-.Sonic.-

Member
  • Inhalte

    342
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.905

Ansehen in der Community

91 Neutral

2 Abonnenten

Über -.Sonic.-

  • Rang
    Routiniert

Letzte Besucher des Profils

1.682 Profilansichten
  1. Also ich fang mal beim Titel an..."in eine Beziehung gerutscht". Das geht nicht. Das geht nur dann, wenn Mann kein Frame hat und du nicht kongruent handelst. Kongruenz heißt, du handelst nach deinen Gefühlen, bzw. danach, was du willst. Diese zeigen dir klar, was du willst. Scheiß mal auf die Gedanken darüber. Was sagen dir deine Emotionen? Du hast die Wahl über deine Entscheidungen. Und du hast dich gegen deinen Willen für eine Beziehung entschieden. Hier spielt auch rein, dass du Angst hast alleine zu sein. Die Angst zeigt dir, dass du die falsche Entscheidung getroffen hat. Steh zu dir selbst und beende es. Wie soll das denn enden?
  2. Vergiss sie. Liebe Grüße
  3. Hä? Ihr habt euch doch gegenseitig ausgesucht. Was spielt denn das für eine Rolle? Sitzt du nach einem geilen Treffen mit deiner Perle daheim und zerbrichst dir ernsthaft den Kopf darüber? Wenn deine Freundin irgendwie respektlos wird, dann liegt es nicht daran und dann kannst du auch nicht irgendwie aufgesetzt sein (damit meine ich im Nachgang deine ganzen PU-Künstle bei ihr zu pushen oder alle anderen Pläne die in die Richtung gehen), in der Hoffnung, dass sie dich als Gott betrachtet, der sie auserwählt hat - Attraction is not a choice. Wert strahlst du aus wenn du danach lebst. Nicht durch Worte. Das klingt alles so robotermäßig - "immer kontrolliert und korrekt" - machst du dir nicht selbst voll den Druck?
  4. Nicht wissen was sie angeschleppt...wenn ich das schon lese. Gekränktes Ego bis nach Bagdad. Du willst den coolen Frauenabschlepper raushängen lassen, willst zeigen wie geil PU ist, hast Angst dass du als manipulativer Heini rüberkommst. Was ist für dich PU? Manipulation? Oder Persönlichkeitsentwicklung? Steh doch einfach dazu. As simple as that. Kommt mir so vor als würdest du selber denken dass das alles Manipulation ist und traust dich null zu dir zu stehen. Und am Ende hast du auch noch Angst, dass deine Freundin dich nicht so wahrnimmt und willst es ihr reindrücken (davon abgesehen, dass sie zurecht lachen darf, wenn du ihr erzählst, wie man die oder die abschleppen kann - das wirkt doch mega aufgesetzt). Und damit verspreche ich dir, geht der Schuss nach hinten los und du wirst einfach nur wie eine arme Nudel da stehen. Wenn du cool bist, musst du nichts beweisen - aus, Ende.
  5. Okay, Nora scheint wohl wirklich einen großen Teil in deinen Gedanken einzunehmen. Man merkt, wie dein Verstand rast, die Gedanken kreisen sich nur um sie, dazu ärgerst du dich, dass du den Abend nicht so genießen konntest, wie du wolltest, das befeuert dein Gedankengut, das Negative. Deine Vorwürfe sind allein nur negativer Self-Talk, achte mal drauf, wie du dich äußerst, wie DU dir nicht gut tust: "abgefuckt, scheiß Lüge, packte meinen Scheiß zusammen, könnte mich ohrfeigen, behinderte Nora, ich will nicht weinen, ich kotze mich selbst an, scheiß Gedanken, kack Vorwürfe". Sei mal cool zu dir. Keep calm, ja? Du scheinst dich runterzubuttern, aus diesem inneren Mangel sucht dein Ego automatisch nach dem was dir in