bandit_bln

User
  • Inhalte

    59
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     297

Ansehen in der Community

35 Neutral

Über bandit_bln

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

130 Profilansichten
  1. Also es hört sich ja an, als wärst du über 18. Da haben dir deine Eltern nicht mehr in die Berufsplannung reinzureden. Aber das ist ein typisches Problem der Bildungsaufsteiger. Vergiss es, dass irgendjemand ankommt und dir am Ende auf die Schulter klopft mit "gut gemacht". Du wirst eher Gegenwind bekommen, z. B. Neid und Verständnislosigkeit. Auch Freunde könntest du verlieren, aber auch neue Gewinnen. Wenn du noch unter 30 bist, dann kannst du auch ins Studentenwohnheim ziehen und bekommst auch Bafög. Bafög gibt es über 30 auch noch, wenn du direkt anfängst zu studieren. Da darf kein Zeitraum zwischen Zugangsberechtigung und Studienaufnahme sein. Nur billig wohnen ist nicht mehr. Ich habe mein Abi auch über den zweiten Bildungsweg gemacht und bin am studieren. Es ist ein harter Weg, aber meistens macht es dann doch irgendwie Spaß. V.W.L/Psycho würde ich direkt streichen. V.W.L ist meistens brotlos und wirklich mit hartem Mathe gepflastert. Bei Psychologie sitzt du mit der anschließenden Ausbildung nach 10 Jahren auf 30.000 € Schulden und hat einen NC von gut und böse (1,5-1,2). BWL klingt ganz gut, vor allem wenn du es mit deiner Ausbildung/Berufstätigkeit verknüpfen kannst. Landwirtschaft genauso, macht nur Sinn mit deiner Ausbildung und einem Plan für danach. Mach erst mal die Berufserfahrung fertig, dann das Abi und dann hast du dir eh ein ganz anderes Fach überlegt und bist ein ganz anderer Mensch geworden. Das größte Problem ist eigentlich nur jeden Tag wieder zu Schule zu gehen und die ganze Zeit konzentriert mitzuarbeiten. Dann geht in der Regel nichts schief, wenn man sich wie ein Streber durchgehend meldet. Die meisten scheitern nicht am mangelndem Vermögen, sondern an Teilnahmslosigkeit, kein Bock mehr, und mangelnde Vor- und Nachbereitung. Falls es der direkt Weg zur Uni ohne Abi geht, dann gilt in etwa das gleiche. Da solltest du dir aber vor dem Studium das Wissen anneigen, was man im Abi lernt. Damit meine ich primär Mathe und falls Landwirtschaft, dann Chemie. Auch kannst du schon mal schauen, ob du an Prüfungen und Inhalte der Erstsemestervorlesungen ran kommst, um dich entsprechend vorzubereiten. Deine "Konkurrenten" kommen dann direkt von der Schule und darauf wird aufgebaut. Bei vielen anderen Fächern ist es egal, weil sowas wie Marketing auch kein Schulfach ist. Eine FH ist aber Aufgrund des fehlenden Abis einer Uni definitiv vorzuziehen. An der Uni (vielleicht auch FH) hast du auch je nach Fach mal Klausuren mit Durchfallquoten von 75%. Mit 19 studierst halt nochmal ein anderes Fach, wenn du rausfliegst. In höherem Alter geht das dann nicht mehr so leicht. Gibt aber auch Studienfächer wo das überhaupt nicht so ist. Noch ein Tip für das Uni leben. Lass das Alter und eine vermeintliche Altersweisheit aus dem Spiel, dann findest du auch genug Leute zum Lernen und chillen. Aber ein Typ der den Studenten die Welt erklären will, bloß weil er ein paar Jahre älter ist, sitzt dann schnell alleine in der Vorlesung 🙂 Noch etwas aus meiner Erfahrung. Ein Fach nur des späteren Jobs wegen ohne Eigeninteresse hängt man sehr schnell wieder an den Nagel. Such dir was womit du dich gerne 24/7 beschäftigst. Und schau dir auch mal ruhig ein paar Vorlesungen in dem Fach an. Schulfächer können ganz anders sein, als ein Studienfach. Ich habe ein Fach auch nochmal gewechselt. Viel Erfolg.
  2. Ja und nein. Es ist ein Mindset, absolut. Und an den Erfolg zu glauben, ist wichtig um welchen zu haben. Die Umgebung spiegelt dir aber immer dein Fremdbild. Das wirkt sich auch auf dein Selbstbild aus. Hast du eine Umgebung die dich runterzieht ist es schwerer, als eine Umgebung, die dich puscht. Aber irgendwann trifft halt auch das beste Mindset die Realität. Und natürlich soll man sich begehrenswert finden, aber es muss der Realität entsprechen. Sonst kommen wieder alle an, warum das HB10 nicht mit ihnen in die Kiste will. Dabei hat man die besten Pick-up Routinen ausgepackt, aber ganz vergessen, dass man einfach nicht im Beuteschema der Dame liegt.
