte und hab' jetzt einige andere Sachen zu klären: Geld-Zeug, Wohnung, Installateur,... langsam sollte ich für die Vorbereitungen für mein Mai-Event beginnen (Location buchen, Bands suchen...). Und auf Dating hab' ich irendwie auch Lust bekommen ... aber meine Ex kommt eh im Dezember (und naja... "sowirklich getrennt" sind wir scheinbar eh nicht. Die Zukunftsverbindlichkeit is' halt weg, aber sonst ... darum hat's auch mit dem letzten Mädel nicht so richtig geklappt 😞 ).

    Die Lücken hab' ich gefüllt, mene Exfreundin ließt die Arbeit gerade Korrektur (Pädagogin/Germanistin, also perfekt, weil sie sprachlich gut drauf is' und vom Fach is': was sie nicht versteht, das setzt wohl zu viel Vorwissen voraus und sollte noch erklärt werden; und irgendwie vergessenen "nicht" und "schon", die den Sinn komplett verändern bekommt sie auch raus). Dafür braucht sie noch 'n paar Tage, weil sie gerade auf 'ner Tagung is'. Ich arbeite Parallel dazu an ihrn Kommentaren, aber das is' fast keine Arbeit. Ein paar Kleinigkeiten mag ich noch umsortieren, Fußnoten versetzen, wo sie besser hinpassen, und ein paar Argumentative Lücken hab' ich in einigen Fußnoten-Argumentationen drinnen. Aber danach geb' ich's ab und hoff', dass er's als finale Version annimmt. Ich hoff', dass das ieses Wochenende hinhaut ... denk' aber, dass es noch 'ne Woche braucht.

    Super ärgerlich, dass ich nicht gleich gearbeitet hab', weil in Frankfurt gerade 'ne Stelle mit Dienstantrit 1.Dezember frei gewesen wäre. Wenn ich Anfang Oktober abgegeben hätte, hätte ich Ende November meine Prüfung machen können. Da hät' eine Bewerbung schon Sinn ergeben. Wär zwar nur eine  Projektstelle gewesen, aber besser als nichts. Und tudiengebühren muss ich auch nochmal zahlen. grml.


  10. Salut les gens,

    sagt mal, habt ihr Ratschläge, wie man man das gescheit macht, wenn man bei einem an sich coolen Flirt nicht weiter geht, und sich dann aber wieder sieht? Ich fand das immer recht enttäuschend. Hatte das 'n paar mal im Leben ... Mädel kuschelt sich ran, man is' passiv, und bei der nächsten Begegnung is' nichts; Mädel hängt sich an einen ran, und beim nächsten Mal is' nada,...

     

    Letztes Jahr zu Halloween hat sich 'n Mädel ziemlich an mich rangeschmissen, aber irgendwie hab' ich's verkackt (und zwar wirklich! Sie meinte beim Tanzen stndig, ich sollte tun, wonach mir is' und hat mich dabei auf "Küss mich" angeschaut, aber whatever ... is' ein Jahr her). Dieses Jahr war sie wieder da, wir haben uns erkannt, aber joa, irgendwie war halt nix.

    Auch ei paar Jahre her ... ein ziemlich heißes Mädel hat mich zu 'nem Abend unter Freunden eringeladen, als ich ihr den bulgarischen Satz, den ich an dem Tag gelernt hab' präsentiert hab' (sie hatte bulgrische Wurzeln): "Istam te tuk i sega" ("Ich will dich hier und jetzt!") hat sie gelacht und meinte sowas wie: "Mit 28 is' das sicher voll dein Motto. Ja, okay! Wir hatten einen ähnlichen Heimweg, sie hat sich an mich rangekuschelt, ich hab' sie nicht mit heim eingeladen, und bei der nächsten Begegnung, nur weniger Tage später: nada.

     

    ...das is' irgendwie doof. Heut' beim Nerd-Abend war 'n Mädel, das schon super touchy (bei mir) war, quasi jeder zweite Satz, war ein Anlass, meinen Arm zu packen, meine Bestellung beim Kellner ("...ich habt ihr die große Liebe da?") war Anlass zum euh.. Umarmen und knuddeln... 'n Kumpel dachte, ich hätte die mitgebracht. Die wohnt fast schon wie bei "How I met Your Mother" über dem Lokal (hat sie erzählt). Ich dachte, sie würde noch länger bleiben, immerhin saß sie noch mit 'nem halben Bier da. Ich hab' mir auch noch was bestellt, und nachdem sie in dem Spiel, das wir so als Gruppe gespielt haben (Nerd-Spieleabend) ausgeschieden is', stand sie plötzlich so ohne Vorwarnug angezogen hinter mir und hat sich von allen verabschiedet. Sie meinte zwar, sie würde wieder kommen, aber so wie ich das immer erlebt hab' war das immer ein: entweder man schleppt jemanden gleich ab ... und man tut's nie. Und das is' irgendwie doof.

