Causa

Rookie
  • Inhalte

    5
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     47

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Causa

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Ja
  1. Grüße Dich! Sehr cool, dass Du den Weg in meinen Thread gefunden hast @slowfood! Genau, einfach ein lockerer und erfolgreicher Umgang mit Menschen/insbesondere Frauen. Ich denke auch, dass ich auf einem ganz guten Weg bin. In Sachen Ansprechangst... es ist weiterhin viel Übung angesagt, aber ja, das Licht am Horizont ist erkennbar. Diese Gelassenheit möchte ich (hoffentlich) bald erreichen. Danke für Deine Worte! Das ist cool! Diese Schlagfertigkeit fehlt mir definitiv noch - bzw. ich hatte es oben im Text glaube ich irgendwie als "mir fehlt manchmal der letzte Biss, gehe nicht aufs Risiko" formuliert. Werde versuchen diese Schlagfertigkeit bzw. Spontanität mehr und mehr in mein Game zu integrieren. Hi @braverstudent. Auch an Dich ein herzliches Willkommen in meinem Thread. Freut mich zu hören, dass Dir der Text und die Art des Schreibens gefallen haben und hoffentlich auch weiterhin gefallen werden. Jo - das mit den Quoten stimmt, sollte man nicht überbewerten ;) Stimmt. 👍 Sehe ich auch so. :) Mal schauen, was die nächsten Tage und Wochen bringen. Hallo @Stuntman! Auch an Dich ein sei gegrüßt! Schön, dass Du hier bist und danke für die netten Worte. Ich bin mir auch recht sicher, dass ich schon einiges von Dir gelesen habe (Threads/Beiträge).. schaue gleich nochmal nach. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, warst bzw. bist Du einer meiner "Vorbilder", deswegen freue ich mich umso mehr, dass Du den Weg in meinen Thread gefunden hast. Ja, absolut richtig. Daher dann bei Versuch 3 auch eher der Versuch ein Gespräch aufzubauen, bzw. ein "richtiges" Gespräch von 10-12 Minuten geführt. Besonders am Gleis (wenn man auf den Zug wartet) bietet es sich ja super an, ein ausführliches Gespräch zu führen. Ist verstanden. Manchmal sind es die ganz, ganz kleinen Dinge, die besonders entscheidend sind. Von daher, auch danke für diesen wichtigen Hinweis. ------------------------------------------------------------------------ Weiter im Text, die letzten Tage waren etwas stressig, daher die leicht verspätete Antwort. Nichtsdestotrotz werde ich es versuchen wollen in der Woche mindestens 2 neute Beiträge zu liefern. Was gab's bei mir? Abgesehen von Lernerei, Lernerei,..., auch Frauen! Auf diese möchte ich eingehen. Ist spannender 😇 Also, am Samstag bin ich auf einer Feier von nem Kumpel gewesen, es waren etwa 20 Personen dort (Frauen/Männer etwa 50/50). Auf jeden Fall war auch.. - nennen wir sie Sonja - dort. Sonja und ich kennen uns schon extrem lange, weit über 10 Jahre. Wir waren schon immer gut befreundet, haben was unternommen (aber nie alleine, sondern in der Gruppe). Jezt aber auch nicht übertrieben gut befreundet - also nicht Beste Freundin/Bester Freund Konstellation. Lange Rede, kleiner Sinn: Wir haben uns an dem Abend sehr, sehr gut verstanden, viel gelacht, ... alles super (zwar nicht geküsst, oder sonstiges, aber zumindest leichtes KINO gefahren). Irgendwann hat sie sich dann von mir verabschiedet, weil sie am nächsten Tag früh raus müsse.. in der Situation dann noch kurz miteinander gesprochen. Warum schreibe ich das nun alles? Nunja, bei mir entsteht schon das Gefühl, dass ich sie ganz gerne demnächst noch besser und persönlicher kennen lernen möchte. Das wäre mein Plan. Genaue Gedanken habe ich mir aber noch nicht gemacht. Am Sonntag saß ich dann wieder im Zug, war allerdings noch ziemlich platt vom Vortag (der Feier). Im Zug saß noch eine ganz Süße paar Plätze weiter entfernt von mir. Hab immer mal versucht sie anzulächeln, teilweise erwiderte sie es glaube ich auch?! Angesprochen habe ich sie nicht. Was jetzt sicherlich nen Excuse ist, dass der Zug mega voll war.. Aber ich war wie gesagt auch einfach super müde und wollte nur so schnell wie möglich an mein Ziel gelangen. Das waren jetzt meine Gedanken auf die schnelle. Ein größeres Update - mit der ein oder anderen Anekdote - gibt es wahrscheinlich am Mittwoch. Bis dann! Causa PS: Schreibe den Text gerade mit meinem Laptop... und die Tastatur, und das Touchpad sind super mies. Fast hätte es mir meinen ganzen Text zersägt... also falls heute mehr Fehler zu finden sind, entschuldigt dies bitte.