  3. Ich glaube man muss gar nicht so weit fahren. Berlin ist irgendwie die Single Hauptstadt, weil es halt 10 Meter weiter schon den nächsten geileren Typen oder die Frau mit einem noch knackigeren Hintern gibt. Aber kaum ist man mal 300 km aus der Stadt raus kommen alle an. Das wird im Pott auch nicht anders sein. Im eigenen Revier ist es glaube ich quasi immer am schwersten. In der Ferne kennt einen keiner, man benimmt sich anders usw. Und selber ist man für die anderen auch mal was neues.
  4. Da fällt mir noch was ein: "Von dem Geld, das wir nicht haben, kaufen wir Dinge, die wir nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die wir nicht mögen". (Fight Club)
  5. Rennrad aus Carbon oder Titan mit Durace oder Campagnolo Super Record. Also natürlich nur, falls es für den Aston Martin nicht reicht. Aber da bist du auch schnell mal bei über 10,000 € . Geht aber auch für 2000 ohne Probleme vernünftig. Alternativ ein MTB, aber das ist eher was für die jüngeren. Für etwas mehr dann den Bootsführerschein, aber das ist dann sehr schnell ein deutlich teureres Hobby. Ansonsten halt ein Surfbrett, Angel, Tauchkurs, Flugstunden, ein Kitesurfschein + Board, ein Wakeboard (hätte eins abzugeben), oder eine richtig geile Hifi Anlage (Stereo nix surround) (auch sehr sehr teuer). Motorrad ist auch sehr geil, aber verkürzt die Lebenserwartung ungemein. Ansonsten vielleicht ein Klavier und ein paar Klavierstunden. Es fehlt eher am Geld, als an vielen Spielzeugmöglichkeiten für Männer. Das sinnvollste wäre da für mich das Rennrad aus meiner Liste. Hält fit und es macht immer mal wieder Spaß, ohne arm zu werden. Und eine kleine Weltreise ist aber nie verkehrt.
  6. Das stimmt sogar. Im Zeitalter des Barock war ein ordentlicher Wanst bei Damen und Herren sehr sexy. Auch in teilen Afrikas und einigen Pazifikinseln gilt eine richtig breite Kiste bei den Damen auch heute als sehr Attraktiv. Da spielt dann wieder die Kultur und die Rahmenbedingungen mit rein 🙂 Da bei uns gerade Überangebot herrscht ist, ist die dicke Wanne leider gerade aus der Mode. Bei der nächsten dicken Wirtschaftskrise mit Millionen von Armen mit Hungersnot spielt man mit dem Hüftspeck dann aber wieder ganz vorne mit. So lange heißt es aber leider: der Speck muss weg.
  7. Aus welcher Perspektive? Nahezu alle Frauen in deinem Alter haben einen Typen der genauso oder sogar schlanker ist, als sie selbst. Ausser er schleppt Muckis mit rum. Klar es gibt immer mal Pärchen ein paar wo das nicht so ist. Und ansonsten geht das natürlich schon, aber die lernen sich dann eher selten beim Anquatschen auf der Straße kennen, sondern über Hobbys, Arbeit oder gemeinsame Seminare usw. kennen. Da sinkt dann die Wertigkeit vom Äusseren und der Charakter wird wirklich wichtiger.
  8. Dann geh doch mal in eine Uni oder in einen Club und schau dir mal an was da so rumläuft. Da ist Anfang 20 mit Bauch, unsportlich oder komische Klamotten rumlaufen einfach Schlumpi. Alle Frauen mit denen ich mal offen und ehrlich gesprochen habe sagten, klar ist Charakter wichtig, aber vorher muss erstmal die Optik stimmen, bevor man sich den Charakter anschaut. Keiner erwartet einen Brad Pitt oder Cloney, aber ansprechend möchte der Typ doch bitte sein.
  9. Wegen der Motivation würde ich erst mal keine Frauen ansprechen. Sonst hast du dir vielleicht eher nochmal 20 Körbe abgeholt und das Selbstvertrauen geht flöten. Die meisten hier, mir eingeschlossen hätten schon nach dem 3 Korb in Folge zum Schnapps gegriffen und alleine Zuhause in ihr Kopfkissen geheult. Also schon mal Respekt dafür. Das Selbstvertrauen solltest du dir erhalten. Geh mal 6-12 Monate ordentlich zum Sport, kauf die Kontaktlinsen und vielleicht ein paar andere Klamotten. dann probier es nochmal. Vielleicht gibts ja nen Kumpel der dir wegen dem Outfit weiterhelfen kann. Wenn der Sixpack und die Muckis sichtbar sind, dann ist der Zeitpunkt gekommen noch mal loszulegen, aber nicht vorher. Bis dahin würde ich eher einmal im Monat wirklich nur mal alibiweise nach dem Weg fragen und nur schauen, wie sich die Reaktion der Frauen verändert. Und auch danach werden dir die Frauen nicht Reihenweise zu den Füßen liegen. Auch wirklich gut aussehen Typen holen sich teilweise derbe Körbe ab, wenn der social circle nicht stimmt.
