electricyoda

User
  • Inhalte

    13
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     8

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über electricyoda

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

569 Profilansichten
  1. Big Sorry! hatte mich falsch ausgedrückt, der Hausarzt war cardiologe der auch sehr professionell an die Sache ran ist und dann war ich noch bei einem cardiologen von meinen Vater. War leider nichts zu machen.
  2. Danke :] aber die Welt geht natürlich nicht unter, aber es war eine wichtige Idee für mich und deshalb wollte ich mir einfach ein paar hilfreiche Tipps holen um sowas langsam zu verarbeiten, mit Schnelligkeit wird das nicht das stimmt.
  3. Das bringt leider nicht viel, da dies ja erst mal vom Polizeiatzt festgestellt wird und dann nochmal vom Hausarzt selbst, die sind dann da ziemlich streng.
  4. Beruf des Polizeibeamten, da wäre das Problem da es mit dem beamtenstatus nicht vereinbar ist. die wollen halt nicht ewig blechen falls zu 0,01% was passieren sollte :P
  5. Ja da hast du recht, aber das Problem wäre das ich es so belegen müsste das es nie wider auftritt! :D Das tut gut, Danke
  6. Servus, Ich stehe vor einem Problem in meinem Leben das mich Beschäftigt und mir Kummer bereitet. Und zwar habe ich nach der Hauptschule eine Ausbildung gemacht bei der ich gelernt habe das diese nichts für mich ist und ich mehr möchte, darauf bin ich deshalb wieder zur Schule. Habe innerhalb von einem Jahr meine Realschule und im Anschluss, innerhalb von einem Jahr, meine Fachhochschulreife absolviert. Soweit so gut, die Frage warum das alles? Natürlich, ich hatte einen Traum, eine Vision, was ich aus meinem Leben machen möchte, und um diese zu erreichen wollte ich dies alles auf mich nehmen (wäre ich doch nicht so ein Spätzünder gewesen, hätte das bestimmt auch anders funktioniert). So jetzt habe ich ein Jahr auf mich genommen um diesen Beruf/Traum /Vision denn ich erlernen wollte zu bestehen, dies bestand aus vielen kleineren Tests. Die ich auch alle gut bestanden hatte somit hatte ich quasi in jeglicher Hinsicht alle Türen geöffnet nur noch eine letzte Hürde war zu Meistern. -> dies war ein Gesundheitlicher Test, bei diesem wurden bei mir Herzrhythmusstörungen festgestellt die aber laut meiner Ärzte nichts schlimmes sind und sich nicht auf meine Gesundheit auswirken. Zudem bin ich sehr sportlich trainiere drei mal im verein und gehe viel Joggen. Aber nebensächlich, auf jeden Fall war dies nicht vereinbar, mit der von mir gewählten Laufbahn. >BOOM< Da steh ich Traum geplatzt. So die ersten Tage wo ich das erfahren habe waren natürlich erst mal verwirrend, aber ich bin nicht so ein Mensch der sich wegen sowas klein macht. Ich hatte mir im voraus schon einen Plan b ausgemalt mit dem ich auch sehr zufrieden bin. Eine schöne Herausforderung (genau was ich suche und brauche). Ich will das auch gerne machen, also nicht das ihr jetzt denkt, ich mache das nur um einen billigen Ersatz zu suchen, damit habe ich mich ausgiebig beschäftigt. Mein Traum wurde nämlich vor ca 5 Wochen zerstört. UND GENAU DASS... ist mein Problem es ist jetzt ca. 5 Wochen her und ständig habe ich manchmal das Gefühl das ich mir einfach nicht genug Mühe gegeben hätte, oder wäre ich nur früher schon dran gewesen, obwohl ich für mein physisches Defizit nicht unbedingt was kann, zudem macht es mich manchmal auch traurig wenn ich daran denke (man malt sich ja dann seine Bilder selbst). Und dann macht es mich wieder Sauer weil ich es so lächerlich finde(Teufelskreis). Auf jeden Fall brauche ich Hilfe in der Hinsicht dieses Ereignis positiv zu verarbeiten. Also keine sorge ich bin jetzt nicht total depressiv, ich finde mein Leben auch so ziemlich toll auch ohne diesen Beruf, da ich noch so viele andere Möglichkeiten habe und soviel schönes noch erleben werde. - Ich versuche jetzt momentan diese Ergebnis einfach als eine Erfahrung im Leben zu betrachten und das es halt nicht so sein sollte. Habt ihr vielleicht noch ein paar Tipps um sowas gut zu verarbeiten, ich mein gut in ein paar Jahren werde ich vermutlich darüber schmunzeln, aber schön fände ich es natürlich direkt besser damit umgehen zu können. So mit freundlichen Grüßen yoda :*