  2. Hallo Community! Zunächst einmal möchte ich mich bei "Euch" - der Community und eben dieser Seite bedanken - dass es Euch gibt. Mag komisch klingen, aber was will ich damit sagen? Hier gibt es ne ganze Menge an hilfreichen Informationen (Stichwort Schatztruhe), Tipps, Tricks und Ratgeber bzw. Experten. Danke. In vielen Belangen hat mir diese Seite die Augen geöffnet, und wird sie mir hoffentlich noch oft öffnen. Bisher bin ich stiller Mitleser auf dieser Seite gewesen, habe glaube ich ab und zu mal etwas kommentiert?! Zumindest sehr, sehr selten. Nun möchte ich selbst ein Tagebuch eröffnen, damit mir vielleicht der ein oder andere mit Rat und Tat zur Seite steht und bestimmte Situationen kommentiert & einschätzt. Warum das Tagebuch? Ich bin mit meinem Leben absolut zufrieden, und kann eigentlich nicht meckern.. erwischt.. 😄 Natürlich gibt es Dinge, an denen ich arbeiten muss. Sogar ne ganze Menge. Sonst wäre ich ja nicht hier. Wie so oft sind mir diese Gedanken besonders um Neujahr und folglich auch in den letzten zwei Monaten durch den Kopf gegangen. Nach dem Motto "Jetzt muss ich was ändern, sonst wird das nie was!". Gesagt, und ansatzweise getan. Bezüglich meines Threads, mir sind der Aufbau (Struktur) und die Orthographie meiner Texte sehr wichtig, damit es für Dich Leser so gut verständlich wie nur möglich ist. Sofern es Nachfragen, Tipps oder ähnliche Dinge geben sollte, immer her damit ;) Ich würde mir natürlich wünschen - wie ich es bei vielen Threads von Usern und deren Tagebücher gesehen habe - hier auch ein gewisser Traffic stattfindet, und mir Leute bei bestimmten Sachen helfen und den Thread verfolgen. Das wäre eines der Ziele. Wie möchte ich den Thread strukturieren? Ne Reihenfolge hab ich mir nicht überlegt, noch nicht. Keine Ahnung.. erfahrt ihr im nächsten Post. Wenn ihr aber Handlungsstränge als besonders wichtig empfindet, ziehe ich dir vor. Inhalte: - kurz zu meiner Person - meine von mir ausgemachten Probleme - meine allttägliche Entwicklung (Stichwort "Welche Dates hatte ich in den letzten Tagen", "mit welchen HB habe ich Bekanntschaft gemacht" etc.) - Tinder (-Erlebnisse/Bekanntschaften/Dates) - meine Entwicklung und Geschichten aus der Vergangenheit ("Wen habe ich schon mal gekennen gelern" und "wie ist es ausgegangen" etc.). Damit verbunden meine zurückliegende Onenitis, wobei es nicht nur eine war, sondern zwei (mit zwei unterschiedlichen Frauen)! Doppelt hält besser Soviel kann ich spoilern: Beide sind überwunden ;) Aber wenn ich es Euch erzähle, könnt Ihr natürlich selbst urteilen. - Ziele, was will ich ändern. - Literatur, die ich im Kontext PU lese (gerne sind weitere Literaturhinweise (gerne auch mit kurzem Kommentar warum Ihr es empfiehlt) gesehen - Sonstiges (Vllt wollt Ihr noch was wissen? Vllt. fällt mir noch was ein..) - für konstruktive Vorschläge bezüglich des Threads bin ich dankbar Warum lautet der Titel des Threads so? Falls durch die Wahl lateinischer Phrasen ein arroganter Eindruck meinerseits entstanden sein sollte, weil Du denkst "man man man, will er sich jetzt hier mit dem Scheiß profilieren und auf Akademiker machen?" Nein. Latein und die Philosophie sind zwei meiner Leidenschaften, sodass dadurch eben einiges hängen geblieben ist. Zumindest bin ich der Meinung, dass etwas hängen geblieben ist Entscheidet selbst. Beruflich habe ich allerdings mit keinem der zwei Dinge zu tun. Beim Stöbern auf der Seite habe ich eben viele Inhalte gelesen, und irgendwie hatte jeder "seine" Leidenschaft, sei es die Physik, die Psychologie oder Mathematik [...]