Bulldogge7

User
  • Inhalte

    11
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Bulldogge7

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

442 Profilansichten
  1. Naja was heißt Status. Status ist zumindest jetzt nicht "LBJF-Korb ohne weitere Treffen. Solang das Invest die Zustimmung/Realisierung weiterer Treffen ist, kann es ja kein Rückschritt sein ;)
  2. Ich glaub du hast mein Update von letzter Seite nicht gelesen. ---- Wir haben uns etwas früher getroffen, Weihnachtsmarkt, Tanzen, das Übliche. Hab dann ganz normal durcheskaliert und kam ohne Probleme bis zum KC. Habe sie zum Bahnhof gebracht, mehr war nicht drin und ich wollte diesmal auch nicht nur nicht needy im Kopf, sondern auch nicht needy nach außen wirken. Da der Rest aber problemlos lief hab ich jetzt kein schlechtes Gefühl. Sie orientiert sich wohl sehr an meiner etwas scherzhaft gemeinten Aussage vom Gespräch im Auto "10 Schritte zurück, 2 Schritte vor", aber das ist auch ok. Wahrscheinlich seh ich sie dann nach Weihnachten wieder und dann geht es vermutlich wieder "3 Schritte weiter".
  3. Im WorstCase hab ich an Erfahrung gewonnen. Im BestCase lerne ich halt jemand kennen, von dem mein Ersteindruck positiv gewesen ist.
  4. Vor dem Update: Ich denke, in jedem eurer Post steckt inhaltlich etwas richtiges drin. Das ganze war (anscheinend bisher) 1/3 ein Korb, 1/3 ihre Unsicherheit/BuyersRemorse/Whatever und 1/3 Needy-Verhalten meinerseits (ohne dabei innerlich mich needy gefühlt zu haben). Update: Es gab keine weiteren Nachrichten ihrerseits. Ebenso natürlich nicht meinerseits, also ein Freeze. Beim Tanzen wiedergetroffen. Mein Plan war, sie genauso zu behandeln wie die mir fernen Bekannten, mit denen ich dort tanze. Weniger um ihretwegen sondern eher damit ich normal mit der Situation umgehen kann. Denn so eine ähnliche Situation hatte ich früher mal, in der ich nicht souverän/beleidigt mit so etwas umgegangen bin, das wollte ich ändern. Ich hab sie also normal begrüßt und etwas mit ihr getanzt, vllt. etwas mehr als mit den anderen. Das ging aber eher von ihr aus, gleichzeitig hat sie mir immer so einen bösen Blick zugeworfen. Hat mir was zu trinken ausgeben um mit mir reden zu können und dann kam so Standardgeschwafel, wie das es sie verletzt hätte, das ich nicht geantwortet hätte, warum ich mich nicht hätte treffen wollen (ah ja, der Nachrichtenverlauf sagt ja was anderes) und das sie sich durch meine (einzige) Nachricht nicht respektiert fühle. Blabla. Sah auch unentspannt und gereizt aus (und hab ich auch von ner Bekannten so gesagt bekommen, die das beobachtet hat) Habe zwischendurch natürlich mit anderen getanzt. Mir paar Späße gegönnt mit Bekannten. Beim zwischenzeitlichen Freestyle, bei dem ich immer pausiere, da das absolut nicht meins ist, zerrt sie mich auf die Tanzfläche und will mit mir tanzen, bei den Tänzen mit Möglichkeit zur Eskalation geht sie selbst auf Tuchfühlung, also so richtig (hab ich einfach mal erwidert, warum auch nicht. Bei "echten" Körben hab ich sowas auch nicht erlebt, das das Mädel das von sich aus wieder macht) und scheint auch wieder gut gelaunt zu sein. Da hab ich mir gedacht, probiere