Theo12

User
  • Inhalte

    33
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

7 Neutral

Über Theo12

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

865 Profilansichten
  1. Sie war/ist meine Oneitis. Das ganze Rauf und Runter hat mich nur enormst verärgert gemacht. Genau genommem werfe ich heute nicht das erste mal die Flinte ins Korn, sondern schon das dritte mal. Bisher war einfach der Umstand, dass ich nicht zur eskalation kam, der Grund für meinen Frust. Diesesmal sind klare Worte gefallen, neue Situation. Ein Korb - oder ist es überhaupt ein Korb? Immerhin sagte sie mir nur sie wisse nicht, ob sie mir ihr Herz geben könne. Das ist doch kein endgültiger Korb? Oder rede ich es mir wieder schön? Sie will Bauchkribbeln - aber krieg ich das jetzt überhaupt noch hin? Was mich an ihr hält? Der närrische Glaube dass es doch noch klappt? Im Moment gerade nicht, aber die Schönrede-Falle, die immer ein paar Tage später kommt, deutet doch darauf hin. Ausserdem kratzt es sehr an meinem Ego, dass ich bei ihr garnichts auf die Reihe bekomme. Ich habe ein halbes Jahr investiert und keinen Kuss, keinen Sex, nichtmal verliebtes Händchenhalten bekommen!? Das will ich so nicht enden lassen. :( Mit zweien war ich schon im Bett - das Bauchkribbeln-Argument kam dannach: Wenige Tage (wobei ich da glaube, dass ich IHR OneNightStand war) und das andere mal nach 2 Wochen. Diesesmal kams von der, mit der ich nichtmal eskalieren konnte.
  2. Ich hab schon am Samstag abgemacht zum Joggen im Wald mit ihr.... Immernoch nexten? Aber den Tipp mit keine Energie mehr verschwenden, werde ich beherzigen. Ich geh hin, wenn ich Lust habe und ansonsten eben nicht. Verschwende keine Energie mehr darauf, den Kontakt zu halten oder irgendwelche Dates zu bekommen. Sie kann meine Lückenfüllerin werden, an Tagen an denen ich nichts besseres zu tun habe... Morgen Abend fängt mein Salsakurs an. Alternativen ahoi!
  3. Wieviele Dates? Wie sind die gelaufen? Eskalationsmäßig? Blocks? Erzähl doch mal alles von vorne, wenn wir dir helfen sollen. Die Trauergeschichte sprengt zwar schon ein wenig den Rahmen des KFKA, aber ich führe es gerne aus: Ist ne Kollegin von mir, die ich nun schon seit einem halben Jahr kenne. Quasi zu "Beginn" als ich mit PUA anfing. Darum habe ich anfangs alles falsch gemacht (da kein Wissen). Habe sie im onlinedating kennen gelernt, aber nicht völlig eskalieren können. Sie blockt immer dann, wenns Ernst wird (Treffen in Stadt oder draussen no problem, aber zu ihr nach Hause bin ich erst einmal gekommen und das war von ewiger Zeit). Als ich dann mit dem Einlesen ein wenig weiter war und mehr eskaliert habe, war es irgendwie schon zu spät. Ich habe (peinlich!) noch keinen KC geschafft bei ihr (Obwohl ich in der Zeit parallel auch schon KCs/FCs hatte mit anderen Damen). Berührungen und Umarmungen gehen problemlos, aber sie wecken bei ihr keine Gefühle. Ich habe sie auch schon zwei mal zur Seite geschoben (abgeschlossen/pseudo-genextet), wobei sie dann nach 1-2 Wochen wieder kommt und mir schreibt, dass sie mich vermisst ( --> Das ist eine