Elegance

Member
  • Inhalte

    212
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

12 Neutral

Über Elegance

  • Rang
    Routiniert

Letzte Besucher des Profils

1.996 Profilansichten
  1. Was ich noch hinzufügen möchte: viele Frauen sind es garnicht wert, sich über sie großartig Gedanken zu machen, da viele eben dumm wie Brot sind und einen begrenzten Horizont haben (gilt auch für viele Männer). Wenn du dir ein Mindset verinnerlichen könntest, das dir genau dies immer und immer wieder vorhält, dann könntest du etwas weniger gehemmt an die Sache herangehen und einfach ficken, weil das ja ein ganz normales Bedürfnis ist!
  2. Ein paar Anregungen und Fragen an dich: Vllt. würde ein Besuch im Puff dir helfen.... Schonmal darüber nachgedacht? Du wirkst sehr nachdenklich, du machst dir viel zu viele Gedanken! Du machst einen sehr intelligenten Eindruck, doch deine Intelligenz ist gleichermaßen deine Blockade, weil du alles analysierst. Auch wirkst du nach außen gefühlskalt und unantastbar, weil du ignorierst. Das ist traurig ist, da du schreibst, dass in dir soviel Liebe steckt! Suchst du eigentlich nur das körperliche oder ist dir der emotionale Austausch bei einer Frau mindestens genauso wichtig? Schonmal Internet-Dating probiert? Da könntest du die Frau sozusagen "vorwarnen" das du sensibel bist, nicht verletzt werden willst und von vornherein beschreiben, was für ein Typ du bist. Ich nehme an, dass du dich schonmal besoffen hast, bist du dann anders im Sinne von weniger Blockaden? Hast du auch sonst im Leben viel Druck? Sprich: zu viel Arbeit, private Probleme (Familie, Freunde, belastende Krankheiten usw.) Hast du einen besten Freund dem du dich anvertrauen kannst, der weiß was Sache bei dir ist und wenn ja, wie denkt er darüber? Hast du über all dies schoneinmal nachgedacht?
  3. Elegance

    Zeigt Euch!

    AL PACINO du Banause!
  4. Habe noch auf der Homepage folgendes Zitat gefunden: "Studierende, die glaubhaft machen, dass bis zum Beginn der Veranstaltungen des Semesters sechs Wochen des Praktikums abgeschlossen sind, können unter der Bedingung immatrikuliert werden, dass der Nachweis bis zum Ablauf des zweiten Studiensemesters erfolgt. Wird das Praktikum nicht fristgerecht nachgewiesen, erlischt die Immatrikulation zum Ablauf des zweiten Studiensemesters." Mist hätte ich das Praktikum also schon angefangen, mit mindestens 6 Wochen, so hätte ich die Chance den Rest nachzuliefern. Aber ich habe leider noch keinen einzigen Tag mit dem Praktikum angefangen!
  5. Hallo! Ich hatte mich bei mehreren Fh´s um einen Studienplatz beworben und leider nur Absagen erhalten. Ich hatte mich schon damit abgefunden, es dann nächstes Jahr erneut zu probieren! Heute morgen habe ich jedoch eine Mail erhalten, in der es heißt, dass mir doch noch ein Studienplatz ermöglicht werden kann, ich kann mich sofort einschreiben! Bei diesem Studiengang&FH handelt es sich um meinen Wunschstudienplatz... Ich bin super happy, wäre da nicht ein Problem: Es wird ein Vorpraktikum von 6-Wochen benötigt! Jetzt meine Frage: Dieses Vorpraktikum habe ich leider nicht absolviert, ist es dennoch möglich (ich würde die Bescheinigung nachreichen) mich einzuschreiben und mit dem Studium zu beginnen? ...So das war dann auch schon meine Frage bin grad mega aufgeregt und aus dem Häusschen das es vllt. doch noch geklappt hat!! LG Elegance
  6. Elegance

    Zeigt Euch!