ich das ganze mal so aufzubauen wie Post #4 , was dann dazu geführt hat, das wir nachm Tanzen bei mir im Auto saßen und geredet haben. Man wie ich solche Situationen tunlichst vermeiden will, aber immer wieder selbst provoziere. Gesprächsführung war zwar nicht afc-like, aber auch nicht so wie man es gerne hätte. Hab ihr halt klar gemacht (bzw. machen wollen), dass ich ihr Verhalten nicht konsequent finde (egal ob in Richtung "Korb" oder in Richtung "Treffen"), das Zeug aus Post #4 ohne Eskalation und manches versucht witzig zu verpacken wie, das wir jetzt mal 10 Schritte zurück gehen und dann wieder 2 vorwärts. Von ihr hab ich im Gespräch mitgenommen, dass sie mit meiner Art "Harte Schale, Weicher Kern" bzw. teils gefühlter "Kälte" meinerseits nicht zurecht kommt, allerdings gesehen hat, das ich auch ganz anders sein kann (Einfühlsam/Sex) und sie das sehr genossen habe. Außerdem findet sie meinen Geruch toll. Witziger- oder auch traurigerweise ist es genau das, was ich immer wieder von Frauen höre (Egal ob FC oder nahe Bekannte), allerdings bis jetzt sich jede die Zeit genommen hat, meine andere Seite kennen zu lernen. Hier muss ich wohl noch an mir arbeiten, weiß aber nicht ganz genau wie bzw. wo man da ansetzen kann. Das Ergebnis davon ist, dass sie jetzt in meine Stadt zum essen/tanzen kommt (mit dem Zug, >3/4h Fahrzeit), Flake-Chance gefühlte <5%, haben auch telefoniert. Verbal hat sie signalisiert, dass sie den letzten Zug nehmen möchte, der aber recht früh bzw. weit vor geplanten Ende der Veranstaltung abfahren würde. Dann wäre sie nur 2h da. Wer macht sich so einen Aufwand als Frau, wenn hin/zurück fast genauso lang dauert, man sich in Unkosten stürzt nur um jemanden zu treffen, den man einen Korb gegeben hat. Daher interpretiere ich da einfach etwas anderes rein. Feedback erwünscht.
  5. Also ich möchte mich auch nochmal zu Wort melden. Punkt 1: Unterstellte Needyness meinerseits Kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Wo bitte versuche ich zu binden? Wo wirke, oder besser noch, agiere ich hier needy? Wie ich zuvor erwähnt habe wirke ich vielleicht etwas ratlos, weil in diesem Zusammenhang ich so ein Verhalten noch nicht erlebt habe, und das war auch die Hauptintention meines Threads. Ich kenne Flakes, ich kenne Orbiter Checks, ich kenne so ein Geschreibsel "Wir sind zu unterschiedlich", allerdings in einem anderen Kontext. Und ich reflektiere das logischerweise mit meinen bisherigeren Erfahrung plus dem, was ich mir über PU angeeignet/eingelesen habe. Erwecke ich den Eindruck "needy" zu wirken, weil ich jedes Ereignis, bzw. jede Nachricht (von mir/ihr) erwähne? Nun, das tue ich da es sich hier um eine konkrete Situation handelt, von der man als Außenstehender nur den Einblick haben kann, den ich als TE versuche möglichst vollständig zu geben. Ich schreibe keine 100 Nachrichten mit Vorschlägen (vor allem da ich weiß wie problemlos zuvor die Kommunikation bzgl. Treffen gewesen ist). Aber das man den Gedanken haben darf, sich wieder zu treffen (vor dem Hirnfick Whatsapp Zeug) ist doch irgendwie normal, zumindest wenn es aus eigener Sicht gut gelaufen ist. Das hat noch nix mit Bindung zu