meiner Hass-Reaktionen bei Frauen. Ich kapiers nicht: Warum schreibt man jemandem "ich vermisse dich" ohne dann auf Angebote einzugehen? Klar, es ist ein doublebind - aber was erhoffen sich Frauen davon?) Als sie letzten wollte, dass ich zu ihr komme und dann später das Angebot wieder zurückzog, ist mir die Abgeklärtheit abhanden gekommen. Ich habe ihr gesagt, dass wir es wohl lassen sollten, da ich keine Lust habe weiterhin nur Freunde zu bleiben (ich weiss, übler Fehler). Daraufhin kam dann das übliche "blabla, ich werde dich sehr vermissen, ich mochte deine umgebung sehr, wir haben viel gelacht blabla, aber ich weiss nicht, ob ich dir das geben kann, was du dir wünscht.blabla". Es geht auch in ein anderes Problem über, das ich eigentlich gesondert fragen wollte, aber ich packe es jetzt auch rein. Ich kriege nach einer gewissen Zeit von meinen HBs unglaublich viele Körbe mit der Begründung sie fühlten das "Bauchkribbeln" nicht. Dieses verfluchte Bauchkribbeln! ich hasse dieses Wort aus dem Mund einer Frau mittlerweile wie die Pest. Ich kapiere nicht, was ich noch mehr tun kann, um einer Frau das Bauchkribbeln zu beschaffen. Die HB von der ich jetzt rede hat in der Diskusion das fehlende Bauchkribbeln ebenfalls erwähnt und da bin ich aus der Fassung geraten. Natürlich spührst sie kein Bauchkribbeln, sie lässt mich ja auch nicht ran! Las uns in deine Wohnung gehen, lass uns Liebe machen und DANN kommt das Bauchkribbeln. Aber immer nur mit Essen und Spazierengehen, kommt sowas nie. Und es mir dann zuschieben, obwohl sie immer abblockt.
  4. Obs creepy ist oder nicht, lass ich jetzt mal aussen vor. Aber bei der Dame, die selber sehr schlechte Erfahrung mit Männern gemacht hat, ist es definitiv nicht die beste Vorgehensweise. Ich glaube hinterlistig kommt da besser. Nicken und, wenn sie nicht guckt, packen. Oder halt nexten. Ich bin nicht sicher, ob ich das noch objektiv sehe, oder zu sehr im subjektiven Traumland schwelge. Darum kam ja auch meine Frage. Gestern gings mir beschissen wegen ihr, heute bin ich eigentlich wieder im Full Spirit und denke mir "Wieso abbrechen? Wenn man nach einem block schon die Finte ins Korn wirft, erreicht man nie was". Natürlich halte ich die Augen nach Alternativen offen - aber warum die Türe hier jetzt ganz schliessen?
  5. Ich habe von ner Braut mündlich nen Semi-Korb bekommen ("Ich glaube nicht, dass ich dir mein Herz schenken kann. Tut mir leid"). Auf der anderen Seite, schreibt sie aber noch weiter (2 Tage später), dass sie es schade findet, dass sie mich als Freund verliert. (Invest?) Nun wüsste ich gerne, ob ich genau das tun sollte (nexten) oder einfach ignorieren und weiter treffen und dann halt "trotz des Korbes" eskalieren soll. Ich glaube mittlerweile gelernt zu haben, dass man einen Scheiss darauf geben soll, was Frauen sagen. Solang sie nicht Kontakt komplett abbrechen, zählen ihre Taten und nicht die Worte. --- Auf der anderen Seite mag ich sie aber auch echt gerne (mehr als die restlichen HB, die ich nebenbei kennenlerne und date) und rede mir das vieleicht einfach zurecht?
  6. Theo12