. Falls Du kein Latein können solltest oder aber zu faul bist die Sprüche bei Tante Google zu erfragen, helfe ich natürlich aus. Quo vadis? - "Wohin gehst du?" Wobei ich diese Phrase als Anreiz auf mich selbst ummünzen mag und aussagen will: Wohin gehe ich eigentlich? Welchen fucking Kurs habe ich eingeschlagen? Was möchte ich in 2018 erreichen? Bezogen auf die Vergangenheit, was habe ich in den letzen Tagen, Wochen, Monaten und Jahren erreicht. Carpe diem! - im dt. Sprachgebrauch bekannt als "Genieße den Tag!" oder "Nutze den Tag!". Wörtlich eher "Pflücke den Tag", Wortherkunft aus dem lateinischen von carpere (pflücken). Für mich ist es die erste Vorform des "YOLO" „you only live once“. Wobei ich das von der Gesellschaft gelebte, heutige YOLO, insbesondere der Generation "Ich bin noch keine 18", nicht mag. Wie macht es dann Sinn, wenn ich doch Carpe diem mag... Mit Carpe diem verbinde ich: Schau in den Spiegel, begutachte dich. Du bist ein ganz feiner Kerl. Nicht perfekt. Aber das ist niemand. Niemand ist perfekt. Behaupte ich jetzt einfach mal ganz provokant. Scheiß auf das, was andere sagen (es sei denn Freunde, enge Bekannte oder die Familie sagt dir etwas, das sind natürlich - in der Regel - die besten und meist fairsten Hinweise, die Du bekommen kannst). Wenn aber Uschi Dir in der Disco sagt, dass Du Dich gefälligst verpissen sollst, weil Du ein kleiner hässlicher Gnom bist.." Lächle, reagiere wie ein echter Gentleman und bedanke Dich höflich bei Ihr." Insgeheim scheiß natürlich auf den Blödsinn, den sie Dir gerade gesagt hat. Sie hat Dir aber einen hilfreichen Tipp gegeben - Du standest zwischen der schwierigen Entscheidung, ob Du zunächst die geile Uschi ansprechen sollst, oder die süße Barkeeperin, welche Dir bereits den 10. heißen Blick zugeworfen hat Schnapp sie Dir und fick sie hinter die/der Theke Apropos dieser Smilie In vielen Threads wurde dieser oft eingesetzt, wenn es zum Sex kam bzw. eine sexuelle Handlung mit einer Frau illustriert wurde (zumindest kann ich mich daran halbwegs erinnern). Wer auch immer auf diese verflucht coole Idee gekommen ist, vermutlich während er gerade gekommen ist. (Sorry, der musste sein). Ich kann nur sagen Dieser Smilie ist so dermaßen feierbar und stellt die sexuelle Situation und Lust auf so verflucht geile Art und Weise dar. Ich bekringel mich jedes mal wenn ich ihn sehe vor Lachen. Dementsprechend möchte ich diese Art der Notation hier aufnehmen und als Vorschau / Spoiler angeben. Immer wenn dieser Smilie gesetzt ist geht es um? Richtig. Ich hatte Sex. Hat jemand eigentlich schonmal nen Lay mit einer Barkeeperin hinter der Theke oder Abstellkammer erlebt/gehabt? Ich leider nicht, aber der Gedanke ist cool. Ich komme vom Thema ab.. (wird mir noch häufiger passieren, man mag es mir bitte verzeihen). Cogito ergo sum. Im lateinischen glaube? ich eher als "ego cogito, ergo sum" bekannt. Im deutschen übesetzt als "Ich denke, also bin ich". Nunja, wir sind menschliche Individuen, die eigenständig Scheiße. Mir ist bei der ganzen Schreiberei der Fuß eingeschlafen. Ich brauch' ne kurze Pause. Warum eigentlich der Fuß, und nicht die Hand? Weiter im Text. die eigenständig denken! Oder es zumindest können sollten, es aber nicht tun? Ihr wisst was ich meine. Aus dem