playya

User
  • Inhalte

    39
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     48

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über playya

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

712 Profilansichten
  1. Update: Danke erst einmal an die konstruktiven Beiträge hier im Thread... Ich habe für mich die Quintessenz entnehmen können und gerne ein paar Beiträge als Anregung nutzen können - Helmut und Geschmunzelt haben hier ja genug Futter gelassen Die teilweise hier unnützen Moralkommentare und Sprüche von 1-2 Leuten lasse ich mal unkommentiert so stehen. Mein Testosteron ist wieder auf Normalstand. Habe den Kontakt per Mail in den letzten Tagen einschlafen lassen in dem ich keine Fragen mehr gestellt habe und mein Gefühl Richtung LTR im Vergleich zur Kollegin ist auch wieder in die richtige Richtung rübergekippt. Sehe es mittlerweile also wieder distanziert und freue mich daher umso mehr auf die Zeit mit der LTR statt auf die Kollegin. Ich verbuche das ganz mal als "Phase". Keine Ahnung was mich da so geritten hat und ich hoffe auch dass es bei der nächsten Feier oder Teamabend usw. auch so bleibt. Hilfreich für mich war ggf. auch die Trennung von einem sehr guten Freund mit seiner LTR - er steht gerade vor einem Scherbenhaufen und das für ihn wichtigste verloren (auch wenn es andere Gründe hatte). Das öffnet einem schon irgendwie die Augen.
  2. Danke, einer der wenigen die es erkannt haben und nicht ausnahmslos an allem Zweifeln was ich schreibe Alles genau auf den Punkt getroffen!! Liebe und der Reiz an einer anderen bestimmten Person ist meiner Meinung nach auch nicht widersprüchlich. Das Rosinenpicken für einen selber ist aber wohl nicht drin - korrekt. Ich denke nicht, dass ich wegen einer Affäre meine LTR wirklich aufs Spiel setzen will. Habe ich Lust auf noch 1-2 Runden guten Sex mit einer heißen Frau - insbesondere da es schon mit jener passiert und der Reiz seitdem da ist? Ja! Dafür gibt es einige hier die mich am liebsten Steinigen oder sich an dieser Stelle an meinen Aussagen bzgl "ich liebe meine LTR" festklammern. Es tut mir ja auch Leid, aber es ist derzeit einfach so. Glücklicherweise wird es mit der zeit derzeit etwas besser. Will ich, dass meine Partnerin es so handhabt wie ich? Nein - eine offene Beziehung kommt nicht in Frage. Natürlich ist dies ein egoistischer Gedanke, aber es ist halt so - denn wer würde bitte von sich sagen "Never ever mache ich sowas, aber es ist OK wenn meine Partnerin das macht"!?? Machst du mit deinen Beziehungen immer einen Beziehungsvertrag a la Sheldon von Big Bang!? Bis vor 2 Wochen habe ich nicht mal annähernd daran gedacht, dass ein solcher Fall bei mir überhaupt vorkommt. Wer bespricht denn das Thema Fremdgehen mit klaren Regeln zuvor? Korrekt - in diesem Forum meine Story zu erzählen habe ich auch nicht getan, um über Recht/Unrecht oder eine schlechtes Gewissen zu debattieren/entscheiden. Vielmehr um Erfahrungsaustausch mit Sex mit der Kollegin, die man jeden tag sieht und noch ganz heiß findet - obwohl meine eine LTR hat. Nicht mehr und nicht weniger. Ich habe gedacht die Verallgemeinerung würde implizit auch meine Antwort auf deine Fragen geben. Also vielleicht nochmal ganz kurz: Ja ich liebe Sie. Der Seitensprung war vorher für mich undenkbar. Ich liebe Sie immernoch, aber da ist halt nun eine Person, die ich sehr anziehend finde (ich verstehe mich gut mit ihr - jedoch eher Freundschaftlich. Der Sex war einfach sehr gut und ich würde dies gerne noch einmal machen). Aus Respekt meiner LTR versuche ich dies gerade zu unterdrücken. Nebenbei ist es mit dem Reiz nicht leichter, da ich meine Kollegin jeden Tag sehe und mich mit ihr unterhalte. Die LTR ist fürs Leben - das andere nur eine kurze Sequenz, die auch nichts über die Qualität meines restlichen Lebens mit meiner Partnerin ausmachen wird. Deshalb investiere und fokussiere ich auch nichts auf ein 2./3.Mal mit der Kollegin. Aber ja der Reiz ist da - und weil das so ist, habe ich hier diesen Thread eröffnet, um vielleicht mal zu hören wie andere damit umgegangen sind.