    Region Bern/Solothurn

    Moin Zusammen! Ich (28J) lebe selber an der Grenze Aargau/Solothurn und bin daher sehr flexibel in sowohl Zürich/Luzern/Basel/Bern unterwegs. Bin noch eher am Anfang meiner Entwicklung, habe aber schon ein paar Erfahrungen gesammelt. Das Daygame liegt mir ganz gut, aber im Clubgame habe ich nur sehr wenig Erfahrung. Nen Wing zu haben wär doch mal ne Klasse Sache! Falls ihr bock habt, schreibt mir doch einfach.
  7. Witzigerweise bin ich morgen in der genau gleichen Situation wie du und habe auch schon ähnlich viel Schiss davor. :) Morgen startet an meiner Uni der Salsa-Einführungskurs und ich habe so viele Ängste in meinem Kopf. Das ich keine abkriege, dass ich unfähig bin zu tanzen und drum niemand mit mir tanzen will, dass alle anderen Männer besser sind/besser aussehen als ich und das es schon alles Päärchen gibt und ich alleine da sitze als Mittleidsjunge. Also von demher bitte sei mein Held und erzähl uns, dass du gegangen bist und unglaublich viel Spass hattest.
  8. Danke für diese Message! Ich bin selber ein Anfänger und das eskalieren fiel mir bisher immer schwer. Ich dachte der block sei ein Todesurteil, aber nun wo ich diesen Post von dir lesen konnte, habe ich einen Blickwinkel auf das Eskalieren. Es klingt so, als wäre der block gar nichts schlimmes. Selbst wenn man von einer Frau geblockt wird, wird man in ihren Augen an Wert gewinnen. Wenn das so stimmt, kann ich zukünftig viel hemmungsloser und entschlossener eskalieren.
  9. Ganz ehrlich, den Hauptfehler hast du gemacht. Frauen, bei denen du Failst danach einfach als "behindert" abzustempeln, ist total dumm, kurzsichtig und nichtgerade lösungsorientiert.
  10. Nein, sämtliche Energie ist da verschwendet. Du warst ein Ferienflirt und nichts anderes. Das ist doch nichts neues. Frauen sind viel offener im Urlaub, aber im Alltag bauen sie dann langsam wieder ihre ganzen Zwänge-Schilder auf. "Was in Vegas passiert, bleibt in Vegas". Wenn du einfache Girls willst, plane deinen nächsten Urlaub oder fange an, hier Frauen anzusprechen, wo du dann nicht in die Urlaubsflirtfalle treten kannst.
  11. Das ist ein hervorragender Vorschlag, den werde ich mir merken. Danke Running Buddha!
  12. Danke schonmal für die Rückmeldungen. Damit habt ihr beiden recht und ich denke auch, dass dies einer der Gründe für die Fails sind. Am Anfang gehe ich mit einem anderen Mindset in die Sache rein. "Verzaubere sie!" heisst dort die Devise. Aber nach der Kennenlernphase wechsel ich schnell auf die Beziehungsschiene "mmh...eigentlich wär sie nicht schlecht als Freundin. Wieder eine Beziehung haben. Regelmässig Sex haben, regelmässig Kontakt haben." Vieleicht/Vermutlich ist dort wirklich der Wurm drin begraben. Aber mal eine andere Frage: Absolut jede Frau fragt mich immer, ob ich denn auf der Suche bin - Was soll man da antworten? Und wie überzeuge ich mich selber im Innergame, dass nach der Einen wieder die Nächste kommt? Ich vermute ich knicke an der Stelle ein, wo ich positive Vibes einer Frau bekomme. Wenn ihre Signale auf Akzeptanz stehen. Das war ja auch ziemlich genau der Zeitpunkt, wo es beim obrigen Beispiel wieder schief ging. Ich bin überzeugt, nach der ersten Nacht war sie Feuer und Flamme für mich. Ich dachte mir schon "wenn du jetzt nichts falsches machst, dann hast du wieder eine LTR im Sack." Ob sich dies nun auf meine Ausstrahlung oder mein Verhalten ausgewirkt hat, kann ich nicht sagen. Aber wenn ich anfange selber zu glauben, dass es gut mit ihr läuft, dass ich sie rumkriege oder gar das wir zusammenkommen könnten, dann geht die Achterbahn meist runter und kurze Zeit später muss ich aussteigen.
  13. Sein Liebesleben auf die Reihe zu bekommen, gleicht wie Fahradfahrenlernen. Man fliegt immer wieder mal auf die Schnauze. Aktuell liege ich wieder einmal am Boden neben meinem Fahrrad und die Erfahrung der letzten paar mal haben mir gezeigt, dass es mir gut tut, wenn ich kurz hier darüber berichte, meinen Frust ablasse und auch noch ein paar gute Tipps und Muntermacher von euch kassiere. Was ist passiert: Ich: 27 Sie: 27 Habe Mitte letzte Woche zu nem Mädel online Kontakt hergestellt. Sie war sehr offen und aktiv. Bereits am Folgetag hatten wir einen Datetermin wiederrum für den nächsten Tag (Freitagabend). Ich traf mich am Abend um 21:00 Uhr bei ihr und wir gingen in eine Bar was trinken. Das ganze lief gut und gegen 24:00 Uhr war ich bei ihr in der Wohnung. Habe eskaliert und es kam zum Geknutsche und Gestreichel. Sie ging selber gut mit und klebte regelrecht an mir und suchte immer wieder Streicheleinheiten. Eine Stunde später war dann klar, dass ich bei ihr schlafen würde. Die Nacht durch blieb es beim Kuscheln, aber am Morgen habe ich dann weiter eskaliert. Beim Ausziehen des Höschens hat sie dann geblockt (habs drei-vier mal probiert), aber ich kam auch so zufriedenstellend auf meine Kosten. Sie verschob auch ihre Arbeit um 2 Stunden um noch