danmcallister

User
  • Inhalte

    12
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     28

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über danmcallister

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

1.049 Profilansichten
  1. Ich empfinde es nicht als Bevormundung, der Freundin mitzuteilen, dass man keine Nacktfotos auf Social Media akzeptiert. Anscheinend haben wir da unterschiedliche Grenzen.
  2. Ich würde an deiner Stelle deiner Freundin in einem persönlichen Gespräch mitteilen, dass dies für dich ein No Go sei und sie dies in der Zukunft unterlassen soll. Eine kurze, ruhige aber bestimmte Ansage sollte dabei genügen. Danach nicht einen auf beleidigt machen, sondern das Ganze abhaken. Meiner Meinung ist es in einer Beziehung notwendig, dass man manchmal die Grenzen klar aufzeigt.
  3. Mein Alter: 22 Ihr Alter: 32 Art der Bez: Monogam Dauer der Bez: +- 1Jahr Problem: Jeden Monat wenn meine Freundin ihre Tage hat wird sie sehr nervig, sucht Streit und verhält sich scheisse. Ich ziehe mich dann jeweils für ein paar Tage zurück und widme mich anderen Dingen. Trotzdem fühle ich mich genervt deswegen. Andererseits verstehe ich, dass ich sie während dieser Zeit nicht allzu ernst nehmen darf. Wie geht ihr (erfahrenen) User damit um? - Ansage machen? - ignorieren? - aus dem weg gehen? - c&f? Danke für eine Antwort Dan
  4. Meiner Meinung nach solltest du: -PDM sofort einstellen. -Souverän sein, nicht rumzicken und die Beziehung in Frage stellen. -Freezeout beenden, da dieser ungerechtfertigt erfolgt - Sie überraschen und in eine andere Welt entführen (z.B Location: Therme/Dampfbad am Abend oder romantisch was aussergewöhnliches Essen& Hotelzimmer oder Wellnessabend bei euch zuhause)und dann hammermässigen Sex haben, nachdem du sie nach allen Regeln der Kunst verführt hast! Viel Spass!
  5. Hammermässiger Sex ist meiner Meinung nach eine Grundvoraussetzung in einer LTR. Man sollte niemals eine LTR eingehen, ohne letzteren "ausgiebig ausgetestet" zu haben. Dies scheint nicht der Fall zu sein. Du musst dich aber nicht dafür schämen, sie nicht "genug" attraktiv zu finden, das ist ein Gefühl, welches du nicht beeinflussen kannst. Du bist in die "Beziehung" reingerutscht, weil du nicht klar kommuniziert hast. Meiner Meinung nach solltest du ihr aber nicht sagen, dass du sie nicht attraktiv genug für eine Beziehung findest, weil dies unnötig verletzend für sie wäre und du sie ja besser hinterlassen solltest, als du sie vorgefunden hast.
  6. So isses. Jetzt hast Du aber selber angefangen von LTR zu reden und versucht eine zu "vereinbaren", dabei wollte sie einfach nur ein wenig Eifersuchts-Drama mit anschließendem Fick haben. Das war ein Fehler. Und sich zurück gesetzt fühlen, wenn sie in Kinderangelegenheiten den Vater des Kindes als erstes anruft - ist jawohl nicht Dein scheiß-Ernst? Du solltest Dir eher mal Gedanken um sie machen, wenn sie nicht(!) als erstes den Vater des Kindes angerufen hätte... bleib ruhig, lass das weiter so laufen, investier nicht mehr als sie, das turnt sie ab. Und vor allem spring nihct dauernd durch ihre billigen Reifen, denn auch das guckt sie sich nicht ewig an. Grüße, PP Hi PP Du hast recht, danke für die Worte! Es ist im Nachhinein betrachtet völlig hirnrissig, sie unter "Druck" zu setzen und eine Beziehung zu erzwingen. Bei dem Zwischenfall ging es nicht um eine Kindesangelegenheit, sondern nur um sie. Trotzdem verstehe ich ihre Reaktion, da sie mit diesem Mann verheiratet war und sie ein Kind haben, was die beiden natürlich verbindet. Sie hat sich dafür