Nemesis88

Member
  • Inhalte

    653
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.127

Alle erstellten Inhalte von Nemesis88

  1. Einmal ist immer der letzte Kuss, dass letzte mal kuscheln oder das letzte mal Sex, ich hatte nach meiner letzten 5 Jährigen Beziehung nachdem alles mit Wohnung und Materialtrennung und allen anderen mühsamen Dingen noch ein letztes Date mit Ihr inkl. Übernachtung und allem was dazugehört, am Morgen heulend wie ein Schlosshund ins Auto gestiegen und seither nie wieder gesehen. Verletztes Ego ist ein verletztes Ego auch wenn man sich gerne einredet, dass man es ansonsten ganz anders aufgefasst hätte. Weisst du hier im Forum werden dir Ratschläge gegeben und natürlich auch kritisiert, dass heisst nicht das die andere Seite fehlerlos ist oder nicht auch viel beigetragen hat. Im Endeffekt bringt dir Feedback was deine Freundin betrifft absolut nichts, weil die einzige Konstante in deinem Leben bist du und wenn man die Verantwortung dafür voll umfänglich übernimmt, dann kann man auch fast immer anders handeln. Ich würde keine Frau in Erwägung für eine monogame Beziehung ziehen die bereits am Anfang unseren Kontakt torpediert. Auch das Ding das Sie ihrem letzten Freund fremdgegangen ist handelst du halt nicht Konsequent und diskutierst das noch mit Freunden und Familie (klar das sowas keiner toll findet). Entweder ist sowas eine Redflag für dich , weil du denkst ,, Einmal Betrügerin immer Betrügerin '' oder aber du glaubst das diese Person was draus gelernt hat, vielleicht war der Punkt mit dem Schluss machen gerade der Punkt wo Sie beim letzten mal bereits mit neuen Typen was hatte. Wir wissen das nicht aber im Endeffekt haben wir die Wahl wer unsere Freundin ist und wielange Sie das ist, Sie hat natürlich genau die selben Möglichkeiten. PS: Wenn du bereits in den ersten Monaten viele Streits hast, dann passt es einfach nicht, da gibt es in Beziehungen diverse Prüfungen wo es mit Sicherheit gekracht hätte (Längere Urlaub / Zusammenziehen), beim zweiten lernt man sich nochmal richtig kennen und man verbringt nicht nur Quality Time , bei euch krachst bereits in der Zeit wo man normalerweise auf Wolke 7 schwebt. Ist zwar etwas früh, aber sei froh, dass Sie den Schritt gemacht hat, da hättest du noch viel mehr Zeit verbraten können um später festzustellen, dass es nicht passt.
  2. Lieber TE Zuerst tut mir Leid für dein Verlust. Sowas ist immer uncool und die aller meisten kennen diese Situation, auch wenn Sie vielleicht schon länger in der Vergangenheit liegt. Dein Verhalten ist ganz normal , wär eher komisch wenn dich sowas gar nicht treffen würde. Jedoch muss dir bewusst sein, dass sich deine Story und wie Schluss gemacht wurde, alles andere als abnormal ist und fast ausnahmslos jeder mal in die Richtung erlebt hat. Dein Ego ist verletzt und dadurch hast du jetzt Gedanken im Kopf die es zu hinterfragen gibt. Kam es wirklich so plötzlich ? --> Dein Text spricht eigentlich dafür das dir das schon bewusst, war oder sind alle deine Beziehungen so ? Falls ja würde ich reflektieren wieso das bei dir so ist. Von frisch Verlassenen hört man auch immer, dass er so oder so hätte Schluss machen können / müssen oder zum Zeitpunkt XY das Gegenteil habe ich so noch nie gehört. Im Endeffekt wird da meist behauptet das es anders ja nicht so ein Problem gewesen wäre, aber weisst du was es ändert an der Sache nix und der Schlag gegen dein Ego wird dadurch nicht weniger. Und wenn man es mit deinem Affekt Schluss machen vergleicht, war Ihre Art ja wesentlich Wertschätzender als deine, daher würde ich mich da stark hinterfragen, ob die Art und Weise wirklich so schlimm war, da kenn ich weitaus schlimmeres. Auch wenn man gerne das Gefühl hat das der eigene Fall was ganz besonderes und was ganz anderes ist, so klingt das in meinen Augen nach einer normalen Beziehung die halt die Verliebtheitsphase nicht überstanden hat mit dem Unterschied das es halt dich persönlich betrifft. Ich war schon auf beiden Seiten beim beenden einer Beziehung und für mich war es deutlich schwerer und schlimmer, selbst eine Beziehung zu beenden , man muss dazu zwar auch sagen das waren 5 Jahre und keine 5 Monate und wir haben mehrere Jahre zusammen gewohnt, da stellt man das eigene Leben komplett auf den Kopf und trotzdem war dieser Aspekt Nebensache, weil mir primär schwer viel die Person die man so gerne hat zu verletzen und Ihr das Herz zu brechen und gleichzeitig in vielen Fällen Sie dauerhaft aus seinem Leben verabschiedet. Ausserdem sucht man sich nicht aus wie man fühlt, da hat das Gegenüber gerade wenn da mal Anziehung war einen grossen Einfluss im positiven wie im negativen. Ich kenne auch andere Personen die im Affekt Beziehungen beendet haben und es dann nochmal ''versucht haben'' keine dieser Beziehungen gibt es heute noch und weisst du was meist wurden die dann auch von Gegenüber beendet aber im Gegensatz dann auch durchgezogen. Mit sowas machst du halt offensichtlich maximal viel kaputt, merkst ja jetzt selber wie man sich fühlt, wenn mit einem Schluss gemacht wird. Das du sowas während eines Streits gemacht hast, führt logischerweise dazu das Sie vertrauen dir gegenüber verliert und das es da bei Ihr zu rattern beginnt in der Birne ist ebenfalls logisch. Dann sagst du das du tierisch Sauer bist nicht mal traurig, da würde ich mich auch mal Fragen wo das her kommt, ob das vor allem ein Ego Ding bei dir ist oder ob du Sie wirklich geliebt hast als Menschen, denn es klingt nämlich nicht wirklich so. In meinen Augen hast du halt den grössten Teil dafür getan diese Beziehung gegen den Baum zu fahren, da wäre ich persönlich primär auf mich selber wütend. Auf der anderen Seite ist halt vielleicht auch gerade nicht der ideale Moment um zu diskutieren, denn du bist verletzt und ich versteh das auch, das braucht jetzt etwas Ablenkung und Zeit im Anschluss sicher auch Reflektion zumind. wenn du was verändern willst beim nächsten mal.
