Dreamie

User
  • Inhalte

    55
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

13 Neutral

Über Dreamie

  • Rang
    Herumtreiber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

1.101 Profilansichten
  1. Aus einem Text kann man natürlich nicht komplett auf dein Leben schließen, das vorweg. Wie hier aber andere bereits gesagt haben, würde ich mal überlegen, ob dein Leben wirklich so ist, wie du es uns hier zeigst. Dein Text klingt sehr nach einem niedrigen Selbstwertgefühl. Ich kann natürlich verstehen, dass du dir jetzt denkst "hä? Ich bin doch geil, alle Frauen stehen auf mich, wie sollte ich da ein niedriges Selbstwertgefühl haben?". Aber genau da ist der Punkt. Du schreibst einen langen Text, was für ein toller Hecht du doch bist und dass dich nur sehr wenige Frauen begeistern können. Eventuell sind diese Frauen, die dich anziehen, ja auch solche mit einem niedrigen Selbstwertgefühl? Versuch mal zu reflektieren, wie war das in deinen letzten LTR's? Haben deine Freundinnen da Züge gehabt, die in Richtung "ich finde mich nicht schön" oder "ich kann das nicht" gehen? Oder auch als Extrem in die andere Richtung? Sieh diese Antwort nicht als Angriff, wir möchten dir hier alle helfen. Ich erwarte auch keine Antwort von dir, in der du sagst "Ja, du hast Recht!". Dass das nicht passieren wird, wissen wir alle. Aber setz dich in einer ruhigen Minute einmal hin und denke nach, ob du wirklich so zufrieden mit dir bist, wie du tust. Nimm dir öfter mal Zeit, um darüber nachzudenken. Vielleicht bewirkt es etwas.
  2. Musst du dir sowas wirklich antun? Ihr seid 3 Monate zusammen und schon geht es so los. Ich kenn das verdammt gut, glaub mir. Viele im Forum werden dir wahrscheinlich sagen "sie ist 18, will ihr Leben leben, lass sie doch". Aber genau so gut solltest du auch dein Leben leben können. Und wenn sie dazu gehört, dann solltest du auch was von ihr haben. Wenn sie Feiern, Alkohol usw so weit über dich stellt, dann such dir wen anders, ist das Beste. Ich bin selbst immer gegen sowas, aber sie passt scheinbar einfach nicht zu deinem Leben momentan. Abgesehen davon finde ich es tatsächlich sehr unattraktiv, wenn Frauen nichts anderes als Feiern und Alkohol im Kopf haben. Klar, alle paar Wochen mal weggehen, am Semesteranfang zu den Parties gehen, zu Geburtstagen, da ist ja nichts dabei. Sich jede Woche den Verstand wegzusaufen und nicht viel anderes im Kopf zu haben ist für mich allerdings ein No-Go und auch dich stört es, wie es sich so liest. Ich kann dir nur dazu raten, alles mit ihr nochmal zu überdenken und ob eine andere Person nicht besser in dein Leben passt.
  3. Soweit alles okay. Wenn sie es aber wirklich so "offensichtlich" und vor deinen Augen macht, dann würde ich das ganze nochmal überdenken. Wenn es dich zu sehr nervt, dann zieh die Konsequenzen draus. Klar darf man auch mal anderen hinterherschauen, du tust sicherlich das Gleiche. So wie du schreibst klingt es aber, als würde sie direkt zum Nächsten hüpfen wollen und dich nur warm halten, bis sie was "besseres" gefunden hat