tun. --- Punkt 2: Der Vollständigkeit halber eine weitere (längere) Nachricht ihrerseits Wie zuvor erwähnt der Vollständigkeit halber und nicht weil es "needy" ist (Textformatierung und eckige Klammern sind von mir): Sie (inhaltlich): Ich (TE) hätte anscheinend keine Lust mehr zu antworten oder man versteht sich einfach nicht im Chat. Das findet sie schade, nachdem man soviel Zeit am WE zusammen verbracht hat (trauriger Smiley). Ich solle bescheid sagen, wenn ich an Wochentag X in Tanzlokation Y wäre, dann würde sie mir vielleicht meine bei ihr vergessenen Sachen mitbringen [a) laut ihrer Aussage vom WE ist sie aber auf dem Weihnachtsmarkt und gar nicht dort und b) ist nichts, auf was ich notfalls nicht verzichten könnte, aber klar kann man es mir auch geben. [ich gehe dort ganz unabhängig von ihr hin. Falls ich ihr das mitteile, dann aber nicht vor Wochentag X] --- Punkt 3: Natürlich will man das nicht. Auch wenn ich diesen Thread hier nicht eröffnet hätte, hätte ich mehr als den Versuch, das persönlich anzugehen (Treffen auf Tanzfläche oder weiteres reguläres Treffen) gar nicht unternommen (Stichwort: Needyness siehe oben). Bzgl. gefestigen Verhalten oder Intentionen, dies wollte ich auch in meiner Threaderöffnung zum Ausdruck bringen. War halt anders als die Frauen, die ich zuvor kennengelernt habe (egal ob freundschaftlich, versemmelt dank mangelnder Eskalation, oder FC und mehr). Aber die waren auch alle viel jünger. Und ich weiß selbst, auch abseits von PU, wie ich in dem Alter gewesen bin. Daher nannte ich das in der Eröffnung auch Inkongruenz (oder es war eine falsche Einschätzung/Screening/mangelnde Erfahrung darüber meinerseits). Punkt 4: Klar, und das steht auch schon, ohne Flakegefahr. ---
  6. Vielen Dank nochmal für die ausführlichen Antworten. So ganz gegensätzlich sind eure Meinungen ja nicht. Nachdem ich eben die Antwort zu meiner Treffen-Anfrage bekommen habe, werd ich jetzt auch einen Schritt zurückfahren. Bin im Textgame weder der Profi, noch der Volldepp, halte mich da eher kurz und hab jetzt keine Lust dort Romane zu schreiben oder mich in irgendwas zu verzetteln. Hab ihr die (eine!) Nachricht geschickt, die Antwort kam in ziemlich viel zerstückelten Teilhäppchen zeitlich versetzt (Eine Zeile = Eine Nachricht von ihr, kurz): - Sie weiß nicht wie ich es meine [Mein Text war wie immer] - Sie dachte ich wäre sauer weil ich nicht geantwortet hätte - Nächstes mal vorm Tanzen gehen treffen wenn es für mich in Ordnung ist [so ne Art Needy-Test vermutlich] - Sie meint, sie müsse es mir nochmal persönlich erklären - Ihr passt es scheinbar nicht das ich entscheide wann und wo wir uns treffen [War bisher auch kein Problem, simples Vorschlag-Gegenvorschlag-Ok-Ding...] - Und das mein Vorschlag zeitlich nicht passen würde Will da jetzt auch keine Textanalyse betreiben bzw. in eine Art PDM zu fallen. Jedenfalls kam (noch) kein Gegenvorschlag außer vor dem Tanzen treffen, wann immer das auch sein mag, ich hake da mal nicht nach. Sie kann mir ja einen Vorschlag unterbreiten, persönlich oder per Text. Ansonsten werde ich sie jetzt einfach beim Tanzen sehen oder nicht und den Invest herunterschrauben.
