Prince_Boring

Member
  • Inhalte

    186
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     505

Ansehen in der Community

108 Gut

Über Prince_Boring

  • Rang
    Herumtreiber
  • Geburtstag 13.07.1971

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Hamburg

Letzte Besucher des Profils

1.405 Profilansichten
  1. Ist es nicht einfach so - was meiner Meinung nach diesen ganzen Thread überflüssig macht - dass soviele Menschen soviele unterschiedliche Dinge unter PU verstehen und dazu zählen, dass es schlicht keinen Sinn macht zu fragen, ob PU wirksam ist oder nicht. Von vielen wird Persönlichkeitsentwicklung zu PU gezählt - kann mir nicht vorstellen, dass das schädlich für ein erfolgreiches Kennenlernen von Frauen ist. Andere diskutierten hier nur Streetgame - wenn ich PU darauf reduziere, kann ich natürlich sagen, dass Persönlichkeitsentwicklung viel wichtiger ist, als der richtige Opener. Und da PU nicht klar definiert und abgegrenzt ist, macht es meiner Meinung nach keinen Sinn, über die Wirksamkeit von PU als Ganzes zu diskutieren. Über einzelne Techniken und Aspekte, was viele hier im Thread getan haben, ist es natürlich sinnvoll und möglich, zu reden und die Wirksamkeit zu bewerten.
  2. Und das ist meiner Meinung nach eines der Probleme - ist das nun eine Bringschuld der Männer oder eine Holschuld der Frauen, dass da mehr in den unteren Ebenen den Job beginnen sollten? Nach meinem Eindruck wird das immer noch primär als Bringschuld der Männer angesehen und mit immer neuen Maßnahmen zu korrigieren versucht. Die hatten aber alle bisher (denn sonst würden wir die Diskussion gar nicht führen) nicht so richtig Erfolg. Kann es sein, dass wir teilweise das Problem fehleinschätzen, und es doch zumindest teilweise eine Holschuld der Frauen ist?
  3. Nur zu meinem Verständnis - bist du selber knapp unter Rentenalter und sprichst auch in der Altersgruppe an? Ansonsten wundert es mich, dass die Rentner und Rentnerinnen es überhaupt mitbekommen, dass du in der Woche 5 Leute ansprichst. Aus kleiner Entfernung, wenn du das kalibriert machst, sollte man den Unterschied dazu, jemanden anzuprechen, den du schon flüchtig kennst, meiner Meinung nach nicht erkennen.
  4. Also meiner Meinung nach: Wenn Dein Haus brennt nicht rumheuilen, sonder ein bisschen "toxische Männlichkeit" auspacken, Mund zusammenkneifen, Eimer schnappen und löschen. Wenn dein Haus dann trotzdem abgebrannt ist und deine Arbeit von 20 Jahren dadurch zerstört, gerne auch mal heftig heulen oder ärgern Am nächsten Tag spätestens mit dem Heulen fertig sein, ein bisschen "toxische Männlichkeit" auspacken, Mundzusammenkneifen, Maurerkelle anpacken und neues Haus bauen. So würde ich meiner Meinung nach finden, dass man als Mann mit Emotionen und Situationen, die einen emotional belasten, umgehen sollte, wenn man männlich ist. Und in einer Partnerschaft hat man sicher auch meistens lieber eine Frau an seiner Seite, die so mit Emotionen umgeht, als andauernd zwischen superbegeistert/happy und tieftraurig/tränefluss hin und her pendelt und nur immer darauf wartet, dass im zweiten Fall der starke, rationale, männliche Partner das schon lösen wird. Um auf die Frage des TE konkreter einzugehen: Bei emotionalen Liedern, die du spielst oder singst, brennt nicht gerade dein Haus. Also warum nicht Emotionen zeigen. Du schreibst was, von "Internet dazwischen". Hast du dich mal gefragt, ob es weniger Angst ist, dass andere deine Emotionen unmännlich finden, sondern mehr, dass du dir selbst da nicht im Reinen bist?
  5. Kann ich mich teilweise anschließen aber ich möchte ergänzen, dass das Problem nicht die Gleichberechtigung ist, sondern die veränderten Geschlechterrollen. Selbst wenn der Vater die klassische Geschlechterrolle vorgelebt hat, gibt es das Problem, dass heute meiner Meinung nach im Flirten, die Geschlechterrollen nur noch diffus definiert sind. Das hat aber eben nicht dazu geführt, dass die Frau auch Typen deutlich öfter ansprechen würde, sondern hauptsächlich dazu, dass es jetzt massiv bei vielen Leuten Zweifel gibt, ob der Mann überhaupt noch eine Frau ansprechen kann/darf. Geschlechterrolle unklar => richtiges Verhalten unklar => besser nichts tun, als was Falsches zu machen => klassisches männliches Flirtverhalten unter Kritik, weil aktiv (=was tun statt nichts tun) => lass uns lieber Tindern, weil man da nicht ins Fettnäpfchen treten kann.