Thread-Titel leite ich logischerweise meine Probleme und Ziele ab, die da lauten: ad Problem I: Ansprechangst. Damit ist glaube ich alles gesagt? Nee. Wenn es um Frauen aus meinem SC geht, die ich also kenne. Mit denen ich mich schon getroffen habe (nicht unbedingt alleine, aber innerhalb der Gruppe des SC), mit dieser Art von Frau habe ich keine Probleme, sie anzusprechen oder ein Date auszumachen. Handelt es sich um eine Tinderbekanntschaft habe ich in der Regel kein Problem auf den Punkt zu kommen. Dates mache ich schnell aus, zumindest versuche ich es. Handelt es sich um eine Kommilitonin von mir (mit der ich zumindest einmal ein Wort oder paar Worte ausgetauscht habe - vllt auf Latein? grrrrrr - (nee, spricht ja zum Glück kein Mensch mehr :D) und auch Kurse / Module besuche) habe ich keine Problem. Mit wem habe ich denn dann so meine Probleme? - Frauen im Club / Disco ansprechen - wildfremde Frauen, die mir gefallen, im täglichen Leben (in der Bahn, der Post, Freibad, ...) anzusprechen. Wobei ich Euch da von Erfolgen berichten kann! An dieser Front tut sich was, lasst Euch also überraschen. Nichtsdestotrotz will ich mich hier noch immens verbessern und sehe ne Menge Verbesserungspotential. Ironischerweise habe ich überhaupt keine Berührungsängste, wenn es darum geht Frauen an "unseren Tisch" im Urlaub zu lotsen. Wenn ein Kollege sagt, "siehst Du die zwei süßen Mädels an der Theke da, sprich, die mal bitte an und hol die an den Tisch, damit wir Trinkspiele (oder was auch immer) machen können. Zu meiner Überraschung liegt die "Ich frage Frau(en), ob sie Interesse haben an den Tisch von mir und meinen Freunden zu kommen, wobei an den Tisch gelangen im ersten Schritt vollkommen reicht. Wir lassen die Kirche bekanntlich im Dorf und unsere Schwänze in der Hose. Hab den Spruch irgeeeendwo exakt "so" aufgeschnappt. Schätze ich. Ich habe wieder komplett den Pfaden verloren, was wollte ich eigentlich sagen? Achja, die Quote. Diese ist - es überrascht mich immer wieder! - bei soliden 85 Prozent würde ich sagen. Also bin ich hoffentlich nicht der hässlichste. Und ich kann mich anscheinend ansatzweise eloquent artikulieren. Nun denn. Oder es liegt einfach an der Urlaubsstimmung (gutes Wetter, kein Stress, alle sind locker drauf)... ad Ziel I: Schlichtweg die Probleme angehen. Arsch aus der Hose bekommen. Öfter in die Disco gehen. Wingman suchen? Diverse Erlebnisse in einem Tagebuch sammeln und analysieren. Wie gut, dass ich gerade an Text 1 / Beitrag 1 meines Tagebuches hier auf der Seite schreibe. Ich merke gerade, dass ich schon unheimlich lange an diesem Text sitze.. ich hoffe wirklich, dass der Text bis hierhin O.K. ist? Lass es mich wissen. Frauen im echten Leben gamen. Punkt. Aus. ad Problem II: Ich bin ein sehr verkopfter Mensch, schreibt man das so? Ich weiß es nicht. Ich mache mir auf jeden Fall viel zu viele und vor allem völlig unnötige Gedanken in Bezug auf das sinnliche weibliche Geschlecht. In vielen Situationen habe ich das Gefühl, dass eine imaginäre Mauer mich aufhält. Mir fehlt schlichtweg der Letzte Biss auf's Ganze zu gehen und auch mal ein Risiko einzugehen. Ironischerweise trifft es - in der Regel - nicht meine, denn ich habe keine Regel - lediglich auf Frauen bzw. Kontext Frau zu. Nicht aber im SC (Freundeskreis, Studium, sonstige Ziele, die ich mir stecke). Da läuft es meist glatt. Abgesehen von den zwei Onenitis der Vergangenheit. ad Ziel