  10. Warum sollte es bei Frauen da anders sein, als bei Männern? Wir haben als Mann halt maximal die Möglichkeit noch mit Charakter, Fitness, Status und Erfolg etwas auszugleichen. Aber selbst da würde ich behaupten, das die Meisten Akademiker oder Millionäre an der Supermarktblondine eher nur kurzzeitiges Interesse haben. Und dann wird mit viel Geld dann halt aus einer Männlichen älteren dicken 4-5 durch seine Kohle eine 7 oder 8. Aber auch keine 10. Frauen suchen gute Gene, Männer suchen gute Gene (Optik, Geruch, Fitness) und damit verbunden eine hohen Chance für eine gute Aufzucht der Brut (Erfolg, Reichtum, soziales Ansehen, Charakter). Intelligenz ist bei Menschen übrigens ein Zeichen von guten Genen (wird statistisch gesehen vererbt, aber auch durch Erziehung beeinflussbar) und verspricht Erfolg beim Aufzucht der Brut. Ob wohl ein Weibchen im Tierreich mal gesagt hat, der Charakter von dem Fisch da drüben oder dem Löwen dort hinten ist so toll? Oder die Giraffe da hinten, das ist so ein sympatischer Typ. 🤗 Um dann noch mal den Bogen zu Pickup zu spannen. Um quasi das Produkt (uns) zu präsentieren und verkaufen bedarf es auch entsprechender Durchsetzungsfähigkeit und Selbstvertrauen. Was will eine Frau mit einem durchtrainierten Typen, der aber beim ersten Mammut die Muffen bekommt und abzischt. Dazu gehört auch eine Frau locker anzusprechen. Aber nicht den dominanten Rambo zu machen, solange man nicht auch so aussieht. Aber ganz wichtig: ihr müsst erstmal ein Produkt haben. Dann macht ihr mit Pickup den entscheidenen Unterschied. P.S: Den Dicken haben übrigens die Löwen schon gefressen, weil er nicht schnell genug auf den Baum kam.
  11. Du willst mehr von ihr, als sie von dir. Die Gründe kennst du in diesem Fall. Das Ergebnis bleibt jedoch das gleiche. Sei nett zu ihr, aber rette sie nicht. Du suchst was zum zusammen ins Bett gehen und nicht eine Kumpelline. Einen Kumpel vermisse ich nicht in dem Sinne, sonder freue mich mit ihm was zu unternehmen oder zu hören, was es so neues gibt. Wenn du sie nicht mehr vermisst, und dann noch eine Weile Zeit dazu, dann geht sowas wie Freundschaft. Und die Interpretation von Flirtssignalen ist subjektiv äußerst unterschiedlich. Was bei dem einen flirten ist, ist bei dem anderen ein lockeres lustiges Gespräch. Ein längerer Blick kann z. B. Interesse bedeuten oder was ist denn das für ein/eine komischer Vogel. Dazu flirten viele leicht ohne vorhandenes sexuelles Interesse am anderen oder bekommen alternativ kein Wort raus beim richtigen. Deshalb gibt es da ja so viele Bücher drüber. Keiner hat wirklich Ahnung 🙂 Die Konsequenz ist weiterschauen.
  12. Warte einfach drei bis vier Wochen ab, dann merkst du schon einen deutlichen Unterschied. Das viel größere Problem ist, den langen Atem über Monate zu haben. Immer am Ball bleiben 😉 Motivierend fand ich bei https://bodywhat.com/ einmal pro Woche ein Foto von mir hochzuladen. Das geht auch anonym und privat. Dann siehst du die Veränderung viel deutlicher, manchmal etwas frustrierend, aber langfristig sehr motivierend, weil du die Veränderung sehen kannst. Oder du machst jeden Tag ein Foto und nach 6 Monaten kannst dann deine Bodytransformation auf Youtube hochladen.
  13. Der Unterschied zwischen Magerquark und Joghurt ist marginal von den Nährwerten. Dafür schmeckt der Joghurt wenigstens. Ein Profiathlet würde wert auf die 2-3% Protein legen und zum Magerquark greifen . Für Otto-Normalo ist Joghurt völlig okay und, genauso wie magere Milch. Ich denke man muss es nicht übertreiben. Die Fehler liegen bestimmt nicht darin, ob man jetzt eine hardcore Diät oder superhardcore diät macht 😉
  14. Den Arsch hochbekommen muss er selbst. Da helfen keine tausend gute Worte sondern das ist eine persönliche Entscheidung. Die kann ihm hier niemand abnehmen. Wir können aber Tipps zur Umsetzung geben und ihn anfeuern. Aber wo du natürlich Recht hast, ein Sportpartner hilft ungemein. WIe oft wäre mein Kumpel oder ich nicht zum Training gegangen, wenn der andere jeweils nicht gesagt hätte: "In 30 Minuten da, ohne Widerworte." oder "Jammern kannst du beim Muskelkater danach" Manchmal half aber auch, "ach wir machen heute nur so ein ganz lockeres 30 Minuten Training, ich bin auch Platt von der Arbeit" Wurden dann doch ganz von alleine immer 60-90 Minuten. 😉 Anstatt Homework würde ich mir eher so eine Freeletics App installieren. Kreuzheben, Military Press und andere schwerer Freihantel Übungen gehört für den Anfang unter Anleitung.