raining

User
  • Inhalte

    80
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     400

Ansehen in der Community

5 Neutral

Über raining

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

1.491 Profilansichten
  1. Ich bin zwar nicht der TE, aber immer an guten Podcasts interessiert! Würde mich also freuen, wenn du deine Lieblings(tech)podcasts teilst.
  2. Wie kommst du an die Salsa Dates? Ich werde jetzt zum Sommersemester auch mit Salsa anfangen. Habe bislang nur Standard/Latein getanzt und hatte dort nie ein Tanzdate abgesehen von meiner Tanzpartnerin. Und empfiehlst du Cubana oder LA Style für Salsa Parties? Bei uns wird nämlich beides in den Kursen angeboten.
  3. Also die Ausrede an sich halte ich schon für plausibel. WeChat hat einfach einen viel größeren Stellenwert als WhatsApp in Deutschland. Sie unterrichtet auch viel online und die Kommunikation zu vielen Schülern läuft auch über Wechat. Die Statusupdates haben auch einen größeren Stellenwert als bei WhatsApp hier. Also da dann tagelang den Account künstlich tot zu halten, dann öffentlich posten etc. Da gäbe es deutlich einfachere Wege, mich zu täuschen. Deinem zweiten Satz stimme ich aber zu. Hätte sie vollen und absoluten Willen gehabt, hätten wir uns noch mal gesehen. Ich kann nur mutmaßen, wieso sie nicht mehr 100 Prozent investiert hat. Vielleicht hat sie keine Zukunft gesehen, weil ich halt so gut wie weg war. Vielleicht hat sie sich auch nicht mehr so angezogen zu mir gefühlt. Das kann ich halt nicht herausfinden. Aber ich bin unendlich froh, dass wir uns jetzt letztlich doch im guten verabschiedet haben. Und sie mich nicht einfach hat fallen lassen wie ich kurz befürchtete. Das tut auch meinem Selbstwertgefühl gut.
  4. Das halte ich für äußerst unwahrscheinlich. Sie hatte das ja als öffentliches Statusupdate gepostet. Ist für mich auch insgesamt schlüssig. Ich sehe auch nicht ganz den Sinn darin, so eine absurde Ausrede aufwändig zu konstruieren.
  5. Also für mich ist klar, dass die Sache nun zu Ende ist. Alleine aufgrund der Entfernung. Auch, wenn es mich natürlich traurig macht. Werde sie vielleicht mal besuchen, wenn ich wieder Asien bereise oder dort arbeite. Ich denke, sie sieht das genau so. Vielleicht ergibt sich ja irgendwann mal eine bessere Konstellation der Umstände. Mit der wenigen Erfahrung hast du recht. Daher haben mir die letzten Monate glaube ich extrem viel gebracht! Es ist vielleicht sogar positiv, dass ich nun weiterziehen kann und die Erfahrungen für meine zukünftigen zwischenmenschlichen Beziehungen nutzen kann. Im Januar und Februar hatten wir noch Kontakt, nur halt nicht mehr so viel. Ich hatte sie ja sogar in ihrer Heimatstadt besucht. Das mit dem wenigen Sex (2 mal) habe ich auch als seltsam wahrgenommen. Wir hatten zwar auch so ein sexuelles Verhältnis (Blowjob während der Tage und so). Aber ich werde wohl nie erfahren, ob sich das wieder normalisiert hätte. Deswegen finde ich es auch so schade, dass wir uns jetzt nicht mehr persönlich gesehen haben. Der Ausfall war nur einige Tage, nicht zwei Monate. Da es allerdings meine letzten in China waren, hatte ich da viel reininterpretiert und dachte, dass das ihre Form des Abschiedes ist. Ich weiß nicht, ob sie meine Tür gefunden hätte. Ich wohnte in einem großen Hochhaus und habe sie meistens in der Lobby abgeholt, wenn sie mich besucht hat. Oder wir hatten uns halt woanders getroffen. Ich glaube, sie war sich auch nicht ganz im klaren darüber, an welchem Tag genau ich abreise. Da ihr WeChat ja halt nicht mehr ging. Ich weiß auch nicht, wie stark bedürftig ich mich wirklich verhalten habe. Ich