  7. Im Prinzip werd ich es jetzt so angehen. Eine Bauchentscheidung treffen. Ich finde beide Seiten (Weiterhin nicht melden/Tanzfläche ausprobieren vs. kurz knackig Treffen versuchen auszumachen) aus PU und persönlicher Erfahrung damit nachvollziehbar A) Zu verlieren hab ich nichts. B) Man muss Entscheidungen treffen (z.Bsp. abwägen, ob jetzt ein weiteres Nichtmelden produktiver ist als konkreten Termin vorschlagen) Zu Punkt B hab ich nur ein Problem bzgl. Ort und Zeit. Unsere Ortschaften liegen ~ 25 Min Fahrzeit auseinander (auch per Zug erreichbar, ich nehm aber das Auto). Di-Do hat weder sie noch ich Zeit (das weiß ich vom WE), heute ginge meinerseits (k.a. wie es bei ihr aussieht), ist aber wahrscheinlich zu needy. Ab Fr. weiß ich nicht ob das zu lang hin ist (ja/nein?). Dann noch der Ort. Hinfahren kommt needy rüber, zu mir per Zug ihrerseits wird sie vermutlich nicht machen. Naja LimitingBeliefs und Hirnfick einfach abstellen. Kurze knackige Nachricht rausschauen und Ergebnis abwarten. Bei Ablehnung nochmal die Schiene auf der Party probieren und sonst NEXT
  8. Hab ja gesagt, ich habe bisher nicht geantwortet. Jetzt kam eben wieder eine Nachricht, "man [XXX]", ich solle doch bitte mal antworten und ob wir uns nochmal treffen und reden können. Anscheinend schiebt sie grad übelsten Hirnfick. Immernoch "stur" nicht antworten oder kann ich jetzt mit einem konkreten zeitlichen Vorschlag kommen?
  9. Vielen Dank für eure bisherigen Antworten. Ich antworte mal auf die bisherigen Fragen und Kommentare. @vmann Wir kannten uns schon vom Sehen und Tanzen auf den Parties und ich war eine Woche zuvor bereits nach einer Partie für Trinken(Nichtalkoholisch)/Quatschen. Ja wirklich nur Tee und seichte Eskalation (Berührungen, enge Tänze privat probieren, etc.). Das Date, sprich Essen gehen mit Tanzen habe ich trotz ihrer Telefonnr. live an einem weiteren Abend ausgemacht. Ich hätte etwas späteres vorgeschlagen, aber sie den Vorschlag für das Date am nächsten Tag (Wochenende) vorgeschlagen und das hat gepasst. Danach halt in ihre Wohnung und der Rest so wie im Text. Folgetag zusammen miteinander verbracht. (Kochen, Eisbahn, zu Hause gammeln, Tanzen gehen). Verabschiedung war sie zu Hause absetzen mit mehrmaligem Küssen. Es war vorher jedoch schon so abgemacht, dass ich fahre, insofern weiß ich nicht inwiefern ich hier needy gewirkt hätte. Das kann ich nicht nachvollziehen. Kannst du bitte etwas genauer erläutern, welche meiner Aktionen ggf. needy gewirkt haben könnten. Ich habe mich ihr nicht aufgedrängt. Sie hat mehrmals erwähnt, dass sie das WE nichts geplant hat und den Folgetag ihr nicht aufgedrängt. Das ging eher so "Du hast gesagt, du hast Schlittschuhe dabei? Dann lass doch auf die Eisbahn"..."Lass uns auf diesen speziellen Weihnachtsmarkt"(Ok, das ging dann nicht wegen schlechten Wetters), hatten beide dann Hunger und haben was gekocht, zwischendrin halt FC und da der Tag dann noch nicht rum war, wir aber nicht zu Hause rumgammeln wollten, sind wir nochmal tanzen gewesen. Zwischendrin war aber klar, dass ich die Nacht nach Hause fahre. Zum tanzen selbst, ich beobachte auf der Fläche viel. Natürlich tanzt man auch mit anderen. An diesem Abend war es aber z.Bsp. so, dass sie sich (Im Gegensatz zu früher), immer in meiner Nähe aufgehalten hat, beobachtet hat mit wem ich tanze (und wie) und auch zeitlich fast nur mit mir tanzen wollte. Dazwischen redet man halt über dies und das (wie anfangs erwähnt). Ich bin keiner, der Fragen zur (sexuellen) Vergangenheit einer Person stellt und habe selbst auch nicht über Beziehung o.