länger mit mir im Bett bleiben zu können. Nachdem ich dann gegangen war ging es keine drei Stunden und ich bekam von ihr bereits die Folgenachricht: Viele Herzchensmileys und ob wir uns heute Abend wiedersehen können. Bis dahin war sie meiner Meinung nach voll gehooked mit sämtlichen Schmetterlingen und sonstigem Scheiss. Ich ging später am Abend wieder zu ihr und von da an ging es gefühlt bergab. Wir grillten zusammen und ich entspannte mich in ihrer Nähe. [Anmerkung: Beim Kennenlernen gebe ich immer voll Gas, erzähle viele Geschichten und bin aktiv. Aber wer kann das 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und, wenns zur Beziehung kommt, bitteschön 60 Jahre lang durchziehen???] Wir betrieben etwas smalltalk und ich hörte ihr zu. Sie selber war von der Arbeit ziemlich fertig (hatte ne 60 Stunden-Woche hinter sich). Ich konnte sie zu diesem Zeitpunkt immernoch Küssen wann ich wollte und Gekuschel gab es eigentlich auch noch ordentlich. In der Nacht lief dann garnichts (ich massierte sie ein wenig und dabei ist sie eingeschlafen). Am Morgen aber gabs nur noch sehr zurückhaltend Körperkontakt. Sie lies sich diesesmal auch nicht wirklich im Bett behalten und so sind wir bereits 15 Minuten nachdem der Wecker losging aufgestanden. Sie brachte mich zum Bahnhof und es gab noch ein bis zwei Küsse aber ich merkte da schon, dass ich sie nicht mehr sehen würde. Am Abend kam dann die Nachricht, auf die ich gewartet hatte: Habe es mit Würde hingenommen und ihr für ihre Ehrlichkeit gedankt und ihr für die Zukunft alles gute gewünscht. Auf den Zusatz meinerseits, dass ich es echt cool fände, wenn sie, sofern sie in den nächsten Tagen genauer weiss woran es lag, es mir doch bitte schreiben würde, damit ich daran arbeiten kann und es für die Zukunft bei der nächsten netten Frau besser machen könnte, bekam ich nur das übliche blabla, bei der Richtigen wirds dann schon passen und ich müsste mich nicht für eine Frau verbessern. ---Tja, was die gute aber nicht weiss und was mich nun vom Fahrrad geschmissen hat, ist, dass sie nun die vierte Frau in Folge ist, bei der mir das passiert! Ich habe einen guten Start mit den Mädels (kriege regelmässig Follow-Up-Dates), aber nach dem Kennenlernbonus verlier ich sie jedesmal. Kurz für mich zur Selbstmotivation: In nur einem dreiviertel Jahr vom AFC mit ner heillosen ONEITIS zu jemandem, der es in einem Abend in 3 Stunden schon in die Wohnung einer Frau schafft, ist doch eigentlich ne Spitzenleistung!Nach 26 Jahren totaler sexuellen Verwahrlosung ebenfalls in so kurzer Zeit bereits solche Fortschritte zu machen, ist doch ebenfalls klasse! Ich habe in dem halben Jahr mit mehr Frauen geflirtet als vorher insgesammt!An dem Abend, als sie mir die Nachricht zuschickte, hatte ich bereits wieder ein Date mit der nächsten Frau. Fuck yeah!Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, verdammtnochmal!Doch ich bin jemand, der einfach nicht zufrieden ist mit sich selber, wenn er nicht die 100% des Weges schafft! Immer wieder frage ich mich, was ich falsch gemacht habe und warum es nicht geklappt hat und dass ich jetzt lieber bei ihr wäre, als wieder alleine in meinem Bett einzuschlafen. Das zieht mich regelmässig in echte Depressionsphasen rein. Um vom Frustpost noch etwas nützliches mitzunehmen: Ist dieser, ich nenne es mal Rückstoss, in euren Anfängen auch passiert? Dass man sich zuerst gut mit nem Mädel amüsiert, sie aber irgendwie nicht halten kann? Woran lag es bei euch und was für Tipps hättet ihr mir beim nächsten mal? Wie hält man überhaupt die Spannung, die Anziehung und den guten Eindruck über Stunden hinweg aufrecht? Ich denke, ich habe langsam gelernt, wie ich Frauen zu Beginn anziehen kann aber weiss noch nicht, was ich tun muss um sie zu behalten. Über ersteres liest man im PUA-Business vieles, beim zweiten Punkt fühle ich mich aber noch heillos überfordert. Ich habe fertig. Danke fürs Lesen!
  14. Onlinegame ist generell ziemlich mies. Wenn man dazu noch am Anfang ist so wie du, ist es das miserabelste und dümmste und schädlichste und zeitverschwenderischte was man tun kann. Ich könnte noch mehr Adjektive raushauen, aber ich denke, es ist klar was ich meine. Meine Erfahrung im Onlinegame: Es gibt immer einen Grund, warum Mann und Frau ihr Glück online versuchen müssen. Immer. Solche Partner will man nicht.
  15. Das "System" funktioniert leider so, dass die Frau aussuchen kann. Glaubt man Human- und Evolutionsforschern, könnte sich das zukünftig ändern, da ich glaube gelesen zu haben, dass tendenziell mehr Frauen als Männer geboren werden. Irgendwann wird es somit einen "Männermangel" geben und dann dreht das Spiel vieleicht? Aber das ist Zukunftsmusik, die keinen von uns interessiert. Unsere heutige Welt heisst halt "Mann muss Frau gefallen". Wenn du dich dadurch unter Druck gesetzt fühlst (so gehts mir beispielsweise auch an manchen Tagen), dann musst du deine Einstellung zum Thema ändern.