  3. So, etwas verspätet, aber habe es leider nicht früher geschafft für ein Update. Ich versuche dann mal in der Kürze auch ein paar Texte/Passagen der anderen zu übernehmen/kommentieren. Leider ist es gar nicht so einfach das in Buchstaben im Forum zu fassen, aber ich versuche es mal... Allgemein ist die Lage wie folgt - es hat sich glücklicherweise etwas beruhigt: Mit der LTR läuft es gut soweit. Sowohl im Bett als auch die allgemeine Stimmung und Unternehmungen. Schaue Sie auch wieder so an, wie vor Karneval - was sehr gut ist. Mit der Kollegin unterhalte ich mich in der Teeküche ganz normal und wir schreiben ein paar Mails. Themen sind hierbei eigentlich ganz normale Sachen wie zuvor aus (Wochenendplanung, Urlaub, Sport/Ernährung, Kollegen.....). Soweit keine Anspielung oder sonstiges von uns beiden. Einziger Kommentar zu dem Ganzen war, dass gelegentlich noch ihr Kopf zu viel denkt. Ich ihr für das Wellnesswochenende gesagt habe, dass "Runden" drehen das ganze besser macht (aus eigener Erfahrung) - sie wollte es versuchen. Sagte ihr nur scherzig dann dass das die richtige Einstellung ist und ich deshalb kurz Kopfkino hatte - dem entgegnete Sie, dass sie dieses Kino schon bei meiner Aussage hatte. Alles in allem ist es aber ansonsten kein Thema mehr gewesen und mein Gemüt beruhigt sich auch deutlich. Richtig ausgesprochen haben wir uns bei dem Thema noch nie - weiss nicht ob man sich deshalb nochmal in ner Pause unterhalten sollte oder es einfach unter den Tisch fallen lässt - werde ich ja sehen... Generell haben wir etwas mehr miteinander zu tun als vor Karneval, aber die Themen sind unverfänglich, inklusive Partneraktivitäten und entspannt. Also soweit gut. Ein gewisser Reiz ist halt irgendwie immer noch da, obwohl es derzeit wieder in einem guten Fahrwasser ist. hier im Forum schreibe ich, weil ich gerne Erfahrungswerte austauschen möchte, wie ihr mit einer Arbeitskollegin die man jeden Tag sieht - und ein gewisser Reiz besteht - umgeht!? Außerdem schaue ich mir natürlich die 1-2 genannten Threads mit entsprechenden Erfahrungen der User durch, wie es gehen kann und nachher einiges im Arsch ist. Also was ist mein Ziel? Klaren Kopf kriegen - die Kollegin aus dem Kopf schlagen!? Eigentlich ja. Noch 1-2mal Spaß haben? Eigentlich ja. Ersteres kann ich versuchen zu unterdrücken und einiges beruhigt sich auch im Laufe der Zeit. Zumal wir eh mit unseren Partner zusammenleben und sich daher wohl auch nicht überhaupt die spontane Möglichkeit ergeben kann (zumindest im Bett). Zweiteres wüsste ich derzeit aber auch nicht anzugehen - da ich nicht genau weiss wie Sie die ganze Sache sieht und/oder inwiefern Sie nochmal (Risiko eingehen) will!? Ehrlich gesagt auch keine Ahnung wie ich das rausfinden sollte ohne Sie nochmal mit dem Thema zu konfrontieren. Ergo, ich investiere nicht mehr und mit der Zeit wird man dann (spontan) sehen. Wenn es im Sande verläuft, habe ich auch nichts dagegen. Das Kopfgefickt wegen der Kollegin ist besser geworden. Damit auch der Spaß beim Sex mit der LTR. Ich habe deinen Thread auch angefangen zu lesen und werde mir diesen noch künftig etwas genauer anschauen wie sowas laufen kann.... Wundert mich auch - aber da vertraut er seiner Freundin wohl zu viel und verschliesst die Augen. Aber das ist nicht meine Baustelle. Sind wir alle mal ehrlich - 99% aller Männer würden es dann irgendwann tun. Man kann trotzdem seine Freundin über alles lieben - und es aus Anstand und Respekt gegenüber dieser Person lassen. Ich versuche dies auch einzuhalten, sodass es bei diesem "Ausrutscher" möglichst bleibt. Aber wer hat sich bisher noch nie gedacht "Ah ja die würde ich auch gerne mal..."!?? Bei mir ist es einmal Realität geworden und da es gut war, ist der Reiz irgendwie da. Natürlich habe ich dabei Gewissensbisse - aber wenn ich ehrlich bin war es gut und wäre wahrscheinlich auch noch ein paar mal gut. Moralisch kann das jetzt jeder für sich selbst einordnen. Natürlich möchte man selber nicht, dass der Partner dies so gestaltet. Es liest sich vielleicht hier auch ein bisschen krass.