  4. Ich vermute, dass das auch an deinem Umfeld liegt. Ist deine Familie evtl. sehr schnell voreingenommen? Hörst du Sachen wie "der macht x, mit dem will ich nichts zu tun haben" oder ähnliche Dinge? Falls nicht, hast du sie evtl. in deiner Kindheit gehört? So wie ich es herausgelesen habe, ist dieses Podest ja nur bei deiner Familie so extrem, nicht aber bei Freunden. Mach dir einmal Gedanken, ob das zutreffen könnte. Dieses Verhalten habe ich nämlich vor allem gesehen, wenn die Familie schnell urteilt und die negativen Seiten thematisieren.
  5. Bei uns ist es auch nur unwesentlich mehr. Aber dafür ist der Preis umso höher, sodass sich das kaum lohnt für einen halben Nachmittag. Die Zeit, die man sieht, ist wichtiger, da hast du Recht. Wenn man sich aber nur alle 2 Wochen mal 2-3 Tage sieht, dann ist das das etwas anderes, finde ich.
  6. Genau so sehe ich das auch. Scheint bei ihr aber ganz anders zu sein. Sie macht das, was ihr am besten passt und nimmt dabei keine Rücksicht auf irgendwas. Gerade mit deinem letzten Satz stimme ich überein! Hättest du konkrete Vorschläge, wie man damit klar kommen könnte? Es ist zwar immer leicht gesagt, letztendlich aber doch schwerer in der Praxis. Das ist dann vermutlich falsch rübergekommen. Sie ist nicht die, die für mein Glück verantwortlich ist, sondern nur ich selbst. Sie bringt quasi noch den letzten Sonnenschein in mein Leben. Gerade am Wochenende (oder jetzt in den Semesterferien) ist einfach nicht viel los, sodass das mit ihr immer günstig ist. Das ist ja auch gut! Dennoch finde ich, dass es auch dazugehört, dass man sich öfter mal sieht. Ich möchte natürlich auch durchweg eine gute Zeit haben, aber die Zeit, in der wir uns sehen, ist ja nicht schlecht. Was mir Sorgen bereitet ist eher das "nach 1-2 Tagen ist es egal". Schreibt man vllt. zu viel, ist man zu sehr verfügbar? Ich würde mich freuen, wenn sie von sich aus auch Treffen ausmacht und mich nicht immer hinten anstellt. Wenn auch beim Getexte oder Telefonieren ein Stück weit Liebe rüberkommt oder ich merke, dass sie mich wirklich sehen will.
  7. Dein Alter: 18 Ihr Alter: 18 Dauer der Beziehung: 1 Jahr + Art der Beziehung: monogame "LDR" (einige Kilometer) Probleme, um die es sich handelt: Ich komme direkt zum Punkt. Wir führen eine LDR und sehen uns momentan nur am Wochenende, da es durch das Studium nicht anders möglich ist. Unter der Woche schreiben / telefonieren wir hauptsächlich. Ich habe meine "Abwechslung" unter der Woche durch viele Unternehmungen, selten auch an vereinzelten Tagen am Wochenende durch mein Hobby. So würde ich sie also am liebsten jedes Wochenende sehen und etwas mit ihr unternehmen. Ihre Freunde sieht sie quasi täglich in der Uni und auch außerhalb. Mein Problem ist nun folgendes: Sie nimmt sich in letzter Zeit oft Dinge mit Freunden oder Familie vor. So wollten wir bspw. in den Semesterferien in den Urlaub fahren - haben nichts passendes gefunden, also fährt sie einfach ganz spontan mit ihrer Familie weg und findet dann keine Zeit mehr, in der wir wegfahren können. Sie hat versucht, mir das Ganze zu erklären mit Problemen in ihrer Familie, dass sie so nichts bezahlen müsse und wir eh nichts gefunden hätten. Alles nachvollziehbar, trotzdem verletzt es mich ein Stück weit. Das nächste Beispiel befindet sich an diesem Wochenende: Sie fährt mit ihren Freundinnen auf ein Konzert am Freitag Abend. Dafür fahren sie durch halb Deutschland. Sie kommen allerdings nicht Samstag zurück, sondern Sonntag Abend und verbringen ein paar Tage in der Stadt. Was sich für mich daraus ergibt