     

    ...jo, sollte sie wieder auftauchen, wrd' ich mir ihre Nummer geben lassen, aber mal so ganz allgemein, was habt ihr so für Erfahrugnen und Ratschläge, wenn's beim ersten mal nichts wird (aus welchem Grund auch immer ... selbst verkackt, Freundin is' dabei, man muss noch wo hin, etc.)?


  11. vor 10 Minuten, capitalcat schrieb:

    In Russland gibts mehr Frauen als Männer bzw. "brauchbare" Männer. Ja. 
    Sind Frauen deswegen needy? Nein.
    Haben Männer deswegen ein leichtes Spiel? Nein.
    Haben Frauen mehr Konkurrenz? Ja. 
    Haben Frauen Angst alt und unbegehrt zu werden? Ja.
    Legen sie sich deshalb mehr ins Zeug? Ja.

    Naja, das sagt man so einfach mal. Die Demographie lässt sich wahrscheinlich leicht herausfinden. Aber der Rest? Das is' für mich persönlich bloß ein Hörensagen, ein Grücht, das vielleicht stimmt, vielleicht auch bloß der Glaube daran, dass es "anderswo" besser ist.

    Du sagst zwar nicht explizit, dass Frauen deshalb mehr Konkurrenz haben, Angst haben alt und unbegehrt zu werden und sich mehr ins Zeug legen, aber ich nehme einma an, dass du so einen Kausalzusammenhang postulierst (das "deswegen" hast du nur bei den ersten beiden Punkten erwähnt, aber diese Postulate in den Zusammenhang der Demographie gestellt). Das sind plausible Kausalaussagen, aber nicht alles, was plausibel ist, ist richtig.

    a) ...das unterschiedliche Verhalten kann auch (viel stärker) an anderen Faktoren liegen. Ich erfinde mal (frei aus er Luft gegriffen):

    - Es könnte sein, dass Frauen in Russland der Zugang zu Arbeit und Einkommen erschwert wird, und sie deshalb geringere Möglichkeiten haben, umanhängig zu sein und deshalb ökonomisch häufiger davon abhängig sind, dass Männer ihr Leben finanzieren.

    - Es könnte auch sein, dass "Single" zu sein, im Ostblock für Frauen verpönter ist als bei uns und Single-Frauen diskrimiert/verbal herabgewürdigt werden. Evtl. wird auch Gewalt gegenüberalleinstehenden Frauen "einfacher".

     

    b) ...ich weiß nichtmal, ob dieses Postulat, dass sich Ostblockfrauen mehr Mühe geben, stimmt. Ich mein' ... so rein empirisch (nicht theoretisch - plausible Erklärungen, warum dies theoretisch so sein sollte und Gerüchte bedeuten nicht, dass die empirische Realität deis bestätigt).


  12. vor 32 Minuten, capitalcat schrieb:

    Wenn Männer davon sprechen, dass im Ostblock alles besser ist (zumindest frauentechnisch) dann gehts nicht um eine höhere Frauenqoute sondern um die Mentalität/ Werte die Russinnen im Vergleich zu "deutschen Petras"an den Tag legen.

    Eh... aber es ging oben auch um die Demographie. Ich mag Petras.

     

    vor 25 Minuten, botte schrieb:

    Ich fürchte aber, Österreich dürfen sie aus historischen Gründen da nicht mit untersuchen...

    Ich mag's für Wien eh nicht wissen. Wissen macht manchmal mehr kaputt als es bringt.


  13. vor 11 Stunden, TimComeOn schrieb:

    Es kommt auch auf das Verhältniss. Im Deutschland gibt es mehr Männer als Frauen. Die Männer konkurrieren um die Frauen. Frau muss halt nichts großartiges tun. Sie kann sich gehen lassen usw. In Ländern wo die Proportion anders ist, ist es gekehrt. Im Russland/Weißrussland konkurrieren die Frauen um die Männer. Daher legen sie halt mehr Wert auf ihr Aussehen.