  3. Im Endeffekt gibt es mehr als genügend Männer die halt wenig Ahnung von der Verführung haben, hab da selber immer mal wieder meine Mühe. Meine Eltern sind auch noch zusammen und weisst du was, mein Vater hat mir dahingehend auch nicht wirklich weitergeholfen, ich denke da helfen dir die wenigsten Väter. Ist halt wie Fahrrad fahren, da legst dich auch bei einfachen Manöver unzählige male auf die Fresse bis du's kannst und im Anschluss wirds dich auch mal bei schweren Manöver oder beim Down Hill auf die Fresse legen, dass entscheidende ist eigentlich wieder auf zu stehen was draus zu lernen und dich wieder in eine ähnliche Situation zu stürzen. In erster Linie musst du dich halt mal selber so akzeptieren wie du bist, es ist auch kein Thema ein Romantiker zu sein, jedoch läuft es halt nicht so wie im High-School Musical oder wie in einem Disney Film, sprich da liegt der Fehler. Man liest halt aus deinem Text das du dieser Frau bereits massiven Wert gibst und aus kleineren Fails einen Elefant machst, sprich du machst es ja sogar selber zum Fail, wenn du dich im Nachhinein für Dinge entschuldigst, die Sie vielleicht völlig anders wahrgenommen hat. Sprich du machst dir zu viele Gedanken, wie du Sie beindrucken kannst und was Sie von dir hält, als einfach dein Ding zu machen und du selbst zu sein. Mit all diesen Dingen investierst du schon viel zu viel in eure Interaktion und das merken viele Frauen dann auch ziemlich bald, da ist dann auch das mit der Romantik fehl am Platz, weil du einfach viel zu viel in die Waagschale wirfst. Da kommt es viel besser Ihr zu zeigen, dass Sie dir gefällt im Sinne von einer Dateanfrage und Ihr auch mal widersprüchliche Signale geben, sprich mal über Sie lachen, wenn Sie sich dumm anstellt oder auch mal deine Meinung sagen, wenn Sie einen Stuss behauptet, halt so wie du dich bei einem guten Kumpel verhältst mit dem Unterschied, dass du Kino und Eskalation (am besten während einem Date) mit einbeziehs Wenn die Frau total in dich verliebt ist, dann wird Sie romantische Gesten sehr zu schätzen wissen und wenn du nicht völlig übertreibst ist das da auch gar kein Thema. Wenn Sie dich aber mag, aber noch keine grosse Gefühle für dich hat, dann wirst du mit Romantik die Flamme zum erlöschen bringen, dass ist halt wie wenn du gerade mal ein paar Funken und 1 kleine Flamme hast bei einem frischen Feuer und danach mehrere grosse Holzstücke darauf wirfst und das Feuer direkt wieder erstickt, da wartet man auch bis das Feuer genügend brennt, dann kannst auch viele grosse Holzstücke raufschmeissen.
  4. Klingt so als wärs das erste mal das dir sowas passiert. Im Endeffekt ist sowas aber den meisten Personen schon passiert. Aus deinem Text kann man zwar nicht entnehmen, was passiert ist aber meist sehr ähnlich. Während der Beziehung wirst du aus dem ein oder anderen Grund Anziehung verloren haben , dafür gibt es immer Anzeichen die aber oft nicht gesehen werden bis am Tag X (meist nach längerem überlegen) die Freundin den Schluss strich zieht, weil Ihre Gefühle verflogen sind, weil die Anziehung seit einiger Zeit sehr niedrig war. Für den andern kommt das oft aus heiterem Himmel auch wenn nicht selten Unterbewusst gewisse Dinge registriert wurden oder manchmal sogar das Bewusstsein das mit einem, die hat einfach viel Stress bei der Arbeit weggewischt wurde. Das kommt dann der Person mit dem verletzten Ego wie ein ,, Jetzt zeigt Sie Ihr wahres Gesicht'' dabei ist es halt einfach das Verhalten, wenn Sie keinen Bock mehr hat und nur noch wenig Gefühle. Im Endeffekt bleibt dir hier nur wieder vermehrt deinen Hobbies nachgehen, dich mit deinen Kumpels treffen auf ein paar Bier oder noch besser etwas Sport. Sprich generell den Fokus wieder auf dich zu legen und Dinge zu tun die dir gut tun. Am Anfang darf es etwas mehr Ablenkung sein , ein paar Wochen später ist eine gute Mischung zwischen Ablenkung und Reflektion nicht verkehrt. Das es dir aktuell schlecht geht ist völlig normal und das gibt es zu akzeptieren, falls du neben dieser Enttäuschung unzufrieden mit dir bist, dann frag dich folgendes: - War ich vor der Beziehung zufrieden mit mir , falls ja was hat sich verändert ? - Was habe ich vor der Beziehung dafür getan und was während der Beziehung ? - Habe ich durch die Beziehung Dinge vernachlässigt die mir wichtig waren und bin vielleicht zum Couchpotato mutiert ? Oft finden sich bei solchen Fragen auch die Gründe wieso die Freundin dich nicht mehr so toll fand. Sprich findest du dich selber nicht toll, dann ist es immer schwer das dich andere Menschen toll finden. Ausserdem hat man halt oft falsche Glaubensätze im Kopf nach einer Trennung. In deinem Alter hatte ich auch eine Trennung mit einer Partnerin mit der ich 6 Jahre zusammen war mit gemeinsamer Wohnung und weisst du was meine nächste Partnerin hat diese Dame übertroffen auch wenn Sie im Endeffekt auch nicht die richtige war. Frauen gibt es wie Sand am Meer und wir Männer haben den grossen Vorteil, dass wir keine innere Uhr haben und wir eher attraktiver werden.
  5. Da hast du dich ja in eine tolle Situation hinein manövriert. Ich finde schon mutig mit einer Frau die du noch nicht mal 1 Jahr kennst und gerade mal 6 Monate zusammen bist zusammen zu ziehen , geschweige den der Part mit dem gemeinsamen Kind (auch wenn nicht geplant hat man es in der Hand, ob sowas passieren kann oder eben nicht). Ich verstehe euch beide nicht wieso Ihr beide euch mit euren Affären treffen müsst in Anbetracht, dass Ihr ein Kind erwartet und eigentlich frisch zusammen seit. Wenn es sich um eine Langjährige Freundschaft mit diesen Personen handeln würde und man hatte halt auch mal Sex, dann würde ich das auch persönlich anders bewerten, aber wenn sowas halt mehr Personen für euren sexuellen Notstand sind, dann torpediert Ihr eure Beziehung ja gegenseitig. Eigentlich findet Ihr es ja beide uncool, wenn der andere sich mit einer Person trifft wo man genau weiss, dass die dem Partner an die Wäsche will auf der anderen Seite stimmt Ihr aber solchen treffen, wenn es um euch selbst geht zu. Sprich Ihr nehmt euch da nicht viel, daher ist es ja nur Fair, wenn du Ihr die gleichen Rechte gibst die du bereits bekommen hast. Ich würde mich aber an eurer Stelle fragen was das eigentlich soll, welche Motivation steckt bei euch hinter solchen Treffen ? Wieso habt Ihr jetzt schon solche Probleme, obwohl das Kind noch nicht mal da ist ? Wieso machst du Dinge (Treffen mit Ex-Affäre) mit welchen du mühe hast, wenn Sie sie auch macht ? Für mich klingt das alles zusammen schwierig und ich bin froh nicht in eurer Situation zu sein.
  6. Lieber TE Ich war auch schon alleine draussen und das traut sich nicht jeder, daher Kompliment dafür, ich glaube aber nicht das du das alleine für ein lächeln einer Frau machst. Klar es ist was schönes, aber wenn du am Abend mit der lächelnde Frau rumknutschst oder gar mehr drin liegt, dann würdest du wohl nicht abwinken, wenn die Frau deinen Part übernimmt. Du hast zwar die ersten paar Schritte getan und gehst auch alleine raus, aber statt in die Gänge zu kommen und aktiv Frauen anzusprechen und zu verführen machst du eins auf Dr. Sheldon Cooper und versuchst anhand von Negativbeispielen zu beweisen, dass es an den Frauen liegt. Anstelle dein Mindset und deine Filter wie du die Welt betrachtest zu hinterfragen suchst du nach Dingen die diese These bestätigen, sprich das was du machst (bis auf das raus gehen) bringt dich kein Stück weiter beim Frauen verführen und ich gehe jetzt mal schwer davon aus, dass es dein Ziel ist, sonst wärst du ja eher in einem anderen Forum. Also hör mit deiner Ausrede auf, dass es in deinem Landeskreis keine hübschen Frauen gibt, du schreibst ja selbst das an dem einen Abend 4 hübsche Damen an deinen Tisch waren und du nichts gemacht hast, weil du dich wegen nichts und wieder nichts aufgeregt hast. Solltest halt selber merken, dass du jede erdenkliche Entschuldigung bringst wieso es nicht läuft. Ich springe bei dem Thema öfter nicht über meinen Schatten, dafür braucht man sich auch nicht fertig machen, aber die Verantwortung dafür übernehme ich trotzdem und arbeite an einem positiveren State und daran häufiger meine Comfort-Zone zu verlassen. Selbst wenn dein Behauptung mit zuwenig hübschen Frauen zutreffen würde, dann müsste doch der Rückschluss sein, dass man es halt bei jeder dieser hübschen Damen versucht um möglichst keine Chance zu verpassen. Aber du betreibst lieber Feldforschung a la Sheldon Cooper um etwas zu beweisen, dass du nicht beweisen kannst.