  4. Am Wochenende bin ich hier nicht auf dem privaten PC oder Handy unterwegs ;) Ich versuche heute Vormittag/frühen Nachmittag aber mal auf ein paar Antworten einzugehen und ein Update zu machen. Muss jetzt aber erstmal noch ein wenig arbeiten...
  5. So, ich versuche mal das ganze zu ordnen und möglichst zu allem meine Ansicht teilen - manche Diskussionen können wir (zumindest hier) dann vielleicht abbinden 1. Der LTR beichten kommt nicht in Frage - auch wenn 1-2 Mitglieder mehr Aufrichtigkeit fordern. Natürlich würde ich es selber auch wollen vom Partner, aber die LTR ist super - natürlich habe ich Gewissensbisse, aber außer einmal Flüssigkeitenaustausch ist nicht passiert. Bitte keine gesellschaftspolitische Diskussion hieraus machen. 2. Und ja die LTR geht über alles - das habe ich geschrieben, da ich für Sie mehr als jemals bei einem anderen Menschen zuvor empfinde. Warum das ganze dennoch passiert ist und der Reiz da ist? Ich weiss es nicht - ich mache mir langsam Gedanken, dass es einfach nur an mir liegt und ich wie ein Junkie immer mal wieder einen Kick brauche. Das macht mir ehrlich gesagt Sorgen und Angst. 3. Ich denke mal folgende Aussagen, treffen es ganz gut. Eine Antwort hierfür habe ich noch nicht. 4. Wie sieht es aus der Sicht meiner Kollegin aus? Wir hatten ein kurzes Gespräch in der Mittagspause alleine. Wir erzählten uns erstmal wie es jetzt mit den Gesprächen der Partner war - Sie hat sich nach 2 Tagen mit ihm vertragen können und muss dieses Wochenende mit ihm zum Geburtstag in einen Kurzurlaub, nach dem ihr Anfang der Woche noch nicht so richtig war.. Und für beide von uns war es ein wenig komisch/ungewohnt, wieder Sex mit dem Partner zu haben und dann in den Armen zu liegen - weil man im Hinterkopf auch noch an die Karnevalsnacht gedacht hat / verglichen hat. Ich sagte ihr, dass es nicht unsere beste Entscheidung war, aber ich es trotzdem sehr schön fand und es etwas hatte. Die sagte dazu, dass Sie dies nur so nur zurückgeben kann und es sehr schade wäre, wenn es zwischen uns jetzt "akward" wird. Das wars eigentlich. Seitdem reden wir normal (auch über Partner, Urlaub usw...) auf der Arbeit, wenn wir uns beim vorbeigehen sehen. Allerdings sind es jetzt aus 5-6Mails in der Woche nun 5-10Mails am Tag geworden über alles mögliche. Ich habe 1-2 zweideutige Witzchen über die Nacht gemacht - die wurden eher ignoriert in den Mailantworten. Fazit war eigentlich, dass wir beide absolute Contenance zukünftig wahren wollen und wenn die anderen gehen an einem Abend mit Alkohol, dass wir dann auch den Absprung schaffen. Und das wir beide guter Dinge sind, dass wir in einiger Zeit bestimmt auch keine Anstandsdamen mehr brauchen. Gestern sprachen wir über den Sommer und Sie fragte mich ob wir mit ein paar Leuten dann zum See/Biergarten um die Ecke nach Feierabend gehen wollen, wenn es wieder schön wird. Das ist soweit alles. 