  7. Guten Abend, Ich bin jetzt ne Weile schon im Forum und war eine Zeit lang der Meinung ich hätte echt nen Durchblick. Leider gräbt seit längere Zeit in mir eine Person (vermutlich Ich) die mir ständig sagt, ich sei nicht glücklich. Aber meine Probleme liegen nicht in der Verführung und an Freunden mangelt es mir auch nicht . Der Punkt ist mehr der das ich mich einfach selbst nicht als glücklich bezeichnen kann und mich nicht im reinen mit mir selbst fühle. So ziehe ich daraus, ich muss an meiner Persönlichkeit arbeiten an meinem SELBST an meiner Denkweise und mich einfach an den schönen Dingen die ich habe erfreuen. Es ist Zeit für eine Veränderung für meine Veränderung. Denn ich habe das Gefühl alles was passiert ob man mit Frauen super klarkommt der Job läuft oder man einfach mal in Ruhe im Garten sitzt und sein Leben genießt hat alles nur mit einem Selbst zu tun. Mehr nicht. So möchte ich fortan an mir arbeiten leider fehlen mir dafür die Werkzeuge. Deshalb bitte ich euch, auch wenn ich euch damit auf den Sack gehe, um Tipps und eventuell empfehlenswerte Posts die der Persönlichkeit helfen, um mit einem Selbst ins reine zu kommen. Ziele die ich mir erst mal an den Haaren herbeigezogen habe -> mich auf meine beruflichen Ziele Konzentrieren, meine Hobbys ausleben und nicht mehr hinten anstehen lassen für belanglose dinge, weiterhin fleißig an meinen Freundschaften arbeiten, mir Zeit für mich selbst nehmen, meine Freundin als Bonus ansehen und nicht mehr als kratzenden Tumor bei dem ich ständig das Gefühl habe ich müsste Alpha sein und mich komplett nach Pickup richten sondern ich möchte einfach ich selbst sein auf meine Art und Weise. Ich bin jedem Dankbar der mir Tipps geben kann. Mit freundliche Grüßen e - yoda
  8. Danke werde mich damit befassen. Ja ich weiß selbst das ich mir immer viel zu viele Gedanken mache ich muss da unbedingt an mir arbeiten. Wäre es falsch mich bei ihr zu entschuldigen? In dem Sinne das ich überreagiert habe.
  9. Oh ich weiß auch nicht was da in mich gefahren ist. Werde mich denke bei ihr entschuldigen das ich da überreagiert habe. Und mich mit den Beiträgen die du mir verlinkt hast mehr auseinandersetzen.
  10. Hallo Leute, Mein Alter : 21 Ihr Alter : 19 4 Monate Monogame ich glaube, ich habe gestern in meiner LTR etwas sehr Dummes getan. Und zwar erst mal zu mir ich bin des Öfteren eifersüchtig aber ich kann mittlerweile mit dem Gefühl relativ gut umgehen im Bezug auf meine Freundin und zeige ihr nicht das ich eifersüchtig bin. Doch gestern ist wieder etwas durchgekommen, worauf ich nicht Stolz bin. Und zwar hat sie mir erzählt das sie ab nächsten Jahr wieder in die Tanzschule gehen wird, um mit ihrem neuen Tanzpartner zusammen zu tanzen. Eigentlich sollte es mich nicht jucken das sie mit einem Tanzen geht, weil ich ihr ja vertrauen sollte & so. Doch musste ich dann gestern ansprechen, dass ich nicht weiß, wie ich damit umgehen werde. Ich habe ihr erklärt, dass es mich vermutlich eifersüchtig mache wird und ich nicht weiß, ob ich mit diesem Gefühl auf Dauer zu Recht kommen kann da es mich ja auf lange Zeit unglücklich machen würde und das ich nicht unglücklich in einer Beziehung sein möchte weshalb ich auf kurz oder lang dann meinen eignen Weg weitergehen müsste. Bewusst ist mir das der Tanzpartner sie nur Flachlegen möchte wie Männer halt so sind doch weiß ich auch das er ab un zu mit ihr schreibt, sie frägt ob sie, was unternehmen möchte und zudem hat sie mich noch nicht erwähnt, als wir was an dem Tag ausgemacht hatten als er sie fragte. Da sagte sie nur zu ihm sie hätte, keine Zeit und nicht das sie was mit ihrem Freund macht( wie soll ich das verstehen?) Als wir dann unser Gespräch gestern weiterführten, fing sie dann irgendwann an zu Heulen, das sie nicht möchte das wir uns trennen wegen so etwas und das ich ihr so wichtig sei. Natürlich hat mich das dann ein wenig weich geklopft, worauf ich sagte, ich möchte mich auch nicht wegen sowas von dir Trennen deshalb, sagte ich das ich mich mit dem Gefühl auseinandersetzen werde und natürlich versuche damit zurecht zu kommen aber das sie mir auch dabei helfen muss. So kam ich dann mit dem Vorschlag, dass ich dann einfach in der Zeit wo sie dort beim Tanzkurs ist zum Beispiel Zeit mit einer guten Freundin verbringen werde. Daraufhin fand sie den Gedanken schrecklich, sie denkt das ich dann Gefühle aufbauen würde und ich sie dann durch jemand besseres eintauschen würde. Durch das Geheule wurde es halt auch nicht leichter für mich und bin jetzt den Kompromiss eingegangen das wir zusammen eine Lösung finden werden wie wir das bewältigen. Doch kotzt es mich ein bisschen an das sie dann eifersüchtig sein würde, wenn ich was mit einer Freundin unternehme. Sie hat zum Beispiel einen besten Freund, mit dem sie auch Zeit verbringt bei ihm sagte sie dann, es sei was anderes. Und sie darf mit einem Tanzpartner tanzen gehen. Und ich soll dann daheim hocken und mich langweilen? Irgendwie kapier ich das nicht. Ja jetzt wie ich diesen Text hier schreibe hocke ich da und habe irgendwie ein Schlechtes Gewissen weil ich das Gefühl habe überzureagieren. Habe ich das? Gibt es vielleicht Tipps für meine Situation oder ist alles verkackt ? Grüße electricyoda