  7. Hey Wurstel Wie Dingshierhaha bereits angesprochen hat gibst du in deinem Text alles was schief gelaufen ist jemandem oder einer Sache die Schuld, sprich du gibst immer und immer wieder die Verantwortung ab, da liegt auch das Problem solange du nicht selbst die Verantwortung übernimmst wirst du nicht ändern können, weil solange du in deiner Gedankenwelt nie schuld bist, nimmst du dir auch die Möglichkeit was zu verbessern. Weisst du als wir Kinder waren sind wir 100 mal auf die Fresse gefallen sind wieder aufgestanden und Irgendwann konnten wir ziemlich gut laufen. Versteh mich nicht falsch es gibt sicher genügend Dinge die in deinem Leben falsch gelaufen sind und sicher auch genügend Dinge wo du wenig-nichts dafür konntest, aber da bist du längst nicht der Einzige. Die Frage ist wie gehe ich mit dieser Sache , du haust in meinen Augen alle Dinge in die selbe Schublade. Dabei sollte es die Schublade geben: 1) War nicht Fair / konnte ich nichts dafür. 2) War nicht Fair / hätte aber anders mit der Situation umgehen können. 3) Hätte ich in der Hand gehabt die Chance nicht genutzt oder falsch reagiert. Mit diesen Schubladen geht man dann auch deutlich anders um als Beispiel: 1) -----> Frieden mit der Situation schliessen, falls nötig mit Therapeut ( Verantwortung liegt auch hier bei dir, der Therapeut hilft, löst aber die Probleme nicht für dich) 2) -----> Auch wenn zbs. eine Person nicht cool zu dir war, hängt das doch sehr davon ab was ich für eine Lektion daraus ziehe und wie ich mit der Situation umgehe. 3) -----> Verantwortung übernehmen und es das nächste mal anders / besser machen. Vermeidungsstrategien sind selten Zielführend. Du hast geschrieben, dass es in deiner Nähe nur einzelne Disco's gab du keinen Anschluss gefunden hast es später nur noch eine gab und der Türsteher dich nicht rein lassen wollte, ergo bist ins Restaurant und wurdest deswegen Dick. Wenn man das so liest, dann gehören da die meisten Dinge in Schublade 2 und 3. Es war deine Entscheidung essen zu gehen statt eine andere Beschäftigung, keiner hat dir das ungesunde Essen ins Maul geschaufelt das warst du. Die Dinge kannst du jetzt nicht mehr ändern, aber an deinem Mindset und ob du das weiterhin so handhaben willst. Jetzt fragst du uns, wie du Kontakt zu einer Frau kriegst die scheinbar mal an dir Interesse hatte, obwohl Sie dir einen grösseren Betrag noch schuldet und du einen riesigen Ärger hattest (Ich wäre schon raus bei habe ich Geld geliehen und hat nicht zurückgezahlt raus, obwohl ich das sowieso nie machen würde bei Personen die chronisch Geldprobleme haben). Obwohl Sie dir auf jede erdenkliche Weise gezeigt hat, dass Sie keinen Kontakt mit dir wünscht. Sorry aber alleine in Verbindung mit dieser Person war deine Entscheidungsqualität echt mies und durch diese Entscheidungen hast du unnötig viele Probleme gehabt und jetzt willste weiterhin lachend in die Kreissäge rennen ??? Also fang endlich an Verantwortung für dich und deine Entscheidungen zu übernehmen und mache das beste aus deiner Situation. Ich kenne genügend andere Menschen die auch schwere Schicksalsschläge ertragen mussten und daran sind auch genügende Zerbrochen andere sitzen im Rollstuhl haben eine Lebensfreude im Gesicht die weit überdurchschnittlich ist und lassen sich davon nicht aufhalten und weisst du was die kriegen sogar sehr hübsche Freundinnen. Ich wünsche dir das du die Kurve noch kriegst, aber im Endeffekt hast du alleine das in der Hand. Keine Frau, Kein Therapeut, Keine Person aus dem Freundes oder Familien Kreis nur du allein.
  8. Hier machst du einfach aus einer Mücke einen Elefanten, die hat dir gefallen und du hast halt Interesse interpretiert wo keins war. Im Endeffekt kennst du Sie ja eigentlich kaum, wenn du Ihren Beziehungsstatus nicht kanntest und ist einfach die hübsche unbekannte aus dem SC. Das es unbedingt die sein muss, weil Sie mal nett zu dir war hat wie bereits angesprochen an mangelnden Alternativen zu tun, früher wohl oft auch der Ort wo alle die nie jemanden Angesprochen haben Ihre Freundinnen her hatten, heute ist da einfach noch das Online Dating, wo man das auch nicht muss. Dazu muss du dir halt auch mal die Frage stellen, wieso verliebst du dich direkt in eine Person die du kaum kennst ? Falls du dir diesen Statusschaden nicht wirklich nur einbildest, dann würde ich mich nach einem anderen SC umsehen. Kolleginnen im SC kriegten auch mal eine Umarmung, wenn Ihr Freund zuschaut und weisst du was es ist kein Problem, wieso auch. Es ist in meinen Augen also nur ein Problem, weil du eins daraus machst und selbst wenn ein anderer dich darauf anhaut heisst das ja nicht das du wie ein Verbrecher der gerade ertappt wurde reagieren musst. Lies dich betreffend IOI's und Eskalationsleiter ein und im Anschluss möglichst schnell im Alltag umzusetzen, dass man möglichst bald eskaliert ist sicher nicht verkehrt die Voraussetzung dafür ist natürlich das Attraction wirklich vorhanden ist, da lag das Problem. Lass dir also bitte nicht einreden, dass du vorsichtiger bei der Eskalation sein sollst (den bei jeder Frau gibt es ein Eskalationsfenster und einer der häufigsten Fehler bei Anfänger ist es diese zu verpassen, weil Sie nichts falsch machen wollen und auf Nummer sicher gehen wollen) im Regelfall lohnt sich früh anfangen und langsam steigern. Deine Hausaufgaben sind aber erst mal zu merken, welche Frauen auf dich stehen und welche nur nett sind, dabei hilft sicher auch sich zu fragen, muss die Person nett zu mir sein ? (Weil ich der Kunde bin oder ein Teil eines SC's, da gibts noch weitere Möglichkeiten) Beim Händeschütteln berührt man auch die Hand eines anderen Menschen, also wo liegt das Problem. Selbst wenn diese Berührung etwas komisch war ist es so interessant wie der umgefallene Sack Reis in China. Schlag Sie dir aus dem Kopf und versuche es mal ausserhalb des SC, ich finde das persönlich auch chilliger , da du selber entscheidest, wer von der neuen Flamme erfährt und wer nicht 😛
  9. Nemesis88

    Ex-LTR zur FB

    Hey Plaume Mädels die richtig in dich verliebt sind nehmen sich Zeit für dich auch wenn Sie Hobbies haben und einen grossen Freundeskreis. Du hast Sie halt nach 5-6 Wochen zu deiner 1 Priorität gemacht, ansonsten hättest du auch einfach mal deine Freizeit genossen und gewartet bis Sie ein Treffen vorschlägt. Sprich du hast zu viel investiert und Drama gemacht und somit die Attraction gekillt. Sprich Sie hat mit dir Schluss gemacht, weil die Anziehung nicht mehr ausreichend vorhanden war und nicht weil Sie dir nicht gerecht werden konnte und aus Rücksichtnahme auf dich, wobei das halt auch einfach ein nettes:,, ich habe kein Bock auf Stess mit dir, wenn ich mal keine Zeit für dich habe'' sein wird, somit gar nicht soweit von der Realität entfernt. Ich habe das Gefühl das mit den wöchentlichen Treffen ist eher so ein ,, Freunde bleiben / Orbiter '' Ding, als das was du denkst uns selbst wenn du sowas draus machen kannst, dann ist halt der Teil mit der Monogamie eher wieder Beziehung, welche Sie ja nicht will. Alternativen suchen ist der deutlich bessere Plan, 6 Wochen sprechen ziemlich deutlich dafür, dass es wohl einfach nicht gepasst hat zumind. für einen von euch. Punkt 2 spielt eigentlich keine grosse Rolle, in der Realität zählen immer Taten >>>>> Worte richtig coole Personen schaffen es Taten= Worte sind (bis auf wenige Ausnahmen) also mach dir da keine falschen Hoffnungen und guck weiter.