  6. Ich denke, Dein Kommentar Trine und der Textabschnitt von saschaaa auf den Du Dich beziehst, geben ein bisschen das Problem des ganzen Threads bzw. der ganzen Diskussion wieder. Die " Portion an Frechheit, Unanständigkeit und Aggression" kann, je nachdem wie man das interpretiert, einen charmanten, witzigen, selbstbewussten Menschen, der einen gewissen sexuellen Vibe rüberbringen kann, beschreiben oder ein Arschloch, dass sich nicht angemessen benehmen kann, ein sabberndes Begattungsverlangen rüberbringt und meint man könne sich mit Ellenbogen durchsetzen und an der Grenze des Übergriffigen und jenseits davon operieren. Ebenso kann man alles, was der Threadstarter beschreibt, als Inhalt von PU sehen und alle hier werden denke ich zustimmen, dass man dann eher in ein krankes Mindset reinläuft, wenn man dem folgt oder, was viele in den Antworten getan haben, anmerken, dass das kein PU oder missverstandenes PU ist.
  7. Warum soll es nicht möglich sein. Was meiner Meinung nach aber gefährlich ist, ist die Tatsache, dass deine Gefühel erst auftraten als sie die F+ beendet hat. Könnte also, was einige hier schon geschrieben haben, weniger plötzlich entdeckte Gefühle bei dir sein, sondern der Effekt, dass man etwas, was man für selbstverständlich angenommen hat, nicht wertschätzt aber auf einmal den großen Verlust empfindet, wenn einem das weggenommen wird.
  8. Warum nicht - du hast dich nicht zu ihr gesetzt, nicht weil sie dir Signale gegeben hat, dass sie das nicht will, sondern weil du dir unsicher warst. Und die eigene Unsicherheit ist hier ein schlechter Ratgeber (auf den ich auch viel zu oft höre). Führst du das Gespräch weiter und fragst sie irgendwann dazwischen nach ihrer Nummer, weisst du woran du bist. Und unterm Strich ist es sowohl für die Frau als auch für dich die Situation, die am wenigsten creepy ist, weil die Lage dann geklärt ist. Deutlich besser meiner Meinung nach, als wenn du die erste Kontaktaufnahme über mehrere Zweijahresperioden ausdehnst.
  9. Kann meiner Meinung und Erfahrung nach funktionieren, wenn beide anderweitig in funktionierenden Beziehungen sind. Ob es funktioniert, wenn man schon mal was miteinander hatte, weiß ich nicht, hätte da aber Bedenken.
  10. Ganz allgemein finde ich das normal, wie viele Spielarten der Sexulatität normal sind. Wenn du keine Kinder willst und dich Pornos mehr befriedigen - und um Befriedigung geht's ja beim Sex - warum nicht. Wenn es dich mehr befriedigt, warum nicht. Allerdings scheint es nicht normal für dich zu sein, weil du sonst diesen langen Thread nicht geschrieben hättest. Also denke ich du musst einmal in dich reinschauen, warum du das problematisch findest. Problematisch allgemein ist meiner Meinung nach allerdings der Punkt mit der Demotivation, weil gesunde Ernährung und Training sind ja einfach auch wichtig für die Gesundheit und das allgemeien Wohlbefinden. Was du auch überhaupt nicht geschrieben hast, ist, wie es mit sonstigen sozialen Kontakten mit Männern und Frauen aussieht. Wenn die leiden würden, dann wäre es sicher auch nicht gut für die seelische Gesundheit.
  11. Wenn man unter 500 EURO geht könnte auch TIMEX oder Seiko 5 eine Alternative sein. Wenn man den Kreis etwas erweitern will bei den über 500 EURO Uhren, finde ich Hamilton noch ganz gut. Werke sind dann ähnlich/gleich Tissot, weil alles Swatch Group.
  12. Ich würde bei Möglichkeit 2 keineswegs ausschließen, dass da auch Frauen dabei sind, die einfach mit der Situation des angesprochen werdens überfordert sind und bevor sie jetzt anfangen zu klären, ob der der sie anspricht evt. Partnermaterial zwischen ONS und LTR wäre, beenden sie das Ganze zur Sicherheit mit "ich habe einen Freund" - ob Interesse da ist und ob sie dem dann auch nachgeben, haben sie zu dem Zeitpunkt noch gar nicht realisiert. Man sollte nicht unterschätzen, inwieweit das Ansprechen auf der Straße und in der Öffentlichkeit z:t. verpönt ist oder als völlig unnormal angesehen wird. Ich betreibe kein Game, weil ich glücklich in einer LTR bin aber habe einer Kollegin mal erzählt, dass wenn ich in einer fremden Stadt den Weg nicht weiß, ich lieber Leute anspreche und frage (also Frauen oder Männer) als das Handy mit Goggle Maps hervor zu kramen. Reaktion, dass man das mit Absicht macht, war ähnlich wie wenn ich gesagt hätte, ich stelle mich in fremden Städten gerne nackt auf den Marktplatz. Langer Rede kurzer Sinn: "Ich habe einen Freund" sagen, wenn es nicht der Fall ist, muss meiner Meinung nach nicht automatisch kein Interesse bedeuten sondern kann auch eine Abwehrreaktion sein, die ganz schnell und quasi halbautomatisch abläuft, weil Frau aus der Stressituation raus will.
  13. Prince_Boring