5. Was will ich nun? Am liebsten die Situation vor Karneval, als meine LTR das non plus Ultra war. Die Büchse ist gefühlt geöffnet. Da ist eine Kollegin, mit der ich mich einfach gut verstanden habe und die auch nett anzuschauen war... nun ist da gefühlt eine heiße Mieze jeden Tag vor mir, die ich instinktmäßig über die ich schon gerne wieder herfallen würde - bis nach ein paar der Kopf entgültig sagt "ok jetzt wird es zu viel des guten". ... liest sich jetzt schon bescheuert - ich weiss... wie von den anderen schon erkannt - das Neue ist halt gerade etwas geiler als das Alte. Ich kann mich jetzt komplett zurückhalten, es noch ein paar mal mitnehmen bis es nicht mehr ganz neu ist und/oder es komplett gegen die Wand fahren... Vielleicht reizt es mich auch, weil wir beide vergeben sind und wir einfach nur etwas austesten wollen und das Eis in der Hinsicht gebrochen ist. Vielleicht ist aber auch in 1-2 Wochen einfach alles wieder Normalität und mir geht der ganze Scheiss nicht mehr durch den Kopf. Immerhin ist beim Sex mit der LTR es schon deutlich besser geworden
  6. War gerade in der Mittagspause in der "Teeküche" mit ihr alleine für ne Viertelstunde, weil jeder kurz ne Kleinigkeit gegessen hat. Haben über den Geburtstag ihres Freundes gesprochen, entsprechendes Geschenk und Wellnessurlaub. So wie über meine Freundin und bevorstehende Urlaubsplanung usw.... War ok, aber irgendwie haben wir auch schon lockerer unterhalten. Es ist nicht ganz komisch, aber auch nicht mehr ganz entspannt.... Hatten vorher eigentlich wenig Probleme mit Gesprächsthemen, aber gab 1-2 Momente, wo wir beide ne leichte Schweigeminute hatten....
  7. Ja noch ein paar mal Sie knattern! Generell andere nicht. Wollte ja Sie nicht mal unbedingt bevor es auf einmal passierte und so schnell auch wieder vorüber war. Hab seit dem Vorfall auch jeden Tag mit meiner Freundin was im Bett gehabt - der Reiz liegt allerdings leider bei der Neuen. Keine Ahnung, ob das nur daran liegt dass es neu ist - ich denke aber. Würde mir es gerne noch mal bestätigen. Mit der LTR läuft es eigentlich hammer! AUßER: Hatten vor 2 Wochen nur einen bescheidenen Urlaub und die anschließenden 3Tage waren eher warten bis Sie weg war und Karneval kam, um dann wieder die Uhr 2 Wochen zurückzustellen. Jetzt hat sich das eingerenkt und der Sex ist auch gut, aber der Kick vom letzten Mal ist halt weg und die Kollegin steht mir in dieser Hinsicht etwas im Kopf. Der Sex war schon echt gut - vielleicht aber auch nur weil es was Neues bzw. ein Kick war. Daher ist mein Mindset nicht mehr so entspannt mit der eigenen Freundin auf der Couch. Wie gesagt: LTR läuft eigentlich super - 1,5Wochen Tief würde ich nicht als generelles Problem oder Grund eines Seitensprunges annehmen. Das wäre schwach. Jap denke ich auch.... naja das ist wohl sein Problem... Guter Vorschlag - probiere ich mal zeitnah Jetzt würde ich sagen ich will meine Freundin über alles, aber noch 3-4mal das mitnehmen was letztens passiert ist - ob es dann auch so gut ist wie vor ein paar Tagen oder ob es nur der Kick oder eine kleine Schwärmerei war. Um das eigene Verlangen/Kopfkino zu besänftigen oder zu merken, dass es das vielleicht doch nicht war... keine Ahnung, bin noch verwirrt - mag die neue Kleine echt ganz gern, fürchte ich. Aber bei weitem nicht so wie in der Kennenlernphase mit meiner LTR.