diesem Moment bestimmt 100% Glück bringen würde...Nora! Deswegen suchst du, und suchst du, rennst weg, rennst weg, flüchtest und flüchtest weiter. Siehst in jedem Gedanken und in jeder Erinnerung die heilige Nora. Soll ich dir mal was sagen, nicht Nora ist für dein Glück verantwortlich, sondern DU, DU, DU! Du sagst, du kümmerst dich um dich selbst, ja? "Ich umgebe mich mit Leuten, arbeite normal weiter, verbringe Zeit mit den jungs, wasch mein Auto" Du rennst weg, das tust du, und ich sag dir und schwör dir hoch und heilig, dass du dein Leid weder mit anderen Leuten, noch mit deinen Jungs, noch mit irgendeiner anderen Ablenkung auflöst. Kurz danach geht der negative self-talk wieder los... man, bitte tu dir diesen scheiß doch nicht an, sei lieb zu dir: "Ich halte es aus, diese scheiss Gedanken, diese kack Vorwürfe an mich selber, alles halt. Hatte überlegt in meiner Urlaubswoche an die Ostsee zu fahren für n paar Tage. Fiel mir aber ein, dass wir darüber mit gesprochen hatten mit Nora. Nora hier, Nora da." Aushalten? Gedanken hält man nicht aus! Gedanken zeigen dir was du aufzuarbeiten hast. Gedanken lässt man zu. Unter den Gedanken stecken Emotionen, die freigelassen werden wollen. Du willst nicht weinen? Welcher Depp hat dir das eintrainiert? Alter hock dich doch mal hin und lass es zu. Heul einfach drauf los. Man sieht hier wieder ein Musterbeispiel, was der größte Gegner eines Menschen ist: ER selbst, die STILLE, sein Naturell. Ist es nicht erschreckend, dass du kein Moment der Stille annehmen kannst? Das ist das perfekte Spiegelbild der heutigen Zeit: jeder Moment der Stille wird gefüllt durch Ablenkung, Smartphone, Sex, Drogen etc. Weißt du aber zu was das führt? Zu fucking endlosem Leid, weil man NIE und NIMMER zu sich selbst findet durch all diesen shit. Und deswegen gehts dir scheiße. Weil du dich dir nicht stellst. Die Nora ist ein Symptom deiner momentanen Unfähigkeit still zu sein. Ich empfehle dir zudem, dir einen etwas positiveren Narrativ zuzulegen. Schau mal Gedanken und Erinnerungen sind da, um sie zu verarbeiten. Genau das tust du gerade. Das Problem ist deine Befeuerung dieser. Ist grad eine Chance in dir zu wachsen. Nutze sie. Schritt 1: Setz dich hin. Lass es kommen. Schritt 2: Fühl rein, aber bleib in dir gefestigt. Schritt 3: Lass los.
  6. Wollt grad sagen...wenn ich das schon höre von wegen "betäuben". Junge als wäre die Blondine irgendein Trostpflaster und müsste mal herhalten dafür dass du verletzt af bist. Betäuben klingt auch so als würdest du einfach flüchten wollen vor dem Schmerz. Vielleicht liegts auch an der Wortwahl. Wenn ja tuts mir leid. Wie wär's wenn du dich mal ne Stunde auf deinen Hosenboden setzt und es einfach zulässt, alles was hochkommt, im Moment verweilst, anstatt immer nach dem nächsten Kick und Moment zu streben. Gebe da @Branx recht.