ist, dass wir uns dieses Wochenende auch nicht sehen, genau so wie nächstes, da ja Ostern ist. Auch wenn das ganze sehr kühl rüberkommt, ist sie (wenn wir uns persönlich gegenüberstehen) die Liebe in Person. Es harmoniert alles perfekt, sie sagt mir, wie froh sie ist, wie gut es passt und ich höre mehrmals täglich Dinge in die Richtung. Negatives fast nie. Genau so gebe ich auch ihr einige Komplimente. Hier direkt "Next" zu rufen halte ich also für Schwachsinn. Das einzige, was mich fraglich werden lässt, ist, dass sie sagte "Wenn du hier bist, würde ich dich am liebsten nie wieder gehen lassen. Das hält so 1-2 Tage und dann hat man sich ans Alleine sein gewöhnt und dann muss ich dich nicht unbedingt sofort wieder sehen" (sinngemäß). Fragen an die Community: Ich möchte nicht einmal wissen, was ich tun kann. Viel mehr würde mich eure Einstellung interessieren. Ich lege an sich viel Wert darauf, sich zu sehen, habe aber das Gefühl, dass sie nichts für mich "opfern würde" (auch wenn sie das bereits ein paar wenige mal tat). Samstag zurückzukommen, damit man sich noch einen Tag sehen kann, fände ich an ihrer Stelle in Ordnung und so würde ich vermutlich auch handeln. Die Stadt kennt man so ziemlich auswendig, daher erachte ich es als nicht so wichtig. Was haltet ihr von meiner Einstellung? Übertrieben? Wie würdet ihr die Situation sehen?
  8. Genau diese Problematik kenn ich. Was ich für mich festgestellt hab ist, dass jegliche Unterstützung nichts bringt. Sie geht nicht von alleine ins Fitnesstudio? Dann geht sie nicht hin. Wenn du sie dazu überredest, bringt es auch nichts und sie wird sich wahrscheinlich eher noch dicker fühlen, da du sie ins Fitnesstudio schleifen willst. So wie sich dein Text liest, hast du ja kein Problem mit ihrem Gewicht. Was sich bei mir bewährt hat, ist, ihr einfach gut zuzusprechen. Nimm sie einfach mal an den Hüften, sag ihr "das fühlt sich gut an" und gib ihr einen Kuss. Kitzel ihr den Bauch und hab mit ihr Spaß. Das dauert seine Zeit, klar, aber ich denke so bist du am erfolgreichsten. Auch wenn sie nicht davon überzeugt ist, dass sie eine normale Figur hat, so steht sie doch zumindest dir mit ihrer Figur positiver entgegen. Bei uns ging es auch nur im Dunkeln. Mittlerweile geht's auch im Hellen. Erst neulich hab ich dann den Satz bekommen "Und du findest das wirklich schön so wie es ist?", was ich nur bejahte. Die Freude daraufhin konnte man ihr förmlich im Gesicht ablesen. Und auch, wenn hier einige schreien werden "ooh AFC", ich sag ihr solche Dinge gern auch mehrmals am Tag in unterschiedlichen Situationen. Hat mich kein Stück von ihr entfernt, ganz im Gegenteil. So lässt sie sich viel mehr auf mich ein.
  9. Genau. Ich hab ihre Unsicherheit gesehen, hab ihr einfach tief in die Augen geguckt und zum 2. KC angesetzt. So funktionierte es dann
  10. Was du hier beschreibst hatte ich vor einiger Zeit auch. Hab auch etwas vorgeschlagen, worauf etwas kam wie "Wir können gern mal etwas zusammen machen" / "nur freundschaftlich". Beim KC gab es dann erstmal einen Block mit "ich bin mir nicht sicher". Nach 10 Sekunden hat sie das allerdings scheinbar ganz anders gesehen und so wurde es ein schöner Abend, woraus sich eine lange Geschichte entwickelt hat. Wie es mit deiner Vorgeschichte aussieht, kann ich dir allerdings nicht sagen. Sollte aber nicht anders laufen ;) Über einen Bericht, wie es bei dir lief, würde ich mich auch freuen.