II: Bei Dates lässiger werden. Das von mir vorgegebene "Carpe diem!" wirklich ausleben. Einfach mal die Sau rauslassen. Kein Nein, kein vielleicht, sondern JAAAAAA! Und später dann hoffentlich ein yaaaaaaahaaahhhhhhhhha ad Problem III: Mode. Ich glaube ich bin durchaus modebewusst. Zumindest sagen mir das recht häufig Leute aus meinem SC (Frauen wie Männer). Somit vermute ich - komplett scheiße bin ich nicht gekleidet. Warum also Mode als Problem aufgelistet. Ich glaube einfach, dass hinter Mode (damit verbinde ich nicht nur Kleidung, sondern auch Frisur, Bart und äußeres Erscheinungsbild) - vllt sollte ich den Punkt Mode lieber umbennen? Egal. Ihr wisst was ich meine. [...] hinter Mode verbirgt sich ne Menge Potential. Der erste Eindruck zählt. Punkt. Aus. Fertig. Ich bin der Meinung, dass folglich in Sachen Mode (zumal sie von Jahr zu Jahr, teilweise von Monat zu Monat gänzlich wandelbar sein kann bzw. ist) ne Menge möglich ist. ad Ziel III: Sich im Netz, in Zeitschriften informieren, "auf was Frau bei Mann steht und sie um ihren fuckin' Verstand bringt". Si Du nicht weißt, was "ad" bedeutet.. es ist wieder Latein und lautet "zu, nach". Falls Du Dich fragst, was das "Si" zu Beginn des Satzes zu suchen hat, empfehle ich Dir diesen einen Satz nochmal genau durchzulesen Ich habe mir einen kleinen Scherz erlaubt. Naja, Scherz vllt. nicht unbedingt, vllt kannst Du ja darüber lachen. Die lateinische Redewendung "Hannibal ante portas" war im Ursprung "Hannibal ad portas". An dieser Stelle möchte ich den Bereich Ziele / Probleme schließen. Es waren weiß Gott nicht alle, aber es sind diejenigen, die mir auf der Seele brennen und die ich unbedingt sofort angehen möchte. Daher.. mir wird sicherlich noch einiges einfallen, sodass ich nachfolgende Punkte involvieren werde. Versprochen. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Da der Text an dieser Stelle bereits durchaus lang ist, möchte ich hier eine Zäsur setzen. (ich muss nämlich dringend auf's Klo pissen). --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Wieder da. Also: Ich habe Euch versprochen, was ich heute "tolles" erlebt bzw. geschafft habe. Zumindest war es für mich eine große Überwindung, die ich für mich erzielen konnte. Das möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten: HB1': Wie bewerte ich sie? Als ich sie von weiter weg am Bahngleis gesehen habe, würde ich sagen HB8. Aus näherer Betrachtung vllt. eher ne HB7. So oder so, sie hat mir gut gefallen, also habe ich sie angesprochen. Mooooooment! Hast Du nicht vorhin noch gesagt, dass Du keine wildfremden Frauen ansprechen kannst, weil Du ne verdammte scheiß Pussy bist und keine Eier in der Hose hast? Korrekt. Und aus dem Hintergrund ertönt eine laute Stimme "Wie kam es denn dann dazu?". Ich habe versprochen, dass ich mich ändern möchte und werde. Das habe ich heute das aller erste mal gemacht. Ort: Am Bahngleis gesehen, angesprochen im Zug. Ich: Hi, kann ich Dich kurz stören? (Sie hatte Kopfhörer im Ohr und hörte (vermutlich) Musik. ) HB8: (wirkte etwas überrascht, hat nicht mit der Situation gerechnet (meine Vermutung): Ja klar. Ich: Habe dich vorhin am Bahngleis Ort X stehen sehen und muss sagen, dass du einen sympathischen Eindruck machst! Sie: (positive Reaktion): Danke, du machst auch einen netten Eindruck. Ich: Daher die Frage, bist Du Single oder hast einen Freund? Wenn nein, magst Du mir Deine Nummer geben und