ä. geredet. Angenommen ich wäre zur Needy Beziehungsklette mutiert. Welche meiner Aktionen hätte dies ausgelöst und was wäre dann besser gewesen. Ich komme nicht auf LTR o.ä. Ich lediglich erwähnt, wie meine komplette früher Erfahrung bzgl. was passiert nach einem FC gewesen ist. Und zwar niemals lediglich SNL, ONS o.ä., welchen ich für mich persönlich auch versuche zu vermeiden. Es gab nach einem FC immer weitere Treffen, und diese Dates/FC sind weitaus schlechter verlaufen und rein menschlich hatte ich dort immer das Gefühl viel zu viel Energie investieren zu müssen. Insofern versuche ich hier die Situation zu analysieren um entweder hier noch weiterzugehen oder dies als Erfahrung fürs nächste Mal bei jemand anderes mitzunehmen (für mich vorher aussortieren oder in bestimmten Situationen anders verhalten) ----------- So ähnlich hatte ich mir das auch gedacht. Problem ist nur, wie genau dahinkommen. Bisher gab es ihrerseits diese zwei langen Textnachrichten, auf die ich bisher nicht geantwortet habe. Es ist wahrscheinlich, dass ich sie Mitte der Woche bzw. am Wochenende sowieso auf einer dieser Tanzparties wiedersehen. Daher: Textantwort ja/nein? Auf ihren Vorschlag zu reden eingehen (um dann irgendwie deine Idee umzusetzen)? Sie erst auf einer dieser Parties wieder ansprechen? So eine Situation ist mir gänzlich neu. Wie ich bereits schrieb, habe ich bisher nicht zurückgeschrieben und wenn, habe ich auch nicht vor, etwas anges dort zu schreiben. Wenn dann persönlich. ----------- Was meinst du mit sex-fixiert? "Erfolg" an Sex ausmachen oder der Fokus auf einen FC oder die Bewertung des Ergebnisses nach der Güte des (ersten) Sex?
  10. Einige Stunden später kam erneut eine lange Nachricht, da ich wohl für sie unerwarteterweise noch nicht geantwortet. Eckige Klammern sind von mir. Inhalt war: - Sie hofft das ich jetzt nicht sauer bin [bin ich nicht, lediglich verwirrt] - Sie hätte mich nicht verarschen oder ausnutzen wollen - Es hätte nichts damit zu tun, dass ich weniger Erfahrung mit Frauen hätte als sie mit Männern - Wenn sie jemanden gern hat, aber dem ganzen keine Zukunft einräumt, würde sie die Sache lieber direkt beenden , bevor sie sich an denjenigen gewöhnt [???] - Und das ich das sicherlich verstehen kann. Lustigerweise kam vor dem ganzen Mist über den Tag (mit normalen Antworten von mir): - Ein Foto von uns - Das ich etwas bei ihr vergessen hätte und sie es mir bringt wenn wir uns das nächste mal sehen
  11. 1. Mein Alter Ende 20 2. Ihr Alter Anfang 30 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 2-3 (kurz, dann länger) 4. Etappe: Sex 5. Beschreibung des Problems Wir kennen uns flüchtig (kurzer Smalltalk, minimal Zeit miteinander dort vollbracht) von Tanzparties, auf denen wir uns mit einiger Regelmäßigkeit sehen. In den letzten Wochen intensiver und länger dort miteinander Zeit verbracht. Da ich sehr wenige dort interessant finde, sie aber dazugehört, hol ich mir die Nummer nachdem sie mir einen Drink spendiert hab und mach ein Treffen aus. Seit ich mich seit einiger Zeit mit PU beschäftige, habe ich festgestellt, dass