    @ wunderkind ich find die Kurzhaarfrisur lässt dich irgendwie aggressiver wirken! Ob das nun positiv oder negativ für dich ist, kannst du dir selbst aussuchen
  7. <iframe width="560" height="315" src="http://www.youtube.com/embed/Mnc44NQvxfU" frameborder="0" allowfullscreen></iframe> voll drauf hängengeblieben...
  8. <iframe width="560" height="315" src="http://www.youtube.com/embed/LNeZYWoXml4" frameborder="0" allowfullscreen></iframe> Passt auch sehr gut zum Thema...
  9. ColaKanister Zitat: Du willst JETZT sofort an deiner Situation etwas ändern? Dann geh studieren. Alles andere ist Quatsch mit Sauce. Nutze die Möglichkeiten, die du dir die letzten Jahre trotz allen Widrigkeiten mühsam erarbeitet hast! Ausziehen und kleine Nebenjobs annehmen kannst dann auch noch während dem Studium. Elegance Antwort: Wie oben beschrieben, habe ich mich ja für Studiengänge beworben (auch wenn es nur zwei Bewerbungen waren und es utopisch war zu glauben, dass ich ich Glück habe und genommen werde). Für mich kommen nur gewissen Studiengänge infrage, da ich z.B. Mathematisch eine null bin und vieles "normales" wie z.B. BWL oder Maschinenbau mich nicht interessiert! Nun habe ich Absagen erhalten und wir haben schon September, d.h. die Fristen sind so gut wie vorbei. Ich habe mich Informiert über Reststudienplätze und die, welche für mich infrage kommen könnten, werden nur von privaten Hochschulen angeboten, welche 675€ monatlich verlangen Da gibt es dann auch keine Möglichkeit auf staatl. Zuschüsse bei mir und einen Kredit möchte ich auch nicht aufnehmen! ColaKanister Zitat: Ohne Geld kannst du dir das mit dem Ausziehen sowieso abschminken. Meistens musst du bei der Miete einer Wohnung bereits einige Monatsmieten (oft drei) im Voraus deponieren, um dem Vermieter zu beweisen, dass du zahlungsfähig bist. Des Weiteren sind weder der Umzug an sich, noch die Möbel und neuen Dinge für die Wohnung kostenlos. Dafür wirst du ziemlich viel Geld benötigen, es sei denn, du lässt dir alles von Mama und Papa bezahlen, aber dann kannst du genau so gut zu Hause bleiben, denn so wird sich deine Situation nie ändern (willst ja SELBST etwas erreichen ohne Fremdhilfe). PS: Klar kannst du auch später noch studieren, zusammen mit Leuten, die viel jünger sind als du. Super. Und die Arbeitsgeber werden bestimmt nicht misstrauisch, wenn da einer auftaucht, der seinen Abschluss erst Jahre nach allen anderen seines Jahrganges gemacht hat. Elegance Antwort: Da ich mir immer noch nicht so sehr im klaren bin, was ich eigentlich will, denke ich es wäre eine super Möglichkeit mich mit diesem Schritt (Umzug von zuhause in Stadt) persönlich weiterzuentwickeln und neue Erfahrungen zu sammeln, ähnlich wie bei manchen nach dem Abitur das Jahr im Ausland zur Navigation! Wer weiß vllt. wird mich dieser Schritt irgendwo hinführen, woran ich nie zu denken gewagt habe! Einzig und allein die Miete mit der Mietkaution stellen ein Problem dar. Möbel brauche ich nicht viel neues (habe Bett, TV, Sofa, Kleidung) und der Umzug (wie gesagt 1 Stunde Fahrtzeit) würden mir meine Eltern unter die Arme greifen (das ist für mich selbstverständlich und kein Zeichen von Abhängigkeit). Desweiteren habe ich seit 4 Jahren einen Führerschein! Das Fundament wäre also da. PS: Ich habe von Studenten gehört, die schon 26 Jahre alt waren, als sie anfingen zu studieren. Klar soll das kein Vorbild für mich sein, aber ich bin mir ja noch nichteinmal sicher, ob ein Studium wirklich das richtige für mich wäre. Vllt. lerne ich ja neue Leute kennen, neue Möglichkeiten die sich bei mir ergeben könnten, neue Perspektiven. Du merkst, ich bin Optimist Nein ehrlich, mir geht es um die Erfahrung und die Selbstständigkeit! Für ein Studium ist es jetzt fast schon zu spät für mich, obwohl ich mich täglich informiere, was noch angeboten wird und was frei ist!