  11. Dein Alter: 21Ihr: 19Dauer der Beziehung: ca. 2 1/2 MonateArt der Beziehung: Monogam Hi Leute! Irgendwie finde ich mich in diesem Forum noch nicht so zu Recht um die Post zu finden, die mir in meiner Situation helfen könnten. Und zwar läuft die Beziehung die ich führe meiner Meinung nach sehr gut doch habe ich Abundanz Probleme die was mit meiner Persönlichkeit zu tun haben, wenn ich in einer Beziehung bin. Ich habe das Gefühl, das ich sehr eifersüchtig bin aber schlucke das meist immer runter und so habe ich dann immer das Gefühl, das ich das nach außen hin ausstrahlen würde. Meistens versuche ich mich dann einfach abzulenken um dieses negative Gefühl loszuwerden was dann auch meist funktioniert durch Hobbys oder etwas mit freunden zu unternehmen. Doch stelle ich mir immer so Fragen wie verhalte ich mich in der Beziehung so das ich nicht eifersüchtig auf sie wirke. Ich versuche mir immer einzureden das ich keine Probleme in der Hinsicht habe versuche mir alles schön zu reden, dass ich doch einfach glücklich für den Moment sein kann und wenn es dann halt mal nicht mehr funktioniert, ist es halt so.. diesen ganzen Mist. Doch im Endeffekt ärgere ich mich dann über mich selbst das ich es einfach nicht loswerde. Bei einem guten Freund von mir zum Beispiel ist es so das er null eifersüchtig ist zumindest lässt er das so wirken und ich verstehe nicht wie man seine Persönlichkeit so entwickeln kann damit so locker umzugehen. Zum Beispiel das wenn meine Freundin alleine Feiern geht wie gehe ich mit so was locker um ohne ständig darüber nachzudenken was nicht alles passieren könnte? Meistens unternehme ich dann was mit meinen Freunden aber irgendwie kratz es mich dann doch immer wieder. Zudem schreibt sie mir dann auch das sie jetzt so & so viel Alkohol schon getrunken hat und frage mich, was sie mir damit sagen möchte? Und das steigert meine Eifersucht dann noch mehr und wieder zu einem richtigen Kopf fick. Ich hoffe ich bin jetzt nicht zu sehr abgeschweift und es gehört noch zu diesem Foren Abteil. Grüße y0da
  12. Servus Männer, Dies ist mein erster Post in diesem Forum drum hoffe ich das ich hier auch im richtigen Abtei gelandet bin. 1. Mein Alter: 212. Alter der Frau: 19 3. Anzahl der Dates: keine 4. Etappe der Verführung: Absichtliche Berührungen & Sexuelle Berührungen 5. Beschreibung des Problems: So nun zu meinem Thema. Ich würde mir gerne ein paar Tipps holen, wie ihr denn in diesen Fällen reagieren würdet, und zwar war ich bis gestern im Urlaub dort war eine Freundin dabei, die ich vorher nie sonderlich registriert hatte, doch gegen Ende des Urlaubs kamen wir uns dann näher. Attraction müsste eigentlich da sein ( haben im selben Bett geschlafen sich nahzukommen war kein Problem das einzige Problem was besteht ist wir konnten nicht rummachen da sie momentan im Mund etwas Ansteckendes hat. Sex ging auch nicht, da noch zwei weitere Personen im Zimmer geschlafen hatten. So aber nun zum weiteren Verlauf sie schreibt mir nun auch aktiv, ich lasse mir beim Antworten eher ein wenig Zeit, sie ist momentan noch im Urlaub fährt heute zurück ich bin gestern mit einem Kumpel schon abgereist. Habe ihr am letzten Tag bevor ich los bin noch gesagt das mir die Zeit mit ihr gefallen hat und ein Treffen ist ausgemacht wenn sie morgen wieder zuhause ist. 6. Fragen: So nun einfach treffen dann layen( wird sicher seltsam ohne rummachen). Außerdem hat sie einen besten Freund von dem sie glaube ich auch einiges abhängig macht wie gehe ich mit so was am besten um? Zudem fährt sie in zwei Wochen einen Monat weg deshalb würde ich gerne versuchen so viel Attraction ( wenn man das dann so nennt!) aufzubauen, dass sie mich vermisst? Gibt es da simple Tipps um das anzukurbeln? Und gibt es ein bestimmtes Verhaltensmuster, dass man machen sollte, wenn HB länger weg ist. Habe kein bock das zu verkacken weil sie mir bisher recht gut gefällt. Grüße Boys