    Bin nicht so der Statistiker, aber gibt's wirklich mehr Männer als Frauen bei uns - und sind das irgendwie "relevante" Unterschiede oder reden wir da von 1-2%? Und is' das in Russland tatsächlich auch so? Mal tacheless gesprochen: ich hör' von frustrierten Männer relativ oft Erklärungen, die eine ähnliche Richtung gehen und diese "im Ostblock ist alles besser"-Fantasie und "Ostblock-Frauen sind so viel besser (weil unterwürfiger, "weiblicher" etc.)".


  14. vor 6 Stunden, Patrick B schrieb:

    "die sind alle in männlicher Begleitung - bestimmt vergeben"

    🤣 Ich stell' mir das gerade als T-Shirtspruch vor. Dazu einen "Frust-Smilie", der dieArme verschränkt.

     

    vor 17 Stunden, bluescorpio schrieb:

    Sieh an, mein Inserat hat es sogar bis hier hinein geschafft. ^^

    You're famous, apparently. Und nach deinen ersten Posts hier hab' ich das Gefühl, dass du und das Forum so gut zusammen passt, dass entweder alle ihre Freude daran haben oder dass irgendwas exlodiert und ein ganz, ganz schrecklicher Mensch rauskommt. Also pass einfach nur auf, dass das Forum dir nicht in den Kopf kackt (das passiert bisweilen), Blauer Skorpion. 😉


  15. vor 43 Minuten, StareAtTheSun schrieb:

    Habe die Erfahrung gemacht, dass jede kleine Schwäche gegen dich verwendet wird. Das endet dann in Psychoterror. Würde ich nie wieder machen.

    Erfahrung is' scheiße.

    ...hatte auch mal eine Freundin, die super süß war. Aber wenn man mal gestolpert is' (im metaphorischen Sinne), hatte sie diesen Impuls drauf zu treten. War aber die einzige. Sonst waren alle "immer" lieb. Also ... wenn man sich streitet, is' man natürlich nicht ganz so nett, aber mit mir zu streiten is' nicht leicht (ich tu's nämlich nicht. Dachte ich zumindest bisher ... 🤔)

    ...btw., ohne das das böse gemeint is': genau die Erfahrung, die du gemacht hast und diese Einstellung von dir is' eine, die ich bei Mädels gar nicht mag. "Ich habe meine Erfahrungen gemacht und weißt, was ich will" is' für mich ein totaler Abturner. Das heißt in der Regel, dass die Mädels recht abgedroschen und irgendwie "kalt" sind. Älter werden sux.


  16. vor 5 Minuten, wernerd schrieb:

    Ja aber es sind nicht vereinzelte  Fehler, sondern ist eine lückenlose Kette von Fehlern und das über 15 Jahre hinweg, oder eben doch ein fehlender Sexualtrieb.

    Jo, aber es geht halt darum, dass "der is' mit 30 noch Jungfrau, also muss er so scheiße sein, dass ihn keine will" schlichtweg ein Fehlschluss ist.

    • LIKE 1
    • TOP 1

  17.  

    vor 2 Stunden, grandmasterkermit schrieb:

    An diesem Punkt muss man aber immer Ursache und Wirkung im Blick behalten: Die Jungfräulichkeit ist nicht Ursache, sondern die Wirkung mangelnder Attraktivität. Ein Mann wird nicht dadurch unattraktiv, dass er mit Ü30 noch nicht gevögelt hat, sondern er hat es in 30 Jahren nicht geschafft zu ficken, weil er unattraktiv ist.

     

    vor einer Stunde, grandmasterkermit schrieb:

    Ich gehe mal davon aus, dass die meisten Jungen so ungefähr mit 15 Anfangen sich für Mädchen (sexuell) zu intressieren. Ein Mann, der mit 30 dann noch nicht gefickt hat, hat es 15 Jahre nicht geschafft, eine Frau zu finden, die mit ihm zusammen sein will. So ein Mann hat mindesntens schwere Defizite, oftmals im sozialen Berreich, wenn nicht sogar schwere Störungen, oftmals psychisch.

     

    vor einer Stunde, grandmasterkermit schrieb:

    Und genau deshalb wird "Jungfäulichkeit" von Frauen oftmals als Redflag wahrgenommen. Und das vollkommen zu Recht. Ein Mensch über 30, der (oder die), es noch nicht einmal im Leben geschafft hat, einen (sexual) Partner(in) zu finden, ist irgendwo kaputt. Normale Menschen finden früher oder später jemanden. Jemand, der niemals jemanden findet, ist nicht normal. In solchen Fällen, kann man den betroffenen nur raten, die eigenen Baustellen zu finden und zu beheben.

    vor 2 Stunden, grandmasterkermit schrieb:

    Und genau deshalb wirkt Jungfräulichkeit beim Mann (ab einem gewissen Alter) auch abschreckend auf Frauen.