  10. @flying suicide Ich hatte vor mich diesen Monat arbeitssuchend zu melden! Ich habe kein Geld gespart und bekomme von meinen Eltern (welche als Lehrer recht gut verdienen) 50€ Taschengeld Bafög und ähnliches bekomme ich leider auch nicht (habe ich schon erfragt)... Würde mir halt in der Stadt einen Job suchen um mich zu finanzieren. Studieren kann ich immer noch, genauso eine Ausbildung anfangen. Mir ist es wichtig, JETZT sofort etwas an meiner Situation zu ändern und endlich etwas neues (mit 22Jahren) in die Wege zu leiten. PS: Das mit dem selbst erarbeiten ist die Frage die ich mir auch stelle. Schafft man das alles zu meistern (Miete, Lebensunterhalt) von null auf 100 sozusagen ohne fremde Hilfe? Weil ich müsste ja ersteinmal einen passenden Job suchen und dann auch das erste Gehalt bekommen, bevor ich mir eine Wohnung suchen kann oder?
  11. Hallo ihr Lieben! Ich bitte euch um eine Einschätzung zu einer Idee, welche seit einigen Tagen in meinem Kopf herumschwirrt. Vorab ein paar Eckdaten zu mir: Ich bin 22Jahre alt und habe dieses Jahr mein sog. "Fachabitur" gemeistert. Ich habe mir wenig Gedanken gemacht, was nach dem Abschluss folgen könnte. Studium? Ausbildung? ...An erster Stelle stand bei mir immer, den Abschluss ersteinmal in der Tasche zu haben und mit einem möglichst guten Durchschnitt zu bestehen. Hatte früher einige schulische Probleme (u.a. Klassen wiederholt) Wehrdienst absolviert (dauerte 9 Monate). Dies sorgte dafür, dass ich erst mit 22 Jahren einen vorzeigbaren Abschluss hatte! Habe mich nur bei zwei FH´s um einen Studiengang beworben, was sich hinterher als dummer Fehler darstellte, weil ich nun bei beiden eine Absage erhalten habe! Ich komme aus einem kleinen Kaff und wohne noch bei meinen Eltern, mit denen ich jeden Tag Stress und Ärger bezüglich Studienplatz und Zukunftsplänen habe! Auch bin ich persönlich von einigen "Freunden" hier vor Ort enttäuscht und meine Beziehung ist auch vor kurzem in die Brüche gegangen. Zu meiner Idee: Mein Traum ist es, in eine größere Stadt (ca. 160.000 Einwohner) zu ziehen! Diese Stadt liegt ca. 1 Stunde Fahrtzeit von meinem jetzigen Heimatdorf entfernt. In meinem Wunschdenken ist alles so einfach. Ich werde mir eine kleine Wohnung mit Nähe zur Innenstadt nehmen, mir einen kleinen Job suchen (bin da nicht so wählerisch, bin körperlich fit und packe zur Not an; hauptsache ein wenig Geld für Miete+Lebensunterhalt) Dieses Vorhaben ist eine Idee, von der ich bisher niemanden erzählt habe und die nur in meinem Kopf existiert! Ich will endlich etwas alleine schaffen, ohne das mir irgendjemand reinredet! Eure Einschätzung: Ist es realistisch, dass ich mit meinen Qualifikationen einen kleinen Job bekommen kann, von dem ich 1. Meine Miete zahlen kann 2. ein wenig Geld für meinen Lebensunterhalt übrig bleibt (auch für Parties usw)? 3. Was für ein Job könnte in Frage kommen? 4. Wie regel ich das mit der Miete? Ich mein, erst nachdem ich den Job sicher habe, kann ich mir eine Wohnung suchen und dann müsste ich wahrscheinlich auch eine Kaution zahlen. 5. Kann ich dieses Vorhaben sofort umsetzen? Wieviel Zeit würde es eurer Einschätzung nach dauern, bis alles geregelt ist? Ich hoffe ich bekomme Zustimmung und der ein oder andere kann mir wertvolle Tipps geben! Ich sehne mich nach Freiheit und ich verspüre einen großen Drang, neues kennenzulernen und endlich auf eigenen Beinen zu stehen! vielen lieben Danke
  12. um konkreter zu werden: In meinem letzten Post steht alles aktuelle drin. Mich beschäftigt nur die Frage, ob ich bei einer 17-jährigen den Kontakt nicht intensiver gestalten muss, oder reicht es sich 1x wöchentlich zu sehen? Und bitte geht auf meinen Beitrag ein, wenn ihr findet, da hab ich Bockmist gebaut oder so... Danke, Elegance