wir Treffen uns mal auf nen Kaffee? Sie: (weiterhin durchaus positiv, aber auch bestimmend): Ich habe allerdings einen Freund. Ich: Alles klar, dann noch eine schöne Weiterfahrt, mach's gut! Sie: Danke, dir auch. Meine Einschätzung: Kann durchaus sein, dass sie nen Freund hat, wobei es mir eigentlich egal ist. Wenn sie gelogen haben sollte, dann war ich schlichtweg nicht ihr Typ. So ist das Leben. Ich hab's aber zumindest probiert! HB2': Was es geht noch weiter? Du hast noch eine angesprochen? Nein, das glaube ich Dir nicht! Dann berichte ich Dir ;) Einschätzung HB6, verglichen mit HB'1 eher unscheinbarer (so Typ Graue-Maus, aber mit Potential), was auch am Kleidungsstil lag. Dennoch irgendwie ganz süß. Ort: Nächster Bahnhof, neue Gleise, neue HB. Punkt. Ich: Hi, kann ich Dich kurz stören? (Wobei ich mir da was besserers einfallen hätte lassen können, da sie da einfach nur rum stand und die frische Luft genoss. Sie: Ja was gibt's denn? Ich: Du machst einen coolen Eindruck, gefällst mir. Magst Du mir Deine Nummer geben und wir treffen uns auf nen Kaffee? Sie: (kurze Pause) ich bin (Pause) les (Pause) lesbisch. Ich: Alles klar, dann hat sich das erledigt. Dennoch danke und Dir ne gute Weiterfahrt. Sie: Danke, dir auch. Ciao. (Während ich mich dann wieder (ca. 3 Meter entfernt von ihr hinstellte) sah ich dennoch ihre (jetzt plötzlich) erröteten Wangen und einen suchenden Blick auf den Boden - aus dem Augenwinkel. Meine Einschätzung: Zwar keinen Freund, aber dafür lesbisch. Ich fand's irgendwie positiv witzig. Heute ist scheinbar alles mal dabei. Vllt ist die nächste ja single und hat Bock auf mich? Gibt mir die Chance sie kennen zu lernen? Alle guten Dinge sind ja bekanntlich drei. HB3': Ja, ich habe tatsächlich noch eine angesprochen. Heute lief's gewissermaßen, auch wenn noch keine Nummer haraussprang. Einschätzung. Jung (Alter), ich konnte ihr Alter nicht einschätzen, also von 18 bis 22/23 möglich, tendenziell aber eher 18/19. Einschätzung HB8 oder HB8.5, sehr süß. Tolles Gesicht und Ausstrahlung. Ort: Im Zug. Ja ich bin heute viel Bahn gefahren, fahre aber generell viel und gerne. Bin aber kein Lokführer, wer hätte auch sonst den Zug gesteuert? Natürlich war der Zug super voll. Sie stand, ich stand. Sie stand allerdings "auf der anderen Seite". Plötzlich wurden bei ihrer Seite - wie es der Zufall wollte - zwei Plätze frei. Diese Chance wollte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Und ich hatte ehrlicherweise auch keine Lust mehr zu stehen. Also hin. Ich: Entschuldige, ist der Platz noch frei? Sie: (grinsend) Ja klar! (sie nimmt ihren Rucksack von dem Platz, ich kann mich setzen). --> diesmal wollte ich eine andere Strategie wählen, da ich ja neben ihr saß. Man könnte ja mal nen Gespräch anfangen mit "Und, wohin geht deine Reise heute?". Gesagt getan. Ich: (während der Zugkontrolldingensmensch die Tickets prüft und sie zusätzlich ihren Ausweis zeigen muss und den nicht sofort findet wiederhole ich die Aussage des Kontrolleurs "Ausweis". Sie grinst mich an, ich grinse natürlich zurück und ergreife die Chance: Und wohin gehts? Sie: Ach, für das Wochende zu Freunden. Ich: Schön, klingt gut. Mit Freunden ist man ja immer gerne unterwegs. Schade nur, dass der Zug heute so übertrieben voll ist. Sie: Das stimmt. Wohin fährst du? Ich: Bin auf dem Weg vom Studium heim, jetzt gehts ins Wochenende. Sie: Alles klar. (Hier weiß ich nicht ganz genau