  10. Naja ich fände es auch praktisch nur meine Gitarre anschauen zu können und 2 Stunden später besser zu sein als Jimi Hendrix , läuft halt aber bei keiner Sache so , klar manche haben ein Talent für gewisse Dinge, aber ohne Fleiss kein Preis war schon immer so. Egal ob es Gitarre spielen, schwimmen oder Frauen verführen ist, da ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Ausserdem würde ich da auch keine Ausrede bringen wie,, ich muss ein anderer Mensch werden, dass mich die Frauen mögen'' , denn das ist es ja nicht sondern an den eigenen Baustellen zu arbeiten um eine bessere Version von sich zu werden. Idealerweise ist auch das deine effektive Motivation dahinter. Naja was die Baustellen sind ist doch sehr individuell, aber wenn du eine hübsche Frau suchst die Wert darauf legt, wie Sie sich anzieht und ausschaut ist es naheliegend, dass Sie sowas bei einem Partner auch Wertschätzt. Klar können Optik und Style ein Türöffner sein, aber wenn der Rest stimmt, dann reicht es wenn du einen geplegten Eindruck machst.
  11. Ja es ist einfach eindeutig dein Selbstwert an dem was gemacht werden musst. Bei deinen Erzählungen wurdest du nicht einmal wirklich direkt gefrontet sondern du hörst meist wohl nur Spruchfetzen in einer Random Situation und du baust dir daraus etwas, was gegen dich geht. In Wirklichkeit sind die allermeisten Menschen so sehr mit sich selber beschäftigt, dass Ihnen nur sehr spezielle Ding auffallen gerade in der heutigen Zeit mit all den Handys uns Social Media. Ich bin öfter mal alleine auf einem Konzert, letztens sogar auf einem kleinen Festival und so 2-3 mal auch auf einer Party in der nächsten Stadt an einem Samstag Abend. Deine Gedanken sagen dir zumind. bei den ersten paar mal, ob das nicht strange ist wenn du da alleine aufkreuzt und man könnte meinen das man deswegen komisch angeschaut wird und weisst du was ? Diese Gedanken waren absoluter Bullshit, denn obwohl ich etwas mache ( in einem Outfit das nicht 0815 ist) was kaum einer macht, rafft es keine Sau, dass ich alleine unterwegs bin. An dem kleinen Open Air hat der eine coole Dude nach ca. 20 Minuten Gespräch gefragt, mit wem ich hier bin ... . Sprich sowas merken die erst, wenn ich es offen anspreche, davor hat es noch keiner Ausgesprochen. Sprich die werden in den allerseltensten Fällen wirklich von dir reden und selbst wenn, wieso stellst du deren Meinung über deine eigene Meinung bei einer Person die du ja am allerbesten kennst ??? Wenn einer auf dich zeigt und schreit:,, Das ist ein Ausserirdischer und will unsere Gehirne fressen '', dann lachst du auch und denkst dir, was für ein Irrer würde dein Mindset passen, dann wäre das auch bei anderen Dingen so, selbst wenn du kritisiert oder beleidigt wirst. Ich lese bei dir halt zwischen den Zeilen, dass du eine Person bist die nicht anecken will und dadurch den Weg des geringsten Widerstand suchst du bleibst wohl auch nahezu immer in deiner Comfort-Zone und das ist mittlerweile soweit bei dir, dass du dir Probleme machst die nicht existieren. PS: Ich arbeite auch an meinen Selbstbewusstsein, dass ist keine Schande im Gegenteil 😉
  12. Naja du gehst einfach den Weg des geringsten Widerstands, dass dieser Weg nie der lohnenste ist liegt auf der Hand. Du hast keine Alternativen (sprich Frauen die dir wirklich gefallen) und anstelle, dass du halt über den Schatten springst und hübschere Damen zbs. ansprichst oder halt einfach keine Dates mit Frauen hast die dir nicht gefallen, datest du solche die dir nicht gefallen. In meinen Augen müsstest du wohl etwas an deinem Selbstwert arbeiten, denn aktuell gibt du dir scheinbar +/- den Wert den du den Mädels die du Dates gibst, ansonsten würdest du dir solche Dates erst gar nicht geben.
  13. Den ersten Schritt hast du bereits getan du hast verstanden, dass viele Dinge in deinem Minset nicht der Realität entsprechen, sprich hinterfrage deine Gedanken. Mach mal ein Schritt aus der Comfortzone und verändere dein Verhalten in einer bestimmten Situation und du wirst merken, dass das Resultat auch ein anderes ist. Des weiteren kann man sich in solchen Momenten in solche Gedanken / Emotionen verbeissen oder Sie einfach akzeptieren und vorbeiziehen lassen. Sprich du musst an deinem Innergame arbeiten und dich so mögen wie du bist (das heisst nicht das man nicht mit gewissen Dingen unzufrieden sein darf, trotzdem kann man das für den Moment akzeptieren und daran arbeiten), dann ist dir eigentlich auch ziemlich unwichtig was andere von dir denken und du musst und willst nicht Teil immer Teil jeder Gruppe sein. Du kommst halt auch einfach viel viel besser an, wenn du mit dir selbst im Reinen bist, da du authentisch bist anstelle, wenn du das Gefühl hast du musst ein Alpha darstellen. Dann versuchst du jemanden zu sein , wer du nicht bist. Folgende Bücher kann ich dir empfehlen: - Die 6 Säulen des Selbstwertgefühls von Nathaniel Brandon - Wie man Freunde findet gewinnt von Dale Carnegie - Switch von Chip & Dan Heath Die oberen beiden habe ich vor kurzem gelesen , wichtig bei solchen Bücher nicht innert 2-3 Tagen durchlesen, sondern lesen / verstehen / anwenden. Ich habe es jeweils Zusammengefasst, beim ersten gibt es Übungen zu steigern des Selbstwertgefühls die ich auch empfehlen kann und im Buch dreht sich alles um dieses Thema. Beim zweiten geht es vorallem darum wie man mit Menschen umgeht, selbst wenn du einzelne Kapitel dieses Buches gut anwendest wirst du schnell neue Leute kennenlernen und Verbindungen aufbauen können. Das letzte Buch, welches ich selber noch nicht durch habe handelt davon wieso es eigentlich so schwierig ist Dinge zu ändern und wie man nachhaltig Routinen anpassen kann, sprich welche Faktoren aufeinander treffen. Kannst ja mal ein Inventar mit all deinen täglichen Routinen machen und dir überlegen, ob die für dich oder gegen dich arbeiten und dann eine nach dem anderen angehen. Im Endeffekt wird das Zeit benötigen dazu sei gnädig mit dir, wenn du was ändern willst und du das nur zu 80% packst, dann ist das immer noch 80% besser als davor. Also mach dich nicht selber fertig, dass ist nur ein weiterer Schlag gegen deinen Selbstwert. Führe dir auch vor Augen, dass du nie genau weisst was dein Gegenüber von dir denkt, also selbst wenn das relevant für dich und dein Selbstwert wäre (was es nicht ist), kannst du niemals genau wissen was er wirklich denkt, sprich da redet man sich öfter deutlich negativeres Zeug ein als es in Wirklichkeit ist.