mich dort nicht wenige Frauen interessant finden, bzw. sich von sich aus nähern, ich aber aufgrund mangelnder eigener Eskalation viele Gelegenheiten dort liegen lasse. Aber wenn ich eskaliere, dann gab es bisher niemals einen Block und es kam immer zum FC mit anschließend mind. einigen Wochen verbachter Zeit. Daher nun auch meine Frage zur konkreten Situation. Wir treffen uns zum Essen mit Live-Musik. Obwohl ich ansonsten nicht so der Redner bin, verlief der Abend dort ungewohnt flüssig, es ergab sich auch Möglichkeit zu (begrenzter) Eskalation. Da Ich in einer anderen Stadt wohne, sind wir danach zu ihr und nach dortiger Eskalation und bestandener LMR (die sanfteste leichteste Variante, die ich je erlebt habe aka "Sie ist keine Frau für eine Nacht" aka "Denke nicht, dass ich eine Schlampe bin") kam es zum mehrmaligen Makeout und meiner händischen Befriedigung ihrerseits (Bei mir lief leider an diesem Abend nicht viel). Mir wurde angeboten zu übernachten. Am folgenden Tag kam es dann mehrmals zum echten FC sowie gemeinschaftlichen Kochen und außer Haus verbrachter Zeit. Die ganze Zeit verlier so harmonisch wie ich es bisher nicht mit Frauen erlebt hatte. Kein Drama, keine bzw. nur subtile Shit-Tests. Viel von ihr inititierte Aufmerksamkeit (Sonst musste ich viel mehr "investieren"), Nachfragen und Verhalten, aus dem ich interpretiere, dass sie möchte dass ich mich in ihrer Wohnung wohl fühle und im Prinzip eine Spiegelung meines (ihr nicht bekannten) Verhaltens wenn sich Frauen bei mir aufhalten. Auch wenn die Quantität meiner sexuellen Erfahrungen begrenzt sind, so behaupte ich, dass sie die sexuell bzw. mit ihrem Körper im Reinsten befindliche Frau ist, die ich bisher erlebt habe. Sie ist viel gekommen und hat sichtlich meine Zärtlichkeiten genossen (O-Ton "Ich kann mich bei dir echt fallen lassen und bin tiefentspannt". Ich muss kurz einstreuen, dass ich (bisher) immer einige sexuelle Intereaktionen brauche, um selbst mich komplett fallen lassen zu können. Dennoch glaube ich nicht, dass sich dadurch bei früheren Erfahrungen schlechter Sex ergeben hat, sonst wäre es nicht immer zu einigen Wochen Aktivitäten gekommen, wie oben beschrieben. Selbst mein "erstes Mal" meinte zu mir, man würde es mir nicht anmerken bzw. glauben, dass ich "Anfänger" bin. Und das es beim ersten FC nicht direkt 150% bombastisch abläuft, ist sicherlich keine Ausnahme. Wir haben sowohl beim mehrstündigen Essen als auch bei den Fahrten zwischen den Locations grob unsere Erfahrungen und Vorstellungen bzgl. Lebensvorstellungen, (unseren) Familien, etc. ausgetauscht. Das macht man vermutlich nicht, wenn es sich um einen von (ihr geplanten) ONS handelt. Naja das Ergebnis war dann, nachdem wir uns voneinander verabschiedet waren, ein am Folgetag von ihr initiertes Whatsapp-Gespräch (so wie sonst auch, immer mal wieder 1-2 Nachrichten mittlerer Länge, wie auch vor dem Treffen (nach Nummernaustausch), ob ich gut heimgekommen wäre, nen Foto von uns , das ich bei ihr was vergessen hätte, etc. Stunden später kam dann eine längere Nachricht, dessen Inhalt sich ungefährt so ließt: Sie hätte übner uns nachgedacht, die gemeinsam verbrachte Zeit wäre toll, aber sie glaubt dass wir zu unterschiedlich sind für was Ernsteres [Von Beziehung war niemals von mir auch nur ein Wort gefallen, so dass ich hier etwas hätte