  13. so es gibt wieder neues und ich brauche wiedereinmal Hilfe Es hat zwischen mir und der HB gefunkt, weitere Küsse und ich habe sie auch Freitagabend zum DVD gucken eingeladen. Wollte diesmal noch mehr riskieren, in der Hoffnung auf einen F-Close... Haben uns also zu zweit diesen (leider grotten-schlechten Horrorfilm) auf dem Sofa im Wohnzimmer angeschaut. Bis zum Ende gab es immer mal wieder Körperkontakt (so Arm in Arm liegend, paar Küsse). Als der Film zuende war, wollte ich Heavy Make out starten und sie auf dem Sofa flachlegen. Hat nicht geklappt, da sie sich echt wie ein nasser Sack verhält. So 2-3 Küsse sind okay, habe euch ja schon berichtet wie schüchtern sie ist, und dazu stocksteif. Ich merkte also das ich mich hier verfahren würde, deshalb schlug ich ihr vor mein Zimmer zu besichtigen Ihr also alles gezeigt und sie war auch recht beeindruckt. Habe ihr dann gesagt wie müde ich doch vom harten Training wäre und das ich eine Massage verdient hätte. Habe mich auf´s Bett fallen lassen und sie legt sich automatisch dazu und fängt an meinen geschundenen Rücken zu massieren. (Anm. Hatte die ganze Zeit mein T-shirt noch an, sie mit ihrer Hand über den Stoff) So schön so gut... Nach einiger Zeit nervte das Licht, deshalb bin ich aufgestanden und habe es ausgemacht. Ich liege also mit meiner HB bei mir im Bett bei mittlerer Dunkelheit. Sie hat sich noch einen Spaß erlaubt, indem sie eine halbe Wasserflasche über meinen Kopf auslaufen ließ und mich schubste, ich sie daraufhin stark umklammerte, sodass sie sich nicht wehren konnte. Fand ich kindisch.. Haben uns dann ein wenig unterhalten: (sehr intime Dinge über Familie usw und ich habe sie ganz unschuldig gefragt wie wieviele Beziehungen sie denn schon hätte, sie erwiderte >>2<< und dann fragte ich sie noch ob sie sich zur Zeit eine Beziehung vorstellen könnte, da meinte sie >>Jetzt gerade nicht!<< und ich sagte, dass es mir genauso ginge... Fehler? Dann sagte ich ihr, dass ich sie bewundere, dass sie so unkompliziert sei. Sie war sehr verwundert, ich sagte ihr, ich finde es sehr cool, dass sie keine Zicke ist. War ehrlich gemeintes Kompliment meinerseits). Wir lagen also so da und ich musterte ihren geilen Körper. Sie trug ein Top und knappe Hotpants Es war brütend heiß an diesem Tag! Ich strich mit meiner Hand ihre langen nackten Beine entlang bis zu ihrem Arsch, schlug ein paar mal leicht zu und kniff hinein Alles ohne "Gegenwehr". Dann streichelte ich über ihre Hotpants und wollte die Knöpfe öffnen, da zog sie meine Hand leider weg... Das war es dann aber auch schon. Wir waren beide sehr müde und zu meiner Überraschung schlief sie bei mir in meinen Armen ein und wir wachten erst am nächsten Tag gegen Mittag wieder auf. Ich weckte sie zärtlich und sah wie wohl sie sich fühlte. Haben dann noch zsm bei mir gefrühstückt und sind kurz zum See bei mir um die Ecke gefahren. Dort sah sie mich dann erst Oberkörperfrei Dann hat sie sich verabschiedet und ist nachhause. Das ganze ist jetzt fast eine Woche lang her und sie hat mir in der Zwischenzeit 1x eine "Gute-Nacht SMS" geschrieben und 1x habe ich sie angerufen gefragt ob alles okay sei bei ihr und das wir uns in den nächsten Tagen unbedingt wiedersehen müssen, was sie auch bejahte! Dinge die mich stören: Sie hat wirklich sehr wenig Erfahrung, deshalb versteh ich nicht so ganz diese Antwort auf die Beziehungsfrage. Normal ist es doch für Mädels in ihrem Alter gerade bei so wenig Erfahrung, dass sie sich binden wollen und Geborgenheit brauchen. Ich finde es eigentlich sehr schön wie es zur Zeit ist mit ihr, möchte aber dennoch Klarheit haben woran ich bin. Einfach nachfragen? Auch sehen wir uns recht wenig (ca. 1x in der Woche seit wir uns kennen) und das in der Kennenlernphase?! Falls sie wirklich noch Jungfrau ist, trotzdem einfach weitermachen oder Gang zurückschalten?) Ich habe das Gefühl, dass ich ihr etwas bieten muss, den Entertainer spielen, Action usw... Im moment bin ich aber ziemlich lustlos und will unsere Treffen auf Spaziergänge, DvD Abende, Kneipenbesuche beschränken, also nicht viel mit Geld ausgeben Muss ich mich öfters bei ihr melden um Attraction zu halten?? SMS Verkehr haben wir schon ordentlich runtergeschraubt, aber 2-3x die Woche telefonieren und 1x wöchentlich sehen ist doch recht lau gerade in ihren jungen Alter oder?
  14. Geil wenn die Vocals einsetzen!