  8. Eigentlich würde ich gerne nochmal, aber mein Kopf sagt "tu es nicht" wegen meiner Freundin. Nur besoffenes Ficken hätte mein Gewissen beruhigt. Der intensivere Sex war am Morgen danach sowie über ne Stunde nackt im Bett entspannt über die Wet geredet. Das gibt mir irgendwie zu denken... Zu mal man sich gegenseitig schon mag Ja sie wohnt mit ihrem Typen zusammen, der hat auch die Nacht die Polizei, Feuerwehr und am morgen auf der Arbeit angerufen weil er wusste, dass Sie mit der Arbeit unterwegs ist. Offiziell hat Sie bei mir auf der Couch geschlafen, weil es ihr aufeinmal in der Bar schlecht ging und Sie dann erstmal ne Stunde gekotzt hat und dann direkt gepennt hat. Ihr Magen verträgt allgemein nicht so viel, daher kennt ihr Freund zumindest das ganze mit dem gelegentlichen Brechen und dann nur noch so schnell wie möglich schlafen. Viel mehr konnte man sich da jetzt auch nicht mehr rauslügen
  9. 1. Mein Alter: 32 2. Alter der Frau: 28 3. Seitensprung 4. Beide vergeben 5. 1 Nacht + 1 Vormittag 6. Sex in der Nacht und am nächsten Tag 7. Problem: Meine Freundin ist für mich die Nummer 1, aber muss derzeit zu viel an meinen Seitensprung denken - Sie ist gleichzeitig meine Kollegin. Es treffen hier gleich 3 Klischees aufeinander. Seitensprung mit einer Kollegin an Karneval und eigentlich liebe ich meine Freundin über alles Seit einem halben Jahr arbeitet in unserem Bereich eine nette hübsche Kollegin, mit der ich gelegentlich etwas zu tun haben. Pause in der Gruppe machen wir 2-3mal die Woche. Direkte Aufgabenschnittpunkte gibt es eher selten - sie sitzt jedoch nur 10m von mir entfernt im Büro und gehört zum selben Bereich von 17Leuten (nur 3 Frauen). Wir haben uns immer gut verstanden, aber auch vielleicht 1mal die Woche eine Mail ausgetauscht und ansonsten nur in der Gruppe oder der Teeküche geredet. Nun war Karneval, 4Arbeitskollegen, 2 davon mit Freundin und 2 meiner besten Freunde waren da. Ein Kumpel von mir verstand sich auch sehr gut mit ihr - ist aber frühzeitig abgedüst weil er verlobt ist ;). Wir hatten tagsüber und Abends miteinander zu tun, aber alles im normalen Bereich. Als dann jedoch alle weg waren nach Hause, blieb ich mit ihr noch auf einen Drink. Wir liefen in die nächste Bar und nach gefühlt 5min auch direkt zu mir um die Ecke (100m weiter). Meine Freundin war wegen einem runden Geburtstag für 2 Tage verreist. Ihr Freund war zu Hause. Kaum waren wir oben - bin ich direkt nach der Wohnungstür über Sie hergefallen und wir rannten sofort halbnackt ins Bett. Interessant vielleicht, dass wir uns nicht einmal auf den Mund geküsst haben, sondern eher am Hals und abwärts. Wir schliefen danach sofort ein. Am nächsten Morgen wachten wir auf und uns beiden ging es wegen dem ganzen Alkohol nicht so gut. Wir hatten trotzdem nochmal Sex. Dann ging Sie zu ihrem Handy, wo sich ihr Freund schon 1.000mal gemeldet hat, da Sie sich ab dem späten Nachmittag nicht mehr gemeldet hatte und nicht nach Hause kam. Wir verbrachten noch eine Stunde nackt im Bett, wobei wir eine 2. Runde ausließen, aber irgendwie vertraut über alles mögliche quatschten und natürlich auch wie wir das jetzt unseren Partnern erklären sollen. Unsere Partner wissen nicht was passiert ist. Wir beide lieben unseren Partner und sind 2-4 Jahre mit denen zusammen. Auf der Arbeit haben wir in der Pause noch einmal geredet und es war von uns beiden nicht die beste Idee, aber beide haben gesagt, dass es sehr schön war - trotz des schlechten Gewissens, welches wir beide haben. Das macht es für uns beide allerdings nicht gerade leichter und erst recht nicht, dass wir uns jeden Tag sehen. 