  7. Gleiche Situation hier. Nur nicht das mit dem depressiv werden. Sondern einfach weil meine Ex auch ziemlich "outgoing" war, und jung. Sie hat immer mehr Leute getroffen, hatte eine neue Freundesgruppe, u.a. mit ihrem neuen. Ich war halt eher settled und hab mein Ding gemacht. Lass uns mal ein Bild von dir zeichnen, welches meinem direkt nach der Beziehung ähnelte: 1) Vor zwei Wochen Trennung --> das Ding ist noch frisch. Daraus folgen mehrere Punkte: 2) Dein Selbstwert ist reduziert, du wurdest verlassen während es dir innerlich ziemlich schlecht ging. D.h. die Ausgangslage in der du dich befindest, besteht aus einem inneren Mangel. Dieser Mangel resultiert in deinen Fragen: 3) ..du bist unsicher, willst die Leere füllen, deswegen willst du sie nicht verlieren. Bedeutet: Du willst die Bestätigung von ihr, dass sie dich braucht, damit du doch noch einen Funken Wert in dir findest, obwohl es ersichtlich ist, dass sie klar KEIN Interesse mehr hat. 4) In einer Beziehung tritt an die Stelle des allgemeinen Bedürfnisses nach Liebe das Bedürfnis nach der Liebe deiner Freundin. Ziel ist es für dich das allgemeine Bedürfnis nach Liebe wiederherzustellen. Aber an erster Stelle steht jetzt die Liebe zu dir! 5) Lass dir helfen, betrauer den Verlust und geh erst dann wieder eine Beziehung ein, wenn du dich nicht mehr bedürftig fühlst. 6) Lass all deine Emotionen zu: Zorn, Trauer, Furcht, Bedauern. 7) Kein Ex-Back aus deinem momentanen State möglich. Es würde dir schaden. Du hast (ihr habt) es sauber ohne Drama zu Ende gebracht. Glückwunsch dazu und jetzt geh raus und rappel dich auf!
  8. Streu nochmal richtig Salz in die Wunde!😄
  9. Also. Ich hab meine Ex am Bahnhof angesprochen. Und sie würde ich objektiv auf ne 9/10 schätzen. Also jeder hatte sich nach ihr umgedreht. Ne wirkliche Granate. Aber schau, Aussehen ist nicht alles. Und man redet sich vieles gern schön danach obwohl sie absolut scheiße war und sich hinter deinem Rücken schon nach einem neuen umgesehen hat. Ist nicht das Gelbe vom Ei. Ich hab am Ende auch viel falsch gemacht, mich körperlich zurückgezogen, Aufmerksamkeit aufgrund meines Lebens zurück genommen. Dann muss man aber auch wiederum fragen, ob es wirklich die wahre Liebe war oder sie nur als "Sexspielzeug" betrachtet hat. Geh in dich. Wir sind in der Blüte unseres Alters. Du bist sogar selbstständig. Als Mann musst du schauen dass deine externen Aspekte (Beruf, Geld, Ambitions...) passen - aber dein Inneres eben auch in einer Balance steht. Schau dass du dich so sehr liebst, dass du den anderen genau soviel Liebe und Freiheit gönnst. Dann wird sich alles in deiner Wirklichkeit deinem Inneren (nämlich Glück) anpassen 🙂
  10. Okay. Lass uns reden. Ich bin in der selben Situation. Sie Typen kennengelernt aufgrund des Fsj's, son Jahr rum war das ein hin und her, ich hab sie machen lassen. Ab dem zwei jährigen kam in ihr dann der Gedanke auf, dass das Leben ohne Lockdown auch Spaß macht. Sie hat sich mehr mit neuen Freunden getroffen, die ihr einen Floh ins Ohr gesetzt haben, von wegen sie solle jetzt ihre Freiheit genießen und doch lieber jetzt reisen oder whatever. Dann kam das Gespräch à la "dass sie hier so unglücklich sei, sie hier nichts mehr erfüllt und ich (danke dass du für mich entscheiden willst 😂) doch auch noch Träume hätte." Da wusste ich schon ay ay ay, jetzt hock ich mich mal in meine Stube, mach mein Handy auf lautlos und meditiere darüber, dass ich bald allein sein werde. Das hat mich drauf vorbereitet. Natürlich war ich traurig, hab ihr das auch gesagt, war vielleicht dann auch etwas genervt dass sie mir irgendwelche Vorwände reindrückt anstatt EHRLICH zu sein, hab aber innerlich schon gesagt, dass es jetzt allmählich