auch entschuldigt und gesagt, dass sie mich zuerst anrufen hätte sollen. Heute habe ich bereits meinen Invest runtergefahren, habe ihre SMS nicht beantwortet und beim darauffolgenden etwas späteren Anruf war ich eher kurz angebunden. Sie bemerkte, dass ich ein wenig kühler war, als sie sich das gewohnt ist und hat mich ziemlich schnell gefragt, ob alles in Ordnung sei, ob ich wütend sei, sie würde etwas spüren... Ich sagte ihr, dass alles in Ordnung sei, ich aber bereits mit meinen Kumpels bowlen gehen würde und sie deshalb heute nicht besuchen werde. Ich werde zwei Schritte zurück gehen, ihr weniger Zeit widmen und das ganze einfach ungezwungen weiterlaufen lassen und dabei so oft eskalieren wie möglich. Falls sie mich wieder auf das Thema anspricht, werde ich ihr einfach sagen, dass wir den Moment geniessen werden und dann das Thema wechseln. - Was hältst du von dieser Vorgehensweise? Lieber Gruss Dan
  7. Update: Zu den Angaben bitte meinen ersten Post zu diesem Thema lesen. Ich habe seit meinem letztem Post das Thema Ltr konsequent nicht mehr angesprochen und wie angekündigt das Ganze einfach laufen lassen. Ich ging mit ihr in die Ferien und wir hatten eine super Zeit. Ich habe zudem ihr Kind kennen gelernt, mit welchem ich mich super verstehe. Wir sehen uns mittlerweile 3,4 mal in der Woche und ich könnte eigentlich zufrieden sein, da wir viele Sachen unternehmen, und uns auch spontan mal sehen. Der Sex ist weiterhin sehr häufig und sehr geil. Also der Sexdrive hat unter der folgenden Problematik nicht gelitten. Vor ein paar Wochen kam aber der Dämpfer: Sie sprach die Thematik erneut an und sagte mir, dass sie sich nur 2. Wahl fühlen würde, und ich meine Kumpels und meinen Sport ihr ständig vorziehen würde. Das stimmt ein Stück weit, denn ich treibe täglich Sport und treffe mich auch häufig mit meinen Kumpels. Ich nehme mir aber trotzdem Zeit für sie. Sie sagte mir, dass sie das Gefühl habe, dass ich sie nur für Sex brauche- obwohl wir auch zahlreiche Pärchensachen miteinander unternehmen. Ich dachte mir, C&F sei in dieser Situation nicht angebracht, weil es schien, dass sie diese Thematik ernsthaft beschäftigt, da sie schon oft über die Situation reden wollte (klaren Tisch machen), was implizierte, dass sie nicht nur unnötig Drama schiebt, auf welches ich mit C&F reagiere. Wir führten daraufhin ein ernstes Gespräch, auf ihre Frage, wie ich das mit uns sehe, sagte ich ihr (mit einigen Schwierigkeiten), dass sie mir sehr wichtig geworden ist, und dass ich mir eine LTR mit ihr vorstellen könnte. Darauf erwiderte sie, dass sie das auch gerne würde, aber das Gefühl hätte, es sei nicht richtig. Es lägen zu viele Jahre zwischen uns und ich hätte vieles, was sie bereits durchgemacht hätte, noch nicht erlebt. Sie teilte mir mit, dass sie etwas festes will- mit Zukunft. Ich verstehe diese Aussagen allerdings nicht ganz, weil ich ihr ja selbst gesagt habe, dass ich mir eine Zukunft mit ihr vorstellen könnte. Sie sagte mir, sie könne auch lieben, ohne in einer Beziehung zu sein und dass sie das Ganze einfach laufen lassen will... Trotzdem hat sie mir gesagt, dass sie es stören würde, wenn ich mit anderen Frauen was am laufen hätte, was ich momentan auch nicht habe, aber nicht um sie zufrieden zu stellen, sondern weil ich das Bedürfnis dazu momentan nicht habe! Sie spricht das Thema häufig an, deutet an, dass sie mehr sein will als nur eine Affäre, und als ich ihr endlich mal meine Ansicht der Sache mitteile, macht sie wieder einen Schritt zurück... Dämpfer NR. 2: Vor kurzem befand sie sich in einer Notlage... Wen ruft sie als erstes an? - ihren Exfreund. Wen gleich danach?