hatte ein enorm abwechslungsreiches und schönes Leben UNABHÄNGIG von ihr im Januar und Februar. Außerdem bin ich da derjenige gewesen, der China verlassen hat. Ich habe mich dann auch letztlich gegen ein Praktikum oder eine anderweitige Verlängerung in China entschieden, da es nicht gut mit meinen Zukunftsplänen vereinbar gewesen wäre. Meine "Bedürftigkeit" möchte ich also auch nicht zu schwarz und weiß hier beschreiben. Habe mich zeitweise etwas bedürftig verhalten, in dem ich stärker als sie auf Treffen gedrängt habe. Eben wegen der kurzen verbleibenden Zeit. Und hatte vielleicht eine leicht bedürftige Ausstrahlung, da ich noch nie ein Verhältnis mit einer Frau mit solch guter Optik und Persönlichkeit hatte. Und ich mir insgeheim unsicher war, ob ich noch mal eine solche "Granate" finde, die auf mich steht. Mein baldiger Abschied, drei Monate nach Kennenlernen, hat die zwischenmenschliche Beziehung glaube ich auch sehr überschattet. Ich werde leider nicht erfahren, wie es ohne diese Barriere ausgegangen wäre.
  6. Ich habe in den letzten Tagen nun versucht, das beste aus der Situation zu machen. Habe in China noch Sex mit einer anderen Frau gehabt und auch davon abgesehen viel Spaß gehabt und noch viele schöne Erfahrungen sammeln können. Generell waren der Januar und Februar - unabhängig von der Chinesin - sehr schöne und ereignisreiche Monate. Und der kalte Abschied war immerhin eine Möglichkeit für persönliches Wachstum, indem ich lernte, mit der Situation umzugehen. Aber es fühlte sich immer noch seltsam an. Es hat einfach nicht zusammengepasst, so ein komplett kalter Abschied und ghosting zum Schluss. Ich hatte noch mal versucht, sie persönlich zu Hause zu treffen, aber sie nicht vorgefunden. Letztlich löschte ich sie dann sogar, bevor ich China verließ. Als ich dann zurück in Deutschland ankam, erhielt ich eine Nachricht einer gemeinsamen Freundin. Die Chinesin, um die es hier geht, hatte kein funktionierendes WeChat in den letzten Tagen, wie sie gerade in einem Statusupdate schrieb. Ich fragte sie dann, ob das der Grund für das vermeintliche Ghosting war. Und so war es! Sie hat sofort geantwortet. Sie hatte meine Nachrichten nicht erhalten bzw. lesen können und konnte nicht glauben, was passiert war. Sie hat sich mehrfach entschuldigt und meinte, wir werden uns in Zukunft bestimmt noch mal sehen. Sie hatte unglaublich viele Probleme durch dieses technische Problem, da Chinesen von WeChat unglaublich abhängig sind. Ich konnte sie damals persönlich zu Hause nicht vorfinden, da ihr Umzug ein paar Tage früher als von mir erwartet stattfand. Und ich hatte keine Telefonnummer und nichts, da WeChat in China normalerweise völlig ausreicht.
  7. Also erst mal danke für deine ehrliche Einschätzung. Ich glaube so ein Tritt in den Arsch tut mir ganz gut. Was sollte ich dann deiner Meinung nach jetzt tun? Einfach akzeptieren, dass ich wahrscheinlich nie wieder mit ihr reden oder schreiben werde und unser Abschied halt ziemlich scheiße ist? Und bei der nächsten Dame nicht so needy nach 1-2 Monaten werden? Ich habe auch schon versucht, hier noch ein paar Dates mit anderen Frauen über Tinder klarzumachen. Aber momentan nimmt mich wussy das alles noch zu sehr mit 😄 Ich hätte ja auch vorher schon meinen Invest deutlich zurückgefahren, hatte aber immer im Hinterkopf, dass ich nur noch kurze Zeit in China bin. Ich glaube meine Idee für den Februar war einfach ein ziemlicher Reinfall 😄