verbocken können]. Sie wüsste nicht, wie ich das sehe und das man sowas schlecht per Text kommuniziert und wenn ich darüber reden will, könnte man das auch tun. Und am Ende so ein typischer LJBF-Satz, das es toll wäre wenn man auch weiterhin (auf den Parties) gemeinsame Zeit verbringen könnte. Mein Problem dabei: Das ganze ist absolut inkongruent (Ihr Text vs unsere verbrachte Zeit/Sex/Ihr Invest[auch finanziell] in Kombination mit meinen früheren Erfahrungen). Wenn das alles nur mittelprächtig/schlecht war, hätte ich so nen Text erwartet (den man auch so lesen kann "Sex war schlecht" oder "Das ist meine freundliche Art dir mitzuteilen, dass ich nur nen ONS mit dir haben wollte). Wahrscheinlich gibts von der Art/Ausstrahlung auch ne Menge besserer Typen für reine ONS und beim Gespräch ist mir aufgefallen, dass ihre Einschätzung über mich eigentlich ziemlich gut passte. Wenn es schlecht gewesen ist, dann hätte sie doch direkt mich freundlich mit ihrer Art auf die Heimreise schicken können? Wenn ich ganz anders war, als sie es sich von vornherein vorgestellt hätte ("Der sieht geil aus, bin grad untervögelt, ich schnapp mir den mal für nen Wochenende Sex") hätte sie sich gesamt doch völlig anders verhalten (können). Wieso tauscht man sich über private Dinge aus (keine Problemfälle, war alles "gesund"), wenn man nur kurz Sex haben möchte (was ich ja aufgrund des obigen Textes nicht ganz glaube) Wie ich oben bereits beschrieb habe ich wahrscheinlich keine Probleme jemand anderen zu daten/zum FC zu kommen (sofern ich denn eskaliere!), Oneitis Gefahr besteht hier nicht. Ich bin nur etwas verdutzt und brauche Feedback bzw. falls es so etwas ist wie ein mir nicht bekannter Shit-Test, mangelnder Comfort, o.ä. würde ich hier noch gerne versuchen, das nachzureichen bzw. zu bestehen. Achja falls noch ne Frage zu kommt was meine Intention ist: Ich brauche keine ONS o.ä. Ich (versuche vorher) stark meine Umgebung zu screenen und bei denen die ich interessant finde, näher ich mich (und eskaliere ggf.) mit dem Ziel: Alles kann, nichts muss. Wenn man gemeinsam Zeit verbringen kann (inkl. FC/Sex/etc), warum nicht. Und wenn sich dabei mehr ergeben sollte (LTR nach Wochen), gerne. Und meine begrenzte Erfahrung dabei war immer: Wenn Eskalation/FC, dann immer mind. einige Wochen gehalten (Affäre o.ä.). Also nie ONS o.ä. Und entsprechend verhalte ich mich dann, daher bin ich jetzt etwas verdutzt über die Gesamtsituation. 6. Frage/n Nach der Forum/Google-Suche nach ähnlichen Erfahrungen bin ich nicht schlau daraus geworden, wie ich die Situation bewerten kann und, falls die Luft nun schon raus ist, ich zumindest für die Zukunft daraus lerne. Konkret: - Ist da noch was "zu retten"? Soll das ein extrem verspäter Test sein? Wenn ja, wie könnte man es machen? - Falls meine obige Einschätzung/Beschreibung bzgl. des Sex völlig daneben lag und es grottig war (Google/Pickupforum sind anscheinend anderer Meinung als ich was schlechten Sex angeht), gibt es Anhaltspunkte nach dem Sex (in den nächsten Minuten/Stunden/Tag), woran man dies erkennen kann, bevor man sich aus den Augen verliert. Ähnliche, von mir gelesene, Threads aus dem Forum (die aber doch irgendwie anders sind): http://www.pickupforum.de/topic/132820-fehleranalyse-wir-passen-nicht-zusammen/ http://www.pickupforum.de/topic/130554-shittest-nach-sex/