  14. Hey Schattenspieler Tut mir Leid für dich aber sowas haben wohl schon die meisten erlebt, natürlich nicht immer mit warmem Wechsel , aber im Endeffekt macht das nicht wirklich ein Unterschied. Klar sowas spricht nicht gerade für deine Ex, aber ein warmer Wechsel hat mehr mit deiner Ex zu tun als mit dir, Sie macht das weil Sie immer jemanden braucht und scheinbar nicht alleine sein kann. Lass also die Gedanken a la:,, Die hat nun einen besseren Gefunden oder ich wurde ersetzt'' einfach vorbei ziehen und beiss dich nicht an solchen Fest, denn Sie treffen einfach nicht zu. Die Anziehung zu dir hat halt abgenommen und daher war Sie auch wieder offen für jemand anderen. Im Endeffekt musst du ja selber wissen wie du es handhabst, aber ich für meinen Teil verarbeite erst die Vergangene Beziehung und stürze mich dann wieder auf den Singlemarkt , weil sonst handhabst du ja das ähnlich wie deine Ex die nicht alleine sein kann. Klar wenn sich was ergibt kann man es ja mitnehmen, aber zuviele Personen brauchen direkt danach wieder einen neuen Partner, sprich Sie füllen die Lücke mit einem Ersatzspieler/Ersatzspielerin statt einfach mal das eigene Leben wieder auf Fordermann zu bringen. Ein guter Mix aus Ablenkung, Verarbeitung (reflektieren) und einer 100% Kontaktsperre hat bei mir immer gut funktioniert, klar ist das keine einfache Zeit, aber 2 Jahre ohne gemeinsame Wohnung ist doch leichter wie wenn man mehrere Jahre zusammen gelebt hat, sprich eine Kontaktsperre ist schnell einzuhalten und eine neue Wohnung brauchst du dir auch nicht suchen. Glaub in solchen Fällen nicht alles was deine Ex sagt, denn Sie weiss Tief im inneren wohl schon, dass die Art und Weise der Trennung uncool war von Ihr, aber Sie gibt halt lieber dir die Schuld und versucht Ihr Verhalten zu Rationalisieren. Am Anfang der Beziehung wird man von der Frau meist idealisiert, sprich positiver dargestellt als man ist und im Nachgang ist es öfter das Gegenteil. Du hast wohl einfach während der Beziehung viel zu wenig Kante gezeigt und Ihr zu oft alles recht machen wollen. Wenn ich das so lese, bekommt man den Eindruck das du deutlich mehr investiert hast und Ihr viel mit dem Kind geholfen hast im Gegenzug ist aber eher weniger gekommen und wirklich viel Wertschätzung war zumind. gegen Ende der Beziehung nicht da. Sprich du hast viel zu wenig Grenzen gesetzt und Ihr wohl deutlich über deinem Wohl angesiedelt und sowas führt eigentlich immer kurz- oder langfristig zu Attractionverlust. Man kann ruhig Hilfsbereit sein, aber alles hat Grenzen und man sollte auch immer beobachten, ob das geschätzt wird und auch mal was zurück kommt, dann macht sowas auch spass, ansonsten lässt du dich einfach ausnutzen und wer das tut der gibt sich selber einen niedrigen Wert. Ich persönlich würde jetzt auch Frauen ohne Kinder pauschal vorziehen, aber ausschliessen wenn es ansonsten gut passt auch nicht. Hier muss man sich aber auch einfach ganz genau überlegen, was man will und was man nicht will und das dann so besprechen und entsprechend umsetzten. Willst du nicht der Ersatzpapa sein sondern einfach der nette Onkel , dann sei der nette Onkel, sowas hat halt auch ganz viel mit deinem eigenen Verhalten zu tun. Tust du Ihr zu liebe einfach Dinge auf die du überhaupt keinen Bock hast und es nie so abgemacht war, dann kommunizierst du mit der deutlichsten Sprache (deinen Taten) das Sie die Hosen an hat und Ihr Wille wichtiger ist und sowas zieht halt dann deinen Wert und somit auch die Attraction runter. Ich habe selber in meiner ersten Beziehung meiner Partnerin alles recht machen wollen und das Resultat war das gleiche. Sprich arbeite an deinem Innergame und deinem Selbstwert und dann wirst du sicher gerne auch mal Kompromisse eingehen, aber du sagst auch mal nein, sprich du lässt dich nicht verarschen und / oder ausnutzen.
  15. Nemesis88

    Es geht los

    Naja bis auf Badenixe klingen deine Kontakte eher nach Resteessen. Was ist eigentlich mit Weinkönigin und Badenixe passiert ? Naja wenn du auf der Suche nach einer langfristigen Partnerin bist, dann würde ich mir gut überlegen, ob eine Frau aus einer ganz andern Kultur Sinn macht. Die suchen oft Provider oder zumind. finanzielle Sicherheit und ich würde mal schwer behaupten, dass gerade dieser Kulturunterschied eine gute Beziehung erschwert. Ja andere Kulturen sind sehr interessant und mit solchen Personen sich austauschen finde ich selber auch toll, aber wenn dein Ziel sein sollte was langfristiges zu finden, dann würde ich alleine wegen den Sprachbarrieren und Kulturunterschied davon abraten, sprich es macht keinen Sinn, wenn man nicht 20 Minuten Joggen kann sich für einen Marathon anzumelden. In meinen Augen müsstest du mal an deinem Innergame arbeiten, denn obwohl du wenig über diese Frauen erzählst finden man selbst in dem kurzen Text Redflags. Nobody ist perfect und jede Person hat Ihre schwächen, aber bei deinen Frauen merkt man so richtig, dass du dir selber einen geringen Wert gibst ansonsten würdest du dich nicht wandelnden Redflags zufrieden geben.