- Mich. Die Bedeutung dieser Situation ist ja eigentlich klar- ich bin ein Rebound. Allerdings kann ich es auf eine Art verstehen, weil die beiden sehr lange zusammen waren und sein Kind in dieser Situation mit von der Partie war. Mir hinterlässt das ganze natürlich trotzdem ein ungutes Gefühl. Ich habe ihr daraufhin gesagt, dass die Sache mit ihre Ex ihre Sache sei, mich es aber stören würde, wenn sie ständig mit ihm in Kontakt stehen und ihn sogar treffen würde, was sie mir entschieden verneinte(abgesehen von gemeinsamer Kinderzeit, was ich natürlich verstehe). Ich lasse ihr allgemein ihren Freiraum, mache ihr aber klar, dass es Dinge gibt, die mich stören und die ich deshalb nicht tolerieren werde. Zusammenfassung: Ich habe mich in diese Frau verliebt (geschah bisher noch nie!) und würde gerne eine LTR mit ihr führen. Wenn wir uns sehen verhalten wir uns wie ein Pärchen und ich habe echt eine tolle Zeit mit ihr. Allerdings ist mir bewusst, dass diese Beziehung nicht optimale Voraussetzungen hätte (Altersunterschied/ vlt. reboud guy). Sie sendet mir total widersprüchliche Signale- das heisst, sie versucht mich einerseits zu binden, in dem sie eifersüchtig reagiert, wenn ich mich mit Kolleginnen treffe, oder viel in mich investiert. Andererseits lässt sie mich nicht ganz an sie ran. Sie hat sich mir geöffnet, mir ihre Gedanken mitgeteilt, mir ihr Kind und ein Teil ihrer Familie und ihren Kumpels vorgestellt. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass sie mich hinhalten will und ihr trotzdem irgendwas fehlt... Ich habe nun einfach das Problem, dass ich nicht weiss wie ich mich verhalten soll, denn ich habe ihr ja bereits gesagt, dass ich eine LTR will, das bedeutet ja, ich müsste sie konsequenter Weise vor die Wahl stellen (LTR oder tschüss). Dabei würde ich sie allerdings unter Druck setzen, was mir auch keine ideale Lösung erscheint. Frage: Soll ich mich auf ihre Vorstellung- das ganze einfach weiter laufen lassen- einlassen und das Thema LTR halt einfach nie mehr mit ihr besprechen, selbst wenn sie darüber reden will, also soll ich ständig C&F fahren? Zudem hat sie bereits Ferien gebucht, was die Situation nicht unbedingt erleichtert. Ich bedanke mich für eure Zeit und die Antworten!
  8. Danke euch für die Antworten! Ich werde weitereskalieren und aufhören mein Hirn zu ficken, die Zeit einfach geniessen. Aber wie soll ich reagieren wenn sie das Thema wieder anschneidet?
  9. Habe ich vielleicht zu wenig deutlich geschrieben. Ich wusste bis vor kurzem nicht, dass sie ein Kind hat. Ausserdem wusste ich als ich sie "anlachte" auch nicht, dass sie bereits 32 ist. Hast du noch einen konstruktiven Tipp an mich? Du gehst also eine "beziehung" mit ihr ein, ohne vorher zumindest das Grundwissen über sie zu erlangen? Und du wusstest dann auch vor kurzem nicht, wie alt sie wirklich ist? Du tust ja gerade so als 'müsstest' du sie nun behalten und dich verrückt machen lassen. Darum gehts nämlich, du halst dir freiwillig Stress auf. Ich ging eine Sexbeziehung ein, ohne viel über sie zu wissen. Mittlerweile kenne ich sie schon recht gut. Ihr Alter war mir nach dem ersten Treffen bekannt. Dass sie Mutter ist, hat sie mir verschwiegen, weil sie davon ausging, dass es bei nur Sex bleibt. Aber es hat sich halt schon was entwickelt... Soll ich es am besten einfach unkompliziert weiter laufen lassen, eskalieren und schauen was sich weiter entwickelt? Ich habe irgendwie keine Lust sie noch einmal auf das Ganze anzusprechen.. Danke für eure Antworten!