  11. Großen Dank für den Text! Das ist eine andere Sichtweise als die ständigen Kommentare "Oneitis". Mit dem Thread und den aufgezählten Punkten in der Schatztruhe kann ich mich nämlich tatsächlich nicht sehr gut identifizieren. Wie genau kann ich das Ganze denn nachforschen? Halte ich für sehr interessant und wichtig!
  12. Hey! Ich schildere euch ein Problem und wüsste gerne eure Meinung dazu. Ich führe soweit ein gutes und erfolgreiches Leben. Studiere meinen Wunschstudiengang, der mich noch mehr erfüllt, als ich es jemals geglaubt hätte, habe hier einen großen Social Circle, mit dem ich auch viel unternehme. Habe weitere Hobbies, denen ich aktiv nachgehe und auch da mittlerweile auf Erfolg stoße. Alles in allem würde ich also sagen, dass ich doch ein recht erfolgreiches Leben führe. Doch dann gibt es noch das "etwas". Dieses etwas, was mich immer öfter runterzieht: In einer Beziehung läuft am Anfang immer alles super, aber nach einem guten halben Jahr schleicht sich bei mir etwas ein - wie eine Sucht. Die Sucht nach dieser bestimmten Person. Ich habe weiterhin auch andere weibliche Personen im Arm (mehr nicht, da ich viel von monogamen Beziehungen halte) und sobald ich draußen und unterwegs bin, vergesse ich das Ganze. Aber wenn ich alleine zu Hause sitze kommt diese Sucht immer wieder hoch - ich will sie sehen, will ihren Duft riechen, sie vor mir haben. Vor allem am Wochenende, wenn man nicht den ganzen Tag mit Freunden verbringt, kommt das ganze hoch. Ich gehe anschließend auch anderen Dingen nach, allerdings werde ich dadurch immer etwas abgelenkt. Sobald die andere Person dann etwas auf Abstand geht, setzt Verlustangst ein und macht das ganze noch schlimmer. Es ist dieser eine Schritt, der mir fehlt, bis ich glücklich bin. Mein Leben erfüllt mich total, bis auf diese Sache - und es schafft immer wieder mich runterzuziehen. Hat jemand ähnliche Probleme gehabt und diese irgendwie beseitigen können? Wenn ja, was habt ihr getan? Bin auf eure Antworten gespannt! LG
  13. Ich denke aus deiner Geschichte können viele profitieren! Ich fand das ganze auf jeden Fall spannend zu lesen und es hat mir zum Teil doch einen anderen Blickwinkel auf's Leben geöffnet! Vielen Dank dafür! Es ist gut zu lesen und hat mich wirklich gefreut, dass du aus der Situation so "leicht" herauskamst und es dir gut geht.
  14. Sind in einer LDR (seit ca. 3 Monaten, davor 1 Jahr normale LTR ) Fragen wie "Hast du überhaupt Lust zu kommen?" nach Flakes/Verschiebung auf spätere Zeit ihrerseits in Ordnung?
  15. Dreamie

    Adieu!

    Lies dich mal zu den Themen Freezeout, Storytelling und Social value ein! Hast du dich schon mit der PU-Materie beschäftigt? Weiterhin liegt deine Priorität erst einmal bei dir selbst! Das heist du bist für deine Prüfungsergebnisse verantwortlich! Du bist für deine Freizeitgestalltung verantwortlich. Du sprichst neue Mädels an! Ihr gegenüber bist du freundlich und kurz angebunden. Viel glück Danke, das war vermutlich die Antwort, die ich gebraucht hab! Eingelesen habe ich mich was die Dinge eingeht bereits. Wie ich mich aber nach dem Freezeout im speziellen Fall verhalten sollte, war mir unklar. Ich melde mich wieder, sobald es Neuigkeiten gibt! :)