     

    ...am Ende deiner Argumentation is' es ja doch wiederum die Jungfräulichkeit, die die Ursache für die mangelnde Anziehungskraft ist (Red Flag): eben weil aufgrund der Jungfräulichkeit angenommen wird, dass mit dem Typen was nicht stimmt. 😉 Ich kenn' keine 30jährigen, von denen ich weiß, dass sie Jungfrau sind. Nur einen, bei dem ich's annehm' - der is' weit über 40, war früher Richter mit einem entsprechenden Einkommen, hat einen recht guten Körperbau und honestly ... ich hab' abslut keine Ahnung, warum der noch nie 'ne Freundin hatte und zumindest dem was Leute, die ihn kennen, seit er 10 war erzählen, auch noch nie Sex hatte oder sowas. Der hat auch keine Angst, mit Frauen zu reden oder so, und ich nehm' auch nicht an, dass er schwul oder asexuell is' (hat uns mal beim Training gefilmt und - scherzhaft, also nicht auf eine ungute, übertriebene etc. Art und Weise - 'ne Minute oder so auf den Hintern einer Spelerin gezoomt. Ich nehm' an, dass er dmamals auf die Stand, aber ich mein', das is' etwa 15 Jahre her; was weiß ich).

     

    ...also kann ich halt nicht sagen, wie ich sojemanden wahrnehme. Aber es gibt halt viele Gründe, weshalb sich manches hinauszögert. Z.B. is' man halt allgemein spät dran, verliebt sich mit 18 in ein Mädel, das 15 is' und warten will. Man is' dann ein, oder zwei Jahre mit ihr zusammen, bis es einem reicht. Dann verliebt man sich unsterblich und hängt zwei Jahre als "bester Freund" an einer tollen Frau dran. Dann is' man 22 und hat die Nase voll von den Frauen, bis man mit 23 herum, beschließt, dem ganzen eine Chance zu geben, man verliebt sich nochmal unsterblich, is' für ein Jahre aus dem Rennen, dann is' man 26 und die "26 und Jungfrau? Was stimmt nicht mit mir/dir?"-Spirale beginnt. Man sucht nicht, weil man sich nicht traut, und die Mädels, die von selbst auf einen zukommen gefallen einen nicht.

    ...klar hat man da Fehler gemacht. Aber ich mein', es is' nicht so, dass man so unattraktiv und abstoßend is', dass einen keine wollte. Bloß war man bei den sexuellen Ängsten der ersten Freundin verständnisvoll und lieb, und "die Eine" (bzw. die zwei) wollte(n) einen nicht, und man wollte es nicht wahr haben. Danach hat man nimmer gesucht. Is' nicht so, als wäre man 15 Jahre lang durch die Welt gezogen und hätte gehoff, dass sich doch wenigstens irgendwer erbarmt, um mit ihm zu schlafen.

    Aber es is halt stigmatisierend. Aber ... kein Ausschlusskriterium und in manchen Fällen sogar was Gutes. 😛

    😉


  18. Etwas random, aber:
    https://www.erotikforum.at/themen/tausche-erfahrung-gegen-deine-jungfraeulichkeit-maenner-bis-33-2-0.1644167/

    ...klar kannst du damit nichts anfangen, wenn du in einem deutschen Kaff wohnst. Aber es gibt offenbar Menschen, die drauf stehen.

    ...und mit einer Sache kann ich dich beruhigen: was ich bisher so mitbekommen hab' dürfte es nicht so sein, dass man als Jungfrau/unerfahrener Mann automatisch schlecht im Bett is'.Voll nicht.

    ...bei meiner zweiten Freundin war ich so froh darüber, dass ich überhaupt Sex hab', dass ich mir voll viel Mühe gegeben hab', dass es ihr gefällt. Männer mit Erfahrung (hab' ich mir von meiner dritten Freundin, die recht erfahren war) meinen oft zu sehr zu wissen, was sie tun, um wirklich auf die Frau zu achten. Das lässt sich schwer vermeiden, weil man ja seine Erfahrungen macht. Und auch das "rein-raus-fertig" beim ersten Mal is' ein Mythos, oder zumindest ist es nicht so, dass das bei jedem der Fall ist.

    ...ich weiß, dass das hier nicht so ein Diskussionsthema war, aber die Sore darum, schlecht zu sein, scheint bei manchen Männern, die länger Jungfrau sind oder die in fortgeschrittenem Alter allgemein unerfahren sind (war bei mir der Fall) oft der Fall zu sein.