    Beratung Ben1996

    Nein, ich denke das passt schon - starren sollst du auch nicht. Problematisch sind die Leute, die halt nie in die Augen schauen können oder bei Blickkontakt vom anderen sofort wegschauen. Und wenn du andauernd in die Augen deines Gegenüber starrst, wie soll sioe dann wissen, wann du etwas besonders mit einem langen Blickkontakt kommunizierst. Auf der Straße ist es meiner Meinung nach noch einmal eine Nummer schwieriger. Insbesondere in unserer "ich halt am liebsten intensiv Blickkontakt mit meinem Smartphone" Welt.
  14. Na ja, falsch ist es bestimmt nicht hier zu fragen, weil, wie du schon festgestellt hast, wird hier die Situation oft genau aus dem umgekehrten Blickwinkel analysiert. Machen wir es docjh mal so und denken, er hätte hier gepostet. Der Tipp den er bekommen hätte wäre es gewesen zu eskalieren und wenn nichts daraus geworden wäre / du geblockt hättest - Kontaktabbruch und um andere Frauen kümmern, weil du tust ihm emotional nicht gut und es wird nur immer schlimmer. Ist also die Frage, ob es deiner Meinung nach tatsächlich die Situation ist, dass du ihm emotional nicht gut tust und es nur immer schlimmer wird, je länger es geht, und wenn du tatsächlich seine Freundin (ohne +) bist, dann fahr den Kontakt drastisch zurück. Denn du willst nicht, dass er in einer Situation ist, die ihm nicht gut tut. Wenn das flirten für dich Spiel und für ihn ernst ist, dann passt es halt nicht zusammen. Funktioniert nur, wenn es beide als Spiel sehen. Übrigens können meiner Erfahrung nach Frauen und Männer durchaus gut miteinander befreundet sein. Am besten, wenn beide in einer glücklichen Beziehung mit einem anderen Partner leben.
  15. Prince_Boring

    Beratung Ben1996

    Also wenn man 'nen guten Abend mit dir verbringen kann, ist das ja schon mal was für ein Treffen. Du solltest auch mal eine realistische Einschätzung Deiner Konkurrenz haben. Da rennt nicht nur Carlos rum und selbst, wenn Carlos gerade da ist, gibt's immer noch die Frauen, die Carlos eher für schmierig halten. Nach manchen Deiner Threads meine ich auch, dass du einen, zwar ein bisschen zynischen, aber ganz ordentlichen Humor entwickeln kannst. Wenn man bei einem Treffen mit Dir eine lustige und interesante Stunde oder zwei verbringen kann, ist das schon mal was. Bei Sexualität ist die Bandbreite relativ groß meiner Meinung nach - auf dem Junfrauen Level kannst du also gar nicht wissen, ob's nicht was gibt, das gerade du bieten kannst. Kannst Du eigentlich gut Blickkontakt halten? Ein freundschaftliches Gespräch mit dem richtigen Blickkontakt kann sexueller sein, als 50 zweideutige Sprüche in Kombination mit einem bis zum sechsten Knopf am Kragen geöffneten Hemd und einem Goldkettchen auf der behaarten Brust.