  16. Ich bin absolut kein Therapeut und ich weiss auch nicht wirklich, ob man Depressionen ohne einen guten Grund haben kann. Die Personen aus Familie und Freundeskreis die mit sowas zu kämpfen haben und deren Situation ich zumind. ein wenig kenne, da wunder ich mich meist nicht, dass die Depressionen haben, da Ihr Alltag in meinen Augen mich oder andere Menschen früher oder später auch depressiv machen würden. Die haben meist einen intakten Freundeskreis sind meistens daheim und isolieren sich immer mehr, sprich Sie verkleinern Ihre Comfort-Zone anstelle Sie zu vergrössern. Daraus resultiert meist, dass man sich eher Entlastung als neue Herausforderungen sucht. Sowas ist natürlich durchaus ein Teufelkreis und eine Negativspirale man fühlt sich nicht gut und durch diese Gefühle tut man meist Dinge zur Ablenkung die einem eher weniger helfen. Dazu kommt das wohl nicht wenige die Verantwortung für die Genesung dem Therapeuten oder den Medis abgeben, wobei die Medis halt einfach die Symptome bekämpfen und die Fachperson zwar mit guten Ratschlägen helfen kann, aber im Endeffekt muss der Grossteil vom Betroffenen gemacht werden. Dein Thread als Beispiel strotzt vor Negativität, wenn ich mir diese Dinge (Quasimodo, Loser, keine Freunde , Schulden usw. ) täglich einrede und diese Dinge fest in meinem Mindset verankert sind, dann kann es mir ja nur schlecht gehen. Damit meine ich nicht einmal, dass man nicht mal die Situation analysieren kann und sich eingesteht, dass man betreffend Freundeskreis / Job & Finanzen Baustellen hat, aber sich selber fertig zu machen bringt halt absolut 0 und führt nur dazu, dass du dir den Rest deines Selbstbewusstsein noch ganz zerschiesst. Vergleichen tust du auch gern und da gibt es auch ein Sprichwort zu: „Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit“ Ich an deiner Stelle würde mich wohl zuerst 100% auf mich fokussieren, ich verstehe schon das man Bedürfnisse hat und das die Nähe einer Frau sehr schön sein kann, aber deine Probleme lösen sich nicht dadurch. In deiner aktuellen Situation wirst du wohl meist eher wieder Abweisung erfahren oder Frauen kennenlernen die dir jetzt nicht gut tun werden. Viele Menschen suchen das Glück im Aussen, aber langfristig kommt sowas immer von Innen. Wie gesagt ich bin kein Expert betreffend Depressionen, aber ich bin überzeugt, dass man jeden Tag etwas für seinen Körper / Psyche machen kann aber auch dagegen und wieviel davon wirklich Veranlagung ist und wieviel wirklich das eigene Handeln, da tendiere ich persönlich eher zum Handeln. Ich war vor kurzer Zeit auch ziemlich unglücklich mit meinem Leben, dass habe ich lange gar nicht so stark wahrgenommen, weil ich mich oft abgelenkt habe und es nicht so ernst genommen habe, ich musste einige Dinge gröber Anpassen und ich bin immer noch dabei, jetzt zum wichtigen Teil: Was mir geholfen hat: - Psychologie Bücher (lesen , verstehen und anwenden ) Themen: Selbstbewusstsein / mit Menschen besser umgehen können / Wie man Dinge am effektivsten verändert (neue Routinen) - Neue Morgenroutine (Genügend Zeit vor Arbeit / Morgenessen / Fragen beantworten und aufschreiben für positives Mindset und guten Start in den Tag) - Sport - Mehr rausgehen und neue Leute kennenlernen (Dinge machen die ausserhalb der Komfortzone sind). Sowas geht zwar nicht von Heute auf Morgen, aber wenn man dran bleibt, dann ist man damit Definitiv glücklicher und hat ein besseres Mindset. In deinem Fall würde mich aber auf jeden Fall auch um folgende Dinge kümmern: - Freundeskreis: Du hast ja zwar einige Freunde und ich finds sogar gut, dass die Macher sind und weiter sind als du, du musst das aber als Chance sehen und nicht als Konkurrenz oder Vergleich. Sprich hol dir Tipps wie Sie XY erreicht haben und wie du das auch schaffst und vielleicht suchst dir an neuen Ort noch ein paar mehr. Das ist einfacher als man denkt, wenn man sich ehrlich für das Gegenüber interessiert ein paar Gemeinsamkeiten hat und selber die Initiative für Nummernaustausch und Aktivitäten ergreift. - Schulden: Mach ein Budget, suche Dinge wo du einsparen kannst führe Buch darüber, damit du merkst ob es Früchte trägt und du gegebenenfalls Anpassungen vornehmen kannst. Finde ein Job der dir gefällt und wo du etwas mehr bekommst als aktuell. - Wohnsituation: Ich bin der Meinung, dass wenn man Psychisch schwach auf der Brust ist, dass man in einer WG wohnen sollte mit Psychisch stabilen Personen, wenn deine Mitbewohnerin selber da arge Probleme hat wirkt sich das sicher nicht positiv auf deinen Zustand aus. Das klingt zwar alles viel einfacher als es ist, aber von nichts kommt nichts und es ist defintiv machbar. Mach dir einen Plan: geh 1-3 Dinge an, sprich komm schnell ins handeln, nach 1 Monat schaust du dir das Ganze an und nimmst Verbesserung vor, wenn du zufrieden mit der einen Baustelle bist, dann geh etwas neues an und behalte die neuen Routinen bei. Ich verfalle selber ab und zu wieder in diese negativen Verhaltensmuster, das ist bei den meisten Dingen auch nicht so schlimm wenn das mal 1-2 Wochen so ist, wichtig ist wieder das man wieder zur neuen Routine zurück findet. Viel Erfolg. PS: Sei etwas gnädiger zu dir.
  17. In meinen Augen fehlt dir einfach etwas das Autarke was doch einige Männer haben. Ich habe selber viel Zeit in Beziehungen verbracht , aber nach einer Trauerphase war ich auch meist sehr glücklich als Single, man hatte wieder mehr Freiheiten muss weniger Kompromisse eingehen und gerade wenn du aktiv etwas machst ist das Leben wieder deutlich spannender als im klassischen Pärchen Alltag. Dein Minset ist halt einfach falsch, wenn du denkst alleine ist alles scheisse, gerade am letzten Weekend war ich spontan auf einem kleinen Openair, war nur am Samstag da und kannte unerwarteterweise keine Person 2h später lernte ich 2 Mädels kennen die meinten:,, Nemesis du kennst hier ja wirklich jeden''. Alleine an eine Party / Konzert zu gehen oder zu Reisen erfordert zwar etwas Mut und ist für viele ausserhalb der Comfortzone, aber wenn du etwas offen bist und auf Menschen zu gehen kannst, dann erlebst du echt coole Dinge und lernst nebenbei echt viele Menschen kennen. Wäre ich mit 1-2 Freunden dahin gegangen, dann hätte ich wohl die hälfte erlebt und ein Bruchteil der Leute kennengelernt. Ich will dir nicht auf den Schlipps treten, aber hinterfrage das mal wirklich, denn dieser Teil und der Rest deines Textes widersprechen sich einfach ziemlich, mag sein das du eigentlich eine gute Basis hast, trotzdem scheinst du eine Frau zu brauchen. Auch würde ich mich hinterfragen wieso du so '' ALL IN'' gehst du warst mit dieser Person 4 Monate zusammen und du redest auf der einen Seite von Seelenverwandtschaft und Kinder / Haus etc. und auf der anderen Seite von einer wandelnden Red Flag die nur mit dir spielt, da fehlts in der Realität halt dann eben schon bisschen am Selbstwert, wenn man eine solche Person die gar nicht mal so gut mit dir umgegangen ist und Sie trotzdem auf einem Podest steht. Hey man kann auch mal Weinen sich nur abzulenken ist in meinen Augen auch falsch, versuche also zu reflektieren wo deine Baustellen liegen und wo du deine Fehler in dieser Beziehung begangen hast. Frag dich wieso du jemanden brauchst der dich gut findet, machs doch einfach selber, dann verschwindet auch die Bedürftigkeit.
  18. Naja klar man kann jetzt die Frauen als Sündenbock hinstellen , aber bringt einem halt einfach null weiter. Vorallem ist das auch sehr oberflächlich betrachtet in meinen Augen. Aus anderer perspektive läufst du in Situationen wo es heisst der Random Dude oder die beste Freundin und wenn du als Random Dude nicht mal die Freundin begrüsst und Sie komplett ignorierst, dann braucht man sich auch nicht wundern, wenn die einem Steine in dem Weg legt. Sie hatte sich vielleicht einfach gefreut mit Ihrer besten Freundin abzutanzen und dann kommt der random Dude der was von Ihrer Freundin will Ihren Bedürfnissen in dem Weg steht und Sie dann noch obendrein ignoriert. Ich gebe dir recht, dass sowas bei Mädelgruppen eher das Problem ist als unter Männer, aber das hat folgenden Grund: Frauen sind nicht so autark wie Männer das sieht man in diversen Situationen, ob es Party machen ist oder Schwimmen man sieht Sie eigentlich mind. im Doppelpack, sprich wenn die Frau niemanden für (Freizeitaktivität) findet, dann lässt Sie es wesentlich öfter bleiben als wir Typen. Natürlich kann man diesen Fakt ignorieren und den Frauen die Schuld in die Schuhe schieben, aber man könnte auch einfach sein Game verbessern und die Freundin mit einbeziehen, damit will ich nicht sagen, dass es nicht auch mal wirklich mühsame Freundinnen gibt aber da machst du es dir deutlich zu einfach. Ich persönlich finde Personen die in eine Gruppe kommen und sich vorstellen und auch mit dir 2-3 Worte quatschen auch deutlich sympathischer als die, welche einer Person aus der Gruppe hinterherdackeln und den Rest ignorieren, wechselst einfach mal die Perspektive , dann merkst du auch wie das auf die anderen in der Gruppe wirken kann.