wie es weiter ging), aber irgendwie kamen wir darauf zu sprechen, was wir machen. Sie FSJ, ich Studium. Und bisschen bla bla. Eine wichtige Info. Sie erzählte mir, dass sie letztes Jahr Abi gemacht hat. Meine anfängliche Vermutung sie sei jung, hat sich also bestätigt. Ich glaub 18 / 19 trifft es ganz gut, oder sogar 17?! Nee denke schon mindestens 18. Ehm, ja. Hab ich erstmal zur Kenntnis genommen). (Irgendwann ertönte dann ein "Nächste Haltestelle X", welche meine war, achso unser Gespräch ging ungefähr .. 10-12 Minuten. Da ich also gleich raus muss, frage ich nach ihrer Nummer. Sie lächelt. Ist sich aber sichtlich unsicher, schwankt. Kurze Pause. Es ertönt ein: Sie: "Ich finde dich zwar auch wirklich nett (Pause) aber, da wir an unterschiedlichen Orten wohnen (mit dem Zug schon so 1 1/2 h meine ich, also wir haben jeweils gesagt wer von wo kommt..) glaube ich, dass das nicht passt. Ich: Alles klar, danke für deine Antwort. Wünsche dir dann noch ein schönes WE bei deinen Freunden, hat mich gefreut. Sie: Danke, mich auch. Dir auch. Ciao. (Ich bin ausgestiegen). So, meine Analyse. Wir haben uns gut unterhalten, sie konnte den "süßen" positiven Eindruck definitiv bestätigen. Sie hat ein unglaublich tolles Lächeln (tolle Zähne!!!) gehabt. Die Geschichte mit der Entfernung könnte passen. Ich beiße mir nur ein wenig in den Hintern, da ich glaube ich doch sowas hätte einwenden können wie "Ach, wenn man sich versteht und die Chemie stimmt, dann kriegen wir sicherlich auch ein Treffen bei guten Kaffee hin, auch wenn die Entfernung weiter weg ist. Der erste Kaffee geht auf mich ;)". Naja, danach ist man immer schlauer. Hätte aber vllt auch nix gebracht. Wäre, wäre Fahrradkette würde Loddar im Sky Bundesliga Talk sagen. Nichtsdestotrotz hätte ich sie gerne näher kennen lernen wollen, aber in Anbetracht dessen, dass Sie (vermutlich) erst 18 ist und ich .. bereits 24 ist es so vllt das beste? Achso, eine wichtige Information. Da ich ihr sagte, dass ich derzeit studiere, nämlich im Master, kann sie sich mein Alter also relativ gut aufaddiert / abgeleitet haben. Explizit habe ich es ihr glaube ich nicht gesagt. Aber daran kann ich mich jetzt nimmer erinnern. Alle Gespräche aus meinem Gedächtnisprotokoll. Fazit: Wie oft hab ich es probiert? 3 Mal. War es erfolgreich? Ja. Ich habe mich getraut, und besonders ein ziemlich gutes Gespräch mit einer tollen jungen Frau gehabt. Ansonsten immerhin zwei - auch wenn sehr kurze - Gespräche. Handy-Nummern bekommen im Verhältnis zu Frauen, die ich gefragt habe: 0/3. So ist das eben. Das soll es dann für heute auch gewesen sein. Der Text ist schon viel zu lang, und die Uhrzeit weit fortgeschritten. Was erhoffe ich nun? - Wenn jemand den ganzen Quatsch von mir gelesen haben sollte und sich im Thread beteiligen mag, gerne. Kommentare / Bewertungen / Analysen / Sonstiges sind absolut erwünscht! - Wenn Euch mein Latein-Gehabe auf den Sack gehen sollte: Gelobe ich Besserung. - War der Text [in Bezug auf die Länge] eher zu kurz / ok / zu lang / viel zu lang? Würd mich echt interessieren.. Dann passe ich es bei zukünftigen Posts an. In diesem Sinne.. Causa.
  3. Kannst Du den Punkt mit dem Alter noch etwas ausführen? Führst Du Unerfahrenheit eher auf jüngere HBs zurück? Sind ältere HBs gesprächiger? Bei mir hapert es auch manchmal an den Gesprächsthemen, schwieriges Thema. Meist löse ich das durch ein Thema, das sie besonders anspricht.