erlmeier

Member
  • Inhalte

    267
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     877

Ansehen in der Community

187 Gut

Über erlmeier

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Niedersachen

Letzte Besucher des Profils

1.436 Profilansichten
  1. Was habt ihr eigentlich gegen Caps und Jogginghosen?
  2. Jetzt weiß ich, warum ich die ganze Zeit so ein Gefühl von Dejavu habe. Dieselbe ignorante Selbstüberhöhung, und alle anderen sind "Haider," siehe auch
  3. Mal wieder: allein schon für das Video ❤️ bevor jemand fragt: https://www.instagram.com/laiamanzanares/
  4. I bin überwäldiggt! War wohl zu lang nimmer im Chat. Jetz bin i aber sehr gespannt. Leseprobe?
  5. Jo, @PU456, wenn du dir deine Heldenverehrung nicht kaputt machen willst, meide doch einfach den Thread, aber nerv' net damit, das kommt total kindisch rüber. @endless enigma wann ist das neue Buch fertig? 😄
  6. Absolute Empfehlung: Habe zuletzt Amazon Prime wieder gekündigt und mir Netflix geklickt: Bojack Horseman Season 5: ❤️ ❤️❤️ Chilling Adventures of Sabrina: Besser als erwartet, völlig anders als diese 1996er Sitcom, stilistisch eher an aktuelle Teen-Serien angelehnt (Teen Wofl, Riverdale, ...). Halb-Hexe versucht den Spagat zwischen der Welt der Sterblichen inkl. Boyfriend und dem satanisch-kannibalistischem Hexenzirkel ihrer Familie. Garnicht schlecht, aber auch nicht überragend. Und einen Film habe ich tatsächlich gesehen, nämlich: Mission Impossible: Fallout: Sehr sehr geil. Tom Cruise rennt, springt, rollt und klettert noch mehr als bisher (sie haben auch die Szene dringelassen, in der er sich den Fuß gebrochen hat beim Stunt). Sonst gucke ich Filme nur noch selten am Stück, aber der war mal garnicht langweilig. Und natürlich:
  7. erlmeier