  8. Ich wohne ja auch noch in China, ein paar Minuten zu Fuß von ihr entfernt. Würdest du es nicht auch traurig finden, wenn man zwei Monate lang so viel miteinander teilt und dann plötzlich ein kalter Kontaktabbruch kommt? Ich hatte mich einfach sehr darauf gefreut, noch ein paar Tage mit ihr zu verbringen. Und dass wir uns dann "im guten" trennen. So hatte sie mich jetzt wochenlang hingehalten ("Wir können uns gerne treffen, aber nicht heute, sondern dann und dann") und nun schreibt sie plötzlich gar nichts mehr. Das finde ich halt komisch und verletzend. Und ich weiß halt auch nicht, warum sie sich jetzt anscheinend nicht mehr treffen möchte. Wenn sie mir einfach sagen würde, "Hey, ich denke ich wir sollten uns nicht mehr sehen, weil das und das", dann wäre das absolut okay für mich.
  9. Ja, ich habe damit gerechnet, dass unser Verhältnis wahrscheinlich mit meiner Abreise endet. Weil ich dann halt nicht mehr in China bin. Allerdings wollte ich bis dahin noch wundervolle Momente mit ihr verbringen. Nur hat sich dieser Wunsch leider überhaupt nicht erfüllt. Und wenn meine restlichen vier Tage weiterhin so aussehen, dann sehen wir uns nicht mal mehr vor meinem Abschied. Und das trübt halt meine Erinnerung mit ihr gewaltig. Wenn wir so auseinandergehen.
  10. Wo habe ich das geschrieben? Ich wollte im Februar eine wunderschöne Zeit mit ihr verbringen, ohne zu sehr in die Zukunft zu schauen.
  11. Update: Mein Besuch in ihrer Heimatstadt ist jetzt drei Wochen her. Ich habe ihre Eltern während des größten chinesischen Festes kennengelernt (was eine große Sache in China ist!) und mir hat der Besuch sehr gefallen. Ich dachte, von dort an normalisieren sich die wenigen negativen Aspekte unseres Verhältnisses wieder. Meine Erwartungen hätten nicht weiter von der Realität entfernt sein können. Ich habe sie seitdem nicht einmal persönlich getroffen. Zwar war ich auch Reisen, allerdings bezweifle ich, dass meine permanente Anwesenheit etwas geändert hätte. Über WeChat ist der Kontakt fast vollständig zum Erliegen gekommen in den letzten Tagen. Und ich verstehe absolut nicht, warum. Wenn ich Sie frage, ob wir was zusammen unternehmen wollen, dann meint sie, sie habe momentan kaum Freizeit (was auch tatsächlich stimmt). Ich werde dann auf später vertröstet und dann kommt wieder das gleiche. Zur Erinnerung: Vor nicht mal zwei Monaten haben wir noch permanent Zeit miteinander verbracht. Es hatte sie auch sehr beschäftigt, dass ich im Februar zurück nach Deutschland fliege. Was mich verletzt ist, dass ich mich offenbar nicht mal mit ihr aussprechen kann. Ich weiß überhaupt nicht, was los ist. Es war quasi alles super und plötzlich dann der totale Cut. Habe ihr jetzt gestern geschrieben, dass ich das Gefühl habe, dass wir uns gar nicht mehr in China sehen. Dass ich ihr deshalb zum Abschied schreiben möchte, dass mir die Zeit mit ihr sehr gefallen hat, mich der letzte Monat aber sehr traurig macht. Es kam nicht mal eine Reaktion bisher.
  12. @Carver: Interessante Einblicke! Allerdings steht ein Umzug von ihr nach Deutschland momentan nicht zur Debatte. Auch wenn ich das lustigerweise öfter mal höre. Sie arbeitet bereits und ich schätze sie nicht als Golddiggerin ein. Sie hat letztens sogar abgelehnt, von mir eingeladen zu werden, als sie am Monatsende etwas klamm war. @Individualchaotin: Bei dieser Lösung habe ich bisher das beste Bauchgefühl. Ich möchte die Beziehung im Februar einfach so intensiv wie möglich gestalten. Ich finde es dann komisch, vorher bereits abzumachen, dass man sich trennt. Also ist das langsame Auslaufen - wenn ich zurück in Deutschland bin - glaube ich die beste Option. Generell wird die nächste Woche hoffentlich einiges über die Beziehung aussagen. Normalisiert sich das mit dem Sex und den Treffen wieder? Bereden wir das Problem mit meinem Abschied mal konkreter? Wie fühlen sich die Treffen an? Denn letztlich hängt meine Entscheidung ja vor allem von meinem Gefühl ab. @Jingang 😉 PS: So mit etwas Abstand zu ihr lässt es sich einfach sagen, dass die "Beziehung" (immer diese Anführungszeichen 😁) in einem Monat wahrscheinlich vorbei ist. Mal sehen, wie das aussieht, wenn ich sie morgen wieder sehe. Das beeinflusst mein Gefühl doch immer erstaunlich stark. 😉