8. Frage/n Ich bin ein wenig schockiert, dass meine Freundin zwar für mich immernoch die klare Nummer 1 ist, ich jedoch derzeit auch viel zu oft an die Kollegin denken muss. Nicht weil ich mit dieser etwas ernstes möchte - aber schon etwas mehr erleben mag. Das frisst mich gerade ein wenig auf. So ganz genau weiss ich auch nicht wie Sie darüber denkt, da Sie ebenfalls sagte dass es sehr schön war und es mehr als schade wäre, wenn es nun komisch bei uns wird. Gleichzeitig wollen wir beide uns aber auch künftig zusammenreissen, damit genau das nicht noch mal passiert. Leider beängstigend, dass ich derzeit nicht nur den Kopf für meine Freundin habe und mit der anderen Person zeitlich mehr zu habe wegen dem Job. Irgendwie zerreisst es mich ein wenig. Jemand schon mal erlebt mit der/dem Kollegen/in? Wie geht ihr damit um? Erstmal Abstand oder locker flockig verhalten wie früher!? Bin für jeden konstruktiven Input und vielleicht auch Erfahrungen wie es bei euch lief dankbar
  10. Ok das Ding hat sich wohl erledigt... Hatte ihr vorgestern Abend nur geschrieben (ja der Text ist eigentlich zu lang, aber wollte erstmal etwas Comfort aufbauen und keinen langweiliges "hi wie geht's? gut und dir?...." [Ausgangslage (siehe auch oben): Sie hat keinen Hot Brownie an dem Abend bekommen und meine Mitbewohnerin ist jetzt erstmal 4 Wochen in Kalifornien] "Och Krümelmonster, das Leben ist hart. Vielleicht kriegst du das nächste Mal einen von mir. Mein Weekend war super - aber auch anstrengend. Und XXX (Mitbewohnerin) habe ich heute früh verabschiedet. Sie hat etwas geweint und meinte dass das von den gerade angelegten Kontaktlinsen kommt, aber das glaube ich nicht - sie vermisst mich jetzt schon :P und was hast du noch so gemacht?" Sie: "Haha :D typisch XXX" Also 0 Attraction (habe an dem Kennenlernabend auch nicht fokussiert o.ä.)... Diese Antwort hätte sie sich 1 1/2 Tage später auch sparen können. Jetzt erstmal Füße hoch bei ihr und wenn dann etwas aufbauen wenn man sich in den nächsten Monaten mal wieder sieht... Solange wohl NEXT
  11. Sehr guter Text!!! Eigentlich perfekt und ich wäre normalerweise ganz deiner Meinung - aber ich glaube dass dies bei ihr etwas zu offensiv ist - vor allem weil wir dazu echt viel zu wenig Kontakt hatten an dem Abend und keine Stufe der Verführung eingeleitet wurde.
  12. Ja Kalibrierung scheint angebracht zu sein... Und Alternativen habe ich, aber was Neues ist immer interessanter ;) zumal ich noch nie ne Griechin hatte. Habe erstmal 2-3 unverbindliche Sätze geschrieben, mal sehen was da kommt. Ich werde berichten, ansonsten werde ich wohl Geduld haben müssen bis meine Mitbewohnerin wieder zurück ist...
  13. Die Dicke ist selber Afrikanerin und hat nen Typen Ja klar werde ich das dann klipp und klar kommunizieren. Die Frage ist nur wann und wie. Irgendwie schon etwas creepy für die Hb wenn der Mitbewohner nach einem Essen mit den Mädels direkt nach einem Date fragt nach dem Motto "hey - wir beide nächstes mal allein beim Afrikaner inklusive füttern?!"
  14. FB habe ich genutzt, da ich viel zu wenig mit ihr zu tun hatte als dass ich nach ihrer Nummer fragen konnte. Und so schnell sehe ich Sie auch nicht wieder, da meine Mitbewohnerin erstmal einen Monat weg ist und das HB nicht ihre beste Freundin ist - wer weiss wann sich dann die Situation ergibt dass die Frauen was machen und ich da noch reinpasse ;-) Bei der Verabschiedung sagte Sie "hat mich gefreut, man sieht sich bestimmt in Zukunft wieder" oder sowas in der Art. Mir gefällt das Getexte oder zu viel Gas auch nicht - bin ja gerade am abwägen... Danke für deinen ausführlich Rat. Nach ihrer Nummer werde ich nur nach ein paar FB Nachrichten oder wenn wir uns irgendwann nochmal sehen fragen, klar. Wollte durch FB herausfinden, wie viel Interesse bei ihr besteht (eine Nachricht dass ich ihr Traumprinz bin und sie sich freut dass ich mich bei ihr gemeldet habe nach dem Abend... :P). Hatte mir eigentlich etwas ausgemalt bei ihr - ihre FB Antwort war jedoch sehr karg (entweder fehlendes Interesse - 0 Attraction aufgebaut an dem Abend kommt schon hin - oder