    Fichtlektüre

    Ersma, guter Grundton in deinem Beitrag, danke. Nicht alle sind ja nur hier, um zu streiten. Insofern sind auch die Innergame-Vertreter hier, um dir aus ihrer Erfahrung etwas mitzugeben. Die stoßen dir jetzt sauer, wo ich mich halt direkt frage, warum. Weil es wirklich nur diese Fraktion gibt? Ne. Hier ist doch alles von, ich nenn es mal so, "Fick or Cope" bis "Innergame is everything" vertreten. Man kann halt nur nach dem gehen, was man lesen kann. Da du bisher gehaltvolle Beiträge nur ankündigst, aber nicht lieferst, springen halt einige auf das, was man bisher von dir lesen konnte. Und für mich klingt das, ohne es böse zu meinen, wirklich nicht so, als wärst du mit dir und der Welt im Reinen. Das ergibt sich schon aus deiner Wortwahl und Reaktionen. Da wäre nun ein möglicher Ansatz, an dieser Einstellung und den Gründen dafür, sich selbst, zu arbeiten. Für manch einen war die Arbeit an sich selbst, im Äußeren wie im Inneren eben doch zielführend, darum weist man darauf hin. Warum sträubst du dich so gegen diesen Ansatz? Hat dich dein bisheriger glücklich gemacht? Niemand kann dir den perfekten einen Ratschlag geben, der alles umdreht, aber wenn du offen bist für die Erfahrungen und Ansätze anderer Menschen, glaube ich, kannst du deinen eigenen Weg finden. Statt es direkt abzulehnen, erkläre doch bspw., warum du "Innergame" für nicht zielführend hälst. Antworte gern mit deinem angekündigten langen Beitrag, wir warten sehnsüchtig ❤️
  8. Och, die Arme. Kann sie ja gern machen, einfach so weiterleben, nichts ändern, dann können wir aber den Thread hier wirklich dicht machen. Hatte aber den Eindruck, dass sie mit der Situation und den Konsequenzen dieses hormonellen Drangs nicht zufrieden ist. Dann kann man was tun, um damit umzugehen. Und ma ehrlich, das ist zwar ne Begründung, aber besser als "bin Mann, bin geil, muss Ficki, Konsequenzen egal" ist die auch nicht, und da würde man zurecht nem Typen entsprechend links und rechts eine klatschen. Horrorvorstellung my ass, genau darum geht's doch, dass das keinen Horror mehr verursacht. Will TE auf lange Sicht glücklich werden, oder nur den Hormonen hinterherrennen?
  9. Das Problem ist, eigentlich will sie b (oder denkt, b zu wollen), nämlich in diesem Fall: Mal alleine klarkommen, sich nicht auf Männer stürzen, die sich anders verhalten, als sie es gern hätte. Besonders, wenn er sich mal wieder nicht meldet, dann ist er doof und sie will ihn eigentlich eh garnicht. Dann kommt aber die Neediness, sobald er sich doch wieder meldet, und das ist ja alles garnicht so schlimm,. für ein bisschen Nähe und Fickificki kann man seine vermeintlichen Grundsätze ja schonmal wieder aussetzen, nicht wahr? Also wird dann doch a gemacht, also den Typen treffen und sich kacke fühlen hinterher, weils garnicht das ist, was man möchte, um sich gut zu fühlen, sondern temporäre Verdrängung. Meldet er sich nicht mehr, kommt der Trotz wieder raus, un b ist angesagt. Wie schon mehrfach angemerkt, wäre wahrscheinlich c angebracht, mal völlig von sowas loskommen, mit sich selbst zufrieden sein, denn dann gibt man sich diesen Shit und das ganze Hin und Her garnicht mehr. Mit 18 geheiratet? 12 Jahre zusammen. Kürzlich getrennt? Da kommt natürlich auch nicht viel "erwachsene" Datingerfahrung bei rum, geschweige denn die Fähigkeit, mit sich selbst auszukommen. Persönlich würde ich dir auch empfehlen, Ladydie, mal ne Weile die Füße stillzuhalten, was Männer angeht. Wird sich dann in 1-2 Jahren bezahlt machen.
  10. Smartphones, mobiles Internet, ist das so abwegig? Man wird quasi von früh an auf pure Neediness und ständige Verfüg- und Erreichbarkeit trainiert. Glaub den meisten geht dann der Arsch auf Grundeis, wenn sich Leute, mit denen man Sex hatte seltener melden/kommunizieren, als zufällige Bekanntschaften, die dich täglich zutexten und ihre Instastories posten. Wo das herkommt is easy peasy (höhö) erklärt, erklär den Leuten lieber, wie sie dieses Leeregefühl in der Brust loswerden, wenn sich jemand nicht täglich meldet.
  11. Und da war's das mit der FWB. Gerade erstmal gemerkt, dass die jetzt länger lief als meine längste monogame Beziehung. Tja. Mehr Zeit für Freunde und Feiern 🙂

    1. Vorherige Kommentare anzeigen  3 weitere
    2. erlmeier

      erlmeier

      Grundsätzlich gut, ist schon richtige Entscheidung so, wir hätten uns sonst irgendwann (bald) nicht mehr ausstehen können, Trefffrequenz und Motivation war eh schon eher wechselhaft zuletzt. Trotzdem natürlich hart, wie immer, wenn man den Kontakt zu einem geliebten Menschen (erstmal) einstellt. Daher: Sowohl Trost als auch Bier nehme ich gern an 😉

    3. SimoneB

      SimoneB

      Nach 3 Jahren höre ich gerade mal auf zu fremdeln 😂

    4. Mccookie

      Mccookie

      Wenn es die richtige Entscheidung war, hast du dir und ihr in Zweifel einiges an Drama erspart. Verantwortungsvolle Entscheidung, kannst stolz auf dich sein (Y)