  10. Habe ich vielleicht zu wenig deutlich geschrieben. Ich wusste bis vor kurzem nicht, dass sie ein Kind hat. Ausserdem wusste ich als ich sie "anlachte" auch nicht, dass sie bereits 32 ist. Hast du noch einen konstruktiven Tipp an mich?
  11. Danke für die Antwort, tönt schlüssig! Wie genau meinst du führen? soll ich also keinen Schritt zurück machen und ihr den Ball zuspielen?
  12. Mein Alter: 21 Alter der Frau: 32 Dauer der Beziehung: 6 Monate Art der Beziehung: anfangs offen, mittlerweile monogam Problem: Ich lernte sie im Sommer bei der Arbeit kennen, wir verstanden uns super und hatten beim ersten Treffen bereits Sex. Es entwickelte sich eine Art Sexbeziehung. Wir unternahmen aber auch noch andere Dinge zusammen und verhielten und in der Zeit in der wir zusammen waren wie ein Pärchen. Nach zahlreichen Hoteldates gestand sie mir, dass sie ein Kind hat. Das störte mich aber überhaupt nicht und ich empfand es als eine Art Vertrauensbeweis. Ich lernte sie immer besser kennen und sie öffnete sich mir immer mehr, wir entdeckten einen Haufen Gemeinsamkeiten und haben den selben Humor. Sie erzählte mir von ihrer letzten Beziehung(sehr lange & Verheiratet) und ich stellte fest, dass ich so ziemlich das Gegenteil von ihrem Ex bin. Sie begann auch ein wenig eifersüchtig zu werden, wenn ich mich mit anderen Frauen traf auch wenn mit denen nichts lief. Sie wiederum versucht mich ziemlich oft eifersüchtig zu machen, was sie allerdings nicht wirklich schafft, weil ich dank PUA erkannt habe, dass Eifersucht ein Problem ist, welches man aufgrund eines zu tiefen Selbstbewusstseins hat. Sie testet mich auch ziemlich oft, indem sie sagt, wir sollten aufhören uns zu sehen, ich gehe aber nicht darauf ein und kontere mit C&F. Vor ca. 2 Monaten sagte sie aber, wenn wir uns weiter sehen würden, würde sie sich in mich verlieben. Ich fragte sie wo das Problem dabei sei. Ein paar Wochen und viel Sex später wollte ich mal reinen Tisch machen und sagte ihr, dass ich mich auch ein wenig in sie verliebt hätte, obwohl ich das am Anfang eigentlich gar nicht wollte.(Bin nicht gut in sowas ;) ) Dieses Mal schweifte sie aber vom Thema ab und ich merkte, dass sie dem Thema aus dem Weg gehen wollte. Ich dachte mir, na gut und eskalierte weiter. Gestern sprach sie mich wieder auf das Thema an und sagte, Ich bin nicht eine Person auf Abruf, ich will Nägel mit Köpfen machen. Ich fragte sie, wie sie das genau meint, sie antwortete: „Ja ich denke wir könnten doch sicher gute Freunde bleiben“, ich ging darauf ein und sagte, ich sei nicht der „gaybestfriend“- Typ (ständig mit C&F auf Tests reagieren ist meiner Meinung nach nicht immer eine Lösung, da dies auch Desinteresse signalisieren kann). Sie sagte mir noch, dass sie manchmal in ihren fünf Minuten allen hinschmeissen wolle, sie aber nicht genau wisse was das zwischen uns sei. Frage: Lange Rede kurzer Sinn: Sie testet mich ständig. Ich habe das Gefühl, sie weiss nicht was sie will. Sie deutet an, dass sie keine Beziehung möchte und unser Ding nicht allzu lang so weitergehen würde, verhält sich aber als wären wir in einer Beziehung, ist fürsorglich und investiert viel und hat mich sogar ihrem Neffen(der so alt ist wie ich, verwand mich gut mit ihm) vorgestellt. Zudem sagte sie mir, dass sie im Ausgang kein Interesse habe mit anderen Typen zu flirten, obwohl ich ihr das nicht verbieten würde. Wir haben hammer Sex, ich nehme sie fast immer wenn wir uns sehen und überall. Ich würde gerne eine LTR mit ihr beginnen (was wir ja faktisch schon haben...). Wie soll ich weiter vorgehen? Die Frau macht mich echt verrückt. Sorry für den Roman und danke fürs durchlesen und eure Antworten!