  19. Da wird auch etwas deine Baustelle sein, wenn du schon mit einem Typen nicht viel mehr als oberflächlichen Smalltalk hinkriegst wird das auch schwer bei den Frauen, wenn die nicht von Beginn her total auf dich abfahren. Gerade wenn du alleine unterwegs bist und du offen bist und auf Menschen zugehen kannst lernst du mega viel Leute kennen, gerade am letzten Weekend war ich auf einem kleinen Open Air, da meinten 2 Mädels die ich kennengelernt habe,, Hey Nemesis, du kennst hier ja jeden'' . Das lustige dabei war, dass ich 2h vorher angekommen bin und unerwarteterweise gar keinen kannte. Alleine an diesem Abend wurde ich zu 2-3 Bier eingeladen und einer hat grilliert und mir eine Wurst und eine Semmel angeboten, natürlich revanchiert man sich auch. Ich hätte wohl nicht einmal einen viertel der Leute kennengelernt, wäre ich da mit einem oder mehreren Freunden hin, weil du halt primär mit diesen abhängst und dann noch die Leute begrüsst die du kennst. Man muss aber halt auch auf die Leute zu gehen, wenn du auf dem Stuhl sitzt und meist auf der Blick auf dem Handy ist.
  20. Wie Treetop auch angesprochen hat sind deine Baustellen das Ego, da würde ich mir wirklich Gedanken machen, ob die Stimme dich weiterbringt. Die Frau hat 2 Jahre Ihres Lebens mit dir verbracht, ich kann mich an meine ersten ''mini Beziehungen'' erinnern die vielleicht 2-6 Monate gehalten haben, auch wenn das nicht mehr wirklich präsent ist, habe ich diese Mädels / Frauen nicht vergessen, spürt eine den Unterschied ??? Absolut gar nicht, ich könnte mich Beispielsweise jeden Tag grün und blau ärgern über meine erste richtige Freundin die mich betrogen hat und Ihr alles schlechte wünschen, würde Sie davon Haarausfall, eine Magendarm-Grippe oder Pickel an der linken Arschbacke bekommen ? Nö wenn ich mit der Situation keinen Frieden schliesse, dann kriege ich vielleicht all die genannten Dinge aber niemals Sie. Ich dachte früher auch das Rationalität und Verstand immer die Nummer 1 sind und Gefühle zwar Ihre Daseinsberechtigung haben, aber nur selten wichtiger sind, dass ist aber Blödsinn. Viele Menschen verteufeln Ihre negativen Gefühle, weil Sie sich eben schlecht dabei fühlen und versuchen Sie so gut es geht zu verdrängen. Eigentlich sind auch diese negativen Gefühle wichtig und sogar gute Freunde, weil Sie uns warnen wollen, wenn wir auf einem schlechten Weg sind die meisten Leute laufen davor weg nur wenige schauen denen in die Augen und ändern was, denn das ist auch der einzige Weg wie dieses Gefühl verschwindet und nicht mehr wieder kommt. Was du als Stärke anschaust ist in Wahrheit Schwäche dazu ist halt einfach deine Beobachtung / Interpretation schon alleine nicht korrekt, den Sie (deine Ex) geht halt einfach mit der Trennung so um (rein Äusserlich), dass Sie das aber total kalt lässt ist unrealistisch. Selbstbewusstsein im Gegenzug dazu hilft dir bei solchen Widrigkeiten wirklich und langanhaltend, aber wie auch das Immunsystem des Körpers kann dies gerade auch durch sowas wie eine Trennung geschwächt werden, sprich das ist halt auch immer etwas in Bewegung, wie alles andere auch.
  21. Naja wie gesagt, dass streichelt zwar das Ego und ist natürlich schön zu hören, aber gerade nach einem Schlussstrich wird da auch immer viel idealisiert und für den der durch so einen Brief zurück will ist das natürlich nicht toll. Ich denke nicht, dass Sie dich vergessen wird, aber spielt das wirklich eine Rolle ? In 100 Jahren wird man sich wohl weder an dich noch mich erinnern auch wenn jeder Mensch gerne bedeutend ist, wichtiger ist das du deinem Leben Bedeutung gibst. Deinen eigenen Wert definierst du allein, wenn du also andere für deinen eigenen Wert verantwortlich machst oder du in einer Sache wo du eigentlich die meiste Ahnung hast (Dich) andere Ihre Meinung mehr Bedeutung gibst, dann liegt hier der Fehler. Sprich oft haben solche Gedanken einfach damit zu tun, dass du dich selber nicht so toll findest, daran kann man aber arbeiten. Im Text hört es sich so an, als ob du gar nicht weisst, wieso Sie dir nie Freunde und Familie vorgestellt hat, ob das was mit dir zu tun hat ist zwar wahrscheinlich, aber scheinbar weisst du es nicht mal, vielleicht hat es auch mehr mit Ihr zu tun. In unserem System das wir haben muss sich eigentlich jedes Kind beweisen und viele waren auch mit Vorurteile oder gar Mobbing konfrontiert, ich bin selber kein Fan von diesem System, weil man allen Individuen sagt Sie müssen alle gut in bestimmten Dingen sein, obwohl jeder weiss das die Stärken und Schwächen sehr unterschiedlich sind und nicht jeder Mensch gleich lange dafür braucht. Im Endeffekt sollte man immer aus allem einfach das bestmögliche machen, denn auf gewisse Dinge haben wir keinen oder kaum Einfluss, bei vielen Dingen kann man aber etwas tun. Ich glaube dich beeindruckt Ihre kühle Art, weil das du das Gefühl hast, dass Sie damit super umgehen kann und kaum schlechte Gefühle hat im Gegensatz zu dir, aber weisst du was das ist einfach ein Irrglaube, da Ihre kühle Art einfach die Maske ist die Sie in dieser Situation dir gegenüber aufgesetzt hat, denn niemand bleibt komplett Cool wenn mit einem Schluss gemacht wird. Sowas würde ich nicht bewundern, weil Sie dir ja einfach was vorspielt und du es zu schlucken scheinst, dass hat aber wenig mit der echten Gefühlswelt deiner Ex zu tun. Ich meinte übrigens mit Alternativen, ob du diese Schule nicht wo anders zuende bringen kannst, denn sowas würde dir massiv Lebensqualität schenken. Bei dem was du angesprochen hast mit anderen Frauen oder in Ihrem Fall Männer, da würde ich das an der Schule eher aus dem Grund nicht machen, weil du bereits in solch einer Situation steckst wegen Partnerin von der Schule. Ihr seid beide Single und könnt euch wieder mit anderen Treffen, dass hat daher wenig mit respektlos zu tun und nur weil es für dich nicht in Frage kommt, solltest du diese Erwartung nicht an dein Gegenüber haben, denn im Endeffekt ist Sie dir keine Rechenschaft schuldig.