sie ist erstmal abwartend bei FB - ich bin eigentlich auch kein Fan von Frauen bei FB anschreiben). Habe ihr daraufhin gestern erstmal nicht geantwortet und mich zurückgehalten (war eh unterwegs)... Bin mir nicht sicher, ob es etwas creepy ist, wenn ich als neuer Mitbewohner direkt eine Freundin bei FB anschreibe um mich mit ihr zu treffen nachdem man sich einmal gesehen und nur was gegessen hat... Ich kann mir schon vorstellen, dass es eine Art Vorstellungsrunde war, aber jetzt ist die Frage wie ich rausbekomme ob es positiv für mich war - ohne zu aufdringlich zu sein ;) Was ein geiler Text... Das könnte so in etwa hinkommen :D Wie oben schon gesagt: Ich kann mir schon vorstellen, dass es eine Art Vorstellungsrunde war, aber jetzt ist die Frage wie ich rausbekomme ob es positiv für mich war - ohne zu aufdringlich zu sein ;) Die Mitbewohnerin ist ja nun weg. Ich weiss aber was du meinst und worauf du hinaus willst... Allerdings denke ich nicht dass die beiden jetzt viel Kontakt haben werden wo die Mitbewohnerin 4Wochen in USA und Costa Rica ist und die beiden auch nicht best friends. Aber die coole Dick schon eher ;)
  15. Ich 29, sie 28. Kein körperlicher Kontakt. Seit einer Woche ist eine neue Mitbewohnerin in meine 2 er WG in der Innenstadt Köln gezogen. Wir verstehen uns super und sie erzählte mir von einer Kollegin und Freundin, die gerade etwas alleine ist (ist wegen dem ex vor vielen Jahren hergezogen und nach 8 Jahren Beziehung vor einiger Zeit hat sie Schluss gemacht und kennt hier nicht so viele). Ein paar Tage später fragte mich meine Mitbewohnerin, ob ich mit Essen gehen möchte mit ihr und Freundinnen und sie mich einlädt weil ich so viel bei ihrem Umzug geholfen habe. Vor der Lounge fiel mir eine HB8 und einer weniger attraktive aber extrem kommunikative, lustige und sympatische Frau auf (--> ihre Freundinnen). Als die beiden aufs WC gingen, sagte mir meine Mitbewohnerin dass die HB Single und die Kollegin, über welche wir vor Tagen gesprochen hatten, ist. Ich konnte es kaum glauben, da man denkt dass diese täglich angesprochen wird. Aber sie ist wohl generell ziemlich schüchtern und nicht so offen sagte meine Mitbewohnerin. Wir hatten zu viert einen coolen Abend, aber nach dem fast 2 stündigen afrikanischen Essen und einer anschließenden kurzen neuen WG Zimmer Besichtigung war es spät und die 2 Freundinnen sind nach Hause. Beim Essen saß ich ungünstig und kenne ja alle drei kaum sodass ich mit der HB nur etwas zu tun hatte. Nach dem essen (mit Händen, da afrikanisch) wollte das HB mit nicht alleine lassen als die anderen beiden Hände waschen gehen wollten (was super unpraktisch war, da meine Mitbewohnerin saß durch halb über sie klettern musste - Punkt für mich :P) . Wir unterhielten uns die 1-2 nur kurz über den job und woher und wie lange die sich schon kennen, danach gingen wir uns die Hände waschen. Ab morgen ist meine Mitbewohnerin für vier Wochen im Ausland. Ich habe die HB8 bei Facebook geadded und nach Annahme geschrieben "Hey! Hast du deinen hot brownie noch bekommen? Ich hoffe du hattest noch ein schönes Wochenende und freust dich schon wieder zu arbeiten ;)" (sie wollte auf dem Heimweg unbedingt noch einen hot brownie mit ihrer Freundin). Sie "Nein hab ich leider nicht :( aber das Wochenende war super. Ich hoffe deins auch. Hast ja ab morgen deine Ruhe zu Hause." (Da meine Mitbewohnerin ja Dann weg ist). Die Frage: Wie baue ich mein text game auf, um sie alleine zu treffen oder muss ich doch einige Wochen warten bis ich sie durch Treffen mit mehreren und meiner Mitbewohnerin mal wieder sehen!? Eine Gegenfrage hat sie nicht gestellt. Kenne meine äußerst coole Mitbewohnerin auch ja gerade mal ne Woche und wollte nicht zu offensiv ihre Freundinnen anbaggern. Wichtig zu wissen ist auch dass alle zusammen arbeiten. Jemand mit ähnlichen Konstellationen Erfahrungen?