doch Zeit wird, loszulassen. Dann kamen auch immer wieder Anrufe, wie sehr sie mich liebe, und sie froh sei mich zu haben (zwei Tage vor der Trennung 😂), und sie habe diesem Typen, der ne Woche davor - natürlich kurz bevor es bei uns komisch wurde - und er ihr sein Interesse offen bekundet hatte, deutlich gesagt "dass sie wüsste zu wem sie gehörte". Sigi klar, ich habs abgenickt, mir nichts dabei gedacht, im Endeffekt wollte sie damit wahrscheinlich ihr Gewissen beschwichtigen, dass da doch alles sauber über den Tisch lief zwischen uns beiden. Dann kam es wie es kommen musste, kurz vor ihrem Urlaub haben wir uns getrennt und wir sollten uns unser Glück in Zukunft gönnen egal mit wem oder was. Und nach 5 Wochen weiß ich, dass da was läuft zwischen den beiden. Also I know your Feelings. Ich vermisse vor allem das Kuscheln nach Konzerten, wenn ich mich verschwitzt vom Schlagzeug spielen total fertig, frisch geduscht, neben sie gekuschelt hab. Das war einfach Zuhause sein. Und das hab ich geschätzt. Aber mein Leben war währenddessen geil. Und jetzt noch geiler. Weil ich es nicht hab schleifen lassen. Und immer wieder Nachhause gefunden hab und zwar "in mir selbst". Ich hab ein Tag danach meinen Song für sie laut in meinem Auto laufen lassen, so ein Banger man, ich bin wirklich so verdammt stolz auf dieses Lied, ich hab Rotz und Wasser geheult. Aber ich bereue es nicht. Ich hab meine fucking Passion da rein gesteckt und das spür ich in jeder Zeile dieses Liedes. Alter es geht weiter! Es wird. Es wird. Versprochen! Gestalte dir dein Leben so wie du es willst. Mit den Menschen die DICH lieben! Und es wird fucking amazing. Ich wünsch es dir vom ganzen Herzen.
  11. Ich frage mich, ob deine Aussage, "jede käme irgendwann zurück", auf eigenen Erfahrungen basiert? Und bei wie vielen war es so? Ich wünsche mir eher, dass sie nicht wieder ankommt, bzw. wenn, wir uns im Guten gegenüber treten können.
  12. Das erinnert mich an meine erste Beziehung mit ner 18 jährigen. Tu dir das nicht an, wenns dich zu sehr einnimmt man.
  13. Im Endeffekt ist doch der einzig richtige Schritt zu vergeben und loszulassen. Ganz ehrlich, warum Widerstand leisten, gegen etwas, was sie eh schon WOCHEN davor in ihrem Kopf entschieden hat. Teilweise wollen die dann trotzdem noch den Urlaub mit dir mitnehmen. Kann gut gehen (so wie einmal), danach hatte sich die Beziehung gerafft durch harten Frame. Aber wenn da jemand anderes im Spiel ist, dann ist das eigentlich nur noch reiten auf nem toten Pferd. Und da hilft nur klares, hartes und entschiedenes Loslassen OHNE Drama. Sondern einfach aus Nächstenliebe irgendwo. Weil ihr ja trotzdem ne gute Zeit hattet. Natürlich kann man hirnficken, ob der Typ nicht schon länger in ihrem Kopf war. Spielt aber nun keine Rolle mehr.
  14. Warum sollte eine selbstbewusste Frau zu ihrem Ex zurück? Die ziehen weiter, wenn sie wissen was sie wollen...Man muss ja nicht auf Zwang einen auf "ihr es heimzahlen" machen, die werden einfach weitergehen und neue Erfahrungen sammeln.
  15. This man. Push einfach nach vorn. Hör auf einen auf Herzensbrecher zu machen. Da tränt dein Ego. Lieb sie einfach so hart dass du ihr sogar gönnst dass jemand anderes sie jetzt lieben kann. Ihr hattet doch ne nice Zeit und habt voneinander gelernt 🙂