  22. Hey Ihr wart über 2 Jahre zusammen, dass ist zwar nicht besonders viel aber auch nicht wenig. Das bei dir die Alarmsignale angegangen sind als du immer noch nicht Familie und Freunde kanntest und Sie dann auf einmal an kommt und dich seltener treffen will und wieder mit Kondom verhüten will, dann verstehe ich das du darauf keinen Bock hast, man sollte sich zwar nicht im Affekt trennen aber im Endeffekt stand Sie nie richtig zu dir und das ist ein absolut plausibler Grund für eine Trennung. Wie Lafar schon angetönt hat ist es einzig und alleine wichtig, was du von dir selber hältst, denn egal was andere von dir denken, sowas macht dich nie besser oder schlechter, was du von dir und der Welt hältst, was du für ein Mindset hast, dass ist Entscheidend. Das dich deine EX jetzt super toll und attraktiv betrachten sollte ist ein Ego Ding, da würde ich abstand nehmen, denn das Ego ist in meinen Augen in jedem Mensch gleich, dass ist der Teil der sich auch wegen Kleinigkeiten (,, der hat das grössere Stück Kuchen als ich'') ärgert, sprich bei den einen Menschen hat das Ego sehr oft die Kontrolle und bei anderen ist das ziemlich Tief in einem Kerker eingeschlossen und kriegt nur sehr sehr selten Hofgang. Bei meiner letzten Trennung war das so, dass meine EX mich noch sehr gut fand und Sie mir einen 17 Seitigen Brief geschrieben hat, kurzfristig streichelt , dass zwar das Ego toll ist es trotzdem nicht, wenn du nicht zurück willst und es nicht geklappt hat und die Ex im Hinterkopf wohl immer noch ein Plan hat wie das nochmal was werden sollte. Da Sie sich in dem Sinn selber blockiert mit dem Mindset für etwas neues. Du hast eine Entscheidung getroffen und es klingt nach einer guten Entscheidung, also bleib dabei und lass das Ego aus dem Spiel. Geht Ihr immer noch in dieselbe Abendschule ? Gibt es da Alternativen ? Weil suboptimal ist es fürs verarbeiten auf jeden Fall das Ihr euch täglich sieht, da wäre Abstand und Kontaktsperre schon wesentlich besser.
  23. In meinen Augen gehört es doch zum Problem das ein Mann im gestandenen Alter nach 8 Wochen Beziehung bereits so Drama macht und das bei einer Frau bei der er wusste, dass Sie demnächst auswandert und wie das klingt sind es ja nicht ein paar Monate oder 1-2 Jahre (voraussichtlich). Ich bin mittlerweile auch schon einige Zeit Single und mir würde nicht im Traum in Sinn kommen mit einer Frau eine Beziehung zu starten die demnächst Weg ist. Ich verstehe sowas wenn man ein tolles Paar (3-5 Jahre Beziehung)ist und die Partnerin maximal 1-2 Jahre aus beruflichen Gründen wo hin muss, aber ansonsten macht sowas keinen Sinn selbst, wenn du das Mental gebacken kriegst. Wir reden hier von einer Beziehung die 8 Wochen alt ist und die Dame bereits schon von Freiräumen gesprochen hat, weil du Ihr zu anhänglich und unselbstständig bist. Viele Menschen tendieren, ja dazu direkt nach dem Ende einer Beziehung gleich wieder im Singlemarkt mitzumischen, zum einen um das Ego das gerade einen Schlag erlitten hat wieder zu pushen (was als Mann, wenn es dir dreckig geht eher schwierig ist) und zum anderen sich von den negativen Gefühlen abzulenken. Dazu kommt das du in einem solchen State normalerweise nur auch Frauen aus solch einem niedrigen State anziehst, sprich in meinen Augen sollte man sein Auge nach Innen richten und nicht nach Aussen, weil du ansonsten einfach die Baustelle wechselst mehr aber auch nicht, wenn du Pech hast ist die sogar grösser als die Letzte. Man kann ja gerne was lockeres Starten oder mal ein ONS mitnehmen um wieder ein paar Erfolgserlebnisse zu haben, aber wenn du Beziehungsneedy bist ist sowas keine gute Idee, dann biste nämlich einfach mit der nächst besten Frau zusammen, die ja zu dir sagt, egal ob es passt oder nicht. Bei dir hat das zwar getaugt um aus deiner Ehe zu kommen, aber ein solcher Thread nach 8-9 Wochen Beziehung zeigt das ja ziemlich deutlich. Daher alles gute auf deinem Weg und ich hoffe das du verstehst, dass du das primär alleine machen musst und das grundsätzlich einfacher als Single funktioniert als mit einer zweiten schwierigen Person an der Backe die weitere Probleme macht. Ich weiss ja selber wie es ist wenn man verliebt ist, jedoch lernt man im Alter den Verstand nicht auszuschalten um auch mal gewisse Gefühle zu hinterfragen, sprich ,,wieso fühl ich mich gerade so'' ? Du erschaffst deine Gefühle und oft teilen die dir auch was mit die meisten Menschen rennen aber lieber den guten Gefühlen hinterher und weg vor den schlechten anstelle mal auch die negativen zu fühlen und was draus zu lernen, Sie heissen ja Gefühle und nicht Gedränge. Ja dein letzter Satz mag stimmen, aber frag dich doch selber ob du dich eher nach deinem letzten Satz oder nach meinem letzten Absatz verhältst. Man braucht sich ja nicht fertig machen, wegen sowas, dass bringt eigentlich auch nix. Aber zu sich selber ehrlich sein auch wenn es manchmal sehr bitter ist, denn es ist der erste Schritt um etwas zu verändern.
  24. Ja du musst definitiv eine Therapie machen und das auch wirklich wollen. Du beschreibst dich als eine Person die immer Jemanden braucht um glücklich zu sein, sprich du schiebst die Verantwortung glücklich zu sein auf alles andere nur nicht dich Selber. Da liegt auch das Problem das du keine Verantwortung für viele Dinge in deinem Leben wo du grossen Einfluss hättest nicht übernimmst, stattdessen schiebst du die auf die Situation oder andere Menschen, sprich du warst lange unglücklich in deiner Ehe, trotzdem hast du das besser gefunden als mal alleine zu sein und deswegen bist du da nur wegen der Möglichkeit des warmen Wechsels raus. Daher auch hier die Medikamente und der Therapeut sind nur Krücken die dir helfen sollen, aber wenn du selber nicht alles dafür tust und abermals diese Krücken Verantwortlich machst, dann wird es nicht klappen. Merk dir eins: Wem wir die Verantwortung geben, dem geben wir auch die Macht und damit überhaupt die Kompetenz etwas zu ändern. Deine Gefühle stammen von dir und auch wenn wir heutzutage Tricks auf Lager haben an denen etwas zur rütteln so bist einzig du dazu in der Lage wirklich tiefgreifend etwas zu ändern. Wie du über dich und die Welt denkst macht einen riesigen Unterschied und sobald du dich wirklich magst ist sowas wie Verlustangst und Eifersucht kaum bis gar kein Thema mehr, dann denkst du dir nämlich bei einem Schlussstrich, dass du damit die Möglichkeit hast eine besser passende Partnerin zu finden. Dazu würdest du dir auch 2-3 mal überlegen, ob die Zeit die du hast wirklich für eine Fernbeziehung opfern willst, denn immer nur tippern und telefonieren hast halt nix mit Qualitytime zu tun. Aktuell bist du leider noch sehr abhängig von den Frauen in deinem Leben und sowas geht nie lange gut vorallem als Mann nicht, also fokusiere dich einfach mal 100% auf dich.
  25. Du reisst das hier etwas aus dem Zusammenhang/Situation. Wir reden hier vom TE, welcher eine ''feste Beziehung'' führt seit 4 Jahren mit der Dame sollte also klar sein, was ich mit Beziehung meine, da spielt es auch keine Rolle, ob du und ich Etiketten gut finden oder nicht. Dasselbe gilt für die Regel die man definiert oder eben nicht. Generell bin ich da ja bei dir mit deinen Grundsätzen und auch kein Freund von vielen Regeln, aber wenn man halt Freiheiten will die normalerweise nicht in die klassische Monogame Beziehung gehören muss das kommuniziert werden und muss ich Ihr ebenso diese Freiheiten zugestehen. Oft merkt man ja schon Anhand des Wertesystems des Andern, was derjenige schätzt oder eben nicht, dass ich der Hardcore Christin, welche erst nach der Heirat sex haben will ich nicht nach einem Jahr Ehe mit einer offenen Ehe kommen musst ist klar, jedoch schadet es nie bei allen Dingen die von der 0815 Beziehung abweichen oder anderen Bedürfnisse zu sprechen, denn im Endeffekt kann man nicht in den Andern hineinschauen. Sowas hilft dir auch beim screenen und spart dir, wenn du die Konsequenzen ziehst auch Wochen / Monate / Jahre welche du in einer nicht funktionierenden Beziehung verbringst.