  13. Dein Alter: 26 Ihr/Sein Alter: 25 Dauer der Beziehung: 2 Monate Hallo Forum. Ich bin momentan im Auslandssemester in China und treffe mich seit Anfang Dezember mit einer Chinesin. Wir hatten schnell Sex und bereits viele wunderschöne Momente miteinander geteilt. Wenn ich mit ihr zusammen bin, bin ich glücklich. Nun werde ich allerdings Ende Februar zurück nach Deutschland fliegen und ich weiß nicht recht, wie ich mich verhalten soll. Am liebsten würde ich im Februar einfach die Zeit mit ihr genießen, ohne mir über die Zukunft Gedanken machen zu müssen. Aber mein baldiger Abschied steht halt wie ein großer Elefant im Raum. Wir haben bisher noch nicht konkret darüber gesprochen, was danach ist. Ich habe außerdem noch nicht da Gefühl, dass ich die "Beziehung" richtig einschätzen kann. Einerseits drückt sie aus, wie gerne sie sich mit mir trifft. Dass ich ja "nach meinem Master nach China kommen kann." Dass jemand, der für eine Beziehung China verlässt, ja sehr "tapfer" ist. Andererseits haben wir uns jetzt im Januar erst zwei mal gesehen und - aufgepasst! - seit unserem zweiten Date keinen Sex mehr gehabt. Für den fehlenden Sex sind zwar auch viele ungünstige Umstände verantwortlich und wir knutschen jedes Mal teils heftig rum. Aber das irritiert mich trotzdem total. Außerdem ist noch erwähnenswert, dass ich in Sachen Frauen ein absoluter Spätstarter bin. Und das ist eine Untertreibung. Hatte noch nie eine Beziehung und - wieder aufgepasst - vor der Chinesin noch (fast) nie Sex. Zwar gedated, geknutscht etc., aber weiter ist es nie gekommen. Und damit habe ich auch erst viel zu spät angefangen. Also mir fehlt einfach sehr viel Erfahrung. Morgen werde ich sie in ihrer Heimatstadt besuchen und dort ein paar Tage bleiben. Ende Februar werde ich definitiv nach Deutschland zurückgehen, da ich im März ein Projekt in Deutschland habe. Ab April plane ich momentan die Fortsetzung meines Masters in Deutschland. Sollte ich im April für ein paar Monate zurück nach China gehen, müsste es dafür schon einen guten Grund geben. Z.B. ein Praktikum in meinem Spezialgebiet, das mich wirklich weiterbringt. Ausschließlich wegen der "Beziehung" zu bleiben, kann ich mir nicht vorstellen. Ich bin auf eure Ansichten gespannt!
  14. raining

    Tipps für WG-Suche?

    Wie seht ihr das mit der Lage in Berlin? Ich habe z.B. morgen eine Besichtigung in Steglitz, das sind so 7-8km zur TU. Meint ihr, sowas ist zu weit weg? Am liebsten würde ich nämlich auch in Berlin weiterhin Fahrrad fahren. 400 Euro, nur WGs (3 bis 20 Personen), möglichst nah an TU und Mitbewohner, die sich halbwegs in meinem Lebensabschnitt befinden (in den 20ern). Wir hatten schon mal per PN geschrieben! ;)
  15. raining

    Tipps für WG-Suche?

    Hey Leute, ich studiere ab April im Master (an der TU) in Berlin und suche momentan eine WG. Dabei schreibe ich auf WG-Gesucht individuell Angebote an und war auch schon bei einer nicht öffentlichen Besichtigung. Ich merke allerdings, dass ich nicht der einzige mit dieser Vorgehensweise bin ? Habt ihr irgendwelche Tipps oder Ratschläge zur WG-Suche in Berlin? Bitte in diesem Thema nur lösungsorientierte Posts, danke! Viele Grüße raining